„Wer sind die wahren Covididioten?“

Covididioten

„Wer sind die wahren Covidioten“. Das fragt Oskar Lafontaine in seinem facebook-Beitrag am 9.7.2021. Dazu die Überschrift: „Arm in Arm mit der Pharmaindustrie“.

Man kann zu Herrn Lafontaine stehen wie man will, aber wenigstens einer, der sich öffentlich äußert und nicht auf „Merkels Gnaden“ (a)giert oder auf Umfragewerte zur Bundestagswahl achten muss. Es ist ja sowieso bezeichnend, dass sich vor allem „Prominentere“ äußern, die eigentlich nichts zu verlieren haben. Lafontaine strebt kein Amt mehr an, Bhakdi ist in Pension, ebenso wie Wodarg, usw.

Wieso glauben eigentlich Millionen Menschen in Deutschland immer noch, dass die Regierung nur ihr Bestes wolle? Die Geschichtsbücher sind voll mit Belegen, wie Regierungen ihr Volk belogen haben – auch die Regierungen demokratischer Staaten. Auch in der Bundesrepublik Deutschland.

„Arm in Arm mit der Pharmaindustrie“

Mehr führt Herr Lafontaine dazu nicht aus. Aber das muss er auch nicht.

Die Krake Pharmaindustrie hat uns sowieso seit Jahrzehnten in einem Würgegriff. Die meisten Menschen wollen davon auch nichts wissen und die meisten Mediziner machen sowieso mit.

Beispiele gefällig?

Wer bei mir in den letzten Jahrzehnten mitgelesen hat, kennt diesen ganzen „dreckigen Sumpf“. Apropos „mitlesen“:
Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Und wenn Millionen dann auch noch einen Gesundheitsminister hinterherjubeln, der selbst als Ex-Lobbyist der Pharma an einer Firma beteiligt war:
https://wir-treten-zurueck.de/spahn-lobbyist/
… dann ist diesem Volk nicht mehr zu helfen.

Und da darf Herr Lafontaine berechtigterweise fragen:

„Wer sind denn die wahren Covidioten?“

Wenn sowas von Herrn Lafonatine kommt ist das für mich ein Seitenhieb auf die SPD Vorsitzende Eskens, die diesen Begriffe auf Twitter bezüglich der Demonstration in Berlin am 1.8.2020 gebrauchte. Eskens twitterte: „Tausende #Covidioten feiern sich in #Berlin als „die zweite Welle“, ohne Abstand, ohne Maske. Sie gefährden damit nicht nur unsere Gesundheit, sie gefährden unsere Erfolge gegen die Pandemie und für die Belebung von Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft. Unverantwortlich!“

Tja… da fragt sich, wo die „Unverantwortlichen“ sitzen?

Wen kümmert denn in dieser Regierung die „Intesivbettenlüge“ (Wortwahl BILD) noch?
https://renegraeber.de/blog/notlage-intensivbetten/

Wie war das mit der Intensivbetten-Belegung in 2020?
https://www.yamedo.de/blog/corona-patienten-beanspruchten-2020-nur-4-prozent-der-intensivbetten/

Was war das mit der Übersterblichkeit?
https://www.yamedo.de/blog/uebersterblichkeit-herbeigerechnet/

Was brachten die Lockdowns?
https://www.yamedo.de/blog/lockdown-studien-meinungen/

Lafontaine: „Das Herumreiten auf Inzidenzen, ohne die Anzahl der durchgeführten Tests anzugeben, war, vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet, schon immer eine Scharlatanerie.“
Ob Herr Lafontaine meinen Beitrag gelesen hat?
https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/

Tja… und dann die Aussage:

„Aufgabe des Staates ist nicht, jemanden gegen seinen Willen zu schützen. Und: Der Bürger kontrolliert den Staat, nicht umgekehrt.“

Das kommt diesmal nicht von Herrn Lafontaine, sondern von Anna Schneider, Chefreporterin der WELT. Die Altmedien. Sind die jetzt „aufgewacht“? Vor zwei Jahren hätte bei der Aussage noch jeder gedacht: Natürlich ist das so! Wir kontrollieren den Staat.

Wer aber jetzt wieder Grundrechte fordert, der erhält von Herrn Spahn – dem neuen „Bundeserziehungsberechtigten“ (Wortwahl Kubicki, FDP) und Seuchenwächter der Nation eine ganz klare Absage. Wirklich blöd wäre es aber, wenn die Seuche dort säße, wo der Seuchenwächter amtiert…

Es wird weiterhin Druck aus der Politik gemacht, endlich auch die Kinder und Jugendlichen zu impfen. Mit Substanzen die eine Notfallzulassung haben und über deren langfristige Nebenwirkungen wir überhaupt noch nichts wissen. Eine Gruppe, die von Covid fast gar nicht betroffen ist – und schon gar nicht bei den Todesfällen. Aber die „wahren Covidioten“ scheint das nicht zu interessieren. Es müssen alle „geimpft“ werden – erst dann sei ja angeblich die Pandemie, bzw. die „Notlage“ beendet.
Die Frage ist nur: Welche Notlage?
https://renegraeber.de/blog/notlage-in-deutschland-nur-wo

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Ich schätze Sie sehr Herr Gräber! Danke für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit! Gleichzeitig eine Korrektur: meines Wissens haben wir in Dtl./EU keine Notzulassung, sondern eine beschränkte Zulassung. Anders als z.B. in GB. Das hat gewisse Vorteile gegenüber einer Notzulassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds