Festhalten! Die Corona-Pandemie kann endlos weiterlaufen… Hier die Begründung

Die Begründung für eine Corona-Endlos-Pandemie ist relativ einafch:

Falsch Positive sorgen für diese endlose Pandemie

Wieso?

Testen, testen und nochmals testen. Das ist das Credo der Epidemiologen, denn sie wollen ein möglichst genaues Bild über die Entwicklung der Pandemie zeichnen.

Das klingt zunächst logisch und immerhin sind solche Ergebnisse das Kriterium des Handelns für die Politik. Ursprünglich wollte ich mich mit den Corona-Tests überhaupt nicht beschäftigen – musste dies dann aber dennoch tun, weil diese ein wichtiger Motor für die Pandemie zu sein scheinen. In meinem Beitrag Die Corona Tests – Es wird immer absurder!, berichte ausführlich dazu.

Doch welchen Einfluss die falsch Positiven auf solche Berechnungen haben, scheint weder in Wissenschaft noch Politik so recht klar zu sein. „Falsch positiv“ sind die Menschen, bei denen der Test eine Virusinfektion anzeigt, obwohl sie gar nicht infiziert sind. Das sind bei niedrigen Verdünnungen, also unter günstigen Bedingungen, rund 1,4 % der Getesteten. Mit so einer niedrigen Fehlerquote kann man doch wohl gut leben und arbeiten – oder?

Rechnen wir mal kurz durch, was das bedeutet:

Wir testen 5.000 Menschen.

1,4 % davon, also 70 Menschen, sind falsch positiv. Hochgerechnet auf 100.000 Einwohner wäre schon mit dieser Zahl der Grenzwert von 50 Positiven pro 100.000 Bürgern überschritten.

Und wenn tatsächlich 100.000 Menschen getestet werden, dann sind sogar 1.400 Personen scheinbar infiziert.

Nicht auszudenken, was bei derartigen Zahlen in der Politik und ihren „Lockdownern“ los wäre. Und alles nur, weil die Testverfahren mit einer angeblich zu vernachlässigenden Fehlerquote arbeiten. Nun stellen wir uns einmal vor, das Corona-Virus wäre ganz verschwunden. Dann wären es immer noch 1.400 falsch Positive und der Lockdown dauerte bis zum jüngsten Gericht.

Und welchen Einfluss haben die falschen Testergebnisse auf den R-Wert?

Denn diese Zahl ist ja ein anderes Entscheidungs-Kriterium für Lockerungen versus Lockdown. Der R-Wert sagt aus, wie viele Menschen ein Infizierter ansteckt.

Der Wert 1 bedeutet, dass der Kranke einen weiteren Menschen infiziert. Die Politik hat nach den Ratschlägen der Epidemiologen entschieden, dass eine Zahl unter 1 anzustreben ist.

Doch mit steigenden Tests steigt auch der R-Wert an, weil in die Berechnungen die falsch Positiven ebenfalls eingehen. Auch hier ergibt sich die Tatsache, dass eine Ausweitung der Testeritis immer mehr der Anschein einer wütenden Pandemie vortäuscht – und das nur aufgrund einer als marginal erachteten Fehlerquote.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

46 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar
    kali balcerowiak

    30. Mai 2020 um 10:13

    wir dürfen hoffen dass die engagierte aufklärungs- und öffentlichkeitsarbeit von kompetenten mitmenschen früchte trägt und diese nicht nur miesen sondern krass bedrohlichen machenschaften bald entlarvt und als das zeigt was sie sind: ein papiertiger… gesundheit geht anders! auch dürfen wir hoffen dass die „corona-krise“ vielen menschen die augen öffnet und die wirklichen probleme und ungleichgewichte auf unserem planeten stärker in den fokus rückt und konstruktive lösungen begünstigt! danke allen die dazu beitragen!

  2. Avatar

    der Begriff Corona im bezug auf das virus, wurde vom RKI, schon vor 7 jahren namentlich genannt. Bundesdrucksache 17/12051 under der Seite Bundestag punkt de als pdf downloadbar. Auf der er Seite 57 koennen Sie es nachlesen in de=in siebten Zeile von unten nach oben. Darin waeren 3 Wellen, die erste kurz dafuer aber heftig. Di| 2te und 3te !>cht allzuheftig dafuer eaber jede, 2 bis 3x laengere Dauer.!! Steht in alles unter genannter Sache. Das Ausferigungsdatum Mitte januar 2013., Von der brd dato das rki beauftragt.
    Alle tun so als euessten Sie davon nichts. Wenn es 2013 schon bekannt war, dann ist es wieder mal nicht zufaellig passiert ..sondern geplant eingetreten, jeder der akteure in traegt sein Teil dazu bei… Schäuble sagte 2011 auf dem Bankenkongress in FFM, das es seit ende des 1.wk kein natio!alszaat mehr gibt sondern nur Gouverments..in dem kontext meinte er die NGOs – ..non gouverment organisations – ändern kann man einiges, nur zum positiven vorteil..man muss selbst TUN und nicht nur immer auf Dritte beziehen, weil mit der Einstellung wird sich nichts aendern oder besser..sondern eher das Gegenteil..

  3. Avatar
    Wolfram Winkler

    1. Juni 2020 um 18:37

    Weiter so, Herr Gräber, endlich jemand der die Wahrheit sagt.

  4. Avatar
    Christine Nowak-Heller

    1. Juni 2020 um 20:16

    Ich bin da hin und her gerissen und kann mir nur schwer ein Bild machen. Da steckt schon viel die Pharmaindustrie oder wer hat noch was davon? dahinter. Aber warum soviele Todesopfer in Frankreich, Italien, Brasilien?

    Antwort René Gräber:
    Brasilien hat 212 Millionen Einwohner und bis jetzt ca. 30.000 Corona-Grippe-Tote. Der Peak ist überschritten. Verglichen mit unserer schweren Grippe in Deutschland 2018 dürfte Brasilien sogar bis zu 70.000 Tote bekommen. Insofern ist das in Italien nicht ungewöhnlich.
    Und die Probleme in Italien habe ich versucht hier zu analysieren:
    https://naturheilt.com/blog/covid19-grippe-italien/

  5. Avatar
    ilse schmeller

    1. Juni 2020 um 20:47

    Ja ich bin nett. Und ich möchte ganz allgemein ,nicht nur zu Drostens Behauptungen oder Tests(falsch oder richtig) etwas sagen– wieder mal die Ilse Schmeller, ehemals Moderatorin und Journalistin, und die sagt: Es istklar, dass mit der Corona- Pandemie VIEL mehr Aufsehen erregt werden kann, da es hier weltweite, europaweite GLEICHWERTIGE Konkurrenz gibt,die im Sinne von eben dieser unglaublichen AUFMERKSAMKEITS ERREGUNG aller möglichen Gesellschaften, Universitäten,Professoren, Wssenschaftlern,Politikern,sonstigen Gescheitbrüllern….etwas Richtiges, Wichtiges, Aufregendes sagen müssen…. denn keiner hat irgendwelche prüfbare, bewiesene,echte Hintergründe anzubieten…jeder will einfach nachher Recht gehabt haben ( mit erhofften kommerziellen Folgen ) oder wenigstens mal in den Medien richtig aufblühen.
    Grippe? Weltweit bekannt, tödlich, gefährlich, aber jeder weiß alles darüber- also? Aufmerksamkeitsprozente eher NULL: Krankenhauskeime?Sonstige Behandlungs-+Krankenhausfehler? Ebenfalls erforscht,Gründe nachgewiesen… wie eben die anderen von Ihnen erwähnten unzureichend verfolgten und bearbeiteten Krankheiten… sozusagen nicht der Rede wert, keine Konkurrenz, nur Bedarf an Bearbeitung……oje!Bloß nicht!. aber CORONA!!! Super, jeder kann sagen was er will oder soll, es könnte ja zu seinem zukünftigen Vorteil sein!!! Da es zur Zeit absolut keine Beweise gibt, für gar nichts , wird gelabert und gelabert, mit großem „Erfolg“, wie man sieht, hört, liest. Das war es zum Unterschied zwischen COVID 19 und anderen, schlimmeren Zuständen.
    Schöne Grüße Ilse Schmeller

  6. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ganz herzlichen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit. Ich bin jetzt 60 Jahre alt und gehöre dank meiner Familiengeschichte zu denen, die niemals rechts wählen würden. Warum muss ich das jetzt immer wieder betonen? Ich stelle Fragen, z.B. weshalb keiner meiner Ärzte Corona für einen Killervirus hält, und plötzlich bin ich in der Ecke der rechten und der Verschwörungstheoretiker. Mit wem denn gegen was? Wir leben doch in einer Demokratie, oder? Nie hätte ich für möglich gehalten, was derzeit passiert. Ich habe derzeit quasi Berufsverbot, weil keine Veranstaltungen durchgeführt werden. Durch mein höheres Alter und Sparsamkeit konnte ich Rücklagen bilden, von denen ich jetzt einige Zeit leben kann. Jüngere können derzeit noch nicht einmal ihre Krankenversicherung bezahlen. Ich war auch nie ein Impfgegner, halte aber die geplante Impfung für sinnlos. Wozu, wenn vielleicht schon der 8.Coronavirus existiert? Und lt. Wissenschaftlern gab es Coronaviren vermutlich schon lange vor dem Menschen. Und was, wenn die Bakterien aus den Permafrostböden auftauen? Wir sind das Problem, nicht das Virus! Seit Wochen hoffe ich, dass dieser Irrsinn endlich aufhört und dachte zeitweise wirklich, ich bin die Einzige, die irre ist.

  7. Avatar

    Ich stimme dem allem zu, fühle mich hilflos und alleine, fast niemand denkt gleich wie wir, das unverständnis für eine andere meinung ist oft sehr feindlich.
    Wir werden als egoisten bezeichnet.
    Ich verstehe diese seite auch und akzeptiere sie.
    Herzlichen dank für ihre hinweise und recherchen.
    Regina

  8. Avatar

    Vielen Dank für die Ausführungen.
    Das Maß aller Politik scheinen jetzt die Zahlen der Infizierten zu sein.
    Zu diesem Thema interessiert mich eine Statistik, die ich nicht finde:
    Wie viel „Infizierte“ gab es eigentlich in der viel größeren Grippewelle 2017/2018?

  9. Avatar

    Herr Gräber, woher nehmen Sie denn die Zahl 1,4%, auf der Sie Ihre gesamte Argumentation aufbauen? Da fehlt mir persönlich eine verlässliche Quellenangabe.

  10. Avatar

    Am sinnvollsten ist es für mich inzwischen, in meinen Garten zu gehen, den Corona-Wahnsinn mit all seinen „Auswüchsen“ hinter mir zu lassen und nur die Natur zu geniessen.
    Jeder Mensch mit einem normalen Hirn muss doch inzwischen verstehen, was hier und in der ganzen Welt passiert.
    Man muss doch nur dem Lauf des Geldes folgen und dann wird man bald erkennen, dass wir alle manipuliert werden.
    Vertrauen in die Politiker, WHO, EU,RKI, usw. ???
    Nie und nimmer!!
    Wenn die etwas sagen, nehme ich das Gegenteil und siehe da – ich liege richtig!
    Wer natürlich nur ARD und ZDF oder den Schreib-Medien glaubt, dass alle anderen Verschwörungstheoretiker sind, der wird sich eventuell noch sehr wundern müssen.
    Vielleicht sollte man sich auch einmal die Argumente anderer Menschen anhören;
    aber dann würde man ja vielleicht feststellen, dass man bisher angelogen wurde…
    Unsere Gesundheit ist denen noch nie wichtig gewesen.
    Es geht nur um den eigenen Profit.
    Wenn das Virus sooooo gefährlich ist,
    warum kann dann ein Herr Spahn ohne Abstand im Aufzug mit vielen Leuten fahren??
    Warum kann ein Herr Steinmeier seinen Maulkorb einer Mitarbeiterin in die Hand drücken und ohne denselben am Mikrofon sprechen??
    Warum läuft in der Kantine des Bundestages alles normal, also ohne Mundschutz der Mitarbeiter und ohne Abstandsregeln??
    Oh, ich vergaß, dass die Politiker ja alle Imunität haben…
    Endlich wurde ich dahingehend aufgeklärt, was dieses Wort wirklich bedeutet.
    Corona ist nicht das, wofür es ausgegeben wird und m. E. nur ein Ablenkungsmanöver.

  11. Avatar

    Laut den Aussagen von Armin Schwarzbach ist der Test mit der Gurgellösung sehr viel genauer, weil er auch die Erreger erwischt, die sich in irgendeiner Ecke verstecken.
    Warum werden dann immer noch diese fehlerträchtigen Abstriche gemacht?

  12. Avatar

    Den Ausführungen kann ich nicht folgen, da sind genau so viele Ungereimtheiten wie von allen anderen. Wir haben einen schlimmen Coronafall in der Familie und ich werde weiterhin Maske tragen, Hände waschen und mich trotzdem meines Lebens erfreuen auch wenn ich lange meine Kinder und Enkel entbehren mußte. In meinen Augen ist Corona schlimmer als wir es gesagt bekommen und ich hoffe wir bleiben großteils verschont.

  13. Avatar
    Christina Lammich

    3. Juni 2020 um 06:32

    @Ulla…es tut mir leid zu hören, dass Sie einen schlimmen Fall erleben mussten. Es ist ihr Recht, sich zu schützen. Hygiene sollte für uns alle Bestandteil unseres Umgangs miteinander sein.

    Doch gebe ich zu bedenken, dass es auch das Selbstbestimmungsrecht eines jeden einzelnen von uns sein muss, zu entscheiden, ob er eine Maske trägt, ob er seine Familie in den Arm nimmt, ob er sich impfen lässt und ja auch ob er das Risiko sich anzustecken selbst trägt.

    Von den schlimmen Fällen bei z.B. Grippe und deren Spätfolgen nimmt kaum jemand Notiz (mein Mann z.B. entwickelte durch eine übergangene Grippe ein Guillian-Barre-Syndrom, was ihn über Monate lähmte, abhängig von Herz-Lungenmaschine und letztendlich zum Behinderten machte).
    Meine Tochter bekam, obwohl sie ärztlicherseits von der Maskenpflicht entbunden ist, die Kündigung, weil sie so für ihren Chef nicht mehr zu “gebrauchen“ ist.
    Mein Sohn wird jetzt nach seinem Ausbildungsende vom Betrieb nicht zur Weiterbildung zum Handelsfachwirt, krisenbedingt, übernommen.
    So wie meinen Kindern geht es sehr vielen Menschen, nicht nur in Deutschland.
    Als Maskenbefreiter wird man angefeindet, oft sogar des Geschäfts verwiesen, weil Geschäftsführer keinen Nerv mehr haben, sich mit den teils aggressiv Beschwerenden auseinderzusetzen.
    Wovor haben diejenigen noch Angst, die sich mit Maske und Handschuhen vermeintlich schützen ? Ist es das alte Prinzip…wenn ich das muss, dann du auch ?
    Und wofür das ALLES ?
    Wegen 8200 mutmaßlich einem Virus geschuldeten Todesfällen ?
    Wegen Infiziertenzahlen, die stetig steigen, weil man ja in den Medien vergisst, die Zahl derjenigen, die genesen sind oder tot abzuziehen ?
    Ganz zu schweigen von der Menge an Personen, die überhaupt nichts von dem Virus spüren, obwohl sie ihn in sich tragen !
    Wo bleibt die Solidarität mit den Menschen, die aufgrund ihrer Kritik und Aufklärungsarbeit, wie auch Sie Herr Gräber, mit Diffamierung, Arbeitsverlust tagtäglich leben müssen???
    Ich hoffe für uns alle, dass es ein aufgeklärtes Leben nach …gibt, in dem auch dem letzten Zweifler, z.B. durch einen unabhängigen Untersuchungsausschuss , bewusst wird, was tatsächlich geschehen ist.

  14. Avatar

    Hallo Ulla, keiner der Menschen dir hier ihre Meinung abgeben, zweifeln an der Gefährlichkeit, und es tut mir sehr leid wenn sie in ihrer Familie eien kranken haben, und ich verstehe yuch das sie jetzt für sich alle Maßnahmen in Anspruch nehmen
    Nur glaube ich icht, das das hier das wirkliche Thema ist. Es geht darum das wir in jeden Tag mit irgendwelchen schlimmen und a steckenden Krankheiten zu tun haben, und wir sind dann auch meistens zumindestens rücksichtsvoll damit umgegangen, nur jetzt so zu tun als ob nur diese Toten wichtig sind, nein jeder Tote ist wichtig. Ich gehöre auch zur Risikogruppe und trotzdem denke ich für mich kommen diese extremen Maßnahmen nicht in Frage.
    Natürlich darf jeder seine eigene Meinung haben, dann kann ich diesen Bürgern nur raten Zuhause zu bleiben oder sich zu vermummten, ich möchte nicht so leben, und auch nicht gesagt bekommen ich töte jemand wenn ich mich dem nicht beuge.
    Vor allen Dingen was tun wir den Kindern an.!?
    Angelika

  15. Avatar

    Wenn es „falsche Infizierte“ gibt, sind diese doch trotzdem Überträger auch wenn sie nicht erkranken. Ich bin schon der Meinung, Vorsicht walten zu lassen und nicht alles auf die leichter Schulter zu nehmen, übertreibe es aber auch nicht. Also ein gesundes Mittelmaß ist hier angesagt, wie in vielen anderen Dingen auch. Die Politik ist damit meines Erachtens nach auch überfordert so wie der Rest der Welt.

  16. Avatar

    Lieber Rene,
    vielen Dank für deine tolle, glaubwürdige Recherche.
    Da liest sich die viele Arbeit raus.
    Froh bin ich darüber, dass es viele Andere gibt, die das so kritisch sehen.
    Sie diskutieren das sehr sachlich und respektvoll ich bin mir im klaren darüber, dass das oft viel Disziplin kostet.

  17. Avatar

    Ich habe immer noch nicht verstanden, was diese Tests überhaupt bringen sollen. Vielleicht kann es mir jemand erklären. Nehmen wir an, ich teste heute auf positiv, was mache ich dann? Was bringt mir dies? Hänge ich mich dann am nächsten Baum auf, fahre ich sofort ins nächste KH und bettele um eine Intensivbehandlung oder bleibe ich 2 Woche daheim in Haft? Gut, ich bleibe 2 Wochen in Isolationshaft…… und danach? Ich kann immer noch andere „anstecken“. Und nehmen wir an, für den Fall, ich teste negativ, dann könnte ich mich ja kurze Zeit später „infizieren“, was bringt mir also diese Testung?
    Ist doch der komplette Humbug meiner Meinung nach.
    Ehrlich gesagt, dieses ganze „Theater“ im wahrsten Sinne des Wortes geht mir so auf den Nerv, ich pack‘ das bald nicht mehr. Ja, ein ganz schlau eingefädeltes „Theater“ der WHO, Bill Gates, Pharma und der Marionetten-Politiker.

  18. Avatar

    Welcher „Wissenschaftler“ hat die Theorie der Ansteckung je bewiesen?
    Sind die in einem Virus-Test gefundenen DNA- bzw. RNA-Stränge von einem Virus oder doch abgestorbene Zellbestandteile vom jeweiligen Lebewesen selbst? Wenn es Viren wirklich gibt, wer hat nachgewiesen, dass sie Krankheitsauslöser sind? Gehen wir eigentlich von den richtigen Grundlagen aus? Fragen über Fragen…
    Ich empfehle hierzu die Lektüre „Der Virus-Wahn“ von Dr. Köhnlein und Torsten Engelbrecht.
    Schwere Kost, aber sehr aufschlussreich und keine „Verschwöhrungstheoretiker“, das allgemeine Totschlagargument gegen jeden, der nur ein Millimeter von der Mainstream-Meinung abweicht und Fragen stellt, nachforscht usw. aber auch kein Argument bringen kann, warum es sich um falsche Annahmen handelt.
    Auch der schon von Herrn Gräber erwähnte Dr. Wodarg hatte zwischenzeitlich mit abschalten seiner Internetseite zu kämpfen (und noch viele andere), dieser hat von Beginn an gut recherchiert und sachlich berichtet. Seine Internetseite in der Gesamtheit durchzuarbeiten, kann ich auch nur empfehlen. Er war es auch, der auch schon 2009 bei der angeblichen Schweinegrippe-„Pandemie“ eine EU-Untersuchungskommission einberufen hat und der ganze Schwindel darauf hin aufgeklärt wurde.

  19. Avatar

    Es ist mir ein Bedürfnis, mich bei Ihnen zu bedanken! Danke für Ihre Arbeit und Ihren Newsletter! Und Sie haben sowas von Recht: es sind nicht nur die Tests – so vieles stimmt hier nicht zusammen! Ich kann es immer noch nicht fassen, dass man für Besuche bei der eigenen Familie Bußgelder bezahlen muss! Das System ist krank!

  20. Avatar

    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit.“
    Berthold Brecht

    „Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“ Orwell

    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit.“
    Berthold Brecht

  21. Avatar

    Noch bescheuerter wird es bei den PCR-Tests ja dadurch, dass ihr Erfinder sie als „für die Diagnostik nicht tauglich“ beschrieben hat und zweitens die Ergebnisse des Tests je nach Dauer der Testung mal positiv und mal negativ sein können. Was heißt das? Bei den PCR-Tests werden bestimmte Teilchen (ich glaube Polymerasen-Kettenreaktion) vermehrt, dadurch kann man auch anfangs kleinste Mengen am Ende feststellen, weil es durch die Vermehrung nun große Mengen sind. Dabei legt das Labor fest, dass der Test aber einer bestimmten Menge des vermehrten Materials als Positiv gilt, darunter nicht. Diese kritische Menge kann bei Widerholungen des Tests an mehreren Tagen hintereinander mal unterschritten und mal überschritten werden (dazu gibt es auch eine Studie, habe aber leider den Link nicht mehr). Würde man den Patienten an einem bestimmten Tag testen, wäre er positiv getestet, am nächsten Tag aber negativ. Dazu Drosten: „Am Ende (der Polym.-Kettenreaktion) kann es mal positiv und mal negativ sein, da spielt der Zufall mit.“ Ist DAS Wissenschaft auf deren Grundlage man Entscheidungen über eine ganze Gesellschaft trifft?

    Ich bin für einen Untersuchungsausschuss und die rechtliche Aufarbeitung samt angemessener Bestrafung der Verantwortlichen (mindestens Merkel, Spahn, Wiehler, Drosten). Bei Merkel wegen Ihrer Hörigkeit gegenüber Gates und Co und ihrer Gesamtverantwortung als Kanzlerin (die doch allen Ernstes Ende Mai sagt: „Wir stehen noch am Anfang der Corona-Pandemie.“; da muss man schon besonders dumm sein oder mit Absicht handeln, wovon ich ausgehe), bei Spahn alleine schon wegen seinen Versuchen, die Gesundheitsdaten der Bürger der Pharmaindustrie per App zugänglich zu machen und die Menschen noch mehr überwachbar zu machen (er ist auch bei der Atlantikbrücke und im Programm „40under40“, also zählt zu den 40 führenden politischen Persönlichkeiten unter 40 Jahren – bei Beitritt zum Programm – und er ist engstens vernetzt mit der Pharmaindustrie) und bei den beiden letzteren schon allein wegen der Annahme von Bestechungsgeldern von Gates (anders kann man das nicht nennen).
    Zudem MUSS in diesem Untersuchungsausschus eine Aufarbeitung der Rolle der Medien erfolgen, die dazu führen MUSS, dass die jetzige Eigentümerstruktur verboten wird (nur sehr wenige Eigentümer beherrschen die gesamten Medien und alle Führungskräfte aller relevanten Medien, auch der öffentlich-rechtlichen Sender, sind bei der Atlantikbrücke, die als Tochtergeselllschaft der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft unter Mitwirkung und Finanzierung der Rockefeller-Stiftung gegründet wurde, die ja auch beim Impfen und dem Thema NWO überall führend mitmischt) und zukünftig eine Beschränkung der Konzentration von Medien erfolgt und NIEMAND bei diesen Medien eine Mitgliedschaft in irgend einer politischen Organisation (außer den politischen Parteien) wie NGO’s oder Transatlantischen Netzwerken haben darf, NIEMAND, weder Führungskräfte noch Redakteure noch Journalisten!!! Sonst ändert sich hier nie was!!!

  22. Avatar

    Sorry, da war ein Zitat doppelt. Es sollte noch dieses sein:

    „Wenn man im Wort Regierung die Buchstaben vertauscht, erhält man das Wort genug irre.“

  23. Avatar

    Wenn die Politik also derzeit bei 35 oder 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern Maßnahmen ergreifen will, ist das unwissenschaftlich und blanke Willkür!

    Man könnte auch Würfeln oder Keffeesatz lesen…
    https://multipolar-magazin.de/artikel/warum-die-pandemie-nicht-endet

    Letztlich ist es doch völlig egal, wie viele Menschen das Virus haben (das war ja bei anderen Grippewellen auch egal), ENTSCHEIDEND ist, wie viele schwer krank werden oder sterben!

    Ich habe dazu mal ein Gleichnis angestellt.
    Viren sind wie Regentropfen, mal hier mal da und immer unterschiedlich viele. Was wir derzeit erleben ist, dass man uns täglich meldet, wieviele Hausdächer durch Regentropfen nass geworden sind. Aber – ist DAS wichtig? NEIN! Denn die meisten Dächer habe eine gute Wasserabführung (wie das Immunsystem beim Menschen) und den Häusern passiert nichts!!!
    Interessant ist einzig und allein, ob der Regen durch Dächer mit Vorschäden eindringt und selbst das ist noch nicht wirklich so wichtig, wenn es dadurch in den Häusern bei kleineren Schäden bleibt, die behoben werden können (wenn das Virus nur leichte Symptome erzeugt und die Menschen wieder gesunden ist es egal). Im Gegenteil – es nützt sogar, beim nächsten Regen ist das Haus besser vorbereitet (das Immunsystem ist trainiert / Herdenimmunität bezogen auf viele Dächer).
    ENTSCHEIDEN und WIRKLICH wichtig ist nur, wenn die Vorschäden am Dach (Vorerkrankungen) so stark sind, dass der Regen so sehr eindringt, dass er sich im Haus überall verteilen kann, in die Bausubstanz eindringt und nicht reparierbare Schäden verursacht, die das Haus letztlich zerstören bzw. unbewohnbar machen (schwere Erkrankung mit bleibenden Schäden oder Tod des Menschen).

    Lockdown wäre dann so, als ob man über alle Häuser eine dicke Plane stülpt (Maske), einige dürfen die Häuser nicht mehr öffnen (Quarantäne) und einige Häuser werden per Tieflader versetzt, damit die Mindestabstände eingehalten werden und manche gehen dabei kaputt (Kollateralschäden des Lockdown) … :-))

    Letztlich müsste man COV2 daher nach der Zahl der schwer Erkrankten oder eindeutig DURCH COV2 Gestorbenen beurteilen und die Maßnahmen der Regierung daran ausrichten, also den Vergleich mit anderen Todesursachen herstellen:

    Todeszahlen 1. Quartal weltweit (lt WHO)
    COVID-19: 40.000
    Grippe: 93.750
    Malaria: 125.000
    Passivrauchen: 150.000
    Darmkrebs: 225.000
    Verkehrstod: 350.000
    Lungenkrebs: 450.000
    Untere Atemwegs-
    infektionen: 600.000
    Schlaganfall: 1.500.000
    Rauchen: 1.775.000
    Bluthochdruck: 2.600.000
    Herz-Kreislauf: 4.250.000

    Die anderen Erkrankungen bringen zusammen (ca. 10 Mio) also gut 250 x so viele Tote wie COVID-19, OHNE eine einzige Lockdown-Maßnahme!!!
    (Hat jemand die Zahlen fürs 2. Quartal ???)

    Noch mehr Willkür und Unsinn geht kaum.

  24. Avatar

    Dieses COVID-19 ist die reinste Farce. Rechtsanwälte haben jetzt gegen die Maßnahmen geklagt (wegen unverhältnismäßig) und dies damit begründet, dass diese Maßnahmen nach den eigenen Kriterien des RKI selbst völlig überzogen sind und auch die Einschätzung des RKI (Wieler) völlig überzogen ist. Die Verwaltungsgerichte haben das abgelehnt und das Bundesverfassungsgericht hat dann von den RA verlangt, dass sie Daten und Fakten vorlegen sollen, die diese überzogenen Haltung des RKi bestätigen. Das haben die RA getan und nun sagt das BVerfG doch (unfassbar), dass sie sich mit den vorgelegten Daten NICHT befassen. Das BVerfG schützt somit nicht die Verfassung bzw. die Rechte daraus, sondern entscheidet rein politisch für die Regierung. Ein unglaublicher Vorgang und nun (sagen die RA) gibt es nur noch die politische Lösung, also Demos und Untersuchungsausschuss fordern usw. (vielleicht gibt es ja einen heißen Herbst wie damals in der DDR … das wär mal was ;-)).

  25. Avatar

    Zum Newsletter mit dem Thema „Jetzt reichts“… ich gehe da zu 100 % d´ac or mit Ihren Ausführungen… ich habe letzten Samstag, bei einer im kleinen Rahmen stattfindenden Grillparty, selbstverständlich mit Abstand usw. , durch ähnliche Äusserungen, für viel Unmut in der Runde gesorgt. Wie ich mir anmaßen könne, die Meinung von Experten in frage zu stellen und solche Sachen mußte ich mir da anhören. Die ganze Welt würde das Gleiche tun und ich wäre so ein ignoranter Querkopf…naja gut, Party war von da ab gelaufen und ich habe jetzt von dem oder Anderen eines anderes Weltbild. Leider sind die meisten Menschen Schafe, die blind den Leitschafen hinterher laufen… zu bequem oder obrigkeitshörig, kein Vertrauen in die eigene Meinung, falls vorhanden…wenn Alle das machen muss das ja schon richtig sein, so ist der Tenor im Moment in unserem Staate. Wehe Dem, der da anders denkt…ich habe das am letzten WE deutlich zu spüren bekommen. Ich bin sehr dankbar das es so Menschen wie Sie gibt Herr Gräber, die den Kopf nicht in den Sand stecken und immer wieder mit dem Finger in der Wunde bohren, uns aufklären und wachrütteln, sich seine eigenen Gedanken zu machen und nicht Alles als gegeben hinnehmen zu müssen.
    Gruß und weiter so!
    Achim

  26. Avatar

    Ich weiß nicht, woher die 1,4%-Angabe stammt, aber nach meinem Verständnis bezieht sich dieser Prozentsatz auf die Zahl der positiv Getesteten, nicht auf die Zahl der Getesteten. Es müßten ja umgekehrt die nicht 1,4% falsch Positiven, nämlich 98,6%, richtig positiv sein, im Beispiel der 100 000 also 98 600. Und bei „niedrigster Verdünnung (?)“ würden ausschließlich falsch Positive anfallen.
    Bsp.: Bei Pocken sind keine Erkrankungen mehr bekannt. Wenn ein Pocken-Test 0,01%
    falsch Positive anzeigt, hätte man bei Test der Weltbevölkerung noch eine Unzahl Pockenverdächtiger.
    So eine Aussage ist ziemlich sinnlos, weil sie nichts über die tatsächlich Erkrankten aussagt.

  27. Avatar
    Irene Maria Klöppel

    4. Juni 2020 um 16:59

    Noch zu Popper, den auch Herr Gräber benennt und auf den ich oft verwiesen werde. Was sagt er? Jede wissenschaftliche These soll falsifizierbar sein, sie sollte also so sein, dass man nachweisen kann, dass sie falsch ist. Weiter: Auch wenn nur ein einziges Gegenargument kommt, sei diese Theorie eben falsch. – Oh! Wieviele Gegenargumente gibt es denn gegen die Behauptung, dass die „Corona-Pandemie“ eine Pandemie ist? Also, gemäß Popper: Die Corona-Pandemie ist gar keine. Das haben eben nur bisher ganz wenige gemerkt. Vor allem nicht die „großen Entscheidungsträger“. Wie peinlich für die!

  28. Avatar

    Schon wieder … werden Steuergelder in den Rachen der Pharmaindustrie geworfen.

    „Die internationale Impfallianz Gavi will auf einer Online-Geberkonferenz am Donnerstag Milliardenhilfen für wegen der Corona-Pandemie ins Stocken geratene Impfprogramme in ärmeren Ländern und künftige Corona-Impfstoffe sammeln. Gastgeber des virtuellen Treffens ist Großbritannien. Mehr als 50 Länder sowie Einzelpersonen wie Microsoft-Gründer Bill Gates nehmen an dem Treffen teil.“

  29. Avatar

    Das Rechenbeispiel ist leider komplett falsch. Denn es geht davon aus, dass der Test eine falsch-positiv Rate von 1,4 % hat, was nicht stimmt. Man muss nämlich unterscheiden, um welche von welchen Test man redet. Wenn man Infizierte sucht, macht man einen Test auf Virus RNA, also direkt auf die Erbinformation des Virus. Dieser Test hat ganz selten mal falsch negative Ergebnisse, d. h. ein Infizierter wird übersehen. Was es gar nicht gibt sind falsch positive, d. h. dass jemand obwohl er nicht die Krankheit hat, für erkrankt gehalten wird. Das kann man leicht nachlesen. Und damit ist die ganze oben genannte Rechnung über die „Fortsetzung des Lockdowns wegen falsch positiven Testergebnissen“ hinfällig.
    Die falsch positiven Rate von etwa 1,4 % bezieht sich auf den Antikörpertest. Mit diesem Test sucht man nach Personen, die eine Covid 19 Infektion überstanden haben, also immun sind. Das sollte man fein unterscheiden und nicht verwechseln, wenn man solche Behauptungen wie oben öffentlich aufstellt.
    Übrigens hat mir noch niemand, der sich über den Lockdown aufregt, die Frage beantworten können, warum es bei uns eigentlich anders ausgegangen ist als in Italien Großbritannien Frankreich, Schweden usw. An dem überlegenen deutschen Immunsystem oder einer gesünderen deutschen Ernährung kann es jedenfalls nicht gelegen haben.
    Gerade Schweden ist ein schlechtes Beispiel, die haben viel mehr Tote als wir, gerechnet auf die Bevölkerung, und trotzdem eine Wirtschaftskrise.
    Unsere Regierung hat mit ihrem besonnenen Vorgehen ganz ganz viele Menschenleben gerettet. Und viele vor einer lebenslangen Behinderung bewahrt. Denn wer die Erkrankung schwer hat und sie überlebt, ist ja nicht hinterher nicht gesund. Viele Überlebende sind kaum noch belastbar und nicht arbeitsfähig und ob sie jemals wieder auf die Beine kommen wissen wir noch nicht. Lest mal die Erfahrungsberichte, sie finden sich auch im Internet.
    Mir reicht es jedenfalls, ich lese hier nicht mehr mit! Tschüss

  30. Avatar

    Corona ist die perfekte Ausrede für fast alles.
    Die Tests sind übertrieben lächerlich – vor ein paar Tagen hörte ich eine Meldung über einen Geschäftsmann, der hier in Deutschland am Flughafen negativ getestet wurde, darauf hin nach China flog, dort am Flughafen positiv getestet wurde und sofort in Quarantäne geschickt wurde – natürlich.
    Ich halte diese Meldung für eine versehentliche Info, die sollte wohl nicht so rausgehen, denn selbst dem dümmsten müsste dadurch klar werden, was die Tests wert sind.
    Mit dem Corona-Argument kann man alle gängeln und sehr extrem kontrollieren: Man kann die Menschen wochenlang nach Hause schicken, man kann sie ruinieren, man hat das legitime Argument für krasse Polizei Einsätze und bittere Geldstrafen.
    Alle kuschen jetzt sofort, denn wenn ihnen nicht das Totschläger Argument „Verschwörungstheoretiker“ angehängt werden kann, dann wird ihnen halt einfach eine saftige Strafe aufgebrummt, die garantiert weh tut.
    Kinder werden jetzt erst mal psychisch zerstört, umso einfacher sind sie später händelbar.
    Und natürlich kann man nun jedem das Virus per Test anhängen, den man aus dem Verkehr ziehen will.
    Corona ist die Super-Kontrolle – jetzt schon, es wird vermutlich noch ausgefeilter mit der Zeit.

    Und die ach so seriösen Medien?
    Ja was ist denn da für ein Ausschuss an Journalisten tätig, die offenbar keine kritischen Fragen stellen können, die unhinterfragten Schwachsinn weitergeben, die beinahe schon schauspielergleich das Corona-Spiel mitspielen? Oder reicht vielleicht einfach deren IQ nicht aus für klare, neutrale Fragen und genau deshalb sind sie bei den sogenannten „seriösen“ Medien?
    Der Drosten wird jetzt von diversen Comedians im Radio gelobhudelt. Sehr, sehr peinlich, sowohl für die Comedians, die doch gerade so dringend Auftritte, sprich Gage brauchen, wie auch für den Sender, der diesen Unsinn auf die Hörer loslässt.
    Verschwörungstheorie, AFD, Impfgegner – drei Begriffe, die immer in einem Satz genannt werden – ein Schelm, wer da an Meinungsmache denkt!
    Differenzierung ist also keine Stärke unsrer seriösen Journalisten, das zumindest weiß ich jetzt.
    Dafür können sie perfekt das Gendersternchen verbal in ihren Beiträgen rüberbringen…. immerhin.

  31. Avatar

    Ich gehöre zur absoluten Hochrisikogruppe, habe dank einer Autoimmunerkrankung eine kaputte rechte Lunge. Doch wenn ich jetzte mitbekomme, was mit meinen Enkelkindern und Kindern passiert, ist das für mich der reinste Horror. Meine jüngste Tochter ist gerade alleine mit ihren zwei Kindern (3 und 10 Jahre), der Partner sitzt im Ausland fest. Sie macht zur Zeit noch eine Ausbildung und fällt durch alle Raster dieser Regierung. Sie sammelt wegen der Kinder ununterbrochen Minusstunden. Ist jetzt schon bei ca. 100 angelangt und der Urlaub ist zwischenzeitlich weg.
    Seit Beginn der „sogenannten Pandemie“ gehe ich ohne Mundschutz einkaufen, nehme meine Kinder und Enkel in Arm. Unser Landkreis hat im Moment gerade mal 2 Infektionen und ist flächenmässig der grösste Landkreis in BW. Für eine sogenannte Herdenimmunisierung wäre m. E. wohl die Suche nach Coronainfizierten mit einer Lupe angebracht. Und zu den Test´s kann ich der Susanne, meiner Vorschreiberin und vielen anderen, die hier ihre Kommentare geschrieben haben, natürlich auch Herrn Gräber nur beipflichten. Für mich ist dieser ganze Coronawahn eine einzige grosse Muppetshow. Nur die hatte wenigstens noch Unterhaltungswert! Und ein gutes Immunsystem unter Mithilfe von Vitamin D, C, etc. hat mich bis heute gut durch alle Jahreszeiten gebracht.

  32. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ich danke Ihnen von Herzen für Ihre wertvollen Beiträge. Ich habe Sie schon oft weiterempfohlen und es tut mir sehr leid, dass Sie, ebenso wie die zahlreichen ehrenwerten Wissenschaftler, Ärzte, Epidemiologen, Virologen, die den Schwindel klar benennen, angefeindet werden. Ich erlebe es selbst, wie ich es auch aus den Kommentaren herauslesen konnte, dass man angefeindet wird, wenn man nicht der Mainstream-Meinung folgt. Ich hoffe, das dieses fürchterliche Theater, welches hier gespielt wird, damit die Superreichen noch reicher und die Marionetten-Politiker ihre Macht über ihr Volk ausüben können, bald ein gutes Ende findet. Mögen viele Schlafschafe erwachen!

  33. Avatar

    @ Susanne
    Super Zusammenfassung der Lage !

  34. Avatar

    Laut RKI-Lagebericht vom 03.06.2020 gab es in KW 22
    Anzahl Testungen: 392.437
    Positiv getestet: 4.107
    Positivenrate (%): 1,0
    für jeden nachlesbar unter
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-06-03-de.pdf?__blob=publicationFile

  35. Avatar

    In Tansania sollen Corona – Tests an nicht menschlichen „Prüflingen“ durchgeführt worden sein.
    So wurde eine Ziege, ein Kware-Vogel und sogar eine Papaya Frucht positiv getestet.

    https://www.tag24.de/nachrichten/politik/international/politiker-international/politiker-schickte-obst-und-motoroel-zum-corona-test-die-ergebnisse-ueberraschen-1510787

    Corona Tests testen Menschen auf Corona, aber wer testet die Tests auf Zuverlässigkeit?
    Auch Wolfgang Wodarg kritisierte die Tests als unzuverlässig.

  36. Avatar

    Das ist schon irre, aber wo haben Sie denn die Zahl 1,4% her? Zur Fehlerquote finde ich auch den Beitrag von Panorama, ZDF: https://amp-zdf-de.cdn.ampproject.org/v/s/amp.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-tests-studie-100.html

  37. Avatar

    Herr Gräber, bitte weiter so. Sonnst wird diese merkwürdige situation im Lande wo zu viele „nichts im Frage stellt“ weitergehen – und dass hat ja immer zu katastrophale Zustände geführt.
    Ihren Beitrag zum Aufklärung, mit Fakten und fundiertes Wissen brauchen wir sehr!! Bitte Weitermachen.

  38. Avatar

    Das ist das Dauerproblem, was ist wahr?
    Selbst hier steht alles drin. Nicht nur Schlussfolgerung, sondern auch das worauf man seine Meinung selbst aufbauen könnte widerspricht sich.
    Grundlegendes Beispiel: Emil Huber, Wolfgang Wodarg, Kafka,Rene Gräber …Sind der Ansicht das die Covid-19 Tests ungenau sind. So das (wie ich es verstanden habe) die Testergebnisse gar nichts aussagen. Das Ergebnis ist nicht Wissenschaft sondern Religion. Und da kann jeder glauben was er will. Wer Recht hat lässt sich nicht überprüfen. Zugleich gibt es auch die genau entgegengesetzte Ansicht Beispiel: juni vom Kommentar 4 Juni 2020.
    Damit ist es sehr schwer die Wahrheit zu finden. Selbst über Plausibilität, wenn man nicht selbst Labormediziner ist, sondern nur Normalo , Leser. ABER ich denke das ist das Ergebnis des laufenden MACHT-KAMPFES. Und kein Zufall.
    Meine SCHLUSSFOLGERUNG: In Juni stehen nur Bewertungen drin. Für die eigene Meinung reicht das. Zum Überzeugen -meiner Ansicht- reicht das nicht. Denn da soll ich auch wieder nur eine vorgefertigte Meinung übernehmen statt das überprüfbare Quellen mir weiter helfen. Die Quellen wurden auch nur behauptet. Und unlogisch ist, wenn es wie behauptet so leicht ist, warum fehlt dann der Link zur eigenen Quelle. Weiter, kann man im Internet -aber eben auch hier in Juni- das Beispiel finden das den ganzen Corona Aufwand -Pandemipolitisch- rechtfertigen soll. Am Beispiel von Schweden. Das ist aber auch wieder typische Halbwahrheit. Warum wird Schweden mit den Ländern verglichen die statistisch besser abschneiden, obwohl es England, Belgien … gibt wogegen Schweden besser abschneidet? Und vorallem. Dann stellt sich die Frage, warum geht es dem einen Besser dem Anderen schlechter. WENN!!!! Die Pandemie Gesetze -eben durch Schweden- nicht gleich sind, und nicht der Grund sein können.
    Ich kürze das jetzt hier ab.
    Unsere Meinung ist von zweierlei abhängig.
    1. Ob wir fähig sind unsere Ansicht zu überprüfen, oder ob wir an einer zufälligen Meinung für immer festhalten.
    2. Ob wir überhaupt -mehr oder weniger doch- unzensierte Informationsquellen zur eigenen Meinungsbildung zur Verfügung haben.
    Punkt 1 muss jeder mit sich selber ausmachen. Punkt 2 glaube ich das das zwar noch besteht aber die Massenmedien sich bereits einer Zensur unterworfen haben.(Zumindest mehr oder weniger, sehr viele. Was über deren größte Geldgeber, Spender, Eigentümer, Geschäftspartner,…beeinflusst ist. Und im Internet wird Vieles nur über Werbung finanziert.)

    Ich glaube das wir uns im Wandel befinden. Weg von der Demokratie, und hin zur Herrschaft des Geldes. Das ist zwar im Grunde nicht neu. Jeder kennt den Spruch „Geld regiert die Welt“, und jeder weiß das Parteien wie CDU,SPD, FDP usw. über Parteispenden, oder bezahlte Werbung in den Parteiorganen …beeinflussbar sind. Das werden die zwar bestreiten. Aber wer Geld für mehr Wahlplakate und Zeitungsanzeigen hat, der erreicht eben mehr Wähler um für sich zu werben. Und wer gar keine Unternehmensspenden annimmt z.B ÖDP, den kennt kaum einer, und der bleibt in der dritten Liga. Das kann auch Spaß machen, aber MACHT nur wenig.

    Wenn Leute wie Bill Gates, oder Monsanto, oder jetzt vielleicht eher Bayer, oder oder. Also welche die so viel mehr Geld als ich besitzen, und spenden können, als manch ein Staatshaushalt oder Stadthaushalt hat. Die finden in einer Demokratie selbstverständlich ungleich mehr Gehör als Du und ich. (Oder was sagtest Du letztens bei der WHO? Und zu den Beamten und Beratern der Bundesregierung bei der WHO?)
    UND HIER!!!!! Ändert sich jetzt etwas.
    Wir haben bereits so manch eine Wortbedeutung geändert. Zum Beispiel bedeutete Pandemie früher etwas Anderes als Heute. Und deswegen bleibt der Begriff Demokratie erhalten. Aber es kann nicht mehr die MACHT DES VOLKES sein. Es wird die MACHT DES GELDES sein. Und damit die Macht der die das Geld haben.
    Es wird dem Stimmzettel, durch die Zensur des Geldeinflusses, vorgeschaltet.

    Was hat das für Folgen? Einmal abgesehen davon das die bösen Chinesen mit ihrer Totalüberwachung wieder normaler erscheinen. Und deren Staat Probleme bei der globalisierten Gleichschaltung macht.

    Mich hatte der Glaube an die kathastrophal vielen Pandemietoten davon überzeugt, das es Viren -auch als Krankheitsursache- gibt. Da bin ich wohl darauf rein gefallen. (Denn Viren kann man nicht sehen. Auch nicht mit Mikroskop. Das Rasterelektronenmikroskop erstellt durch Messwerte eine Computersimulation. Und die sehen wir dann als Viren an. Womöglich nur Bruchstücke die logisch rekonstruiert zu ganzen Viren zusammen gesetzt werden.)
    Nachdem jetzt aber alle Virusopfer womöglich nur aus einer Krankheits- Umettikettierung entstanden(!) sind. (Es gibt die Kranken, nur der Name der Krankheit/en wurde geändert.) (Anregung Kommen da z.B. von Emil Huber, Irene Maria Köppel, und vorallem myra13.) Glaube ich das nicht mehr.
    Ich glaube alles ist wieder offen.
    1. Es gibt keine Viren. (Zumindest keine Krankmacher.)
    2. Wo kein Kläger da kein Richter. (Na wer traut sich Bill Gates zu verklagen? Ein Blick ins Portemonai, und die Sache hat sich erledigt.)
    3.Macht und nicht Moral bestimmt den Lauf der Dinge.
    4. Aber die Unberechenbarkeit der Zukunft mischt die Karten immer mal wieder neu.
    Ich glaube „Der Hauptmann von Köpenik“ wenn er denn noch unter uns wäre, könnte Gefallen daran finden.

  39. Avatar

    S.g.Herr Graeber in Ihrem heutigen, wie immer interessanten Bericht, stellen Sie u.a. die Frage, wie lange die sog. Pandemie verlaengert wird? Ich bin ueberzeugt, dass sobald das machtbesessene MONSTER Bill Gates einen Impfstoff auf den Markt bringt, langsam alles wieder im normalen Rhythmus weiterlaeuft. Ich kann nur hoffen, dass eine Impfplicht nicht an Reisebedingungen, etc. geknuepft werden! Inzwisschen traue ich aber einer Merkel und dem Pharmaziefreund Spahn alles zu!!

  40. Avatar

    Guten Tag Gemeinschaft,

    Erst mal Corona, da muss ich immer lachen wie die Leute zusammen zucken wie gefährlich das doch ist, Abstand und und… Meiner Meinung nach von Anfang an, Quatsch. Hintergrund, mein Opa hatte ende Jan. Eine heftige grippe (Herzkrank) danach hatte die ganze Familie die selbige, er war kurz zuvor in Italien, wir haben dort Familie, die die grippe bereits auch hatten, witzigerweise leben alle noch. Berufsbedingt muss ich alle 6 Monate bluttest abgeben beim Hausarzt, man konnte trotz dieser Grippe kein Corona feststellen. Obwohl ich es haben sollte… Kurios, in Italien drehen zwar alle am Zeiger aber bisher konnte noch kein Todesfall im Umkreis der bekannten festgestellt werden… Merkwürdig, da das doch alles so schlimm ist. Nun erlaube ich mir mal den Aluhut aufzusetzen, hinter dem Corona steckt was anderes das mich heute die aktuellen Tageszeitung gebracht haben, die EU versucht bereits seit 10 Jahren das Bargeld abzusetzen und nur noch Zahlen mit Plastik oder Smartphone, Deutschland war immer der größte gegner dieser Maßnahme, heute stand „ein ende des Bargeldes?!“ Das die Corona Krise alle Plastik/Smartphone limits gesprengt habe und die Menschen in den Krisen Regionen vermehrt Bargeldlos zahlen… Eine gewisse Motivation ist ja nun da. Aluhut absetzen, alles Quatsch…??!
    Ich bin ja kein Freund von Verschwörung aber diverse Dinge passen nicht zusammen… Auch meine Frau meldet in der Pflege keine Corona Vorfälle, zwar schwere grippe, keine Tode… Ich betrachte die gesamte Situation eher skeptisch! Corona ist ein Vorwand für irgendwas das wir nicht mit bekommen sollen… Ist meine Meinung dazu…

  41. Avatar

    Hallo Herr Graeber,
    was soll ich sagen … stehende Ovationen !!
    Um den Kommentar kurz zu halten: offensichtlich sind Sie eine der wenigen – im medizinischen Bereich arbeitenden – Personen, die von Wahrscheinlichkeiten und Statistiken etwas „mehr“ Ahnung haben … und das ist – mit „an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ – wahrscheinlich – etwas untertrieben 😉
    Stichwort „mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit“ … oder auch „Der Hund der Eier legt“ ;);) –> wer nicht weiß um was es geht, der bemühe das www … Stichwort „Buch“ !!
    Leute wie Sie gibt es – leider vieeeel – zu wenig … also bitte unbedingt weitermachen und nicht aufhören !!!
    Herzlichste Grüße

  42. Avatar

    Lieber Herr Graeber,
    da auch mich diese Corona-Einschränkungen manchmal ärgern, sehe ich es jedoch als sinnvoll an, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Niemand weiß, wie sich eine Ansteckung bei sich selber auswirken könnte und darum möchte ich mich und auch meine Mitmenschen nicht wissentlich anstecken, sollte ich damit infiziert sein. Soviel Gewissen sollte jeder Mensch haben. Meine Familie hat sich bewußt auf die Regeln eingelassen und dadurch auch viele Unannehmlichkeiten auf sich genommen. Leider gibt es ja welche, die meinen „was soll’s, dann bekomme ich das eben und bin immun“ (oder tot ? oder zeitlebens geschädigt? kann alles passieren, genauso: – wie? ich hatte das schon? – gar nicht gemerkt…)
    Wenn man eine Tüte Bonbons geschenkt bekommt und man weiß, dass von den 100 da drin 3 Stück vergiftet sind, isst man welche davon und hofft, dass man die vergifteten nicht erwischt??? Ich denke das ist wie „Russisches Roulette“ – gut, mit über 60 Jahren könnte man sagen, dass man sein Leben gelebt hat – aber es ist doch noch schön, wenn man seine Enkelkinder aufwachsen sehen kann!

    Ich kann alle Argumente nachvollziehen und sehe auch die Schwierigkeiten in jeder persönlichen Situation – alle leiden in dieser Zeit! – darum sollten wir uns gegenseitig Mut machen, den Mitmenschen Freundlichkeit, Respekt und Achtung entgegenbringen, damit Hass, Neid, Niedertracht und Missgunst keinen Raum finden.

    Wenn es keine Viren geben soll…. was ist dann Grippe, Gürtelrose, Windpocken und all die anderen Krankheiten, gegen die man sich impfen lassen soll???
    Was ist mit Bolsonaro und Trump? Wer der Meinung ist, dass die richtig gehandelt haben, sollte auf jeden Fall sofort alles wieder öffnen und keinerlei Schutzmaßnahmen vornehmen. -Ist ja alles nicht so schlimm- ?????

    Die Bundesregierung hat so eine Situation noch nicht erlebt, genauso wie wir alle hier, niemand kann jetzt sagen, welche Vorgehensweise absolut richtig ist. Das wird uns erst die Zukunft zeigen. Viren werden uns, wie in der Vergangenheit, auch in die Zukunft begleiten, Corona ist nur eine Probe, damit wir mit Pandemien umgehen lernen.

    -und noch etwas Interessantes: hier ein Link, wo man den tödlichen Verlauf verschiedener Krankheiten im Vergleich zu Corona sehen kann.

    public.flourish.studio/visualisation/2562261/

    Liebe Grüße, bleibt alle gesund und liebevoll,
    Barbara

  43. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre Aufklärungen zur Corona-Krise.
    Es deprimiert mich total, wie schnell sich mein gesamtes Leben innerhalb weniger Wochen verändert hat. Ich bin im letzten Jahr nach über 43 Jahren Berufstätigkeit mit fast 66 Jahren regulär in „Rente“ gegangen. Ich hatte mir so viel für die nun gewonnene Freizeit vorgenommen. Nichts da, für Wochen allein eingesperrt in meine vier Wände, Kontaktverbot zu Kindern und Enkeln sowie Freunden. Jetzt werden gnädigerweise „Lockerungen“ erlaubt, trotzdem immer noch Kontaktbeschränkungen. Was soll das alles? 6.100 positiv gestete oder kranke Personen bei 82 Mio. Einwohnern? in vielen Ländern sieht es verhältnismäßig ähnlich aus.
    Ich habe mich mein ganzes Leben bemüht, meine Gesundheit trotz vieler Schmerzen aufgrund orthopädischer Probleme zu erhalten. Seit vielen Jahren lese ich Ihren Newsletter. Ihre Ratschäge halfen mir oftmals mehr als die mancher Schulmediziner, die schnell bei der Verschreibung eines Schmerzmittels sind, die ja auch wieder Nebenwirkungen haben.
    Wohin sollen diese für mich überzogenen und vor allem widersprüchlichen Restriktionen führen? Warum ist die Pandemie erst zu Ende, wenn es einen Impfstoff gibt? Wenn keine Kranken mehr da sind, wer soll geimpft werden und wogegen? Die nächste Grippe kommt wie jedes Jahr, dann hat sich der Virus aber verändert. Und kann ich mir sicher sein, dass dieser Impfstoff bei dieser schnellen Entwicklung bis Ende diesen Jahres keine Nebenwirkungen hat?
    Lieber Herr Gräber, nochmals vielen Dank für Ihr Engagement zur Aufklärung.

  44. Avatar

    @ Juni
    Hä? Die 1,4 % beziehen sich auf den PCR-Test und NICHT auf den Antikörpertest!!!

  45. Avatar

    Wenn Sie den Artikel lesen der zu dem unten stehenden Link geschrieben steht,
    werden Sie sich nicht mehr wundern was in der Schulmedizin alles möglich ist.
    Aber Gott sei dank, gbtes noch Mediziner die einen A… in der H… haben.
    MfG Hans M

  46. Avatar

    Hallo ich hatte zu dem oben stehenden Kommentar den Link vegessen.
    https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.