Injizierbarer Biosensor der Firma Profusa soll „Pandemie“ vorhersagen

Größenvergleich für Chip-Implantate

Jetzt gibt es eine neue Geschichte rund um die Chip-Implantate, die, „Gott sei’s gedankt“, auch Covid-19 betrifft. Genauer gesagt bekommt der PCR-„Test“ elektronische Konkurrenz bei der Erkennung einer Covid-19-Infektion.

Eine Firma aus Silicon Vally, die sich „Profusa“ nennt, hat in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Verteidigungsministerium einen injizierbaren Biosensor entwickelt, der angeblich sogar Infektionen im Organismus erkennen kann.

Und damit kann dieser Sensor angeblich frühzeitig Krankheitsausbrüche, biologische Angriffe und Pandemien ausmachen, und das sogar drei Wochen früher als mit den bislang üblichen Methoden.

Weiterlesen »

Sachsen Schulstudie: keine aktiven Infektionen, Kinder klagen über Isolation und Verlust an Lebensqualität

Söder zu einem Schulkind
Das ist die Antwort von Herrn Söder auf die Frage einer 10-jährigen. Die Antwort von Herrn Söder ist genau die Diktion, die Kindern vermittelt, dass Sie „Seuchenvögel“ und potenzielle „Todbringer“ seien.[0]
Die fortgesetzte „Panikmache“ ist für zahlreiche Erwachsene bereits unerträglich geworden, aber bei Kindern halte ich das für mehr als grob fahrlässig.
Und damit kommen wir wieder einmal zu der Frage, wie „infektiös“ Kinder sind. Denn: eine der entscheidenden Maßnahmen während der „Pandemie“ zu deren Einschränkung war die Schließung von Schulen.

Die Politik begründete diesen Schritt mit der Möglichkeit der Infektionsübertragung von Schulkindern auf ihre Altersgenossen und das Lehrpersonal, sowie zu Hause auf Familienmitglieder.

Weiterlesen »

US Gesundheitsbehörde: 94% der COVID Verstorbenen hatten 2,6 gravierende Vor-Erkrankungen

CDC Report zu Covid 19

Es gibt extrem ungemütliche Neuigkeiten. Allerdings nicht für die Kritiker der Corona-Maßnahmen, sondern für die Verbreiter des Glaubens, dass SARS-CoV-2 mit einer hohen Todesrate einher gegangen ist (und noch weiter einhergeht… siehe zweite Welle) und dazu die entsprechenden Statistiken angefertigt haben.

Uns ist wiederholt vorgegaukelt worden, dass die Statistiken eindeutig wären und ein deutliches Gefährdungspotenzial, eine Pandemie, belegten.

Weiterlesen »

Covid-19 und Menschenversuche – In Corona-Zeiten ist wohl alles erlaubt?

Menschenversuche? „Menschenversuche“ – das Wort ist für mich schon abscheulich. Und ich bin mir sicher: Ihnen geht es ähnlich.

Denn wir wissen aus der Geschichte der Konzentrationslager des Naziregimes in Deutschland und den Menschenversuchen der Japaner in der Mandschurei während des Zweiten Weltkrieges was das heißt. Die versammelte Ärzteschaft will heute auch nichts mehr von den „Menschenversuchen“ wissen, die damals im „Namen der Wissenschaft“ betrieben wurden.

Und obwohl Menschenversuche offiziell geächtet sind, scheinen sie alles andere als Geschichte zu sein.

Weiterlesen »

Corona-Sterblichkeitszahlen: USA, Schweden, Deutschland, Philippinen im Vergleich

Die erste Hälfte des Jahres 2020 ist vorbei. Heute, Mitte August 2020, könnte man es vielleicht wagen, einmal einen Blick auf die Mortalitätszahlen der ersten Jahreshälfte zu werfen. Inzwischen sollten auch die meisten Daten für bis einschließlich Juni von den offiziellen Stellen erfasst worden sein.

Damit will ich sagen, dass in den letzten sechs Wochen seit Ende Juni nachzutragende, noch ausstehende Daten im Datenpool eingegangen und damit dieser Datenpool komplett sein dürfte.

Weiterlesen »

Österreichische Experten zweifeln an der „totalen Maskenpflicht“

Psst! Arzt - mit Maske

Weil es eine Corona-Epidemie gibt, gibt es eine Maskenpflicht in Deutschland, aber auch in zahlreichen anderen Ländern.

Anmerkung vorab: Die neuere Einarbeitung zu Österreich finden Sie weiter unten im Beitrag unter: Österreichische Experten zweifeln an der „totalen Maskenpflicht“

Vorab einige diskussionswürdige Punkte, denn die Masken sollen angeblich eine besonders wichtige Maßnahme sein, damit die Ausbreitung der Infektion gestoppt würde und Menschen geschützt seien.

Und ich frage mich sofort: Wer sagt das?

Und: Welche Belege gibt es dafür?

Und man fragt sich sofort, ob das Tragen von Masken über einen längeren Zeitraum nicht vielleicht auch mit unerwünschten Konsequenzen verbunden sein könnte?

Weiterlesen »

Ich kann´s auch schon nicht mehr hören, aber es ist zum KOTZEN: Glyphosat und die Mauschelbande

Man hat es angeblich immer wieder festgestellt und es uns immer wieder einzutrichtern versucht: Glyphosat ist angeblich ganz wunderbar, unschädlich, unbedenklich, einfach unverzichtbar. Wie „wunderbar, unbedenklich und unverzichtbar“ es ist, das habe ich in den letzten Jahren mehrmals versucht in einigen Beiträgen zu „belegen“:

Glauben Sie wirklich noch, dass man „uns“ die Wahrheit erzählt? Von Giftmischern? Die auch noch Milliarden damit verdienen?

Weiterlesen »

Glyphosat – sicher unsicher?

Glyphosat, Gift

Die Gen-Industrie wollte uns damals gentechnisch veränderte Nutzpflanzen „schmackhaft“ machen mit der Begründung, dass diese weitaus weniger Herbizide benötigen als die natürlichen Counterparts. Monsanto, der Kopf und Marktführer in diesem Segment, versprach dies und noch andere Dinge.

Danach ging man nach Hause und erweiterte als erstes die Produktionskapazitäten für die hauseigenen Herbizide, wie zum Beispiel Glyphosat.

Weiterlesen »

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds