Sterbefallzahlen in Deutschland im Jahr 2020

Wir drehen uns in gewisser Weise im Kreis und alles erinnert (wieder) an den März 2020. Im Fernsehen laufen die Bilder aus Italien, diesmal aus dem Süden Italiens. Überfüllte Kliniken, usw.

Da möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir auch in Deutschland in schweren Grippe-Epidemien massive Probleme in den Kliniken hatten. Folgende kleine Auswahl an Screenshots verschiedener Medienberichte mögen dies verdeutlichen:

Grippe GAU in Leipzigs Kliniken BILD.de welt.de - Kliniken schließen wegen Überfüllung ihre Kliniken

Wie es in anderen schweren Grippe-Jahren ausgesehen hat, mögen die folgenden traurigen Zahlen zeigen:

Grippebedingte Todesfälle in Deutschland

Derzeit sind wir in Deutschland (wenn man die 1. und 2. „Welle“ zusammenrechnet), bei 13.788 Verstorbenen.

Währenddessen zeigt Euromomo für das Jahr 2020 (immer noch) keinerlei Übersterblichkeit für Deutschland (nur Hessen und Berlin melden die Daten). Es sterben in Deutschland nicht mehr Menschen als sonst auch:

Statistik Euromomo Übersterblichkeit

Tatsächlich sterben dieses Jahr sogar wahrscheinlich WENIGER Menschen als letztes Jahr:

Wöchentliche Sterbefallzahlen in Deutschland

Zur Grafik: Das hellblaue Feld ist die Bandbreite der Sterbefälle 2016 – 2018. Die rote Linie stellt die Sterbefallzahlen im Jahr 2020 dar.

Der rote Zacken in der Mitte der Grafik ist NICHT Corona geschuldet, sondern der Hitze im August in der KW 33 – das war ungefähr Mitte August. Alleine in dieser Woche der Hitze sind 3.288 Menschen MEHR verstorben als im Durchschnitt der Vorjahre. Aber interessiert das jemanden? Nein. Wird da etwas unternommen, wie zum Beispiel Klimaanlagen in Pflegeheimen eingebaut? Natürlich nicht. Ist ja auch kein Virus, „nur“ Hitze.

„Da sehen Sie mal wie gut die Maßnahmen bei uns in Deutschland wirken!“, bekomme ich dann häufig zur Antwort. Meine Antwort: Nein, das denke ich nicht. Und in meinem Beitrag habe ich das begründet:
https://www.yamedo.de/blog/wirkungslosigkeit-von-lockdown-maksen/

Und im Beitrag https://www.yamedo.de/blog/faktenckeck-wirkungslosigkeit-lockdown/ „checke“ ich die (angeblichen) „Faktenchecker“, die das „gechekt“ haben wollen.

Eine Pandemie zeichnete sich einmal dadurch aus, dass man es mit einer hohen Übersterblichkeit zu tun habe. Das haben wir in Deutschland nicht. Zudem hat die WHO 2009 im Zuge der Schweinegrippe die Kriterien geändert:
https://naturheilt.com/blog/who-aenderte-pandemie-kriterien/

Und da gibt es massive Interessenkonflikte. Ich zitiere mal aus meinem Beitrag: “ […] dass WHO, Gesundheitspolitik, Virologen und Pharmafirmen eine Maschinerie um die damals bevorstehende Pandemie aufgebaut hatten. Es wäre eine Menge an Geld involviert, sowie Einfluss, Karrieren und ganze Institutionen. Alles was notwendig gewesen wäre, um diese Maschine in Gang zu setzen, wäre ein mutiertes Virus (welches dann ja mit dem Schweinegrippe-Virus in Erfüllung ging).

Und dann kommt sicher wieder: „Was ist mit den USA? Schauen Sie mal in die USA!“ Ok… hatte ich versucht:
https://renegraeber.de/blog/corona-sterblichkeit-usa-schweden-deutschland-philippinen/

Und bevor wieder die Aussage kommt: „Sie wollen wohl, dass Menschen sterben!“, dann darf ich auf meine Stellungnahme hier verweisen:
https://renegraeber.de/blog/wollen-sie-das-menschen-sterben/

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

 

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Bitte halten Sie durch. Ich bin so froh über ihre Recherchen und Beiträge.
    Das Frustrierende ist nur, dass die Politik einfach weiter macht, wie bisher. Sie ziehen ihren Plan durch. Wir werden von Lockdown zu Lockdown schlittern, bis wir so eine große Rezession haben, dass sie nicht mehr verborgen werden kann…
    Was dann passieren wird, wage ich nicht zu denken

  2. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    Auszug aus EuroMOMO
    Zitatanfang
    EuroMOMO Bulletin, Woche 48, 2020
    Erheblich erhöhte Übersterblichkeit in Europa
    Die jüngsten wöchentlichen gepoolten EuroMOMO-Schätzungen zeigen, dass die Gesamtmortalität in den teilnehmenden europäischen Ländern insgesamt erheblich gestiegen ist, was mit einem Anstieg der COVID-19-Fälle in mehreren Ländern einhergeht.

    Diese Übersterblichkeit ist in einigen Ländern auf eine sehr erhebliche Übersterblichkeit zurückzuführen, während in anderen Ländern normale Sterblichkeitsraten zu verzeichnen sind.

    Die erhöhte Gesamtmortalität ist vor allem bei Personen ab 45 Jahren zu beobachten.
    Zitatende

    Mag auch Deutschland nicht von der Übersterblichkeit betroffen sein, so ist doch die Schlussfolgerung, es handelt sich nur um eine „normale“ Infektionskrankheit nicht richtig. Eher würde ich behaupten, dass die bisherigen Maßnahmen und die gute ärztliche Versorgung die Übersterblichkeit verhindert haben.
    Freundliche Grüße

  3. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    wird es nicht langsam Zeit, dass Sie Ihre Daten aktualisieren? Die Übersterblichkeit ist längst da! Einfach mal googlen und beim Statistischen Bundesamt nachlesen….
    Weiterhin sollten wir alle mal nachdenken, wie katastrophal die Situation ohne die Corona-Maßnahmen wäre…dazu kann jeder mal die Toten in Ländern ohne weitreichende Maßnahmen wie den USA mit der Bevölkerungszahl verrechnen. Weiterhin finde ich es wenig menschlich, immer auf das Durchschnittsalter der Toten hinzuweisen. „Durchschnitt“ heisst auch, dass noch ältere und auch deutlich jüngere sterben. Für mich ist aber jeder zu viel! Meine persönlichen Maßnahmen zum Schutz meiner Umgebung und mir ergreife ich aus Nächstenliebe.
    Mit besten Grüssen an alle kritischen Leser und an Sie, Herr Gräber. Ich bin gespannt, ob Sie zu einer Korrektur fähig sind. Mich würde das freuen!

  4. Avatar

    Hallo Herr Gräber, „bitte seien Sie nett“ steht hier als blasse Aufforderung im Feld:
    Ja bitte, seien SIE nett: in der Rede über all die Menschen, die wegen Corona erstickt sind (das ist kein harmloses „ich bin dann mal weg“) und zu all den Menschen, die anders als bei einer Grippe massive Spätfolgen haben. Bitte revidieren Sie Ihre Meinung, machen Sie sich vernünftigt kundig und ändern Sie Ihr Einträge – denn das, was ich da lese, halte ich für unverantwortlich. Mit freundlichen Grüßen, Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds