Panik und Angst regieren weiter – Was Sie jetzt tun können?

Corona - Angst und Panik

„Wir werden weiter von Panik regiert“ – schreibt die BILD. Dass ich mal die Bild öfter zitieren würde, hätte ich vor zwei Jahren nicht gedacht. Aber man muss aufpassen was man schreibt – Stichwort: „Schere im Kopf“.

„Schere im Kopf“, das beklagt übrigens auch Jan Hofer, der ehemalige Tageschau-Sprecher der ARD, seit er die ARD verlassen hat. „Schere im Kopf“ bedeutet nichts anderes als „Selbst-Zensur“. Informationen werden weggelassen.

Deutschland setzt also weiter auf Panik und Angst. Natürlich heißt das im „Regierungssprech“: Vorsicht, Nächstenliebe, Schutz; und selbstverständlich Spritze. Dazu gibt es Druck von allen Seiten, damit man wieder seine Freiheitsrechte zurückerhalte…

Der Denkfehler: Die Grundrechte sind keine Rechte die uns eine Regierung zubilligt, sondern es sind Abwehrrechte gegen eine übergriffige Regierung. Das interessiert aber nur wenige Bürger. Die meisten verharren leider in Angst und viele finden das Regierungssprech gut. „Neue Normalität“ lässt grüßen.

Bezeichnend ist auch, wenn man Menschen darauf anspricht.
Wo ist denn die Notlage, die der Bundestag noch am 12.6.21 beschlossen hat?
https://renegraeber.de/blog/notlage-in-deutschland-nur-wo/

Was ist mit den Intensivbetten?
https://renegraeber.de/blog/notlage-intensivbetten/ (mein Bericht vom 4.2. – selbst die BILD spricht von einer Intensivbettenlüge)

Was ist mit der angeblichen Übersterblichkeit?
https://www.yamedo.de/blog/uebersterblichkeit-herbeigerechnet/

Selbst wenn ich scheinbar intelligente Menschen (die sogar mit mir einmal studiert haben) darauf anspreche, kommt als Antwort entweder: „Ja, ich weiß… aber was sollen wir machen?“ oder „Schwurbler! Was du da sagst ist für mich nicht interessant“, oder „Ich bin für deine Inhalte nicht empfänglich.“

Tja, dabei sind das doch gar nicht meine „Inhalte“, denn ich lese die Primärquellen: Divi-Register, RKI-Berichte, Studien, usw. Die Zahlen kann man natürlich diskutieren, auch über das wieso und weshalb.

Aber sehr sehr viele Menschen ignorieren diese Fakten einfach und folgen dem Narrativ einer Regierung die weiterhin… (ihr kennt den Rest). So etwas nennen manche heute „Faktenleugner“. Auch eine Variante damit umzugehen.

So, jetzt aber was man tun kann!
Zu der Sache mit der Angst und wie diese die Hormonachsen beeinträchtigt hatte ich im März geschrieben:
Ein Jahr in Angst & Schrecken. Die Hormon-Achsen sind erschöpft. Was jetzt zu tun ist:
https://renegraeber.de/blog/ein-jahr-in-angst-schrecken/

Schaut da bitte rein, wenn euch das interessiert. Und denkt bitte auch daran, dass ihr den kostenlosen Newsletter anfordert (aus bekannten Gründen):

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

54 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Vielen Dank wieder für diese interessanten Informationen.
    Mich erschöpft es, mich gegen den steigenden Druck zur Impfung zu wehren. Ich bin zu alt, auf die Straße zu gehen. Zwei meiner Kinder / Schwiegerkinder und zwei Enkelkinder sind Weihnachten 2020 an COVID-19 erkrankt. Alle waren wir in Quarantäne. Zwei weitere im Rettungsdienst mit Transport von vielen an COVID-19 Erkrankten beschäftigt, „mussten“ sich zu ihrem Schutz impfen lassen. Ich wurde bei den Einladungen für die Alten vergessen und brauchte nicht abzulehnen. Was, wenn der Druck zu groß wird, weil man mich nicht mehr in Geschäfte lässt? Gentherapie mit Biontech oder AstraZeneca kommt nicht in Frage. Bleibt der Proteinimpfstoff von Novavax. Auch schlimm, ich weiß. Oder Verocell? Oder Valneva? Muss ich auf meine letzten Tage hinnnehmen, das mir Grundrechte genommen werden? Fragen über Fragen.
    Beste Grüße
    Pasa

    Antwort René Gräber:
    Liebe Pasa, die Frage nach „Wenn, dann welcher Impfstoff?“, würde ich zurückstellen wollen. Denn in erster Linie ist es immer noch freiwillig. Aber die „Impfpflicht“ durch die Hintertür ist ja längst Realität, so wie Sie es beschreiben. Es geht darum das Recht jedes einzelnen Menschen auf körperliche Unversehrtheit durchzusetzen. Dazu gehört auch die Diskreminierung nicht Geimpfter abzuwehren. In zweiter Linie ist die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen weiterhin zu diskutieren, sowie das Kosten-Nutzen-Risiko der einzelnen Gentech-Impfstoffe. Und vorrangig: sich selbst optimal aufzustellen. Dabei möchte ich vor allem Hilfe leisten.

  2. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    danke für Ihre Newsletter! Selber zu recherchieren ist mühselig und führt bei mir nicht immer zum gewünschten Ergebnis.
    Nach dem Shitstorm gegen Aiwanger habe ich angefangen, die entsprechenden Politker/innen direkt anzuschreiben und zu fragen, was eine Impfung bringen soll, die nachweislich 1. andere nicht vor Ansteckung schützt und 2. nicht immun macht. Wie soll dann bitte „Herdenimmunität“ erreicht werden? (Was ich wegen der ganz natürlichen ständigen Mutation eines Virus‘ eh für Blödsinn halte). Und warum trotz Impfung Masken tragen? Habe dabei leider vergessen, auch das Thema „infiziert ist nicht gleich krank“ anzusprechen…dafür aber auf Artikel 2.2 GG hingewiesen. Man achte auch auf das häufig verwendete -und an dieser Stelle völlig falsche Wort der „Impfmüdigkeit“, welches statt „Impfkritik“ von fast allen Medien verwendet wird! Und „Impfverpflichtung“ statt „Impfzwang“. Erinnert mich schwer an den Beginn der Berichterstattungen, wo alle Toten „an“ statt „mit“ Corona gestorben waren (was ja eh meist nicht stimmte).
    Es ist so durchschaubar: Lockerungen vor den Ferien, aber die schon schön vorbereitete „4. Welle“, damit dann nach den Wahlen wieder die scharfen Maßnahmen verhängt werden können.
    Mit Intellekt und Intelligenz hat das Thema Impfen offensichtlich nichts zu tun – leider! Die schlauesten meiner Bekannten haben sich ins Boxhorn jagen lassen und waren und sind angstzerfressen. Während ich fröhlich mit einer akuten Bronchitis im März 2021 für sie einkaufen gegangen bin..und seit über einem Jahr maskenfrei privat treffe, wen ich will und auch umarme..incl. meiner 87 Jahre alten Mutter, die von Anfang an bei dem Thema sehr kritisch war und sich auch nicht impfen lässt!
    Eine Freundin entgeht übrigens der müßigen Impfdiskussion (vor allem mit bereits Geimpfetn -was soll man denen noch sagen..) dadurch, dass sie einfach sagt, sie sei immun! Da verstummen die Leute und wissen nicht mehr weiter….Ich habe meine Krankenkasse wegen der Kostenübernahme eines Testes auf Antikörper gegen Corona angefragt; dies wird verweigert. Die Impfungen zahlen nämlich nicht die Krankenkassen, sondern die Regierung. Die Tests auf Antikörper darf man selber zahlen…
    Man muss schon schwer doof sein, nicht zu erkennen, wie der Imfpzwang durch die geplanten Repressalien durch die Hintertür eingeführt werden soll (erinnert schwer an Blüms Aussage „die Renten sind sicher“…).
    Und anscheinend gerät völlig in Vergessenheit, warum das ganze Theater mal angefangen hat: Wegen angeblicher Überbelastungen der Intensivstationen. Das hier oft auf mehreren Ebenen Betrug mit den Zahlen erfolgte, ist erwiesen (auch dazu sogar ein Bericht in der Blödzeitung, was mich sehr erstaunt hat!); doch davon hörte man schon einen Tag später in den Medien nichts mehr.
    Zum Glück treffe ich immer mehr wache Menschen, die das alles hinterfragen und eine Impfung verweigern. Doch was kann man konkret tun, um dem Debakel ein Ende zu bereiten? Vielleicht hat einer Ihrer Leser/innen eine Idee – ich hoffe es inständig.
    Herzliche Grüße!
    Martina

    P.S. Vom Netzwerk Impfentscheid.ch gibt es ein tolles Formular, in dem die volle Aufklärung über den Impfstoff und folgendes enthalten ist; wetten, dass das kein/e Impfende/r unterschreibt??
    „Zum Zeitpunkt der Impfung war der zu Impfende gesund, wovon ich mich durch eine ausführliche Untersuchung überzeugt habe. Ich versichere, dass er vor der Impfung keinerlei Krämpfe oder sonstige neurologischen Störungen oder Allergien hatte.
    Ich versichere, dass der verabreichte Impfstoff völlig ungefährlich für das Leben und die Gesundheit des Geimpften ist und keine direkten oder indirekten Schäden oder Folgekrankheiten verursachen wird, wie beispielsweise Lähmungen, Gehirnschäden, Blindheit, Tuberkulose, Krebs an der Impfstelle oder anderen
    Orten, Nierenschäden, Leberentzündungen, Diabetes, usw., mit oder ohne Todesfolge. Ich versichere weiter, dass der verabreichte Impfstoff …….. Jahre lang die Krankheit verhütet, gegen die er gegeben wird.
    Sollte die Krankheit, gegen die geimpft wurde, dennoch in dieser Zeit auftreten, so werde ich dafür freiwillig und ohne vorherigen gerichtlichen Prozess vollumfänglich für den entstandenen Schaden aufkommen.
    Wenn irgend ein physischer oder psychischer Schaden durch die heutige Impfung entsteht, verpflichte ich mich, dem Opfer oder dessen Familie oder Angehörigen ebenfalls ohne jegliche Verzögerung oder Anrufung eines Gerichts, vollumfänglich für den Schaden aufkommen.
    Vor der Impfung wurden der zu Impfende oder dessen Verantwortliche wie Eltern, Vormund, usw. genauestens über die Zusammensetzung des Impfstoffes, alle möglichen Nebenwirkungen und unter Aushändigung des zum Impfstoff gehörenden Beipackzettels informiert. „

  3. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    dass es Menschen wie sie gibt, baut mich immer wieder auf.
    In einem impfwütigen Umfeld zu leben, wird immer schwieriger und selbst die besten Argumente, die gegen das Impfen sprechen, werden, ( zum Teil ) wütend abgelehnt.
    Ich habe niemanden, mit dem ich mich austauschen kann und werde wie ein Aussätziger behandelt, wenn ich mich zum Nichtimpfen bekenne.
    Nochmals vielen Dank für ihre e-Mails, sie tun richtig gut.
    P.S.
    Gibraltar: Impfquote: 100 % Inzidenz: 600, das sagt doch alles.

  4. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    Ihre Texte und Kommentare sind lehrreich und interessant, gratuliere:-)
    Wie Sie auch erwähnen: Kritisches Denken ist angesagt. Denn wer nicht kritisch denken kann, muss unkritisch glauben; ist also für Vernunftschlüsse nicht zugänglich und reagiert aus Angst.
    Hier noch ein Link für eine interessante Seite aus der Schweiz:
    https://corona-transition.org/

    Herzliche Grüsse
    Peter

  5. Avatar

    wie kann eine Regierung eine ungetestete Massenimpfung am eigenen Volk weiterführen, nachdem es erwiesenermaßen zu schlimmsten Nebenwirkungen und Todesfällen gekommen ist? Die Daten, die wir lesenden Menschen darüber haben, sind doch für die „da oben“ ebenso verfügbar!? Auf dieser Grundlage unterstelle ich abgrundtiefe, wissen- und willentliche Bosheit. Mehr zu schreiben, würde gegen die Nettiquette verstoßen!!
    Danke, lieber Herr Gräber für Ihre unentwegte Informationstätigkeit.

  6. Avatar

    Kostenpflichtige Schnelltests für die , die sich nicht impfen lassen wollen . Wenn man die aktuellen Entwicklungen in Israel und z.T. in England betrachtet , noch schwachsinniger .
    „Laut einem Bericht des israelischen Gesundheitsministeriums lagen am vergangenen Sonntag 191 Infizierte in Israel im Krankenhaus, darunter 113 Geimpfte.“ Quelle u.a. https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232885623/covid-19-israel-impfungen-delta-inzidenz.html
    Wenn unter diesen Gesichtspunkten die Impfungen bezahlt werden , weil die Regierung Impfungen will , wieso sollen dann Schnelltest nicht bezahlt werden . Und wieso brauchen Geimpfte sich nicht mehr testen lassen ?
    Ich würde jetzt gerne anfangen zu argumentieren wieso das alles Humbug ist , aber das würde dann den Rahmen hier sprengen .

  7. Avatar

    Lieber Herr Gräber und all ihr anderen Lieben da draußen!
    wenn wir schon in unserem persönlichen Umfeld keinen Rückhalt mehr finden, so wissen wir doch, dass wir nicht alleine stehen. Vielen Dank Herr Gräber, dass Sie sich öffentlich dafür stark machen, recherchieren und informieren und sich dem Risiko aussetzen, angefeindet zu werden. Die Geschichte hat bisher gezeigt, dass die große Menge nie Recht hatte. Ich schwanke derzeit zwischen Niedergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit und Kampfgeist. Offene, belegte Fakten werden einfach geleugnet oder unterschlagen. Meine Eltern wollten sich meine Bedenken nicht einmal anhören. Ich werde mich bis zum „bitteren Ende“ nicht impfen lassen, egal ob ich die einzige bin und ganz gleich, welche Beziehungen hierdurch getrennt werden. Dann bleibe ich eben alleine zu Hause. Ich mache mir allerdings sehr große Sorgen um meine beiden kleinen Kinder. Was wohl auf sie noch zukommen wird. Wir bewegen uns auf eine verdeckte Diktatur zu. Rechte werden uns scheibchenweise entzogen. Der brave Bürger soll bitte gehorchen, arbeiten und den Rest des Tages mit Saufen, Fressen und Netflix verbringen…bloß keine Fragen stellen und eigenständig denken und handeln.
    Trotz allem hat das Leben wunderschöne Seiten und Angst ist kein guter Berater.
    Versuchen wir also in unserer seelischen Mitte zu bleiben und mit einer stoischen Gelassenheit zu kämpfen.
    A la Gandhi. Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich. Dann gewinnst du.

  8. Avatar

    Wo sind in USA, Frankreich, Deutschland etc. die „Freiheit“ und die „Demokratie“ geblieben??? Die Impfpflicht kommt! Anstatt dazu zu stehen, sind unsere Politiker so feige, dass sie es mit Druck und Schuldgefühle durchziehen wollen. Mein Vater war in USA als noch Afroamerikaner sich nur im Hinteren Teil im Bus setzen durften. Er wurde damals schief angeschaut, weil er sich als „hellhäutiger“ Deutscher dazu setzte (1958). Weden „Nicht-Geimpfte“ demnächst auch so behandelt? Ich dachte, die Menschheit hätte dazugelernt…
    Freie Meinungsäußerung gibt es nich mehr. Herr Graeber muss auf „Umwegen“ seine „richtige“ Meinung kundtun – was sagt uns das???
    Vor allem in Deutschland, hätte ich erwartet, dass die Bevölkerung nicht wie Schaafe ohne Hirn wieder hinter Ihrer Regierung herläuft…
    Wir haben scheinbar nichts dszu gelernt – Schade!

  9. Avatar

    Da ich Jan Hofer sehr schätze, und er weit NACH seiner Zeit als freier Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aktiver Teil der aktuellen Impfkampagne wurde (1) habe ich das o.g. Zitat mal recherchiert, um den Zusammenhang herauszufinden. Sei es zu dem davor und danach geschriebenen Punkten in diesem Text, oder auch zu etwas ganz anderem. Es stellt sich nach etwas Suche (Interview im Podcast von “Gentlemen’s Quarterly” (2)) heraus: Es gibt von ihm gar keine Einordnung zu diesem Satz, außer, dass er sich auf seinen alten Arbeitgeber bezieht. Sonst nichts. Wir befinden uns also rein im Bereich der Spekulation. Und ich hatte mich schon gewundert, warum der früher so akribisch seine Quellen nennende Autor diese hier schuldig bleibt. Nun, Menschen entwickeln sich in unterschiedliche Richtungen, das bringt die Zeit wohl so mit sich.

    Quellen:
    (1) https://www.zusammengegencorona.de/mitmachen/deutschland-krempelt-die-aermel-hoch/jan-hofer/
    (2) https://www.gq-magazin.de/lifestyle/artikel/lifestyle-der-gq-podcast-mit-janin-ullmann

    Antwort René Gräber:
    Stimmt; das sagte er in GQ – deutlicher wird er nicht; der Satz steht quasi für sich alleine, aber dennoch war ich mehr als überrascht so etwas von ihm zu hören, vor allem weil er ja auch ein „Aushängeschild“ für die Impfkampagne ist. Und „Schere im Kopf“ ist ja schon bezeichnend. WIE dies zu interpretieren ist in der Tat „Spekulation“.

  10. Avatar

    Lieber Rene,
    leider hast du mit allem Recht. Angela Merkel hat in 2020 gesagt, weiß leider nicht mehr wo: die Maßnahmen sind eine politische Entscheidung!! Keiner fragt nach… Es wird auch verschwiegen, daß es viele Tote nach Impfungen gibt…so daß die nicht gespritzten für die hohe Zahl verantwortlich gemacht werden können. Wann wacht das deutsche Volk endlich auf!!!
    Ich lasse mich nicht spritzen, ich bin gesund und habe einen Antikörpertest und einen Gedächtnis T-Zellen Test gemacht (=180,00€), alle Werte sind gut!!! Leider gilt nur „geimpft, genesen, getestet“ aber keiner spricht mehr von GESUND! Somit bin ich eine Verschwörungstheoretikerin, etc. Zur Impfpflicht nur soviel: https://www.n-tv.de/politik/Wir-werden-keinen-Lockdown-mehr-machen-article22679452.html
    Lauterbach Interview bei ntv, 13. Juli 2021: „Wir werden keinen Lockdown mehr machen“ Eine Impfpflicht lehnt Karl Lauterbach ab!!!
    Ich wünsche mir, daß auch diejenigen lauter werden die gesund und anderer Meinung sind und die Grundrechte einfordern.
    Außerdem bin ich überzeugt, wenn die Menschen nachdenken würden, daß Gott stärker ist und sich auf ihn besinnen und nur er helfen kann, käme manches anders…
    Viele Grüße und Danke für die vielen Infos
    Hanni

  11. Avatar

    Panik und Angst regieren weiter – Was Sie jetzt tun können? Ja! Diese Frage hätte ich gerne beantwortet! Panik habe ich persönlich vor einer Impfpflicht im Gesundheitswesen (oder generell?), denn da hängt mein Beruf dran! Was ist, wenn mein AG mich nur noch beschäftigt, wenn ich geimpft bin? Und Angst habe ich vor evtl. Folgen der (unnötigen! und evtl. sogar gefährlichen) Impfung. Ich bin jetzt schon ein Paria, weil ich mich nicht impfen lasse und stoße überall auf Unverständnis, was mich persönlich wieder ohnmächtig macht, wie ignorant sich der Großteil der Menschen verhält und dass ich selbst mit guten Argumenten niemanden erreiche. Ich bin auch in einem Alter, in dem ich nicht mal einfach so meinen Beruf wechsle. Und gerade weil ich einen gewissen Einblick im medizinischen Bereich habe, sehe ich, was die Pharmaindustrie für eine Macht hat und wie blind die Pat. den Ärzten hörig sind. Selbst überlegen und informieren sind absolut tabu! (Und selbst etwas für sich tun erst Recht!) Ich bin jedenfalls total verzweifelt, wie sich die „Corona- Situation“ entwickelt hat und wie klaglos alle alles hinnehmen (in jeder Thematik => siehe den Erhalt unseres Lebensraumes!!! … Hauptsache es ist alles billig und ich kann in den Urlaub fahren….) . In der Minderheit kann man sich leider nicht (wirklich) wehren und davor habe ich wirklich Angst und Panik!
    Aber vielen Dank Hr. Gräber für die vielen Infos und Anregungen zum selbst denken! (Schade, dass das nicht den Großteil der Bevölkerung erreicht!). Ich finde viele Bestätigungen (obwohl ich nicht immer Ihrer Meinung bin!), mein Wissen erweitert sich dank Ihrer Hilfe stetig und trotzdem bleiben immer viele Fragen offen bzw. die Antworten fehlen schlichtweg. Wie zu diesem Thema: Wie wehre ich Diskriminierung ab (die ja staatlich abgesegnet bzw. sogar provoziert wurde!)? Wer setzt sich letztendlich für mein Recht auf Unversehrtheit ein? Aus Verzweiflung habe ich mich auch schon über den Impfstoff Novavax informiert, falls mein AG verlangt, mich impfen zu lassen. Ein Berufswechsel kommt für mich nicht mehr in Frage. Aber die ganze Willkür macht mich krank! Ich will keine Impfung gegen Corona! Und mein Mann wird irgendwann daran zerbrechen, nicht mehr zu Konzerten zu dürfen, nicht mal ein Bierchen in der Kneipe, nicht mehr zu Fußballspielen (im kleinen Verein), selbst nicht mehr im Verein tätig zu sein, kein Urlaub usw. Auch er will keine Impfung, doch wie lange hält man diesen Druck aus, ohne daran zu erkranken? Die Bevölkerung wird bewusst gespalten und alle nehmen es hin. Geschichtlich weiß man ja auch, was dabei heraus kommt. Nachdem ich diese „Gehirnwäsche“ live erleben muss, wird mir das dritte Reich immer verständlicher! Damals waren`s eben die Juden, heute ist es ein Virus und deren „Bekämpfung“. Wobei auch dieses Wort alles sagt. Wir Menschen „bekämpfen“, „bekriegen“, „vernichten“ usw. alles und zum Schluss uns selbst! Und alle machen mit….

  12. Avatar

    Hallo Kerstin,
    du hast vollkommen recht.
    Doch um den lieben Frieden aufrechtzuerhalten, solltest du nicht jedem erzählen, das du gegen das Impfen bist.
    Das Sprichwort: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“, ist in diesem Fall angebracht, du vermeidest mit Schweigen wie ein Paria geoutet zu werden.
    Nein, nicht alle machen mit, sondern viele, es gibt jedoch auch genügend, die gegen das Impfen sind, und sich nicht impfen lassen werden.
    Ich stelle fest, dass die Impfwilligkeit doch stark nachgelassen haben, denn sonst würden sie nicht Rostbratwürste den Geimpften spendieren und so vehement mit allen Mitteln die Menschen zum Impfen zu bewegen.
    Wenn schon Zeitungen davon berichten, das die Impfbereitschaft stark zurück gegangen ist und so viel Werbung für die Impfung betreiben, das sagt mir, das die meisten sich nicht mehr impfen lassen wollen. Höchstwahrscheinlich wegen all den vielen Nebenwirkungen, davon berichten bereits schon der Mainstream.
    Ich finde, dass viel zu viele glauben, das der Kaffeefilter vor dem Gesicht sie vor Corona schützt. Das ist nicht der Fall, denn der Virus dringt auch durch die Haut und sogar durch die Augen in den Körper ein. Die Maske/Kaffeefilter macht eher Lungen krank, da der Mensch gezwungen ist, die ganze Zeit über seine Ausatmung = CO2 wieder einzuatmen. CO2 benötigen die Bäume und Pflanzen und verstoffwechseln das CO2 in reinen Sauerstoff. Anscheinend wissen das die Politiker nicht sonst würden sie wegen einer Erhöhung des CO2 keine Klimasteuer einführen wollen. Die Lösung wäre anzuordnen, das man eine eßbare Stadt anlegen sollte, denn um so mehr CO2 desto üppiger wächst alles. Alle Flachdächer könnte man bepflanzen, auf Hochhäuser könnte man auf dem Dach Zitronen-und Orangenbäume pflanzen, die würden bestimmt da oben super gut gedeihen und im Winter könnte man sie Töpfe ins Treppenhaus stellen.
    Liebe Grüße Daria

  13. Avatar

    Hallo zusammen. Nur auf die deutsche Regierung zu schimpfen, ist ja nicht richtig. Es wird ja weltweit dieses Schmierentheater durchgeführt. Nur die Deutschen machen es Mal wieder mit der Deutschen Gründlichkeit. Ich Frage mich, warum es noch keine Klagen beim Verfassungsgerichtshof oder Eugh gibt? Denn die Geimpften machen alles so, wie die Ungeimpften. Sie können sich infizieren, übertragen, können an Covid erkranken, und auch dran sterben. (Die Frage ist dann, starben Sie an Covid oder am Impfstoff.) Also, warum sollen Sie Vergünstigungen bekommen. Das widerspricht dann wohl dem Gleichheitsprinzip. Wenn schon die deutsche Autobahnmaut aus diesem Grund gestrichen wird, warum dann nicht dieses Thema auch. Übrigens, wenn mich jemand fragt, ob ich geimpft bin, sage ich ja und das Thema ist zumindest im Bekanntenkreis erledigt (wobei die Aussage mit dem „ich bin imun“ auch nicht schlecht ist.?

  14. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre informativen Berichte und Beiträge, die gerade in der jetzigen Zeit enorm wichtig sind!
    Ich stelle mir gerade die Frage, wie es sich mit Bluttransfusionen von C-Geimpften an Ungeimpfte verhält. Wie ist dazu Ihre Sicht?
    Schöne Grüße!

    Antwort René Gräber:
    Das wird bei uns gar nicht diskutiert! Ich weiß aus mindestens zwei US Bundesstaaten, dass dort „Geimpfte“ nicht Blut spenden dürfen…

  15. Avatar
    Dr. Jutta Backert-Isert

    2. August 2021 um 06:18

    Hallo Rene,ich bin ganzheitlich denkende und lebende Tierärztin, die sich für den Kollegen Wieler fremdschämt. Leider fehlt dieses Denken allen, aber auch allen Politikern und am Machthebel Sitzenden. Warum, frage ich dich, sollen Gesunde ständig getestet werden???? Wie soll ich Andere schützen???? Dann müsste ich jeden Raucher die Kippe , jeden Alkoholiker die Flasche und jedem Fettsüchtigen den Zucker und sein Weißmehl etc. wegnehmen und ständig hinter diesen stehen und ihre Lebensweise überwachen. Denn DAS ist doch das Thema der Gesunderhaltung und Immunstatuserhaltung. Meine Lebensweise, was schon Hahnemann und Bruker gepredigt haben. Ich bin Dr. Max Otto Bruker Schülerin, dessen Lehre ich vor über 30 Jahren genießen durfte und die mich und meine Familie anhaltend beeinflusst hat und weiterhin wirkt. Vollwerternährung, Frischkost, Fasteneinheiten, Bewegung, Sport etc. DAS sind die Kriterien, aber sicher nicht Maske, Abstand, Untätigkeit, Schließung aller Sportstätten, Ausgangssperren etc. Das sind Instrumente von Despoten, deren immer mehr werden. Menschen mit Verstand, Weitsicht, Ganzheitlichkeit müssen endlich ihre Stimmen lauter erheben. Dr. Max Otto Bruker hat sich nie mit der Industrie und Konzernen eingelassen, was darin resultierte, dass er relativ unbekannt geblieben ist. Das, was marktschreierisch angeboten wird, ist meist Schrott, das hat auch Bruker schon erkannt, indem er immer sagte: kauft nichts, wofür Werbung gemacht wird. So sehe ich das auch mit der Impfung, die jetzt marktschreierisch angeboten wird. Sie müssen ihren Schrott einfach loswerden. Das Perverseste ist jedoch diese Angst-und Panikmache von wahrhaft dummen, ignoranten Politikern, deren Vorgehen mir Angst macht. Denn es erinnert mich zusehens an Staaten, in denen Menschen nichts mehr zu melden haben. Wir sind auf dem Weg ganz schnell das zu erreichen, gewollt von der Politik. Dem muss unbedingt Einhalt geboten werden. Das Volk muss sich seiner Macht bewußt werden, die jedoch gezielt durch die Politik zersetzt wird, indem sie die Menschen gegeneinander aufhetzen und einen Keil in die Bevölkerung treiben. Wer bewusst hinsieht und das erkennt, dem graut immer mehr. Ich habe große Sorge um dieses Land, um die Welt. Sie kreisen um Corona, während die Welt brennt, der Regenwald abgefakelt wird, das Klima verrückt spielt etc etc. etc.

  16. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    Ich habe eine Frage zu den chinesischen Impfstoffen Sinopharm und Sinovac. Das sind ja Totimpfstoffe auf der Grundlage bisheriger Impfstoffe. Dabei wird das ganze Virus abgedeckt und nicht nur ein Spike-Protein. Schützt damit auch vor mehr Mutanten.
    Wäre das ggf. eine Impfoption?
    Mein ganzes Umfeld ist mittlerweile geimpft, nur mein 88jähriger dementer Vater im Pflegeheim, meine Tochter und ich nicht. Stehen immer wieder vor sinnlosen Diskussionen mit Pflegepersonal oder schlicht Freunden.
    Danke für Ihre medizinische Aufklärung und Empfehlung und Danke für Ihre gründlichen Informationen in Ihren Newslettern.
    Herzlichen Gruß
    Kerstin

    Antwort René Gräber:
    Ich weiß, dass der Druck immer mehr zunimmt. Sinopharm enthält ebenfalls die Nanopartikel, wäre aber meines Wissens keine RNA / mRNA Technologie…

  17. Avatar

    Vielen vielen Dank Herr Gräber. Es tut so gut wenigstens noch einen mutigen Menschen zu finden, der sich gegen diesen ganzen Wahnsinn anstemmt. Es ist einfach nur grausam was uns seit fast 2 Jahren zugemutet wird. Wir sind dazu übergegangen nur noch selten Nachrichten zu lesen, wir haben einfach keine Lust mehr auf diese Gehirnwäsche, es ist nur schlimm wie es in die eigene Familie rein reicht zB. zum Abschied fragten wir unsere erwachsenen Kinder ob wir sie denn mal kurz umarmen dürften, unsere Schwiegertochter (die wir lieben) zuckte leicht zurück, unser Sohn sagte dann…wir waren jetzt 3 Tage zusammen, dann hätten wir uns ja schon angesteckt und so konnten wir uns seit fast 2 Jahren mal umarmen. Die Beziehungen in den Familien werden zerstört weil die Menschen wie Sie ja so schön schreiben, in ständiger Angst gehalten werden. Es ist als ob es eine Angststarre gibt, die Leute informieren sich über nichts Anderes, sie starren wie das Kaninchen auf die tägl. Nachrichten und plappern dann den Mist nach. Es fällt völlig hinten runter, was der EINZELNE für sich tun kann und auch sollte. Wir haben zB. einen hohen Vitamin D-Spiegel von 65ng, nehmen tägl. ca. 10 gr. Vitamin C, Zink 15 mg und diverse NEM’s, essen vegan, regional und weitest bio, vorallem KEINE Milchprodukte, bewegen uns, Trampolin, Spazieren gehen, Quigong und mit mitte 60 sind wir fitter als so mancher 30jähriger. Wir haben keine Angst vor Corona und auch KEINE Impfung. ÜBERNEHMT ENDLICH VERANTWORTUNG für EUCH SELBST-LEUTE!

  18. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    vielen Dank für Ihre immer aktuellen und hochinteressanten Newsletter.

    Meine Tochter kam am Wochenende total verstört von einer Feier ihrer Schwägerin nach Hause. Es war natürlich Thema Impfung und „Querdenker“, eine Person hat sich als nicht geimpfter geoutet und wurde in der Luft zerrissen. Was hier durch Falschinformationen der Medien passiert, hat sie am eigenen Leib erfahren. Menschen werden gespalten. Sie hat die Feier sofort verlassen.

    Der Druck wird immer größer, aber wir werden dagegen ankämpfen. Ich möchte allen Mut machen, durchzuhalten, wir sind nicht alleine! Es ist Eure Gesundheit, die Ihr aufs Spiel setzt. Kein anderer wird die Konsequenzen nach einer Impfung tragen, Ihr müsst mit den Nebenwirkungen alleine klar kommen.

    Mit Angst wird schon immer gearbeitet, ich spreche hier aus Erfahrung. Vor ein paar Jahren hatte ich Krebs, die Chemotherapie habe ich abgelehnt, da sie prophylaktisch durchgeführt werden sollte. Der Onkologe meinte nur, von 10 Personen sterben 3! Wie unfassbar das damals war, brauch ich Euch nicht zu sagen, auch hier wird nur mit der Angst gearbeitet. Mir geht es sehr gut, dank einer sehr guten Heilpraktikerin!

    Kein Mensch und keine Arbeit ist es wert, dass Du Dich selbst kaputt machst. Sei Dir selbst so viel wert, dass Du den Mut hast, Nein zu sagen!

  19. Avatar

    Lieber Herr Gräber, vielen herzlichen Dank für den interessanten Newsletter!! Sie machen mir wieder Mut, an manchen Tagen könnte man verzweifeln, wenn man nur die Überschriften der Nachrichten liest.
    Ja, es ist nur noch IRRE, was hier abgeht. Hetzjagd auf Menschen, die nicht als Versuchskaninchen der Pharma agieren wollen und sich nicht die völlig unnötige Gentherapie in ihre gesunden Körper geben möchten. Ein kanadischer Arzt (Charles Hoppe) hat kürzlich publiziert, dass die mRNA durchaus nicht an der Einstichstelle verbleibt! Bei ca. 62% der Untersuchten wurde sie im Körper verteilt und wird im Laufe der Zeit die feinen Blutkapillaren zusetzen. Das ist jedoch nur EIN Problemen von vielen, was die Geimpften im Laufe der Zeit bekommen werden. Man kann alles nachlesen, wenn man das möchte. Der Arzt wurde entlassen und seine Privatpraxis angezündet … mehr muss man wohl nicht sagen.
    DANKE Martina für ihren ausführlichen Bericht, dem ist nichts hinzuzufügen. Manchmal macht mir das alles große Angst, aber insgesamt versuche ich in meiner Mitte zu bleiben. Inzwischen sage ich, dass ich geimpft bin, stimmt ja auch … gegen Masern, Tetanus und einiges Andere. Alles GUTE für euch und bleibt standhaft.

  20. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber, Vielen Dank für Ihre unermüdliche Aufklärung. Ich selbst bin Heilpraktikerin in einer homöopathischen Praxis. Einigen meiner Patienten habe ich das Fasten nach Ihrem Prinzip empfohlen ( mein Mann und ich machen das auch seit einigen Jahren), somit erhalten diese auch Ihre Newsletter und sind bestens aufgeklärt. Seit 1,5 Jahren bin ich unermüdlich dabei, Menschen aufzuwecken und vor den Gefahren der Impfungen zu warnen. Im Bekanntenkreis haben sich mehrere Leute abgewendet, aber ich konnte einen enorm großen Freundeskreis dazugewinnen!!! Ich kann nur jedem raten, sich mit Gleichgesinnten zu verbinden und gemeinsam Neues zu erschaffen. In Selbstverantwortung und Eigeninitiative. Nur so können wir eine bessere Welt erschaffen…

  21. Avatar

    Lieber Rene Gräber,
    vielen Dank für die immer wieder sehr hilfreichen Informationen. Es ist großartig was Sie für Ihre Mitmenschen leisten !

  22. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber, Ich lese Ihre Newsletter gerne und finde viele gute Analysen und Vorschläge. Habe auch schon einige Bücher von Ihnen gekauft. Es ist gut, sich differenziert mit dem ganzen Wust auseinanderzusetzen. Eine Mords-Arbeit! Danke!
    Allerdings hat mir der Schluss Ihres Beitrags zum Graphenoxyd gezeigt, dass man dann doch auch leicht wieder in die großer Erzählung der Verschwörung abrutschen kann. Dass es eine Person ( in der Erzählung ist es immer Bill Gates ) gibt, die den bösen Plan ausführen will, die Menschheit zu dezimieren, braucht es für mich in der ganzen Sachlage nicht. Ds sind mitnichten Fakten und trüben Ihre so intelligente Arbeit ein wenig.
    Wir sind alle auch mitverantwortlich an den Systemen, die wir uns geschaffen haben und von denen wir uns abhängig gemacht haben, weil wir es nicht durchschaut haben, dass wir uns manipulieren ließen. Aber die Sache ist schon subtiler, als ein Milliardär, der uns auszulöschen versucht. Dem sollten wir keine Energie geben. Es geht um uns und dass wir unsere Kräfte sammeln und entwickeln. Dabei leisten Sie gute Unterstützung mit Ihrer Naturmedizin und Ihrem Wissen um die Zusammenhänge. Danke dafür.

    Antwort René Gräber:
    DANKE für Ihre Worte! Sie haben Recht: „Dem sollten wir keine Energie geben.“

  23. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihren immer sehr informativen Newsletter.
    Ich möchte mich meinem Vorredner anschliessen; der Impfdruck wächst
    und für mich ist dies aufs Schärfste zu verurteilen; “ Nicht-Geimpfte“ sollen zukünftig
    Nachteile haben aufgrund eigentlich welcher rechtlichen Basis??

    Ich höre immer: „ich bin voll durchgeimpft und SAFE“ … nein sage ich,
    SAFE bist du nicht, denn Du kannst mich als Nicht-Geimpften mit dem Virus anstecken, also bitte Abstand halten und Maske tragen … ich fühle mich wie DON QUICHOTTE,
    der gegen die Corona-Windmühlen kämpft. Welches Argument kann ich als Nicht-Geimpfter bringen, um den „zurück-ins-alte-Leben-wollenden“ klar zu machen, dass
    dies ein möglicher Irrweg ist, deren Folgen wir in 1-2 Jahren erst erkennen können?
    Ich sage immer: wer einmal den Impfweg beschreitet, kommt aus der Nummer nicht mehr raus, es folgen die 3. & x-te Auffrischung und es gibt zuviele, die daran reichlich verdienen. Ich bin weder Corona-Leugner noch großer Querdenker, noch wünsche ich irgendjemandem an Corona schwer zu erkranken, aber als Pragmatiker erkenne ich, dass in den letzten 2 Jahren 10 meiner Verwandten an Krebs & Herz- Kreislaufversagen verstorben sind, aber NIEMAND mit oder an CORONA. Im Grunde meines Herzens vertraue ich als echter Wikinger lieber auf mein hoffentlich gutes Immunsystem und NICHT auf von staatlicher Seite verordnete genmanipulierende Impfungen.

  24. Avatar

    Ich habe mich intensiv mit dem Thema Angst bzw. meiner Urangst beschäftigt, was sehr heilend war, da ich gerne schreibe, habe ich all das niedergeschrieben, daraus ist auch ein Artikel entstanden, https://www.rubikon.news/artikel/das-fruhwarnsystem,
    Es gibt sehr viel Kraft, sich der eigenen Angst voll und ganz zu stellen, ich kann es nur empfehlen

  25. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    danke, dass Sie nicht aufgeben!!!
    Es macht mich hilflos und wütend zu sehen, was nicht nur in Deutschland vor sich geht!
    Seit über 40 Jahren habe ich Ängste, dass die Rechten bei uns wieder an die Macht kommen könnten…Nun müssen wir erleben, wie die Demokratie von völlig anderer Seite ausgehöhlt wird – demokratisch, freiheitlich – nur noch leere Worthülsen! Hier darf nicht einmal mehr ein Politiker (siehe Aiwanger) eine kritische Meinung äußern, ohne an den Pranger gestellt und diskreditiert zu werden!?!
    Von dem Biologen Clemens G. Arvay gibt es zwei wissenschaftlich recherchierte Bücher zu dem Thema: CORONAIMPFSTOFFE – RETTUNG ODER RISIKO? und
    WIR KÖNNEN ES BESSER. Können die Menschen hier nicht mehr lesen?
    Es wird Zeit, dass sich der Widerstand organisiert – nur gemeinsam sind wir stark!!!
    Die Frage ist nur: wie stellen wir es an?

  26. Avatar

    Guten Morgen,

    Ich habe regelrecht Angst vor dieser Impfung. Und je mehr Druck aufgebaut wird, umso mehr Widerstand spüre ich innerlich. Ich hatte Corona letzten Herbst und es geht mir gut.
    In meinem Umfeld hab ich diverse „Krankheiten“ nach einer Impfung festgestellt : Von Gesichtslähmung, über Thrombose, Embolie und Einblutungen unter der Haut bis hin zum Hinterwandinfarkt und Schlaganfall und Herzproblemen etc., alles dabei. Alles Ereignisse die im Umfeld NACH der Impfung aufgetreten sind. Und es war egal welcher Impfstoff benutzt wurde.
    Aber natürlich sagt jeder es ist nicht von der Impfung. Ist nur Zufall. Meiner Meinung nach zu viele Zufälle.
    Ich hoffe sehr das ich beruflich nicht zu dieser Impfung gezwungen werde.
    Danke für Ihre Beiträge.

  27. Avatar

    Ich suche schon die ganze Zeit im Netz , wo man sich über die „angedrohte“ KOSTENPFLICHT für Schnelltests beschweren kann , kann aber nichts finden .
    Mir stellt sich immer noch die Frage , wieso das so einfach hingenommen werden soll .
    Impfungen sind kostenlos , trotzdem kann ein Geimpfter sich anstecken und andere ebenso . Geimpfte brauchen sich nicht einmal mehr testen zu lassen . Wieso soll also eine aktuelle Testung kostenpflichtig werden , obwohl sie mehr über die AKTUELLE Gefahr aussagt , als ein Impfpass ?

  28. Avatar

    Erstaunlich wie so ein kleines „unsichtbares Virus“ sämtliche Strukturen quer durch alle Branchen ins Rödeln bringt. Mir gefällt die Vorstellung, das die Form des Corona-Virus mit seinen vielen Saugnäpfen rundherum, alles „Leblose“ aus dem Menschen wie ein Magnet herausziehen kann, um es in freie Energie zu verwandeln, die es dann augenblicklich wieder frei in den Menschen einströmen läßt.

    Mich erinnert das Corona-Geschehen an einen alten Film über die Tuberkulose. Obwohl die Ärzte und Krankenschwestern damals ständig mit infizierten Patienten zu tun hatten, blieben viele Helfer um sie herum von der Tuberkulose unbehelligt und erkrankten selbst nicht daran. Sie waren in einem anderen „State“ wie es heute so schön heißt, wo diese Krankheit keinerlei Realität hat. Diese Realität existiert auch heute noch, allerdings nur für jene, die sie WÄHLEN!

  29. Avatar

    Hallo Ihr Lieben,
    was hier geschieht erinnert an das dritte Reich, es fehlt nur noch ein Stern oder Tötowierung „ich bin Impfverweigerer“
    Am liebsten würde ich auswandern aber wohin ?
    Gefährlich ist’s den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn,jedoch der schrecklichste Schrecken ist der Mensch in seinem Wahn ! (Schiller)

  30. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    vielen Dank für die interessanten und lehrreichen Informationen, die mir sehr weiterhelfen.
    Ich möchte mehr über die Totimpfstoffe bzw Proteinbasierten – nicht gentechnischen – Impfstoffe, die noch gar nicht auf dem Markt in Deutschland sind, wissen. Für mich ist der Totimpfstoff eine Alternative, wenn es mit dem Nichtgeimpftsein gar nicht mehr geht….. ich habe eine große Reise im November gebucht, die ich leider nicht mehr stornieren kann, da geht es um einen großen Betrag und den Familienfrieden. 50% sind geimpft, die anderen zögern…… tja….. Nebenwirkungen hat jede Impfung, das steht auch für mich fest. Nur diese neuartigen Impfstoffe, die auf Gentechnik basieren und die auf Biegen und Brechen an die Menschheit verimpft werden sollen, lehne ich schon aus Prinzip ab. Es ist auch interessant, dass in der Lebensmittelindustrie auf „gentechnikfrei“ gesetzt wird…… aber der Impfstoff…..?!?! naja, siehe die Kommentare oben…. liebe Grüße…..

  31. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber!
    Vielen Dank für ihren Newsletter. Dieser ist immer wieder bereichernd. Ich möchte aber bezüglich ihrem Artikel über Graphenoxid auf einen Gedanken hinweisen.
    Ihre Kritik bezüglich der Schlussfolgerungen, dass Graphenoxid der Auslöser von Covid sei, teile ich. Die Behauptungen sind unlogisch. Aber bei der Kritik des Virusnachweises muss man genauer differenzieren. Dr. Lanka kritisiert die unwissenschaftliche Vorgangsweise bei der Bestimmung von Viren. Dazu gehören die fehlenden Kochschen Postulate sowie die Kontrollexperimente. Ein Kontollexperiment wurde jetzt durchgeführt, bei dem gesundes Gewebe genauso behandelt wurde wie infiziertes. Das Ergebnis war, dass es keinen Unterschied gab. Diese Versuche wurden anscheinend bisher nicht gemacht. Um es präzise auszudrücken: Wenn der Nachweis für Viren nicht erbracht wurde, dann bedeutet das nicht automatisch, dass deren Nichtexistenz bewiesen wurde. Man weiß es schlicht und einfach nicht. Das ist alles. Aber dieses Zugeständnis des Nichtwissens dürfte uns Menschen mehr Probleme bereiten als eine falsche Annahme. Fakt ist aber, dass Menschen schon immer krank wurden und sogar daran starben. Viele Ärzte sind auch der Meinung, dass die Ursachen multikausal sind (z.B. möglicherweise bisherige Impfschäden). Auf jeden Fall verursacht eine mögliche Falschannahme gleich zwei Fehler. Erstens behandelt oder attackiert man etwas, was ev. gar nicht existiert oder die Ursache ist, und zweitens übersieht man die wahren Ursachen für die Erkrankung.
    Aber es bleibt nicht nur bei diesen einen Fehler. Die Analyse bzw. das Verfahren um eine Infektion festzustellen birgt eine Reihe an Fehlern. Die Temperatur der Primer beim PCR-Test liegen 10 Grad auseinander. Es dürften aber nur 3 Grad sein. Das Schnippsel was gesucht wird, ist nicht eindeutig einem Virus zuzuordnen (Stichwort keine Kontrollexperimente), die Stärke der Fluoresziehrung ist nicht geregelt und zu guter Letzt die Anzahl der Zyklen ist umstritten. D.h. eine Validierung fehlt nicht nur, sie ist praktisch unmöglich. Nimmt man all diese Missstände in Betracht, dann kann man durchaus von einen Glauben an den Virus und nicht von einen gesicherten Wissen sprechen.
    Ihre Forderung das Graphenoxid ebenfalls dem Kochschen Postulat zu unterwerfen ist zwar nicht korrekt, aber es würde zumindest die erste Forderung erfüllen, was eben beim Virus noch strittig ist.
    Die Forderung eines Beweises einer Nichtexistenz von irgendetwas ist oft praktisch unmöglich. Jedoch ist die Forderung eines Beweise für eine Existenz durchaus gerechtfertigt. Umso mehr wenn daraufhin ein gesellschaftlicher Druck gerechtfertigt werden soll.
    Ein weiterer Denkfehler, nicht in ihren Artikel, der öfter medial zum Ausdruck kommt ist folgender: Die Aussage „Es gibt keine wissenschaftlichen Studien darüber.“ oder „das ist wissenschaftliche nicht bewiesen“ bedeutet nicht im Umkehrschluss, dass die Annahme falsch ist. Es bedeutet nur „Wir wissen es nicht!“. Das klingt aber nicht so schön wenn ein Professor so etwas sagt.
    Vielen Dank aber für die tollen Artikel. Diese Infos zusammen zu tragen ist viel Arbeit.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und Gottes Segen!

  32. Avatar

    Hallo Herr Gräber, diese E-Mail, also der neueste Newsletter, kommt genau im richtigen Moment zu mir, denn gestern war ich richtig verzweifelt, als ich erfuhr, dass sich wieder zwei sehr gute Freundinnen haben impfen lassen! Mit der einen bin ich am Telefon richtig böse geworden und das tut mir im Nachhinein natürlich sehr leid, denn jede und jeder hat die freie Entscheidung!
    Ich war am 1. August auf der Demo in Berlin, das war so eine wunderbare Stimmung, zu erleben wie viele Menschen Tausende und aber Tausende für Frieden Freiheit Demokratie eingestanden sind! Natürlich haben die Medien von Gewalt Übergriffen und 5000 Leuten gesprochen, ja die Polizei wird gewalttätig, das kann ich bestätigen, ich bin heil durchgekommen!
    Ich werde bald 65 und mein Mann und ich bleiben weiterhin impffrei! Dann bestellen wir halt beim Rewe oder im Bio Laden und lassen es uns zu liefern, wenn wir nicht mehr einkaufen dürfen!
    ich bin aber überzeugt davon, dass im Herbst der große Knall kommen wird und dass sich eine Veränderung einstellen wird! Lasst uns standhaft bleiben, lasst uns durchhalten, am Ende siegt die Vernunft, die Liebe und die ganzen Lügen und Betrügereien werden ans Tageslicht kommen, wir sehen das ja jetzt schon was alles ans Tageslicht kommt! Nochmals herzlichen Dank Herr Gräber, Sie sind ein großer Lichtblick für mich bei all diesen Informationen die ich ständig erhalte!
    Marianne

  33. Avatar

    Danke für die Wertvollen Informationen!Was können wir tun?Wir können diesem System den Rücken kehren-die BRD ist kein Staat,Parteien und Wahlen nichtig.Seit 1990 abgeschafft,wir leben im Kriegsrecht unter Okkupation.Lösung:Heimatschutzbewegung.de

  34. Avatar

    Hallo,

    Ich persönlich hab riesige Angst vor der Impfung. In meinem Umfeld gibt es so viele negative Ereignisse NACH Impfungen : von Gesichtslähmung über Thrombose, Embolie, Hinterwandinfarkt, Herzprobleme bis hin zum Schlaganfall, alles dabei.
    Aber natürlich kann es nicht von der Impfung sein, alles nur Zufall. Wers glaubt….
    Ich hoffe ich werde beruflich bedingt nicht dazu gezwungen. Dann weiss ich nicht was ich tun soll.
    Aber eins ist sicher : je mehr Druck von aussen kommt, umso mehr Widerstand und Angst spüre ich innerlich.

    Ich geh dann eben im Herbst nirgendwo mehr hin, wenn ich als Ungeimpfte nix mehr darf… Fertig.

    Hoffen wir das der Spuk irgendwann ein Ende hat…

  35. Avatar

    Moin,
    eigentlich lese ich Ihren Newsletter ganz gerne und habe auch schon viele nützliche Informationen dadurch erhalten.
    Passen Sie auf, dass Sie nicht langsam in die Verschwörungsecke abdriften und das Ganze missionarische Züge bekommt!
    Jeder sollte doch selbst entscheiden können, ob er sich impfen lässt oder nicht. In unserer Familie gibt es Geimpfte und Ungeimpfte, ohne dass man permanent versucht den anderen zu überzeugen.

    Fragwürdig und sehr bedenklich finde ich allerdings den Versuch nun auch Kinder zu impfen! Da ist für mich eindeutig eine Grenze überschritten worden.
    Ich bin froh, dass unsere Kinder alt genug sind und das selbst entscheiden können. Unsere Tochter hat sich z.B. impfen lassen, unser Sohn nicht, und jeder hat gute Gründe für seine Entscheidung!

  36. Avatar
    Gabi Hagendorf

    5. August 2021 um 19:53

    Hallo lieber Rene,
    ich bin immer so froh über deine klaren Worte und Analysen der Lage.
    Vielen Dank dafür.
    Ich frage mich, ob die Impfung von Prof. Stöcker aus Lübeck eine Alternative ist.
    Gibt es schon Ärzte, die damit impfen? oder macht das auch keinen Sinn.
    HP Gabi

  37. Avatar
    Mainstreamkritiker

    5. August 2021 um 22:21

    Schon seit den 70er Jahren beschäftigt sich Prof. Sucharit Bhakdi mit den Grundlagen der neuen Impfstoffe. Er warnte aufgrund seines Fachwissens von Beginn an laut und deutlich davor und wurde geflissentlich überhört, totgeschwiegen. Nun gibt es ganz neue Studien aus dem Ausland, die die schlimmsten Befürchtungen im folgenden erschütternden Video bestätigen:

    https://www.youtube.com/watch?v=4KD_3igxz0k

    Ich bin Genesener und weigere mich strikt, mich impfen zu lassen, weil ich die natürliche Impfung durch Infektion allen anderen für überlegen halte. Nun wird auch diese aus Logik geborene Meinung hier bestätigt.

    Bislang hielt ich Impfungen für Risikopersonen für angebracht. Je mehr ich jetzt aber nach und nach erfahre (trotz 2 Impfungen kein Schutz vor erneuter Ansteckung, Tote und Schwerstkranke u. a. m.), desto stärker festigt sich in mir die MEINUNG, dass die neuen Impfungen schleichend totbringend sind.

  38. Avatar

    Danke, René Gräber, Sie sind einfach genial! Es ist sooooo wichtig, diese Arbeit, die Sie da im Namen einer Aufklärung und Bewußtmachung leisten. Tja, wann wird dieser ganze Spuk ein Ende finden? Manchmal fürchte ich, daß von dem einmal etablierten Standard (Maskenpflicht in geschlossenen öffentlichen Räumen, etc. etc.) bis in alle Ewigkeit nicht mehr abgewichen wird, denn das könnte ja von der Bevölkerung als Gesichtsverlust interpretiert werden ….. Grausige Vorstellung; es sei denn, irgendwie geschehen noch Zeichen und Wunder ….. Jedenfalls lese ich Ihre Infos mit großem Interesse und finde es toll, wieviel Zeit & Energie Sie in Recherche und Weiterverbreitung solch wichtigen wahren Wissens investieren. Nochmals vielen Dank!

  39. Avatar
    Natascha Woitzik

    6. August 2021 um 09:12

    Hallo Herr Gräber,
    ich finde Ihren Newsletter toll, habe auch vieles querrecherchiert, um eine breitere Info zu erhalten. Es wurde bei Servus TV eine zweiteilige Dokumentation ausgestrahlt, Anfang Juli 2021, die hieß “ Corona – auf der Suche nach der Wahrheit“.
    Der erste Teil beschäftigte sich mit dem Virus Corona allgemein und speziell, der zweite Teil über Therapie bei einer Coronaerkrankung, Impfung oder nicht.
    Geführt wurde die Dokumentation von dem Virologen Prof. Martin Haditsch aus Linz, dieser führte Interviews mit mehreren Berufskollegen in mehreren Ländern über Ihre Erfahrungen und Beurteilungen. Höchst interessant und vieles um nicht zu sagen alles, was nicht in den Medien angesprochen wurde oder wird. Wie soll man sich, nur anhand der Medienaussagen, ein freies Bild über die Situation machen.
    Ich hoffe, die Beiträge sind in der Mediathek von Servus TV noch zu sehen.
    Viele Grüße
    Natascha

  40. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    Sie haben völlig recht. Danke für Ihre Emails. Sie bereichern mich immer wieder. Bei Ihrem Text „ Zu der Sache mit der Angst und wie diese die Hormonachsen beeinträchtigt“, habe ich, weil ich nicht mehr so gut sehe, tatsächlich gelesen:…wie diese die Hornochsen beeinträchtigt. Hat im ersten Moment auch gepasst. ? Schade, daß Sie nicht auch auf Telegram schreiben. Facebook ist nicht meins. Meine besten Grüße für Sie und bleiben Sie sich treu. Es wird nicht einfacher. Der Druck auf Ungeimpfte steigt. Ich bin gespannt, wann es erste Übergriffe gibt. Die Bestie Mensch hat sich trotz Aufklärung vom Homo sapiens zum Homo stultus entwickelt.
    Herzlichst
    Pasa (männlich)

    Antwort René Gräber:
    telegram, oh doch: https://t.me/renegraeber
    Wer telegram nicht kennt: es ist ein Messenger wie whatsapp. Die Funktionen sind m.E. aber deutlich besser (Kanäle, Anrufe), sowie ist die Meinungsfreiheit wesentlich besser gewährleistet. whatsapp gehört facebook, das sollte jedem bewußt sein.

  41. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    herzlichen Dank für Ihre wertvolle Berichterstattung.
    Ich habe eine Frage zur Lübecker Impfung von Professor Stöcker. Es ist ja ein Impfstoff, der auf einem altbewährten Verfahren beruht und wurde ja bereits an Freunde und Bekannte des Professors verimpft. Wie ist Ihre Meinung dazu? Es ist für Ärzte und Heilpraktiker möglich, die Bestandteile des vaccines zu bestellen und auch legal zu verabreichen.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Juttas

    Antwort René Gräber:
    Da bin ich leider überfragt — mir ist nicht bekannt, dass die Impfung von Prof. Stöcker zugelassen ist?

  42. Avatar

    Hallo Rene, danke für die unermüdliche Arbeit, die Du leistest uns durch diese unruhigen Zeiten zu führen. Da ich ein schwarzes Schaf bin, ist es wohltuend , auch wenn nur schriftlich, von anderen schwarzen Schafen zu hören. Eine Bekannte, die vom schwarzen Schaf zu einem weißen Schaf mutiert ist, ihres Mannes zuliebe, hat mir folgenden Tipp gegeben. Wenn eine Impfung unausweichlich sein sollte, dann nur Johnson&Johnson und 2 Tage zuvor Aspirin einnehmen und zur Ausleitung danach Silicea D30 und Thuja D200 jeweils einmalig. Ob es hilft, weiß ich leider nicht, aber sie ist mit der Homöopathie vertraut. Ich frage mich, ob sich die Politiker und andere hochgestellte Personen, die die “ Impfung “ anpreisen, auch spritzen lassen mit diesen Stoffen.? Interessant ist zu diesen Komplex das Video mit Dr. Klinghardt …. https://vimeo.com/571104005 …. und informativ auch die beiden Videos mit Prof. Dr.Dr. Haditsch, der sich auf Reisen zu Kollegen begeben hat, um sie zu interviewen. Es sind 2 Folgen, besonders in Folge 2 wird das Thema “ Kinderimpfung“ und Spritzen von Schwangeren in den Vordergrund gestellt. …. Ich kann nur sagen “ Lasst die Finger von den Kindern “ Wichtiger wäre die Eltern über gesunde Ernährung aufzuklären, die Kinder zum Sport animieren etc. Aber, na ja , das spült kein Geld in die Kassen, von wem auch immer. …. https://servustv.com ….. Mediathek … Und wir können nur hoffen, dass diese Blase bald platzt. Herzliche Grüße … Christin

  43. Avatar

    Danke vielmal für Ihre Beiträge, sie sind enorm intressant und wichtig. Ich bin um alles froh, das nicht paralysiert herumläuft. Heute sagte eine alte Dame auf dem Markt, man müsse nicht alles glauben, was da gesagt werde. Aber sie meinte es auf meine Seite gemünzt. Dasselbe rate ich der andern Seite ja auch. Man ist zur Zeit chancenlos, darüber zu reden und ich sag auch geflissentlich nichts.
    Danke für Ihre Beiträge und ich grüsse Sie herzlich, suza sutter

  44. Avatar

    Lieber Herr Gräber!

    Herzlichen Dank für die vielen Informationen. Ich lebe inzwischen in Frankreich und hier ist jetzt der Impfausweis und die Impfung für Ärzte und Pflegepersonal angeordnet. Ich lasse mich nicht impfen und bin nicht drauf angewiesen. Aber ein mich behandelnder Osteopath. So frage ich mich warum inzwischen offensichtlich noch keine Informationen da sind wie sich die, die sich impfen lassen müssen schützen können. Gibt es keine infos oder könnten Sie darüber mal schreiben?
    Oder vielleicht auch für die, die es hinterher bereuen und sich fragen wie sie den Spikeproteinprozess stoppen können.
    Herzliche Grüsse
    Gitta

    Antwort René Gräber:
    Liebe Gitta,
    die Sache mit den Spikes kann neutralisiert werden. Bitte dazu meine Newsletter anfordern – öffentlich werde ich die Protokolle (aus bestimmten Gründen) nicht veröffentlichen. In verschiedenen Beiträgen habe ich aber bereits Hinweise gegeben…

  45. Avatar

    Lieber Herr Graeber, Sie sind für mich seit „corona“ der Lichtblick was dieses Thema angeht, danke, danke dass Sie sich so viel Mühe machen.
    Ich habe die Heilpraktikerausbildung gemacht, aber leider nicht die Prüfung bestanden, jetzt denke ich, Gott sei Dank, denn niemand, oder sagen wir, so viele wollen garnicht mehr an die natürliche Heilung einer solchen „Krankheit“ glauben. Somit hätte ich jetzt quasi kaum Einkommen.
    Für mich ist es schlimm, dass man mal wieder alle in einen Topf schmeißt. Dass wir alle gleich sind, ist rein biologisch schon vollkommen falsch, unteschiedliche Blutgruppen, südländische Menschen haben durchaus höhere Cholesterinwerte ohne Begleiterscheinungen, wie kann ich also daher gehen und sagen wir müssen uns alle impfen. Ist es doch sogar nachgewiesen, dass die Blutgruppe A fast kaum Corona hat. wieso selektiert man diese Leute nicht in den Altersheimen ?? usw. usw. ich bin ziemlich „durch“ , schließe mich den Vorrednern an, wie wird man behandelt, ich die immer Lösungen hat, für alle möglichen Krankheiten, ( Homöopahtie gelernt ) soll sich impfen lassen, wird gemieden, dennoch ist man gesünder als diejenigen die sich vor einem aufrüsten. Meine Kinder, sie wurden impffrei aufgezogen, lassen sich impfen, aus Angst…aus Sorge, aus was auch immer….was machen wir denn ?? Geschindigkeitsbeschränkung auf der Autobahn, aber…………fahren alle gleich schnell oder langsam. Die Menschen sind nun mal anders, wir sind anders, wie können wir dieser Hetze bloß standhalten.
    Dann lese ich Ihre Zahlen, die Seite vom RKI und denke, hat das eine Frau Merkel jemals gelesen, vertraut sie immer nur den „Virulogen“ ?? Es gibt so viele andere interessante Meinungen, aber nirgends liest man davon.
    Ich habe Nachbarn geholfen, die ganze Familie war an Corona erkrankt, mit Vitamin C und D, sie haben selbst gemerkt wie es ihnen von Tag zu Tag besser geht, sie haben es gut überstanden, und jetzt …..alle geimpft, wir wollen ja mal in der Urlaub fahren…..meine Güte.
    Wer übernimmt hier noch was ? Wer fühlt sich überhaupt für sich selbst verantwortlich….ach man kann so viel schreiben…..bitte machen Sie weiter….wir / ich brauch (en) Sie und ihre Recherche.
    LG

  46. Avatar

    Danke Herr Graeber

  47. Avatar

    Hallo H. Gräber .
    Ich hab mir eben den Bericht auf https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-27juub3a91w11/ angeschaut . Ist das jetzt echt deren >(EMA) Ernst mit Ivermectin (ab ca. 1 Std 15 Min ) ?

  48. Avatar

    Und noch einmal an H. Gräber .
    Könnten Sie sich vorstellen über z.Bsp. https://www.openpetition.de eine Petition zu starten , die all diese Erkenntnisse zusammenfasst und für ein Umdenken sorgen könnte .
    Bei Ihrer Reichweite sollte es kein unüberwindliches Problem sein , die erforderlichen Teilnehmer zusammen zu bekommen .

  49. Avatar

    Ich lasse mich nicht impfen. Erst, wenn ich nicht mehr zum Arzt darf, weil ich nicht ge-
    impft bin, werde ich eine Überlegung anstellen, denn den Arzt braucht man, z. B. Zahn-
    arzt, Frauenarzt usw. Ich denke, dass wird über kurz oder lang passieren, wenn sie
    die „Impfgegner“ nicht überzeugen können.
    Ich habe mich auch nicht gegen Grippe impfen lassen, da hat niemand gefragt, dass
    war eben meine Entscheidung.
    Die Leute haben eine wahnsinns Angst, was kein Wunder ist, wenn ich mich mit Infos
    aus den Medien jeden und jeden Tag füttern lasse.

  50. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    auch von mir meinen herzlichen Dank für die aufmunternden Berichte. Ich wundere mich, weshalb unser Verfassungsgericht diese Ungerechtigkeiten gegenüber den Ungeimpften Personen einfach hinnimmt. Eine Petition wäre schon ein guter Schritt.
    Unter folgendem Link sind positive Erkenntnisse zu Ivermectin. Natürlich nicht aus Deutschland sondern aus Österreich. Ich habe den Eindruck, dass man dort besser informiert ist/wird.
    https://www.wochenblick.at/ivermectin-hochwirksam-gegen-corona-aber-von-who-mainstream-bekaempft/

  51. Avatar

    Hallo an Alle,
    ich bin Taxifrau und fahre sehr viel für eine bestimmte Kliniken Gruppe. Meine Kollegen und ich haben viele vermutlich „infizierte“ gefahren, keiner hat sich angesteckt.
    Ich bin 65 Jahre jung, ohne Vorerkrankungen, weil ich mich seit Jahrzehnten gesund ernähre und viel bewege. Viel Geld meines schmalen Einkommens geht drauf für Bio-Lebensmittel und intelligente Nahrungsergänzung. Aber es führt zu einem guten Immunsystem. Ich werde es nicht gefährden durch einen ungeprüften Impfstoff und da jeder zweite Fahrgast von der Impfung spricht, sage ich immer : ich bin G 4 = gesund !
    Liebe Grüße und bleibt stark

  52. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    vielleicht können Sie im nächsten Newsletter auf folgenden Beitrag hinweisen:
    https://tkp.at/2021/08/05/lassen-sie-sich-nicht-einschuechtern-sie-haben-recht-wissenschaftler-mit-offenem-brief-an-ungeimpfte/
    Vielen Dank.

  53. Avatar
    Maria Katharina

    15. August 2021 um 11:47

    Hallo Herr Gräber, welche Meinung haben Sie von den Impfstoffen Novavax ,Sinopharm und Sinovac ? Halten Sie diese für sicher? Novavax soll ja im 4. Quartal zugelassen werden, haben Sie Infos ob der Zulassung der Impfstoffe von Sinopharm und Sinovac? Herzliche Grüße Maria

    Antwort René Gräber:
    Novavax wird als „Protein-Untereinheit-Vakzin“ und als „Virus ähnliches Partikel-Vakzin“ bezeichnet. Der Impfstoff enthält in der Tat keine künstliche mRNA oder DNA. Und seine Wirksamkeit beruht nicht auf der körpereigenen Produktion von Spike-Proteinen, die durch die künstlichen Gene im Organismus induziert werden.
    Anstatt Menschen zu nehmen, hat die Novavax-Firma ein Virus genommen, das Baculovirus, und diesem Virus die DNA zur Bildung der Covid-19-Spike-Proteine eingepflanzt.

  54. Avatar

    Bitte mehr Menschen wie Sie, an die Macht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds