Von der Schweinegrippe bis Corona: Die Profiteure der Angst

„Die Profiteure der Angst“ – Ich kann nur dazu raten, sich mal folgende Dokumentation des ARTE Senders aus dem Jahr 2009 anzusehen:
https://www.youtube.com/watch?v=ZkyL4NxJJcc&feature=youtu.be&
Ein Blick in die Geschichte lohnt sich!

Zu sehen sind dort auch Dr. Wolfgang Wodarg (der derzeit medial ziemlich „fertiggemacht“ wird), sowie auch der Cheferklärer Dr. Drosten.

Ich kenne Dr. Wodarg bereits seit 2009 (der ist ja aus Flensburg) und halte diesen für einen sehr integeren Mann, der auf keinen Fall die Hand bei der Pharma aufhält. Im Gegenteil: Die Pharma fürchtete diesen Mann wie die Pest – oder wie die meisten Menschen heute das Corona-Ding. Leider hatte er sich die letzten Jahren stark zurückgezogen, deswegen freute es mich umso mehr, dass er sich „gemeldet“ hat.

Corona in Zahlen

Ich weiß: In den Kommentaren werde ich sicher wieder auf die Zahlen aus Italien, Spanien, usw. hingewiesen. Die Bilder der Militär-Lastwagen waren erschütternd.

Aber ich kann nur sagen: Die Zahlen aus Italien passen überhaupt nicht zu den Zahlen die wir aus der restlichen Welt gemeldet bekommen, siehe https://www.worldometers.info/coronavirus/

Wie kann es sein, dass in China angeblich „nur“ 3.295 Menschen an Corona verstorben sind? Die haben eine Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen (=1.300 Millionen); Italien ca. 60 Millionen.

Nochmal im Vergleich:
China: 1.300 Millionen Einwohner – 3295 Corona-Tote
Italien: 60 Millionen Einwohner – 10.023 Corona-Tote

Da würde ich gerne mal wissen, was und wie die da in den Kliniken behandeln? Beatmen – klar. Aber werden da Medikamente gegeben? Welche? Usw. usw.
Wie sieht es denn mit MRSA in den dortigen Kliniken aus?

Russland (Nachbarland von China): 144 Millionen Einwohner – 4 (!) Corona-Tote. Haben die wirklich nur 4? Messen die das überhaupt?

Eine Zahl die gesichert erscheint:
Italien: 3,4 Krankenhausbetten pro 1000 Einwohner
Deutschland: 8,3 Krankenhausbetten pro 1000 Einwohner
Ebenso die Luftverschmutzung in Norditalien usw.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Ein Vergleich zur Grippe-Saison 2017/2018

Wenn ich die derzeitigen Zahlen auf die Grippe 2017 / 2018 umrechne (ich hasse Relativierungen, aber offensichtlich muss das sein), dann komme ich zu folgenden Zahlen:

Grippetote in Deutschland damals: 25.100 Menschen – Zeitraum ca. 8 Wochen.
Das würde umgerechnet auf die Bevölkerung bedeuten:

  • China: 420.000 Tote
  • Italien: 18.200 Tote
  • Spanien: 14.300 Tote
  • USA: 99.200 Tote
  • Russland: 43.700 Tote

Wohlgemerkt: umgerechnet aus den „deutschen Zahlen“ der Grippe 2017/2018.
Von diesen Zahlen sind wir meilenweit entfernt. Die einzigen die an diese Zahlen derzeit wohl herankommen sind die Italiener und die Spanier.

Es wird Zeit mal das Reptilien-Gehirn abzuschalten und wieder die Großhirnrinde zu aktivieren.

Hier stimmt doch offensichtlich etwas überhaupt nicht. Ich möchte in den Stellungnahmen der Herren Drosten, Wieler, Spahn, usw. etwas dazu hören, wie sich die Herren und Damen Experten das erklären?
Stattdessen hören wir: „Zustände wie in Italien sind auch bei uns möglich!“

Ach was? Ja, das ist möglich. Aber ich will wissen WARUM? Und ich will wissen warum es in Südkorea „nur“ 144 Tote gibt und in Thailand „nur“ 6.

Beatmungsplätze und Forderung nach einer Impfung sind scheinbar das einzige worum es gerade geht.

Apropos Impfung: Wir sollten nicht vergessen, dass sich die Regierung im Jahr 2009, sowie hochrangige Beamte, eine „andere“ Schweinegrippe-Impfung genehmigte, als dem Rest der Bevölkerung. Das ist auch keine Verschwörungstheorie, sondern offiziell belegt. In meinem Beitrag berichtete ich damals dazu: Fast vergessen: Die Schweinegrippe-Impfung im Jahr 2009 – Kanzlerin und Minister erhielten Impfstoffe OHNE „Wirkverstärker“

Und was sonst? NICHTS?

Ich freute mich ganz besonders über die Nachricht eines Firmen-Inhabers in Norditalien, der seinen Mitarbeitern wohl empfohlen hat nach den Informationen aus meinem Grippe-Buch vorzugehen.

Buch: Die biologische Therapie der Grippe von René Gräber

Seine Meldung: nicht ein Grippe-Fall in seiner Firma. Weitere Berichte von Lesern meines Buches bringe ich lieber nicht – die glaubt sowieso keiner oder mein Beitrag wird auf facebook & Co. gesperrt, siehe: Naturheilkunde-Seiten mit „alternativen Medizin-Informationen“ sind in Google seit dem Sommer 2019 sowieso massiv abgestraft worden.

Und ja, manche feiern das als Sieg der sogenannten „Wissenschaft“. Allerdings kann ich auf eine Forschung mit „wissenschaftlichem Anstrich“ getrost verzichten – um es mal höflich zu formulieren.

Mit Verlaub (diesmal kein Fazit):  Ich ertrage das Elend der Kranken und der mit Angst behafteten Menschen sowieso nur sehr schwer. Aber das was derzeit passiert ist noch schwerer zu ertragen.

5 Wundermittel auf die ich in der Praxis nicht verzichten würde

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

154 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Lieber Rene Gräber,
    mein Mann formuliert es immer so: wer hat welche Interessen?
    Wenn man Menschen Angst macht, kann man sie wunderbar manipulieren! Ich bleibe auf der Seite der Natur – es gibt so wunderbare Pflanzen, es gibt kolloidales Silber. Ich bin sehr froh, das es Menschen wie sie gibt!
    Vielen Dank und weiter so!!!!!
    Herz-Licht Angelika

  2. Avatar

    Tatsächlich bin ich ziemlich verunsichert: ich weiß so garnicht mehr was ich glauben soll.
    Auf der einen Seite macht die Politik sooo ein riesen Fass auf – warum? Politischer Aktionismus, Panikmache, Klima verbessern, Pharmaindustrie unterstützen… oder wissen sie mehr als sie sagen? Ist der Keim so gefährlich? Stimmen denn die Zahlen aus China, Russland, Korea…? Oder sind vielmehr die Zahlen aus Italien repräsentativ? Keine Ahnung. Aber die ein oder andere Stilblüte verwundert mich doch sehr… hieß es am Anfang noch der Mundschutz nütze garnichts (publiziert von allen denkbaren echten und sogenannten Experten) und heute empfehlen die Experten (vielleicht sind es andere) man solle sich doch einen Mundschutz nähen aus Baumwolle gefüttert mit einem dichten Stoff. Ernsthaft? Und die nützen mehr?
    Das einzigste Positive was ich der „Sache“ abgewinnen kann, ist die Ruhe, kaum Autos unterwegs, keine Hektik…

  3. Avatar

    Moin Herr Gräber, ich kann aus eigener Erfahrung ähnlich berichten: Facebook empfiehlt sehr oft, dass man seine Aussage oder seinen Artikel doch bewerbe möge, damit erreiche man mit wenig Geld so und so viele Leute..
    Da dachte ich biete doch mal dein Buch: Grippe, Erkältungs-und Infektionskrankheiten – Jetzt helfe ich mir selbst.“
    Ich machte ein Foto von dem Buch bewarb es.
    Ergebnis: Facebook verweigerte die Anzeige mit dem Hinweis auf die Richtlinien. Das sei unzulässige Werbung. Gestört hat offensichtlich der Satz: Jetzt helfe mir selbst.
    Aber macht braucht Facebook nicht, Amazon bietet alle meine kleinen Selbsthilferatgeber an.
    Weiteres Beispiel: ich hatte eine Klage beim Verfassungsgericht gegen das Masernschutzgesetz eingereicht und das auch als Presseinformationen verteilt. Nur zwei regionale Zeitungen haben im Kreisteil berichtet, allerdings recht groß, aber auch nur, weil ich regional durch das Butjadinger Forum bekannt bin. Die große Medienlandschaft berichtet nur, wie wichtig das Masernschutzgesetz ist (bei europaweit etwa 40 Toten im Jahr.)

    Antwort René Gräber:
    Moin lieber Kollege! Klasse, dass es noch ältere Kollegen gibt, die sich engagieren!! Ich dachte schon ich bin bald alleine :-O

  4. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    herzlichen Dank für ihren Newsletter. Ich kann diese „Pandemie“ auch nicht versehen, vor allem nicht, weil ich vor einiger Zeit den Beitrag von Dr. Miachale greger gesehen habe – auch ein Beitrag von vor 12 Jahren!!! https://www.youtube.com/watch?v=Se9yqWNIG8A
    Dr. Greger beschrieb bereits damals, wie sich eine Ausbreitung von Viren ergibt, worauf sie u.U. zurückzuführen ist …. sehenswert!
    Und wie immer: vielen herzlichen Dank, auch wenn Sie wie Dr. Wodrang, Dr.Gläske und andere als „Nestbeschmtzer“ gelten. Ich drücke die Daumen,dass es azuch weiterhin möglich istkritische Berichte zulesen und nicht das einheitliche wishiwaschi.

  5. Avatar

    Guten Abend,
    Was mich ziemlich erschüttert ist wie wir langsam unserer „Freiheit“ beraubt werden und wie viele Menschen buchstäblich danach betteln… Also Angst ist kein guter Begleiter und unsere Politiker wissen das ganz genau. Ich bin gespannt wie sich die Situation weiter entwickelt und wozu die gut ist.
    Vielen Dank für ihr Engagement und bleiben Sie gesund:)

    Liebe Grüße
    Daniela

  6. Avatar

    Vielen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit. Ich hoffe, dass Sie und Ihre mutigen Kollegen möglichst viele Menschen erreichen und wachrütteln.
    Alles Liebe, Steffi

  7. Avatar

    Moin,
    also nach meiner Recherche gab es 2017/2018 weltweit 25.100 Grippe-Tote, davon 1.674 in Deutschland. Bitte einmal überprüfen! Das was der Herr Wodarg in diesem Interview von sich gegeben hat, war nicht vernünftig und auch nicht nachvollziehbar. Allein der Satz:
    „nur weil man testet, hat man mehr Corona-Infektionen, weil man ja vorher gar nicht testen konnte“, ist doch recht unlogisch. In Südkorea hat man aus der SARS-Krise gelernt. Dort tragen die Menschen Mundschutz in der Öffentlichkeit, überall sind Desinfektionsmöglichkeiten ect. Es mag sein, das die Pharma von dieser Pandemie profitiert, die Toten in Italien und in Spanien sind jedenfalls echt, die Krankenhäuser waren nicht auf solch einen Ansturm von Intensiv-Patienten vorbereitet. In China hat man zu Beginn die „Lungenerkrankung“ auch nicht ernst genommen, dann aber mit Wucht alles abgeriegelt. Daher kam es dann wohl nicht zu weiteren Infektionen und in Folge dessen zu Toten. Diese Maßnahme haben wir in Europa nicht durchgeführt bzw. zu spät. Das ist derzeit das Resultat. Weltweit, denke ich, haben wir die Grippe-Toten aus 2017/2018 bereits eingeholt, und wir sind noch nicht am Ende der Infektionskette angelangt. Ich habe also eine andere Meinung und hoffe das Sie diese trotzdem veröffentlichen, denn aus dieser Virus-Infektion eine Verschwörung der Pharmaindustrie zu lesen, finde ich nicht richtig.
    Freundliche Grüße

    Antwort René Gräber:
    Ich möchte hier die Zahlen anführen die Ganodolon im Kommentar als Antwort brachte:
    „https://de.statista.com/statistik/daten/studie/405363/umfrage/influenza-assoziierte-uebersterblichkeit-exzess-mortalitaet-in-deutschland/
    25.100 Grippetote für DEUTSCHLAND, nicht weltweit.
    Die 1.674 sind „laborbestätigte Todesfälle“, auch für DEUTSCHLAND.“

  8. Avatar

    …muss heißen „in Folge dessen nicht zu weiteren Toten“.
    Entschuldigung für den Formulierungsfehler.

  9. Avatar

    Hallo, ich galube das Schlimmste ist diese ständige Berichterstattung der Medienlandschaft. Manche kennen nur das und verfallen in Angst. Ich tue mir das nur ausgewählt an, um zu wissen, was gesagt wird. Aber ansonsten bin ich schon im Netz unterwegs, aber sehr aufmerksam. Da kommt doch schon Einiges ans Licht. Ärzte, die die Wahrheit in ihren Videos sagen, werden am nächsten Tage gesperrt, dann weiß ich, es war die Wahrheit, die sie veröffentlicht hatten. Heute früh war in einer Presseschau im Radio zu hören, wenn wir nicht brav für eine längere Zeit zu Hause bleiben, werden wie in Spanien und Frankreich, die Ärzte entscheiden müssen, wer eine Beatmung bekommt oder wer nicht. Ist das nicht „verbotene Sterbehilfe“? Diese Menschen haben bestimmt nicht mitgeteilt, nun dürft ihr mich……
    Einfach viel Nachdenken und keine Angst machen lassen, denn Angst ist kein guter Ratgeber. Es schwächt den Körper. Danke für Dein Buch habe ich sofort erworben. Wir trinken viel Ingwer-Honig-Zitrone-Paste, von einer Russin aus youtube. Ich gebe alles in den Thermomix und dann in Getränke, aber keine heißen und den ganzen Tag trinken, viele Grüße und alles Gute Dir und Deiner Familie

  10. Avatar

    Vielen Dank für deine (hoffe das „Du“ ist ok, ich finde es so wichtig das distanzierende „Sie“ aufzugeben) unermüdliche Aufklärung.
    Ich hab von Anfang an immer wieder Menschen auf die vorangegangenen „tödlichen Pandemien“ hingewiesen.
    Was für mich das Ganze ad absurdum führt ist dass wir Menschen, die in der mobilen Betreuung und Pflege arbeiten, dies genauso weiter machen. Solange wir nicht angewiesen werden irgendetwas anders zu tun wende ich weiterhin nur die bisher üblichen hygienischen Maßnahmen an.
    Ich arbeite mit 89 bis 95 Jährigen, teilweise körpernahe (waschen, Inkontinenzversorgung, anziehen,…)
    Wäre die logische Vorgehensweise bei einem derart gefährlichen Virus, das angeblich ja auch gesunde Menschen übertragen können, ein vorsorglicher Test bei genau den Menschen, die die sogenannte Risikogruppe betreuen?
    Medizinisches Personal, sowohl im Krankenhaus als auch im mobilen Dienst wird mit der Begründung sie seien Systemerhalter nicht getestet – Zynismus pur, denn nach der eigenen Vorgabe der Regierungen gefährdet man hiermit genau diejenigen, die man zu schützen vorgibt.
    Andererseits werden Bewohner/innen von Altenheimen eingesperrt.

    Dies ist wieder einmal ein totaler Angriff auf menschliche Grundrechte, was mir Angst macht ist nicht das Virus, es ist die Tatsache wie schnell sich Menschen entrechten und gegeneinander aufhetzen lassen.

    Liebe Grüße und danke für deine wertvolle Arbeit.

  11. Avatar

    Seit ich vor gut 2 1/2 J. auf meine Herzmedikamente ( bis auf 1/4 Betablocker ) geht es mir wieder richtig gut uns all meine Blutwerte haben sich verbessert. Nebenwirkungen wie Blut im Stuhl, Potensschwäche und Rheumatische Beschwerden nicht mehrvorhanden!
    Zu Coronavirus, ja er ist da und es gibt ihn wirklich und es sterben auch einige Menschen daran überwiegend vorerkrankte ältere Personen, so wie es meist bei allen Krankheiten ist, weil ein älterer Mensch auch nicht so ein gutes Immunsystem hat. Die Ausnahmen von jungen toten Menschen gibt es auch.
    Ich denke wenn die Regierung statt erstmal herunterspielen und dann doch Panik verbreiten einfach Schutzmaskenpflicht und Abstandspflicht angeordnet hätte und bei Zuwiderhandlung hohe Strafzahlungen durchgesetzt hätte, dann hätten wir weniger Probleme als mit der riesigen Stilllegung der Geschäfte. Vielleicht ordnen sie noch eine Impflicht an, wenn ein Gegenmittel entwickelt wurde und uns weis machen das es hilft gegen das Coronavirus, aber in Wirklichkeit uns gefügiger machen, selbst werden sie natürlich nicht geimpft. Mit dem Coronavirus können alle Staaten ihre verpfuschte Wirtschaftspolitik unter dem Teppich kehren und hauhen mit dem Riesenhilfsprogramm die Spitze des brökelnden Eisberges komplett alles weg und so werden sie uns irgend eine neue Reform vor die Füße schmeißen, die wir dann ausgehungert akzeptieren werden, weil das Volk schwach ist. Vielleicht kommt das digitale Geld, was für eine Freude, endlich volle Kontrolle darüber wenn die wissen was wir kaufen oder auch klasse das Konto wird gehakt und nichts ist mehr da und nichts kann mehr bezahlt werden. Ich hole noch etwas aus, denn Elektroautos sind auch eine Lüge, denn laut Recherche verbrauchen die Batterien schon bei der Herstellung enorm viel CO2 und durch das Silizium extrem viel Wasser und der ganze Dreck muß dann später entsorgt werden einfach klasse wie wir verarscht werden. Wasserstoffauto wären eine viel bessere Lösung, aber dazu müssen die Politiker Ihr Gehirn einschalten.
    Gibt Acht drauf, denn die Regierung gaukelt uns nur vor, das Sie zum wohle des Volkes handelt. Bleibt gesund!

  12. Avatar

    Warum es in Italien so viele Tote gibt, würde mich auch sehr interessieren, ich bedauere dies zutiefst. Vielleicht liegt es aber auch an der Zählweise der Italiener. Wie sagte „Angelo Borelli“, Leiter des Zivilschutzes in Italien: „Wir unterscheiden nicht zwischen Corona-Infizierten, die gestorben sind, und denen, die wegen des Coronavirus gestorben sind. Alle werden zusammengezählt.“ (Tagesschau 21.03.2020) Eine Autopsie um die Todesursache festzustellen wird anscheinend nicht gemacht.
    Alles Liebe

  13. Avatar

    Hallo, Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre guten und hilfreichen Hinweise. Gestern hat mich ein Bekannter auf eine Druckschrift des Bundestages von 2012 hingewiesen. dejure.org Druckschrift 17/12051 Auf Seiten 5 und 55f. wird ein Virus-Planspiel Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“. Diese Analyse wurde unter fachlicher Federführung des RKI und Mitwirkung weiterer Bundesbehörden durchgeführt.
    Als ich das alles gelesen hatte, dachte ich, ich bin im falschen Film. Vielleicht kennen Sie das alles schon.
    Mit freundlichen Grüßen
    Marianne May

  14. Avatar

    Ehrlich gesagt;Seit Jahrzenten muß ich schon mit Viren leben.Gürtelrose(herpes zoster)hat mich mehrfach schon lahmgelegt.Vor einigen Jahren hatte ich an einer Studie des Fraunhoferinstituts zur statistischen Erfassung MRSA-träger in der Bevölkerung teilgenommen mit positivem Ergebnis.Jedoch eine harmlose Variante laut Hausärztin. Angst habe ich keine,inzwischen aber recht gute Hausmittel:DMSO,H2O2,MSM.Fibromyalgie wurde mir diagnostiziert und mit Lyrica/Pregobalin behandelt dann kam Narkolepsie mit Kataplexie hinzu.Vor über einem Jahr das Medikament abgesetzt und Narkolepsie ist weg.Fibromyalgie hatte ich wohl nie gehabt.Wegen 100%Arthrose in vielen Gelenken und mehreren Wirbelsäulekrankheiten bin ich in EU-Rente welche nicht ausreicht und arbeiten darf ich nicht.Die Schmerzmittel die ich bekam ließen mich wie ein Abhängigen aussehen.Mir wurden schon viele Wunden von Schulmedizin und Phama zugefügt.Ich fange an mein Leben und alles Angelernte+Antrainierte Neu zu Betrachten,besser noch abzulegen loslassen.Die GroßenReligionen,Konzerne Regierungen haben ein Leben lang auf uns eingehämmert:Kirche;“Unser täglich Brot gib uns heute(bis zur Fettleber)“Konzerne:DieWerbung die immer weiß was gut und gesund für uns ist.HaHa Die Regierung mit ihrem Schwur;Gefahr vom Volk abzuwenden Es werden immer mehr diskriminiert:Erst die öffentlichen Raucher,dann Oma die Umweltsau,jetzt wird auseinanderdividiert,vereinzelt,jeder für sich mit seinem Smartphone,Computer,TV,Internet ist man ja am Nabel der (virtuellen,fiktiven)Welt und die die Medien skandieren:Krieg dem Terror,Krieg dem Virus und durch dieHintertür Robert Koch Institut wird gleich mal die mobile Datenüberwachung eingeführt.In Italien werden täglich neue Gesetze gemacht.Gendarmerien und Militär auf den Straßen wer unberechtigterweise unterwegs ist muß heute schon mit bis zu 5 Jahren Haft rechnen.Die armen Menschen die in Altersheimen eingesperrt sind Ausgangsverbot nichts ist mit Sonne tanken,Duschverbot wegen Legionellen.Das Personal mit Mundschutz und Gummihänden.Kein Lächeln zu sehen,keine Berührungen,keine Umarmungen,keine Gefühle mehr.In fast allen Kulturen waren die Alten Respekt und Autoritätspersonen geachtet und wertgeschätzt und wir brave Steuerzahler dürfen zusehen wie die Gesellschaft entmenschlicht wird wegen einem fast unsichtbaren Virus.Wir leben unser ganzes Leben mit unzählbaren Bakterien und Viren in und um uns.Klar wenn die Menschen krank und schwach gemacht werden mit Medizin die nicht heilt sondern die Krankheit aufrecht hält und bestenfalls noch durch Risiken + Nebenwirkungen neue Krankheiten hervorbringt ist das nächste Medikament schon bereit.Der Verdienst ist enorm bei manchen Medikamenten bis Sechshunderttausend Prozent.Eins noch:In der Natur die Tiere leben noch weitestgehend gesund ohne Krankenbetten,nicht die domestizierten gezüchteten und vom Menschen gefütterten Tiere.Die haben schon mal seltsame krankheiten wie BSE,Schweinegrippe,Hühnergrippe usw.Wir die menschliche Zivilisation sind die Ursache für das Übel der Welt und unser sogelobter Fortschritt ist weit fortgeschritten weit weg von der menschlichen Natur die uns in Wirklichkeit zu eigen ist.

  15. Avatar

    Herzlichen Dank Herr Gräber für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit!
    Zum Thema Wissenschaft-diese schafft Wissen!! wie das aus dem Begriff schön herzuleiten ist. Sehr oft Halbwissen weil der Mensch/ die Natur darin vergessen wird.
    Wir sind in einem ständigen Wandel-Veränderung-nichts ist statisch.
    Das ist Leben-lebendig sein.
    Wahre Erkenntnis schöpft sich aus dem ganzheitlichen Betrachten und Forschen.
    Was gerade läuft ist unfassbar. Mir scheint, der Virus muss herhalten für etwas anders im Hintergrund.
    Bleiben wir wachsam.
    Herzliche Grüsse

  16. Avatar
    Peter Krüger

    30. März 2020 um 13:06

    Sehr geehrter Herr Gräber, Ihre Darstellung der Corona-Situation legt den
    Schluss nahe, dass die Politik Angst erzeugt und schlechte Beschlüsse fasst.
    Seit 10 Jahren gibt es ein Video von Bill Gates in dem er verkündet, dass er das
    Wachstum der Weltbevölkerung durch „Impfstoffe“ vermindern will. Der wagte
    es, so etwas öffentlich auszusprechen – fühlt sich wie ein Weltdiktator? Also
    dürfte das „große Geld“ hinter der Corona-Kampagne stecken, denn Mr. Gates ist
    ja ein wesentlicher Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation. Ich empfehle ein
    ganz kurzes Kommentarvideo zu seiner Vorgehensweise (drei Minuten).
    Freundliche Grüße, Krüger.

    https://www.youtube.com/watch?v=ue4Jp_VqdC8

  17. Avatar
    Karin Döring-Krause

    30. März 2020 um 13:11

    Lieber Herr Gräber, ein ganz herzliches DANKE FÜR Ihr Egagement.
    Bei all den Berichterstattungen vermisse ich Berichte, Zahlen, Fakten Nordkorea betreffend. Er ist einer der übelsten psychopatischen Diktatoren dieser Zeit und dieser Welt. Warum ist Nordkorea ein Tabuthema? Sind es die Raketen, die er zu seiner Selbstdarstellung in der jetzigen Situation zündet?
    Die Menschheit insgesamt wird lernen müssen!!!!, ihr Bewußtsein zu verändern um zu begreifen, daß wir Menschen diesen unkontrollierten Raubbau unserer Erde, die qualvolle leidvolle Massentierhaltung mit allen Konsequenzen, die daraus entstehen. Die GIER – der Motor dieser Zeit entstanden durch die Menschen, mutiert zu Unmenschen. Die jetzige Virussituation bringt wieder das menschliche hervor, was ist, wenn es gravierender verheerender wird? Kriminalität, Gewalttätigkeit gegenüber Menschen und auch den Tieren, wenn sie lästig werden und zu viel Geld kosten. Ach, Herr Gräber ich könnte so weiter und weiter schreiben. Der Mensch muß sich ändern, dann ändern sich zwangsläufig auch andere gravierende Themen der jetzigen Zeit, wie z. B. der Klimawandel menschengemacht……..Nur dann hat der Virus seine Aufgabe erfüllt!……Ich wünschen Ihnen trotz und wider allem, daß Sie unbeschadet in jeder Beziehung diese Zeit überstehen.

  18. Avatar

    ich denke man muss zwischen den Zeilen lesen. Richtige Frage „Was steckt dahinter?“. Da es global ist, stehen nicht nur vereinzelte Interessen hinter irgendwas sondern eine wohl überlegte Taktik die Weltweit wie ein Flächenbrand funktionierte. Was bezweckt man damit. Todesangst ist super. Alle knicken ein und lassen sich freiwillig knebeln und dass Weltweit. Vergessen wir dass nicht. Die Welt steht zur Zeit still. Lassen wir doch den Focus mal darauf denn wir wissen gestorben wird immer und die Zahlen stimmen ja vorn und hinten nicht. Hier will man weltweit etwas verändern. Mittelstand und Kleinunternehmen wegrationalisieren, weltweit. Börse stürzt ab, man kann also herrlich einkaufen gehen wenn man noch Geld hat. Plötzlich ist Daimler nur noch ein drittel Wert und eine Übernahme ein Witz. Je länger es anhält desto mehr Pleiten und Übernahme Möglichkeiten. Das es Tote gibt ist schlimm, aber durchschnittsalter 81J? Viele merken nicht dass sie erkrankt sind..u.s.w. Ist man aber als Unternehmer pleite ist es vorbei. Ich als Kleinunternehmer kann mich noch 2Monate vielleicht 3 Monate halten. In 6 Monaten sagen sie —war ja nicht so schlimm…. dass nützt mir dann auch nichts mehr. Ich hatte in der 2.Woche 70% einbußen. Gelder kommen nicht an, da ich für die 2-3 Monate Rücklagen habe. Erst wenn die weg sind kann ich Antrag stellen. Witzlos dann ist dicht. Die Panik ist nur Mittel zum Zweck für global andere Dinge die wir noch nicht kennen. Da drehen ganz andere das Rädchen…. und wie immer geht es um Macht und Geld.

  19. Avatar

    @Detlef
    Schauen Sie doch mal hier kurz rein:
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/405363/umfrage/influenza-assoziierte-uebersterblichkeit-exzess-mortalitaet-in-deutschland/
    25.100 Grippetote für DEUTSCHLAND, nicht weltweit.
    Die 1.674 sind „laborbestätigte Todesfälle“, auch für DEUTSCHLAND.
    Ein Kommentar zu Ihren weiteren Ausführungen erübrigt sich damit.
    Außer: Leute, lernt erst mal Statistiken richtig lesen, bevor ihr so Leute wie den Wordarg niedermacht…
    Moin

  20. Avatar

    Übetreibung oder wird etwas verschwiegen?
    Warum werden manche Mediziner nicht gehört, die gute Vorschläge haben?
    Was ich von mehreren Seiten gehört habe, dass die Fallzahlen dort höher sein sollen, wo bereits 5G „aktiv“ ist.
    Herr Gräber, wie stehen Sie zu hohen Vit.C Gaben bzw. Infusionen, bei einem viralen Verlauf?
    Ich bin keine Medizinerin, trotzdem finde ich den Vortrag von Dr. Klingenharth auf YouTube interessant zu Covid 19.

    Antwort René Gräber:
    Von Vitamin C Infusion halte ich sehr viel! Allerdings Vorsicht bei Glucose-6-phosphatdehydrogenase-Mangel.
    Im Zusammenhang mit Corona hatte ich zwei Quellen gefunden, die vielversprechend sind:
    https://vitalstoffmedizin.com/blog/new-york-corona-vitamin-c/
    https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-c-gegen-corona/

  21. Avatar
    Ralf Niedziella

    30. März 2020 um 15:25

    Lieber Herr Gräber,
    Ihre e-mail ist KLASSE, ich versuche nett zu sein, aber gegen die NICHT-„regierung“,
    pharma mafia, „sog.“ wissenschaftl. beweise, finanzielle interessen, etc., SCHLAGE ich jedesmal überall los, weiter so, vielleicht wachen ja einige auf. leider darf ich nicht das schreiben was ich wirklich möchte, kein kommentar zu plastik zionisten rüstung atomwaffen biowaffen chem.waffen, (sind ja wichtig), der steuerzahler bekommt kollektiv die rechung, kann jetzt nicht „losschlagen“, ABER: evtl. können wir uns wehren/ändern?

  22. Avatar

    Hallo Steven, ja so meine ich das auch was du das geschrieben hast. So haben sie es schon mit Hartz IV gemacht, wer noch Reserven hatte musste erstmal davon leben bevor man Unterstützung bekommt, damit man sich nichts mehr erlauben kann. So ist man total Machtlos und muss den Verbrechern aus der Hand fressen, natürlich angeleihnt.
    L.G. und alles Gute.

    Hallo Herr Gräber,
    ich folge ihrem Gedankenmuster ebenfalls und auch Ich ertrage diese Situation der Kranken und Angst-Panikmache auch nicht. Die Informationen die ich medizinisch bei Google suche, ja das ist schon lange der Fall, geben die Informationslinks von früher nicht mehr her. Hier wird eine Liste von Informationsquellen zur Streichung abgearbeitet um einem Diktatorischen Land immer näher zu kommen.

    Es ist schwer dem Volk nahe zu bringen was hier gespielt wird, die Meisten glauben ja nur dem Presserummel und drehen zum Teil auch durch. In einem TV-Beitrag wurde von einem Discounter berichtet das ein Kunde der mehrere Pakete Klopapier in Wagen packte vom Verkäufer zur Reduzierung gebeten wurden, daraufhin wurde er bedroht und angespuckt. Da hört es wirklich auf, der Typ sollte mal 2 Wochen in Knast damit er nachdenken kann. Und die Regierung sollte, wenn das nicht funktioniert an die Haushalte Marken verteilen für den Kauf von Klopapier. Wegen solchen Vollidioten müssen so viele Gesetze, Regelungen und Zwangsmaßnahmen geben und durchgeführt werden, dass man sich in dem ganzen Gesetzessalat nicht mehr auskennt. Menschen sind Schweine und Schweine sind machtlose Opfer des ersten Schweins.
    Meine Tante sagte dass in Pforzheim jugendliche herum laufen und alte Menschen anspucken und sagen – jetzt hast du Corona. Mit dem Coronavirus wurde wirklich ein Chaos, ein Krieg ausgelöst.

    Ich halte Herrn Wieler für nicht Glaubenswürdig, weil er Dinge sagt wo ich mich frage woher das denn wissen will, wenn Er anscheinend doch nichts weis oder es dann als Spekulativ nennt. Schon bei seiner ersten Pressekonferenz die im TV am 17.03.20 und 18.03.20 ausgestrahlt wurde und im Internet zum ansehen hinterlegt ist auf:

    https://www.youtube.com/watch?v=eKfiyuNaBew

    https://www.youtube.com/watch?v=RDUBQL5eJLI

    Sehe ich einen unsicheren Mann der sehr oft am schlucken ist und nicht die Wahrheit spricht. Man beobachte mal die Körpersprache und die Augen nicht zu vergessen. Neben Ihm zu seiner Linken die Wachhündin die sagt wann die Fragen genug sind wenn es zunehmend unangenehm wird. Und natürlich geht es um ein Impfstoff, wer hätte das gedacht? Na so was!
    Es geht nur um einen Impfstoff das gibt ne Menge Geld rund um die Welt und dafür braucht man Corvid19. Sicherlich soll dieser später auch zur Pflicht werden um die Welt wieder zu retten. Und wer das nicht will muss in Hausquarantäne bleiben, so wie die Erpressung der Masernimpfung. Das nennt man Entmündigung und das wird in Zukunft noch in ganz anderen Bereichen passieren so ganz allmählich Schleichend damit es die dummen nicht merken und das ist leider die Mehrheit des Volkes.
    Zum Schutz vor Corona soll man zu Hause bleiben, aber zum Sport nach draußen kann man dann doch wieder raus gehen. Die Tröpfcheninfektion spielt also draußen keine Rolle wenn sie beim joggen in den Niesnebel des Menschen laufen den sie gerade überholt haben.Hm, ja wie jetzt? Also das Virus ist so hoch Ansteckend, aber dann eigentlich doch wieder nicht, wenn man die Widersprüche in der Presse hört. Die verarschen uns nach Strich und Faden. Ich frag mich auch schon die ganze Zeit wie die Italiener mit was behandelt werden und gegen was die Infizierten und bereits Toten in letzter Zeit und vor Monaten geimpft wurden. Im Herbst war ja die Grippesaison mit dem Aufruf zur Impfung, vor allem die Alten brauchen das unbedingt.

    Hier von Zentrum der Gesundheit ein Artikel:
    Italien: „Zahlreiche Todesfälle nach Grippe-Impfung“ (Faktencheck)
    Ein Artikel vom Januar 2020 berichtet über Todesfälle in Italien nach Grippeschutz-Impfungen
    Verschwörungstheoretiker sehen darin einen Zusammenhang zwischen Impfungen und Ausbruch von SARS-CoV-2 in Italien.
    Die Todesfälle gab es jedoch bereits 2014; die verbreitende Seite gilt allgemein auch als sehr unseriös.
    Aufgrund der an COVID-19 Erkrankungen in Italien wird anscheinend viel nach der Thematik gesucht, so bekamen wir nun auch Anfragen zu einem Artikel der Seite „Zentrum der Gesundheit“, welcher relativ aktuell vom 20. Januar 2020 zu stammen scheint.

    Ein aktueller Artikel?
    Aufgrund des Artikels basteln sich nun einige Verschwörungstheoretiker die These zusammen, dass SARS-CoV-2 in Wirklichkeit durch Impfungen dort verteilt wurde.
    Aktuelles Top-Thema:
    » Coronavirus-Kettenbrief: Vorsicht mit Ratschlägen und Empfehlungen
    – Werbung –
    Echte Meldung – aber alt!
    Wer in dem Artikel von „Zentrum der Gesundheit“ ganz nach unten scrollt, wird irritiert sein, denn die dort angegebenen Quellen stammen allesamt von 2011 und 2014, obwohl der Artikel doch im Januar 2020 aktualisiert wurde. Es finden sich jedoch im gesamten Artikel keine Aktualisierungen, er enthält noch den gleichen Text wie 2015, als er erstmals archiviert wurde.
    Zahlreiche Todesfälle nach Grippe-Impfung
    Über zehn Menschen starben 2014 in Italien unmittelbar nach der Grippeschutzimpfung. Der Impfstoff stammt aus dem Hause Novartis, einem Schweizer Pharmakonzern, und wurde von den Behörden zwecks Überprüfung zunächst einmal beschlagnahmt.
    VorlesenMit webReader vorlesen lassen
    • Autor: Zentrum der Gesundheit
    • Aktualisiert: 11. März 2020
    13 Todesfälle nach Grippeschutzimpfung
    In Italien sind inzwischen 13 Todesfälle zu beklagen, die in unmittelbarem zeitlichem Zusammenhang mit der Grippeschutzimpfung des Schweizer Pharmakonzerns Novartis stehen.
    Die betroffenen Personen starben 48 Stunden, nachdem sie den Impfstoff FLUAD erhalten hatten.
    Die italienischen Gesundheitsbehörden reagierten umgehend und verboten den weiteren Einsatz der Chargen, die im Verdacht standen, Auslöser der Todesfälle zu sein.
    Allerdings beschwichtigte die italienische Gesundheitsbehörde (AIFA) im Gleichzug jegliche Verdachtsmomente gegen den Impfstoff und liess verlautbaren, dass niemand in Panik verfallen müsse. Es sei nicht erwiesen, dass die Todesfälle tatsächlich durch die Grippeschutzimpfung ausgelöst worden seien.
    Was aber könnte mit einem Impfstoff nicht stimmen? Was kann einen Impfstoff tödlich werden lassen?
    Es könnten nicht ordnungsgemäss inaktivierte Viren oder Verunreinigungen enthalten sein. Auch zu hohe Dosen manch umstrittener Zusätze könnten für den einen oder anderen Geimpften problematisch werden.
    Höchstmengen an Quecksilber in Impfstoffen
    Das Labor des Internetmagazins Natural News untersuchte im Juni 2014 die Zusammensetzung von Grippeimpfstoffen. Im Ergebnis fanden sich Impfstoffe, die eine 25.000-fach höhere Konzentration an Quecksilber enthielten als der erlaubte Höchstwert im Trinkwasser.
    Wird Quecksilber mit Nahrungsmitteln konsumiert, etwa beim Essen von Fisch, wird ein Grossteil des Quecksilbers durch den Körper geleitet und nahezu unverändert wieder ausgeschieden.
    Ungleich dramatischer ist die Aufnahme des Giftes, wenn dieses mit Impfstoffen injiziert wird. Weil das hochgiftige Quecksilber direkt in die Blutbahn appliziert wird, kann es sich in verschiedenen Organen anreichern und erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen.
    So wird Quecksilber mit Geburtsfehlern, Fehlgeburten, Nierenversagen und diversen neurologischen Schäden in Zusammenhang gebracht.
    Auch extrem hohe Konzentrationen von giftigem Aluminium wurden in kürzlich durchgeführten Untersuchungen von Impfstoffen nachgewiesen.
    Nach neuester wissenschaftlicher Studienlage, gibt es erhebliche gesundheitliche Bedenken, Aluminium in Impfstoffen zu verwenden. Trotzdem wird es nach wie vor als Wirkstoffverstärker eingesetzt.
    Impflobby ist sich sicher: „Die Opfer wären sowieso gestorben“
    Auch wenn Aluminium und Quecksilber jedoch hochtoxisch sind, so ist die in Impfstoffen enthaltene Dosis zu niedrig, um unmittelbar zum Tode zu führen.
    Die entsprechenden Untersuchungen in Italien brachten erwartungsgemäss dann auch keine Unregelmässigkeiten im Impfstoff ans Tageslicht.
    Denn selbst wenn es Qualitätsprobleme gegeben haben sollte, so ist kaum anzunehmen, dass diese tatsächlich an die grosse Glocke gehängt worden wären. Zu stark ist die Lobby der Pharmakonzerne, die jetzt wieder vorrechnet, dass die Verstorbenen nach statistischen Berechnungen sowieso gestorben wären – auch dann, wenn sie keine Impfung erhalten hätten.
    Was also bleibt, sind viele Fragen und die Verunsicherung der Patienten, die mit jeder neuen alarmierenden Meldung zunimmt.
    Wir sollten allerdings nicht vergessen, dass sich die meisten Krankheiten – vor allem jene in den Wintermonaten – auch ohne Impfung vermeiden lassen.
    Allein eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise, die ausreichende Versorgung mit Vitamin D und viel Bewegung an der frischen Luft schützen meist zuverlässig vor Infekten aller Art, so dass sich das Abwägen, sich nun gegen Grippe impfen zu lassen oder nicht, eigentlich gar nicht lohnt.
    Kerngesundes Mädchen stirbt nach HPV-Impfung
    Auch Impfstoffe gegen Humane Papillom Viren (HPV), die bei Frauen Gebärmutterhalskrebs auslösen können, sind in die Kritik geraten.
    Immer wieder tauchen Meldungen von plötzlichen Todesfällen nach Verabreichung des HPV-Impfstoffes auf.
    So starb im September 2014 völlig unerwartet ein kerngesundes 12jähriges Mädchen aus Wisconsin in den USA, das nur wenige Stunden zuvor eine Impfung mit dem HPV-Impfstoff Gardasil® vom Pharmaproduzenten Merck & Co. erhalten hatte.
    Aus dem Begleitschreiben des HPV-Impfstoffes wurde schnell ersichtlich, dass die junge Patientin offenbar Opfer einer besonders selten auftretenden Nebenwirkung geworden war.
    Als die Medien den Fall aufgriffen, liess die Firma Merck & Co. von einem bestellten Professor und Mediziner des Milwaukee Gesundheitsministeriums erklären, dass die Impfung mit dem Todesfall in keiner Verbindung stehe.
    Mehr zum Thema HPV finden sie hier: Nebenwirkungen der HPV-Impfung.

    Und das sagt Herr Wieler vom PEI – Bericht am Sonntag den 29.03.20 I-Net Presse:

    RKI-Chef: Müssen damit rechnen, dass die Kapazitäten nicht reichen
    10:30 Uhr: Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, kann nicht ausschließen, dass sich die Versorgungssituation in der Coronakrise auch in Deutschland zuspitzen könnte. Das machte er mit Blick auf die dramatische Situation in Ländern wie Italien deutlich.
    „Wir können nicht ausschließen, dass wir hierzulande ebenfalls mehr Patienten als Beatmungsplätze haben. Ob es so kommt, ist Spekulation“, sagte Wieler im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.
    „Wir müssen jedenfalls damit rechnen, dass die Kapazitäten nicht ausreichen, ganz klar.“ In Italien war die Zahl der Toten im Zuge der Corona-Pandemie am Samstag auf mehr als 10.000 gestiegen.
    Rund 70 Prozent der Erreger stammten ursprünglich aus dem Tierreich, erläuterte Wieler, der studierter Veterinärmediziner ist, zu einem möglichen Ursprung des neuartigen Coronavirus.
    „Eine Ursache für neue Erreger ist, dass wir immer stärkeren Kontakt zu vormals exotischen Tieren haben. Wir dringen immer tiefer in den Urwald vor, die Biodiversität wird durch Monokulturen reduziert“, sagte der RKI-Chef. Dadurch könnten sich bestimmte Erreger schneller verbreiten. „Heikel ist zudem das Ernährungsverhalten in einigen Kulturen, vor allem in Asien, wo die Menschen alle möglichen Tiere verzehren, auch solche, die kurz vor dem Essen noch leben, so dass beim Schlachten Blut übertragen wird.“
    __________________________________________________________________
    Also ich finde die Tiere von denen hier gesprochen wird sind diese wohl Selbst mit ihren Verbündeten die ich wohl nicht mehr nennen muss weil Sie das schon geschrieben haben. Es stinkt global Gewaltig an unserer Freiheit und Gesundheit.

    Danke für Ihre Arbeit.
    Liebe Grüße

  23. Avatar

    Hallo Herr Gräber, !
    Ich lese schon sehr lange Ihre Schriften. Bin sehr begeistert und freue mich dass noch jemand ehrlich seine Meinung sagt. Ich schütze mich vor dieser Pandemie immer noch mit Oregano Öl ein natürliches Antibiotikum dass sowohl auf Viren als auch Bakterien und Pilze wirkt.
    Kann ich jedem nur empfehlen der an seiner Gesundheit interessiert ist bleib gesund. ?

  24. Avatar

    Hallo Herr Gräber, das habe ich eben beim Kopp Report gefunden. Kennen Sie den Prof. Bhakdi? Ich bis jetzt noch nicht.

    • Gesund leben 30.03.2020 Redaktion
    Corona-Krise: Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi

    Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind.

    Offener Brief
    Sehr verehrte Frau Bundeskanzlerin,
    als Emeritus der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und langjähriger Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene fühle ich mich verpflichtet, die weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die wir derzeit auf uns nehmen, um die Ausbreitung des COVID-19 Virus zu reduzieren, kritisch zu hinterfragen.

    Coronakrise: Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi
    Es ist ausdrücklich nicht mein Anliegen, die Gefahren der Viruserkrankung herunterzuspielen oder eine politische Botschaft zu kolportieren. Jedoch empfinde ich es als meine Pflicht, einen wissenschaftlichen Beitrag dazu zu leisten, die derzeitige Datenlage richtig einzuordnen, die Fakten, die wir bislang kennen, in Perspektive zu setzen – und darüberhinaus auch Fragen zu stellen, die in der hitzigen Diskussion unterzugehen drohen.
    Der Grund meiner Besorgnis liegt vor allem in den wirklich unabsehbaren sozio-ökonomischen Folgen der drastischen Eindämmungsmaßnahmen, die derzeit in weiten Teilen Europas Anwendungen finden und auch in Deutschland bereits in großem Maße praktiziert werden.
    Mein Wunsch ist es, kritisch – und mit der gebotenen Weitsicht – über die Vor- und Nachteile einer Einschränkung des öffentlichen Lebens und die daraus resultierenden Langzeiteffekte zu diskutieren. Dazu stellen sich mir fünf Fragen, die bislang nur unzureichend beantwortet wurden, aber für eine ausgewogene Analyse unentbehrlich sind.
    Ich bitte Sie hiermit um rasche Stellungnahme und appelliere gleichsam an die Bundesregierung, Strategien zu erarbeiten, die Risikogruppen effektiv schützen, ohne das öffentliche Leben flächendeckend zu beschneiden und die Saat für eine noch intensivere Polarisierung der Gesellschaft säen, als sie ohnehin schon stattfinden.

    Mit vorzüglicher Hochachtung
    Prof. em. Dr. med. Sucharit Bhakdi
    Den Original-Brief vom 26. März 2020 finden Sie hier.

    1. Statistik
    In der Infektiologie – begründet von Robert Koch selbst – wird traditionell zwischen Infektion und Erkrankung unterschieden. Eine Erkrankung bedarf einer klinischen Manifestation.1 Deshalb sollten nur Patienten mit Symptomen wie etwa Fieber oder Husten als Neuerkrankungen in die Statistik eingehen.
    Mit anderen Worten bedeutet eine Neuinfektion – wie beim COVID-19 Test gemessen – nicht zwangsläufig, dass wir es mit einem neuerkrankten Patienten zu tun haben, der ein Krankenhausbett benötigt. Derzeit wird aber angenommen, dass 5 Prozent aller infizierten Menschen schwer erkranken und beatmungspflichtig werden. Darauf basierende Hochrechnungen besagen, dass das Gesundheitssystem im Übermaß belastet werden könnte.
    Meine 1. Frage
    Wurde bei den Hochrechnungen zwischen symptomfreien Infizierten und tatsächlichen, erkrankten Patienten unterschieden – also Menschen, die Symptome entwickeln?

    2. Gefährlichkeit
    Droht uns ein Fiasko? Während die Coronavirus-Pandemie um sich greift, treffen wir Entscheidungen, ohne verlässliche Daten
    Mehr lesen …
    Eine Reihe von Coronaviren sind – medial weitgehend unbemerkt – schon seit Langem im Umlauf.2 Sollte sich herausstellen, dass dem COVID-19 Virus kein bedeutend höheres Gefahrenpotential zugeschrieben werden darf als den bereits kursierenden Coronaviren, würden sich offensichtlich sämtliche Gegenmaßnahmen erübrigen.
    In der international anerkannten Fachzeitschrift International Journal of Antimicrobial Agents wird in Kürze eine Arbeit erscheinen, die genau diese Frage adressiert. Vorläufige Ergebnisse der Studie sind schon heute einsehbar und führen zu dem Schluss, dass das neue Virus sich von traditionellen Coronaviren in der Gefährlichkeit NICHT unterscheidet. Dies bringen die Autoren im Titel ihrer Arbeit »SARS-CoV-2: Fear versus Data« zum Ausdruck.3
    Meine 2. Frage
    Wie sieht die gegenwärtige Auslastung von Intensivstationen mit Patienten mit diagnostizierten COVID-19 im Vergleich zu anderen Coronavirus-Infektionen aus, und inwiefern werden diese Daten bei der weiteren Entscheidungsfindung der Bundesregierung berücksichtigt?
    Außerdem: Wurde die obige Studie in den bisherigen Planungen zur Kenntnis genommen? Auch hier muss natürlich gelten: Diagnostiziert heißt, dass das Virus auch maßgeblichen Anteil an dem Krankheitszustand des Patienten hat, und nicht etwa Vorerkrankungen eine größere Rolle spielen.
    3. Verbreitung
    Laut eines Berichts der Süddeutschen Zeitung ist nicht einmal dem viel zitierten Robert-Koch-Institut genau bekannt, wie viel auf COVID-19 getestet wird. Fakt ist jedoch, dass man mit wachsendem Testvolumen in Deutschland zuletzt einen raschen Anstieg der Fallzahlen beobachten konnte.4
    Der Verdacht liegt also nahe, dass sich das Virus bereits unbemerkt in der gesunden Bevölkerung ausgebreitet hat. Das hätte zwei Konsequenzen: Erstens würde es bedeuten, dass die offizielle Todesrate – am 26.03.2020 etwa waren es 206 Todesfälle bei rund 37.300 Infektionen, oder 0,55 Prozent5 – zu hoch angesetzt ist; und zweitens, dass es kaum mehr möglich ist, eine Ausbreitung in der gesunden Bevölkerung zu verhindern.
    Meine 3. Frage
    Hat es bereits eine stichprobenartige Untersuchung der gesunden Allgemeinbevölkerung gegeben, um die Realausbreitung des Virus zu validieren, oder ist dies zeitnah vorgesehen?
    4. Mortalität
    • play
    Coronavirus: Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi erklärt, warum die jetzigen Maßnahmen sinnlos sind
    Die Angst vor einem Ansteigen der Todesrate in Deutschland (derzeit 0,55 Prozent) wird medial derzeit besonders intensiv thematisiert. Viele Menschen sorgen sich, sie könne wie in Italien (10 Prozent) und Spanien (7 Prozent) in die Höhe schießen, falls nicht rechtzeitig gehandelt wird.
    Gleichzeitig wird weltweit der Fehler begangen, virusbedingte Tote zu melden, sobald festgestellt wird, dass das Virus beim Tod vorhanden war – unabhängig von anderen Faktoren. Dieses verstößt gegen ein Grundgebot der Infektiologie: erst wenn sichergestellt wird, dass ein Agens an der Erkrankung beziehungsweise am Tod maßgeblichen Anteil hat, darf die Diagnose ausgesprochen werden. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften schreibt in ihren Leitlinienausdrücklich: »Neben der Todesursache muss eine Kausalkette angegeben werden, mit dem entsprechenden Grundleiden auf der Todesbescheinigung an dritter Stelle. Gelegentlich müssen auch viergliedrige Kausalketten angegeben werden.«6
    Derzeit gibt es keine offiziellen Angaben darüber, ob zumindest im Nachhinein kritischere Analysen der Krankenakten unternommen worden, um festzustellen, wie viele Todesfälle wirklich auf das Virus zurückzuführen seien.
    Meine 4. Frage
    Ist Deutschland dem Trend zum COVID-19 Generalverdacht einfach gefolgt? Und: gedenkt es, diese Kategorisierung weiterhin wie in anderen Ländern unkritisch fortzusetzen? Wie soll dann zwischen echten Corona-bedingten Todesfällen und zufälliger Viruspräsenz zum Todeszeitpunkt unterschieden werden?
    5. Vergleichbarkeit
    Immer wieder wird die erschreckende Situation in Italien als Referenzszenario herangezogen. Die wahre Rolle des Virus in diesem Land ist jedoch aus vielen Gründen völlig unklar – nicht nur, weil die Punkte 3 und 4 auch hier zutreffen, sondern auch, weil außergewöhnliche externe Faktoren existieren, die diese Regionen besonders anfällig machen.
    Dazu gehört unter anderem die erhöhte Luftverschmutzung im Norden Italiens. Laut WHO-Schätzung führte diese Situation 2006 auch ohne Virus zu über 8.000 zusätzlichen Toten allein in den 13 größten Städten Italiens pro Jahr.7 Die Situation sich hat sich seitdem nicht signifikant verändert.8 Schließlich ist es darüber hinaus auch erwiesen, dass Luftverschmutzung bei sehr jungen und älteren Menschen das Risiko viraler Lungenerkrankungen sehr stark erhöht.9
    Außerdem leben 27,4 Prozent der besonders gefährdeten Population in diesem Land mit jungen Menschen zusammen, in Spanien sogar 33,5 Prozent. In Deutschland sind es zum Vergleich nur 7 Prozent10.
    Hinzu kommt, dass Deutschland laut Prof. Dr. Reinhard Busse, Leiter des Fachgebiets Management im Gesundheitswesen an der TU Berlin, in Sachen Intensivstationen deutlich besser ausgestattet ist als Italien – und zwar etwa um den Faktor 2,511.
    Meine 5. Frage
    Welche Bemühungen werden unternommen, um der Bevölkerung diese elementaren Unterschiede nahe zu bringen und den Menschen verständlich zu machen, dass Szenarien wie in Italien oder Spanien hier nicht realistisch sind?

  25. Avatar

    Moin,
    dann habe ich den Beitrag zur Influenza 2017/2018 falsch gelesen. Ich korrigiere: Es sind
    1.674 laborbestätigte Todesfälle aufgrund von Grippeviren, die restlichen 23.426 sind anhand der statistischen Erwartung zur Sterblichkeit hinzugeschätzt. Das sich meine weiteren Ausführungen damit erledigt haben, finde ich etwas geringschätzig. Ich habe nichts gegen Herrn Wodarg, finde aber seine Äußerungen in dem Interview nicht hilfreich und auch nicht schlüssig, tut mir leid. Ich wollte nur gern darauf hinweisen, dass meines Erachtens in diesem Fall keine „Verschwörung“ im Hintergrund läuft. Wir haben es mit einer hoch ansteckenden Viruserkrankung zu tun.
    Freundliche Grüße

  26. Avatar

    hallo … guten Tag
    sehr herzlichen Dank für Deine Artikel,Deinen Mut … – bitte mach weiter !
    Wir müssen was tun .. was unternehmen!! Denke,dass Du so vielen Menschen so Mut und Kraft vermitteln kannst.
    Gruß rolli

  27. Avatar

    Guten Morgen aus Österreich! Bei uns beherrscht der „Corona“ das ganze öffentliche und was das Schlimmere ist, unser Privatleben. Wir haben das Gefühl, dass man probiert, wie weit man gehen kann, bis sich die „Lemminge“ zu wehren beginnen. Es wird fast täglich das Leben ein Stückerl mehr eingeschränkt, für etwas, das vielleicht schon lange bei und in uns lebt. Wir sind eine Runde „Alte“ risikobehaftete und haben so etwas als weit entfernt geglaubt. Unsere Angst ist nicht der Corona Virus, sondern das was jetzt und in weiterer Folge passiert. Liebe Grüsse und bleibt alle gesund

  28. Avatar
    Andreas Busch

    31. März 2020 um 09:48

    In der Tat stellen sich sehr viele Fragen und es fehlen auch viele Antworten.
    Ich sehe aber auch, dass wir noch ziemlich am Anfang stehen. Auch finde ich einen Vergleich zu der Grippe ziehen zu wollen, noch für verfrüht. Von der Grippe gibt es Zahlenmaterial der letzten Jahre, aber von Corona liegen nur Zahlen der letzten Monate, bzw. der aktuellen Zeit vor.
    Panikmache hin oder her. Ich bin da lieber etwas vorsichtiger, als jetzt schon ein Risiko eingehen zu wollen. Denn hinterher ist man immer schlauer, aber manchmal eben auch tot. Aber überreagieren sollte man auch nicht. Vieles kommt einfach zu spät.
    Ich habe meine Gedanken dazu hier verfasst:
    andreas-busch.de/2020/03/28/coronavirus-gefaehrlich-ja-oder-nein/

    Ich gehe durchaus kritisch mit den uns allen vorliegenden Berichten um. Ich schätze alle Meinungen, auch jene, die sich kritisch gegen die jetzigen Maßnahmen und das Umgehen mit Corona äußern. Wir müssen und sollten auch alle anhören, ohne sich gleich auf eine Seite schlagen zu wollen.
    Aber wir sollten auch eines dabei nicht vergessen. Es ist im Moment zu früh, um abschließende Bewertungen abgeben zu können.
    In meinem Fall sehe ich es deswegen auch noch neutral, weil mir ein paar Fälle persönlich bekannt sind. Ich kann hier nicht mit Gewissheit sagen, dass es Corona ist, aber wenn in unmittelbarer Umgebung Menschen plötzlich schwer erkranken, möchte ich das Thema schon lieber mit Samthandschuhen behandeln.
    Zudem schreibe ich, dass ich Corona auch als Sündenbock für die derzeitigen und noch geplanten Maßnahmen sehe. Ich stehe den (geplanten) Impfungen auch sehr kritisch gegenüber. Auch alles andere, was jetzt schon beschlossen wurde und noch eingetütet werden soll, könnte man u. U. als Beschneidung von Menschenrechten sehen, die man auf das Virus aufsattelt. Aber auch hier sei die Überlegung erlaubt, wer kann jetzt wirklich alles mit gesundem Menschenverstand zu 100 Prozent korrekt beurteilen.
    Was ich damit ausdrücken will:
    Egal welche Seite, ob für oder gegen die Maßnahmen, wir sollten uns immer noch die eigenen Gedanken machen dürfen und müssen und auch überlegen, was es für uns persönlich und für Risikopatienten bedeutet, wenn wir jetzt noch einer weiteren Gefahr ausgesetzt werden. Selbst wenn das Risiko nur zu 0,000x betragen sollte, ist es ein Risiko. Genau so sehen viele ihre Chance beim Lotto, nicht vielleicht doch mal etwas zu gewinnen, sonst würden sie ja nicht spielen.

  29. Avatar

    Zufälle gibts!?
    „Zufällig“ sah ich gestern das Video einer Astrologin vom 02.01.2020, die für den März und April 2020 in Deutschland schwere Zeiten voraussagte.
    „Zufällig“ haben die TOP-US-Firmenlenker vor der Corona-Pandemie große Aktien-Insider-Verkäufe getätigt.
    „Zufällig“ wurde in den Massenmedien noch nichts darüber berichtet, dass jährlich ca. 100.000 Menschen in Deutschland jedes Jahr an den Folgen des Rauchens sterben.
    „Zufällig“ konnten die ach so armen Firmen wie ADIDAS ihr Mietzahlungen jetzt einstellen
    „Zufällig“ ist die Umwelt-Gretl kein Thema mehr
    „Zufällig“ werden jetzt die Leute sich durch ihr Panik-Trauma sehnlichst die geplante Bargeldabschaffung und Impfpflicht herbeisehnen und den ehemaligen Pharma-Lobbyisten Jens Spahn als „Heilsbringer der Menschheit“ feiern.
    Genießt also statt Disney+ lieber die neue Dayly-Soap aus der Meta-Ebene: „SKLAVENHALTUNG 4.0“
    und vergesst nicht das Gesetz der Resonanz aus den hermetischen Gesetzen: „Was du denkst ziehst du an“.
    Sogar der Papst sagte bei seinem Sondersegen zur aktuellen Situation: „WARUM HABT IHR SOLCHE ANGST? HABT IHR NOCH KEINEN GLAUBEN?“
    In diesem Sinne wünsche ich euch allen viele positive Gedanken, um das morphogenetische Feld mit uns nützlichen Energien zu füllen.
    Zauberhafte Grüße

  30. Avatar

    Vielen, herzlichen Dank für die Fallzahlen aus den Ländern. Da tauchen schon Ungereimtheiten auf, die zu denken geben (sollten), ohne dass es gleich angebracht wäre, „Verschwörungstheorie“ zu schreien, das beliebte „Argument“ gegen jedmögliche kritische Hinterfragung der offiziellen Marschrichtung heutzutage.
    In der Tat fragt es sich doch, warum es Italien so schlimm trifft, und weshalb – wenn man doch darauf bis jetzt keine Antwort hat – angenommen wird, die Lage könnte sich auch hier derartig zu spitzen! Solche Erklärungen bleiben aus; Hauptsache, man hat einen „Cheferklärer“, Herrn Drosten, an dessen Meinung man sich, auch als Politiker, hängen kann. Dabei dürfte es so liegen, dass auch aus Virologen-Sicht unterschiedlichste Bewertungen möglich sind.

  31. Avatar

    bei der Schweinegrippe war es noch freiwillig ob man sich impfen lies, dieses Mal bin ich davon ueberzeugt, dass es zu einer Zwangsimpfung kommt.

  32. Avatar

    Weiter so, ein Lichtblick??

  33. Avatar

    Ganz vielen Dank für den Beitrag von „Micha“ – Veröffentlichung des offenen Briefs. Die dort gestellten Fragen erscheinen mehr als berechtigt, und sie geben darüber hinaus Hinweise auf die Fehlerquellen bei den Erhebungen zum Virus. Diese wichtigen Fragen (gemäß dem „Offenen Brief“ ) legen leider den Verdacht nahe, dass bei der Auswertung von Fakten sehr, sehr unsauber gearbeitet wurde, Die Folgen dieser vermuteten Unsauberkeit sind womöglich weit dramatischer als Hygieneprobleme wie Nichteinhaltung von Abständen etc.

  34. Avatar
    Olaf Jacobsen

    31. März 2020 um 11:08

    Lieber Herr Gräber,
    ich finde die Aussage von Helmut Schmidt sehr treffend: “In der Krise zeigt sich der Charakter.”
    Auch Ihr Charakter wird deutlicher – sowie auch meiner und der vieler anderer Menschen.

    Ich möchte Ihnen gerne noch einmal bewusst machen, dass Sie mit der Haltung, in der Sie schreiben und fast ein bisschen gegen die “Wissenschaft” wettern, eine ausschließende Ausstrahlung haben. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass Sie dadurch selbst auch Ausschluss in Ihrem Umfeld provozieren und Ihre Newsletter oder sonstigen Texte eingeschränkt werden (Resonanz?).
    Die Haltung, die ich Ihnen empfehle, ist: Alles gehört dazu. Die Frage ist: Wie können wir alle Perspektiven und Sichtweisen unter einen Hut bekommen?
    … und nicht immer Krieg gegeneinander führen. Auch von Ihnen geht der Krieg aus. Nicht nur von den anderen.

    Sie sind genauso “Wissenschaftler”, wenn Sie die Wirkung Ihrer Sichtweisen damit begründen, dass eine Frau in Italien mit Ihren Methoden Erfolg bei ihren Patienten hat. Durch “Wissen” begründen Sie etwas, schließen Sie auf etwas. Genau das macht die Wissenschaft. Das macht jeder.
    Jeder Mensch schaut auf die Welt und versucht sich möglichst stimmig zu erklären, wie das alles zusammenpasst. Jeder mit seinem ganz individuellen Gehirn. Und jeder deutet die Zahlen anders.
    Ich könnte z. B. auch sagen: Italien hat im Vergleich zu China so viele Tote, weil in China die Zahlen nicht vollständig vermittelt wurden. Meine Frau hatte die Idee, dass das Trinken von Alkohol, das womöglich in Norditalien eine wundervolle Tradition ist, das Immunsystem schwächt und mit zu den vielen Toten beiträgt.
    Woher sollen wir das wissen?? Wir müssen uns in dieser Situation ALLE eingestehen: JEDER von uns spekuliert – und versucht sich die Welt auf seine Weise zu erklären und zu deuten. Und NATÜRLICH passen nicht alle Deutungen zusammen. Aber NIEMAND kann behaupten, die BESSERE Sichtweise gefunden zu haben …
    Auch ich nicht 🙂

    Wenn man bei Ihnen unter Ihrem Artikel einen Kommentar eintragen möchte, haben Sie dort den Satz stehen: “Bitte sei nett. Danke!” Genau das empfehle ich auch Ihnen. Seien Sie bitte nett gegenüber dem Rest der Welt – auch allen denjenigen gegenüber, denen Sie Profitgier und anderes Negatives unterstellen. Springen Sie bitte nicht auf den Zug auf, andere Menschen negativ zu bewerten. Das würde mich persönlich sehr freuen, wenn Sie Ihre Artikel “nett” verfassen. :-))

    Mit herzlichen Grüßen von Olaf Jacobsen

  35. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    Sie bestätigen mich in meiner Meinung, daß die Pandemie inszeniert ist und etwas anderes (viel größeres) dahinter steckt.
    Ich habe sehr große Angst vor den Folgen der möglicherweise kommenden Zwangsimpfung. Vielleicht könnten Sie uns bei Gelegenheit über eine effektive und schnelle Ausleitung aufklären. Dafür wäre ich ihnen sehr dankbar!

  36. Avatar

    Sg Herr Gräber,
    ad Zahlen:
    da es China offensichtlich geschafft hat, die Covid-19 Verbreitung weitgehend auf die Region Wuhan zu beschränken, sind die Vergleichszahlen mit ganz China natürlich (in den Vergleichen) grob verfälscht.

    ad Durchseuchungsquote:
    Mit Ausnahme von Island (und in Kürze Österreich – Fallzahlen sollen Ende der Woche vorliegen) fahren alle Länder im Nebel herum.
    Die auf Covid-19 positiv getesteten Fallzahlen sagen NICHTS über die tatsächliche Verbreitung aus.
    Wichtig wird auch sein, die bereits immunisierte Kohorte zu kennen, die kann in kritischen Bereichen zum Einsatz kommen.

    Ad Vorerkrankungen:
    Wenn jemand „gesund“ erscheint, aber z.B. Blutdruck-senkende Medikamente nimmt, ist es eben NICHT gesund…
    Bin mir auch sicher, dass die Vorerkrankungen und das Alter eine Scheinkorrelation sind – aber das wird sich erst hinterher herausstellen.

    LG und bleiben sie xund
    Max

  37. Avatar

    Super, wie immer gut recherchiert, mitgedacht und souverän rübergebracht! Danke vielmals für ihre Geduld und für´s Durchhalten!

  38. Avatar

    Zu Dr. Wodarg: Dass er nun „fertiggemacht“ wird, ist doch nichts Neues. Was geschah mit Edward Snowdon, mit Julian Assange, mit Antoine Deltour, der die Luxleaks veröffentlichte, mit Dr. Geerd Hamer und anderen? Wer das Buch „Die Krebsmafia“ von Christian Bachmann gelesen hat, kennt die Mechanismen. Sie wiederholen sich ständig. Und sie werden sich weiter wiederholen; und Menschen werden weiterhin sterben, weil es um Profit geht. Und das wird anhalten, bis es mehr von solchen „Dr. Wodargs“ gibt. Wann werden wir mündig und stehen auf?

  39. Avatar
    Klaus Schneider

    31. März 2020 um 13:45

    Naturheilkunde und Klimaleugner
    Hallo Herr Gräber,
    für mich sind diese Art von Artikeln im Netz nur schwer zu ertragen.
    Beispiel China:
    Würden Sie nur etwas Kenntnis von der Lage in China haben und wie sich dieses Land in den letzten 3 Jahre entwickelt hat, würde Sie schreiben „doch .. so viele“ und nicht „nur“.
    Im weiteren Verlauf wird dann mittels Dreisatz hin und her gerechnet und dann wahrscheinlich irgendwann bewiesen, dass Corona nur eine Erfindung der Pharmaindustrie ist. Es ist dieselbe Vorgehensweise wie bei den Klimaleugnern.
    Naturheilkunde steht über alles:
    Ich habe für Vitaminspritzen knapp 1000 € bezahlt, um meine zerfetzte HWS Bandscheibe „zu retten“. Eine Bekannte bekam Pillen gegen ihren Krebs usw. usw.
    Ich danke dem Chirugen, der mir eine neue Bandscheibe eingesetzt hat und mir meine unerträglichen Schmerzen genommen hat. Ich danke dem Kardiologen, der meiner Frau 10 Minuten vor dem Exidus einen Stent gesetzt hat. Aber davon von Ihnen NIE ein Wort.
    Es ist das Halbwissen im Netz, welches nervt. Und wie einfach ist es, am PC über Ärzte und Wissenschaft arrogant herzuziehen.
    Aber gegen dies alles gibt es ja Ingwertee und ihre Bücher!
    Zum Schluß: Ihr Fazit am Ende Ihres Aufsatzes finde ich menschenverachtend!

    Antwort René Gräber:
    Ich danke Ihnen für ihre kritische Stimme!
    Naturheilkunde und Klimaleugner – hm… was hat das den miteinander zu tun?
    Und wenn ich mir eine Beurteilung bezüglich „zerfetzter Bandscheiben“ erlauben darf: Die lässt sich nach meiner Erfahrung keines falls alleine mit Vitaminspritzen regenerieren, bzw. stabilisieren, wohlgleich bestimmte Vitamine das Schmerzgeschehen positiv beeinflussen können. Etwas mehr dazu in meinem Beitrag:
    https://www.naturheilt.com/Inhalt/Bandscheiben.htm
    Bezüglich ihrer Frau: Es ist gut, dass es ihrer Frau besser geht. Ich habe auch nie bezweifelt, dass unsere Intensivmedizin gute Arbeit leistet. Ich plädiere nur dafür sich frühzeitig Gedanken zu machen solche „Not-Maßnahmen“ zu vermeiden:
    https://www.naturheilt.com/Inhalt/Arteriosklerose.htm
    https://www.vitalstoffmedizin.com/Ursachen_Arteriosklerose.html

  40. Avatar

    ich zitiere hier einen Beitrag den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

    Das Konzept des „Stockholm-Syndroms“ ist ungefähr vor 40 Jahren aufgetreten, bei einer Geiselnahme in Stockholm in Schweden. Ende August 1973 überfielen 6 Bankräuber eine Bank der schwedischen Hauptstadt und nahmen vier Mitarbeiter der Bank 6 Tage lang als Geiseln. Nach langer Warterei mit starker Mediendeckung wurden alle Geiseln nach langwierigen Verhandlungen gesund und munter freigelassen.
    Das Erstaunliche war, dass die Geiseln danach alle verweigert haben, gegen ihre Geiselnehmer auszusagen. Einige von ihnen haben diese sogar im Gefängnis besucht und eine Geisel hat ein Liebesverhältnis mit einem der Geiselnehmer angefangen.
    Das Stockholm-Syndrom tritt in einer Situation von extremem
    psychologischen Stress auf. Bei Beginn einer Geiselnahme (somit einer
    Ausgangssperre) ist der psychologische Schock, der von den Opfern
    durchlebt wird, extrem stark. Ihr Leben nimmt sehr schnell eine neue
    Wendung an. Die Opfer können zunächst in einem Stadium der Fassungslosigkeit sein, was jegliche Entscheidung unmöglich macht. Nach dem Schock wird eine psychologische Neuordnung ausgelöst. Tatsächlich müssen sich die Geiseln (wir sind es alle durch die Ausgangssperre) der Situation anpassen und neue Anhaltspunkte finden. Die Opfer haben keinerlei Autonomie mehr und sind ihren Peinigern völlig ausgeliefert, um deren Bedürfnisse zu erfüllen. Schließlich „verdanken“ sie es ihnen, dass sie essen, schlafen, sich bewegen oder auf die Toilette gehen dürfen. Andererseits wird der Geiselnehmer als ein guter Mensch wahrgenommen, wenn er die Situation nicht missbraucht. So können manche Opfer angesichts dieser völlig neuen Begebenheit ein gewisses Gefühl von Dankbarkeit für den Geiselnehmer verspüren. Nach und nach nimmt das Opfer die Denkweise und den Moralkodex des Peinigers an. Je länger die Situation dauert, desto eher läuft diese neue Persönlichkeit Gefahr, sich tief in dem Menschen zu verankern und kann dazu führen, dass manche Geiseln sich auf die Seite der Geiselnehmer stellen und sich den Ordnungskräften widersetzen.
    3 bis 4 Tage in der Gefangenschaft reichen aus, damit sich das Syndrom bemerkbar macht. Was denken Sie dann über mehrere Wochen Ausgangssperre? Es scheint, als würde das Syndrom auftreten, wenn folgende Faktoren vereint werden: Die bedrohte Person kann nicht entkommen;
    Die bedrohte Person hat keinerlei Kontakt zur Außenwelt;
    Der Geiselnehmer wird als fürsorglich angesehen.
    Was hat jetzt aber diese Syndrom-Geschichte beim Corona-Vorfall verloren?
    Wir sind schon mittendrin!
    Tauschen Sie einige Begriffe aus und alles findet eine Erklärung.
    Die Regierung ist der Peiniger wird aber von den meisten als fürsorglich angesehen. Die Tatwaffe ist ein verteufeltes Virus, das für alle Schändlichkeiten verantwortlich gemacht wird. Die Geiseln? Die Bevölkerung.
    Und es funktioniert!
    Die Mechanismen der laufenden Manipulation stützen sich auf dieses Syndrom und werden von der modernen Wissenschaft noch verstärkt.
    Es fing damit an, dass wir zunächst gewarnt wurden… Dann kam eine lockere

    Ausgangssperre und jetzt wird sie jeden Tag (tugendlos) verschärft. Wir dürfen jetzt nicht mal mehr unsere Frau einhaken. Ich möchte nur etwas trivial daran erinnern, dass manche von uns seit mehreren Jahrzehnten im selben Bett schlafen. Wir dürfen nicht mehr länger als eine Stunde nach draußen gehen und nicht weiter als 200 Meter, dürfen keine Slipeinlagen mehr kaufen, weil das nicht lebensnotwendig istkeine Kekse, wenn wir in den Supermarkt gehen, aus denselben Gründen. Sie haben bestimmt Ihre eigene Ansicht der Absurdität dieser Situation.
    Seien Sie sicher, dass es Manipulationsstrategen gibt, die das alles analysieren und uns durch die Vorschriften des staatlichen Peinigers auf den Gipfel der Abhängigkeit treiben werden. Der Letztgenannte wird wissenschaftlich die Entscheidungen der Erstgenannten ausführen, selbstverständlich zu unserem Wohl!
    Etwas ist aber merkwürdig, da die sensiblen Vororte davon
    verschont bleiben.
    Dort jagen die Polizisten nicht nach dem Virus und die Einwohner scheinen auch nicht von ihm gejagt zu werden. Der Staatssekretär für Innere Angelegenheiten, Laurent Nunez, hat entschieden, „es ist untersagt, die Vororte durch den Versuch einer strengen Ausgangssperre in Brand zu stecken“.
    Die Vororte haben also das Recht, alles und jeden nach Lust und Laune anzustecken.
    Was passiert nun mit den Galliern, die nicht in diesen Vororten leben?
    Das Volk wird aus seiner Zwangsjacke befreit, wenn es mit den Nerven am Ende und zu allen Zugeständnissen bereit ist.
    Der Druck wird bestimmt noch verstärkt…
    Die beiden Jugendlichen, die an Corona gestorben sind, eine in Frankreich und einer in den USA (ein wahres Massensterben …) werden dazu beitragen.
    Und raten Sie nur, sobald das Volk von seinem Leid befreit wird und voller Dankbarkeit ist, tritt das Stockholm-Syndrom ein und es wird die bitteren Pillen ohne Grimasse schlucken, welche die Regierungen ihm vorsetzen, Zwangsimpfungen zur Vorbereitung des digitalen Sklaventums, Entziehung einiger zusätzlicher Freiheiten, die soziale Abdeckung wird noch stärker angeknackst…
    Wir gehen bestimmt noch einen Schritt weiter in der Niederträchtigkeit, indem wir anfangen, die wenigen Prozentanteile der Bevölkerung zu verstoßen, die diese neue Weltordnung ablehnen, bevor sie angesichts der öffentlichen Anprangerung an den Pranger gestellt werden und eventuell öffentlich verbrannt werden, um ihnen beizubringen,…. dass die Erde eine Scheibe ist!
    Das Leben… der Mächtigen wird noch schöner sein.
    In der Zwischenzeit, für alle, deren Neuronen noch nicht durch Panik gelähmt wurden: Warum ziehen wir nicht eine Bilanz, wie es sich in jeder anständigen Gesellschaft gehört?

    300.000 Todesfälle pro TAG… davon 40.000 durch Hunger…
    25.000 in vier Monaten, d.h. 200/Tag, die dem Coronavirus zugeschrieben werden. Ist das schlimm, Herr Doktor?
    Und von den 200 hatten 90 % mehrere chronische Krankheiten… Das macht 20 Todesfälle/Tag durch Covid 19
    Zur Erinnerung: 1957 hat die… asiatische Grippe
    100.000 Todesopfer allein in Frankreich gefordert!
    70.000 in Europa durch dreimonatige Hitzewelle (2003), auch nicht übel. 100.000 bis 200.000 Tode/Jahr/Europa durch medizinische „Behandlung“… ein tolles Ergebnis!
    Die offizielle Statistik für 2000 gibt 20.000 Todesfälle/Jahr
    durch die gewöhnliche Grippe an.
    Vorsicht! Die Saphrophyten werden krank, zu viel Arbeit!
    Ein Saphrophyt lebt in einem Organismus, ohne pathogen zu sein, aber er kann es werden (und zu einer Krankheit führen).
    Das erfolgt, wenn ein Patient einen Immunmangel aufweist (eine Abnahme der Abwehrkräfte des Organismus).
    Aber es stimmt, dass es schon ungerecht ist, vor seinem Lebensende sterben zu müssen und noch ungerechter, wenn man sein ganzes Leben lang die Gesetze des Lebens ignoriert hat.
    Was, wir, die guten Bürger einer fortgeschrittenen Zivilisation, hätten Gesetze respektieren sollen, die noch aus der Vorzeit stammen? Kommt nicht in Frage!
    Wir essen seit ungefähr 50 Jahren schwer vergiftet, na und?
    Wir haben eine toxische Medizin, die keinen blassen Schimmer von den Grundlagen der Gesundheit hat, die Millionen chronisch Kranke sind ein Beweis davon, na und?
    Wir leben in einer super schadstoffbelasteten Welt in all ihren Bestandteilen, na und?
    Das scheint uns ja in den Kram zu passen, denn selbst mit diesem kleinen blöden Virus fassen weder die großen Professoren der Virologie, noch Regierungsbeamte, die nichts außer wichtig sein können, Medien, Papst oder die Normalsterblichen ins Auge, ihre Lebensweise zu ändern.
    Und schon will dieses kleine besagte Virus—nein nicht will—sondern wird es die Ställe des Augias ausmisten, dieser Schweinehund, trotz all unserer lächerlichen Vorsichtsmaßnahmen!
    t
    Die Lösung?
    Erstmal wieder zu Sinnen kommen.
    Was bei der Medienflut nicht unbedingt einfach ist.
    Die Natur scheint uns nur mit Intelligenz ausgestattet zu haben, damit wir die Dummheit erfinden! Danach müssen wir eine für den Virus sehr unangenehme
    Ernährung einführen!
    Gegen diesen Zugriff auf die meisten Menschen anzukämpfen ist unmöglich und es ist unnütz zu versuchen, die Leute zu überzeugen. Die Angst ist ein potenter Hemmer der Neuronen und die Ignoranz verschlackt den ganzen Rest.
    Versuchen, sich in Abwehrgemeinschaften zusammenzufinden
    Eine Extremlösung, die man nicht aus den Augen verlieren sollte: ins Exis zu gehen! Wohin und wie? Genau damit können wir unsere Zeit während der Ausgangssperre
    verbringen.

  41. Avatar

    Lieber Rene Graeber
    Vielen herzlichen Dank für ihre interessanten Darstellungen, die versuchen, den Focus etwas zu verändern. Ich fühle mich nach der Lektüre immer wieder gefestigt und bestätigt. Zu ihrer Frage bzgl der Fallzahlen in Italien finde ich ein Faktum sehr interessant: in Italien, besonders in der Region Bergamo fanden im Januar dieses Jahres riesige Impfaktionen gegen Grippe und Meningokokken C statt. Eine gefürchtet Nebenwirkung der Meningokokken Impfung ist die Atemdepression… genauere Informationen findet man ganz einfach, wenn man mal ‚Impfung- Bergamo- Meningokokken‘ eingibt.
    Ich bitte Sie, machen Sie weiter – auch oder gerade weil der Gegenwind gerade extrem wir!
    Eine dankbare Leserin

  42. Avatar

    Ja Herr Gräber, da stinkt was gewaltig zum Himmel (sorry für die Ausdrucksweise). Außerdem ist so vieles widersprüchlich.
    Aber die Erfahrung zeigt ja, den Versuch jedes Jahr den Leuten eine Impfung unter
    zu schieben. Da beim letzten Versuch (Schweinegrippe) Sie gescheitert sind, haben
    die sich wahrscheinlich gedacht, daß Sie die Leute erst mal so richtig lange in Panik versetzen, bis sich jeder impfen läßt. Ich werde natürlich alles unternehmen, dem zu entgehen, denn ich lebe schon 27 Jahre ohne jegliche impfung und Pharmazeutika sehr gut. Ich hoffe daß endlich „der Spuk“ bald vorüber ist. Wahrscheinlich laufen aber noch adere im Hintergrund laufende Dinge ab (Finanzsystem usw.) weil warum so ein Aufstand plötzlich bei relativ harmlosen statistischen Verlauf. Liebe Grüße

  43. Avatar

    Hallo Rene Gräber. Ich denke jetzt mal laut oder betrachten Sie es als Beitrag zu einem Brainstorming. Eventuell kann es auch einen Zusammenhang zwischen den überproportional mit Corona betroffenen Ländern wie Italien und Spanien und unkontrollierter Medikamenteneinnahme geben. Von Spanien höre ich schon seit Jahren immer mal wieder, dass bei jeder Kleinigkeit Antibiotika oder andere Medikamente auch ohne ärztliches Rezept und Indikation eingenommen werden und dass im akuten angezeigten Fall, sprich Notfall, wegen Resistenzen kaum noch wirkungsvolle Antibiotika zu haben sind. Und den Italiener sagt man nach, dass sie überdurchschnittlich oft an Darmerkrankungen wie Sprue leiden. Ein angegriffener Darm, sei er durch Unverträglichkeiten oder durch Medikamente oder sonst wie ausgelöst, beeinflußt bekanntermaßen immer das Immunsytem.

    Es grüßt herzlichst Kemal

    Mit lieben Gruß Kemal

  44. Avatar
    Guenter Wallbaum

    31. März 2020 um 16:10

    21.03.2020 – Hallo Roland Benn,
    Vielen Dank für Ihre Mail. Die Corona-Pandemie ist eine Medaille mit 2 Seiten, wobei Mainstream und die alternativen Medien nur 1 Seite jeweils für sich ausschlachten. Da ich Biochemiker von Hause aus bin, kann ich die Sache gut beurteilen. Der Coronavirus ist definitiv eine verheerende, biochemische Atombombe und kein harmloser Grippevirus – hier vergleicht Herr Dr. Wodarg Äpfel mit Birnen, was sehr gefährlich ist und verantwortungslos. Ein Fachartikel im Folgenden: Lesen

    Die Bezeichnung Coronavirus alleine ist schon irreführend, denn es handelt sich um einen HIV-Virus – bewiesen durch die Heilung einer thailändischen Patientin mit HIV-Medikamenten. Der CoV 2019 ist hochinfektiös und umgeht die ersten beiden Schranken in unserem Immunsystem, deshalb auch die komische Inkubationszeit von 5-14 Tagen.

    Die Sequenzierung der RNA zeigt eindeutig die Klonierung dieser Gesamt-RNA über die Schnittstellen. Daher kann man davon ausgehen, dass dieser Virus in einem millitärischen S4-Labor (Anm.: S4 = höchste Sicherheitsstufe) zusammengebastelt wurde und nicht natürlichen Ursprungs ist. Dr. Wodarg kann nicht natürliche Viren, z.B. Coronaviren, Noroviren, Influenzaviren ect., von künstlichen Viren CoV 2019 und dem HIV unterscheiden, und sollte besser seinen Mund halten!

    Die Folgen dieses Virus sind nicht abzuschätzen, da man nicht genau weiß, welche Spätwirkungen dieser Virus im menschlichen Körper haben wird. Siehe hierzu Herpesviren, Ebstein-Barr-Virus oder Hepatitis-Viren. Letztere können Leberkrebs auslösen.

    Wie „harmlos“ dieses Virus ist, kann man in folgendem Video sehen
    Wer jetzt immer noch sagt, daß CoV 2019 ein harmloser Grippevirus ist, ist ein Vollidiot!

    Jetzt die 2-te Seite der Medaille, nämlich die Restriktionen gegen die Bevölkerung. Ja die Situation wird von den Globalisten voll ausgenutzt, um Ihre Agenda von RFID-Chippung bis Bargeldabschaffung durchzusetzen. Eine vollumfängliche Ausgangssperre wird kommen und wir werden ungeheure Maßnahmen erleben, die weit außerhalb unseres Vorstellungsvermögens liegen, denn das Weltfinanzsystem ist am Untergehen. Dazu ein Video

    Zusammenfassend kann man sagen: Es ist der Supergau für die normale Bevölkerung, alles an Freiheiten wird ausgelöscht und unter dem Deckmantel des „Coronavirus“ im wahrsten Sinne des Wortes eingefrohren. Der Teufel hätte es sich nicht besser ausdenken können, was hier momentan abläuft – es wird ganz böse Maßnahmen gegen die Bevölkerung geben, wie im Buch von Carl-Friedrich von Weizsäcker „Der bedrohte Friede“ beschrieben.

    Seien Sie auf der Hut, der Virus ist kein Ammenmärchen, sondern bittere Realität, die sich erst in 2-3 Jahren manifestieren wird und ja die NWO wird gerade implementiert. Schön alles fein säuberlich trennen, sonst zieht man die falschen Schlußfolgerungen. Seien Sie gewarnt und bleiben Sie schön gesund. Passen Sie auf sich auf!
    Ihnen alles Gute und eine friedliche Zeit!
    Ihr T.K.

    23.03.2020 – Hallo Herr K.,
    schön, dass ich mich mit einem Biochemiker über das Corona-Virus unterhalten kann.
    Ich habe mir sämliche Links, die Sie mir gesandt hatten, angeschaut.
    Auf Dirk Müller und die italienische Krankenschwester möchte ich nicht näher eingehen.

    Aber der Artikel in Epoch Times war sehr interessant und aufschlussreich, wenn auch sehr wissenschaftlich und nicht immer verständlich für mich als Laie.
    Aber inzwischen wurde der Artikel wohl zurückgezogen? Wissenschafts-Kollegen haben also noch nicht allem zugestimmt?

    Wenn Sie, Herr K., sagen, das dieser Virus eine biochemische Atombombe sei, wie verträgt sich das dann mit der Sterblichkeitsrate, die mit anderen Grippeviren vergleichbar ist, vielleicht sogar darunter liegt? Oder, anders gesagt, wieso können dann 97% der Infizierten als geheilt bzw. auskuriert betrachtet werden?

    Wo ich aber mit Ihnen jetzt schon übereinstimme:
    Die Lage wird völlig überzogen ausgenutzt, der Bevölkerung noch nicht dagewesene Restriktionen aufzuerlegen, ja sie ihrer Freiheit zu berauben.
    Heute wurde hier auf den Philippinen intern angekündigt (wir haben jemand in der Familie in der Kammunalverwaltung), dass es auf Geheiß des Präsidenten ab nächster Woche noch viel schlimmer werden wird: Dann darf NIEMAND mehr 24/7 aus dem Haus – also eine ganze Woche lang. Nicht einmal zum Einkaufen auf den Markt, was ohnehin schon auf 2x die Woche beschränkt wurde.
    Ich selbst müsste dringend auf meine Bank in der 15 km entfernten Provinzhauptstadt. Dorthin kann man jetzt nicht mehr so einfach mal schnell fahren. Man braucht dazu eine Travel Permit. Die bekommt man nach einem halben Tag Schlangestehen, aber nicht, wenn man wie ich über 60 Jahre alt ist. Ich könnte den Irrsinn noch fortsetzen und in den nächsten Tagen sicherlich neue Episoden hinzufügen… Das alles bei – Stand heute – 380 Infizierten landesweit, siehe hier.

    Es werden wohl doch mehr Menschen an den Restriktionen scheitern als am Virus. Und die Kriminalität wird in die Höhe schnellen.
    Internette Grüße aus den Philippinen
    ROLAND BENN

    23.03.2020 – Hallo Roland Benn,
    Ich weiß, dass ich in meiner letzten Mail sehr hart war, aber es ging nicht anders! Viele Truther beschreiben den Corona 2019 in Zusammenhang mit einem Influenzavirus, und das ist absolut falsch! Um den Unterschied zu verdeutlichen, hier wird eine herkömmliche TNT-Bombe mit einer Atombombe verglichen, welche Bombe richtet den größeren Schaden an? Ich denke die Antwort ist eindeutig. Die Atombombe vernichtet nicht nur durch Strahlung, sondern auch durch die nachfolgende Druckwelle und den nachfolgenden Fallout!

    Genauso ist es mit dem CoV 2019. Die als geheilt geltenden Menschen sind nicht geheilt, da sie weiterhin die Virus-DNA in sich tragen und niemand kann sagen, wie die Spätfolgen sein werden, frühestens nach 3 Jahren sind Aussagen dazu möglich. Das Virus kann sich als Schläfer z.B. im Lymphknotensystem verstecken und dann wieder vehement ausbrechen, wenn es getriggert wird. Oder es befällt spezielle Zellen im Körper, die dann zu Krebs entarten, wie die Hepatitis-Viren in den Leberzellen des menschlichen Körpers.

    Medizin und Biochemie sind hier nicht deckungsgleich in ihrer Aussage, denn die Medizin betrachtet einen Menschen als „geheilt“, wenn die Symptome verschwunden sind und das Virus formal nicht mehr nachweisbar ist. Das ist aber so nicht exakt, denn wie an den obigen Beispielen gezeigt, „schläft“ das Virus im Körper des ehemaligen Patienten und kann jederzeit wieder zum Ausbruch kommen!

    Hinsichtlich der Sterberate ist das genauso, wie bei der Atombombe, zuerst verdampfen die Menschen im Explosionszentrum und viele weitere sterben dann an den Spätschäden der Strahlung. Formal, absolut gesehen mag die Sterblichkeitsrate des CoV 2019 mit der des Grippevirus momentan ähnlich oder geringer sein, aber wie gesagt, niemand weiß etwas über die Spätschäden dieses Virus – nur der Schöpfer dieses Horrorvirus kennt den genauen Angriffsmechanismus im menschlichen Körper!

    Der Artikel ist nicht zurückgezogen soweit ich weiß, da er Aufschluss – Nukleotidsequenz eindeutig ist. Wir haben es hier mit einer rekombinanten Nukleotidsequenz künstlichen Ursprungs zu tun und nur das zählt und ist der Hauptunterschied zu den natürlichen Grippeviren, SARS ect. Außerdem hat das Virus eine verkappte HIV-Proteinhülle, welches besonders gefährlich ist, wegen der hohen Infektiosität!
    Dazu hier ein sehr gutes Video von Holger Strohm, den ich sehr schätze.

    Sie haben natürlich Recht, das die wirtschaftlichen und sozialen Folgen für die einfache Bevölkerung, auch Sie und mich, absolut katastrophal und verheerend sind und sein werden. Ich z.B. bekomme seit 1,5 Wochen keine Grundnahrungsmittel wie Eier, Milch, Butter und Mehl im Supermarkt mehr zu kaufen. Auch auf die Frage danach an die Verkäuferinnen, bekomme ich nur ein vieldeutiges Achselzucken als Antwort.

    Die Wahrheit liegt im Finanzsystem, denn dieses ist das eigentliche Damoklesschwert, welches über uns allen geschwebt hat und nun herniedergefahren ist, mit den entsprechenden Folgen! Weltwirtschaftskrise, RFID-Chippung, Vollüberwachung usw. Holger Strohm sagt am Ende seines Videos die entscheidenden Worte!

    Wir sind momentan gefangen in den jeweiligen Ländern und die Situation für einen jeden wird immer prekärer, da die Restriktionen immer unbarmherziger werden. Es werden viele Menschen sterben mit und ohne CoV 2019, das ist die Wahrheit! Die Mausefalle ist endgültig zu und wie ich schon schrieb, der Teufel hätte sich keinen perfideren Plan ausdenken können!

    Jetzt hilft nur noch beten zum Herrgott, alles andere ist eine Illusion!

    Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute, einen hellen und wachen Verstand und seien Sie vorsichtig, der Virus hat es auf uns Leute jenseits der 50-er Jahre abgesehen und laut Statistik sind die Männer das vorangige Ziel! Wenn möglich, tragen sie immer eine Mundschutzmaske mit Kohlefilter – FFP3! Denken Sie daran, der Virusfallout kann überall sein, wie bei der Atombombe. Ich sage das nicht, um Panik zu machen, sondern um die Achtsamkeit und die Sinne zu schärfen. Ein Sprichwort geht so: „Obacht geben & länger leben!“ das sollte man beachten und so kommt man auch durch diese Krise!

    Viele freundliche Grüße, Ihr T. K.

    23.03.2020 – Hallo Herr K.,
    wenn es wirklich ein „synthetischer“ Virus ist, wieso hat bisher noch kein Virologe darauf hingewiesen?
    RB

    23.03.2020 – Hallo Herr Benn,
    Virologen sind meist Mediziner und keine biochemischen Genetiker. Sie unterscheiden nicht zwischen rekombinanter DNA und „natürlicher“ DNA! Natürliche DNA ist die Nukleotid-Sequenz, wie sie in natürlichen Viren vorgefunden wird, bei rekombinanter DNA werden Gensequenzen entnommen und fusioniert über Restriktions-Enzyme! Einfacher kann ich es leider nicht erklären, sorry!

    Virologen schauen außerdem auf Statistiken und Bevölkerungskohorten! Der Biochemiker schaut auf das Detail, die Struktur und ordnet dann einen Mechanismus zu. Ein natürlicher Coronavirus hat zum Beispiel keine HIV-Proteinhülle, daher künstlicher Virus, daher auch eindeutiger PCR-Test!
    LG, T.K.
    Guten Tag Herr Gräber,
    habe Ihnen diesen Artikel kopiert, weil ich nicht weiß ob ich das glauben kann.
    Der Biochemiker nennt nicht seinen Namen, er hält Corona für eine biochemische Atombombe. Würde mich freuen, wenn Sie mir das erklären könnten.

  45. Avatar

    Lieber Herr René Gräber,
    wenn es Hoffnung auf Änderung zum Besseren gibt, dann sind es Mut und Tatkraft, der feste Glaube an das Gute sowie positives Denken bei allen Aktivitäten hierfür. In diesem Sinne Dank, Anerkennung und Hochachtung für Ihren Einsatz (gilt auch für Ihresgleichen). Und hier zwei Anregungen:
    1.Könnten Sie selbst oder auch durch Hinweise zu Links auf die Erkenntnisse eingehen, die sich aus solch einer „Krise“ für jeden einzelnen daraus gesellschaftspolitisch, gesundheitlich und moralisch zu gewinnen sind. Wir lernen ja aus „Fehlern“, so auch aus Krisen. Meine Erkenntnisse sind: mich noch mehr kritisch zu informieren (wie z. Bsp. mit ihren Beiträgen); durch die scheinbare Versorgungsknappheit konzentriere ich mich noch intensiver auf eine gesündere Ernährung (mit vollem Genuss), für meine Mitmenschen gibt es jetzt die Möglichkeit, ihre Ernährung und ihr Konsumverhalten zu überdenken; die Menschen in den Millionenmetropolen (New York, Tokio, London usw.) dürfen mal etwas Abgas freiere Luft atmen).
    2. Jetzt wäre es eine dringende Sache, dass Sie und Ihre gleichgesinnten Kolleginnen und Kollegen aus allen Fachbereichen sich zusammentun, ihre eigene „Lobby“ bilden. Und wenn Sie dann noch mit den gleichgesinnten „Aktionsgemeinschaften“ ein Forum bilden, dann wäre aus den kritischen Bürgerstimmen ein echtes, demokratisches Gegengewicht zur Politik geschaffen. Die positiven Lesermeinungen sind eine gute Basis, haben aber für sich selbst keine „Schlagkraft“.
    Ihnen weiterhin viel Kraft und Gottes Segen.

  46. Avatar
    Gudrun Lindner

    31. März 2020 um 16:56

    Vielen Dank für Ihre immer sehr ausführlichen Darstellungen.
    Wir haben den Bericht von Dr. Wodarg auch gesehen. er stimmt mit unseren , Einstellungen überein.
    Vogelgrippe, Schweinegrippe, Corona usw.
    Wir bemühen uns nur noch heilpraktikerisch behandeln zu lassen, wenn mal was ist.
    Wir haben uns auch viele Bücher gekauft und studieren sie täglich.
    Das wichtigste sehen wir im Natronbuch – ein basisches Milieu – zu behalten, durch Ernährung bzw. Natronbicarbonat sowie ständiges Händewaschen und Einnahme von
    Silberkolloid oder CDS. Da braucht man auch keine Impfung.
    mit freundlichen Grüßen
    Gudrun

  47. Avatar

    Wie hieß der Film von Fassbinder auch noch? Ach ja :“ANGST ESSEN SEELE AUF!“…

  48. Avatar

    Hallo,
    Ich glaube schon das wir insbesondere in Italien und Frankreich ein ernstes Problem haben. Oder kann man sonst diese Anzahl Tote Verbrennen/beerdigen. Oder Stimmen die Berichte dazu nicht? Ich tippe darauf es gibt besonders viele, besonders Kranke.
    Aber warum ist da da so?
    Italien, Frankreich und USA sind traditionelle Impfpflicht Länder.
    In Frankreich / Paris starb vor Kurzem ein zuvor gesundes 16 jähriges Mädchen. Wie gesund ist jemand der die Giftstoffe des Impfstoffes in sich trägt?
    Gibt es in China eine Impfpflicht?
    So wie ich das mitbekommen habe macht Impfen krank. Auch wenn das nicht immer, und nicht sofort zu sehen ist. Würde das stimmen, dann ist in Ländern mit Impfpflicht grundsetzlich jeder Einwohner als Vorerkrankt denkbar. Und dann ist es normal wenn agressive Viren wie Corona mehr Opfer fordern als ohne Impfpflicht. Wobei wir in Deutschland gerade erst die Impfpflicht im März eingeführt haben. Aber für die USA ist dann noch etwas zu befürchten.
    Und dann habe ich gelesen das noch nie beobachtet wurde wie ein Virus in eine Zelle eingedrungen ist. Soll heißen das die Theorie zu dem was Viren sind eben nicht bewiesen ist. Aber die Theorie was Viren sind (Pflanzen, Tiere, etwas Eigenes, oder doch keine Lebewesen…) ändert sich öfters. Allerdings auch wenn die Virentheorie nicht bewiesen ist, so scheint sie derzeit die einzige brauchbare plausible Erklärung für das zu sein was mit Patienten passiert die Covid14 (Oder Influenza) positiv getestet wurden.
    Angeblich soll eine Ozontherapie auch gegen Krankheitserreger desinfizierend wirken. Ohne das sich eine Resistenz bildet. Wurde Ozon schon gegen Covid 14 oder zuvor bei Influenza ausprobiert? Nur dumm das die Ozontherapie gerade verboten wurde. Zumindest da wo sie bisher erfolgreich eingesetzt wurde, bei Heilpraktiker.
    Soweit meinen Hinweise und Anregungen. Covid 14 ist ja neu.

  49. Avatar

    Vielen Dank für die klaren Worte und das kritische Reflektieren! Das fehlt mir in der öffentlichen Debatte viel zu sehr, beängstigender Weise auch bei unabhängigen Medien wie z.B. Jung&Naiv, die ich sonst eigentlich gut finde. Heute gab Herr Wieler vom RKI das Durchnittsalter der Corona Verstorbenen (an oder mit dem Virus, diese entscheidende Frage wird ja gar nicht gestellt) erneut mit 80 Jahren an, das ist der Durchschnitt wohlgemerkt! Wie viele alte und kranke Leute erleben gerade eine richtige Hölle in den Intensivstationen der Krankenhäuser – ohne Besuch und Beistand durch ihre Angehörigen und Freunde, intubiert bis zum bitteren Ende. Ich muss an meinen Vater denken, der vor zwei Jahren zu Hause friedlich an einer Grippe im Kreis seiner Familie verstorben ist. Ich fürchte, unter den gegenwärtigen Zuständen wäre er genauso einsam und gequält in einer Intensivstation zugrunde gegangen, da hätte ihm unser Arzt wahrscheinlich keine Wahl gelassen. Das sollte man auch bedenken, wenn es um den „Schutz von älteren Mitbürgern“ geht, oft ist die Lebensrettung nicht wirklich ein Gewinn. Wieviele der so „Geretteten“ werden sich davon jemals wieder erholen und ein lebenswertes Leben führen können? Aber darüber höre ich so gut wie nichts in den Leidmedien…

  50. Avatar

    Hallo Herr Gräber, ich verfolge seit Jahren Ihre Beiträge und melde mich nun zum ersten Mal zu Wort. Als Halbfranzose verfolge ich auch die Nachrichten aus meiner zweiten Heimat, wo gerade ein anerkannter Virologe medial fertig gemacht wird: Prof. Didier Raoult behandelt an Covid-19 erkrankte Patienten mit einer Kombination aus Chloroquin (auch als Malaria-Mittel Chinin bekannt) und einem bestimmten Antibiotikum. 2 Wochen lang hieß es, Chloroquin sei gefährlich und die Wirksamkeit durch keinerlei Studien bewiesen.
    Dann wurde bekannt, dass chinesische Ärzte damit erfolgreich waren und dass ein paar französische Politiker insgeheim damit behandelt wurden. Zudem meldeten sich ehemalige französische Berufssoldaten, die während ihrer Dienstzeit in den französischen Kolonien in Afrika stationiert waren und regelmäßig Chinin einnahmen – ohne Langzeitschäden. Unter dem Druck der Öffentlichkeit machte die Regierung einen Rückzieher und genehmigte den Einsatz von Chloroquin – allerdings nur in Kombination mit einem anderen Antibiotikum und nur bei Patienten im Endstadium (wobei Prof. Raoult ausdrücklich betonte, seine Therapie wirke nur im Frühstadium der Erkrankung). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!
    Auffällig ist, dass die MSM jeden Beitrag zu Prof. Raoult mit einem despektierlichen Kommentar zu seinem Aussehen beginnen („alter Hippie“, „Druide“…).

  51. Avatar

    Ihre Email sind immer sehr aufschlussreich und interessant. Genau dasselbe frage ich mich auch schon seit Tagen. Wie kommen diese Zahlen zustande? Klar die Covid 19 Infektions Zahlen steigen weil mehr getestet wird. Aber wo findet man wie viele überhaupt getestet wurden, und wie viele davon sind positiv getestet. Das wäre doch wichtig zu wissen um das Ganze in Relation setzen zu können. Ich hab nix dazu gefunden.
    Ja, irgendwas stimmt da nicht. Und ich fürchte, wir werden die Wahrheit und die „richtigen“ Zahlen nie erfahren.
    Erschrecken, was die ganze Angst und Panik mit uns macht. An diesen Nebenwirkungen und Langzeitfolgen werden wir noch sehr lange leiden.

  52. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    Sie sprechen mir zutiefst aus dem Herzen. Zum glück gibt es mittlerweile immer mehr Therapeuten wie Sie, Dr. Wodarg und Herrn Prof. Dr. Bakthi, die als Mediziner an die Vernunft aller Beteiligten appellieren. Ihr Büchlein zum Thema „Alternative Grippe-Therapien“ sollte in der gesamten Bevölkerung Pflicht-Lektüre sein. So könnte jeder selbst sein Immun-System stärken, anstelle auf einen Beatmungsplatz auf der Intensivstation zu warten. Die wissenschaftliche Schul-Medizin hat ja zur unmittelbaren Behandlung von Viren nahezu keine Mittel. Ich selbst erziele seit zwei Jahren sehr gute Erfolge in der Prophylaxe respiratorischer Atemwegserkrankungen mit Wasserstoff-Peroxid (gurgeln und tröpfchenweise verdünnt einnehmen) sowie hochdosiertem Vitamin D+K und Vitamin C. Ich hoffe, Ihr Büchlein wird sich weit verbreiten und Menschen helfen sich zu schützen und ihre Angst zu nehmen. Ich wünsche uns allen Gesundheit und Gelassenheit.

  53. Avatar
    Eva Schneider

    31. März 2020 um 20:46

    Hallo zusammen,
    besten Dank an Herrn Gräber für die immer wieder zuverlässigen und absolut glaubwürdigen Informationen rund um unsere Gesundheit – wirklich, ich bin dermaßen dankbar, ich kann es nur immer wieder betonen.
    Herrn Dr. Wodarg sah ich in den letzten Tagen auf einem Youtube-Video der „Wissensmanufaktur“ – dank dieser Aufnahme https://www.youtube.com/watch?v=Dk8wqJbNhq0, verlor ich sofort jegliche Bedenken, ich könnte evtl nicht alle Hausaufgaben bzgl. eines stabilen Immunsystems gemacht haben.
    Alleine in Deutschland sterben jährlich insgesamt 11,3 von 1.000 Menschen, was heißt, dass bei einer Anzahl von 84.000.000 Menschen in der BRD jährlich 948.200 Menschen sterben. Welch ein entsetzliches Theater, welch ein Abbau von Demokratie zugunsten eines aktuellen Paradigmenwechsels: die Deutschen Politiker scheinen ratlos und hochgradig neidisch Richtung China zu schielen, wie gut deren System funktioniert. Ich habe den Eindruck, dass sich in diesem Jahr die Diktatur manifestiert: die Diktatur des Spahnsinns. Ich werde mich weiterhin mit Händen und Füßen gegen jegliche Impfungen wehren. In den letzten 10 Jahren brauchte ich sie nicht, und jetzt brauche ich sie erst recht nicht. Fasten – fasten – fasten – in der Mittagssonne Radfahren, spazieren, Zucker vermeiden, keine Fertigprodukte verzehren.
    Sind die Manager überwiegend Risikopatienten? Übergewichtig, Schlaganfall-gefährdet? Diabetiker Typ II, über 60 ? Kein Wunder.
    Ich habe den Eindruck, es wird nie wieder wie bisher.

  54. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    ich stimme ihnen völlig zu, dass die Stärkung des eigenen Immun-Systems das wichtigste ist, um speziell im fortgeschrittenen Alter Infektionen dieser Art zu überstehen und ich danke Ihnen für Ihre wertvollen Tipps in Ihren Newslettern, die ich seit langem regelmäßig lese, und ihrem neuen Buch, das ich ebenfalls gekauft habe. Von Sars, Mers und oder der Schweinegrippe war auch ich zu keiner Zeit beunruhigt. Die Schweinegrippe hielt ich nur für einen Pharma-Fake.

    Bei dem neuen Virus Covi-19 hat mich jedoch von Anfang vieles stutzig gemacht. Zunächst wurde diese Krankheit – anders die Schweinegrippe – heruntergespielt. Nicht nur von den chinesischen Behörden, sondern auch und vor allem von unseren Medien und Politikern. Dann wurden am 22.01. Wuhan und die komplette Provinz Hubei abgeriegelt. Diese Provinz hat immerhin rd. 60 Mio. Einwohner (in etwa so viele wie Frankreich). In den übrigen Landesteilen Chinas, die größtenteils kaum oder noch gar nicht von Covid 19 betroffen waren, wurden ebenfalls sehr strenge Quarantäne-Regeln eingeführt, die auch dort zu großen Beeinträchtigungen der Bevölkerungen und des Wirtschaftslebens führten. Sehr schnell reagierte auch Taiwan, holte alle Taiwaner aus Wuhan zurückgeholt und führte strenge Quarantäneregeln ein. Dies obwohl dort ein wichtiger Wahlkampf um die Präsidentschaft stattfand. Es folgten Korea, Japan, Hongkong und Singapur. Alle diese Länder machten systemunabhängig praktisch dasselbe.

    Ich kenne China seit langem relativ gut, da meine Frau Chinesin ist. So eine Aktion mit derartigen Einschränkungen für die Bevölkerung und gewaltigen Schäden für die Wirtschaft machen die Chi-nesen nicht zum Spaß. Und hätte sich der Teufel einen Ort für den Start einer Pandemie ausge-sucht, dann hätte er Wuhan gewählt, denn es liegt dafür perfekt am mittleren Jangtse und in der Mitte der bevölkerungsreichen Gebiete Chinas.

    Was Ihre Statistik anbelangt, darf ich noch folgendes ergänzen: Die Provinz Hubei, die ich gut kenne, hat mit 60 Mio. Einwohnern nicht einmal 5 % der Einwohnerzahl Chinas. Meine Frau kommt aus einer Stadt mit gut einer Mio. Einwohnern südlich von Shanghai in der Provinz Zhejiang. In dieser stadt gab es bis heute nur sieben Infizierte. Trotzdem wurden auch dort die strikten Regeln der Quarantäne bis vor kurzem eingehalten. Sie können daher die Zahl der Toten nicht mit der Gesamtbevölkerung Chinas von rd. 1,4 Mrd. in Relation setzen. Was man auch verstehen muss, ist, dass in China die 95 % den 5 % leicht helfen konnten. Diese Relation stellt sich in uns aufgrund des Verharmlosung und Nachlässigkeit der Politiker nahezu gleichmäßig verseuchten westlichen Ländern weit dramatischer dar. Wer soll daher uns helfen?

    Zur Behandlung der Infizierten darf ich anmerken, dass in China zu rd. 70 % traditionelle Heilmittel der chinesischen Medizin eingesetzt wurden, während man bei uns zu 100% auf big Pharma setzt.

    Weiterhin haben wir vielen Warnungen von befreundeten Chinesen erhalten, die uns auf die hohe Ansteckungsgefahr und auch auf die möglichen Spätfolgen dieser Krankheit hingewiesen haben. In der Literatur habe ich zudem Hinweise auf sogenannte infektionsverstärkende Antikörper gefunden (ähnlich wie bei Ebola und Denguefieber). Da Sie aufgrund Ihren Kenntnisse und Erfahrungen dazu besonders in der Lage sein dürften, bitte Ich Sie daher, in dieser Angelegenheit nochmals etwas tiefer zu graben.

    Viele Grüße

  55. Avatar
    Patric Looser

    31. März 2020 um 20:52

    WARUM CORONA?

    Der Virus wurde in einem Institut in der nähe von Wuhan modifiziert. Unsere Regierung wußte seit 2012 davon und hat Jan. 2013 eine Bundesdrucksache heraus gegeben in der, der genaue Ablauf der Pandemie beschrieben wird. Inklusive wo er ausbrechen wird und das er 2 Monate später Deutschland erreicht. Dazu auch eine Auflistung der Wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. Frau Merkel wußte seit Jan. 2013 davon.

    Während der Grippewelle vor zwei Jahren sind zigtausende Menschen gestorben – aber niemand hätte sich getraut die gesamte Wirtschaft in eine so tiefe Krise zu stürzen, wie es jetzt gerade geschieht.
    Drängt sich da nicht der Gedanke auf, dass hinter den massiven Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus etwas ganz anderes steckt?

    Die Welt sitzt in der Schuldenfalle und die Verantwortlichen haben erkannt, dass eine Währungsreform zur Entschuldung der Staatsfinanzen unausweichlich ist. Außerdem möchte man das Bargeld abschaffen – alles möglichst auf Kosten der Bürger!
    Aber wie soll man dies bewerkstelligen, ohne dass es zu Demonstrationen oder gar Revolutionen kommt?
    Wie kann man den Shutdown der gesamten Wirtschaft rechtfertigen? Indem man aus einem gewöhnlichen Virus etwas Gewaltiges, Ungeheuerliches macht.
    Anstelle eines Weltkrieges, der die Wirtschaft in die Krise stürzt, nutzt man ein globales Virus, bei dem Politiker ihre Hände in Unschuld waschen und für sich in Anspruch nehmen können, die Leben zahlloser Bürger gerettet zu haben.
    Mit Angst vor Ansteckung kann man die Menschen zu Hause einsperren und daran hindern, auf die Straße zu gehen – ohne dass sich Politiker dem Vorwurf aussetzen sie würden die Demokratierechte einschränken.
    Am Ende wird jeder einsehen, dass am Kollaps der Wirtschaft und der Vernichtung von Vermögen weder die jahrelange Schuldenpolitik noch die Unfähigkeit der Verantwortlichen schuldig sind, sondern dass es einzig und allein das Virus war.
    Beispiel Italien: das Land wäre durch Überschuldung und Misswirtschaft längst pleite. Aber nun kann man durch drakonische Maßnahmen der Wirschaft den Todesstoß versetzen – und dem Coronavirus den Schwarzen Peter zuschieben.
    Die Menschen werden die ohnehin notwendige Währungsreform akzeptieren, ebenso wie den Verlust ihrer Vermögen, des Bargeldes und ihrer freiheitlichen Rechte.
    Denn die Bürger sollen dankbar sein, weil sie ihr Überleben dem konsequenten Handeln der Politiker verdanken!
    Am Ende wird dieses neuartige Virus zahlreiche Menschenleben weltweit gefordert haben – vermutlich sogar mehr als bei der Grippewelle vor zwei Jahren. Die Menschheit aber wird dieses Virus überstehen wie in all den Jahren zuvor.
    Die wirtschaftlichen Verhältnisse hingegen werden sich grundlegend verändert haben.

    Wer die Bundestagsdrucksache lesen möchte von 2013 hier der Link fängt auf Seite 55 an.
    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf?fbclid=IwAR3cGMFtZWXZdqkE5O_j–YFA4BoMWjo125CJc_40jUsKG9SWt315L8nTuY

    Künstlicher Virus Link:
    https://www.epochtimes.de/politik/welt/professor-aus-taiwan-genomstruktur-von-sars-cov-2-erweckt-kuenstlich-erzeugten-eindruck-a3170950.html?fbclid=IwAR3CzMqIuXo-wuxvPeJn-QfmLI5RJ75ufKLPjlFGyfW-AryvzvVV6Eld5ag

  56. Avatar

    Ein Hallo an VOLKER mit dem Kommentar vom 31.03.2020 um 17:34

    Ich bin Micha mit dem zweiten Kommentar über dir. In diesem Kommentar habe ich aus den Nachrichten für alle leser hier den Brief an die Bundeskanzlerin kopiert, den wie folgt dieser Mann geschrieben hat:
    Aus Nachrichten von Kopp Report- Gesund leben 30.03.2020 Redaktion
    Corona-Krise: Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi

    Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind.

    Volker, lese doch mal in meinen Kommentar oben den Brief, dann verstehst du vielleicht besser. Auch der Tod mit dem 16 jährigen Mädchen erklärt ungereimtheiten. Niemand weis was das gesunde Mädchen getan oder bekommen hat. Junge Mädchen werden zum Beispiel immer noch mit HPV geimpft, das soll gegen Gebärmutterhalskrebs sein. An dieser Impfung sind Menschen schon gestorben. Vielleicht hat das Mädchen auch Sport gemacht, war nass geschwitzt und hat sich in der Kälte aufgehalten und sich eine Lungenentzündung geholt die nicht gleich erkannt wurde weil sie keine Symptome zeigte. Dazu kann sie sich eine Grippe eingefangen haben mit einem Teil von dem Virus, was dann unter den Umständen zum Tode führen kann. Das ist nur mal eine Möglichkeit die ich hier aufzeige. Es geht darum das Niemand berichtet was all die Patienten für vordiagnosen hatten und wie sie behandelt wurden. Das erklärt der Professor in dem Brief an die Kanzlerin.
    Und allgemein haben Impfungen das Toxin Alluminium welches mit Wasserstoff gemisch zu Aluminiumhydroxid wird. Das Aluminium erkennt unser Immunsystem nicht, weil es in unserem Körper nicht vorkommt. Die Fresszellen tragen das Aluminium zu Gelnken. sehnen, Bänder, Organen, gehirn, und setzen sich dan diesen gennanten Stellen irgendwo ab, dass verursacht Schädigungen weil es eben Giftig ist. Ein Professor in Paris hat festgestellt das Menschen mit einem gewissen Eiweisprotein von Impfschäden besonders betroffen sind. Das Ausmaß an Schäden ist viel Größer als man zugeben will und als keinen Zusammenhang von den Gutachtern und im zuge der Behörden einfach untern Tisch gekehrt wird. Dazu Volker, muss man sich erst mal mit den Dingen in die Tiefe befassen um etwas zu verstehen und das nimmt eine Menge Zeit in Anspruch die niemand im Berufsleben hat oder keine Lust dazu hat. Das ist der Impflobby willkommen, denn man kann ja dem Volke ein haufen Mist erzählen und riesen Angst machen so wie jetzt. Ich denke du meintest auch in deinem Kommentar Covid19 und nicht Covid14 wie du geschrieben hast…?

    Alles Gute!

  57. Avatar

    Aha, dann ist es auch die normale Sterblichkeitsrate, dass in Wolfsburg 13 Senioren im Pflegeheim verstorben sind und zufällig auf Covid-19 positiv getestet wurden?! Kommt ja schon immer vor die ganzen Jahre…
    Ich arbeite selbst in einem sozialen Beruf und was wir dort gerade durchstehen müssen, das ist wirklich schlimm. Da machen mich eure Kommentare wirklich sprachlos!!!
    Ich sympathisiere voll und ganz mit Detlev…
    Bleibt gesund!

    Antwort Rene Gräber:
    Ich habe höchsten Respekt vor Ihrer Arbeit. Und ich bezweifle auch nicht die Dramatik – gerade in Pflegeheimen. Das Infektionsrisiko bei Grippewellen war leider schon immer gegeben. Mir berichtete der Inhaber eines Pflegeheims, dass in der Grippesaison 2017 / 2018 die Hälfte seiner Heimbewohner verstorben sei und es angeblich niemand interessiert habe, mit Ausnahme der Angehörigen. Die Frage ist doch: ist die Sterblichkeit derzeit „normal“ für eine Grippewelle oder haben wir es mit einem „Killer“ zu tun? Da vor allem Menschen in hohem Alter versterben, die zudem noch eine oder mehrere Co-Morbiditäten aufweisen (wenn ich den Zahlen glaube), haben wir es eben mit keinem „Massen-Killer“ zu tun.

  58. Avatar

    Sehr geehrter Herr Rene Graber,

    3Jahre habe ich in Italien gelebet (Vicenza) und spreche die Sprache
    https://www.bergamonews.it/2019/10/21/vaccinazione-antinfluenzale-a-bergamo-ordinate-185-000-dosi-di-vaccino/332164/
    (über Google Chrome kann man sich die Seite auf deutsch übersetzen lassen)
    auf jeden Fall wurden dort letztes Jahr sehr intensiv geimpft, vielleicht gibt es einen Zusammenhang.
    Zudem wurde in einer Presseerklärung in Italien (durch die Tagesschau sogar übersetzt worden) gesagt das die Toten gezählt werden und es kein Unterschied macht woran diese Menschen gestorben sind, es werden also ALLE toten gezählt und in die Statistik aufgenommen (https://www.youtube.com/watch?v=djQzykgg-uA)

  59. Avatar

    Hallo lieber Herr Gräber, ich habe gelesen, daß im Herbst in Italien flächendeckend eine Meningokokken-Impfung durchgeführt wurde und nun vermutet wird, daß dies zu den Corona-Fällen mit Todesfolge geführt hat. Wissen sie etwas davon?

    Antwort René Gräber:
    Davon habe ich auch „nur“ gehört, kann das aber leider nicht verifizieren. Ich spreche leider kein italienisch und kann daher die Quellen nicht verifizieren.

  60. Avatar

    Ich grüsse alle, es ist für mich einiges schwer überprüfbar. Ich kann nicht prüfen, wer wie gezählt hat und ob China alles angegeben hat. Ich setzte meine Erfahrungen ein und wäge ab. Meine letzte Erkältung war sehr heftig, verlief sehr lange und knockte mich ganz schön aus. Mit diesem Gefühl kam Corona.
    Was mich aber umtreibt ist eine entscheidende Frage, würde diese Industrie und lobbyhörige Regierung alles lahm legen, wenn daran nichts wäre? Das erscheint mir überlegenswert
    Insgesamt wurde durch diese Situation auch offenbar, dass sehr viele Unternehmer oder selbständige auf knirsche arbeiteten.
    Der Umwelt geht es etwas besser, Menschen besinnen sich auf ureigene Tugenden und aus dieser Krise kann eine neue Sicht auf einige Dinge entwickelt werden.
    Lieber Herr Gräber, es ist für mich nicht schwer, mich den Empfehlungen entsprechend zu verhalten. Es gibt mir auch Sicherheit die ich brauche, da ich zu denen gehöre, die schiss haben. Kritisch zu sein schließt ja nich aus krank zu werden. Säfte oder Kuren helfen nicht immer überall.
    Ich bin mir sicher, es läuft vieles unrund.
    Für alle Wünsche ich aus dieser Situation positiv gestärkt und geerdet aus der Krise zu kommen. Ihnen alles Gute.
    T.l.

  61. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    schauen Sie sich doch auch gern einmal die Seite von „Cashkurs.com“ an.
    China wird angeklagt und mehr.

    Lieben Gruß

    Anke

  62. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber, vielen Dank für Ihre immer wieder sehr geschätzte Meinung. Hier habe ich einen Link zu einem Interview mit Dr. Köhnlein, der auf eine mögliche Behandlungsweise in Italien eingeht. Der Kernpunkt seiner Aussage hat mich in Schockstarre versetzt, nämlich dass ein Arzt größere Schwierigkeiten kriegt, wenn er zu wenig tut, wie zu viel. Es könnte zumindest eine Erklärung sein, warum in Italien so viele Patienten gestorben sind.
    Bleiben Sie gesund!

    Antwort René Gräber:
    Exakt so ist es. Man erwartet in der Klinik, dass etwas getan wird. Also gibt man auch zahlreiche Medikamente. Und dann wäre die Frage zu stellen ob die Patienten sich nicht auch noch einen MRSA Kein eingefangen haben.

  63. Avatar

    Hallo,
    zum toten Mädchen – bei der Schweinegrippe musste auch ein 15-jähriges Mädchen herhalten https://www.youtube.com/watch?v=L6tTFjzBFo4. Da wird alt bewährtes wieder aufgetischt.
    Und wenn jemand ins Krankenhaus kommt beginnt eben die ganze Maschinerie ( giftige Medikamentencocktails) , da hat man dann Glück, wenn man diese Prozedur überlebt.
    Es ist sehr bedauerlich, dass die meisten Menschen nicht mehr selber denken können und Ihre Freiheit mit der Digitalisierung gerne abgegeben haben.
    Wenn Sie krank sind, glauben sie blind den Ärzten, lassen sich nur schwer von zusätzlichen Alternativen überzeugen. Ihre soziale Isolation haben sie alle schon lange vorher mit Ihren Handys gewählt.
    Es ist erschreckend, wenn man in der Öffentlichkeit die Menschen nur noch auf Ihre Handys starren sieht, was will man da erwarten? Vielleicht sind sie auch durch Frequenzen in diesem Zustand gehalten (Vorsicht Verschwörung).
    Nicht mal die Whistleblower konnten wirklich etwas verändern, außer schärfere Gesetze, sie bekamen null Unterstützung vom Volk und haben dafür Ihr Leben ruiniert.
    Die Absichten sind eigentlich wie schon lange vorausgesagt ersichtlich – mehr Macht – und das weltumfassend, die Schafe folgen willig ihrem Hirten.
    Schade das es überhaupt keine Proteste (auch aus der Wirtschaft ((Vorteil: einfaches entledigen von Arbeitskräften, bei schon geschwächter Wirtschaft)) gibt, auch diese wären sogar mit eingehaltenem Abstand machbar, die Menschen könnten in Massen etwas bewirken ( DDR, Tunesien, Hongkong…) die machtgierigen sind nur ein paar Hand voll und könnten nichts dagegen tun. Die Mehrheit der Menschen will gar nicht eigenverantwortlich handeln und vertraut dem selbst gewählten staatlichen Vormund.

    Ich bin gespannt wann sie die widerspenstigen (Schweden, Taiwan….) einfangen, denn wenn raus kommt, das es in diesen Ländern ohne Panik geklappt hat, sind sie in Erklärungsnot.

    Mit traurigen Grüßen

  64. Avatar

    Alle bisher ergriffenen Maßnahmen belasten die Wirtschaft, aber NICHT die Gesundheit.
    Warten wir die Zahlen ab, aber vielleicht haben wir wegen des Infektionsschutzes keine 20.000 Grippetoten. Das wäre doch ein keines Wunder!
    Und mit hoher Wahrscheinlichkeit bevor ein Impfstoff entwickelt wurde 🙂

  65. Avatar

    Hallo, hier mal kurz ein Einschub, der vielleicht für all jene interessant ist, die an Fibromyalgie leiden. Ich habe mir die Broschüre über grippale Infekte von Herrn Gräber zu Beginn der Saison geholt und arbeite seitdem mit frischem Ingwer. Die Wirkstoffe dieser großartigen Knolle scheinen sehr gute Erfolge auch bei Muskelschmerz zu haben. Die Ayurveda -Medizin wusste darüber wohl Bescheid. Wer immer mit Fibro zu kämpfen hat, sollte es versuchen. Auch kleine Mengen leisten einen Beitrag!

  66. Avatar

    Liebe Leser und lieber Herr Gräber
    Meine Heilpraktikerin erklärte mir, dass der Corona test nicht validiert sei, das heisst
    die Ergebnisse des Tests sind nicht Tatsache, sondern Ergebnis eines nicht geeichten
    Tests. Erst wenn man die Toten sezieren würde, könnte man genau sagen, woran sie gestorben sind.
    Vielen Dank für Ihre wertvollen infos!
    herzlichen Gruss Anita Peters übersee

  67. Avatar

    Ich vergaß, eine mögliche Erklärung zu Corona:
    https://gloria.tv/post/EQ4CtBnm9bBt3cNMzGSNLa9S6

  68. Avatar
    Romed Bucher

    1. April 2020 um 08:50

    Ja, ich bin schon einig damit, dass da was stinkt. Was genau?
    Die Zahlen von Italien und Spanien lassen sich evt. damit erklären, dass es dort viel mehr Infektionen gibt, als getestet werden können. Man lebt ja immer noch in Grossfamilien dort, so die Ansteckungsmöglichkeiten sind um einiges grösser als in den Ländern wo „soziale Distanze“ ja die Norm ist.
    Die gering Sterblichkeit in Korea, China und Thailan lässt sich mit der besseren Personenüberwachung, besserer Verbreitung von Tests, und vielleicht auch eine allgemein gesündere Lebensweise erklären. Vielleicht haben die Menschen dort auch noch nicht die vielen traditionellen Behandlungsmethoden vergessen, wie bei uns. Selbst wenn der Virus nicht umzubringen ist, die Symptome lassen sich doch sehr und leicht behandeln – wenn man weiss wie.

    Darüber gleich mehr.

    Aus eigener Erfahrung muss ich sagen, diese Krankheit ist nicht zum Spassen. Ich habe länger keine Grippe oder ernsthafte Erkältung gehabt, als ich mich erinnern kann. Und ich hab mich noch nie impfen lassen!
    Als meine Frau vor 2 Wochen krank wurde, ich aber nicht, glaubte ich ich käme auch dieses mal ungeschoren davon. Wir behandelten uns mit Ingwer Tee, Honig und Vitamin Tabs. Meine Frau wurde aber trotzdem richtig krank, mit starkem Husten, Fieber, Halsschmerzen, Kopfweh und Verlust des Geschmacksinnes.
    Eine Woche später spürte ich dann kribbeln im Hals, und wusste was die Uhr geschlagen hatte. Nach 2 Tagen kam der Husten, mit scharfen Schmerzen in den Lungen.
    Seit meiner Kindheit habe ich schweren Husten mit Inhalationen behandelt. So auch dieses mal. Meine Frau ist nicht so aufgewachsen wie ich, und ich machte die Inhalierungen nur halbherzig, weil ich sie dazu überredete. Aber sie verspürte trotzdem Linderung.
    Ich inhalierte mit heissem Wasserdampf, zugesetzt Tiger Balsam (auch ein altes Hausmittel das immer wieder zur Sau gemacht wird) und nachdem wir unsere Vorräte aufstocken konnten, mit Thymian und Eucalyptus Öl.
    Mein Husten geriet nie ausser Kontrolle. Jedes mal wenn der Hustenreiz stark wurde, inhalierte ich wieder. Das gab total freie Luftwege und dämpfte den Hustenreiz für die nächsten 5-6 Stunden. So konnte ich auch gut schlafen. Ich inhalierte zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die scharfen Schmerzen in den Lungen haben mich überzeugt, diese Krankheit ernst zu nehmen!
    Nach 3 Tagen war der Husten ganz spontan vorbei. Meine Frau hatte 10 Tage lang gehustet. Nach 10 Tagen habe ich immer noch etwas Schleim in den Lungen, der langsam hochkommt. Mein Kopf ist immer noch nicht ganz frisch, aber ich bin ganze eindeutig über den Berg, und fast wieder wie neu. Der Virus hat aber bestimmt sehr hartnäckig, Mehrere Male konnte ich fühlen wie er versuchte eine zweite Angriffswelle zu starten. Mit Inhalieren habe ich das jedesmal stoppen können.
    Meine Frau war nach genau 14 Tagen gesund.

    Mein Rat: keine Panik, aber ernstnehmen. Inhalieren, so bald die Infektion sich versucht in die Lungen auszubreiten. Man kann das fühlen!

  69. Avatar

    Vielen Dank für die unermüdliche Arbeit der faktenbezogenen Informationen!

    Selbst, wenn ich all diese Zahlen nicht beachte…und nur auf meine eigenen Erfahrungen zurückgreife, stellt sich mir eine Frage, deren Antwort alle künstlich erzeugten Ängste vor einer Pandemie verfliegen lässt:

    Wieso fällt es der Regierung plötzlich und so uneigennützig ein, sich ehrlich um die wahre Gesundheit der (!) gesamten Bevölkerung zu interessieren?

    Da stimmt was nicht. Oder?

  70. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    Vielen Dank für ihre super Info.
    Schon des längeren,eigentlich von Anfang an?
    Machte es mich nachdenklich wie in den Medien berichtet wurde.
    Da Doch gleich immer als 2. über die Wirtschaftliche Bilanz geredet wurde…
    und vorallen die alten Bürger in Gefahr sind…
    Wir sind auch Rentner(72/73 J)
    Haben mittlerweile Kontakt zu unseren Kindern. Auch wir beide waren erkältet (was bei den wechselnden Klima kein Wunder ist) haben es überstanden.
    Was mir ein bissl bedenken macht,wie lange lassen wir es uns eigentlich noch gefallen?
    Wer hat das Recht uns einzusperren? Niemand denke ich,auch nicht die oberschlaue Regierung…die uns eh ständig anlügen,damit sie ihr Taschen noch voller machen ,wie schon immer.
    Sorry das musste ich jetzt einfach los werden.??
    In diesen Sinne bleiben sie alle gesund

  71. Avatar

    Für mich ist es sonnenklar, dass hinter dieser weltweiten „Angstmache“ mit Zuhilfenahme des Coronavirus etwas ganz anderes beabsichtigt ist. Die Impfpflicht ist sicherlich ein praktischer Nebeneffekt davon. Aber was noch alles dahinter steckt, das werden wir hoffentlich irgendwann in der Zukunft erfahren. Ein interessantes Video – keine Verschwörungstheorie“, sondern eine logische Analyse möchte ich hier empfehlen – möglich, dass dieses Video mit seinen Infos dem Einen oder Anderen ein bisschen mehr Hoffnung gibt. Mich persönlich würde es freuen, wenn das, was im Video von Professor Hörmann gesagt wird, der Wahrheit entsprechen würde! Es lohnt sich, das anzuhören!
    Trust the plan? blog.musik-apotheke.com/trust-the-plan/
    So wünsche ich jedem Menschen alles Gute weiterhin! Petra

  72. Avatar
    Anne Neuvians

    1. April 2020 um 09:10

    Lieber Herr Gräber, zu der interessanten Frage wie denn Corona in Italien behandelt wird, schreibt Christian Opitz in seinem Newletter:
    „In Italien wird Corona mit einen Cocktail aus Cortison, Interferon, Antibiotika und Nukleosid-Analogen behandelt. Nukleosid-Analoge sind hochtoxische Chemotherapeutika. Die hochdosierte Anwendung von AZT, dem ersten Nuklesoid-Analog, hat in den 80er Jahren zu vielen Todesfällen HIV-positiver Patienten geführt, die dann natürlich als AIDS-Tote deklariert wurden. Wer damals die AZT-Therapie abbrach, hatte gute Überlebenschancen. Wenn man einem schwer grippekranken Menschen Nukleoisid-Analoge gibt, wundert es mich nicht, wenn 10% daran sterben“
    Ich weiß nicht ob das schon unter den 67 Kommentaren vor mir kam- wenn ja, Verzeihung. Herzliche Grüße Anne

    Antwort René Gräber:
    Diese Vermutung habe ich ebenso. Aber ich habe keine belastbaren Zahlen dazu. Deswegen würde ich gerne die kompletten Krankenakten der eingelieferten Patienten (inkl. der eingeleiteten Maßnahmen, sowie der Medikamente sehen wollen die diese bereits dauerhaft genommen haben, ebenso wie die Medikamente die verabreicht wurden.

  73. Avatar

    Es ist erschreckend, wie dämlich die Mehrzahl der Menschen heutzutage immer noch ist und widerspruchslos alles mitmacht. Allerdings ließ sich mit Angst schon immer ein gutes Geschäft machen. Wovor haben die Menschen soviel Angst? Vor ihrem eigenen Tod, sonst nichts!
    Die ganze Sache wird verheerende Folgen nicht nur für unser Land haben und im Grunde hat diese Regierung das voll umfänglich zu verantworten. Sie wird als Dunkelziffer mehr Menschen auf dem Gewissen haben als dieser vermeintlich gefährliche Virus.

  74. Avatar

    Man kann doch derzeit überhaupt nicht mit Zahlen argumentieren. Diese Viruszeit ist ja noch nicht am Ende. Wir sind mittendrin. Welches Ausmass das alles haben wird kann nur retrospektiv gesehen werden.

  75. Avatar
    Dieter Wiersdorff

    1. April 2020 um 10:31

    Lieber Herr Gräber,
    seit einigen Monaten bin ich Leser Ihrer Seiten und freue mich über die guten Infos.
    In der gesamten Diskussion über Corona fehlt mir der Einfluss vom Elektrosmog, insbesondere der vom Mobilfunk. Am 5. März 2020 hat Herr Prof. Buchner der TU München in einer Diskussion in Gifhorn über die Auswirkungen von Mobilfunk auf den Organismus gesprochen. Neben den bekannten Wirkungen des oxidativen Stresses, ging er auch auf die Veränderungen an den Zellkanälen ein.

    In seinem Vortrag hat er am Beispiel Calcium den Transport in das Zelleninnere erläutert. Der Transport von Calcium in die Zellen passiert über Zellkanäle, die von „Pfropfen“ geschlossen sind. Diese Pfropfen lassen sich, vom Körper gesteuert, öffnen und schließen. Durch den Einfluss von Mobilfunkstrahlung verlieren diese Pfropfen ihre „Dichtigkeit“ und das Calcium kann unkontrolliert in die Zellen eindringen.

    Im Umkehrschluss bedeutet es: Befindet sich in der Zelle ein Virus, der sich unbändig vermehrt hat, müssen diese Millionen von neu gebildeten „Virenbabys“ aus der Zelle raus. Schließen die Pfropfen durch Mobilfunkeinfluss nicht mehr dicht, wird der Körper durch die geöffneten Pfropfen mit neuen Viren überschwemmt und bekommt schwerste Symptome, die der Körper nicht mehr abfangen kann.
    https://www.pressenza.com/de/2020/03/5g-schwaecht-das-immunsystem-in-zeiten-der-corona-krise/

    Vergleicht man die Funkdichte von den unterschiedlichen Ländern, so stellt sich heraus, dass in Frankreich, Italien und Spanien die Versorgung mit Mobilfunk viel dichter ist, als in Deutschland.
    nperf.com/de/map/DE/-/-/signal/?ll=51.32461507737854&lg=10.449999999999996&zoom=6

    Nimmt man noch das Handy-Nutzerverhalten der unterschiedlichen Bevölkerungsschichte mit hinzu, ließe sich daraus ableiten, warum nicht nur bei den Alten und vorerkrankten Personen die Erkrankungsrate massiver ausfällt, sondern auch bei den Altersgruppen 15 bis 34 und 35 bis 59.
    experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/
    https://service.destatis.de/bevoelkerungspyramide/index.html#!a=35,60&g

    Da wir nach 2G (GSM), 3G (UMTS) und 4G (LTE) nun an der Schwelle zur 5G Einführung stehen, würde es mich freuen, wenn gerade dieser beschriebene Aspekt mehr Gewicht bekommt und weitere Verbreitung findet. Durch die von 5G bevorstehende, immense Ausbreitung des Elektrosmogs werden sich die Schwächung des Immunsystems, die Ausbreitung der gesundheitlichen Probleme und die Erkrankungsrate der Bevölkerung ebenfalls dramatisch erhöhen. Deshalb steht für mich eine Reduzierung der Elektrosmogbelastung mit in vorderster Front, um die Schwächung des Immunsystems zu verhindern und gesund zu bleiben.

    lieben Gruß – Dieter Wiersdorff

  76. Avatar

    Hallo Rene,
    ich finde Deinen Kommentar mal wieder klasse. Ich finde es gibt eine Menge Heilpflanzen die wir nutzen können. Da braucht man keine Pillen.
    Und diese Hype von Corona, kann ich nicht mehr hören und lesen.
    Wir sollten vielleicht mal alle unsere Kalorien runterfahren, weglassen von Giften und unser Körper aktiviert alle Selbstheilungskräfte.

    Gruss Biggi

  77. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    um Ihre Arbeit und die von Ihnen vertretenen Standpunkte zu unterstützen, mein Erfahrungsbericht zu den von Ihnen vorgeschlagenen Heilmethoden, insbesondere Vitamin D.
    Ich habe seit meinem 22. Lebensjahr immer weiter an Kraft verloren, die letzten 20 Jahre immer wieder Depressionen gehabt und bin dann vor 6 Jahren vorzeitig in Rente gegangen.
    Der Energieverlust hatte immer weiter zugenommen trotz immer gesünderer Lebensweise mit Yoga, ausreichend Schlaf, Medikamenten, einigermaßen gesunder Ernährung und vielen Untersuchungen.
    Seit 2 Monaten von einem Tag auf den anderen eine seitdem stetige Verbesserung.
    In Blutuntersuchungen wurde ein Mangel an mehreren Mikronährstoffen, vor allem Vitaminen wie D3, B6, B12, Folsäure etc. festgestellt und ein darauf basierender im Labor nachweisbarer starker Mangel an Neurotransmittern wie Serotonin, Dopamin, Noradrenalin.
    Am gleichen Tag habe ich noch mit weiteren Ernährungsverbesserungen und Einnahme von Vitamin D und SAMe begonnen.
    Schon wenige Stunden später die erste spürbare Veränderung wie zB Anflüge von guter Laune. Bereits nach zwei Tagen konnte ich mein vorher jeden Tag benötigtes Bedarfsmedikament weglassen, das Antidepressivum nach vier Wochen begonnen vorsichtig zu reduzieren, vorher 15 Jahre benötigt.
    Die gezielte Supplementierung der weiteren Mikronährstoffe führt jetzt seit 8 Wochen zu einer ständigen Zunahme der Energie und des Wohlbefindens. Aufdosierung von Vitamin D nach Dr. Raimund van Helden.
    Hauptursache war der seit 1900 bis heute nachweislich um ca. 80% gesunkene Mikronährstoffgehalt unserer Lebensmittel wie Obst und Gemüse.

  78. Avatar

    Danke! Ich komme mir derzeit umgeben von Lemmingen vor…… und Angst macht dazu noch krank, das sollte jedem bewußt sein. Für mich stimmen die Zahlen schon lange nicht, es passt alles nicht so recht zusammen. Hinzu kommt einseitige Berichterstattung- das ist für mich das erste und größte Warnzeichen, das etwas nicht stimmt. Also nochmals DANKE für diesen Newsletter. In der Hoffnung, dass er Wirkung zeigt :0). Liebe Grüße Martina

  79. Avatar

    Ein erstklassiger Beitrag, wie alles von Ihnen. Genauso ist es, es tut weh, zu sehen, wie sich die Bevölkerung von Zahlen und „Experten“ manipulieren lässt, statt mit gesundem Menschenverstand und Logik vorzugehen.
    Danke wieder einmal für diesen Beitrag.

  80. Avatar

    Lieber Rene Gräber und alle hier die sich keine Angst machen lassen!
    Weiter so!
    Wer trotz alle dem für seine Gesundheit etwas tun möchte, kann dies auch mit dem Transferfaktor, welcher sehr gut erforscht ist und trotzdem nicht weit bekannt.
    Er ist ein körpereigenes Molekül, welches unser Immunsystem informiert und schult, damit es sich selbst helfen kann und sich wieder tatkräftig für uns einsetzt.
    LG und bleibt alle gesund im Kopf!

  81. Avatar

    Ich finde dieser Beitrag sollte der Aktualität angemessen überarbeitet werden. Auch besonders was die „Spekulation“ bezüglich der Todeszahlen für Italien anbelangt. Auch sollte man auf die Ereignisse in den weiteren Städten aufgreifen. Stichwort NewYork, NewOrleans, Qoom (Iran), Tessin, London… So viel Verantwortung sollte man übernehmen wenn man auf seine Meinungsfreiheit wert legt und hier so was publiziert.

  82. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    der Film hat meine Meinung über die Hintergründe unserer aktuellen Situation wieder mal bestätigt. nur was hilft es uns, wenn wir alle wie die Lemminge uns weiter diesem System unterwerfen. Ein Freund meinte erst gestern, dass nach dem ganzen Mist neue Gesetzte zur Impfpflicht heraus kommen werden. Wo bleiben meine Persönlichkeitsrechte? Schon die Pflicht meine Kinder gegen Masern zu impfen regt mich auf. Von Demokratie ist die ganze Welt weit weg. Wie es scheint, sind alle Politiker weltweit nicht in der Lage ihren gesunden Menschenverstand einzusetzen. Wenn es um Machterhalt und Ausweitung geht, ist ihnen jedes Mittel recht. Jeder einzelne Mensch, sollte sich im klaren sein, das Angst ein schlechter Berater ist. Medien sind nur Öl ins Feuer, für jede Angst. Wir sind ENDLICH. JEDER. Nicht ein Virus rottet uns aus, sondern die Art wie wir leben, essen, denken und fühlen. Jeden Tag alle Bemühungen zu geben, im Einklang mit der Natur, dem großen Ganzen zu leben und unseren Kindern vorzuleben, macht stark und hält einen gesund. Niemand ist perfekt, aber darum geht es auch nicht. Aktuell beklagen sich Menschen darüber, worauf sie verzichten müssen, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Wenn ich eins positiv sehe in der aktuellen Pandemie, dann das mehr und mehr Menschen darüber nachdenken, wie sie ihr Leben positiv verändern wollen. Welchen Reichtum uns die Natur beschert und wir nicht allein auf diesem Planeten sind. Achtsamkeit gewinnt wieder mehr an Bedeutung.

    LG

  83. Avatar

    Hallo,
    ich denke China hat deswegen so niedrige Zahlen, weil sie gleich Wuhan und Hubei abgeriegelt haben, ganz radikal und somit eine Verbreitung minimiert haben. In Italien blieb eine schnelle , effektive Reaktion aus. Ich glaube auch nicht, dass man die Einwohnerzahlen von ganz China mit Italien so einfach vergleichen kann. Wuhan war ein Hotspot, wurde abgeriegelt. Die Lombardei ist auch in Hotspot, auch Madrid, New-York und viele andere. Die hohen Zahlen sind dort, wo zu spät reagiert wurde.

    Vielleicht war Deutschland mit geschätzten 25000 Todesfällen auch nur ein „Hotspot“ bei der Grippe 2017/18. Vielleicht gab es in anderen Ländern nur sehr wenig Grippetote? Wie war es denn in Russland , China , USA etc. mit den Grippetoten 2017/18?
    Es ist zu einfach gedacht, einfach die Todesfälle von Deutschland zu nehmen, auf andere Länder hochzurechnen. Es gab schon immer Länder, die stärker oder weniger stark von der Grippe getroffen wurden. Die Vergleiche hinken. 2017/18 war keine Pandemie.

    Lg siempre

    Antwort René Gräber:
    Oh… 2017/2018 war kein „deutsches Phänomen“. Ein Blick auf Euromomo.eu zeigt Ihnen sehr rasch wie sich die „Übersterblichkeit“ in den verschiedenen europäischen Ländern darstellte: https://www.euromomo.eu

  84. Avatar

    Vielen Dank, Herr Gräber, für Ihre wirklich immer interessanten und kritischen Artikel. Zu diesem letzten Artikel habe ich Fragen/Anmerkungen. Da die Zahl 25.100 Grippetote immer wieder genannt wird, habe ich auf einer Statistikseite nachgeschaut. Da steht diese Zahl unter „Exzess Mortalität“ nicht unter laborbestätigten Fällen: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/405363/umfrage/influenza-assoziierte-uebersterblichkeit-exzess-mortalitaet-in-deutschland/
    Macht das ggf. einen Unterschied? Und bei Herrn Wodarg bin ich vorsichtig, da er gemäß „Spiegel“ mit etwas fragwürdigen „Netzen“ in Verbindung steht bzw. hierüber gesendet hat. Aber auch das kann natürlich eine Fehlinformation gewesen sein. Davor sind wir heute leider nicht gefeit, aber es ist gut, immer unterschiedliche Sichtweisen mit zu berücksichtigen. LG und weiter so

    Antwort René Gräber:
    Die 25.000 Verstorbenen im Winter 2017/2018 ist eine „Schätzung“, keine laborbestätigten Fälle. Bisher wurden bei den Grippewellen auch keine Tests in dem Stil durchgeführt wie wir das jetzt machen. Da bleibt doch die Frage zu stellen: Machen wir das jetzt jedes Jahr? Und letztlich sind wir dann wieder bei der Frage: Haben wir es hier mit einem „Killer-Virus“ zu tun? Wie es derzeit aussieht, haben wir genau das nicht. Denn dann müssten deutlich mehr jüngere Menschen versterben. … diese „Relativierungen“ sind für mich nur schwer zu ertragen… aber es muss wohl sein.
    Dr. Wodarg: Das ist ein für mich sehr integerer Mann. Partei: SPD. Er war zu Beginn der Krise (meine ich) auch als kritische Stimme im ZDF zu sehen. Das war´s dann aber auch. Danach wurde er von verschiedenen anderen „Seiten“ interviewt, was dazu führte, dass man Dr. Wodarg anscheinend jetzt auch noch in die mittlerweile berühmte „rechte Ecke“ schieben möchte… einen SPD-Mann – sehr witzig. Gerade die SPD, die 1933 die einzige Partei war, die gegen das Ermächtigungsgesetz des Herren stimmte, dessen Name nicht mehr erwähnt werden soll.

  85. Avatar

    Tut mir leid, ich kann nicht glauben das von der Pharmaindustrie oder den Regierungen oder den reichen Eliten diese Situation bewusst herbeigeführt wurde..
    Denn gerade den Globalisten und deren Superreichen Profiteuren scheint gerade das nicht zu nützen, denn gerade nach der Pandemie wird die Diskussion über die überbordende Globalisierung, die gerade denen ihre zuhnemende Profite beschert hatte, losgehen.
    Ich glaube eher das alle diejenigen die kritisch unserer Gesellschaft gegenüberstehen und das oft zurecht , nun bei einer wirklichen Situation reflexartig ihre Zweifel hervorbringen, ohne mal darüber mal nachzudenken ob es jetzt mal die Wirklichkeit ist.
    Selbst Putin und Trump ändern zuhnemend anhand der Wirklichkeit ihre Meinungen und Verhaltensweisen.

  86. Avatar

    Moin,
    Herr Graeber, was haben Sie da denn angerichtet? Hier schwirrt es ja von seltsamen Äußerungen. Ein Biochemiker der behauptet das Corona-Virus sei ein HIV Virus, ein offener Brief eines – hochverdienten – Mediziners (Bhakdi) wird zitiert, der behauptet die schlechte Luft in Italien sei Schuld an den dortigen Zuständen, Kommentar-Schreiber die die Toten vergangener Seuchen zählen und dann? Haben wir jetzt zu wenige? Und immer wieder taucht diese Bundestagsdrucksache auf, nur weil dort ein Szenario mit dem CORONA-VIRUS beschrieben ist. Also nochmal: Bitte die ganzen Verschwörungstheorien lassen, Abstand halten, zu Hause bleiben, die Hygiene-Regeln beachten und wir werden dann hoffentlich die Infektionsketten durchbrechen. Und dann können anschließend die Statistiker ausrechnen, wie viele Menschen an dem Corona-Virus verstorben sind.
    Bleibt gesund
    Freundliche Grüße
    PS: Eine Arbeitskollegin erzählte gerade, dass der Sohn (30J.) einer Freundin aus Ischgl die Corona-Infektion mit nach Hause gebracht hat. Er selbst hat kaum Symptome, jedoch seinen Vater (57J.) angesteckt. Dieser muss leider im Krankenhaus behandelt werden.
    Cor

    Antwort René Gräber:
    Ich kann Sie verstehen. Ich gehe auch nicht mit allem d´accord was hier kommentiert wird. Ich zensiere hier aber nichts – es sei denn, es ist unter der berühmten Gürtellinie. Deswegen bin ich auch für Ihren Kommentar dankbar.

  87. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ich bewundere Ihr Engagement!
    „ Es ist einfacher die Leute zu täuschen, als Sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht wurden“
    MARK TWAIN
    Weiterhin viel Erfolg!

  88. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ich lese seit Jahren Ihren Newsletter und stimme Ihnen in vielem zu, vor allem, was die Homöopathie betrifft.

    Hier aber muss ich Ihnen vehement widersprechen. Ich finde es sehr schade, dass Sie sich nun auch in die Reihe der Zyniker begeben, die Zahlen aufrechnen.
    Es ist einigermaßen bekannt und publiziert (z. B. habe ich einen Bericht in einem englischsprachigen Sender gesehen, könnte BBC gewesen sein), dass chin. u.a. Zahlen so nicht stimmen können. Sie dürften in einigen Ländern bekanntermaßen sehr viel höher sein, da braucht man keine großen Berechnungen anzustellen.
    Und wenn Sie schon – zynischerweise, wie gesagt – mit Influenzazahlen aufrechnen, so rechnen Sie sie doch wenigstens zu den Covid-Zahlen dazu !
    ???
    Ja, denn schließlich ist die Anzahl der potentiell Sterbenden doch schon um die Anzahl der Toten durch die diesjährige Influenzasaison bereinigt, meinen Sie nicht? Das zum Thema Zynismus, wie gesagt.

    Ich möchte auf zwei Aspekte hinweisen:
    Glauben Sie nicht, dass der nun berühmte chin. Arzt, der zuerst auf die Pandemie hinwies und nun relativ jung an der Infektion gestorben ist, den Unterschied zwischen einer echten Grippe und einer neu auftretenden, schweren Lungenerkrankung unterscheiden konnte?
    Weshalb wurde er denn zuerst mundtot gemacht und offenbar vorübergehend sogar inhaftiert? Weil die chin. Führung eine neue Krankheit erfinden wollte oder weil sie es nicht wahrhaben wollte, dass hier etwas anderes, Schwerwiegenderes als eine normale Influenzapandemie vonstatten geht?

    Und: was offenbar der wichtigste Unterschied zu einer Influenzapandemie (wir haben davon jedes Jahr eine, ich nenne das daher so) ist:
    Sobald ein Patient schwerer erkrankt, muss er sehr schnell beatmet werden (!). Und zwar nicht nur mit einer normalen Sauerstoffmaske, sondern er muss intubiert werden. Und hier fehlen weltweit Geräte und geschultes Personal (das soll nicht so einfach sein).
    DAS ist der limitierende Faktor, der das Krankenhaussystem gefährdet.
    Um sozusagen nichts anderes geht es seit Wochen, das wird nun wirklich transparent kommuniziert und scheint doch nicht durchgedrungen zu sein, nicht einmal zu einigen Medizinern und Heilpraktikern.
    Wenn das Krankenhaus-/Gesundheitssystem zusammenbricht, glauben die Menschen nicht mehr daran, dass ihre Regierung sie schützen kann. Was dann kommt, will ich mir nicht ausmalen.

    Noch eine letzte Anmerkung: die „nur“ wenigen Sterbenden in Ihrem Vergleich zur Influenza schlummern nicht friedlich ein, sie japsen nach Luft und dürften über Tage hinweg qualvoll ersticken.
    Deshalb verbittet sich für mich diese Aufrechnerei. Wirklich.

    Ich hoffe, Sie und andere gehen noch einmal in sich, sehen sich die Interviews mit dem Personal in betroffenen Kliniken an und vorverurteilen nicht die Leute, die hier jetzt die Verantwortung übernommen haben.

    Bleiben Sie gesund!
    Gabriele

    Antwort René Gräber:
    Vielen Dank!! Ich weiß: ich hasse diese Aufrechnerei selbst! Allerdings: ich will und muss für mich zu einer eigenen Beurteilung kommen. Ich habe leider mehr Fragen, als ich von „offizieller Seite“ beantwortet bekomme. Derzeit wird (schon wieder) so einiges als „alternativlos“ dargestellt. Faktisch haben wir gerade „Notstandsgesetze“ – etwas was durch das Grundgesetz niemals vorgesehen war. Und da erwarte ich eine vorbehaltlose Diskussion. Und dazu müssen wir (meiner Meinung nach) uns die Zahlen ansehen und Fragen stellen dürfen.
    Auf der Webseite von https://www.euromomo.eu sehen wir für die Kalenderwoche 13, dass wir selbst in Italien, Frankreich und Spanien keine höhere Übersterblichkeit haben, als in der Grippesaison 2017/2018. In Österreich haben wir sogar eine „Untersterblichkeit“. Und vielleicht bedenken wir auch noch das hier: https://renegraeber.de/blog/anti-corona-massnahmen/

  89. Avatar

    Lieber Rene.

    Es macht traurig.

    Täglich lesen wir deinen Newsletter und staunen und freuen. Mach weiter. Lass dich nicht ärgern. Das ist wichtig.

    Ob bald die Zeit wieder kommt, wo Kritiker und nicht Angepasste offen Plakette tragen und in eigenen Bezirken leben müssen ?

    Doch nur die Wahrheit hat Bestand.

    In dieser Zeit sind deine Beiträge Balsam.
    Gott segne dich und halte seinen Schild über dich!! Mögen die schwarzen Pfeile abprallen.

    Antwort René Gräber:
    Ganz herzlichen Dank für die lieben Worte, wie auch an alle anderen hier. Nein: „schwarze Pfeile“ sind es nicht.
    Ich habe zwei sehr interessante E-Mails mit „Kritikpunkten“ erhalten, auf die ich auch eingehen möchte. Allerdings fehlt mir derzeit vor allem Zeit.
    Und denkt bitte immer daran: Glaubt mir bitte kein Wort! Prüft es selbst.
    Ich hoffe und denke, dass wir die Zahlen aus Italien bei uns nicht sehen werden.

  90. Avatar

    Lieber Herr Gräber, ich bin eine dankbare und interessierte Leserin Ihrer Beiträge. Wenn ich auf die aktuelle Anlage verweise, werde ich oft als Verschwörungstheoretikerin und a bissl wirr im Kopf abgestraft oder gar „befreundet“ . Ich sage immer, „Fragt euch, wem der ganze Trubel nutzt. Wer sind die Gewinner?“
    Und es tut so gut, vernünftige Stimmen zu lesen. Bitte machen Sie weiter so, es ist ein steiniger Weg, aber jemand muss doch die Fahnen der Vernunft hoch halten!!!
    Habe echt schon darüber nachgedacht, Flugblätter zu drucken. Aber ich kann und werde mich nicht damit abfinden, dass in der allgemeinen Panikmache unsere Grundrechte der Propaganda geopfert werden.
    ?
    Liebe Grüße,
    Elphe

  91. Avatar

    Ich habe natürlich nur einige Kommentare gelesen – nein, lieber Rene, Sie sind bei weitem icht allein. Inzwischen konnte ich ganze Reihe von Aussagen sammeln, die eigentlich jeden hartnäckig „Gläubigen“ an die Wand drücken müssten. Allein, es gibt Kräfte, die das „ums Verrecken“ verhindern wollen, und da es sich offensichtlich um ein globales Problem handelt, wird es wohl dieses mal etwas schwieriger. Die Aussagen von Prof,Dr. Bhakdi wurden vom ZDF schon in lachhafterweise niedergemacht. U.v.a. dagegen halten kann man die Ausführungen z. B. von Ellis Huber, ehem. Präsident der Ärztekammer. Wir hier, unsere Kreise, naturheilverein seit über 22 Jahren, sind ganz gut im Bilde und arbeiten gegen diesen abwitzigen Schwachsinn. Beste Grüße und gern weitere Rundbriefe…..Rudi F.

  92. Avatar

    Danke!!! Ich bin froh über jeden Menschen, der noch 1 und 1 zusammen zählen kann und sich kritisch informiert. Gleichfalls bin ich erschrocken darüber, wie die meisten Menschen alles von den Massenmedien glauben. Hier ein hörenswerter kritischer Beitrag zu dem Thema Statistiken! Liebe Grüße Lizz https://youtu.be/QjAecZmx5_A

  93. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ein großes Dankeschön für Ihre Arbeit und Ihr Fachwissen, welche Sie der Allgemeinheit zur Verfügung stellen!
    Ich freue mich über jeden wachen und kühlen Kopf, dem ich begegne. Diese globale Situation führt in ihrer Theatralik hoffentlich dazu, dass endlich mehr Leute ihren Kopf aus dem Sand zu erheben und dazu auch noch auf ihren Bauch und ihr Herz zu hören. Wahrheit kann wehtun, vor allen Dingen, wenn man sie lange gescheut hat, aber sie befreit.
    Für eine freie Erde! 🙂
    Herzliche Grüße aus Hamburg

  94. Avatar

    Vielen Dank für die tollen Informationen und ihr schönes Buch. Vieles ist wirklich nur Fake: zb das Bild mit den Särgen stammt Von 2013 von einem Schiffsunglück. Interessant auch das in Italien im Januar sehr viele geimpft worden
    https://www.bsnews.it/2020/01/18/meningite-vaccinate-34mila-persone-tra-brescia-e-bergamo/

  95. Avatar

    Ich habe gestern eine Mail von einem Freud erhalten, der gerade auf Koh Samui Urlaub macht. Dort kann man Surfen, an die Cocktail-Bars, Grillen und Essen im Restaurant usw.. Er war mal Kirchenrat von Hamburg und kennt auch viele Leute, auch Mediziner. Er schrieb mir wörtlich: Panikmache, Geldschneiderei und andere Dinge vertuschen hätten ihm viele berichtet. Ich hörte auch, dass z.B. in Italien alle Todesfälle derzeit als Corona Covid 19-Tote gemeldet werden. Traurig. Aber auch befremdlich, wenn man Frau Angela Merkel im Internet sieht, wie sie einkauft, wo sie derzeit doch wegen ihrer Impfung auch das Haus hüten soll. Man könnte schon manchmal an der Menschheit zweifeln und merkt derzeit ganz deutlich, dass viele andere Probleme, die auch relevant sind, unter den Tisch gekehrt werden. Ich danke Ihnen Herr Gräber, dass Sie viele Gleichgesinnte mit Ihren Ansichten unterstützen, Ihre Arbeit wissen bestimmt alle sehr zu schätzen. Ihnen und allen Lesern wünsche ich – bleiben Sie gesund und gucken Sie mal alte Videos, Urlaubsbilder, lesen Sie nette Bücher, schreiben Sie Freunden auch mal wieder einen Brief und lassen Sie sich bitte alle nicht negativ beeinflussen. Wir werden das alle gut überstehen und sollten mit Freude nach vorne sehen. Was hinter uns liegt können wie eh nicht mehr ändern. Wie heißt es doch gleich : Think positiv, life is to short to have sorrows.

  96. Avatar

    Guten Abend Herr Gräber,
    der Kommentar von Matthäus 31.März 22:11 wegn den Impfungen 2019 Oktober, genau dass hat mich Interessiert und freue mich das hier zu lesen. Ich habe nämlich Herrn Dorsten vor ein paar Tagen eine Mail geschickt und darin auch gefragt habe woran die Toten vorerkrankt waren und welche Impfungen sie vor einigen Wochen und Monaten bekommen haben? Weil alte Personen vor allem zu Herbst massiv auf Grippeimpfungen gedrängt werden. Und weil da Aluminium drin ist hat so ein sehr angeschlagener alter Mensch mit dem Immunsystem seine Probleme. Ich fragte ob ihn das nicht auch interessiere und mit den Kollegen nachforschen möchte, am besten mit einer Liste der Chargen Nr. und des Impfstoffs. Den Impfpass werden die Verwandten bestimmt noch haben nach so kurzer Zeit und der Arzt der geimpft hat. Bis jetzt habe ich noch keine Antwort bekommen nur eine Sendebestättigung. Ein oder 2 Tage später war in der Presse auch zu lesen: Drosten denkt daran sich aus der Öffentlichkeit zurück zu ziehen denn er bekomme Hassmails. Ob dem so ist kann ich nicht prüfen, aber man kann die Masse manipulieren.
    Und Tomas schreibt am 01.04.20 6:35 warum die ganze Wirtschaft lahm legen wenn es nicht gefährlich wäre. Also Theorien gibt es viele, wissen tun wir nichts genaues, aber es wurde schon vor Jahren berichtet das es von den Terroristen Global zur selben Zeit Anschläge geplant seien. Vielleicht müssen wir zum Schutz zu Hause bleiben damit die Suche nach den Bösen besser gelingt. Ich habe auch gehört es soll eine neue Regierung im Anmarsch sein auf den 8. Mai. Aber bestimmte Parasiten verdienen mit ihren Gift und Zwang auch Milliarden. Wir sind halt nicht 007 und der muss ja auch erst die Ratte aus dem Tunnel locken.

  97. Avatar

    Keine Meinung oder leere Worthülsen sondern Fakten, ein Schweizer Arzt protokolliert in jeweils sechs Sprachen auf: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

  98. Avatar
    Elisabeth Gotthardt

    1. April 2020 um 18:51

    Hallo, Herr Gräber,

    danke, danke für Ihren Bericht zum Corona-Virus.

    Sicher ist Ihnen auch bekannt, dass kritische Videos von fähigen Ärzten und klugen Mitmenschen auf Youtube gelöscht worden sind.

    Ich würde gerne Ihre Meinung zu dem Thema wissen: „was kann ich als einzelne Person dagegen tun?“

    Das Ganze schreit zum Himmel und ich suche eine Möglichkeit, etwas dagegen zu unternehmen. Wie kann ich mich als einzelner Ottonormalmensch dagegen wehren, was hier gerade geschieht?Was kann ich alleine tun? Alleine deshalb, weil die meisten Menschen in meiner Umgebung mich für die Anhängerin einer Verschwörungstheorie halten.

  99. Avatar
    Martin Grahl

    1. April 2020 um 19:03

    Vielen Dank für Ihren sonnigen Gesundheitssegen ! Am liebste würde ich mal bei ihnen vorbeikommen so als Mensch und evtl. ein bisschen als Patient.
    Ich bin sehr nett … sogar vegan, alkohol und drogenfrei (also darf ich hier wohl schreiben !?) Außerdem mag ich so sehr Menschen die glücklich sind weil das Leben ein so schönes Geschenk ist. Vor 9 Jahren gründete ich darum eine vegetarische drogenfreie Wohngemeinschaft für 10 Leute. Es gibt wundervolle Menschen ! Sogar der WDR wollte von uns eine Reportage machen. Das sind die Leute, die mich immer pfänden lassen wenn sie meinen ich könnte mich doch mal für ihren so genannten Journalismus oder für Gewalt- und Kriminalität interessiert haben. Aber … ich habe Schöneres zu tun, denn mein Leben ist wundervoll und voller lustiger Wiedersprüche. Irgendwem habe ich mal gesagt ich würde gerne lächelnd sterben was nicht schwierig ist, wenn man daran gewöhnt ist lächelnd zu leben. Alles Liebe Martin Grahl und am liebsten bis bald.

  100. Avatar

    Lieber René Gräber,
    schon lange lese ich Ihre Newsis und nehm mir raus, was mich betrifft. Vielen Dank für den großzügigen Input und Ihre gutherzige Hilfe.
    Auch die BIOL. THERAPIE kaufte ich und bin begeistert zum Wasserstoffperoxid.
    Flaschen bestellt und ich werde das täglich machen, merke, wie der Kopf „aufhellt“.
    Ich bin Anti TV. Schon 1982 trennte ich mich vom Gerät.
    Gerade in der heutigen Zeit würde ich mit dem medialen Corona Konsum schier wahnsinnig werden!!
    Wer das jeden Tag auf sich einprasseln läßt, wird infiziert.
    Mein Eindruck ist, je mehr das Volk sich gegen die Beschränkungen auflehnt und seinen Frust wahrscheinlich in den sozialen Netzwerken ausdrückt, um so mehr werden die CORONA TOTEN medial präsentiert und hoch gepuscht.
    Ich weiß nicht, was hier eigentlich hinter dem Deckmantel CORONA läuft.
    Ist mir auch wurscht.
    Heilsam ist mir:
    STELLT EUCH VOR ES IST CORONA UND KEINER GEHT HIN.
    Gesunde Grüße und nochmal herzlichen Dank René Gräber für Dein unermüdliches Aufklären. M.

  101. Avatar
    Ines Schuster

    1. April 2020 um 20:10

    Du sprichst mir aus dem Herzen !!!
    Ich habe zwar nicht so detailliert recherchiert, es ist jedoch offensichtlich, dass die derzeitigen Erkrankungs-Statistiken und aufgeführten Todesfälle nicht annähernd an die Zahlen eines Grippejahres herankommt. Deshalb ist es vollkommen unverständlich was uns von fast allen Staaten aufgezwungen wird. Es steht in keinem Verhältnis.
    Dazu kommt, dass die erzwungene Vereinsamung gerade bei der älteren Bevölkerung einen wesentlich größeren Schaden anrichtet, als das Virus. Allerdings lässt sich dieser Schaden schlecht vermarkten.
    Ich hoffe nur, dass viele Menschen dies erkennen und ihre Verwandten und Freunde aus lauter Angst und Panik nicht ganz allein lassen.
    In diesem Sinne wünsche ich allen gute Gesundheit.
    Der Spuk wird ja hoffentlich bald beendet sein.

  102. Avatar
    Ines Bönnet

    1. April 2020 um 20:52

    Lieber Herr Graeber
    Vielen Dank für Ihre Informationen
    Dieser Irrsinn ist wirklich nicht auszuhalten. Ich bin selbst in der Pflege tätig. Zur Zeit bin ich permanent damit beschäftigt Freunde und Kollegen immer wieder zu beruhigen. Gott sei Dank ist die Familie entspannt. Um uns herum nur panische Kaninchen, armes Imunsystem. Nicht der Virus macht mir Angst sondern was hinter den Kulissen läuft. Was man mit kritischen Menschen und seit längerem schon mit Naturheilkundlern macht, nenne ich digitale und mediale Inquisition.
    Bitte klären sie weiter auf
    Vielen Dank

  103. Avatar
    Tomas Muller

    1. April 2020 um 21:01

    Klar, das sind alles legitime Fragen und Zweifel.
    Aber ein normaler Mensch, kann hier keine Gewissheit haben. Wir haben keine Belege!! Wenn Sie welche haben sollten, verbreiten Sie diese ruhig. Schreiben Sie an Zeitungen o.ä.. Und zu den Zahlen aber: Vergleichen können wir erst, wenn Corona zu Ende ist. Aktuell verbietet sich ein Vergleich, weil wir mittendrin sind.
    Besten Gruß!

  104. Avatar

    Vielen Dank!
    Ich überlege auch, wem es nützt, wovon abgelenkt werden soll.
    Erst Masern Impfpflicht, als nächstes kommt was?

  105. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ich bin froh, dass es Menschen wie Sie gibt, die trotz Anfeindungen ihre Meinung kundtun und uns aufrütteln. Ich bin 71 Jahre alt und noch ziemlich fit, mache Sport, ernähre mich einigermaßen gesund, lasse meinen Vitaminstatus regelmäßig überprüfen und ergänze, wenn nötig. Bis heute habe ich mich auch noch nie gegen Grippe impfen lassen, ich verlasse mich auf mein Immunsystem und meine Selbstheilungskräfte. Ihre Gesundheitsbücher zu Cholesterin, Vitamin D, Gelenken, Zucker, Biolog. Grippetherapie und Ihre 5 Wundermittel lese ich mit großem Interesse und lerne dadurch.
    Was mich immer noch wundert, ist die große Unwissenheit und auch Bequemlichkeit bei vielen Menschen in der Familie und in meinem Umfeld. Sie gehen zum Arzt, bekommen eine Medizin und sind zufrieden, beim nächsten Problem das Gleiche. Wenn ich versuche, sie darüber zu informieren, dass es andere Möglichkeiten gibt, werde ich belächelt. Auch jetzt zum Thema Corona, die meisten wollen garnicht wissen, wie sehr sie manipuliert werden und wieviele Halbwahrheiten und Lügen ihnen aufgetischt werden. Damit will ich nicht sagen, das Corona vollkommen harmlos ist, die Zahlen beunruhigen mich schon etwas und ich bin auf jeden Fall vorsichtig.
    Ich würde aber gerne mal heimlich zuhören in den Konferenzzimmern und hören, was die Politik und die Wirtschaft unter sich aushandeln…
    Ihnen möchte ich danken für die Informationen und die Aufklärung, für ihren arbeitsaufwändigen Einsatz, bleiben sie gesund und passen Sie gut auch sich auf.
    Herzliche Grüße – Erika aus Hannover

  106. Avatar

    Alle sollen zu Hause bleiben und dort warten. Damit die Grippe sich totlaufen kann. Vorsichtsmaßnahmen sind sicher gut, die will ich auch gern befolgen.
    Aber…
    Wir haben ja eine Hochrisikogruppe, wegen ihrer Vorerkrankungen besonders gefährdet. – Was fehlt mir aktuell?
    Die Maßnahmen, die getroffen werden, um gerade dieser Bevölkerungsgruppe zu helfen, sich vor der Ansteckungsgefahr zu schützen. Und da gibt es doch was – aber wo sind diese Informationen in den öffentlich-rechtlichen Medien?
    Also. Womit hat ein Virus schlechte Karten? Mit einem starken Immunsystem.
    Und da können wir selbst ansetzen: Vitamin C, D & Co., viel „grünes“ Essen, keine Getreideprodukte, Verzicht auf Fleisch und auf Milch, ausreichend Schlaf, Waldwanderungen, Wissen gegen Angst einsetzen, Streß vermeiden. Ich habe sicher noch einiges vergessen, aber doch wohl einige Anregungen aufgelistet.
    Wie Herr Gräber schrieb: Vom Reptiliengehirn auf die Großhirnrinde umschalten…

  107. Avatar

    Wenn bei den Verstorbenen auch jene mitgezählt werden, die zwar infiziert waren, aber nicht wegen der Infektion gestorben sind, dann stimmen die veröffentlichen Zahlen nicht wirklich.

  108. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    ich bedanke mich für ihren wieder mal sehr informativen Beitrag. Auch ich bin der Meinung, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt und dass die sehr manipulative Berichterstattung der Medien hauptsächlich in eine Richtung weist: „Verunsicherung der Menschen mit vagen Behauptungen und Aussagen zu „möglichen“ Szenarien und Verwechslungen von Infektions- und Erkrankungsrate. Damit lässt sich der Mensch, der nicht bereit ist, sein Gehirn zu benutzen und nachzuforschen manipulieren und in die Enge treiben. Das grenzenlose Leid, das allein durch die wirtschaftlichen Folgen erzeugt wird, lässt sich dadurch nicht aufwiegen, dass ein Wirtschaftszweig (Pharmaindustrie) und einzelne involvierte Politiker hiervon profitieren. Aber viele gehen eben auch hier im übertragenen Sinne über Leichen.

  109. Avatar

    Lieber Herr Gräber ,
    vielen Dank für Ihre Mühe und Ihr Interesse an allen Menschen, die so dringend Ihre Hilfe brauchen .
    Ich habe schon eine ganze Weile diese Weltbevölkerungsuhr beobachtet und festgestellt , daß die Zahlen , die uns in den Nachrichten ständig um die Ohren fliegen , überhaupt nicht stimmen .
    Da ich seit einiger Zeit bei ,, Telegram „ nur noch die Berichte von Eva Herman Offiziell ansehe , geht es mir besser , weil ich weiß , welche Absichten hinter der ganzen Corona Krise stecken .
    Wir haben unser Immunsystem gestärkt und haben seit 2 Jahre lang darauf geachtet uns biologisch zu ernähren und mit Nahrungsergänzungsmittel unsere Speicher aufzufüllen .
    Wir , mein Mann und ich lesen alle Ihre Beiträge mit großem Interresse und haben uns schon Bücher heruntergeladen , die sehr wertvoll sind .
    Wir hoffen , daß wir alle aus dieser kritischen Situation halbwegs heil herauskommen und das wünschen wir auch Ihnen , so daß wir noch viele wertvolle Informationen von Ihnen bekommen können .

  110. Avatar
    Daniel Tenner

    2. April 2020 um 15:27

    Lieber Herr Gräber,
    danke für Ihren kritischen Beitrag in einer Zeit wo alle nach Masken, isolieren und einsperren schreien.
    Das hohen Sterbe-Raten des Corona-Virus haben – meine Ansicht nach – leider sehr mit den Schwächen unseres Gesundheitssystems zu tun. Ich spreche nicht von fehlenden Beatmungsgeräten, sondern von fehlenden Kenntnissen über unser Immunsystem und was man machen muss um es zu aktivieren. Auch die Immunsystem-schwächende Eigenschaft der meisten Medikamente wird „todgeschwiegen“.
    Zuhause bleiben bringt vielleicht in Simulationen etwas, dem Immunsystem schadet es eher. Bei Viren-Erkrankungen sollte man möglichst viel und ausgewogen essen. Den Leuten wird viele Möglichkeiten dazu genommen. Angst und verursacht Stress, eine weitere Immunsystem-Schwächung. usw., usw.

  111. Avatar
    Ein Schweizer

    2. April 2020 um 15:39

    Youtube #COVID19 #QS24 #Schweizer

    Sie sind nicht alleine, Herr Graeber

  112. Avatar

    So viel Desinformation in einem Artikel! Gruselig. Hier ein paar sehr nötige Kommentare, ohnedass ich alle Kommentare hier gelesen hätte.

    Zu Corona in Zahlen:
    Ist das so? Die Zahlen aus Spanien ähneln zunehmend denen aus Italien. Davon abgesehen ist es hier irreführend von „den Zahlen“ zu sprechen. Worüber sollten wir sprechen? Weniger von den Fallzahlen sondern eher von den Todeszahlen. Hier ein Artikel, der sehr gut erklärt weswegen das wichtig ist (spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-pandemie-was-uns-die-zahl-der-toten-verraet-a-ca5dc909-716c-44ac-806f-530a10916121). Dann ist es weiterhin nicht so sinnvoll, die absoluten (Todes)Zahlen des gleichen Datums miteinander zu vergleichen. Wir sollten die Zahlen des gleichen relativen Tages miteinander vergleichen – also in Relation zum Beginn des Ausbruchs im jeweiligen Land. Wie ähnlich sich dann die Entwicklung in den einzelnen Ländern ist, kann in oben verlinkten Artikel gut betrachtet werden. Nur zwei Länder weichen dort merklich ab: Südkorea und China. Dazu später mehr. Ein weiteres gutes Maß ist, sich die „days to double“ anzusehen – sprich, wie viele Tage hat es bis zur letzten Verdopplung der Todeszahlen jeweils gebraucht. Das ist hier für alle Länder abgebildet: ourworldindata.org/coronavirus Und siehe da: Die meisten Ländern ähneln sich, erst Recht wenn sie in einer ähnlichen Phase des Ausbruchs sind. Da sieht man übrigens auch gut, dass die Maßnahmen in Italien wirken.
    Zusammenfassung: Nein, die italienischen Daten passen durchaus in das weltweite Gesamtbild. Nur eine falsche Interpretation der Statistik führt zu dem Fehlschluss, dass sie „überhaupt“ nicht passen würden.

    Zu den niedrigen Zahlen in China:
    Die niedrigen Zahlen in China sind tatsächlich eine Anomalie – das wurde auch schon in den verhassten „Mainstream“ Medien kommentiert. tagesschau.de/ausland/china-corona-wurzel-korri-101.html oder hier spiegel.de/wissenschaft/medizin/covid-19-zahl-der-corona-infizierten-in-china-steigt-wegen-neuer-zaehlweise-a-81d6d74e-8418-407b-bad5-2aa2b2813602
    Zusammenfassung: China ist ein autoritäres Regime und manipuliert die eigenen Zahlen vermutlich sehr deutlich. Außerdem hat China bereits Erfahrungen mit anderen Pandemien gehabt und hat entsprechend deutlich radikaler durchgegriffen, als z.B. Italien. Das bedeutet vermutlich auch, dass China Betroffene oder potentiell Betroffene unter Missachtung jeglicher Menschenrechte in Haftähnliche Siuationen eingesperrt hat. Dazu verlässliche Informationen zu bekommen ist aber sehr schwer.
    Die spannendere Frage ist eigentlich: Warum hat es in Südkorea so gut funktioniert? Antwort: Entschiedenes Durchgreifen der Behörden, Isolation von potentiell Erkrankten und sehr, sehr viele Tests. Schönes Video zu den krassen Maßnahmen Südkoreas (die z.T. auch nicht mit unserem Verständnis von Datenschutz und Menschenrechten vereinbar sind) gibt es hier: youtube.com/watch?v=5kk0ggmH664

    Zu: Wie wird eigentlich in China behandelt?
    Dazu gibt es schon erste Veröffentlichungen und die Ärztegemeinschaft beschäftigt sich ausgiebig mit dem Thema. Problematisch ist natürlich, dass das auch nur anekdotische Berichte sind und keine belastbaren Studien. Beispiele für Veröffentlichungen hier nature.com/articles/s41421-020-0156-0 oder hier sciencedirect.com/science/article/pii/S0883944120303907?via%3Dihub

    Wenige Fälle in Russland?
    Wohl ein ähnlicher Fall wie in China. Das Virus ist auch für Rüssland ein Problem, wird aber dementiert. spiegel.de/politik/ausland/coronakrise-leugnen-loeschen-unterdruecken-wie-autokraten-das-virus-bekaempfen-a-c21c41e6-f0f5-4277-9210-4392d619f0fe
    Immerhin beginnt Moskau, das Problem nun auch ernst zu nehmen: deutsch.rt.com/russland/100143-ausgangssperre-moskau-verscharft-massnahmen-wegen/

    Vergleich zur Grippe Saison:
    Hier wird wieder ein Vergleich gezogen, der von mangelndem Statistik- und Sachverständnis zeugt. Ein schöner erklärender Artikel dazu sciencealert.com/the-new-coronavirus-isn-t-like-the-flu-but-they-have-one-big-thing-in-common
    Eine schöne Erklärung zur Statistik hinter so einer Pandemie gibt es in diesem Video: youtube.com/watch?v=gxAaO2rsdIs
    Die Frage ist nicht: Wie viele Tote gab es bei der Grippe (auf die wir vorbereitet sind, für die es einen Impfstoff gibt, die deutlich weniger ansteckend ist) und wie viele bei Corona? Die Frage ist: Wie viele könnte es bei Corona ohne Maßnahmen geben? Und die Antwort darauf kann nur auf statistischen Modellen basieren und die sind nicht perfekt. Aber dafür liegen die Voraussagen, selbst bei Einhaltung strenger Maßnahmen, deutlich über denen der Grippe. Beispiel für die USA: edition.cnn.com/2020/03/29/politics/coronavirus-deaths-cases-anthony-fauci-cnntv/index.html

    Wie oben beschrieben – die „Mainstream“ Medien gehen auf all das ein. Man muss es nur lesen.

    Zum Abschluss:
    Und hier sieht man, was eigentlich Ziel ist: Verkauf von Heilungsmöglichkeiten. Also handelt es sich hier um einen Vertreter der Big-Alternative-Pharma. Die sind wie die Pharma-Industrie, nur denken sie, sie wären die Rebellen. Schön hier zusammengefasst scienceblogs.de/plazeboalarm/index.php/die-pharmaindustrie-ist-bose/
    “Pharmaunternehmen machen einige furchtbare Dinge. Sie halten Beweise zurück, sie verstecken missliebige Daten, sie führen Ärzte in die Irre darüber, welche Therapien gut sind und welche nicht. Viele Menschen haben ein ungutes Gefühl angesichts der ungeheuren Macht der multinationalen Arzneimittelkonzerne. Häufig leitet sich daraus folgende Argumentation ab: Die pharmazeutische Industrie ist böse, dagegen helfen homöopathische Pillen – und das ist absoluter Unsinn. Die Alternativmediziner haben die gleichen Methoden. Das ist das wahre Verbrechen mancher dieser Quacksalber: Sie tun so, als ob sie Rebellen sind – und in Wirklichkeit sind sie Geschäftsleute, die versuchen, ihr Zeug zu verkaufen. Sie lenken uns ab von der viel wichtigeren Kritik an der Pharmaindustrie.”

    Ich bin gespannt, wie lange das Kommentar bestehen bleibt oder wann die Zensur zuschlägt. 🙂

    Antwort René Gräber:
    Hier gibt es nur „Zensur“, wenn es unter die berühmte Gürtellinie geht 🙂
    Eigentlich brauchen wir derzeit nur eine „Statistik“: Auf der Webseite von https://www.euromomo.eu sehen wir für die Kalenderwoche 13, dass wir selbst in Italien, Frankreich und Spanien keine höhere Übersterblichkeit haben, als in der Grippesaison 2017/2018. In Österreich haben wir sogar eine „Untersterblichkeit“. Und vielleicht bedenken wir auch noch das hier: https://renegraeber.de/blog/anti-corona-massnahmen/

  113. Avatar

    Ich bin da voll deiner Meinung . Leute sollten den Fernseher abschalten und in sich rein fühlen ob es wirklich so tramatisch ist wie sie es uns vorführen.
    Bleibt alle gesund und munter

  114. Avatar
    Sonja Gröll

    2. April 2020 um 17:49

    Sehr geehrter Herr Graeber,
    vielen Dank, dass Sie sich so für die Wahrheit einsetzen.
    Zahlen und Fakten auch hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=aqTfX3WjqwI
    Corona-Wahrheit die keiner sehen darf von Coach Cecil – Herunterladen, teilen!
    Kleine und mittelständische Firmen kämpfen ums Überleben mit diesen unmöglichen Maßnahmen. Sie werden systematisch zerstört. Hingegen große Riesen wie Amazon 100.000 Mitarbeiter neu eingestellt haben soll lt. Kla.tv. https://www.youtube.com/watch?v=GjWqDaiGPaI.
    Wach sein und bleiben, es geht um unsere Demokratie, um Freiheit und Meinungsfreiheit, um unsere Wirtschaft. So etwas wie jetzt gab es noch nie. Grenzen gesperrt. Freiheitseinschränkung, die Wirtschaft bis zum Nullpunkt heruntergefahren. Es stinkt zum Himmel.

  115. Avatar

    Lieber Herr Gräber!
    Vielen herzlichen Dank für den tollen Newsletter. Er macht mir Mut und Hoffnung. Ich bin überzeugt von der Naturheilkunde und ich habe immer stärker das Gefühl, dass bei dieser Pandemie nur wieder die Pharmaindustrie ihre Interessen vertritt und sehr viel Geld mit der Angst der Menschen verdienen möchte.
    Ich ernähre mich seit einigen Jahren biologisch und meist vegan und nehme ein tolles, rein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel und es geht mir prima. Ich bin davon überzeugt, dass mein Immunsystem stark ist und ich gesund bleibe. Und wenn ich dennoch mal einen kleinen Infekt habe, hilft mir die Homöopathie. Aber das darf man ja fast schon nicht mehr laut aussprechen, weil man sonst für „verrückt“erklärt wird.
    Schön, dass es noch Menschen wie sie gibt. Sie bestärken mich in meinen Ansichten. Machen Sie weiter so!!!

  116. Avatar

    Bin immer nett und deshalb möchte ich mich bei Herrn Gräber für die vielen Informationen,die er uns immer wieder seit Jahren gibt, ganz herzlich bedanken.
    Ich hoffe, daß die momentane Hysterie schnell vorbeigeht und daß wir uns gegen weitere Einschränkungen und Zwangsmaßnahmen(impfungen) weiterhin wehren.
    Ich und mein Mann wir würden uns nie gegen irgendetwas impfen lassen. (sehe leider in unserem Bekanntenkreis, gegen was oder wen sie sich impfen lassen, einfach nur unverständlich.Und wieviele Medikamente gegen ihre „Alterleiden“genommen werden,
    auch unverständlich. Sie sind alle nicht gesund…… trotz ihrer „Maßnahmen“)
    Liebe Grüße und bleibt alle gesund und vor allem zuversichtlich.
    Ursula

  117. Avatar

    Lieber René,
    Was eine Bekannte schreibt, die in Mailand im Gesundheitsamt arbeitet:
    …ich fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit, aber wir haben auch nicht viel zu
    tun…es kommen wenige Patienten …
    LG

  118. Avatar

    Auch andere haben ihr Gehirn eingeschaltet, z.Bsp. der bekannte,seriöse Prof. Lesch: youtu.be/Fx11Y4xjDwA

  119. Avatar

    Hallo Herr Gräber und alle Leser,
    hier neue Informationen von denen ich zum Teil schön hörte. So was dachte ich schon die ganze Zeit dass das Virus in Umlauf gebracht wurde. Was sagen sie zum Bericht??? Neulich schrieb ich doch noch das ich denke das es schon ein Impfstoff gibt, aber wenn der jetzt käme wären sie enttarnt!

    Hier erstmal ein Ausschnitt in Kopie. Darunter dann der Link zum kompletten Bericht.
    MfG.
    Coronaviren: Hat Bill Gates alles schon vor Jahren gewusst?
    Coronavirus-Impfstoffe
    Die Gates Foundation unterstützt die Impfstoffentwicklung an allen Ecken. Inovio Pharmaceuticals aus Pennsylvania beispielsweise erhielt von CEPI, der von Gates unterstützten Organisation »Coalition for Epidemic Preparedness Innovations«, 9 Millionen Dollar für die Entwicklung eines Impfstoffs. Dieser Impfstoff, INO-4800, soll ab April am Menschen getestet werden, was verdächtig rasch wäre. Zusätzlich hat die Gates Foundation dem Unternehmen gerade weitere 5 Millionen Dollar dafür gegeben, ein eigenes intelligentes Gerät zu entwickeln, das den neuen Impfstoff intradermal einspritzen kann.
    Das Geld, das von der Gates Foundation über CEPI fließt, finanziert zudem die Entwicklung einer radikal neuen Impfstoffmethode, die auf der sogenannten Boten-RNA (mRNA) basiert.
    Die Stiftung unterstützt zudem das Biotech-Unternehmen Moderna aus Cambridge, Massachusetts, bei der Forschung an einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus aus Wuhan, das inzwischen als SARS-CoV-2 bezeichnet wird. Modernas anderer Partner ist das National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), eine Unterabteilung der amerikanischen Gesundheitsbehörde National Institutes of Health (NIH). NIAID-Chef ist Dr. Anthony Fauci, über den auch die Notfallmaßnahmen der Regierung Trump in Bezug auf die Viruskrise laufen. Das Besondere an Modernas Coronavirus-Impfstoff mRNA-1273: Er wurde nicht innerhalb von Jahren, sondern innerhalb von Wochen entwickelt und ging am 24.
    kopp-report.de/coronaviren-hat-bill-gates-alles-schon-vor-jahren-gewusst/

  120. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber

    Ihre Worte begeistern mich zu tiefst.
    Meine Meinung ist, dass eine weltweite Umwandlung geschieht. Dazu ist der
    Virus, den es meiner Meinung nach überhaupt nicht gibt, notwendig.
    Nur weiter so!
    Liebe kraftvolle Grüsse
    Regula
    (übrigens hörte ich, China sei der grösste WHO-Teilnehmer)

  121. Avatar
    Ulrich Schmid

    3. April 2020 um 09:48

    Lieber Herr Graeber,
    Vielen Dank fuer ihre super guten Ratschlaege. Hier ein Link zum besten Artikel „Fakten zu COVID-19“ den ich bis jetzt gefunden habe.
    https://swprs.org/
    Ganz nach unten gehen, da werden taeglich die neuesten Tatsachen von renommierten Wissenschaftlern erklaert. Unter anderem auch warum Italien so viele Faelle hat!

  122. Avatar

    Hallo Herr Gräber und alle Leser,
    hier noch ein Gedanke zu meinem Kommentar vom 2. April über Bill Gates.
    Ein Satz aus dem Pressebericht heißt:
    „Zusätzlich hat die Gates Foundation dem Unternehmen gerade weitere 5 Millionen Dollar dafür gegeben, ein eigenes intelligentes Gerät zu entwickeln, das den neuen Impfstoff intradermal einspritzen kann.“

    Dazu denke ich wenn ich an den großen „Visionär“ Erfinder von Microsoft denke, wäre es sehr denkbar das die maschinelle Impfstoffeinspritzung auch einen microchip zur totalen Überwachung enthält, was natürlich nicht gesagt wird. Das passt hervorragend für eine Weltweite Umwandlung mit Kontrollideologie.

    Herzliche Grüße
    Micha

  123. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ganz ganz herzlichen Dank für Ihren Bericht.
    Die Indoktrinationen der Medienwelt und unserer Regierungen fingen tatsächlich an bei mir zu wirken.
    Sie haben mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
    Ich gehöre zu den sogenannten Risikogruppen (Alter, Tumor, Kreislauf) und behandle mich seit 12 Jahren nur noch eigenständig naturheilkundlich.
    Es ist schon merkwürdig: Die Beliebtheit der GroKo steigt stetig an, durch Covid-19.
    Jens Spahn hat das Medikament Resochin (zur Behandlung von Malaria) angepriesen gegen Covid-19. Die Produktion wurde im vergangenen Jahr eingestellt.
    Wenn es den erkrankten Menschen auch nicht helfen mag, Bayer Monsanto kann im DAX bestimmt wieder Fahrt aufnehmen, wenn die Produktion wieder angekurbelt wird.

  124. Avatar

    Hallo!
    Die Zahl der Todesopfer auf das jeweils gesamte Land zu beziehen, ist bei Corona nicht so einfach möglich. In China starben mehr als 3300 Menschen, die meisten (3200) allein in der Provinz Hubei. Der Rest von China hatte kaum Infektionsfälle. Etwa in der Provinz Sichuan mit mehr 80 Millionen Einwohnern gab es drei Todesfälle. Ähnlich verhält es sich in Italien, wo die Lombardei schwer betroffen, dagegen sind es im Süden Italiens weit weniger Fälle. Auf ganz Italien verteilt, wirkt die Zahl der vor allem in der Lombardei verstorbenen Patienten natürlich weniger dramatisch. Solche Zahlenspiele wirken auf mich gefährlich verharmlosend.

    Außerdem mag ich die ständigen Vergleiche mit Grippe-Epidemien nicht. Sie schreiben die 25.100 Grippetoten bei der Epidemie 2017/18 einem Zeitraum von acht Wochen zu. 2017/2018 starben 1.674 Menschen an einer Influenza, die auch im Labor nachgewiesen wurde.Verschiedene Faktoren führten zu den errechneten (!) 25.100 Toten. Die Gesamtzahl der Grippetoten einer Saison wird alljährlich errechnet und ist nicht durch Labortests nachgewiesen. Dagegen wurde bei allen Corona-Toten der Virus auch nachgewiesen. Und soweit ich weiß, umfasste die Grippewelle 2017/18 nicht acht Wochen, sondern 15.

    Viele Grüße!

  125. Avatar
    Phrasenmäher

    3. April 2020 um 16:56

    Wer von Verschwörungstheorien faselt, hat wohl noch nicht begriffen, daß ein Hauptmerkmal von Verschwörungen eben das Geheime ist. Res occulta.
    Mal auf Quersummen in Zahlenangaben achten. 6, 11, 13, 18, 23, 33

    https://youtu.be/DNzD_el2UDY
    Schon genial, wie eine vergleichsweise kleine „Elite“ zeitgleich weltweit die Leute mit ihrer eigenen Angst beschäftigen und niederhalten kann. Dank der pol. Satrapen und emsigen Qualitätspresse gänzlich ohne Schüsse und Panzer.
    Wo ist eigentlich Mutti Merkel? Höchste Sicherheitsstufe Quarantäne?

    Für die Gläubigen gibts die res publica (öffentlich) zur guten Unterhaltung und als Beschäftigungstherapie. Im Imperium ROManum als Arenen, wo dem Fußvolk panem et circenses geboten wurde in Ringkämpfen, wo Tiere gegeneinander gehetzt und aneinander gekettet wurden zum gegenseitigen Auffressen sowie Gladiatoren den Löwen zum Fraß vorgeworfen wurden.
    Und das tumbe Fußvolk freute sich narrisch ob der Kurzweil.

    Heute läuft das ja zivilisiert ab … Ökonomischer. Bei den Raubrittern in ROM finden sich Millionen Gläubige ein und jubeln, wenn da eine Armenspeisung durch das ziemlich reichste Finanzunternehmen stattfindet … GEZwangsgezahltes TV und Medien erledigen sonstiges.

    Tiere werden weiterhin grausam mißbraucht, aufeinandergehetzt und abgemetzelt (schlachten, schächten, Hundekämpfe, Hahnenkämpfe, Stierkämpfe, unnötige Tierversuche usw.) Der Ritualblutopferkult darf nie aufhören. „Fleisch ist ein Stück Lebenskraft.“ Mahlzeit. Der Mensch in der Masse hat sich nicht geändert.

    „Die Menschen müssen begreifen, daß sie das größte Ungeziefer sind, das je die Erde bevölkerte.“ – Friedensreich Hundertwasser

    Dumm nur, wenn die V-Theorien dann doch zu Taten / Praxis werden …
    Wer Prof. Lesch zur Kultfigur erhebt, sollte sich vielleicht mal mehr mit Hintergründen beschäftigen. Im Netz ist der Schwur der Jesuiten (noch) zu finden.

    Wer war bei angeblich am Kronenvirus Verstorbenen, insbesondere in Italien dabei? Wie liefen die Untersuchungen zur Todesursache ab? Wenn nicht einmal die Angehörigen bei den Beisetzungen dabei sein durften, erinnert das u. a. an den „Suizid“ des am 20. April geborenen Föhrers. Angeblich wurde die Leiche verbrannt und die Asche verstreut. Das sparte Holywood weitere Requisiten …

    https://www.youtube.com/watch?v=gSn_YaOYYcY

    Entzieht „denen“ die Energie, z. B. Arbeitskraft. Ohne die können die nicht viel ausrichten. Der, pardon: Arschtritt von denen kommt so oder so.
    Warum nicht selbstbestimmt aktiv zuvorkommen? In den Wohnhäftlingen („wo sind sie wohnHaft?“) DEUTSCH wurzelt tief der Knecht.

    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, daß es auch auf diese Weise geplant war.“ – Franklin Delano Roosevelt (1882-1945)

    „Die Alten sind unnütze Esser.“ – Henry Kissinger in seinem Buch „The final days“

    https://www.youtube.com/watch?v=BUVIWpjod4I

    https://dieunbestechlichen.com/2018/09/neue-prognosen-von-deagel-2025-nur-noch-28-mio-einwohner-in-deutschland-grosse-bevoelkerungsreduktion-im-gange/

    Die wollen doch nur unser bestes:
    https://tbreitschneider.home.blog/2019/12/01/codex-alimentarius-der-profit-mit-der-bevolkerungsreduktion/

    Wieso sterben Leute (und Tiere) da, wo G5 ans Netz geht? G5 ist eine militärische Waffe. Noch schlimmer als der sonstige Mobilfunk (Strahlungen).
    Viele wollen es … Aber ALLE müssen die Konsequenzen tragen.
    Gegen Viren kann man sich kaum wehren, sofern die denn mal da sind. Funktürme können abgebaut oder abgerissen werden … Klingeling …

    https://www.youtube.com/watch?v=xNho2uh8EZc
    https://www.youtube.com/watch?v=3Nr-CFJJYB0
    https://www.youtube.com/watch?v=BwyDCHf5iCY

  126. Avatar

    Ich antworte Max, Kommentar vom 31.03. um 12:45 Uhr
    Vorerkrankungen und Alter als Scheinkorrelation. In der Tat! Denn so etwas lernt man schon im ersten Semester Statistik. Bei einer Korreklation ist immer die Frage, welcher Teil welchen beeinflusst und ob nicht vielleicht ein Drittes oder Viertes beide korrlierenden Teil zugleich beeinflusst, Wäre das nicht so, wäre die gleichzeitige Abnahme von Storchenpaaren und Geburten der Beweis, dass der Klapperstorch die Kinder bringt.

  127. Avatar

    Zu Sandra, 1. Apr. 2020, 8:30 Uhr
    Danke! Sachlich, informativ, aufklärend. Das ist bisher mit das Glaubwürdigste, was ich gehört und gelesen.

  128. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    die Situation des Gesundheitswesens in Italien erklärt Dr. Wodarg auf seiner Homepage http://www.wodarg.com auch sehr gut. War für für sehr erhellend.
    MfG
    Hama

  129. Avatar

    Weis Jemand von corvid19 Infizierten oder Toten bei Pharmaunternehmen oder Paul-Ehrlich-Institut oder Robert-Koch-Institut? Ich konnte in der Presse nichts finden. Würde mich auf Informationen freuen.

    Danke !

  130. Avatar

    Wasserdesinfektionsmittel MMS: Als Medizin hochgiftig und verboten…
    1 Tropfen flüssiges Natriumchlorit 25% und ein Tropfen Zitronensäure 50% entkeimen 1 Liter Wasser.
    Sofern dieses nicht durch Chemikalien verdreckt ist, wird es zu Trinkwasser.
    Dieser Vorgang ist offiziell zur Wasserdesinfektion zugelassen.
    Wenn man jedoch einen Tropfen Natriumchlorit 25% je 9 Kg Körpergewicht in ein sauberes Trinkglas gibt (also ich mit 81 Kg nehme 9 Tropfen), gleiche Menge Tropfen Zitronensäure dazugibt und das ca. 40 Sekunden lang schwenkt, die Mischung (die ekelhaft nach Chlor stinkt) mit Wasser aufgießt und das Zeug austrinkt, vergiftet man sich nach offizieller Behauptung des Mainsstreams.
    Ich wiederhole diesen Vorgang nach einer Stunde, trinke sofort Tee nach (keinen Orangensaft, nichts das Vitamin C enthält) und habe mit dieser Mixtur bei mir selbst in den letzten 8 Jahren jeden grippalen Infekt in Stunden vertrieben.
    Ich darf und will dieses Mittel (es nennt sich MMS) niemandem empfehlen, ich erzähle nur, dass es bei mir persönlich (und einigen Freunden) zumeist gut hilft.
    Wann immer ich in einer Tageszeitung das Wort MMS verwende, wird blitzschnell behauptet, es sei giftig, ätzend, schade der Leber und warum ich nicht gleich Chlorbleiche trinke…
    Es gelingt mir zumeist gar nicht mehr darauf zu antworten, da meine Wortmeldung (mehrmals probiert in derStandard.at) bereits nach 2-3 Minuten nicht mehr existiert.
    Ich weiß definitiv nicht, ob MMS nur mir gegen Grippale Infekte etc. hervorragend hilft, oder ob es auch starke Wirkung gegen das Corona-Virus zeigt. (Was ich gut gegründet vermute)
    Das auszuprobieren, wäre sicher sinnvoll, doch da ist die Zensur davor.
    Wäre spannend, ob meine Wortmeldung hier bestehen bleibt und welche Antworten kommen…

  131. Avatar

    Hat denn mal jemand jemanden kennengelernt, der einen kennt, der von jemandem weiß, dass der auch nur an Grippe gestorben ist in den letzten … ich weiß gar nicht wie vielen Jahren?
    Waren vielleicht nicht mehr genug Menschen bereit, sich diese Impfung reinzuziehen?

    Dafür gibt es nun Corona ….
    … das wird ja ganz groß aufgezogen, damit auch der Letzte von Überwachung und Impfung und all dem Wahnsinn überzeugt wird?
    Die Berichterstattung ist eine bodenlose Unverschämtheit – von Sendern, die sich auf die Fahnen schreiben, systemrelevant zu sein: An keiner Stelle kritische Nachfragen, nichts, das auch nur im Ansatz darauf hindeutet, dass der Journalismus in unserem Land unabhängig und verlässlich wäre.
    Der Journalismus war vor allem gut dafür, die Menschen völlig irre zu machen, sie in die Hamsterkäufe förmlich reinzuquatschen und unglaubliches Chaos anzurichten. DAS ist die Corona-Pandemie, die Panikmache auf allen Ebenen und keiner hat die Größe, das zu stoppen.
    Und all das Herumgewerfe mit Zahlen, die sich widersprechen, die letztlich nichts aussagen außer der Tatsache, dass Regierungen irgendwas veröffentlicht haben wollen oder eben nicht.
    Schon allein die Tatsache, dass erst nur behauptet wurde, vor allem die Älteren würden daran sterben. Das hatte irgendwie nicht den gewünschten Effekt, nun zaubern sie junge Menschen mit schwerem Verlauf aus dem Corona-Zauberhut – natürlich wird man wieder keinen dieser Menschen jemals kennenlernen oder jemandem begegnen, der jemanden kennt, der von einem weiß …

  132. Avatar

    Herr Graeber, Sie sind toll. Ich bin froh über Ihre Infos. Ich sitze allein in meinem Haus und denke zuviel, manchmal!! Und da tut eine Stimme der Vernunft wie Ihre Wunder. Ich wende schon seit vielen Jahren Alternative Medizin an. Und jetzt aufs Alter, ich bin 66, brauche ich es noch mehr, da ich immer mehr allergisch reagiere auf „normale“ Sachen. Ich danke Ihnen von Herzen und freue mich auf meinen weiteren Weg mit Ihnen.
    Käthi aus der Schweiz

  133. Avatar

    Vor kurzem hatte ich (Heilpraktikerin) in meinem Nachbarschaftsforum einen Auszug aus dem Buch „Das kann Homöopathie“ von Stefanovic eingestellt. Da werden Zahlen aus der Zeit der spanischen Grippe bekannt gegeben. Der Amerikaner Pearson stellte fest, dass von den schulmedizinisch Behandelten mehr als 6000 starben, von den homöopathisch behandelten weniger als 300. Sofort wurde ich darum „gebeten“, keinen gefährlichen Aberglauben zu verbreiten. Die Mehrzahl der Menschen finden es eben bequemer, sich an die Vorgaben unserer Politiker zu halten, als ihr Gehirn einzuschalten. Meine große Angst ist nur die, dass eines Tages wirklich Zwangsimpfungen und noch mehr stattfinden werden. Wer sich wehrt wird eingesperrt!

  134. Avatar
    Susan Rieger

    7. April 2020 um 19:04

    Sehr geehrter Herr Gräber

    Ihre Meinung zu den ganzen illegalen Machenschaften zur Corona-Krise teile ich voll und ganz. Ja, um es mit Prof. Rainer Mausfeld zu fragen: „Warum schweigen die Lämmer?“. Meine Freundinnen und eine meiner Töchter sind ganz meiner (und Ihrer) Meinung)
    Nun habe ich noch eine Frage an Sie: Sie waren doch auch gegen die Zeitumstellung, und da war ich auch von Anfang an dabei, obwohl in der Schweiz – wo ich wohne – nie darüber abgestimmt wurde (ausser vor der europäischen Einführung vor Jahren, da wurde die Zeitumstellung abgelehnt, aber trotzdem eingeführt, um nicht in Europa als „Zeitinsel“ zu gelten. Wissen Sie, wie es damit weitergeht?
    Für Ihre Antwort danke ich Ihnen schon jetzt. Übrigens teile ich ausnahmslos Ihre Meinung – die Pharmaindustrie ist des Teufels!
    Mit gesunden Grüssen
    Susan Rieger

  135. Avatar

    Bei all dem Theater um „Corona“ – ich komme nicht mit meiner Corona.
    Wenn man der Schwindelambulanz in Sinsheim folgt, dann hat man es offensichtlich mit einen Haufen Dilettanten zu tun. Oder mal wieder Geld.
    Es geht eigentlich eher darum, wie sich andere Länder gegenüber Corona verhalten als um Fürsorge für die eigene Bevölkerung. Deshalb die plötzliche „Tendenz“ zum Mundschutz. Nachdem Österreich wegen Ischgl ein negatives Image bekommen hat, versucht man es mit dem Mundschutz auszubügeln.
    Ob die Bevölkerung das überhaupt mitmacht, interessiert überhaupt nicht. Bei Erdogan werden weiter Hochzeiten gefeiert, was zeigt: Hochzeiten sind wichtiger als Erdogan.
    Putin wollte eigentlich nicht mitmachen. Auch Trump nicht. Jetzt dienern sie gegenüber der weltweiten Medienindustrie und machen mit. Wenn ich mich nicht täusche, gibt es neben dem Problem „mit“ Corona oder „an“ Corona vor allem das Problem Luftverschmutzung. In Madrid sind Krankenhäuser überlaufen, weil es eben dort in Spanien besonders luftverschmutzt ist. Ähnliches gilt für die Poebene in Norditalien. Und China kann mit der Luftverschmutzung gleich glänzen: 1 Million Tote [ https://www.heise.de/tp/features/1-2-Millionen-vorzeitige-Todesfaelle-in-China-durch-Luftverschmutzung-3398313.html ] pro Jahr wegen Luftverschmutzung: Was machen da schon 3000 Tote wegen Corona aus? Was lernen wir aus diesem Theater? China hat der Welt klar gemacht, dass es mit seiner Menschenmasse den Takt vorgeben kann. Es ist also eine oeffentliche Machtdemonstration der Wichtigkeit Chinas in der Welt. China hustet und BMW oder VW oder Daimler machen den Laden dicht.

  136. Avatar

    Zu Ihrem Newsletter vom 7.4.
    In der Zeit.de erschien ein Artikel bezüglich MRSA „33.000 Europäer sterben jährlich an multiresistenten Keimen“ darin wird ein Schaubild von 2015 dargestellt für Europa, hier wird Italien als das stärkste betroffene Land dargestellt und mitunter folgend Spanien.

  137. Avatar

    Hier lügt jemand ganz extrem im november sagten sie es kann nicht mehr hergestellt werden weil eine zutat nicht mehr richtig hergestellt werden kann,nun habe ich grad gesehen das bayer gesagt hat wenns wirkt kann man es jederzeit auch produziern das ist absolut megafaul !!!

    Habe grade noch etwas gefunden das mittel #resochin #chloroquin das gegen #Corona wie #trump heute und gestern mehrfach interviews postete 1 A hilft der regierung wird von
    #selfkill #selbstmord selbmördern empfohlen:
    https://www.welt.de/welt_print/article2165314/Suizid-Befuerworter-empfehlen-die-Methode-von-Kusch.html

    Zitat:
    Mit Hilfe von Roger Kusch starb Bettina S. an einer tödlichen Dosis des Malaria-Medikaments Chloroquin, kombiniert mit dem Beruhigungsmittel #Diazepam aus der Gruppe der #Benzodiazepine. Fürsprecher der #Suizid-Planung raten dazu: „Wir empfehlen den Gebrauch einer Kombination von schnell und lang wirkenden #Benzodiazepinen, um einen tiefen und lang anhaltenden Schlaf zu erreichen,

    **********************************************************************
    wenn #Chloroquin für #beschleunigtesSterben eingesetzt wird.“
    ***********************************************************************

    wie gesagt Dezember kam #Corona Regierung vor ewigen zeiten das #Resochin bestellt und hat nun die bestände.

    Zitat:
    Berlin – Vor über 60 Jahren brachte Bayer mit Resochin ein Chloroquin-haltiges Mittel zur Behandlung und zur Prophylaxe von Malaria auf den Markt. Nun hat der Konzern den Vertrieb aller Resochin-Produkte eingestellt. Der Wirkstoff kann laut Bayer nicht mehr in der erforderlichen Qualität hergestellt werden.

    Choloroquin hat trump in Amerika die tage mehrmals gepostet bei twittter völlig geheilte Patienten nach einahme davon innerhalb von ein paar stunden. Wir werden alle belogen!!!
    https://www.merkur.de/welt/corona-spahn-medikament-chloroquin-gegenmittel-tuebingen-institut-bayer-resochin-rki-covid-19-zr-13585895.html

    Bestellt hatte die Regierung die ja angeblich nicht weiss ob es wirkt das am 18.03.20
    https://www.welt.de/vermischtes/article206630043/Coronavirus-Bundesregierung-hat-groessere-Mengen-von-moeglichem-Medikament-gesichert.html

    Zitat aus der news vom 18.03:

    Die Bundesregierung hat laut Jens Spahn bereits „größere Mengen“ für Deutschland gesichert.

    Das Tübinger Institut für Tropenmedizin will das Medikament #Chloroquin im Kampf gegen #Corona-Erkrankungen testen. Wie Institutsdirektor #PeterKremsner am Mittwoch mitteilte, soll in der kommenden Woche mit einer Studie an Menschen begonnen werden. Zuvor hatte der #SWR berichtet.

    Laut #Kremsner ist Chloroquin schon sehr lange als Mittel gegen #Malaria auf dem Markt. Es wirke aber auch gegen viele Viren – unter anderem gegen Sars-CoV-2, wie zumindest Versuche im Reagenzglas zeigten.

    *********************************************************************
    In China und Italien sind Kremsner zufolge sehr viele Covid-19-Patienten mit Chloroquin behandelt worden.
    **********************************************************************

    Zum einen wenn krankheit so gefährlich ist würden sie ja grad menschen extra sterben lassen die meist älteren(kampf alt gegen jung you remember zitat linke thüringen man will in zukunft nur menschen unter 40 die sind nicht so naziverseucht.(ich denke es geht da eher drum die wissen nicht was in ddr so abging unter #imerikaundimviktoria #merkel #k4h4ne

    #Trump hatte es am 19.03 bestellt:
    https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/chloroquin-usa-lassen-malaria-mittel-von-bayer-gegen-corona-zu-a-1305581.html

    Update vom 2. April, 19.30 Uhr: Gesundheitsminister Jens Spahn glaubt im Kampf gegen das Coronavirus* an das Malaria-Medikament Resochin des Pharmakonzerns Bayer. Das Mittel soll bei schwereren Krankheitsverläufen die Viruslast der Patienten senken.

    Coronavirus: #JensSpahn äußert sich zu Malaria-Medikament #Resochin

    „Es gibt erste Hinweise, dass bestimmte Medikamente zu helfen scheinen“, meinte Spahn gegenüber BILD Live. Jedoch müsse das Medikament nun auf Nebenwirkungen getestet werden. In Deutschland werde nun „eine Reihe von Studien, unter anderem mit diesem alten Malaria-Mittel, das zur Malaria-Prophylaxe eingesetzt worden ist“, durchgeführt.

    Ein wirksames Medikament gegen Covid-19* soll eher auf den Markt kommen als ein Impfstoff. Spahn kündigte an, dass dies aus seiner Sicht „deutlich früher der Fall sein“ wird.

    Diese Heuchler das mittel gibts seit 60 jahren
    https://www.spirig-pharma.de/chloroquin-relochin/

    man weiss alle vor und nachteile :

    Was ist Chloroquin und wie wirkt es?
    Der Wirkstoff wurde im Jahr 1934 vom italienischen Chemiker Hans Andersag entdeckt, der zu dieser Zeit in einem Labor der #BayerAG tätig war. Der Wirkstoff funktioniert ähnlich wie das gegen die #MalariaErreger ebenfalls mit großem Erfolg eingesetzte #Chinin oder das #Mefloquin. Er hemmt die Kristallisierung von #Hämozoin, einem Stoff, den die #MalariaViren zum Überleben benötigen und verstoffwechseln. Fällt die Kristallisierung weg, sterben die #MalariaErreger nach und nach ab. Chloroquin ist gleichzeitig aber auch ein wirksames Langzeit-Antirheumatika. Es hemmt bestimmte Interleukine und andere Botenstoffe und hilft besonders Patienten mit entzündlich-rheumatischer Erkrankung wie der entzündlichen Arthritis und Polyarthritis oder mit immunologischen Systemerkrankungen wie zum Beispiel der Eisenspeicherkrankheit oder der Schmetterlingskrankheit( Lupus erythematodes), bzw. anderer Enzymstörungen.

    Welches Medikament mit dem Wirkstoff Chloroquin gibt es in Deutschland und wie wird es dosiert?
    Das Medikament mit dem Wirkstoff Clororquin trägt in Deutschland den Handelsnamen Resochin. Es war Jahrzehnte lang das gängigste Medikament zur Malaria-Prophylaxe und zur Behandlung von Malariaschüben. Allerdings verlor es als Malariamittel in letzter Zeit deutlich an Bedeutung, weil mehrere Malariastämme zunehmend immun gegen das Medikament wurden, also Resistenzen gegen den Wirkstoff entwickelten. Im letzten Jahr stellte Bayer die Produktion von Resochin ein, in vielen Apotheken sind aber noch Bestände vorhanden. Außerdem ist Resochin ein Mittel, dessen Gesamt-Einnahmemenge begrenzt ist, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden. So sollte die im Laufe der Zeit eingenommene Gesamtmenge möglichst nicht über 1 Gramm Chloroquin pro Kilogramm Körpergewicht des Patienten liegen. Daraus folgt, dass unter Berücksichtigung des Körpergewichts die Anwendungsdauer des Medikamentes unterschiedlich sein kann und dann auch nicht überschritten werden darf. Deshalb ist es besonders wichtig, die tägliche und die Gesamtdosis vom Arzt berechnen zu lassen und nach Erreichen der Höchstdosis auf ein anderes Medikament auszuweichen.

    Welche Nebenwirkungen kann Chloroquin haben?
    Die Nebenwirkungen des Wirkstoffs Chloroquin sind relativ groß. Häufig kommt es bei der Einnahme zur Appetitlosigkeit, zu Schmerzen im Magen-Darm-Trakt, zu Übelkeit, zu Erbrechen und zu Durchfall. Auch eine Beeinträchtigung des Farbsehens kommt relativ häufig vor, ist aber in der Regel reversibel. Gelegentlich treten auch Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwindel, Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit, Benommenheit. Missempfindungen wie Kribbeln oder Taubheitsgefühle in Armen und Beinen, sowie ein plötzlicher Blutdruckabfall vor. Selten kommt es bei der Einnahme zur Verminderung der Blutblättchen und zur Verminderung bestimmter weißer Blutkörperchen. Auch die Bildung des roten Blutfarbstoffes kann bei einigen Patienten gestört sein. Ebenfalls selten treten Krampfanfälle und Psychosen, Halluzinationen, Hörstörungen und Ohrgeräusche, Pigmentstörungen der Haut und der Haare, sowie eine Verminderung der Muskelkraft auf. Gefürchtet ist bei zu hoher Einnahme eine Schädigung der Netzhaut der Augen, eine Erkrankung des Herzmuskels und eine Einschränkung der Leberfunktion und der Nierenfunktion.

    Wann sollte Resochin nicht eingenommen werden?
    Nicht eingenommen werden darf Resochin bei einer Allergie gegen den Wirkstoff Chloroquin oder Chinin und bei Erkrankungen der Blutbildung sowie bei Erkrankungen der Netzhaut des Auges. Außerdem sollten auch Patienten mit schwerer Muskelschwäche sowie Schwangere, Stillende und kleinere Kinder den Wirkstoff nicht oder nur dann einnehmen, wenn das Risiko/Nutzen Verhältnis vom Arzt genau geprüft wurde.

  138. Avatar

    Aus dem geleakten Papier der Regierung:
    VS-NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH13Gerade vor diesem Hintergrund darf die wirtschaftspolitische Antwort auf die aktuelle Krise nicht rein national bleiben. Ebenso reicht es nicht aus, die Verantwortung für die europäische Dimension der wirtschaftspolitischen Antwort allein der Europäischen Zentralbank (EZB)zu überlassen. Vielmehr bedarf es einer koordinierten fiskalischen Strategie auf europäischer Ebene. Diese Anstrengungen müssen die finanzielle Unterstützung für andere Länder der EU einschließen, die sonst durch die Ein-dämmung der Krise finanziell überlastet wären (insb. Italien). Neben das PEPP der EZB sind daher weitere Instrumente zu setzen, etwa bestehende oder neu einzurichtende Kreditlinien des Europäi-schen Stabilitätsmechanismus ESM oder COVID-19-Gemeinschaftsanleihen. Die Diskussion um die konkreten Instrumente sollte nicht den Blick auf die Notwenigkeit einer koordinierten fiskalischen Strategie verstellen.4. Schlussfolgerungen für Maßnahmen und offene Kommunikation4 a. Worst case verdeutlichen!Wir müssen wegkommen von einer Kommunikation, die auf die Fallsterblichkeitsrate zentriert ist. Bei einer prozentual unerheblich klingenden Fallsterblichkeitsrate, die vor allem die Älteren betrifft, den-ken sich viele dann unbewusst und uneingestanden: «Naja, so werden wir die Alten los, die unsere Wirtschaft nach unten ziehen, wir sind sowieso schon zu viele auf der Erde, und mit ein bisschen Glück erbe ich so schon ein bisschen früher». Diese Mechanismen haben in der Vergangenheit sicher zur Verharmlosung der Epidemie beigetragen.Um diegewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseu-chung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden:1)Viele Schwerkranke werden von ihren Angehörigen ins Krankenhausgebracht, aber abgewie-sen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft krie-gen ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Le-bensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls.Die Bilder aus Italien sind verstö-rend. 2)“Kinder werden kaum unter der Epidemie leiden“: Falsch. Kinder werden sich leicht anste-cken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, z.B. bei den Nachbarskindern. Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.3)Folgeschäden: Auch wenn wir bisher nur Berichte über einzelne Fälle haben, zeichnen sie doch ein alarmierendes Bild. Selbst anscheinend Geheilte nach einem milden Verlauf können anscheinend jederzeit Rückfälle erleben, die dann ganz plötzlich tödlich enden, durch Herzin-farkt oder Lungenversagen, weil das Virus unbemerkt den Weg in die Lunge oder das Herz gefunden hat. Dies mögen Einzelfälle sein, werden aber ständig wie ein Damoklesschwert über denjenigen schweben, die einmal infiziert waren. Eine viel häufigere Folge ist monate-und wahrscheinlich jahrelang anhaltende Müdigkeit und reduzierte Lungenkapazität, wie dies schon oft von SARS-Überlebenden berichtet wurde und auch jetzt bei COVID-19 der Fall ist, obwohl die Dauer natürlich noch nicht abgeschätzt werden kann
    Ausserdem sollte auch historisch argumentiert werden, nach der mathematischen Formel 2019 = 1919 + 1929

    Das Regierungspapier gibts hier geleaked :
    https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/

  139. Avatar

    Es tut gut, wie hier im Forum, auf Gleichgesinnte zu treffen. Ich bin überzeugt, dass es die Corona-Grippe gar nicht gibt, dass alles nur Panikmache ist, um etwas zu erreichen, das man ohne nicht hätte durchsetzen können. Es erschreckt mich, wie die große Masse alles mit sich machen lässt, aus Angst vor dem Virus. Das ganze soziale Leben ist lahm gelegt. An was sind die Toten gestorben? Wie wurden sie (falsch) behandelt (Chemiekeule)? War 5G mit im Spiel? Geht es um die Vertuschung des sowieso bevorstehenden Crashs? Oder um die neue Weltordnung? Um Profite durch baldige Zwangsimpfungen? Um beabsichtigte Reduzierung der Menschheit? Seien wir wachsam und glauben nicht dem Mainstream, denn eines ist klar: Das, was uns weis gemacht werden soll, ist es nicht.

  140. Avatar

    Sind wegen dem Corona-Virus Ausgangsbeschränkungen wirklich erforderlich?
    Als logisch denkender Mensch stelle ich mir – wie viele andere auch- seit einiger Zeit die Frage, ob die Pandemie die Maßnahmen rechtfertigt oder nicht. Trotzdem, ein Menschenleben kann und darf man nicht mit einem Geldwert bemessen und gegen wirtschaftliche Auswirkungen abwägen.
    Fakt ist aber, dass bei den 25100 Grippetoten in Deutschland im Jahre 2018 keine Pandemie ausgerufen wurde. Der „Coronavirus“ (ist nicht ganz korrekt da es nur ein Virus aus der SARS-Gruppe ist, der nur das Aussehen einer Corona hat) verursacht nur bei relativ wenigen Menschen (prozentual gesehen) schwerere Entzündungen in den unteren Atemwegen, die dann eine klinische Behandlung und eine Beatmung erforderlich machen.
    Ich persönlich vermute, dass die Hauptangst der Behörden nur ist, dass die ursprünglichen 18000 (?) Beatmungsplätze und sonstige Klinikkapazitäten in unserem Land nicht ausreichen, und alle Patienten aufnehmen zu können. Da es zudem es kein zugelassenes Medikament gibt, das den Virus stoppt, sind den Ärzten die Hände gebunden.
    Dass es durchaus Alternativen gegen den Virus gibt, wird leider aus Profitgier und Lobbyismus seitens der Pharmaindustrie und von ihr beeinflusste Regierungen und Behörden, bis hinauf zur WHO, totgeschwiegen!
    Seit Jahrzehnten ist die Desinfektionswirkung von Chlordioxid bekannt und wird sogar gesetzlich zur Desinfektion von Blutkonservern vorgeschrieben. Es gibt kein bekanntes Virus oder Bakterium, der der oxidativen und damit abtötender Wirkung von Chlordioxid widerstehen kann! Somit sind auch keine Resistenzen möglich!
    Das CD ist jedoch nur eine gasförmige, chemische Verbindung, kein Medikament und darf daher aus rechtlichen Gründen (der Pharmalobby sei Dank) als solches nicht zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden. Lieber wird mit teuren, nebenwirkungsstarken Malaria- und Ebola-„Medikamenten“ am Menchen experimentiert und ein – in meinen Augen – „Giftcoktail“ verabreicht, weil sich damit Millionen verdienen lässt, den Patienten aber, wenn überhaupt, nur bedingt hilft.
    Meine These: Eine CDL-Behandlung wäre sehr wahrscheinlich um ein vielfaches effizienter und billiger. Da es aber kein Medikament ist, darf es somit nicht eingesetzt werden. Zur sicheren Desinfektion gegen Viren, Bakterien etc. wird es aber in vielen Bereichen eingesetzt. Welch ein Irrsinn, da man in der Fachwelt und anderen Kreisen weiss, dass es auch im Körper von Labortieren und Menschen keinen Schaden anrichtet! Als Nebenwirkung könnte allerdings ein Anstieg der Zeugungsfähigkeit bzw. Geburtenrate und eine starke Verringerung der Sterblichkeit auftreten, zumindest dann, falls sich die durchweg positiven Ergebnisse von Versuchen mit Laborratten und Kaninchen auf Menschen übertragen lassen.
    Dass CDL zudem aus einem sehr billigen und chemischem Massenprodukt (Natriumchlorit, NaClO2, kein Natriumhlorid / Kochsalz, NaCl und z.B. Salzsäure als Aktivator) selbst sehr leicht herstellbar ist, ist vielen ein Dorn im Auge. Ein Multimilliardenmarkt wäre betroffen. Viele teure Medikamente und Behandlungen (z.B. Chemotherapien (ca. 100.000€pro Patient), chronische Leiden wie Diabetes etc.) wären wohl in absehbarer Zeit nicht mehr erforderlich.
    Wie zahlreiche Forschungen von renommierten Wissenschaftlern mit in Wasser gelöstem Chlordioxid (CDL, ChlorDioxidLösung) mittlerweile zeigen, ist die Einnahme von CDL in kleinen Mengen keinesfalls gesundheitsschädlich, wie viele gebetsmühlenhaft fälschlich beschwören, sondern trägt zur Gesundung von Mensch und Tier bei, die oft von der Schulmedizin aufgegeben wurden.
    CDL bewirkt, wie insbesondere von Dr. Andreas Kalcker sehr detailliert erforscht wurde, in Tieren und beim Menschen eine erhöhte Sauerstoffversorgung im Blut.
    Sauerstoffmangel im Blut bzw. Gewebe ist für sehr viele Krankheiten die Ursache. Die Selbstheilungskräfte des Körpers benötigen sehr viel Sauerstoff um die Zellerneuerungen durchführen zu können.
    Außerdem werden durch Oxidation schädliche Viren, Bakterien und Parasiten wie Malaria – und viele mehr- zuverlässig abgetötet, ohne dass „gute“ Bakterien im Körper angegriffen werden. Dies hängt mit der niedrigen elektrischen Spannung von Chlordioxid zusammen.
    Als logische Konsequenz sollte es doch somit möglich sein, dass CDL auch die neuartigen, aber doch seit Jahren bekannten, SARS-Viren ebenfalls abtöten kann. Schädliche Nebenwirkungen sind wohl ebenso wenig zu erwarten wie bei der Abtötung der bekannten Viren. Dies wäre vollkommen unlogisch.
    Es gibt durch die Abtötung von Viren, Bakterien oder Parasiten zwar immer mehr oder weniger starke Nebenwirkungen, die aber nicht durch CDL an sich verursacht werden (wie durch die Wirkstoffe in Medikamenten), sondern durch die Anstrengungen des Körpers, die abgetöteten Fremdkörper auszuscheiden. Dies ist eine vollkommen natürliche Abwehrreaktion des Körpers auf Giftstoffe! Hier kann es bei zu hoher Dosis, zu einer Be- oder Überlastung der Entgiftungsorgane kommen, die natürlich durch eine entsprechende Dosierung vermieden werden sollte. Eine Reduzierung oder temporäre Aussetzung von CDL lässt die Beschwerden wie Übelkeit oder Durchfall schnell wieder verschwinden. Auch durch die Einnahme von Vitamin C kann eine schnelle Linderung erfolgen, da dies die Wirkung von CDL sehr schnell neutralisiert.
    Dass an den Lügen, CDL sei giftig nichts dran ist, belegen Tausende Anhänger und Nutzer von Chlordioxid-Produkten (inkl. meiner eigenen sehr positiven Erfahrungen mit CDL) und die Tatsache, dass Chlordioxid zur Krebsbehandlung in China bereits patentiert wurde. Eine Zulassung von Chlordioxid-Produkten als Medikament befindet sich derzeit im Zulassungsverfahren. In der Schweiz laufen hierzu seit 2 oder 3 Jahren die erforderlichen Studien und Zulassungsprozeduren, basierend auf den Forschungen von Dr. A. Kalcker.
    P.S.:
    Der Artikel gibt meine persönliche Meinung wieder und stellt keine Werbung für Personen oder Produkte dar. Alle Angaben und Nennungen sind rein informativ zu betrachten und dienen der weiteren Recherchemöglichkeit.
    Auf eine Verlinkung zu irgendwelchen Internetseiten verzichte ich hier absichtlich.
    Allerdings sollte der Dringlichkeit wegen, Dr. Kalckers Aufruf an Forscher und Fachleuten auf der ganzen Welt am 21.03.2020 auf dessen Webseite nicht unerwähnt bleiben:
    „CHLORDIOXID FÜR CORONAVIRUS: EIN REVOLUTIONÄRER, EINFACHER UND EFFEKTIVER ANSATZ.“
    Die Lektüre sollte zumindest jeden nachdenklich werden lassen und den medizinischen Einsatz von CDL endlich zulassen, wie es in Krisenzeiten sowieso rechtlich zulässig ist. Dann könnten weltweit die Ergebnisse verglichen und die Wirksamkeit oder Unwirksamkeit zweifelsfrei festgestellt werden!

  141. Avatar

    Das war´s dann wohl 🙁

    BUNDESVERFASSUNGSGERICHT
    – 1 BvQ 26/20 –

    In dem Verfahren über den Antrag,
    im Wege der einstweiligen Anordnung

    1. festzustellen, dass die Corona-Verordnungen aller Bundesländer dazu ge- eignet sind, den Bestand der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere die Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und die freiheitlich-demokratische Grundordnung nach Art. 20 GG zu gefährden,

    2. den Vollzug der Corona-Verordnungen aller Landesregierungen bis zu einer Entscheidung in der Hauptsache sofort außer Vollzug zu setzen,

    3. festzustellen, dass die für Ostersamstag, 11. April 2020, 15 Uhr von der An- tragstellerin angekündigte bundesweite Demonstration „Coronoia 2020. Nie wieder mit uns. Wir stehen auf“ nach Art. 8 Abs. 2 GG und Art. 20 Abs. 4 GG zulässig ist und nicht verboten werden darf.

    Antragstellerin: Beate Bahner, Voßstraße 3, s911S Heidelberg

    hat die 1. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts durch den Vizepräsidenten Harbarth, die Richterin Britz und den Richter Radtke gemäß § 32 Abs. 1 in Verbindung mit § 93d Abs. 2 BVerfGG in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. August 1993 (BGBI I S. 1473) am 10. April 2020 einstimmig beschlossen:
    Der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung wird abgelehnt.

    4- seitige Begründung kann nachgeliefert werden wenn gewünscht.

    …..Diese Entscheidung ist unanfechtbar.

  142. Avatar

    Vielen, vielen Dank, Herr Gräber, dass Sie mutig Stellung beziehen in dieser Zeit eingeschränkter Grundrechte! Das ist es, was wir jetzt bitter nötig haben! Ich bin sehr besorgt über die politische Lage mit all den Maßnahmen und dem Warten auf Impfstoff!! Es ist nicht zu fassen, wo die Verstrickungen zwischen Bill Gates, der WHO, auch dt. Institutionen wie dem RKI oder der Berliner Chatite und anderen weltweit(!) doch so leicht erkennbar sind! Warum nehmen wir das so brav hin? Und noch was: ich habe schon Angst, mein Kommentar, mein eigenständiges Nachforschen im Internet könnte mir bald „zum Verhängnis“ werden. So weit – so schlimm ist es schon bestellt um uns, um unsere „Demokratie“…

  143. Avatar
    Michael Krebs

    11. April 2020 um 10:09

    Tja, die Zahlen aus China sind sehr suspekt. Entweder bewusst falsch oder die Chinesen waren darauf vorbereitet. Ich traue ihnen beides zu.

  144. Avatar

    Es gibt Geldwäsche, Gehirnwäsche und Lügenbarone! Und alle fügen sich dem schnöden Mammon. Alle arbeiten für die grösste Epidemie der Menschheit. Also ist eine Sache klar (für mich:), wenn wir auf die Wächter und Jünger des Geldes hören werden wir nichts anderes vernehmen als das was wir vernehmen. Money makes the world go round? The stupid world!? Wir müssen in unserem Parallel-Universum des gesunden Menschen diesen Druck überwinden und uns um uns selbst und unsere Liebsten („sauberes Geld“) kümmern. Wir sind eine Schicksals-Gemeinschaft und darauf bauen wir. Darauf einen „Ginger-Shot“! Das ist viel arbeit und auch gut so! Unsere Welt ist eine kranke, lieber Gott „danke“. Danke, weil es ironisch gemeint ist und sich´s so leicht reimt. Alles Liebe, liebe Freunde im Geiste. Bleibt stark und haltet durch!

  145. Avatar

    Lieber Rene Graeber,
    mir kam in den letzten Tagen der Gedanke, dass die 25000 Grippe Toten 2017/18, die ja aus den mehr-Toten zum sonstigen Durchschnitt berechnet werden, ohne Nachweis einer Influenza…, dass diese angeblichen GrippeToten möglicherweise eher Abgas-Tote, VW- Skandal, etc sein könnten. Deshalb auch von Seiten der Regierung hierzu so wenig Kommentar. Vielleicht, evtl, wer weiß…..Qualität aus Deutschland, muss sauber bleiben!

  146. Avatar

    Ich habe meine Fastenkur letzte Woche erfolgreich mit René Gräbers Buch durchgeführt. Da ich trotz Corona-Krise wie immer zur Arbeit fahre und nun aber alle Restaurants geschlossen sind, war die Fasterei sehr praktisch weil ich mich nicht ums Mittagessen zu kümmern brauchte. Und mir geht’s prächtig! Durchs Arbeiten war ich abgelenkt und musste nicht all zu sehr leiden 🙂

  147. Avatar

    Ich glaube nur noch einen kleinen Teil dessen was die Obrigkeit zum Thema Covid-19 ff. verlautbaren lässt. Mir fiel auf, dass so gut wie nie die Zahl der Tests pro Tag genannt wird. Es scheint logisch dass je mehr Test durchgeführt werden um so mehr Infizierte werden erkannt. Hier in Mittelsachsen sind innerhalb von 2 Tagen zwei Corona-test-Ambulanzen eröffnet worden. In Chemnitz wurde eine Test-Ambulanz mit 140 Plätzen eröffnet Bei voller Auslastung 3500 Tests pro Tag möglich (evtl noch mehr). In meiner kleinen Arztpraxis habe ich bisher nur 15 Menschen getestet, allesamt negativ. Ein Test kostet 200 Euro lt. meinem Labor. Das Labor arbeitet im 3-Schicht-system. Die Coronatests kommen zum üblichen Pensum dazu. Ein Freund fragte mich: kennst Du einen positiven . Ich musste es verneinen. Im gesamten Landkreis gibt es 220 Infizierte und 1 Todesfall (12.4.). Obwohl das ja nicht viel ist, wird alles überwacht und Jugendliche die sich an einem Skateplatz getroffen haben mussen 50 Euro Bußgeld zahlen. Wer eine differierende Meinung öffentlich äußert, wird öffentlich fertig gemacht, fast schon wie ein Aufrührer behandelt. Quarantänebrecher sollen in der Psychiatrie weggeschlossen werden. Jeden Tag werden harte Strafen für immer neue Dinge gefordert. Ja Deutschland ist anders. Ich verstehe nur nichts.

  148. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank für all die guten Informationen. Die Maßnahmen in Deutschland sollten ja verhindern, dass es für Covid 19 Erkrankte nicht genug Intensivbetten mit Beatmungsgeräten gibt und die Leute wie in Italien auf den Krankenhausfluren sterben. Die Ansteckungsrate wurde ja verlangsamt. Das Sterben soll ja mittels Covid 19 ein schrecklicher Erstickungstod sein, davor haben die Menschen Angst, Schreckensbilder davon gab es genug. Ich persönlich setze noch immer auf einen gesunden Lebenstil mit viel Bewegung

  149. Avatar

    PETITION gegen Bill Gates und seine Vision der Zwangsimpfung:
    https://petitions.whitehouse.gov/petition/we-call-investigations-bill-melinda-gates-foundation-medical-malpractice-crimes-against-humanity

    habe gerade unterzeichnet. Petition an die US Regierung Gates zu verklagen bei WE THE PEOPLE, siehe link oben
    dazu auch erklärend: https://www.youtube.com/watch?v=NMxQVAWfsH4 (20 Min. )

  150. Avatar

    Hallo Herr Graeber! Ich habe Sie auch auf Facebook abonniert und dort auch schon gelobt (und das war auch Ernst gemeint – Sie sind klasse!).

    Kurz zu den Zahlen: Ja, die KÖNNEN gar nicht stimmen. Das geht gar nicht. Sie haben sich die Mühe gemacht die zu vergleichen, ich mache es aber noch simpler:

    Ich weiss nicht ob Sie sich Dr. Sucharit Bhakti schon angehört haben, ehemnaliger Leiter des Instituts für Molekularbiologie Uni Mainz. Er fragt provokativ,. was haben China und Italien gemeinsam, da auf 1. Blick völig verschiedene Länder?

    Er sagt, beide hätten extrem hohe Luftverschmutzung, auf Luftbildern von Europa können Sie sehen (weiss = gute Luft, orange/gelb = mittel , rot = katastrophal), dass Norditalien als einziges Gebiet KNALLROT ist.

    Das heisst, die Menschen dort haben alle (!) vorgeschädigte Lungen. SARS-CoV-2 wie der neue Virusstamm heisst ist ja auch ein SARS Virus (SARS = Severe acute RESPIRATORY Syndrom = atemwege) d.h. es befällt gerne die Atemwege. Von daher wundert mich nicht, dass es in Italien extrem ist, wobei ich das SARS für die harmlosere Komponente halte, das wird sich einfach bei einigen draufsetzen die bereits COPD oder ähnlich schwere Lungenbprobleme haben. Dioe sterben dann aber nicht am SARS, sondern an ihren Vorerkrankungen! Dazu kommt, der Test taugt nichts! Bei einer Fehlerquote von 50 Prozent müssen sie nur eine Gruppe von Menschen zwei mal testen, dann kommt rein statistisch raus dass JEDER SARS Positiv ist, auch wenn kein einziger da Virus hat!

    Der Hauptgrund aber ist: Menschen sterben sowieso. Ich denke dass die Toten in Italien ganz einfach Leute sind, die sowieso im Sterben waren und man auf Teufel komm raus noch ein SARS-positives Ergebnis wollte. WER SUCHET , DER FINDET. (Siehe oben, Fehlerquote 50 prozent). Über 99 Prozent der Italienischen angebichen „‚Corona-Toten“ hatten eine Vorerkrankung! Ein Viertel davon eine (reicht zum Sterben), ein weiteres Viertel zwei, und , festhalten: Fast die Hälfte nämlich über 48 prozent hatten „drei oder mehr“ (!) Vorerkrankungen. Motto: Patient fiel von der Leiter und war sofort tot. SARS Test sagte „positiv“, also ein „Corona Toter“! So kommen die „Corona-Toten“ zustande. Hierzu übrigens eine Virologin aus Italien:
    http://wiw.adpo.org/wp-content/uploads/2020/03/pr.-dr.-maria-Gismondo.jpg

    Hier wird von Merkel, Drosten und der Phamamafia und vor allem dem gefährlichen Irren BILL GATES gelogen dass sich die Balken biegen ! Die Gefahr ist nicht das Virus, sondern die Weltdiktatur die hier geplant ist. Ich schrieb damals im Englisch Abitur über GEORGE ORWELL, ein unglaublich kluger und voraussichtiger Mann, ich mache keinen Spass wenn ich sage: Dieser Orwell’sche Albtraum wird jetzt Realität – wenn wir nicht schleunigst aufwachen! Mit diesem „bösen Virus“ kann man jedes staatliche Verbrechen legitimitieren, man kann die im Grundgesetz garantierte „Unverletztlichkeit der Wohnung“ problemlos brechen , in ihr Haus eindringen, sie bestehlen, die Wohnung verwüsten, zerstören, Sie erschiessen – “ Er war eine Gefahr, er hatte den Virus“. Man kann Aufstände problemlos niederschlagen mit PANZERN die Feuer eröffnen auf Demonstranten , Begründung der Raute:

    „Liebe Mitbürger, wir bedauern den Vorfall zutiefst, aber wir mussten (!) handeln – die Aufständischen hielten sich nicht an die zu IHREM Schutz erlassenen Vorschriften, sie waren alle potenziell Infirzierte und gefääääährlich , also geschah dies alles, wie sehr wir das auch bedauern, zu …IHREM Schutz“.

    Ich garantiere Ihnen, damit kommt Merkel bei dem verängstigten Volk durch!

    Das ist übrigens auch mit ein Grund, warum Merkel die AfD vor Jahren ständig wegen eines angeblichen „Schiessbefehls auf Migranten“ attackierte, den niemand von der AfD verlangt hatte – weil eine der Propagandaregeln lautet: „Wirf dem Gegner genau das vor, was du selber tust“. Merkel hat den Schiessbefehl auf Deutsche schon vor Jahren durch ihren Merkeltroll THOMAS STROBL (CDU und Merkelhörig) ca. Februar/März 2016 formulieren lassen, der allerdings damals den (von Merkel über illegal offene Grenzen ins Land geholte) Terror als Vorwand nahm. Nun ist es der „böse Virus“ als Vorwand. Verschiedene Ausreden, aber das Ziel ist das gleiche: DIE ARMEE IM INNEREN. https://im.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/innenminister-strobl-zu-gemeinsamen-uebungen-von-bundeswehr-und-polizei/ Das heisst, Soldaten schwerbewaffnet an jeder Ecke. Und auch hier wieder, wörtlich vom Merkelpudel Thomas Strobl: „….nur zu ihrem Schutz“. Zu *unserem*…..so so. Steht auch auf dem gigantischen Orwell-Käfig namens „Berliner Ubahn“ drauf, an jeder Ecke eine Überwachungskamera. „Nur zu ihrer Sicherheit“. Ach so.
    Jeder 12-jährige kann sehen: Hier ist eine Diktatur geplant, die Adolf Hitler und Josef Stalin vor Neid erblassen lassen würden – und zwar ganz einfach deswegen, weil beide lächerlich primitive technische Möglichkeiten der Überwachung hatten. Meine Grosseltern hatten in der Hitlerzeit ein Radio aus Holz (!), keinen Fernseher, ein Telefon das bereits in den 90ern aussah wie aus dem Museum. Das bitte mal mit der heutigen Technologie vergleichen! Wenn diese NWO-Spinner ihren Willen bekommen, dann gute Nacht, Menschheit. Es wird losgehen mit der „Aufspürungs App“, jeder kann sehen,w as hier geplant ist! Der „Infizierte“ (mit der Gefährlichkeit eines Schnupfenvirus) wird zum Staatsfeind. Aufstände niederschlagen, verhaftungen, Menschen erschiessen mit Armeeinsätzen bei Demonstrationen, Totalüberwachung, Denunziantentum, Mistrauen zwischen Bürgern sehen und Spaltung des Volkes in die kleinste Einheit, das Individuum („Dein Nächster ist dein Feind –> Böser Virus!) , auch Isolationshaft für Regimekritiker („Er hat den Virus und muss isoliert werden“), alles Böse ist nun möglich. All das ist eine MACHTERGREIFUNG, und gerade wir Deutsche sollten wachsam sein, wenn das wieder geschieht. Und im Moment geschieht es weltweit – das heisst, es ist zentral gesteuert. Und BILL GATES ist einer der Hauptdrahtzieher dieser neo-faschistischen Weltdiktatur. Dieser Mann hat eine ungeheure Macht denn er ist ungeheuer REICH. Dazu ist er krank, psychisch schwer krank, und das macht diesen Mensch brandgefährlich.

    Merkel hatte bereits vor dem, was grade geschieht, unzählige Straftaten im Amt begangen. Bei der Staatsanwaltschaft liegen über eintausend (!) Strafanzeigen gegen sie vor, aber die Staatsanwaltschaften sind „Weisungsgebunden“ durch die Politik, ein Relikt aus der Feudalzeit. Mit anderen Worten, die Politik – in diesem Falle das höchste Amt also Kanzler Merkel – kann der Staatsanwaltschaft jederzeit befehlen, die Ermittlungen gar nicht erst aufzunehmen. Ginge es um all ihre Verbrechen, säßé diese Dame längst im Knast. Sogar die LINKE stellt sich gegen sie: https://www.n-tv.de/politik/Linke-stellt-Strafanzeige-gegen-Angela-Merkel-article21605488.html

    Merkel, willige Handlangerin von Bill Gates, hat durch die Panikmache bereits mehrere Grundrechte z.b. den Artikel 8 GG komplett ausser Kraft gesetzt, und Jens Spahn erhält jetzt diktarorische Vollmachten ich hoffe das wissen alle ! (was macht der Sparkassenlehrling eigentlich auf dem Posten eines Gesundheits (!) Ministers – auch noch während einer angeblichen „Pandemie“? Hier stimmt doch alles hinten und vorne nicht!).

    Ich hätte das alles noch kürzer formuieren können:

    Wir haben keinen „gefährlichen Virus“, jedenfalls keinen der gefährlicher wäre als eine ordinäre Grippe, d.h. wir haben kein medizinisches Problem.

    Wir haben ein politisches Problem durch gefährliche Irre, die aber sehr intelligent und gut organisiert sind, die eine globale Dikatur planen.

  151. Avatar

    Nachtrag:

    Herr Graeber, sehen Sie sich mal dieses kurze Video an. https://www.youtube.com/watch?v=tKU09Bq8EOs Wer noch immer an die EU glaubt , den mache ich in nur 4 Minuten zum EU-Gegner.

    Professor Dr. Schachtschneider ist Experte für Staatsrecht, und hat in diesem Interview bereits vor fast 10 Jahren eine brutale Diktatur für Europa prognostiziert. Er bezog es damals auf die EU, und auf Armee-Einsätze von EUROGENDFOR (in Niederlande und Italien stationierte EU-Truppen).

    Nur sagte Schachtschneider damals noch, „die Parlamente sind ja noch funktionsfähig“. Ich las vor wenigen Tagen, dass Jens Spahn jetzt ermächtigt (!) wurde, eigenhändig neue Gesetze zu erlassen bzw. bereits bestehende ausser Kraft zu setzen. Ohne das Parlament! Liebe Leute, ich meine das alles ganz ernst: Wir sind in grosser Gefahr. Meine Lösung: Kühlen Kopf bewahren, und das Ziel muss sein, ziviler Ungehorsam. Weder Merkel, noch Spahn besitzen irgendeine legale Autorität mehr, wenn sie das Grundgesetz brechen, denn dann gilt:

    Artikel 20 Absatz IV GG:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Widerstandsrecht

  152. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    ich bin ein Lungen geschädigter von einer bakteriellen Infektion bei einer Reise 2017
    im Mittelmeer auf einem Kreuzschiff. Habe alle Ihre Berichte, Beiträge etc. zu Corona
    gelesen.Teile grundsätzlich Ihre Auffassung dazu. Heute habe ich einen interessanten
    Artikel gelesen den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Der Link dazu
    tagesereignis.de/2020/04/politik/todesursache-bei-corona-nicht-lungenentzuendung-sondern-lungenembolie/15239/
    Grüße aus Wien

  153. Avatar

    Guten Morgen Herr Gräber,

    aus EuroMOMO für die Wochen 1 – 18/2020:

    Unsere Analyse legt jedoch nahe, dass die Übertragung von COVID-19 trotz der umfangreichen gesellschaftlichen Präventionsmaßnahmen und der Erhöhung der Behandlungskapazität in den betroffenen Ländern tatsächlich einen deutlichen Einfluss auf die Gesamtmortalität in der europäischen Bevölkerung hatte. In den Altersgruppen 65–74 Jahre, 75–84 Jahre und ? 85 Jahre beobachteten wir steile Spitzenwerte der Übersterblichkeit, die die in einer der von EuroMOMO überwachten vergangenen Influenza-Jahreszeiten beobachteten Übersterblichkeitswerte erheblich überstiegen. Eine übermäßige Mortalität wurde auch bei Personen im Alter von 45 bis 64 Jahren und 15 bis 44 Jahren beobachtet, obwohl in viel geringerem Maße als bei älteren
    Menschen. Bei Kindern unter 15 Jahren wurde keine übermäßige Mortalität beobachtet.
    Ich denke, Deutschland hat vieles richtig gemacht in Bezug auf das neue Corona-Virus.
    Die Daten lagen im April einfach noch nicht vor, dass hat EuroMOMO auch sehr deutlich auf der WebSite kenntlich gemacht.
    Liebe Grüße

    beobachtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds