Das Grauen hat einen Namen: Chip-Implantate

Die Zukunft hat begonnen, nicht nur in irgend welchen Geheimlaboren, sondern in der schwedischen Realität. Sie haben richtig gelesen: Dieses Mal sind es nicht die Amerikaner, die Sciencefiction wahr werden lassen, sondern die Schweden. Denn „Mail Online“ weiß von einer Sensation aus Schweden zu berichten. Selbstverständlich bringt diese Sensation so viele Vorteile für die Betroffenen dort, dass man hier ganz heiß darauf wird, diese Dinge hier auch zu bekommen. Vorteile? Welche Vorteile? Hier die Geschichte:

Talk about taking your work home with you! Swedish company implants microchips in its staff which lets them use the photocopier and pay in the canteen, weiß die „Mail Online“ zu berichten. Auf Deutsch: „Reden Sie darüber, Ihre Arbeit mit nach Hause zu nehmen! Eine schwedische Firma implantiert Mikrochips in seine Angestellten, die die Verwendung von Fotokopierern erlauben und das Essen in der Kantine bezahlen.

Aha! Interessant! Heißt das, dass ich mit einem Chip im Körper lebenslang freies Essen in der Kantine habe, da ja nicht ich, sondern der Chip mein Essen bezahlt? Wenn das wahr ist, dann sollte man das mal den Medzis erzählen. Aber vielleicht habe ich da etwas falsch verstanden…

Ich fände das Ganze auch nur komisch (und würde kaum darüber berichten), wenn ich nicht einige Tagen, nachdem ich den Artikel der DailyMail sah, eine mir bekannte (freiberufliche) Hebamme getroffen hätte, die übrigens auch einem meiner Söhne auf die Welt geholfen hatte. Natürlich kamen wir auf die Sache mit den Versicherungsprämien für Hebammen zu sprechen. Falls Sie von diesem Problem noch nichts gehört haben: Hintergrundwissen zur Versicherung für Hebammen. Das ist für die freien Hebammen eine schlichte Katastrophe. Und niemanden scheint es zu interessieren – wie so Vieles in der Medizin.

Im Gespräch äußerte ich meine Vermutung, dass die freien Hebammen von der Politik und der Ärzteschaft gar nicht mehr gewünscht seien und die Aufgaben der Hebammen wohl von den Ärzten in den Kliniken übernommen werden sollen. Die Sache mit den Versicherungen sei da nur die erste Spitze eines Eisbergs.

Daraufhin meinte „meine“ Hebamme: „Klar. Das Ziel ist, dass alle Kinder gechipt werden sollen. Und das geht nur, wenn man die Kontrolle über die Geburten hat.“

Was sich für manche wie eine krude Verschwörungstheorie anhört, lies mich direkt aufhorchen. Vor allem weil ich den Beitrag aus der DailyMail gelesen hatte…

Der Vorteilswahn der Implantate

Der Artikel fährt fort, dass eine Firma in Stockholm (Name der Firma wird verschwiegen, warum eigentlich?) jedem ihrer 700 Angestellten einen Mikrochip in den Handrücken hat einpflanzen lassen, mit dem sie per Handbewegung Türen öffnen, den Fotokopierer zum Kopieren bewegen und in der firmeneigenen Kantine das Essen bezahlen können. Damit hätte sich mein Traum, dass der Chip und nicht ich das Essen bezahlt, ausgeträumt. Der Chip erleichtert mir nur, mein Geld loszuwerden (als wenn ich gerade dafür eine elektronische Hilfe bräuchte!).

Aber wie macht er das, der Chip? Dieser gehört zu einem „Sender-Empfänger-System“, das mit Radiowellen (RFID) arbeitet. Das Prinzip geht so (Wikipedia): „Ein RFID-System besteht aus einem Transponder (umgangssprachlich auch Funketikett genannt), der sich am oder im Gegenstand bzw. Lebewesen befindet und einen kennzeichnenden Code enthält, sowie einem Lesegerät zum Auslesen dieser Kennung.“ Diese Chips sind in etwa so groß wie ein Reiskorn und enthalten in unserem Fall persönliche Sicherheitsinformationen, die dann über kurze Distanz an bestimmte Empfänger (in der Tür, Kopierer, Kasse der Kantine) übermittelt werden.

Ähnliches, nur auf einer Chip-Karte, benutzt das Londoner Verkehrsnetz für das bargeldlose Benutzen von Bussen und Bahnen (Oyster-Card). Allerdings gehen hier keine Türen auf, wenn man mit der Karte winkt. Da es sich hier um eine Art Prepaid-Karte handelt, die man auflädt, wird beim Einsteigen in den Bus oder die Bahn der fällige Betrag elektronisch von der Karte abgezogen. Ähnlich geht es wohl auch an der Kasse unseres schwedischen Unternehmens zu, deren Mitarbeiter den Chip als Reiskorn im Handrücken tragen.

Danach kommen die Technik-Freaks zu Wort, die die Vorteile des Systems genauer erklären müssen. Denn die Türen kann ich zur Not auch noch alleine aufmachen. Und den Fotokopierer kann ich auch noch anschalten und bedienen. Oder wechselt der Chip auch das Papier und den Toner beim Kopierer, wenn die aufgebraucht sind?

Der Implanteur der schwedischen Chips in schwedische Handrücken, Hannes Sjoblad, weiß von den Vorteilen zu berichten (muss er ja auch). Denn er meint, dass es heute ein wenig umständlich sei, mit den immer notwendigen Codes und Passwörtern, so dass diese Methode nur eine Berührung mit der Hand erforderlich macht. Prost! Meine Tür geht auch ohne Passwort auf, aber auch nur, wenn ich ohne Implantat meine Hand benutze. Und unser Fotokopierer braucht auch kein Passwort, sondern nur Strom. Das bargeldlose Bezahlen mag zwar unter Umständen recht angenehm sein. Aber sich deswegen ein Reiskorn in die Hand stanzen zu lassen, halte ich für wenig verführerisch und vorteilhaft. Und als wenn er wüsste, dass diese Vorteile eigentlich gar keine sind, fügt er hinzu (übersetzt): „Wir wollen in der Lage sein, diese Technologie zu verstehen bevor große Firmen und die Regierung auf uns zukommen und ein Chip-Implantat für jedermann fordern – den Finanzamt-Chip, Google-Chip oder Facebook-Chip.“

Holla! Da werden uns Vorteile aufgetischt, die so langweilig und lahm sind, dass die damit verbundenen Nachteile schon wieder als Vorteile erscheinen. Denn in Wirklichkeit ist das wieder nur Zuckerguss über etwas, was, falls es durchgesetzt wird, niemandem besonders gut schmecken wird. Ziel ist nicht die Bequemlichkeit für den Nutzer; Ziel ist das Implantieren von Chips in uns alle, damit jeder besser kontrolliert werden kann. Denn mit solchen Chips kann man mühelos auslesen, wer wann (und vielleicht auch warum) wo war. An übermittelten physiologischen Daten kann man zum Beispiel feststellen, wann man zuletzt Geschlechtsverkehr hatte. Und wenn die mit der Aktivität verbundene Lokalität nicht das eigene Zuhause ist, dann wird die/der Betroffenere beziehungsweise Ertappte erpressbar. Hier hätten wir einen weiteren Wahnsinnsvorteil: Schutz gegen „Ehebruch“ …

Aber wir sind ja noch nicht ganz so weit. Denn momentan bemüht man sich noch, uns tolle Vorteile zu präsentieren, die aber eher ein saftiges Gähnen provozieren als Begeisterung. Und die Chips öffnen auch nur die Türen besagter schwedischen Firma.

Daher bemüht man einen australischen Zeitgenossen, Mr. Slater, der auf das ganze Programm an Chip-Vorteilen abzufahren scheint – und uns auch dafür begeistern soll. Denn auch er hat einen schwedischen Chip in seiner linken Hand, der ihm in einem Tätowier-Studio in Melbourne per Spritze implantiert worden war. Und jetzt kann er mit seiner „Zauberhand“ Türen öffnen (nur seine eigene Haustür allerdings), das Licht erflammen lassen (Hui!) und seine persönlichen Informationen auf anderer Leute Handy abspeichern, ohne dass diese alles eintippen müssen. Das Handy muss allerdings NFC-fähig sein, sonst muss der unglückliche Besitzer doch wieder anfangen zu tippen.

Aber auch hier kann bei mir keine richtige Begeisterung aufkommen, denn Tür und Licht kann ich auch auf konventionelle Weise bedienen. Das mit der Übertragung von Informationen auf ein anderes Handy wäre vielleicht ein Argument. Nur wer überträgt seine Daten auf jedes Handy, das er sieht. Bestenfalls auf das neue Handy des Freundes etc. Dafür brauche ich mir kein Reiskorn anzuschaffen. Und Datenübertragung auf anderer Leute Handy geht nicht nur von Reiskörnern, sondern auch von NFC-fähigen Handys zu anderen NFC-fähigen Handys. Aber auch unser australischer Reiskorn-Freund scheint sich nicht sicher zu sein, ob seine geschilderten Vorteile den Rest der Welt umhauen. So sagt er, dass er sich den Chip hat einpflanzen lassen, nicht wegen der Türen, Lichter und der angeschlossenen Zündung seines Wagens, sondern weil er eine Diskussion entfachen will über dieses Thema. Letzteres scheint dann geklappt zu haben, denn ich bin ja gerade dabei. Für viele wird aber auch die Diskussion endgültig ein Ende finden, wenn sie von Mr. Slater erfahren müssen, dass das Implantieren recht schmerzvoll gewesen war. Aber auch das hatte einen Vorteil: Der Schmerz war schnell vorbei – und es ist doch immer wieder enorm vorteilhaft, wenn der Schmerz schnell nachlässt.

Jenseits der Krümel-Vorteile von Implantaten

Implantate sind Kontrollate. Das ist eine „Wortschöpfung“ meinerseits und bedeutet, dass durch das Implantat Kontrolle ausgeübt werden kann. Ich hatte es bereits angerissen, wie das bei einem noch nicht existierenden, ausgereiften System möglich sein kann.

Aber es ist auch denkbar, dass Implantate nicht nur Daten übermitteln. Vielmehr ist es denkbar, dass sie neben der Datenübertragung auch zum Beispiel Impfungen im Nanoformat (siehe auch Nanopartikel und Nanotechnologie: Wo stecken denn die Teilchen? oder Gefährden Nanopartikel unsere Gesundheit?) oder andere Substanzen enthalten, die das Gesundheitsministerium verordnet hat. Solche Chips, wenn sie staatlich aufgezwungen werden, würden dann nicht nur ein elektronisches „Fahrtenbuch“ für jeden Betroffenen sein, sondern dessen Freiheit, sich gegen Impfungen zu entscheiden, vollkommen ausradieren. Und Babys und Kleinkinder bräuchten nicht mehr zum Impfen zu gehen, da der implantierte Chip egal an welchem Ort zur rechten Zeit den vorprogrammierten Impfstoff freisetzen würden. Also wenn das kein Vorteil ist, oder? Wenn dann noch die genetisch modifizierten Babys dazu kommen, dann wäre die Zukunft so gut wie perfekt. Aber noch scheinen wir weit davon entfernt zu sein. Ach wie schade…

Etwas näher an diese virtuelle Wirklichkeit in der Medizin bringt uns ein gewisser Prof. Warwick von der Reading Universität. Der hatte sich 1999 einen Chip in den eigenen Arm eingepflanzt, genauer gesagt diesen Chip an Nervenstränge in seinem Arm angeschlossen. Über diesen und der elektronischen Übertragungstechnik war er dann in der Lage, mit Hilfe seiner Gedanken einen Roboterarm zu bewegen. Hier winkt natürlich der Vorteil für Leute, die gelähmt sind oder ihre Arme verloren haben.

Fazit

Ich bin ein Metümisa (Abkürzung für: meine Türen mach ich selber auf). Ich brauche keinen Chip dazu, auch nicht für den Fotokopierer, das Licht, die Autozündung oder die Übertragung meiner Telefonnummer auf das Handy anderer. Solche Artikel über die faulen Vorteile von Chips im Körper sind die frühe zuckersüße Vorbereitung auf Dinge, die uns in der Folge überhaupt nicht schmecken werden. Aber es ist gut zu wissen, dass solche Dinge in der Planung sind. Dinge von denen George Orwell selbst in 1984 noch nicht einmal zu träumen wagte…

Datum: Donnerstag, 12. Februar 2015 12:56
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

95 Kommentare

  1. 1

    Hallo Herr Gräber,
    ich freue mich immer wieder über Ihre Beiträge. Sie sind für mich sehr informativ. Da ich immer wieder gesundheitliche Probleme hatte, habe ich meine Ernährung umgestellt(vegan), und jetzt geht es mir gut.Danke nochmal für Ihre Tipps.
    Übrigens, das mit den Chips steht schon in der Bibel im Buch Offenbahrung. Es wird einmal weltweit sein, ist nur eine Frage der Zeit. Mit freundlichem Gruß Frank Vetterlein

  2. 2

    Oh nein….ich möchte meine Türen allein aufmachen. Lieber ein wenig bewegen, aber kein „Reiskorn“ in der Hand. Werden die Eltern um ihre Zustimmung gefragt, wenn diese Chips den Babies eingepflanzt werden sollen?
    Danke, daß Sie uns immer so gut informieren.

  3. 3

    Lieber Herr Gräber! Danke für Ihre Sonntagmorgenpost. Da mir meistens zu Ihren Artikeln passende Gedanken einfallen, hier der jetzige:
    In meiner Tageszeitung werden fast jede Woche reizende Katzen zur „Adoption“ angeboten. Aber jedesmal wenn ich den letzten Satz lese, schüttelt’s mich:
    ENTWURMT, GECHIPT, KASTRIERT !
    Ob es wohl bei uns Menschen auch so weiter geht ?! Die totale Macht über den Anderen ! Soll ich das mit Humor nehmen ?
    Geht schon, wenn man über 70 ist.

  4. 4

    Hallo Herr Gräber, haben wir denn schon den 1. April? Man könnte denken, dass ist ein Scherz, wenn es nicht so ernst wäre. Was soll nur dieser Unsinn? Danke für Ihre Beiträge.

  5. 5

    Lieber Herr Gräber,

    Danke für diese wiederum aufklärende Information. Ich hatte auch schon einiges darüber gelesen, es macht mir einfach angst wenn man an die Zukunft unsere Kinder und Enkel denkt. Ich hoffe das wir es noch erleben das das Ruder mal wieder umschlägt. Mein Schwiegermutter hat vor 13 Jahre gemeint, ihr war im Krankenhaus was eingepflanzt worden, und wir haben damals gedacht, es wäre eine Form von Demenz. Vielleicht aber war das das Gegenteil. Trotzdem, ich will das schöne Wetter genießen und die schöne Natur hier in MV, solange das noch geht.
    Ihnen einen schönen Sonntag, Marina V.

  6. 6

    Mein Mann und ich sagen so oft, dass wir sehr froh sind, bereits die 70 überschritten zu haben und schon „so alt“ zu sein. Meine Kinder sind 52 und 48 und haben „Gott sei dank“ keine Kinder. Habe ich es zu erst als Nachteil angesehen, sehe ich es jetzt mit anderen Augen.
    75 und 73 Alter

  7. 7

    Lieber Herr Gräber,
    nett, wie humorvoll Sie immer schlimme Nachrichten zu verpacken wissen.
    Habe schon vor langem von diesen Chip gehört und auch gesehen, wie stolz manche sind, mit diesen Dingern in irgenwelchen Clubs als „VIP“ behandelt zu werden. Bei den Tieren und Klamotten ist es ja auch so: klaue ich etwas und gehe damit aus den Tür, piept es und die Tiere kann man bis zur Geburt verfolgen. Ich hatte auch schon den Gedanken, dass wir alle per Impfung gechipt werden sollen. Panik, Panik Schweinegrippe und alle Schafe laufen hin und lassen sich impfen.
    Aber ich habe noch einen ganz anderen Verdacht: die ausgebrachten Chemtrails auf unserem einst ach so blauem Himmel bleiben ja nicht in der Luft, sondern sinken runter, wir atmen die giftigen Partikel ein und sie nisten sich in unserer Lunge ein. Welch „herrlichen“ Chemikalieencocktail kann man da unkontrolliert auf die gesamte Menschheit versprühen und sie damit „zoombisieren“ – tolles Wort – viel mir gerade so ein.
    Gestern habe ich mir bei youtube die Doku. „Schlachtfeld Internet“ angesehen, lief spät abends, damit es nicht all zuviele sehen, in der ARD, da kann es einem nur grausen, was bereits alles per Netz möglich ist und wie „satanisch“ unsere „Freunde“ im Westen uns überwachen und beherrschen können. Das ist die „moderne“ Kriegsfügung: peng, einfach Ausschalten.
    Es ist Zeit für enen Bewusstseinswandel: wacht endlich alle auf, wehrt euch, seid ungehorsam, nicht mehr obrigkeitshörig, arzthörig und lasst euch nicht länger belügen – welch sanftes Wort. Benutzt eueren hoffentlich noch gesunden Menschenverstand bevor ihr von den „sogenannten Eliten“ man kann auch sagen Blutsaugern, versklavt werdet. George Orwells 1984 ist dagegen schon ein Märchen der Gebr. Grimm. Unser „Freund“ Obama sagt von sich selbst, dass er im Töten gut sei. Welch eine Aussage!!! Wozu bracht die USA ca. 1000 Militärstützpunkte auf der ganzen Welt? Klar doch, weil die selbst ernannten „Weltbeherrscher“ alle demokratisieren und befrieden wollen – und foltern selbst ohne Ende.
    Das war mein Wort zum Sonntag.
    Lieben Gruß von Katinka

  8. 8

    Herr Gräber,

    ich denke dieser Chip wird in unsere Leben nichts ändern, der wird nur unseren immer gewesene Sklaverei vervollständigen. Das einzige, was wir Menschen unkontrolliert haben, sind die eigene Gedanken und Träumen. Wir haben alle eine Bankkonto. Wer noch eine Computer hat reicht vollkommen kontrolliert zu sein. Was noch in der Zukunft kommt ist nur Verwaltungsluxus für eine vollkommene Sklaverei.

  9. 9

    Hallo Herr Gräber, was muss noch alles passieren, das wir wach werden, ich bin froh, das ich informiert werde und verzweifelt, dass ich nichts ändern kann. Was für ein perverser Akt, den Menschen ein Chip zu verpassen, ich bin sprachlos. m.kamper

  10. 10

    Sie wissen noch bei weitem nicht alles.
    Man wird demnächst eine weltweite Sekundärwährung einführen.
    Mit dieser wird man überall bezahlen können, allerdings nur, wenn man einen entsprechenden RFID chip implantiert hat.
    Die Automaten, die diese Währung akzeptieren, werden sich explosionsartig verbreiten – man wird die Vorteile des Chips den Leuten schmackhaft machen, und bald wird man dann nur noch auf diese Weise zahlen können. Bargeld gibt es dann nicht mehr.
    Damit ist endlich die totale Kontrolle gegeben.

  11. 11

    Hallo Herr Gräber,
    Das liest sich alles sehr „grauenhaft“! In was für eine Zukunft wachsen meine Enkelkinder? Ich bin schockiert. Wo bleibt dann dann noch eine Persönlchkeit?
    Schreiben Sie mehr über wichtige Dinge, wer sonst kümmert sich ansonsten ohne Lobby für die Menscheit!
    Gruß aus Bremen, G.H.

  12. 12

    Ich bleib auch ein Metuemisa!
    Erst dachte ich, es wird den Eltern ganz positiv verklinkert, dass jedes Baby einen Chip braucht, falls es mal entfuehrt werden sollte (wie die Tiere, so fing es an!) Und dass die Techies da Feuer und Flamme sind is ja zu verstehen „Technik ueber alles“. Ich bin froh all die Kommentare hier zu sehen, dass es doch noch Menschen gibt, die ihren Verstand benutzen! Kann Katinka und Gisa Habitz nur beistimmen!
    Mir graut vor unserer „Zukunft“! Doch wenn Jesus nicht bald wiederkommt bleibt dennoch ein kleiner Trost: bisher haben sie es nie geschafft, selbst wenn die „Grossen“ viel erobert haben, sie scheiterten alle. Ich bin sicher, es wird so bleiben!

  13. 13

    Hallo,
    danke für Ihre informativen Beiträge.

    Fünfzehn Jahre habe ich Vorträge über die Einwirkungen des Mobilfunks gehalten und habe über Erkenntnisse im Internet informiert, die in der Presse nicht veröffentlicht wurden. Dabei wurden Artikel von mir nach der Veröffentlichung sofort g e s p e r r t aus Gründen der Geheimhaltung! INFOS UNERWÜNSCHT !
    Mein Telefon wurde unerlaubterweise überwacht.
    Ein Hall störte mich bis zu dem Tag, als ich um 21 Uhr 15 Telefonate geführt haben sollte.
    Zufällig war die „gewählte Nr.“ ein Anwalt, der mir schriftlich bestätigte, seine Geräte seien ab 17.00 Uhr stromlos, Kontakte aller Art unmöglich !

    Als aktiver Mobilfunk-Informant wurde meine Tätigkeit sabotiert. Computer etc.
    Meine Adresse stand unter jedem Artikel, ich wollte erreichen, Rückinformationen betroffener Menscher zu erhalten.

    Universitäten, Politiker usw. haben sich gemeldet. U.a. waren natürlich auch suspekte Angaben vorhanden, zweifelhaft, fast unglaublich.
    Eine Dame rief mich wöchentlich über Monate an. Sie behauptete, nach einem Aufenthalt in einer Klinik mit OP habe man ihr, ohne sie zu informieren, einen Chip eingepflanzt. Sie werde laufend überwacht, gleich wo sie sich aufhalte würden Info´s an eine Überwachungsstelle geschickt.
    Sie gab mir auch Beweise dafür an. Damals habe ich geschwiegen heute kenne ich diese Vorhaben Chips bereits den Babies einzupflanzen.
    Vielleicht war diese Frau damals schon ein Versuchskaninchen und ich habe nur ungläubig gelächelt über ihre für mich unglaubwürdigen Infos.
    MfG
    d.keim

  14. 14

    Danke für die Info – diese ungeheuerliche Chip-Geschichte hat schon Dr. Hamer / Germanische Medizin- in seinen Infos vor längerer Zeit mitgeteilt – z.B. bei Grippe-Schutzimpfungen (gleich mit Chip!!!!)
    Es ist nicht fassbar, wie wir Menschen kontrolliert werden sollen!!! MfG Heidrun

  15. 15

    Endlich schreib ich auch mal, nach allem, was ich schon „genossen“ habe von Ihnen, Herr Gräber!
    Ganz herzlichen Dank für ALLES! Ob Heilfasten, Kaffeeeinlauf und all die Artikel …
    Zu diesem Chip:
    Es steht schon in der Bibel (ob Katholik oder nicht …): An den Pranken eines Tigers werdet ihr sie erkennen!
    Dieser Strichcode in uns lässt die Gesellschaft nur noch unverantwortlicher und fauler dem Leben gegenüber werden. Achtsamkeit und Werte zu vermitteln geht nur von Mensch zu Mensch, von Spüren zu Spüren und somit abspeichern auf meinem „Lebenscomputer“ – das Virtuelle allein genügt niemals! Wofür sonst Mensch sein, wenn der Geist allein das beherrscht?
    Ich hoffe, dass es viele Menschen da draußen gibt, die das erkennen und das Leben meistern mit dem Ziel, in „ihr Element“ zu kommen. Es würde hier den Rahmen sprengen, was das genau heißt oder wie es geht, aber lohnenswert ist es allemal, denn das allein schützt uns vor Fremdeinwirkung jeglicher Art – und die haben wir bereits auf vielfache Weise!
    Nur mit unserer inneren Einigkeit werden wir letztlich wählen können, was für uns als einzigartiges Individuum stimmt (Stimmig ist = meine innere Stimme wahrnehmen, hören, sie zu Wort kommen lassen). Und das ist ein Weg, den jeder selber gehen kann, soll, darf.
    Wer nichts weiß, muss alles glauben!
    Deshalb sind Ihre Artikel, ihr Einsatz einfach ein großer Input.
    Danke dafür und weiter so!

  16. 16

    Hallo Herr Gräber,

    einfach köstlich Ihr Vortrag. RFID hat in der Technik schon einen ganz wichtigen Platz in der Logistik und auch bei Tieren z.Bsp. bei Tauben oder beim Sport Zeiten zu ermitteln und festzuhalten. Als Implantat beim Menschen sind die Möglichkeiten unbegrenzt und gehören absolut verboten. Um das durchzusetzen wäre sicherlich auch eine Änderung im Grundgesetz nötig, die m.E. nach undenkbar ist (derzeit!!!).

    Gruß, Manfred

  17. 17

    Diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten. Wir sollten uns damit abfinden, dass wir uns zurück entwickeln und evtl. in der Steinzeit landen. P. K.

  18. 18

    bin ganz sicher, daß das auch der ganz große Wunsch von Herrn Putin ist, dann hat sein Geheimdienst viel, viel weniger Arbeit!

    Danke, Herr Gräber, für Ihre tollen
    Recherchen – diese sind einzigartig !

    herzlichst, Jutta

  19. 19

    Lieber Herr Gräber,

    vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich habe neulich leider etwas ähnliches gehört, was ich anfangs ungläubig als Verschwörungstheorie abgetan hatte. Darin ist von einem EPS-Chip (EU-Personal-Standard-Chip) die Rede, der ab 1. Januar 2016 den Bürgern der Europäischen Union subkutan eingepflanzt werden soll. Dieser solle auf Dauer den Personalausweis ersetzen. Führende Medizin-Professoren und Datenschützer hätten keinerlei Bedenken dagegen. Angefangen werden mit der Implantantion werde Anfang 2016 bei Säuglingen, allen weiteren Bürgern solle bei medizinischen Eingriffen der Chip implnatiert werden. „Angeblich soll der Europ. Gerichtshof für Menschenrechte gegenüber der EU-Chip-Kommission bereits deutlich gemacht haben, dass die gesetzlich vorgeschriebene Implementierung des EPS-Chips keinesfalls als Verletzung der Menschenrechte ansehen werde“…
    Hoffen wir sehr, dass sich dies nicht bewahrheiten wird.

    Antwort der Redaktion:

    Liebe Leserin,

    die “Nachricht”, dass man Neugeborenen Chips einpflanzen würde, ist eine ausgedachte Geschichte. Hier können Sie die Hintergründe lesen: http://www.mimikama.at/allgemein/mikrochip-fr-alle-neugeborene-willkommen-in-der-matrix-der-fake-des-tages/

  20. 20

    Hallo Herr Gräber,

    ein interessanter Artikel und er kann einen zum Wahnsinn treiben. Denkt von den Vollpfosten mal einer daran, welche Spätfolgen auf uns zukommen würden? Da wären: Verfettung wegen Bewegungsmangel, Verdummung wegen Nichtanspruchnahme des Gehirns, der total gläserne Mensch. Jetzt kann man nur hoffen, dass sich die Menschen bei uns nicht für solchen Unsinn entscheiden, aber was sagt die schweigende Masse dazu? Ich habe echte Bedenken! Mir tun meine Enkelkinder leid.

  21. 21

    Vielen Dank für ihren Beitrag lieber Herr Gräber,

    Ich habe in einem anderen Artikel gelesen dass es schon 2016 soweit ist dass alle Neugeborenen gechipt werden müssen…und dass sogar keiner mehr operiert wird wenn er nicht gechipt ist…so werden die Menschen erpresst werden! Ich kann nur alle warnen sich den Chip niemals implantieren zu lassen egal wie aussichtslos die Situation erscheint.

    Ich bin gläubige Christin und dass mit dem Chip ist Bibellesern sogar schon seit 2000 Jahren bekannt..

    „Offenbarung 13, 16 Und es bewirkt, daß allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn, 17 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens[3].“

    „Offenbarung 20,4 Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und [ich sah] die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre Hand angenommen hatten; und sie wurden lebendig und regierten die 1 000 Jahre mit Christus[2].“

    Antwort der Redaktion:

    Liebe Leserin,

    die „Nachricht“, dass man Neugeborenen Chips einpflanzen würde, ist eine ausgedachte Geschichte. Hier können Sie die Hintergründe lesen: http://www.mimikama.at/allgemein/mikrochip-fr-alle-neugeborene-willkommen-in-der-matrix-der-fake-des-tages/

  22. 22

    Lieber Herr Gräber,
    es ist unwahrscheinlich wozu diese Monster-(Menschen?) fähig sind. Jetzt bekommen ja die Diabetiker die neueste Errungenschaft – einen Chip im Oberarm – damit sie sich nicht mehr piksen müssen bei der BZ-Kontrolle. Man sollte sich über die ZAHN-IMPLANTATE wesentlich mehr Gedanken machen. Jeder Zahnarzt redet dir nur mehr diese hochpreisigen IMPLANTATE ein – wozu?
    Vielen Dank für ihre Informationen!

    Liebe Grüße
    Joachim

  23. 23

    Das, das Dr. Hamer unlängst behauptet hat und seine Gegner ihn deshalb für noch verrückter und durchgeknallter halten, als sie es sowieso schon seit über 30 Jahren machen, ist auch nur ein Beispiel dafür, wie verlogen und korrupt diese ganze Gesellschaft um uns herum ist.
    Und die Germanische Heilkunde stimmmt sowieso und die ganzen Fragen und Diskussionen, warum und wieso wir diese oder jene Krankheit bekommen, ist dann endlich überflüssig.
    Hoffentlich erlebe ich das noch.Schon aus dem Grunde, dass es mir zum Hals raus hängt, mir immer wieder die dummen Hypothesen der unwissenschaftlichen Schulmedizin anhören zu müssen.

  24. 24

    Hallo Herr Gräber,
    das ist nun schon die 2. Verschwörungstheorie, die mir heute begegnet- unglaublich, was sich die Menschen ausdenken! Die 1. war meine Suche auf YouTube zum Thema chemtrails am Himmel. Dadurch soll es Aluminiumoxyd, Barium und Strontium auf uns herabregnen, das uns und die Umwelt schädigt. Die Anregung kam über das Interview mit Dr. Klinghardt auf
    lebensenergie-konferenz.de/ , das man dort kostenfrei anschauen kann. Ich bin sprachlos!
    Dennoch sonnige Grüße

    Birgit

  25. 25

    Lieber Rene‘
    ich kenne diese Thematik schon lange und ich weiß nicht, wie weit die Pläne Chips in Medikamente zu geben, bei Frauen zur Geburtenkontrolle…fortgeschritten sind. Es gibt auch Informationen, daß die Dinger so klein sind, daß sie per Hand übergeben oder mit der Luft übertragen werden können. Üblicherweise glauben es die Menschen nicht und sehen ein an, als käme man von einem anderen Stern. Viele der sog. „Verschwörungstheorien“ sind inzwischen Realität. Wer sich mit den Themen Neue Weltordnung,Georgia guidestones…befasst, kann es einordnen.
    Ich denke, es wird an uns selbst liegen, an jedem Einzelnen, wie unsere Zukunft, die Zukunft unserer Kinder aussehen wird. Sie kann sehr schön werden, aber auch in völlige Kontrolle/Versklavung gehen. Darum ist es so wichtig zu informieren. Ich habe anfangs auch vieles hinterfragt. Jeder muß sich seine Meinung bilden, aber setzt Euch damit auseinander! Unser Stopp ist lange überfällig! Ich frage mich immer, was wollen wir unseren Kindern/Enkelkindern mal sagen (soweit das noch möglichist), warum wir NICHTS TUN!!!
    Dank an Rene‘ für diese Plattform und den Austausch!

  26. 26

    Also, ich denke, dass die Fa. z.B. die Kontrolle darüber haben möchte, wie viele Kopien ein jeder Mitarbeiter macht, um Papier Verschwendung zu unterbinden? Wie auch immer.

    Immer mehr Kontrolle, immer mehr wissen wollen, über ALLES und JEDEN. Das ist doch die heutige Zeit.

    Im übrigen, man kann es in einem 2000 Jahre alten Buch, im letzten (Buch) Kapitel nachlesen. Das nennt sich: Die Offenbarung des Johannes
    Dort seht es schon drin, das „niemand mehr kaufen oder verkaufen ‚werden‘ kann, es sei denn er hat das „Mahl“ (Zeichen) auf seiner Hand oder Stirn.

    Ich denke, das wir uns eine gewisse Zeit dagegen wehren werden können, aber es wir der Moment kommen, ab dem wir nichts mehr dageen machen werden können, es sei denn, das wir uns dann entschieden haben zu verhungern, denn auch Essen wird man nicht mehr bezahlen können, ohne den Chip. Und für die, dir jetzt denken, na dann baue ich mir das Getreide selbst an! Und das Gemüse, und so weiter, die Frage ich, und womit willst du dann das Saatgut bezahlen?????

    Ich will damit nicht sagen, dass wir uns nicht wehren sollen. Das ist unbedingt notwendig, sonst wird dieser Chip noch schneller kommen. Aber ich bin mir sicher, dass es kommen WIRD!

  27. 27

    Danke für die Information über dieses heisse Thema. Schade, dass Facebook und Konsorten an dieser absoluten Überwachung und „Nutzung“ der Bevölkerung mitmacht. Ich habe deshalb mein Konto geschlossen, was den Nachteil hat, dass ich Ihre Seite nicht mehr besuchen kann. Aber es gibt ja zum Glück noch e-mail 🙂
    Eine andere Sache ist die, dass die Natur niemals bei der Technik-Entwicklung mitmachen wird. Sie hat ihre eigenen Gesetze, und diese müssen wir einhalten, oder wir bekommen die Konsequenzen zu spüren. Sehr beruhigend 🙂

  28. 28

    Den Chip kann nur Dr. Frankenstein erfunden haben.

  29. 29

    Eigentlich habe ich immer gerne Science Fiction gelesen, aber DAS überholt alles, das ist Horror. Reicht es nicht schon, dass unsere Mails ausgespäht werden, wir Idioten mit Payback-Systemen unsere Kaufgewohnheiten verkaufen für ein paar Cent. Datenschützer widersprechen vehement der Auswertung von Maut-Daten, wenn es um Morde auf den Autobahnen geht, aber hier wird das wahrscheinlich durchgewunken – es dient ja der Industrie und Wirtschaft.
    Ich lasse weder mich noch meine Tiere chippen, da ich das nicht nur vom moralischen, sondern auch vom physiologischen Ansatz verabscheuenswert finde.

  30. 30

    Es wurden ja viele Möglichkeiten des Chipeinsatzes diskutiert. Mich versichertbeschäftigt der Einsatz zur Durchsetzung der Impfempfehlungen. In Hamburg-Sternschanze wurden gerade 66 Schüler und Lehrer die über keine lückenlose Impfhistorie verfügen von der Schule suspendiert. Mein Sohn ist auch betroffen. Ich habe für mein Buch darüber recherchiert und ein kleines Dossier zusammengestellt: drive.google.com/open?id=0B3wdehFOLXI2ajRkMEdQbEw1MDg&authuser=0

  31. 31

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre reichhaltigen Infos! Habe nie in meinem ganzen Leben (66 J,) so eine Aufklärung bekommen, wie von Ihnen! Ganz herzlichen Dank dafür! Möge Gott Sie beschützen und auf Sie achten! Mit der neuen Information bin ich vor Schreck fast vom Stuhl gefallen. Mein Herz raste und ich weinte. Habe 3 Kinder und ein Enkel. Dachte an alle, an all die unschuldigen Menschen, die sich gegen diese teuflische Blasphemie nicht wehren können! Ohne ihres Wissens , ohne Aufklärung ,
    mit brutalem Zwang , mit Nötigung / Erpressung
    usw.Wie praktisch es doch ist, die Alten , die Unbequemen auszulöschen…!Mit der neuerdings neuen Form von Sterbehilfe ( auf Rezept ?) ist man ja noch nicht weit gekommen.Wer profitiert von diesen ganzen Sch.?Lieber nicht weiter schreiben, sonst wird mein Computer auch gesperrt.
    Ganz liebe Grüße von Christel

  32. 32

    …also…irgendwie kommt einem das doch schon bekannt vor, oder…?

    16Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn

    17und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

    Bibeltext, DIE OFFENBARUNG DES JOHANNES

  33. 33

    Hallo,das was hier geschieht ist sehr erschreckend! Was muß eigentlich noch alles geschehen, bis die Menschen nicht mehr wie Schafe dem EINEN folgen zur Schlachtbank, sondern EIGENVERANTWORTUNG übernehmen und schöpferisch (Gottgleich) in Liebe mit sich und ihrem gesammten Umfeld agieren! Wacht endlich auf und erinnert Euch an das wahre Sein eurer Bestimmung sonst haben die Propheten recht mit ihrem Weltuntergang!

  34. 34

    Hallo,
    was hier geschildert wird ist erschreckend, aber schon lange Wirklichkeit. In den Niederlanden ist es schon seit über 10 Jahren üblich, Gefangene mit einem Microchip zu versehen! Bei Tieren ebenfalls, leider auch bei uns. Sie werden geimpft, gechipt, kastriert und was weiß der Henker noch alles. Es ist ja nicht mehr weit, dann werden Menschen ebenfalls zwangsgeimpft, zwangsgechipt, zwangskastriert. Es muß ein Bewußtseinswandel erfolgen, damit diese „Bestien“ keine Chance mehr haben, über Lebewesen zu bestimmen und zu herrschen. Wacht endlich auf!

  35. 35

    Gehört möglicherweise nicht unbedingt hierher – oder doch?
    Gerade lese ich eine Mail von Peta, -der Tierschutzorganisation-, die darüber berichtet, daß in China Hunde massenweise für „Lederwaren“ also Damenhandschuhe, Gürtel etc. gefangen und bestialisch ermordet werden.
    Mir stellt sich in diesem Zusammenhang einfach die Frage, ob die selbsternannte „Krone der Schöpfung“ (man fragt sich schon, was damit gemeint sein könnte…) nicht bestenfalls ein Auslaufmodell der Evolution ist.
    Sollten Nachrichten einigermaßen wahrheitsgemäß informieren, dann könnte man angesichts der IS-Greueltaten wirklich an das Ende denken. -Wäre evtl. nicht das Schlechteste…
    DER Spruch -auch wenn selbst Atheist-:
    Wehe den Menschen, wenn im Jüngsten Gericht auch nur ein Tier sitzt!

  36. 36

    Erschreckend ist nicht dieser Bericht und die darin enthaltende Information.
    Erschreckend ist, dass diese Information für viele noch so neu ist.
    Erschreckend also, dass soooooo viele Menschen sich wohl tatsächlich immer noch von den mainstream Medien dumm halten lassen 🙁
    Wacht endlich auf, hinterfragt JEDE Information, sucht euch zweit und dritt Quellen und euch bitte bitte endlich euer eigenes Bild von dem, was euch herummachtherumeht.
    Schwarz ist schon lange nicht mehr schwarz und weiß schon lange nicht mehr weiß.
    Auch wenn uns BILD und Konsorten dieses immer weiter fleissig verkaufen wollen.
    BITTE, wacht endlich auf.
    Noch einmal gilt die Ausrede “davon haben wir gar nichts mitbekommen“.
    Zu Adolfs Zeiten gab es noch kein Internet. Heute schon (noch).
    Nutzt es endlich zur Bildung einer ROSBERG Meinung !!!

  37. 37

    PS. Rene,
    es wäre schön, wenn man seinen eigenen Kommentar für eine gewisse Zeit nach dem posten noch mal überarbeiten könnte.
    Handy und Autokorrektur erfordern dieses manchmal 😉

  38. 38

    „Was muß eigentlich noch alles geschehen?“
    Es wird nichts mehr geschehen, sobald wir aus der Opferhaltung gehen, immer in der Meinung wir können nichts tun!!!Ich will nicht über die Bibel phillosophieren-aber wir sind göttliche Wesen, gehen wir doch mal aus dem Kindergartenalter raus und werden wir uns unserer eigene Macht wieder bewußt. Das ist auch das, was im Rahmen der Schöpfung ansteht. Wir sind nicht klein und hilflos und wir sind viele, wenn wir uns nur dessen bewusst würden. Dann könnten wir sehr wohl „nein“ sagen! Jammern hilft nicht, nur ein konsequentes, aber bestimmtes „nein“ zu dem was abläuft. Und das kann sehr friedlich geschehen-nur es sollte bald geschehen!

  39. 39

    Grüße an alle Erwachten!

    Frage an Euch: Was tut ihr konkret gegen dieses System? Ich habe z.B. immer noch nicht diese eGK mit Foto – und werde dafür schikaniert, indem ich für jeden Arztbesuch einen Extrabehandlungsschein beantragen muß, der nur an dem betreffenden Tag des Arzttermins gilt!
    Hier der Text meiner Anhörung die auf meinen Widerspruch gegen eGK erfolgt ist:

    Sehr geehrter Herr…(Name des Sachbearbeiters „meiner“ Krankenkasse),

    in Ihrem Antwort-Schreiben auf meinen Widerspruch heißt es:
    „…Die eGK verbessert den Schutz vor missbräuchlicher Inanspruchnahme von Krankenkassen-Leistungen und
    fördert auch im Übrigen die Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringung…“
    Beides ist stark zu bezweifeln:
    1. Niemand hat tatsächlich die Identität des Fotos der „berechtigten Person“ mit den übrigen Daten auf der betreffenden Karte überprüft, d.h. daß Mißbrauch ebenso möglich ist wie zuvor.
    2. Die ungeheuren Kosten, die dieses eGK-Sinnlos-Projekt schon verursacht hat, sprechen nicht gerade
    die Sprache der „Wirtschaftlichkeit“! (d.h. selbstverständlich, daß im Sinne der Totalüberwachung
    diese neue Karte durchaus „sinnvoll“ ist…)—

    Ferner sagen Sie:
    „Die freiwilligen, vom Einverständnis des Betroffenen abhängigen Anwendungen der eGK begegnen keinen
    verfassungsrechtlichen Bedenken. Das Recht schützt bereits die betroffenen Daten vor unbefugtem Zugriff
    Dritter…“
    Beides ist falsch:
    3. Überhaupt von einem „freiwilligen Einverständnis des Betroffenen“ bei einer zwangsweise durch eine
    Zwangsversicherung eingeführten Karte zu sprechen ist schon höchst erstaunlich! Noch unverschämter wird diese Aussage, wenn man bedenkt, daß im Zeitalter der Rundum- und Totalüberwachung, die jeglichen privaten Rückzug mißachtet, von „keinen verfassungsrechtlichen Bedenken“ ausgegangen wird.
    4. Daß „das Recht“ keinen vor gar nichts mehr schützt, schon gar nicht vor „unbefugtem Zugriff Dritter“ müßte eigentlich dem blindesten Menschen spätestens da aufgefallen sein, als durch sämtliche Pressemedien
    die Botschaft von der Abhörung selbst des Handys der Bundeskanzlerin ging! Wenn „das Recht“ also nicht
    einmal bekannte in der Öffentlichkeit stehende Personen schützen kann, wieso dann ausgerechnet Otto-Normalverbraucher?

    Und ferner:
    „Dass die Datensicherheit faktisch unzulänglich ist, lässt sich zudem zur Zeit nicht feststellen. Die
    Telematikinfrastruktur ist noch im Teststadium.“

    Eine solche Argumentation ist geradezu der Bodensatz der Unverschämtheit, bedeutet sie doch übersetzt in
    aufrichtige deutsche Sprache: –Unsere Datenkontrollstrukturen sind noch gar nicht ausgereift, daher ist es gleichgültig ob ihre Daten bei uns sicher sind oder nicht– Im Endeffekt geben Sie hier zu, daß ein Datenschutz
    weder existiert noch überhaupt ernsthaft beabsichtigt ist – Es geht -im Gegenteil- rein um Überwachung und
    Kontrolle!
    Der individuelle Mensch soll einem molochartigen System, das nur noch profitorientierten Interessen am
    Gesundheitsmarkt dient, mit Haut und Haaren und von Kopf bis Fuß durchleuchtet ausgeliefert werden – das
    mache ich nicht freiwillig mit!
    Bitte verstehen Sie daher, daß ich meinen Widerspruch ebenso aufrecht erhalte.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Turnus Gleich

  40. 40

    ..vermutlich senden Chips in Berufsbekleidungen auch schon versuchsweise Daten, die andere Informationen enthalten. (z.B. bei Krankenhauspersonal befindet sich ein Chip in den Kleidungsteilen für den Wäscheautomat) So kann man Arbeitnehmer auch kontrollieren (wer sitzt wie häufig und wie lange auf dem Örtchen etc.;) Nein, im Ernst, diese Überwachung ungeahnten Ausmaßes wird kommen (Lockmittel Verbrechen werden verhindert oder schneller aufgeklärt- medizinische Überwachung mit noch mehr Parametern etc.)
    Aber letztendlich kann diese Überwachung nur negative Folgen haben. Wie oben schon genannt: es wird schon in der Bibel angedeutet.

  41. 41

    Lange Rede, kurzer Sinn

    Seither laufen wir nur am Gängelband der Politik, zukünftig muss mein Lieblings-politiker eben dieses nicht mehr führen.Er kann bequem, auf seinem Ministerhintern sitzen bleiben, und bekommt meine Aktivitäten auf sein Smartphone. Der brave Bürger schicke bitte noch ein Selfie.

  42. 42

    Ich muss ! heute bei Facebook sein, um als Trainer bei einem bestimmten Institut tätig sein zu dürfen, ich muss bei Twitter sein, um dort einen Auftrag zu erhalten, ich muss, ich muss. Ich kann es nicht mehr hören. Und wehe, ich gebe einen Kommentar ab, der mir in 10 Jahren auf den Schädel fällt, weil es irgendeinem Entscheidungsträger nicht gefallen hat, was ich damals geschrieben habe. So frei ist die schöne Onlinewelt.
    Will ich eine Abstandserklärung machen und mit Handy und Email durchkommen, bekomme ich einfach keinen Auftrag.
    Wenn man gechipt ist, braucht man sich um solche Dinge überhaupt keine Sorgen mehr zu machen, weil „dann is eh schon alles wurscht“, wie wie Österreicher sagen.

  43. 43

    Völlige Kontrolle war schon immer das Ziel gepaart mit Ängste schüren. Jeder der ein Smartphone benutzt (die unzähligen auch das Internet und über die Autobahn (Toll collect) fährt hat mehr als nur einen chip implantiert.Ja das Bargeld muss ja auch verschwinden, überlegt mal warum? Somit ist auch wirklich alles nachvollziehbar. Leute die aus Bequemlichkeit mit Ihrer Karte bezahlen und das auch noch toll und einfach empfinden, sind schon im Verblendungsprozess weit fortgeschritten.

  44. 44

    In großen Firmen stehen etwas modifizierte Fotokopierer, die nicht einfach per Knopfdruck zum laufen zu bringen sind. Das ist wegen der Kontrolle, um zu sehen, welche Abteilung wieviel kopiert. Natürlich werden auch ohne Wissen der Chefetage, private Kopien erstellt.
    Um das alles in den Griff zu bekommen funktionieren viele Kopierer nur noch mit Passwort, um identifizieren zu können, welche Abteilung oder wer wieviel kopiert hat. Mit dem Chip entfällt das Passworteingeben. Das zum Hintergrund.
    Es geht um Kontrolle. Jeder Chip, egal für was bedeutet, dass jemand Kontrolle ausüben will.

  45. 45

    Es wird immer abartiger. Das Böse wird immer sichtbarer. Googelt mal unter
    Dr. Rauni Kilke, da erfährt man die eigentlichen Hintergründe und auch wie man sich davor schützen kann. Ich benutze den Beamer von Bio-(Eckhard)Weber.
    Wir müssen uns mehr informieren, schützen und uns wehren! Auch eine gute Info-Adresse : Tagesenergien von Alexander Wagand.
    Alles Gute

  46. 46

    @Joe:

    Das mit den Chip in Medizinischen Einrichtungen wie Alten und Pflegeheime gibt es schon.
    Meine Freundin arbeitet in einer solchen Einrichtung und wir hatten mal die Kleidung untersucht. Hier ist ein RFID-Chip implementiert.
    Daraufhin haben wir diesen zerstört.
    Sie wurde darauf angesprochen, dass was mit ihrer Kleidung nicht stimmte und bekam neue Kleidung. Daraufhin immer und immer wieder den RFID Chip zerstört. Überall waren Empfangsgeräte im Gang und auf jeden Flur, als auch auf der Toilette.

  47. 47

    Helga
    Mich wundert das nicht mehr. Bereits 2005 habe ich in einem Buch vom Kopp-Verlag gelesen, „das es immer noch Menschen gibt, die nicht wahrhaben wollen, was bereits Realität ist: Schon seit Jahren werden Menschen in Deutschland Mikro-Chips implantiert.“
    Demnach wird es wohl auch stimmen, dass wir bald Plastikgeld statt Euro haben werden. Bin froh, dass ich schon Rentner bin.

  48. 48

    […] Beitrag von René Gräber […]

  49. 49

    Hallo Herr Gräber, toll das immer mehr Menschen aufwachen!! Danke toller und wahrer Beitrag, die Menschen sollten endlich aufwachen!

  50. 50

    Hallo

    überlegt Euch doch einmal warum der Mensch überhaupt auf den Chip kam… Wären alle ehrlich und korrekt müsste man gar keine Chips erfinden. Aber so wie es heute auf unserer Welt zu- und hergeht, wäre es schon gut mindestens die Kriminellen und Sträflinge mit Chips auszustatten um sie zu überwachen. Vielleicht die Politiker auch noch…aber nicht für den Kopierer, sondern wirklich nur zum überwachen.
    Habt alle noch einen schönen Tag

  51. 51

    Danke für dieses aufrüttelnde Thema. Aber,
    wie kann man dem entkommen, wenn das evtl.
    über die EU Gesetz werden sollte?
    Es ist wahr, es steht schon in der Bibel, dass so etwas kommen wird u. die Menschen lachen darüber. Dass unser Leben gelenkt wird von einer schlechten Macht auch. Wer wach ist, kann es unschwer erkennen. Wir müssen solche Sachen im Vorfeld bekämpfen !!

  52. 52

    Ich habe kürzlich einen Bericht über Chemtrails und Haarp gelesen und meine mich daran zu erinnern, dass dort genau die selben Wellen benutzt werden wie bei den Chips. Dass heißt für mich, durch den Einsatz aller drei Methoden sind wir Menschen total beeinflussbar (Roboter lassen grüßen). Das Problem ist, dass die Mehrheit der Menschen nichts davon wissen und wenn man es ihnen erzählt, nichts glauben, da sie bereits derart beeinflusst sind.

  53. 53

    Weniger ist mehr, überdenken wir mal unseren Lebenswandel und fangen jeder vor der eigenen Tür an zu „kehren“. Jeder sagt immer die Welt muss sich ändern, wir müssen unsere Erde schützen, aber die meisten denken, die anderen werden´s schon machen. Jeder für sich ist ein Funken der Schöpfung und jeder kann für sich entscheiden, unterstütze ich Licht oder Dunkel. Die Angst fördert das Dunkel, die positiven Gedanken und Gefühle fördern das Licht. Das Dunkel kann ohne Angst und Licht nicht existieren. Es ist dessen Nahrung. Das Licht braucht das Dunkel nicht, es ist immer stark, habt mehr Vertrauen in Euch, erkennt Eure Stärke und es gibt keine Probleme, nur Lösungen. Wir alle können diese negativen Prophezeiungen ändern in positive, wenn wir es nur wollen und zulassen und zwar jetzt. So sei es.

  54. 54

    Ein Chip ist für jene praktisch, die eine eindeutige Personenidentifikation haben wollen, bevor sie mit ihren Drohnen die geplante Tötung ausführen.
    Es existieren auch Gerüchte, daß der Chip eines Tages passive toxische virulente Substanzen enthalten soll, die per Auslösesignal die Tötung des Trägers bewirken, um gezielt die Lebenserwartung des Trägers zu verkürzen. Das spart die Rentenzahlungen an die verbrauchten Arbeitskräfte. Dann ist es nicht mehr weit bis zu „Vernichtung durch Arbeit“.

  55. 55

    Ach, wie schrecklich unmodern wir Nichtgechippten doch sind. Alles müssen wir aus eigener Kraft verrichten, sogar selbst denken und auch noch alles selbst verantworten. Wozu zahlen wir denn Steuern und lassen uns von Politikern regieren? Da wird wohl noch eine kleinere Steuerungshilfe als Prämie für den stillschweigenden Bürger drin sein. Woher können wir denn wissen, wo es langgeht, wie wir staatskonform und anständig unser Leben bestreiten sollen? Also, ein bisschen staatliche Reiskornstarthilfe aus Steuergeldern oder als Kassenleistung müsste doch bewilligt werden. Über den Datenschutz brauchen wir uns auch keine Gedanken machen, wir leben schliesslich in einer offenen Gesellschaft.
    Bitte nehmt dies Schreibsel nicht zu ernst, habe noch keine automatische Steuerung.

  56. 56

    Wenn die Information über diese Themen Lähmung bei den Lesern hervorruft, dann hat sie ihr Ziel verfehlt. Das mit den Schafen ist schon ein guter Vergleich, wenn Panik ausgelöst wird, dann werden sie schon in die richtige Richtung rennen . Wir sind doch hoffentlich alle denkende Menschen. Wir haben die Macht, zu entscheiden, was wir „kaufen“. Der Satz: „ich kann doch sowiso nichts ändern an diesen Dingen“ ist die grösste Dummheit. Die Gedanken sind frei. Informieren wir uns. Beweisen wir, dass wir Achtung vor dem Leben (bedeutet auch Freiheit) haben. Es lohnt sich, für unsere Enkelkinder diese Energie aufzuwenden. Wir haben die Erde von ihnen geliehen. Wir fühlen uns dadurch auch gleich ein bisschen besser 🙂

  57. 57

    Die Stammkunden einer niederländischen In-Disco hatten sich zwecks Bezahlung schon vor etlichen Jahren diesen Chip in den Oberarm einpflanzen lassen, allerdings sind bei einigen Leuten diese Dinger „verschwunden“. Ähnelt an die wandernden Granatsplitter von Veteranen … Chipkaren für den öffentlichen Verkehr sind in Holland übrigens schon lange Pflicht und implantierte Chips sind als Datenträger (scanbarer Überblick lebenswichtiger Medikamente) für chronisch Schwerkranke in ernsthafter Diskussion.

  58. 58

    Hallo Herr Gräber,

    ich muss mich über „unseren Fortschritt“ immer wieder aufs neue wundern.

    Das ist doch eine „glanzvolle“ Leistung diese Chip-Körner!!(schon alleine der KLANG).Aber ja, der Frankenstein lässt grüssen, und zwar, uns Alle 🙂

    Da fällt mir ein passendes Zitat von Schiller dazu ein:

    „Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.“

    Liebe Grüße
    Grazyna

  59. 59

    Lieber Herr Gräber, Sie fragen warum man den Namen der Firma nicht nennt, ich denke, dass es daran liegt, weil diese Firma bestimmt nicht existiert. Denn 700 Mitarbeiter „freiwillig“ zu verchippen ist lächerlich. Viele Menschen sind den Lügenmedien aber derart hörig, dass sie auf solche Fakewerbung hereinfallen und sich den Chip irgendwann ganz freiwillig verpassen lassen. Die einfache Lösung des Problems wäre, wieder selbst denken zu lernen. Hier in Berlin gibt es schon das erste bargeldlose Restaurant, wo nur noch mit Karte bezahlt werden kann. Der nächste Schritt wäre dann der Chip.

  60. 60

    Eigentlich kann ich diesen Beitrag nicht großartig kommentieren, jedoch ist dieses Thema nichts neues für mich. Der Chip-Implantat ist bereits schon seit einigen Jahren in Planung und wird jetzt Wirklichkeit. Nur komischerweise wird etwas ähnliches in der Bibel erwähnt und zwar in der Offenbarung. 666!!! Nur in der Bibel ist es wie ein Rätsel, versuch es zu verstehen. Solange gewisse Bankiers, natürlich die bekanntesten (Rothschild, Rockfella, Collins) am Hebel sitzen, wird sich auf der Welt nicht viel ändern. Dummerweise gibt es noch zu viele Leute, denen das gar nicht bewusst ist, was hier eigentlich passiert, ich sage nur. WACHT AUF!!!! Schluss mit der Glotze, GEZ-Zahlung verweigern, denn durch die versifften Medien wird man nur dumm. Ich bin froh, dass ich seit knapp einem Jahr kein Fern mehr habe, jedoch nervt mich die GEZ ganz schön, egal die bekommen auch noch ein Briefchen von mir ;-). Leute wehrt euch endlich, es wird an der Zeit!!!!!

  61. 61

    Hierzu kann ich nur sagen, was derzeit in U.S. abgeht. Erst wollte ich es gar nicht glauben, erinnert zu sehr an Science Fiction. Dort bekommen Sozialhilfeempfänger diesen Micro-Chip auf die Handoberfläche implantiert. Somit weiß die Regierung, was, wie, wo usw die Leute tun. Also: totale Abhängigkeit in jeder beliebigen Situation seiten des Staates in Bezug auf das Volk. Aber wie Volker schon sagt, wird das alles auch auf uns zukommen. Und was z.B. das „Freie Handelsabkommen“ und „Chem-Trails“ angeht, sind wir auch noch nicht durch !!!

  62. 62

    Meine Schwiegermutter ist letzte Woche ins Krankenhaus gekommen, beim einchecken wurde ihr ein Plastikarmband umgebunden mit ihren Daten zum ablesen. Das ist ja schon längst da, was wir so fürchten.

  63. 63

    @ katrin k. – beitrag 19

    der von ihnen erwähnte artikel scheint dieser zu sein:

    neue-weltpresse.de/2014/04/637-endlich-eu-standard-chip-eps-ersetzt-personalausweis

    es handelt sich um eine reine satire-seite, wo alle artikel frei erfunden und gelogen sind (betreiber in „über uns“)

    also bitte benutzen sie es nicht, um panik zu verbreiten – solche unseriösen methoden bleiben den dunkelmächten vorbehalten

    dass die geplante neue weltordnung in diese richtung gehen will, ist unbestritten, aber 2016 ist es noch nicht so weit

    liebe grüsse von shumil,
    der seit 9 jahren am tropeninselstrand lebt – warum wohl?

  64. 64

    Leider alles Plan den NWO.
    Kann man alles nachlesen und ist schon lange keine Verschwörungstheorie mehr sondern Realität. Dagegen werden wir uns nicht wehren können.

  65. 65

    Wozu soll das denn gut sei?? Außerdem frage ich mich wen es überhaupt interessiert?? Wieso muss jemand alles über uns Menschen wissen und wozu soll das gut sein? Fragen über Fragen und niemand gibt ehrliche Antworten! Der Mammon scheint immer mehr die Überhand zu bekommen. Da glauben wir immer wir sind Fortschrittlich, aber in Wirklichkeit habe wir uns vom Neandertaler nicht weit entwickelt, Was nützen die „Errungenschaften“ wenn wir doch alle dem Untergang geweiht sind,
    All jene die glauben besonders Klug zu sein (weil sie andere ausbeuten) sind eigentlich sehr Arm, Was nützt ihnen das viele gescheffelte Geld wenn sie doch auch sterben müssen. Das letzte Hemd hat keine Taschen und essen kann man das Geld auch nicht. Auch mehr essen oder mehr Kleidung anziehen können sie auch nicht, Also wozu das Ganze?? Das Schlimme daran ist der „normale“ Bürger hat keine Wahl oder es weiß nicht wie er sich wehren soll. Die Philosophen werden ja nicht gehört und wenn man es genau betrachtet, war das schon immer so. Na,ja ich bin aus dem Alter (der Familienplanung) raus, aber es macht mich zornig, traurig und hilflos wenn ich an die Nachkommen denke. Natürlich könnte ich auch, so wie diese verantwortungslosen, Macht- und Geldgierigen Bonzen denken, bin dann eh nicht da und was schert mich die Zeit nach mir. So kann und will ich aber nicht denken und somit versuche ich es im „Kleinen“ die Dinge zu ändern. Ein kleines Licht im Dunkeln kann auch sehr Hell leuchten.

  66. 66

    Derartige Entwicklungen tragen massiv dazu bei, uns Bürger in unserer Freiheit und in unserem freien Willen einzuschränken. Es steht viel auf dem Spiel, sehr viel.

  67. 67

    Es ist höchste Zeit etwas zu tun. Befasst Euch bitte mit der Steuerujgstechnologie und der Wiederauferweckung von Gregori Grabovoy. Ihr findet dazu videaos auf youtube und es gibt einige Bücher von ihm. Es ist anfangs nicht so ganz einfach hineinzukommen aber nach und nach versteht man schon wie es funktioniert, wenn man sich intensiv täglich damit befasst.
    Wichtig: Immer in der Liebe bleiben und in der Verbindung zu Gott und dem eigenen Selbst!
    Liebe Grüße, Sophia

  68. 68

    Hallo Herr Gräber!
    Interresant wie weit die Zeit schon vorgerückt ist. Für alle die ihr Leben dem Herrn Jesus übergeben haben ist das nicht beänstigend. Es steht schon in der Bibel,daß der Herr die Seinen heimholt bevor hier auf Erden die große Drangsalszeit beginnt.Darum glaube an den Herrn Jesus und du wirst erettet werden.
    Hoffentlich tun noch viele Menschen diesen Schritt bevor es zu spät ist.
    Heute wenn ihr seine Stimme hört verhärtet eure Herzen nicht.Denn heute ist der Tag des Heils. An alle Leser :
    Lest in der Bibel und glaubt daß es Gottes Wort ist. Ich bete für Euer Seelenheil. Shalom Maja

  69. 69

    Liebe Rosy (Kommentar Nr. 62),

    unter anderem schreibst Du: „Das Schlimme daran ist der ’normale‘ Bürger hat keine Wahl oder es weiß nicht wie er sich wehren soll. Die Philosophen werden ja nicht gehört…“. Das stimmt, die Antwort ist einfach: Manchmal reicht es, einfach nur aufmerksam zu lesen sowie Herz und Verstand einzuschalten! Ich habe oben (Nr. 37) eine KONKRETE Handlungsanweisung gegegben, wie man sich gegen die eGK wehren kann und geleichzeitig gefragt, was andere aufgewachte Menschen gegen dieses System tun. Wenn Du die Kommentare hier liest, dann jammert die Mehrzahl leider nur oder schreibt, man könne sowieso nichts dagegen tun. Mir gefallen dagegen solche Menschen, die z.B. aktiv RFID-Chips in Arbeitsbekleidung zerstören: Sie zeigen nämlich immer wieder ihre Macht, indem sie sich die Totalüberwachung nicht bieten lassen…usw. Mir gefällt, daß Du schreibst: „Ein kleines Licht im Dunkeln kann auch sehr Hell leuchten.“ Ja, liebe Menschen, macht Euch bitte nicht kleiner als Ihr seid, erhört Philosophen und Religionsstifter und stellt Euer Licht nicht auch noch unter den Scheffel! Denn dadurch verstärkt Ihr nur die Dunkelheit!
    übrigens: Gesetzt, die Reinkarnation sei Realität, dann ist auch der Gedanke von „nach mir die SÜNDflut“ völlig fehl am Platze…

    Freundliche Grüße an alle Mitleser und herzliche freundschaftliche Grüße an alle, die -in welcher Form auch immer- Widerstand leisten, danke an Herrn Gräber für seine unermüdliche Aufklärungsarbeit und dieses Forum,

    Turnus Gleich

  70. 70

    Ein viel gravierenderes Problem wurde in dem Artikel noch gar nicht erwähnt:
    Die grundsätzliche Möglichkeit, über diese Art Mikro-Chips, bewusstseinsverändernd auf das Gehirn einzuwirken (Angst, Wut, Depression, Lethargie etc.) Das wäre dann die letzte Stufe uns zu steuerbaren Gefühlszombies zu machen, vollkommen lenkbar unter Ausschaltung des eigenen Willens.

    Meines erachtets müsste allein die Erwägung solcher Technologien eine Revolution auslösen, (vorausgesetzt wir beginnen sehr schnell eigenständig zu Denken.)

    In Zukunft können wir nicht mehr sicher sein, was in beispielsweise Impfstoffen enthalten ist (konnten wir übrigens auch bislang nicht.) Aber das ist eine völlig neue Dimension, wobei jeder für sich entscheiden muss, was er in diesem zunehmend neurotischen System noch gewillt ist mitzumachen, und was nicht.

  71. 71

    Liebe Maja (Kommentar 65)
    Es ist völlig richtig, sich in vollkommenes Gottvertrauen zu begeben. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir deswegen untätig sein sollen und darauf hoffen, vom Herren aus dem Leben genommen zu werden, weil wir an ihn glauben und es hier in der Materie gerade mal brenzlig wird, oder noch schlimmer, dass wir schlafen sollen, weil wir schon in Rente sind und eh bald sterben werden – ist euch noch zu helfen? – geht´s euch noch gut? – seid ihr innerlich schon so tot? Wacht auf aus eurer Lethargie ihr Schlafmützen! Wir leben hier und jetzt in der Materie, um hier vollbewusst und vollverantwortlich damit umzugehen, uns schöpferisch zum Ausdruck zu bringen, zu leben und nicht, um uns passiv wie Schlachtvieh abmurxen und versklaven zu lassen. Wir stehen in dieser Verantwortung des materiellen Lebens solange wir hier sind, egal ob wir 25, 40 oder schon 95 Jahre alt sind, jetzt und in jedem Augenblick, voll präsent. Gott hat uns den freien Willen, das Gehirn zum Denken und die Hände zum Handeln gegeben und das müssen wir auch nutzen! Zum Thema BIbel: Die Bibel sagt auch, dass der Zeitpunkt der Aferweckung aller Toten in die Materie kommen wird. Gregori Grabovoy beispielsweise, der dies bereits nachweislich umsetzt, drum zitiere ich ihn, sagt, diese Zeit sei schon gekommen. Es ist also gerade nicht an der Zeit, passiv auf den rechtzeitigen Tot zu hoffen, sondern vielmehr die Zeit, zu handeln, sowohl auf geistiger Ebene als auch auf materieller Ebene. In allen Zeiten hat sich eine Verbesserung der Zustände und Fortentwicklung menschlichen Bewußtseins, des Bewußtseins von Nationen, durch aktives Handeln ergeben und nicht durch schlafen und jammern.
    Es gibt dazu einen sehr philosophischen Witz:
    Hochwasser kommt, das Wasser steigt immer mehr. Einer steht im Wasser und betet und wartet auf ein Wunder. Ein Boot kommt vorbei. Die Insassen wollen dass er einsteigt, damit er nicht ertrinke. Er weigert sich und sagt, er bliebe hier und bete weiter und warte auf ein Wunder. Es kommen noch zwei Boote vorbei und er steigt wieder nicht ein, obwohl ihm zum Schluss schon das Wasser bis zum Halse steht. Dann ertrinkt er und kommt vor Gott Vater. Er wirft diesem vor, dass er ihn nicht gerettet hätte, obwohl er doch um ein Wunder gebetet hatte. Dieser erwidert ihm, er habe ihm drei mal ein Boot vorbeigeschickt und wenn er nicht einsteige, könne er ihm auch nicht mehr helfen.

    Ihr seid doch Menschen mit Geist und Verstand, geistige Wesen und die meisten Menschen benehmen sich wie die Hühner, die wenn der Fux auf den Hof kommt, anstatt zu fliehen oder gemeinsam den Fux zu verjagen anfangen im Kies Körner zu picken um durch die Nahrungsaufnahme ihr parasymppatisches Nervensystem zu aktivieren und sich nicht so aufregen zu müssen – natürlich wird dann in einem riesen Blutbad allen vom Fux die Kehle durchgebissen. Wollt ihr das?

    Drum: cool bleiben – informieren, sich und andere, wie es der Herr Gräber tut-und – nachdenken und handeln – wir leben in einer spannenden Zeit, mit Gefahren und Chancen!
    Liebe Grüße,
    Sophia

  72. 72

    Da ist der Herr Dr. wohl einem Hoax (bewußt falsch verbreitete Nachrichten meist im Internet oder anderen elektronischen Medien) erlegen:
    mimikama.at/allgemein/mikrochip-fr-alle-neugeborene-willkommen-in-der-matrix-der-fake-des-tages/

    Nichts desto trotz eine schreckliche Vorstellung und diesen kranken Lobbyisten durchaus zuzutrauen. Daher möchte ich alle Menschen dazu bewegen die zwei Pfund Hirn zum nachdenken und hinterfragen, anstatt nur als Platzhalter im Kopf zu nutzen.

  73. 73

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    das Chip-Implantat ist ja noch ‚relativ harmlos‘. Lesen Sie in dem Buch:
    GeheimgesellschaftenI, von Jan van Helsing,
    S. 143 -145(Mitte). Da kommt noch viel mehr auf uns(eren Nachwuchs) zu.

    Günther

  74. 74

    Habe die Anregung angenommen und mir Videos von Dr. Rauni Kilke angesehen.
    Dr. Rauni Kilke ist letzte Woche auf eingenartige Weise kurz vor der Veröffentlichung ihres Buches verstorben.
    Hier das Statment ihres Anwaltes:
    youtube.com/watch?v=7u9xFz0Thi8

  75. 75

    Hallo Herr Gräber,
    das kommt mir doch bekannt vor. Nachzulesen in der Offenbarung des Johannes. Kap. 13, Verse 16-18 und Kap. 16 + 17 ff
    Chips unter der Haut gibt es schon länger. Gegen Entführungen, um denjenigen schnell zu finden etc. Man erfindet ja gerne Gründe, um Menschen zu kontrollieren.

    Ein guter Bericht dazu:
    soulsaver.de/blog/2005/07/so-erfuellt-sich-die-bibel/

    Fazit: Gottvertrauen und aufpassen! Sich nicht „einlullen“ lassen wie toll und sinnvoll doch alles sei…

    Viele Grüße

  76. 76

    Wer kann mit Sicherheit behaupten, dass solche Chips nicht bereits eingepflanzt wurden? Ich habe da manchmal meine Zweifel. Und außerdem sind wir leider auch heute schon mit Hilfe anderer Möglichkeiten zum „gläsernen Menschen“ geworden. Was vor 10 Jahren noch Utopie und unvorstellbar war, ist heute Realität oder schon überholt.

  77. 77

    ja- immer wieder ist festzustellen, dass das längst Realität ist, was sich die paranoidesten Verschwörungtheoretiker in ihren kühnsten Träumen nicht auszuspinnen vermögen.

  78. 78

    …und wieviele machen das Grauen bereits bereitwilligst aus Bequemlichkeit mit???
    Kleines Beispiel: bezahlen mit Karte…
    vor allem die Frischlinge (endlich eigene Bankomatkarte) bezahlen ohne zu hinterfragen alles und überall damit…ich war auch so bequem, bis ich – weil ich mit Bankomatkarte in einer Tabaktrafik bezahlte (Zeitschriften), bei einer Lebensversicherung bei dieser Bank beinahe als Raucherin mit deutlich höherer Prämie eingestuft wurde, was ich erst durch Arztnachweis widerlegen konnte…seither zahle ich, wo es nur geht, bar…

  79. 79

    In Brüssel steht ein Großcomputer, mit dem Spitznamen:“la bete“- das Tier…
    Von dort aus wird nach belieben – der Chip-Träger- manipuliert!
    Das heißt, dass er gar nicht mehr die eigene Kontrolle über seine Gedanken hat.
    Auf der Stirn oder dem Handrücken befinden sich Chackren, die die Resonanz ermöglichen.
    Deshalb warnt das ENTHÜLLUNGSBUCH V. JESUS davor, was da ist die Offenbarung durch Johannes…

    In dem Buch MAITREYA, CHRIST ODER ANTICHRIST, steht alles beschrieben, sowie auch der Schutz davor. Eines Tages wird dieser „falsche Friedensbringer“ sein wahres Gesicht offenbaren.
    Bis dahin geht aber noch viel Wasser den Berg hinunter… Das heißt – wird noch viel Vorarbeit geleistet, um die Menschheit mürbe zu machen!
    Bleibt also bitte alle klar im Kopf und laßt euch nicht in Panik versetzen! Am besten Fernseher entsorgen und INNERE MEDIEN einschalten! Jeden Morgen & jeden Abend den Bezug mit seinem göttlichen Kern herstellen. Unserer innerer Heiler und Tröster leitet uns in alle Wahrheit und gibt uns Frieden! Das ist bei den armen Chipträgern leider nicht mehr möglich. Sie haben sich für die BABYLONISCHE PFORTE entschieden… Jeder, der am Namen Jesus festhält, ist gerettet!
    Carpe diem, Ulricke***

  80. 80

    Sehr richtig, mit Gott und der eigenen Seele verbinden, für mentale und psychische Reinigung sorgen, die telepathische Unterscheidungsfähigkeit Schulen um zu erkennen was bei einem landet, die Steuerungsmechanismen erlernen und geistig gemeinsam an der Schöpfung einer positiven Welt arbeiten, beten, Hilfe aus der geistigen Welt erbitten. Vater unser beten ist sehr stark!
    Übrigens wurde in dem Kornkreis von Crabwood England vom 24.August 2002 folgende Nachricht in einem Binärcode verschlüsselt übermittelt:“Beware the bearers of FALSE gifts & their BROKEN PROMISES. Much pain, but still time. EELRIJUE. There is good out there. We OPpose DECEPTION. Conduit CLOSING.“
    Habt acht vor den Überbringern falscher Versprechungen. Viel Leiden (großer Schmerz), aber es ist noch Zeit. Das Gute (dort außerhalb) existiert. Wir sind gegen den Betrug (Lügen). Ende der Übermittlung.“ (Quelle:Buch von Eckehard Weber, der Kornkreiscode, 3.Aufl. 2010, Bilder fiden sich auch im Internet)
    Wir können versuchen, auf mentalem Wege diese Leute um Hilfe zu bitten.

  81. 81

    zu Nr 73 – Gudrun:
    das ist echt ein Ding!Unglaublich!
    Mir gefallen schon länger die Entwicklung in der Handhabung unseres Rechtssystemes nicht mehr. Es ist ein eindeutiger Sittenverfall, ein Verfall unseres Rechtsstaatsprinzipes und eine Auflösung des Datenschutzes festzustellen. Es werden Dinge praktiziert die vor 20 Jahren noch rechtlich völlige No gos gewesen wären.
    Zum Beispiel wurde mir eine das Geschäft betreffende Umsatzsteuerrückzahlung sofort mit einer privaten Gerichtskostenrechung aufgerechnet, ohne dass ich vorher diese Gerichtskostenrechnung bekommen habe; ich habe sie gleich zusammen mit der Aufrechnungserklärung bekommen. ich bekam gar nicht die Chance die Rechnug zu bezahlen, was ich natürlich selbstverständlich getan hätte. Was gehen das Finanzamt überhaupt meine privaten Gerichtskosten an, wenn ich doch zahlungswillig bin? Früher wäre eine solche Datenweiterleitung rechtswidrig gewesen.

    Ein Bekannter erhielt eine Abmahnung mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung von der Deutschen Treuhand Gesellschaft für Saatgut, einer mächtigen privaten Gesellschaft in der alle Landwirte vereinigt sind, die von dieser patentiertes Saatgut verwenden. Diese Landwirte müssen so hohe Abgaben an diese Gesellschaft zahlen, dass viel zu wenig für ihre Arbeit verdienen. Mein Bekannter hatte nicht patentiertes Saatgut inseriert und die Abmahnung mit dem Argument erhalten, er würde sich eine wettbewerbsrechtlichen Vorteil verschaffen, da er nicht patentiertes Saatgut verkaufe und damit besser verdienen würde als die Landwirte die von der Treuhandgesellschaft abgezockt werden – eine totale Rechtsverdrehung! Es muss doch einer das Recht haben, sich nicht zwingen zu lassen, patentiertes Saatgut dieser Gesellschaft zu verwenden. In Landwirtschaftsforen wird die Gesellschaft als „Deutsch – Monsanto“ bezeichnet Seither habe ich schon gar keine Lust mehr Mehl und Brot im Handel zu kaufen!

    Einen anderen Bekannten kam es sehr sonderbar vor, dass er in seinem Heimatort in den letzten drei aufeinanderfolgenden Jahren exakt an seinem Geburtstag von der Polizei einer Alkoholkontrolle unterzogen wurde. Ein komischer Zufall, weil er im Fasching Geburtstag hat?

    Einem anderen Menschen am Ort, seines Zeichens Harz IV -Empfänger und Alkoholiker wurde gleich drei mal in einer Hausdurchsuchung die Bude auf den Kopf gestellt mit dem Argument, er müsse noch weiteres Geld haben, da er sich ansonsten den Alkohol nicht leisten könnte. Warum macht man den Menschen psychisch noch fertiger als er schon ist, anstatt ihm ernsthaft bei seinem Alkoholproblem zu helfen, damit er wieder ordentlich in Arbeit kommt?

    Es werden Menschen vorab, grundlos schon als potentielle Straftäter oder Rechtsbrecher behandelt und verfolgt. Das zu Zeiten meiner Ausbildung und in den Anfängen meiner beruflichen Praxis nicht so. Ich sehe darin schon eine bereits vonstatten gegangene Manipulation der Gesinnung vieler.
    Die meisten Menschen sind einfach zu gutgläubig, gutherzig und naiv, können gar nicht verstehen dass es Menschen gibt, die zu derartigen Dingen in der Lage sind und kommen bei der rasend schnellen Entwicklung des Überwachungs- und Manipulationsgeschehens nicht mehr mit und können es deshalb einfach nicht glauben. Vorstellung dieser kompletten Entmachtung und Freiheitsentziehung ist für sie derart unerträglich, dass sie gar nicht hinschauen wollen, obwohl gerade die Erkenntnis der Masse und das Zusammenhalten der Masse so wichtig wäre.

  82. 82

    Noch eine Buchempfehlung:

    Dieter Broers
    „Der verratene Himmel, Rückkehr nach Eden“

  83. 83

    Lieber Rene,
    gerade vorgestern habe ich diese Mail/ Film bekommen:
    … !Bei Bewussst-TV – unbedingt ansehen bewusst.tv/hilfe-bei-mindcontrol/
    hieraus geht hervor
    die Chips sind so microklein, die brauchen gar nicht mehr „eingepflanzt“ werden, es reicht ein Händedruck oder das eintamen..
    deine Meinung dazu würde mich interssieren
    lieben dank für all deine Informationen

    Petra

  84. 84

    Liebe Petra,
    den Film habe ich auch gesehen. Wenn das tatsächlich so sein sollte, vermute ich, dass es unterschiedliche Arten von Chips gibt: Die mikrofeinen, die quasi als Empfangsantennen für bestimmte Sendefrequenzen dienen sollen (die eingeathmet oder per Händedruck übertragen werden können). In diesen, vorallem den Eingeathmeten sind natürich keine perönlichen Kontrolldaten abgespeichert – wie sollte das auch gehen? Solche Chips müssen natürlich individuell angefertigt werden um gleich und/oder später mit Daten versehen zu werden, um detaillierte Auskünfte über die Person zu geben (Bankdaten, Akteneintragungen, Charakteristiken, Kaufverhalten u.v.m.). Es gibt Leute, die vermuten, dass die mikrofeinen Chips dazu geeignet sein könnten, das Licht der DNA wiederzuspiegeln und damit biologische Auskünfte und Aufenthaltsorte abfragen zu können. Auch die Geschichten mit den „Morgellons“ und „Black Goo“ werden damit in Zusammenhang gebracht. Dazu gibt es auch diverse spannende Videos.
    Sophia

  85. Vermeidungstendenzen und ihre Folgen | THE INFORMATION SPACE
    Sonntag, 1. März 2015 12:26
    85

    […] hat eine schwedische Firma in jedem ihrer 700 Angestellten einen Mikrochip in den Handrücken einpflanzen lassen, mit dem sie per […]

  86. 86

    Tolle Seite, danke! Das mit der Avatar-Planung war mir so nicht nicht bekannt; jetzt ist mir klar, dass der Film „Avatar“ eine gute Vorbereitung dafür ist, den Leuten diese Übertragung schon mal schmackhaft zu machen, anstatt eines kranken, behinderten Körpers einen hoch leistungsfähigen Superkörper zu bekommen und dazu einen schöne Frau, in einer paradiesischen Umgebung und das auch noch so edel und spirituell! Da verlässt einer doch gerne die graue öde Alltagswelt! (Erinnere and die Botschaft des Kornkreises), Kommentar 80

  87. 87

    wenn schon einen Chip, dann muss auch noch ein GPS Empfänger mit drin sein. Den Ausweis könnte man sich ersparen. Verirrte alte Menschen würden wiedergefunden, entführte Kinder ebenfalls. Wir sind sowieso schon gläsern.

  88. 88

    Also ich bin nicht „gläsern“, lieber LOTHAR!
    Und ich habe es auch nicht vor – gläsern zu werden!
    MINDKONTROLL…mit mir nicht!

    Wie wäre es mit einem Sklavenring? Der ist für Freiwillige billiger, als den teuren Chip. Und die Neu-Babylonier freuen sich höllisch…

  89. 89

    die totale Überwachung haben wir schon jetzt, mit dem chip wirds noch schlimmer, ….
    youtube.com/watch?v=ghbiLGPI4os

  90. 90

    Ein Chip ohne eine Sende- und Empfangsstation ist wie ein Fernseher ohne einen Fernsehsender. Alle die ein Handy besitzen, auch wenn es nur „In Notfällen“ gebraucht wird, können sich alle hierbei an die Schulter klopfen. Sie haben die Grundlage für die Sende- und Empfangsstationen auch für die Chip-Technologie geliefert, denn mit deren Zaster wurden all die Mobilfunkanlagen installiert. Das Sende- und Empfangssignal kann zwar auch über GPS übertragen werden, birgt jedoch gewegen der Signaldichte und damit möglichen Informationsüberschneidungen ein höheres Sicherheitsrisiko in der Informationsverarbeitung. Also, bevor Ihr hier weiter diskutiert, fasst Euch an Euren eigen Nase und macht Euch lieber Gedanken was für einen Mist Ihr tagtäglich selbst verzapft, bevor Ihr auf andere zeigt, die von Euren bequemlichkeit und Dummheit leben.

  91. 91

    Ich bin erstaunt, dass auf dieser Seite so viele Leute Kommentare schreiben. Was ist denn hier los? Das ist doch nicht normal?
    Es gibt mehr kommentare auf der Seite als der Text lang ist. Habt ihr alle nichts besseres zu tun, ihr Opfer!

  92. 92

    Würde gerne wissen,gibt es eine Möglichkeit, herauszufinden ob meine Kinder schon heimlich gechipt wurden,kann man das abtasten und wenn ja wie finde ich einen erlichen Arzt in meiner Umgebung der ihn wieder entfernt.

    GRÜßE Andrea

  93. 93

    Kann ich so einen Chip aus Glaubensgründen, aus religiösen Gründen ablehnen? Ich habe leider viel verloren, da keiner in meine Friedenskonzerte gekommen ist, und nun mein kleines Kapital fort ist, und ich bin von ALG 2-Leistungen abhängig. Leider hat es nie jemanden interessiert wer ich BIN, so dass

    „die Depots von Körper, Bank und Seele stehn im tiefsten Soll
    die einst so schön und prächtig und so voll“

    es nach der fast 10jährigen Wachkomabegleitung meiner hochfliegenden prophetischen bellissima carissima sapientissima Mama geblieben, wieder geworden sind.

    Es ist alles zerbrochen, und ich kämpfe um eine neue kleine Engelsburg, um meine Friedensmission weiter zu vollbringen, dann eben ohne Interessenten, Zuhörer, Entlohnung, Spenden, Unterstützung. Da bleibt dann nur noch das Jobcenter. Wird schwierig, mit meinem schönen Instrument, dem Flügel.

    Kann mich eine solche Behörde dazu zwingen, einen Chip implantieren zu lassen, um weiterhin Leistungen auf das Konto zu erhalten? Kann ich das aus religiösen, Glaubensgründen ablehnen?

    Vielen Dank für eine Antwort an

    engel99.

  94. 94

    Hallo Rene,

    ich war auf der Seite von Dr. Hamer und wollte ihm schreiben aber es funktioniert nicht. ICh habe das Buch „Neue Medizin“gelesen und es einer Freundin gschickt die gerade ein Buch über die Evolution schreibt. DA ich mich nochmals dann mit dem Buch bschäftigt habe(habe selbst einen HEilberuf)kam ich dann auf die Seite von Hamer und diese Chipgeschichte, gleich muste ich an die Johannesoffenbarung denken und da kam dann auch schon der Text über das Kaufen und Verkaufen wenn man ein zeichen auf der Hand oder der Stirn trägt.Jetzt muss ich meine Gedanken an Sie loswerden,d enn Hamer ist nicht zu erreichen.
    Also: ich bin mir ziemlich sicher, dass das stimmt was er schreibt und Sie über die Chips schreiben. Bislang ist schon vieles kontrollierbar über das internet oder GPS im AUto und handy.#Sicher wissen Sie auch „the number of the Beest is 666“, das steht auf jedem Barcode drauf. Ein langer Strich vorne , einer in der Mitte, einer am Ende.
    Das Chemotherapie heilt ist bei vielen HEilberufen ein Irrglauben, denn die meisten sterben an der Chemo oder an der Bestrahlung da sie wieder neuen Konflikten ausgesetzt werden.Das da eine Pharmamafia hinter steht ist ja allen sowieso bekannt und die Krnkenkasse lieber die tuere Chemo bezahlt , Antibiotika statt Homöopathie für 8 E.
    Impfen ist da ein grosses Thema woran alle verdienen am meisten an der Angst.
    Frage an Sie? Was ist dann wenn die globale Chipung kommt?Wie kann ich mich dagegen wehren, ist es dann so wie in der BiBel das ich dann nciht mehr kaufen und verkaufen darf?

    Unser Staat macht eh was er will, auch jetz schon.
    ICh leihe der Bank jeden Tag mein Geld über das Girokonto, die wollen aber 12,5 prozent wenn ich mal übereziehe? Was ist das denn für eine Logik? So kann die Bank ihre Geschäfte machen in Milliarden Höhe.Eigentlich müssten di e mir Zinsen geben,d a ich ja Ihnen mein Geld leihe.

    Noch was, passiert in diesem jahrhundert:
    ICh persönlich wurde von der Kath. kirche per Richter verurteilt auszuziehen aus meiner Wohnung mit Kleinkind,d a ich es gewagt habe etwas gegen die Kirche (hier:gegen die Hausverwaltung zusagen, die mich tyrannisiert hat)Das Gerichtsurteil war,ob wohl immer die Miete bezahlt und uach sonst allen im Haus geholfen und die meisten meinem Sohn und mir wohl gsonnen waren:
    ICh wurde im Namen des Volkes verurteilt innerhalb 2 wochen auszuziehen, da ich es gewagt habe etwas gegen die Kirche die eine staatl. Institution ist zu sagen.
    Daraufhin woillte ich in Berufung gehen vors LAndesgericht und siehe da, sie gewährten mir Aufschub von 6 Monaten, dass ich aber bloss nciht in Berufung gehe.Dann hat die Kirhce sich jemanden in die Nahcbarwohnung geholt die frei war, der beauftragt war mich zu tyrannisieren, weil man ihm unter anderen Dinge versprochen hat, z.B. meine Wohnung dazu, den Gärtnerjob usw.
    Als ich dann auszog, geschwächt von all dem Terror und dieser heiligen Inquisition(ich hatte dort 10 Jahre sehr gerne gewohnt auch dort mein Kind per HAusgeburt bekommen(Thema Hebammen)
    erfuhr ich,d as der Nachbar alles nciht bekam(der hat mir sogar das Jugendamt auf den Hals geschickt,bzw, die Kirche, in meine Schuhe gepinkelt), die Kirche hat den MAnn auch nur als Opfer benutzt.
    Das hört sich wie eine Geschichte aus dem Mittelater ist aber vor knapp 4 jahren passiert.
    Das Komische: bei der Verhandlung hat meine Rechtsanwältin fast gar ncihts gesagt, ausser ich soll mich entschuldigen. Ja ja, da wird aus den Opfern auch ncoh Täter gemacht.War alles abgesprochen.Hätte ich nun eine teuren rechtsanwalt mir leisten können, wär das nciht passiert.Als berufstätige alleinerziehende Mutter sind da die Kapazitäten nciht so groß.
    Und alle haben gesagt: Du gewinnst, Sie gewinnen, wer wagt es denn eine Mutter mit Kind rauszu werfen, die immer ihre Miete zahlt,den alten Leuten die Tasche hochträgt, die schuat wenn das Flurlicht nciht brennt und Bescheid sagt usw.
    Denkste: was der Kirche nciht in den Krtam paSST WIRD einfach beiseite geschoben früher war das die Hexenverbrennung. ABer Kleine Kinder mißbrauchen und sich bereichern ist alles ok. Gott sein danke weiß der da oben Bescheid und sieht was hier an Blödsinn und Falschheit passiert.Trotz allem bin ich immer ncoh gläubig, aber ich glaube ja nciht an die Kath, Kirche als ev. Christin, ich glaube daran,d ass das Gute siegen wird, oder wie im Kurs in Wundern: Der Himmel kennt kein Gegenteil,. Die Splittung in Gut und Böse ist das Dilemma.Die Entfernung aus der Einheit. nun lebe ich mal auf diesem Planeten und muss mit der Dualität klar kommen:
    Nochmal:Was ist wenn die Chipung kommt?Wie sind ihre Gedanken dazu?
    Sehe gerade, das das System hier keine Rechtschreibhilfe hat.
    Ist auch egal, ich denke es ist angekommen was ich Sie fragen wollte.
    LG
    Henriette Braiegartz

  95. 95

    Hallo ich wurde schon vor längerer Zeit gechipt, traue mich aber nichtmehr Allein zur Polizei oder ins Krankenhaus zu gehen da man mich schonmal in eine Psychiatrie eingewiesen hat. Man kann das Brennen des Chips deutlich spüren und die Folter besonders Stromstöße am Kopf sind absolut schmerzhaft und krimminell. Ich bitte euch um Hilfe, wir müssen gemeinsam in Krankenhäuser fahren und Alle von diesem Übel befreien ! Bitte meldet euch 015218805238

Kommentar abgeben