Merkel: „Uns ist das Ding entglitten“ – Nein, Frau Kanzlerin, Sie haben alles fest im Griff!

Merkel: Uns ist das Ding entgitten

Am 26. Januar 2021 sickerte durch, was Frau Merkel in einer CDU-internen Schaltkonferenz gesagt und gefordert haben soll:

1. „Das Ding ist uns entglitten“.

Ich sage Ihnen Frau Kanzlerin: Ja, ihnen ist durch die Maßnahmen alles entglitten. Nämlich die Verhältnismäßigkeit, sowie ihr Eid Schaden von den Deutschen abzuwenden.

Die Lockdowns sind nicht verhältnismäßig. Denn: ihre Lockdowns bringen nichts bis wenig:

Globale Studie zeigt die Wirkungslosigkeit von Lockdown und „AHA“-Regeln

Nobelpreisträger: Lockdown rettete keine Leben, im Gegenteil…

Corona – Der große Lockdown-Bluff? Interessante Studien aus Israel

Lockdown ohne Grundlage? Widerlegen Zahlen des Statistischen Bundesamts RKI und Regierungen?


Die Belege sind alle da. Im Gegenzug bringen Sie keine Belege für die Wirksamkeit der Maßnahmen bei.

Was Ihnen sicher NICHT entglitten ist, ist die Exekutive, also ihre Minister, die Ministerpräsidenten, sowie der Polizeiapparat.

2. „Müssen noch strenger werden“.
Ach ja? Mit den „Maßnahmen“ und weiterer Einschränkung von noch mehr Grundrechten?

Wenn es sich um eine tödliche Seuche handeln würde und mittlerweile jeder jemanden kennen würde, der daran verstorben wäre, dann müsste man die Menschen nicht per Befehl einsperren. JEDER würde freiwillig zu Hause bleiben und nur das Allernötigste unternehmen.

In 2020 sind aber nicht wirklich mehr Menschen verstorben, als in den Vorjahren:
https://www.yamedo.de/blog/uebersterblichkeit-herbeigerechnet/
Ich weiß… man kann die Übersterblichkeit „herbeirechnen“ – keine Frage. Aber ich verstehe noch was von Mathematik – tut mir leid.
Und bevor mir wieder jemand etwas unterstellt:
Selbstverständlich sterben Menschen an Corona – gar keine Frage. Die Frage ist doch WARUM und natürlich: bedingt das eine „nationale Notlage“. Die „Notlage“ die sie und ihre Regierung seit Monaten aufrecht erhalten.

Und da immer mehr Menschen erkennen, dass es diese „nationale Notlage“ nicht gibt (und die Zahlen und Fakten sind diesbezüglich ja alle da), nehmen zahlreiche Menschen diese Fremdbestimmung nicht mehr hin und empfinden es als Willkür des Staates. Und dann muss man sich nicht wundern, wenn so etwas wie in den Niederlanden wie von Sonntag auf Montag Nacht passiert:
rnd.de/politik/proteste-in-holland-gewaltausbruche-wegen-corona-ausgangssperren-in-vielen-stadten-XRAG2PQZMFBEDERAH2PWJXYWVQ.html
Gewalt ist kein Lösung. Aber Sie Frau Bundeskanzlerin (und die Ministerpräsidenten) haben zu verantworten, was in unserem Land derzeit passiert.

3. Natürlich ist ihnen das entglitten. Da werden zum Beispiel 2020 21 Kliniken geschlossen und sie wissen noch nicht einmal davon?
https://www.yamedo.de/blog/regierung-weiss-nichts/
Dabei ging es doch angeblich gerade um die Intensivbettenkapazitäten, wie bereits im Frühjahr 2020 (Parole: „flatten the curve“).
Mit Verlaub: Die „Ober-Schwurbler“ scheinen wohl eher in der Bundesregierung zu sitzen?

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

 

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    hier eine Nachforschung:

    im Jahr 2020 wurden eine Vielzahl von Krankenhäusern geschlossen, was bei vielen die Vermutung aufkommen lässt, dass die Corona-Pandemie ja nicht so schlimm zu sein scheint.

    Hier listen wir die Recherche-Ergebnisse in Kurzform auf:

    Winterberg in NRW: Konkurs, aber noch in Betrieb, Käufer wird gesucht (siehe HIER)
    Schneeberg in Sachsen: Schließung wegen Ärztemangel (siehe HIER)
    Parsberg in Bayern: Patienten- und Personalmangel (siehe HIER)
    Riedlingen in BW: Schließung wegen Zentralkrankenhaus in Biberach (siehe HIER)
    Waldsassen in Bayern: seit 2019 nur noch Orthopädie Reha, nun endgültig geschlossen (siehe HIER)
    Vohenstrauß in Bayern: akutstationäre Versorgung, schloß gleichzeitig mit Waldsassen (siehe HIER)
    Wedel in SH: Überführung nach Pinneberg und Elmshorn, keine Entlassungen (siehe HIER)
    Bochum-Linden in NRW: Schließung wegen fehlendem tragfähigem Konzept (siehe HIER)
    Havelberg in Sachsen-Anhalt: Schließung wegen Millionenverlusten und Unterbelegung (siehe HIER)
    Weingarten in BW: Patientenmangel, Personal wird an anderen Stellen benötigt (siehe HIER)
    Oberwesel, St. Goar in RP: Kliniken seien dauerhaft unrentabel (siehe HIER)
    Fürth in Bayern: konnte nicht mehr kostendeckend betrieben werden (siehe HIER)
    Essen-Altenessen in NRW: Wird abgerissen und neu gebaut (siehe HIER)
    Mannheim in BW: Reine Geburtsklinik, Schließung weil nicht mehr modern genug (siehe HIER)
    Lehnin in Brandenburg: Schließung wegen hoher Vorhaltekosten und sehr eingeschränkter Einzugsbereich (siehe HIER)
    Essen-Stoppenberg in NRW: Besitzer (Contilia-Gruppe) schloss wegen Umstrukturierung, Neubau geplant (siehe HIER)
    Tönis in NRW: Notaufnahme seit 2018 geschlossen, Rest war finanziell nicht mehr tragbar, Versorgung durch umliegende Krankenhäuser besser (siehe HIER)
    Ingelheim in RP: Schließung wegen Insolvenz, kein Nachfolger gefunden (siehe HIER)
    Ottweiler im Saarland: keine komplette Schließung, aber nicht mehr eigenständig (siehe
    Losheim im Saarland: Regelversorgung geschlossen, Konservative Orthopädie umgezogen
    Keine Klinik im Besitz der Bundesregierung!
    Wer sich in den einzelnen Artikeln über die Kliniken umsieht, wird eines auffallen:
    Keine der Kliniken ist staatlich, sehr viele Kliniken schlossen, weil sie insolvent oder unrentabel sind. Die meisten dieser Kliniken hätten sowieso keine Corona-Patinten
    versorgen können!
    Bitte forschen Sie doch auch mal nach. Nicht einfach nur Behauptungen aufstellen.
    Freundliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds