Die Enteignung der Gesundheit: Wie wir alle entmündigt und bevormundet werden

Ein Gespenst geht um, nicht nur in Europa – das Gespenst von Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung. Teil dieses „Gespenstes“ ist inzwischen die Selbstverantwortung jedes Einzelnen für die eigene Gesundheit und das eigene Wohlergehen.

Immer mehr drängen Politik und Industrie mit einer Reihe von meist fragwürdigen Mitteln, dieses Recht der Selbstbestimmung zu untergraben. Die psychologische Einflussnahme von Werbung und Indoktrination in der Ausbildung, die jeden glauben machen will, dass die Erde eine Scheibe ist, ist nur eine Seite der Medaille.

Inzwischen ist man dazu übergegangen, diese Glaubenssätze auch als politisch korrekt zu verankern. Und dementsprechend sieht der Umgang mit abweichenden Meinungen aus: Alternativ orientierte Heilmethoden stehen kurz davor, verboten zu werden. Und wenn es dann soweit ist, dann wird die Begründung lauten: Wir brauchen nichts zu begründen; wir sind niemanden eine Erklärung schuldig. Das Gesetz sagt es so und so muss es sein!

Oder kurz gesagt: Wenn es ums Geschäft geht, vor allem das Geschäft mit der Krankheit, dann hat es nicht mehr um Gesundheit zu gehen. Jede Form von Selbstbestimmung und informierter Entscheidung über das eigene Wohl steht diametral den geschäftlichen Interessen der Industrie entgegen.

Schwarzmalerei? Den Teufel an die Wand malen? Übertreibung? Wo hat er das denn jetzt her?

Die Vorboten des Sturms

In meinem kürzlich verfassten Newsletter hatte ich bereits einige dieser Vorboten beschrieben: Gesund & Freiheit – für eine menschliche Medizin

Aus früheren Beiträgen wird deutlich, wie die Vorbereitung aussieht, um alternative Heilmethoden von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Da werden Studien gebastelt, die alternative Standpunkte zu widerlegen scheinen. Dafür gibt es eine Reihe von Beispielen, wie zum Beispiel dieses: Überzeugend, brillant und FALSCH: Die „neue“ VITAL Studie gegen Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D. Ziel dieser Bemühungen ist, den Mangel an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D zu bagatellisieren, indem man die Notwendigkeit dieser natürlichen Substanzen infrage stellt bis verteufelt.

Besonders dreist ist der Versuch einer offiziellen amerikanischen Behörde, der CDC, mit einer gefälschten Studie einer der wichtigsten Impfungen, die Masernimpfung, nicht nur vor dem Abschuss zu retten, sondern sie gleichzeitig als unverzichtbares Heilmittel der Menschheit zu glorifizieren: MMR-Impfung und Autismus – Also doch! Aber bis heute redet kaum jemand über diesen Wissenschaftsbetrug. Im Gegenteil! Jeder, der was auf sich hält und Eindruck schinden will, zitiert die DeStefano-Studie als schlagenden Beweis für die maroden Unterstellungen von Dr. Wakefield und gleichzeitig die Unbedenklichkeit der Impfung.

Gleichzeitig denkt man fast überall darüber nach, Verhältnisse wie in den USA einzuführen, wo die Entscheidung – Impfung ja oder nein – vom Staat gefällt wird: die Impfpflicht. Was hat dies mit dem Verlust von Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu tun? Hier die Antwort: Impfen oder der Verlust der Eigenverantwortlichkeit.

Ein beliebter Vertreter alternativer Heilmethoden, der regelmäßig unter Beschuss steht, ist die Homöopathie. Diese eignet sich besonders als Kandidat, da das Wirkprinzip der Homöopathie den pharmakologisch-logischen Erklärungen widerspricht: je weniger drin ist, desto besser wirkt es!? Und weil es keine wissenschaftlich greifbaren Erklärungsmechanismen zu geben scheint (noch nicht), muss es sich um Hexerei, Hokuspokus, Voodoo oder dergleichen handeln und damit abgeschafft werden: Werden homöopathische Mittel bald illegal und verboten?

Und das muss so bleiben, obwohl es mehr als ausreichend empirische Daten gibt, die (um es einmal vorsichtig zu formulieren) keinen Grund zu der Annahme geben, dass Homöopathie unwirksam sei. Allein das Fehlen einer Erklärung bezüglich des Wirkmechanismus muss schon ausreichen, diese Heilmethode verbieten zu wollen. Gleichzeitig gibt man damit zu erkennen, dass es auf den Effekt der Heilmethode, die Heilung, offensichtlich nicht ankommt. Denn eine Heilung erfolgt auch dann, wenn ich nicht weiß, wie sie zustande gekommen ist: Homöopathie wirkt! Studien und Kritik an der Homöopathie.

Und so gibt es dann immer wieder Vorstöße in der Politik, die versuchen, alternative Heilmethoden per Gesetz zu verbieten: Homöopathie sofort streichen!

Das betrifft nicht nur Heilmethoden, sondern auch die, die sie betreiben, wie zum Beispiel Heilpraktiker. Hier wird auch laut nachgedacht, den Berufsstand so zu modifizieren, dass es ihn praktisch nicht mehr gibt.
Natürliche Substanzen in Bezug auf alternative Heilmethoden – auch hier gibt es erste Bemühungen, hier per Gesetz Natur und deren Wirksamkeit zu verbieten: Heilpilze stehen auf der Abschussliste der Pharmaindustrie.

Im Gegenzug werden Industrieprodukte hochgejubelt und/oder deren Gefährlichkeit unter den Teppich geredet. Dies gilt für Chemieprodukte ebenso wie für Pharmaprodukte. Ein typisches Beispiel hierfür ist Glyphosat: Glyphosat und die Mauschelbande. Hier werden sogenannte „Zulassungsstudien“ hemmungslos von der offiziellen Zulassungsbehörde unter Verschluss gehalten mit der dreistesten aller dreisten Begründungen, dass das geschäftliche Interesse durch eine Veröffentlichung dieser Studien gefährdet werden würde. Wir sind inzwischen also so weit, dass man nicht einmal mehr versucht, den wahren Beweggrund für diese Maßnahmen schön zu reden, zu verschleiern oder sonst wie zu übertünchen.

Es ist gleichzeitig ein Gradmesser für das Selbstbewusstsein von Industrie und Politik, was diese Leute den Menschen zuzumuten gedenken. Wo früher noch versucht wurde, Argumente, auch wenn sie noch so fadenscheinig gewesen waren, ins Feld zu führen für das eine und gegen das andere, wird heute vollkommen darauf verzichtet. Der Hinweis auf die eigene Machtkompetenz und die daraus erfolgende Entscheidungsfreiheit muss reichen. In diesem Fall hat ein Gericht, der Europäische Gerichtshof, entschieden, dass die Zurückhaltung dieser Studien rechtswidrig ist. Wir sind also so weit, dass die Gesetzeshüter rechtswidrig handeln, um das Geschäft der Industrie aufrechtzuerhalten!

Wie dieses eingefädelt wird, das zeigt sich am Beispiel USA: Kennedy erklärt, wie Big Pharma den Kongress unterwandert hat.

Für den Bereich Gesundheit und Pharmaindustrie ist das Ziel, Patienten ohne Eigenbestimmung zu kreieren, beziehungsweise die freiwillige Aufgabe der Eigenbestimmung seitens des Patienten: Wie Sie als Patient zu einer lukrativen Ware mutiert sind. Denn dies benötigt ein gewisses Quantum an Wissen und Informationen seitens des Patienten, um zu informierten Entschlüssen kommen zu können. Und Politik und Industrie wissen, dass eine informierte und bewusste Entscheidung sehr häufig für natürliche Heilmethoden ausfällt.

Denn es gibt bedauerlicherweise (für die Industrie) zu viele wissenschaftlich korrekt durchgeführte Arbeiten, die gezeigt haben, dass nicht nur natürliche Heilmethoden und natürliche Substanzen ein außerordentlich gutes Mittel bei der Bekämpfung von Erkrankungen und der Erhaltung der Gesundheit sind. Es gibt leider auch zu viele Arbeiten, die gezeigt haben, dass die chemisch-pharmakologischen Alternativen nicht nur in der Wirkung den natürlichen Heilmitteln bestenfalls ebenbürtig, meist unterlegen sind. Sie haben auch gezeigt, dass in Sachen Verträglichkeit und Nebenwirkung die Pharmakologie nur selten etwas zu bieten hat außer gesundheitsgefährdende Konsequenzen: Avandia, Lipobay, Vioxx, Contergan etc.

Enteignung mit Strategie

Das, was hier punktuell und scheinbar willkürlich erfolgt, hat Methode. Hinter dem Ganzen steht ein Programm. Und dieses Programm wird mit der altbekannten Strategie umgesetzt, die heißt: Teile und herrsche (divide et impera). Ein besonders interessanter Beitrag aus dem letzten Jahr von einem gewissen Jörg Wichmann[1] erklärt Programm und Strategie.

Jörg Wichmann ist ein Kulturwissenschaftler und Psychologe, der jetzt ein Heilpraktiker mit Schwerpunkt Homöopathie ist. Und als solcher beschreibt er den größeren Zusammenhang, in dem diese Angriffe auf die alternative Medizin zu sehen sind. Gerade die Strategie von „teile und herrsche“ ist bezeichnend für die Vorgehensweise gegen alternative Behandlungsformen. Es fängt damit an, dass die Homöopathie zum Lieblingsgegner der Schulmedizin geworden ist. Die Gründe hierfür habe ich bereits weiter oben skizziert. Wie es aussieht, ist die Homöopathie deswegen das schwächste Glied in der Kette. Ist die Homöopathie einmal erledigt, dann wird das nächste schwächste Glied der Kette bearbeitet, bis auch dieses entfernt sein wird und so weiter und sofort.

Um dieses Spiel zu durchschauen, ist es notwendig, dass nicht nur die Betroffenen, sondern auch die, die mehr am Rande stehen (und vielleicht nur zuschauen), über diese Zusammenhänge informiert sind. Deshalb ist es kein allzu großes Wunder, wenn auch hier von offizieller Seite aus alles unternommen wird, Informationen zu filtrieren und zu färben, um diese Zusammenhänge so gut wie nur möglich zu verschleiern. Im Zeitalter des Internets ist dies manchmal nicht mehr so gut möglich, da hier Menschen mit gleichen Interessen sich finden können, ohne sich vorher persönlich kennengelernt zu haben. Deshalb gibt es auch hier die entsprechenden Bemühungen, die entsprechende Kontrolle von Informationen auszuüben: Kontrolle wissenschaftlicher Arbeiten durch das Internet. Gerade die Kontrolle wissenschaftlicher Arbeiten ist so wichtig, da von hier die größte Gefahr für glaubwürdige Informationen zu verschiedenen Sachverhalten ausgeht.

Aber dies sind wieder nur zwei Puzzleteilchen aus einem großen Bild. Dieses große Bild wird laut Jörg Wichmann gekennzeichnet von der „Friedensbewegung, der Anti-TTIP-Bewegung[2], die Klimarettung, die Frauenrechtlerinnen, die Reste der Arbeiterbewegung, die Naturschutzgruppen, Amnesty, Greenpeace, Attac, Campact, LobbyControl und so weiter“. Alle diese Gruppen und Gruppierungen kämpfen den „gleichen Kampf“ für eine „freiere, demokratischere, gesündere, friedlichere, gerechtere und lebensfrohere Welt“. Der Kampf zur Erhaltung der Homöopathie, für den Einsatz von natürlichen Substanzen bei der Heilung, gegen die Einführung der Impfpflicht und so weiter und sofort ist immer nur Teil des ganzen Bildes, welches die totale Kontrolle von Regierung und Industrie über seine Untertanen zum Ziel hat. Die Beseitigung aller dieser „Teilaspekte“ ist notwendig, um dies durch- und umzusetzen.

Die Bemühungen von Politik und Industrie, die Gegenseite aufzuspalten und gegeneinander auszuspielen, laufen auf vollen Touren, sind nachhaltig und teilweise von Erfolg gekrönt. Jörg Wichmann vergleicht die Taktik mit dem Zerbrechen von einem Bündel von Stäbchen. Alle Stäbchen zusammen zu zerbrechen ist oft unmöglich. Aber um jedes einzelne Stäbchen zu zerbrechen bedarf es keines großen Kraftaufwands:

Divide et impera, eine einfache und alte Strategie, die immer wieder und solange funktioniert, wie ihre Opfer darauf hereinfallen und sich ent-solidarisieren lassen“.

Fazit

Die Maschinerie der Entmündigung und Bevormundung des Bürgers läuft auf vollen Touren. Alles, was der offiziellen Ideologie zuwiderläuft, wird versucht zu knebeln, zu unterdrücken, zu frisieren etc.

Die Bemühungen sind subtil. Es sind noch keine bewaffnete Garden auf den Straßen zu sehen, die für Recht und Ordnung sorgen – und die rechte Gesinnung. Es wird solche sehr wahrscheinlich auch nie geben, da sie unnötig sind.

Denn der unmündige Bürger hat auch ohne Zwang durch Waffengewalt sein Schicksal und seine Eigenverantwortung in die Hände von Politik und Industrie delegiert.

Zum weiterlesen: Immer wieder: Die Masern und die Impfflicht

Quellen:

[1]     Die Enteignung der Gesundheit | Rubikon

[2]     TTIP, Hormonfleisch und Gentechnik

Bild: 123rf.com; Valeriy Kachayev

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.
Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.
Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!