Was ist Esoterik? Und das Gegenteil – die Exoterik?

Im Zuge der Weihnachtswünsche 2020 kamen Kommentare mit der Frage, ob ich jetzt unter die „Esoteriker“ gegangen sei?

Nun, ich stelle zunehmend fest, dass mit Begriffen „gearbeitet“ wird, die m.E. nicht von allen Menschen gleich verstanden werden. Manche verwenden „Esoterik“ mittlerweile sogar als „Kampfbegriff“ um bestimmte Menschen oder Gruppen zu stigmatisieren oder gar herabzusetzen. Wenn man jemanden herabsetzt, tut man dies fast immer aus der Intention sich selbst zu überhöhen.

Zum Begriff der Esoterik möchte ich mit dem Gegenteil beginnen: der Exoterik.

Die Exoterik ist das Weltbild welches heute bei den meisten Menschen als „wissenschaftlich“ gilt. Kurz gesagt: Es gibt einen Beobachter (mich) der die Vorgänge auf der Welt deskriptiv betrachtet. Alle Versuche und Studien basieren auf dem exoterischen Weltbild, das als allgemeingültig von einer großen Zahl der Menschen als „wahr“ angenommen wird. Man sieht das sehr gut an der derzeitigen Situation: fast alle Politiker und deren zitierte Wissenschaftler sind Exoteriker.

Menschen die an Gott glauben und / oder zum Beispiel Erleuchtung suchen (z.B. die letzte Stufe des Yoga erreichen wollen, gemäß des Yogasutra nach Patañjali), sind „eigentlich“ Esoteriker.

Das Konzept der Erleuchtung ist selbstverständlich auch Bestandteil der christlichen Lehre, ebenso das Konzept der Auferstehung und der Wiedergeburt. Allerdings haben die Religionsinstitutionen in den letzten 2000 Jahren die „offizielle Lehre und die Symbole mehrfach verändert.

Beispiele: Die Streichung bestimmter Schriften aus dem Neuen Testament. Man sehe sich dazu auch mal an, was z.B. im ersten vatikanischen Konzil beschlossen wurde. Zur Symbolik ein Beispiel: Das Symbol der Christen war seit Beginn der Fisch. Was noch weniger Christen wissen: das altgriechische Wort „Fisch“ (Ichthus) ist eine Zusammensetzung der Glaubensbotschaft: I= Jesus, ch= Christos (der Gesalbte),    th=Theou= (des) Gottes, u/ü= üios (Sohn), s= Soter= (Retter/Heiland).

Erst seit dem 13. Jahrhundert soll es das Kreuz sein, als Symbol der Qualen die Christus bei der Kreuzigung erfahren hat. Aber wollen und sollen wir uns mit den Qualen Christi identifizieren? Oder war seine Lehre eher eine andere? Als Antwort darauf stelle ich die Frage: Warum feiern wir Ostern und Pfingsten?

Die Gründe für diese „Änderungen der reinen Lehre Christi“ sind aus der Geschichte ganz klar abzulesen. Und diese Umdeutungen im Sinne von Herrschaft gibt es im Laufe der Geschichte immer wieder. Das Gefühl zahlreicher Menschen in unserem Land, dass genau dies seit Corona ebenfalls (wieder) geschieht ist vorhanden. Diese Menschen werden als „Verschwörungsteoretiker“, als „Asoziale“ und auch als „Esoteriker“ diffamiert.

Übrigens: In meinem kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ schreibe ich vor allem zur praktischen Naturheilkunde – auf „exoterischer Ebene“ – wenn Sie das interessiert:

Das bringt uns zurück zum Begriff, beziehungsweise dem Konzept der Esoterik.

Worum geht es in der Esoterik?

Grob gesagt („Profis“ mögen mir das nachsehen): In der Esoterik steht alles miteinander in Verbindung – letztlich mit dem ganzen Universum. Das ist übrigens etwas, was die Physik mittlerweile gut belegen kann. Beispiel: Es gilt mittlerweile, dass der Beobachter sich vom beobachteten Objekt nicht trennen kann. Das ist mittlerweile eine allgemeingültige Erkenntnis, selbst der „Exoteriker“.

Esoterik: zwischen uns und der „wahren Welt“ befinden sich mehrere „Schleier“, die der Einzelne aber nicht (oder noch nicht) durchschauen kann. Im Laufe des Lebens lüften sich (je nach Erkenntnisstreben) mehrere dieser „Schleier“. Das ist übrigens das, was letztlich Platon auch in seinem Höhlengleichnis beschreibt.

Und jetzt kommt das Problem:

Es kommt immer darauf an, mit wem man sich in welcher Situation unterhält.

Und je nachdem erhält man auch die entsprechenden Antworten. Diese (vermeintliche) „Konfrontation“ findet derzeit massiv statt.

Beispiel: Wir haben ein Immunsystem und jeder könnte mit dem Virus fertig werden, was uns die (exoterische) Studienlage auch zeigt, denn über 80% der Infizierten bekommen keine oder kaum Symptome.

Statt das eigene Immunsystem zu stützen und zu fördern (Prinzip der Naturheilkunde) werden von den „Offiziellen“ nur „fehlende“ Medikamente gegen das Virus postuliert und dass nur eine Impfung „retten“ könnte UND (Achtung!) wieder ein „normales Leben“ ermöglichen könne. Solche Aussagen beinhalten eine massive „Umdeutung“ der bisherigen Lebenswirklichkeit der allermeisten Menschen in unserem Land. Die allermeisten Menschen scheinen dies auch gar nicht wahrzunehmen und die meisten Menschen wollen es wahrscheinlich auch gar nicht.

Die derzeitigen Zwangsmaßnahmen und die Impfung bekommen quasi den Status der „Unfehlbarkeit“, was mich u.a. an das erste vatikanische Konzil erinnert. Kritiker dieser offiziellen „Lesart“ werden seit mehreren Monaten stigmatisiert und gegängelt.

Das Positive an der derzeitigen „Situation“  (soweit man dieser „Situation“ etwas Positives abgewinnen kann oder will): es findet jetzt ein massiver Diskurs in fast allen Gesellschaften unserer Erde statt, was der „richtige“ Weg sei.

Und dabei ist nicht nur Corona gemeint, denn es geht ja um viel mehr. Lieferketten, Arbeitsbedingungen, Lebensweisen und (ganz klar) um Leben und Tod.

Die klassischen Religionen und deren Vertreter haben mehr oder weniger „abgedankt“ – zumindest in Deutschland (siehe Schließung der Kirchen, Singverbot, usw.). Freundschaften und Beziehungen werden auf eine massive Probe gestellt.

Letztlich muss jetzt jeder seine „Gretchenfrage“ beantworten – ob er will oder nicht.

Wer es nicht will, für den wird diese Frage beantwortet, womit jeder eine massive Fremdbestimmung für sich und sein Leben akzeptiert. Die Mehrheit der Deutschen scheint diese massive Fremdbestimmung willig (selbstverständlich im Namen der Humanität und Nächstenliebe) zu akzeptieren. Die offiziellen Botschaften die derzeit vermittelt werden bedienen diesen „Schleier“ massiv, wie zum Beispiel „Impfen ist Liebe“. Dabei ist die Nächstenliebe ja gerade einer der Grundpfeiler der Christen.

Ein letztes Wort noch: ich erwähnte eben die „Gretchenfrage“. Die Gretchenfrage wird Faust von Margarete in Goethes „Faust“ gestellt. Warum wird wohl Faust immer noch an vielen Schulen gelesen? Weil im Faust die wesentlichen Fragen unserer Daseins gestellt werden. Und nicht umsonst gilt Faust als das Meisterwerk von Goethe und als ein Klassiker der Weltliteratur.

Nachdem ich mich jetzt hier einmal etwas „erklärt“ habe, werde ich mich weiterhin auf die „exoterische Ebene“ begeben und erlaube mir weiterhin die Absurditäten des klassischen Medizinwesens darzulegen, sowie auf die Alternativen und Möglichkeiten der Naturheilkunde zu verweisen. Denn das ist die Ebene auf der sich die meisten Menschen derzeit befinden.

Für die anderen „Ebenen“ (Schleiervarianten) findet ihr ebenfalls zahlreiche „Lehrer“. Jemand der meines Erachtens ziemlich am „Ende aller Schleier“  angekommen ist, bzw. aus der Höhle draußen war (siehe Platons Höhlengleichnis) ist Neal Donald Walsch.

Und jemand der sicher dort war (und noch deutlich weiter) war der Zimmermann aus Galiläa, dessen Geburt wir über drei Tage lang jedes Jahr feiern (inklusive Geburtstagsgeschenken) – nämlich gerade jetzt. Dass manche selbst Jesus Christus als „Fake“ einstufen (dass er nie gelebt habe, usw.) ist nur ein weiteres bezeichnendes Beispiel für die massive „Verschleierung“ der Wirklichkeit.

Sehr viele Menschen leben derzeit in Hass, Wut und Angst. Hier möchte ich euch die Worte des Evangelisten Lukas (Weihnachtsevangelium) mitgeben:
„Und siehe, des Herrn Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht. Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids […].

In diesem Sinne wünsche ich euch allen: Frohe Weihnachten!

Übrigens: In meinem kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ schreibe ich vor allem zur praktischen Naturheilkunde – auf „exoterischer Ebene“ – wenn Sie das interessiert:

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

210 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Großartiger Beitrag!
    Ich denke, wir befinden uns mitten in einem Glaubenskrieg – aber einer der Kontrahenten dabei ist neuerdings „die Wissenschaft“ !
    Das klingt erst einmal absurd, geht es bei der Wissenschaft ja wortgemäß um „Wissen“ und eben nicht um „Glauben“.
    Immer vorausgesetzt, das Universum bestünde aus Geist UND Materie, dann wäre offensichtlich, dass eine rein mechanistische und materialistische Wissenschaft, die von Ihnen so trefflich genannte Exoterik, nur einen Teil der Wirklichkeit beschreiben kann und über andere Teilbereiche einfach keine Aussagen machen kann und darf. Dies wird meist religiösen bzw. esoterischen Weltbildern- und Deutungen überlassen.

    Die meisten Aussagen „der Wissenschaft“ sind nicht grundsätzlich falsch, sondern schlicht unvollständig. Sie sind schon gar nicht nicht eindeutig oder einfach, wie man am Beispiel der scheinbar unvereinbaren Doppelnatur des Lichts als Welle UND Teilchen und vielen anderen Phänomenen sehen kann.

    Heute jedoch hat eine falsch verstandene Wissenschaft den Rang einer Religion inne, und in jeder Debatte wird Andersmeinenden ausgerechnet von wissenschaftlichen Laien immer öfter die Wissenschaftskeule übergezogen, meist mit den Worten „… die Wissenschaft sagt“, gefolgt von irgendeinem Statement, z.B. „… die Impfung ist sicher“ mit entsprechender Polemik, da man sich auf der „richtigen Seite“, nämlich der von Vernunft, Logik, Rationalität, Klarheit, Objektivität, Realismus, Wahrheit und Fakten wähnt, wohingegen der anderen Seite Irrationalität, Verwirrtheit, Scharlatanerie, Lüge, wirtschaftliche Interessen, Glaubenssysteme, Wahnvorstellungen, Phantastik und Subjektivität zugeschrieben wird.
    Der Fehler liegt hier in der einseitigen Zuordnung, denn ALLE o.g. genannten Aspekte findet man ja in Wahrheit auf beiden Seiten. Leider gibt es keine DebattenKULTUR mehr.

    Antwort René Gräber:
    Sehr geehrter Herr Reuss,
    großartiger Beitrag! Ihr Beitrag ergänzt das von mir aufgenommene Thema exakt…

  2. Avatar

    Wunderschöner Beitrag.
    Hat mir wieder sehr geholfen. Danke!

  3. Avatar

    Lieber René Gräber, ich folge Ihnen schon sehr lange und ich habe viele Ihrer wertvollen Beiträge gelesen. Ein jeder ist eine Bereicherung für mich und ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Nicht nur für Ihre Beiträge, sondern auch für Ihre Gradlinigkeit und für Ihren Mut, die Dinge auszusprechen wie sie sind. Ich wünsche ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Danke, dass es Sie gibt.

  4. Avatar
    Christiane Noack

    26. Dezember 2020 um 05:10

    Vielen Dank an Herrn Gräber für die wie immer treffende Durchleuchtung der heutigen Situation und der gegenwärtig vorherrschenden Betrachtungsweisen.
    Danke für die umfangreichen Möglichkeiten, den eigenen Horizont zu erweitern, die eigene Denkfähigkeit zu schulen.

    Allen frohe Festtage und ein besseres neues Jahr.

  5. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber
    Gratulation, ein sehr, sehr guter Beitrag, da kann ich Ihnen nur Zustimmen.
    Herzliche Grüße

  6. Avatar

    Lieber Herr Gräber!

    Warum ich die esoterische Sicht von der Beschaffenheit des Daseins für die richtige halte: Etwas zum Füttern von Katzen? (http://members.chello.at/meinewebseite/DerGeist.htm )

  7. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ich liebe Sie und Ihre Newsletter! Das darf auch Ihre Frau gerne lesen, denn es ist diese Nähe zu Menschen, die, da werde ich auch direkt esoterisch, „auf der gleichen Welle schwimmen“ wie ich, die ich meine. Keine persönliche, ausschließlich orientierte Liebe. 🙂
    Sie sind ein GANZHEITLICH orientierter Mensch im buchstäblichsten Sinne des Wortes. Bei Ihnen passt alles zusammen. Und Ihr Mut und die Hingabe an die Wahrheit und Ihre Mitmenschen lässt Sie diese wunderbaren Newsletter verfassen, uns mit wirklich vielen Facetten und Betrachtungsweisen versorgen, sodaß sich jeder das für ihn passende herauspicken kann. Und bei Ihrem umfassenden Wissen wundere ich mich immer ein kleines bisschen über Menschen, die trotzdem nicht imstande sind, das, was Sie schreiben – und mir unabhängigen Quellen belegen(!!!), nachzuvollziehen.
    Vielen, vielen herzlichen Dank!
    Ich freue mich über jeden einzelnen Ihrer Newsletter! Weiter so!

  8. Avatar

    Ein wunderbarer Beitrag und so wahr! Auch ich habe dieses Jahr gegraben und viel ueber die Kirche erfahren , ja sie ist ein Luciferien cult! Hat nichts mit Gott zu tun. Machen regelmäßig Opferrituale mit Menschen, Babies….und dienen der “Hoernerfigur die in Rom steht. Der Papst ist ein Serpent (=Schlage) man siehts am neuen Schlagen Gebäude! Das ist Fakt und keine Spinnerei! Die Bibel ist eine Geschichte und Jesus war Radumir ein spiritueller Lehrer um 1000 rum! Alles geht zurück zu den Ägyptern. Vor 2000 Jahren gab es keinen Buchstaben “J”! Unsere komplette Menschen Geschichte ist auf einer Luege aufgebaut (alles Wissenschaftlich belegt fuer die die den letzten Schritt brauchen). Ich vermute der Mensch ist komplett verwirrt, und viele haben einfach Probleme das gewohnte loszulassen! Egal um was es geht! Und dazu sollte man sich noch ueber MK Ultra informieren….erst dann wird man das Weltgeschehen besser verstehen….wenn man denn will! Wir werden das schaffen und lassen uns einfach nicht vom Weg abbringen, denn JETZT ist die Zeit dafür ! Allen ein wunderbares neues Jahr aus Canada!

  9. Avatar

    Gut gemacht! Danke und gerne mehr davon.

  10. Avatar

    Bravo !!!!!!!

  11. Avatar

    Herzlichen Dank für diese offenen Worte. Nur so kommen wir weiter.

  12. Avatar

    Amen!
    Vielen Dank, Herr Gräber!
    Sie sind ein Segen für uns!

  13. Avatar

    Hallo Herr Gräber !
    Hab mich schon oft gefragt – WOHER nehmen Sie die Kraft und die Zeit !
    Mit diesem Beitrag ist das mir nun klar.
    Aus ganzem Herzen DANKE
    GOTT WIRD SIE BESCHÜTZEN
    Hans

  14. Avatar

    Danke für ihren wunderbaren Beitrag.

  15. Avatar

    hallo rene gräber,das ist wirklich gut erklärt!!! danke,jetzt fühl ich mich nicht mehr so allein mit meinem weltbild..auch dir alles erdenklich gute für die zukunft!! sisi

  16. Avatar

    Gratulation!
    Ein super Beitrag!
    Alle, die nicht im Gleichschritt marschieren, werden diffamiert.
    Ihre Beiträge tun gut!

  17. Avatar

    Ganz herzlichen Dank für Ihren Exoteriker und Esoteriker Beitrag! Mögen sich alle Schleier möglichst bald lüften!

  18. Avatar
    Kurt Anton Stoll

    29. Dezember 2020 um 22:06

    Weiterhin viel Kraft und Zuversicht…….
    Möge die Macht mit uns sein …..

  19. Avatar

    DANKE: Weiter so!
    Die Spreu wird sich vom Weizen trennen!
    Soviel Dummheit kann es eigentlich überhaupt nicht geben.
    Man kann nur sagen: Herr, hilf ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!

  20. Avatar

    Danke Herr Gräber, mit ihrer Fastenanleitung habe ich mich vom langjährigen Magen-Darm-Problemen befreien können, ihre Newsletter verfolge ich seit Monaten mit Begeisterung. Was die Esoterik anbelangt, bin ich in diese seit 40 Jahren involviert und begeisterter Leser der Bücher von Jane Roberts. Bekannt als Seth Bücher. In dem Buch „Individuum und Massen Schicksal“ gehen die Autoren auf Themen wie: Epidemie, Viren und Impfung sehr intensiv und glaubhaft ein. Ich sehe hier keinen Widerspruch zu den von ihnen angebotenen Informationen und danke herzlichst für ihr großes Engagement.

  21. Avatar

    DANKE Herr Gräber. Stille Mitleserin von Anbeginn weg, so lange jedenfalls, dass ich es nicht mehr weiß, verdient es hier mal ein großes JA!! zu deponieren. Ich danke Ihnen, Ihrer unermüdlichen Ausdauer zu reflektierten Recherchen, Ihrem stets sachlichen, nicht anmaßenden Ton, dem Fachwissen und Vertrauen zugrundeliegt. In diesen Zeiten ist Ihr Einsatz, sind Ihre Mails immens wichtig, auch, nein gerade weil sie die Kernthemen etwas großzügiger umkreisen. Von Herzen gedankt.

  22. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    herzlichen Dank für Ihre mutigen, klaren Worte und Ihren unermüdlichen Einsatz.
    Sie sind ein helles Licht in dieser Welt.
    Ich wünsche Ihnen Liebe, Kraft, Schutz und Segen an jedem neuen Tag. Anja

  23. Avatar

    …die Wahrheit bricht sich Bahn!…danke!…bleiben Sie uns Lesern in dieser nach Wahrheit strebender Weise, und bleiben Sie sich treu!….Gott behüte Sie und uns alle!

  24. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    Sie sprechen mir mit Ihrem Beitrag aus der Seele!
    Ich möchte Sie dringend bitten so weiterzumachen.
    Vielen Dank sage ich aus tiefstem Herzen für Ihre Offenheit, Ihren Mut und Ihren steten Einsatz. Es tut so gut, wenn man mit seinem Gedankengut nicht alleine dasteht.
    Auch wenn man noch so oft auf Gegenwehr stößt, sobald man Kritik an den Maßnahmen auch nur leise andeutet, ich lasse mich nicht abbringen von meiner Einstellung.

    Ihnen weiterhin viel Kraft und Gesundheit für die Zukunft. Ich freue mich auf weitere informative Newsletter …

  25. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihren Beitrag.
    Den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Herzliche Grüße
    Erika

  26. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber,
    ich bin froh wenn es noch Leute gibt die kritisch denken,heute wird man gleich diffamiert wenn man fragen stellt oder etwas kritisiert.
    Und das sie einen kleinen Auszug aus dem Lukasevangelium zitiert haben,hat mir als Christin sehr gefallen.
    Bleiben sie so wie sie sind.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz und alles Gute im neuen Jahr
    K.Brauchli

  27. Avatar

    Hallo Herr Kollege, danke für für deine Stellungnahme in der heutigen e-mail.
    Dem ist nichts hinzu zu fügen. Hoffe , noch sehr viel und sehr lange von dir zu hören.
    Man kann deine Arbeit gar nicht hoch genug einschätzen.
    Wünsche dir und deiner Familie noch einen besinnlichen Jahresausklang und für das neue Jahr viel Kraft und Liebe für deine Arbeit.

    Karl

  28. Avatar

    Danke Herr Gräber für die hervorragende Arbeit, die Sie bisher geleistet haben.
    Die Esoterik-Fakes ist ja wohl das Letzte, aber das ist ja auch so gewollt.
    Mit der Corona Plandemie hat man es super geschafft die Bevölkerung
    gegeneinander aufzuwiegeln. Ich erlebe das in der eigenen Ehe auch so. Bisher hatte ich gedacht, daß meine Frau den gleichen Intelligenzgrad besitzt wie ich. Aber nun bezichtigt Sie mich der Untreue und Angriff auf Ihre Gesundheit, weil ich nicht mit dem Maulkorb herumlaufe und mich nicht Nano Robotern impfen lassen will.
    Alles reden von mir läßt sie sich verbieten, z.B. daß es keine Viren gibt.
    In den letzten 2000 Jahren ist noch nicht einmal gelungen einen Virus zu verifizieren und zu fotografieren. Dieses und viele weitere Tatsachen darf ich nicht aussprechen. Sie will lieber den korrupten Politikern glauben.

    Rene, bleiben Sie so wie Sie sind, aber bitte mit der entsprechenden Vorsicht. Schließlich sind in letzter Zeit zu viele Personen v e r u n g l ü c k t, die sich nicht vor der Mainstream-presse und der kor. Politik konform gezeigt haben.

  29. Avatar

    Herzlichen Dank für diese Erklärung und für ihre Arbeit und Informationen.
    Machen sie weiter so kritisch offen und klar.

    Ich wünsche ihnen und allen Lesern für das neue Jahr viel Lebensenergie, Lebensfreude und Zuversicht. Bleiben sie gesund in jeder Beziehung.

  30. Avatar

    Lieber René Gräber,
    Sie sprechen mir aus der Seele! Es ist gut, dass es Menschen wie Sie gibt, die den
    Dingen auf den Grund gehen und die Wahrheit suchen. Machen Sie unbedingt weiter!
    Herzliche Grüße
    Hildegard

  31. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    herzlichen Dank für Ihren Beitrag.
    Ich bin auf XING auf Sie aufmerksam geworden; von dort wurde ich neulich selbst einige Tage „verbannt“, da ich angeblich durch eigene Beiträge jemanden belästigt und „alternative Fakten“ gepostet hätte (es waren alles Beiträge, die auf offiziellen und offen zugänglichen Quellen beruhten). / Inzwischen habe ich mir zwei E-Books von Ihnen angeschafft, sodass ich dieser Tage noch ausreichend zu lesen habe:-).
    Ich werde in der 01./02.2021-Ausgabe der Zeitschrift KGS Berlin einen Artikel über „Atmen, Gesundheit und Lebensfreude“ veröffentlichen – und gehe darin auf die Wurzel von Gesundheit ein: Es stammt aus dem Althochdeutschen („gisunt“) und bedeutet u.a. „wohlbehalten, lebendig“. Diese ‚Lesart‘ zieht sich auch durch Ihre Beiträge.
    Also: nochmals DANKE für Ihre Arbeit!
    Herzliche Grüße und einen – trotz allem – guten Jahreswechsel!

  32. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    herzlichen Dank für Ihre Beitäge, Sie sind einfach super und bringen so
    viel Licht und Liebe in die Welt. Die Wahrheit wird siegen, auch wenn viele Menschen es erst begreifen, wenn es vielleicht schon zu spät ist.
    Ich wünsche uns ,dass die Wahrheit ans Licht kommt und wir dabei von vielen Lichtwesen begleitet werden.
    Viel Kraft und alles Gute für das Neue Jahr.
    Ihre Moni

  33. Avatar

    Lieber Kollege René Gräber,
    ich danke Ihnen sehr für Ihre unermüdliche Arbeit der Aufklärung über Naturheilverfahren und wie man gesund wird und bleibt. Ich stehe ganz auf und an Ihrer Seite und wünsche Ihnen Gottes Segen!
    Ihre Rose F., Ärztin Naturheilverfahren und Energetische Medizin

  34. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    danke für Ihren Mut, sich in den Gesundheitsthemen so stark hinzustellen! Danke auch für Ihr outing! Das zeigt mir, warum ich mit Ihnen in Resonanz gehen mag. Alles redet mit allem! Das Reden haben wir erst zu lernen, aber es wird schon …

    Ich habe nur eine Bitte: Lassen Sie sich nicht in einen „Krieg“ hineinziehen! Sonst reiben sich die dunklen Kräfte die Hände, weil ihnen wieder jede Menge „Beziehungsstörungen“ gelungen sind. Und das ist ja das Motto der „Herren der Welt“, die Menschen auf diese Art zu inspirieren. D.h. nicht die anderen Menschen sind die Bösen. Alle sind Meisterwerke dieses Vaters (als Seelen, nicht als Personen und Psychen). Wir haben zu durchschauen, wer uns inspiriert!
    Wenn wir die scheinbar Bösen (Menschen und ihre Taten) segnen (ich weiß das ist steil), dann passiert das, was Goethe im Faust beschreibt, nämlich, es wird Gutes geschaffen. Die Energie verändert sich. Da hilft uns der Himmel.
    Und dann könnten wir hoffen, dass die dunklen Einflüsterungen weniger werden, weil (für sie blöderweise) was Lichtes entsteht. Sie werden sich dann überlegen, ob und wen sie inspirieren …
    Vergessen wir nicht, dass jede Seele antritt, um etwa Lichtes zu bringen – auch die scheinbaren Feinde. Und wie viele, die wir verurteilen, bemühen sich redlich und aufrichtig um die Gesundheit? Und Sucharit Bakhdi liegt da schon richtig, wenn er sagt: „Lasst uns alle zusammen schauen und dann das Beste entscheiden!“
    Lasst uns nicht Krieg führen und nicht fundamentalistisch argumentieren, sondern in Ruhe überzeugen und im Fall einen Spiegel hinhalten. Das reicht. Dem Dunkel den Spiegel hinhalten konnte der „Zimmermann“ meisterlich. Das mögen sie nicht.

    Und das, lieber Herr Gräber, können Sie ganz ausgezeichnet!
    Bleiben Sie bestmöglich ruhig und gesund!
    Liebe Grüße Klaus

  35. Avatar

    Lieber Herr Gräber ,
    auch von mir herzlichen Dank für Ihre mutigen , ehrlichen Worte .
    Es stimmt , die meisten Menschen haben die ,, Schleier“ , die zwischen der ,, wahren Welt „ und jedem einzelnen befinden , noch nicht durchschaut .
    Das merke ich dann , wenn ich versuche , die wahren Hintergründe der ,, Pandemie“zu erklären .
    Es war schon immer so , daß Menschen manipuliert wurden , durch Propaganda , um sie in eine bestimmte Richtung zu führen .
    Leider spielt sich dieses Szenario mittlerweile weltweit ab , weil mit Angst vor dem Tod die Menschen in Schach gehalten werden .
    Die Impfung , die alle Probleme lösen soll , wird den Menschen als Wundermittel verkauft .
    Was wurde alles unternommen , um genmanipulierte Lebensmittel zu verbieten . Jetzt werden die Menschen genmanipuliert , mit Impfungen , in denen unter anderem Embryonales Gewebe injiziert wird .
    Daß die natürliche Abwehr von Vieren und Bakterien auch durch Stärkung des Immunsystems möglich ist , wird möglichst unterdrückt , ist ja nicht so kostspielig wie Impfungen .
    Daß es im unsichtbaren Bereich jemanden gibt , dem diese weltweiten Entwicklungen gefallen , wird auch durch ,, Schleier „ verdeckt . Es ist der Herrscher dieser Welt , der Gegenspieler von Jesus Christus , der den Hass und die Angst schürt . Er möchte die Liebe unter den Menschen auslöschen , so daß nur noch Dunkelheit ist .
    Wir können uns aber freuen , weil das Licht stärker ist und alle Angst und alles Böse von der Liebe besiegt wird .
    Viele liebe Grüße und Gesundheit im neuen Jahr .

  36. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber
    Ich kann Ihrem Beitrag bezüglich Exoterik – Esoterik uneingeschränkt beistimmen. Es tut gut, solche Ansichten von anderen Menschen zu hören und zu lesen. Manchmal komme ich mir vor als würde ich auf einem anderen Stern leben, wo eine andere Sprache gesprochen wird, die viele Menschen (noch) nicht verstehen können, da wir auf verschiedenen Ebenen miteinander zu kommunizieren versuchen.
    Viel Kraft für Ihre weitere Arbeit und alles Gute im neuen Jahr.
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz.

  37. Avatar

    Bezüglich Ihrem Beitrag über die Angst, die momentan allgegenwärtigen Angst ist, möchte ich noch anfügen, dass ich als Kinesiologin mit dieser Methode sehr positive Erfahrungen gemacht habe, Menschen zu helfen alle Arten von Aengsten zu überwinden.

  38. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    ein sehr guter Beitrag! Danke! Zu den Möglichkeiten der Behandlung von Corona gab es übrigens einen Artikel in ‚Natur&Heilen‘ von Dr. Wurster im Heft 10/20. Er hat mit Bryonia C30 gute Erfolge erzielt.
    Meine Befürchungen angesichts der Impfungen sind die, dass einfach weil so viel davon die Rede ist in unseren Medien, die Impfbereitschaft steigt. Die Angst, die viele hatten vor der Impfung wird überdeckt davon, dass die Impfung als ewas ’selbstverständliches‘ deklariert wird. Und ich fürchte, trotz aller Beteuerungen, dass eines Tages eine Impfpflicht eingeführt wird.
    Und bitte: schreiben Sie Goethe nie mehr so: Göthe.
    In Dankbarkeit und mit freundlichen Grüßen,
    O.Kleinow

  39. Avatar

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Es spricht auch mir aus vollster Seele und ich kann nur zustimmen. In der Hoffnung, dass sich jetzt bald alles aufklärt und die Wahrheit, die uns unterschlagen wird, ans Licht kommt wünsche ich einen zauberhaften Jahreswechsel und einen guten Start in eine wundervolles neues Jahr.

  40. Avatar

    Hallo Herr Gräber. Das war mal einer Ihrer besten Newsletter! Machen Sie weiter so. Gott möge Ihnen hilfreich zur Seite stehen und Sie beschützen, auch im neuen Jahr. Das haben wir im Moment alle bitter nötig, nachdem die Gesellschaft gänzlich zu verdummen droht. Herzliche Grüße von einem Staatsanwalt aus der Schweiz!

  41. Avatar

    Danke für die klaren Worte, die mir aus dem Herzen sprechen.
    …und der Engel sprach: Fürchtet Euch nicht!!!

  42. Avatar

    Ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr mit vielen frohen Begegnungen und wohlwollenden Kommentaren zu Ihrer ermutigenden Arbeit.

    Was soll schlecht an Esoterik sein ? Als Heilpraktiker ist man ja auch noch ein Mensch mit vielen Facetten und Bedürfnissen. Es gibt viele, die sich im Bereich Esoterik tummeln und ganz sicher keine sehr guten Menschen sind, sondern eher am Nähren ihres Egos und ihres Kontos interessiert und Menschen, die darin ein Heil suchen, ohne erst sich selbst gut angesehen zu haben. Und was das Thema Glauben betrifft : die Aufgabe einer Religion, die immer von Menschen gestiftet wird soll Menschen besser und glücklicher machen, finde ich, weil Menschen in früheren Zeitaltern durch die Härte des Lebens oft nicht so empathisch allen Menschen gegenüber, also auch denjenigen, die nicht ihrem Stamm oder Clan angehörten waren. Ich selbst habe lange versucht, das Christentum in mein Empfinden zu lassen, hat nicht geklappt, sondern andere Ansichten, die ich sofort als Samenkorn in mir gefühlt habe. Wir sind göttliche Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen und die kommt in erster Linie durch unsere Selbstermächtigung und dient ihr gleichzeitig. Also ist eines der Dinge, die wir ganz sicher hier lernen sollen, auf unser Herz zu hören.

  43. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vielen lieben Dank für diesen Beitrag. Wie auch schon von Herrn Reuss so wunderbar ergänzt ist das exoterische nur eine unvollständige Beschreibung der Welt. Jeder ganzheitlich denkende Arzt, Heilpraktiker etc weiß wie wichtig der geistige Anteil (Glaube, Hoffnung, Vertrauen) für Heilprozesse ist. Gedanken erschaffen Realität und über unsere Gefühle wird das Esoterische zum Exoterischen (Moleküle der Gefühle). Mit dem Abschneiden vom Esoterischen wird dem Menschen ein wichtiger Teil seiner Immunsystems genommen, das Vertrauen in den eigenen Körper. Dabei ist die Religionen etc. völlig egal. (aus meiner Sicht halte ich es da eher mit Armin Risi und sehe in den vielen Religionen eher ein Spaltungspotential – das verbindene Gemeinsame ist entscheidend). Das gegeneinander Aufhetzen / das Spalten ist absolut symptomatisch für unsere Zeit. Die führt gewollt zu Fronten und zu Kriegen. Aber Frieden – zuallererst in uns selbst – wäre ein Grundmedikament, welches vom Wert unschätzbar wertvoll ist. Damit zurück zum Danke für diesen Beitrag. Es ist ein Beitrag zum Überwinden der Spaltungen und damit absolut gesundheitsförderlich – also genau richtig hier. Ihnen ein gesundes und glückliches 2021!

  44. Avatar

    UNBEDINGT weiter so und zwar in aller Offenheit! Sie stellen für mich einen Hoffnungsträger dar. Es ist noch nicht alles verloren, solange es ein paar restliche Menschen gibt, die noch klar denken können und den Mut besitzen, ihren Gedankengängen adäquat Ausdruck zu verleihen. Lassen Sie sich nicht unterkriegen!

  45. Avatar
    Walter Schmidt-Neuhaus

    2. Januar 2021 um 08:13

    Lieber Herr Gräber,
    recht herzlichen Dank für diese klare Stellungnahme, der ich voll zustimmen kann.
    Ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr und weiterhin viel Erfolg.

  46. Avatar

    Danke lieber Herr Gräber,
    Sie sprechen mir aus der Seele. Danke für ihre wunderbare Arbeit!!

  47. Avatar

    Wunderbar geschrieben,danke dafür.

  48. Avatar

    Wunderbarer Beitrag. Danke! Manchmal fehlen mir wirklich die Worte über das, was da draußen grade passiert, du hast sie perfekt gefunden. Allerdings sollten wir uns eher auf das konzentrieren, was wir erreichen wollen. Mit Gottes Hilfe.
    Wir befinden uns im größten Wandlungsprozess aller menschlicher Zeiten und ich bin dankbar, dabei sein zu dürfen und ihn mitzugestalten. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass man Corona in vielleicht 100 Jahren feiert. Weil dadurch der Wandel beschleunigt wurde. Alles ist gut und wird noch besser!

  49. Avatar

    Gute Beschreibung was aus allem gemacht und somit zum Machterhalt benutzt wird. Die Menschheit war noch nie anders und wir auf absehbarer Zeit auch nicht anders bzw. wacher werden. Es gibt welche die es GECHECKT haben. Es sind die sie uns mit unserer eigenen Angst bedrohen und uns gleichzeitig versprechen, dass es mit ihren Lösungen keine Angst mehr gibt. Bis zum nächsten selbstgemachten bzw. scheinbaren Problem.
    Also aufwachen und die eigenen Ängste erkennen und fühlen , damit eine anderer der meine Ängste kennt, mich nicht mehr manipulieren kann.
    UND: wer der Herde hinterher läuft, sieht nur Ärsche..

    Gruss und eine verantwortungsbewusstes Jahr 2021

  50. Avatar

    Ein großartiger Beitrag. Vielen Dank dafür und bitte lassen Sie sich nicht entmutigen.

  51. Avatar

    Vielen Dank! Gut erklärt. Das gibt mit Wörter in den Mund, wenn wieder einmal eine Diskussion ansteht.

  52. Avatar

    Mit Blick auf die jüngere Geschichte verwundert es mich nicht, dass gerade jetzt viele Menschen, zum Teil hasserfüllt, aber mindestens voller Angst gegen Meinungen und Aussagen vorgehen möchten, die unser Lebensmodell gefährden. Viele Menschen in der westlichen Welt Sicherheit und Zuverlässigkeit, also stabile Rahmenbedingungen, um das gesellschaftlich gewünschte, jedoch fragile und temporeiche Gebilde aus Familie, Beruf, Konsum und komfortablem Lebensstil zu erhalten. Damit haben die Versprechungen der neuzeitlichen „Religion Wohlstand“ sicher zu großen Teilen die traditionelle (religiösen) Handlungsanweisungen abgelöst, durch neuzeitliche (marktkonforme) Botschaften ersetzt. Unsere natürlichen Sinneswahrnehmungen sollen durch technische, wissenschaftliche und ökonomische Informationen überschrieben werden, zumindest wird daran ständig mit feinsten psychologische Mitteln gearbeitet. Darum glauben viele Deutsche, dass im Supermarkt immer Lebensmittel zu finden sind, dass die Krankenkasse eine Gesundheitskasse ist oder täglicher Tablettenkonsum der Normalfall ist. Wer das bezweifelt ist ein Gefährder für die fragile (neue) Ordnung.
    Ich sehe derzeit leider wenig positive Aussicht, dass sich eine Mehrheit der Menschen in diesem Land auf Austausch und Erkenntniszuwachs einlassen wird, den eigenen Verstand für Fragen einsetzten möchte. Einfacher ist es eben, den „zentralen Botschaften“, mit dem Versprechen baldiger Rückkehr zum „normalen“ ungetrübten Wohlstandsleben zu folgen.

  53. Avatar

    Ich kann mich meinem Vorschreiber nur anschliessen, dass ist wieder ein fundierter und in sich geschlossener Beitrag Ihrerseits. Es ist absolut bewunderswert wie Sie seit Jahren kämpfen, gerade auch gegen so viel Dummheit in der Gesellschaft (meine persönliche Meinung). Man sollte doche denken die meisten Menschen wissen inzwischen auf was es ankommt in Ihrem Leben, Eigenbestimmung, Eigenverantwortung und das schliesst Alles ein. Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen und hinterfragen der als Einzig dargestellten Schulmedizin. Es gibt leider immer noch viel zuviele Menschen die es einfach nicht begreifen und immer schön machen, was der liebe Herr/Frau Doktor Ihnen verordnet ohne zu hinterfragen und dann nehmen sie letztendlich 20 Pillen am Tag und wundern sich warum es Ihnen denn nicht besser geht. Sie komme aber nicht auf die Idee etwas an Ihrem eigenen Verhalten zu ändern. Nein in Ihrer eigenen Unzulänglichkeit machen Sie sich noch über die Menschen lustig die sich vegan/vegetarisch ernähren oder bestimmte Sportarten betreiben.

  54. Avatar

    Lieber René Gräber,
    ich bin sehr froh, dass ein Freund mir vor einiger Zeit Ihren Namen genannt hat und ich seitdem mit großer Dankbarkeit Ihre Newsletter lesen darf. Und dieser bzgl. Esoterik spricht mir auch wieder und besonders aus dem Herzen und ich bin sehr froh, dass es „bekennende Esoteriker“ gibt wie Sie.
    Vielen Dank und herzliche Grüße, Roswitha

  55. Avatar

    Lueber Herr Gräber,
    1000 Dank für die mal wieder großartige Wortmeldung.
    Ich lese Ihren Newsletter nun schon einige Jahre und habe sehr vieles für mich erfolgreich anwenden können.
    Danke dafür und verlieren Sie bitte niemals den Mut, in dieser irrsinnigen Zeit Fakten und Wissen in die Welt zu tragen.
    Es grüßt Sie herzlich
    Kirsten P.

  56. Avatar

    Sie sprechen mir aus der Seele Herr Gräber, es ist nun der Zeitpunkt der Entscheidung für jeden gekommen: Was will ich? Fremdbestimmung oder Selbstbestimmung und wie kann ich diesen Weg der Selbstbestimmung in diesen Zeit finden, das ist meine Gretchenfrage. Und es gibt Wege! Doch das setzt grundlegende Bereitschaft für Veränderungen im Leben voraus mit der Frage, bin ich dazu bereit oder nicht. Die Kraft der Entscheidung.

  57. Avatar

    Guten Morgen lieber Herr Gräber, ich danke ihnen für ihr unerschöpfliches und andauerndes Engagement. Wir befinden uns in einer Zeit die fordert dass wir uns herausbewegen und zeigen auch mit dem scheinbaren Risiko Job und Freundschaften zu verlieren, aber wenn wir uns nicht zeigen und öffentlich Stellung beziehen sind sie sowieso weg, die Jobs, die Freundschaften, die Freiheit und die Menschlichkeit. In diesem Sinne habe ich mich auch schon sehr früh entschieden alles auf diese Karte zu setzen und in aller Freundlichkeit und Achtsamkeit zu sagen was so wichtig ist und mich auf allen mir möglichen Ebenen dafür einzusetzen dass wir diese Chance nutzen einen Wandel in Richtung Selbstbestimmung und Freiheit einzuleiten. Mit Grüßen von Herzen, Juliane Kiss

  58. Avatar
    Ursula Reichetzeder

    2. Januar 2021 um 09:08

    Danke für deine (im Sinne der Verbundenheit streiche ich das Sie aus meinen Beziehungen) offenen Worte. Ja die Schleier heben sich, oder verdichten sich interessanterweise auch bei manchen, hmmm. Ich habe heuer auch viele Menschen darauf hingewiesen, dass sie die Geburt von einem feiern der Aussätzige umarmt hat – und Lepra war damals sicher kein „Lercherlschaß“. Ebenso fand ich die Fotos toll die darauf hinwiesen, dass wir da eine Hausgeburt und ein ungeimpftes Baby feiern *grins
    Ich denke übrigens, dass du ohne die Auseinandersetzung mit solchen Themen deine Arbeit nicht mit dieser Hingabe machen würdest, aber schön wenn du auch Einblick in das gibst, was dich „trägt“.
    Jede/r Einzelne von uns steht am Scheideweg – Fremdbestimmt weiterleben oder doch mit den eigenen Tiefen und Themen beschäftigen und mehr und mehr zu erkennen, dass der Schlüssel zu Heilung, Glücklichsein, Leben allgemein eben in mir selbst liegt.

    Noch ein Satz zu dem Zimmermann aus Galiläa: das Schlimmste was ich dazu in facebook gelesen habe war ein Post einer Frau, die meinte: „Jesus würde Maske tragen.“
    Und hätte ich mich nicht schon vor ein paar Jahren aus der Kirchengemeinde entfernt so täte ich es jetzt – die Kirchen“fürsten“ zeigen gerade heuer ganz deutlich dass ihnen die Menschen und ihre Ängste nicht am Herzen liegen.
    Ich wünsche uns allen, dass sich die Schleier 2021 noch mehr heben, auch wenn es eine Zeit lang noch ungemütlich sein mag. Danke für dein Sein und Tun.

  59. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    normaler Weise bin ich auch eher der Stille Leser Ihrer Newsletter und Blogeinträge, aber – genau wie einige andere – möchte ich mich diesmal auch bei Ihnen bedanken und sagen wir wertvoll Ihre Beiträge für mich sind! Ich freue mich, dass Sie nicht aufgeben, und trotz der offensichtlich vielen unerfreulichen Zuschriften, einfach das Handtuch werfen.

    Für mich ist es immer wieder interessant wie einfach heutzutage verschiedenen Personen die „Wissenschaftlichkeit“ aberkannt wird. Zwei Wissenschaftler treffen Aussagen, dem einen wird seine wissenschaftliche Argumentation geglaubt, der andere wird diskreditiert. Wobei auch der zweite wissenschaftlich argumentiert.
    Für mich ist es mehr als klar, dass hier einiges nicht mit rechten Dingen zugeht – leider.

    Umsomehr bin ich Ihnen für Ihren Mut und Ihr Durchhaltevermögen dankbar. Ich selbst bin ein introvertierter Mensch und habe auch schon eine Psychotherapie wegen leichter Depressionen (o. Dysthymie) hinter mir. Die aktuelle Situation schlägt mir mehr als aufs Gemüt. Ich sehe leider kaum Licht am Ende des Tunnels.
    Schön, dass Leute wie Sie mit etwas Licht spenden!!

  60. Avatar

    Vielen, vielen Dank für diesen Stellungnahme. Wunderbar erklärt worum es geht.
    Normal gebe ich keinen Kommentar ab, aber diesmal möchte ich Ihnen meine Hochachtung aussprechen, (ich lese Ihren Newletter schon viele Jahre) denn viele sprechen sich nicht so deutlich aus. Auch aus Angst vor den eventuellen Folgen. Als Coach für Bewusst-sein erlebe ich das am eigenen Leib, aber ich empfinde es als viel wichtiger, eben bewusst bei meinen Empfingen/Wissen zu bleiben und entsprechend zu informieren. Das tue ich auch öffentlich ohne in Konfrontation zu gehen.
    Ich hätte gern Ihren Newsletter veröffentlicht, aber natürlich tue ich dies nicht ohne Ihr Einverständnis und ich weiß nicht ob Sie das überhaupt wollen.
    Nochmal, meinen herzlichen Dank.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie viel echte Liebe, Gesundheit, Weisheit und weiterhin den Mut auszudrücken, was Ihnen bewusst wird.
    Herzliche Grüsse aus den Niederlanden

  61. Avatar

    sehr gut!
    Ich selbst (auch Heilpraktiker) werde von sogenannten Freunden nun auch oft genau mit diesen Etiketten betitelt: Esoteriker, Verschwörungstheoretiker etc. Als unermesslich wertvolles Werkzeug aus der gewaltfreien Kommunikation (Marshall Rosenberg), was du hier auch angerissen hast, ist dieses Konzept: „Erhöhe den Anderen und du erhöhst auch dich selbst“. Und eben nicht: Erniedrige den Anderen um nur dich selbst zu erhöhen.

  62. Avatar

    Ich bin jetzt 63 und habe schon mit 25 angefangen, mich biologisch vollwertig zu ernähren, Seit mindestens 20 Jahren zu 99%. Grippe oder grippale Infekte kenne ich nicht. Nach einem Gesundheitscheck sagte meine Hausärztin: „Mit diesen Werten werden Sie 120 Jahre alt.“ ich führe das hauptsächlich auf meine gesunde Ernährung zurück, ganz ohne Nahrungsergänzungsmittel.
    Allerdings hatte ich vor 15 Jahren eine Borrelliose, die erst nach ca. vier Wochen diagnostiziert wurde. Mir ging es richtig dreckig, aber letztendlich habe ich die Krankheit nach sechs Wochen (mithilfe eines Antibiotikums, wobei es mir vor der Einnahme schon langsam wieder besser ging) vollständig überstanden.
    Ich bin mir auch sicher, dass die Exoterik allein die Welt nicht erklären kann, wobei sie durch die Erkenntnisse der Quantenmechanik der Sache schon näher kommt.
    Allerdings werden diese Erkenntnisse von den anderen wissenschaftlichen Disziplinen noch weitgehend ignoriert. Auch in der Esoterik wird (teilweise) meiner Meinung nach ein Haufen Mist verzapft.

  63. Avatar

    Danke…danke….danke.??
    ….und ich wünsche ihnen und allen Lesern ein freudvolles Jahr voller Glückseligkeit.

  64. Avatar

    Großartige Beiträge mit Sinn und Verstand und immer der Naturheilkunde verbunden, die einzig wirksame Heilkunde

    Weiter so es ist sehr hilfreich

  65. Avatar
    Jennifer Lewerenz

    2. Januar 2021 um 10:32

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    ich finde Ihre Stellungnahme sehr gelungen und sie spricht mir aus dem Herzen und hat mich sehr berührt! Wer ‚nur‘ Informationen zur Naturheilkunde haben will, findet diese ja zur Genüge auf Ihrer Seite und kann ja einfach, das, was ihn nicht interessiert/anspricht, ignorieren. Ich danke Ihnen für Ihre Arbeit und würde mich freuen, wenn Sie auch weiterhin Ihre ‚esoterischen‘ Einsichten mit uns teilen.

    Vielen Dank ??

  66. Avatar
    Monique Bellag

    2. Januar 2021 um 10:35

    Lieber Kollege René Gräber,
    ein hervorragender Beitrag zu der aktuellen Situation. Sie schildern sie und erklären sie treffend genau. Kompliment und vielen lieben Dank für Ihre unermüdliche Arbeit, für die Aufklärung der Naturheilverfahren. Die Themen Esoterik-Exoterik Sensationel erklärt ! Sie sprechen mir aus der Seele ! Machen Sie weiter so. Ich wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr, viel Erfolg bei Ihren Bemühungen und Aufklärungen und freue mich schon auf Ihre nächsten Mitteilungen.
    Monique B. Heilpraktikerin für Homöopathie und Heilarbeit.

  67. Avatar

    Vielen Dank Herr Graeber für Ihren Exkurs ein wenig „außerhalb Ihrer Kernkompetenz“ (!). Ohne dieses Wissen und ohne diesen Bewusstseinsstand wäre doch Ihre ganze Heilkunst nicht möglich, sie sind untrennbar miteinander verbunden, nach meiner Ansicht. Ich genieße immer wieder an Ihrem Wissen teilhaben zu können und habe mich manches Mal gewundert, weshalb Sie so konsequent bei Ihrer „Kernkompetenz“ geblieben sind. Nach diesem Newsletter verstehe ich das allerdings sehr gut, auch ohne weitere Erklärungen. Machen Sie weiter so, Menschen wie Sie sind Leuchttürme, in dieser Zeit ganz besonders! <3

  68. Avatar
    Frithjof Harmsen

    2. Januar 2021 um 10:55

    Lieber Herr Gräber, danke für Ihren Mut und ihre Zähigkeit!
    Wir Deutschen/Europäer zeigen beim Thema Meinungsfreiheit/Zensur gerne in Richtung China, Russland und die Türkei. Wir sollten sehr darauf Acht geben, dass Deutschland und Europa nicht noch weiter in diese Richtung abrutschen. Bleiben Sie stark und gesund! Gruß Frithjof Harmsen

  69. Avatar
    Marianne Lang

    2. Januar 2021 um 10:59

    Ich finde es sehr gut dass Sie schreiben und denke sie sind der Wahrheit näher als jeder andere. Höre gerne weiter von Ihnen, da ich sonst leider keine verläßliche Info bekomme. Alles nur Angst mache oder beschönigt.

  70. Avatar

    Danke, Herr Gräber, für diesen wunderbaren auf den Punkt treffenden Beitrag!

  71. Avatar

    Danke für Ihre Ehrlichkeit. Alles was in der Bibel steht wird eintreffen. Die Angst vor dem Tod ist groß. Der Wunsch alles im Griff zu haben und unabhängig von Gott zu sein auch… Es wird noch schlimmer werden … siehe das Buch der Offenbarung! Es wird ein Zeichen geben, was die Verehrung des Antichristen bezeugt und an der Hand oder auf der Stirn getragen werden muss um zu kaufen und zu verkaufen. Man kann sich angesichts der technischen Entwicklung denken was das ist… Die gute Nachricht: Jesus hat den Tod besiegt. Jesus ist der EINZIGE Weg zu Gott dem Vater. Zitat aus der Bibel: Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. Ende Zitat. Der Tod ist ein besiegter Feind, Krankheit und Leid wird nicht mehr sein, für die die sich zu Jesus wenden, ihm seine Schuld bekennen, an ihn glauben. Insofern muss sich niemand von Angst leiten lassen, der an Jesus glaubt. Gleichzeitig können wir vernünftig entscheiden. Jeder muss abwägen, was er tut. Die Entscheidung für oder gegen einen Impfung muss nicht aus der Panik heraus getroffen werden, sondern kann mal in Ruhe abgewogen werden. Solange die Freiheit dafür besteht..

  72. Avatar

    Danke für Ihr Engagement und die wahren Worte. Die Anhänger der C-Sekte kann man leider nicht mit Argumenten auch wenn sie noch so schlüssig sind überzeugen. Es hat wirklich sektenhafte Züge wie an dem von den „öffentlich rechtlichen“ Medien verbreiteten Narrativ festgehalten wird.
    Bleiben Sie so wie Sie sind!

  73. Avatar

    Lieber Rene Graeber, danke für Ihre so wertvollen Worte. Ich kann Ihnen in Allem nur zustimmen. In die weltweite Angst können wir nur Licht und Liebe schicken, wir wissen Alle, daß das Licht über die Dunkelheit siegt. Möge die Dunkelheit schnell weichen, damit die Menschen, die in ihren Ängsten verhaftet sind, erkennen was mit ihnen gemacht wurde. Mögen sie dann nicht verzweifeln, dass sie sich so in die Irre haben führen lassen. Möge der Frieden Gottes mit ihnen sein.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin Gottes Geleit, Liebe, Licht, Heil und Segen

  74. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    herzlichen Dank für diesen Beitrag. Dieser trifft mit großer Präzision „den Nagel auf den Kopf“.

  75. Avatar

    Mittlerweile erlebe ich immer mehr, dass Menschen mich als bedrohlich, bedauernswert oder beängstigend einstufen. Es tut gut, solche Worte zu lesen, weil ich dann weiss, nicht alleine zu sein…. Danke Herr Gräber

  76. Avatar
    Thomas Krüger

    2. Januar 2021 um 11:18

    Ich versteh Ihre Beiträge als etwas was völlig verlorengegangen in unserer Gesellschaft ist, nämlich „Aufklärung“. Ich sende oft Ihre Beiträge an Freunden. Ich bin nicht immer konform mit Ihnen ,insbesondere was Ihre Einstellung zu Religionen betrifft, da sie für mich immer für Verführung , Stillstand und Missbrauch grosser Bevölkerungsteile steht, aber ich lese Ihre Beiträge sehr intensiv und denke nach. Bleiben sie weiter so kritisch und vor allem gesund.

  77. Avatar

    Hallo, René,
    meine besten Wünschen im Neuen Jahr für Dich und Deine Arbeit! Dieser Artikel beweist, dass auch Du die Welt und die Zusammenhänge objektiv betrachten kannst. Wenn es nur irgendwie geht … bitte bleib so, wie Du bist und äußere Deine Meinung auch weiterhin so sachlich, ohne zu verunglimpfen und zu bewerten. Ein feiner Zug, der sehr selten zu finden ist. Respekt! Die Menschen brauchen Sie und Ihre Meinung. Auf diese Art und Weise kann man (hoffentlich) im herrschenden System auch überleben, und das gerade und ohne Angst. Ich versuche es ebenfalls.
    Viele Grüße
    Ina

  78. Avatar

    Respekt Herr Gräber, ganz toll geschrieben und auf den Punkt gebracht. Herzlichen Dank dafür und alles Liebe Ihnen.

  79. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    Vielen Dank für Ihren Bericht. Wie wahr!!!! Endlich sagt einer mal wie es ist. Es ist amüsant, mich von manchen Leuten als Esoteriker belächeln zu lassen, weil ich eine hohe Wahrnehmung habe und mich ständig reflektiere.
    Ich wünsche Ihnen für Ihre Arbeit und das neue Jahr Bandnudel breite Nerven.
    Alles Gute

  80. Avatar
    Corona-Erlöser-Engel-mit-Sonnenlichtmaske

    2. Januar 2021 um 11:33

    Mein lieber René, Herr Gräber,

    es gibt Menschen, die behaupten Sie seien ein Verschwörungstheoretiker, ein dummes einfältiges Wesen, die personifizierte Retardiertheit und die forden von Ihnen, Sie sollen diese Menschen mit Ihrem esoterischem, pseudo-wissenschaftlichen Schwachfug verschonen.

    Ich kann das nicht verstehen! Wir wissen doch alle was los ist!

    Ich finde, Sie sollten nicht nur hier herumschwurbeln, sondern zu Bill und Melinda Gates in deren riesiges Tunnelsystem eindringen und die Millionen Kinder retten, die von Bill und Melinda Gates täglich zur Ader gelassen werden, damit diese Unmenschen sich ihr Lebenselixir herstellen können. Und wie Sie sicherlich auch wissen, gehören die Merkel und unser geliebeter Kaiser Wilhelm auch zu diesen Unmenschen, wie sonst könnte er heute noch leben? Das ist sooooo schlimm, die kleinen Kinder unendlich zu quälen … deshalb … „Merkel muss weg“!

    Ich setze auf Sie! Wenn Sie sich ins Tunnelsystem begeben (die beiden einzigen Eingänge auf diesem Kontinent sind im Erzgebirge, falls Sie diese nicht kennen, schauen Sie sich die Scheibe von Nebra an, dort steht die Lösung, gedengelt von Neandertalern!

    Ganz wichtig, vergessen Sie nicht Ihr Aluhütchen vor dem Betreten des Tunnelsystems abzunehmen, die da unten haben die Wellen-Umkehr-Quantenmechanik-Technik entwickelt. Diese Art Technik nutzt Ihren Aluhut dazu, die bösen, todbringenden Wellen in Ihr Resthirn zu transferieren! Also obacht!

    Dagegen helfen aber wiederum Engel und Sonnenlicht. Also, OBACHT René!

    Und liebe Grüße an alle die hier Ihre offenbarenden Wortmeldungen hinterlassen haben. Ihr wisst schon, dass diese Seite von BND, NSA, KGB, Mossad und anderen natürlich von Bill Gates persönlich überwacht wird?

    Ich hoffe nur, dass der Donald aus Amerika seine heilenden und schützenden Hände über uns hält. Wenn die Welt nicht dumm wäre, hätte sie (die Welt) auf Donald gehört und sich die Desinfektionsmittel in die Venen gespritzt. Dann wäre der ganze Corona-Lügen-Spuk schon vorbei *rofl*

  81. Avatar
    Werner Troxler

    2. Januar 2021 um 11:37

    Lieber Herr Gräber
    Wer die „Angst-mache“-Hoheit besitzt, besitzt die Macht! Die Medien und sog. Influenzer
    sind in einer (wirtschaftlichen) Kette mit den grossen Playern des Gesundheitswesens. Sie sind beauftragt, das Verhalten der Menschen zu steuern. Sie verstehen sich darum als Agitatoren, und verhalten sich oft als Inquisitioren zur Rettung der „rationalen“, sog. „wissenschaftlichen“ (exoterischen) Medizin. Der mediale „Scheiterhaufen“ ist die öffentliche Verumglimpfung und verbale Bedrohung von kritischen Menschen, die wie Sie es wagen, an den Dogmen der Schulmedizin zu rütteln. Lassen Sie sich bitte nicht irre machen! Bleiben Sie standhaft! Tausende Menschen brauchen Sie und Ihr Wissen!
    Ich wünsche Ihnen alles Gute und Liebe für ein glückliches 2021!

  82. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber,
    ich lese Sie seit ca 15 Jahren und bin noch immer froh staendig eine qualifizierte Referenz-Meinung zu Verfuegung zu haben, auch wenn – und gerade wenn – sie mit der herrschenden Meinungen nicht uebereinstimmt. In diesem Sinne muss ich mich bei Ihnen bedanken und kann nur hoffen dass Sie damit weiter machen.
    Ob und dass Sie mehrmals Standpunkte vertreten die von der Schulmedizin nicht angenommen werden, ist m.M.n. eher von Nachteil fuer die erwaehnte Medizin was besonders bie dieser Glaubens-Epidemie klar wird. Der Impfungs-Hysterie ist ja Verneinung und Diffamierung der bestehenden und bewiesenen Arzneimittel wie Chloroquin vorausgegangen – sie sind einfach zu billig, daher hat man HCQ z.B. in Frankreich in Januar 2020, also mehr als ein Monat vor dem „Ausbruch“ aus dem freien Verkauf nehmen muessen. Es ist kein Geheimnis dass die Schulmedizin zunehmend unter den Einfluss von Pharma-Industrie geraet, was aus den Aerzten eher Pharma-Vertreter macht. Dabei werden allzu oft sowohl die bestehende Faehigkeiten des menschlichen Organismus als auch Hilfe der Natur ignoriert und „vergessen“, alles nur um die Profite der Pharma zu „optimisieren“.

    Ich moechte Ihnen auch in der Zukunft viel Erfolg wuenschen trotz rauhem Wind der uns allen momentan ins Gesicht weht und von der genannten Industriesparte befeuert wird. Der rauhe Wind – und die ganze Profitgier – koennen ganz sicher nichts daran aendern dass Sie und wie Sie mit Ihrer Arbeit vielen Menschen helfen und schon geholfen haben. Mehr kann man von einem Menschen kaum erwarten.

    MfG

  83. Avatar

    Prima! Danke! Sie haben den (echten) Medizin- Nobelpreis verdient!

    Guten Tag Herr Gräber! Herzlichen Dank für Ihre gründlichen Recherchen, immer wieder Mut machenden Ausführungen zur Naturheilkunde sowie anderen Themen des Lebens, hier insbesondere Ihr aktueller Beitrag zur „Esoterik und Exoterik“!
    Ja, leider schwimmt die Masse der Mitmenschen (noch) auf den manipulierten Informationen der Arroganten Pharma- Polit- Medizin- und Wirtschafts- Mafia.
    Aber trotzdem, bleiben Sie mutig, halten Sie durch, denn die Wahrheit kommt ans Licht, sie lässt sich auf Dauer nicht unterdrücken, allerdings erst nach noch heftigeren Zusammenbrüchen. Es ist unglaublich, was derzeit auf der Welt geschieht. Ein von der Geld- und Macht- Elite ferngesteuertes System. Ich hoffe, dass dies zunehmend von der Menschheit erkannt und abgelehnt wird. Aussteigen, nicht mehr mitmachen! Zeitung abbestellen, Fernseher ausschalten! Keine Arbeiten oder „Dienste“ ausführen, welche gegen die Menschlichkeit sind. Keine Zwänge von „oben“ akzeptieren!

  84. Avatar
    Thomas Paulussen

    2. Januar 2021 um 11:50

    Dies war seit Langem ein Betrag, den ich mal wieder komplett gelesen habe, weil er mir so gut gefallen hat.
    Es ist tatsächlich ein Armutszeugnis, dass massiv Videos auf Youtube gelöscht oder von den Autoren herunter genommen wurden, genauso wie das Denunziationsproblem. Ich bin überzeugt, es wird noch viel schlimmer kommen.

  85. Avatar

    Danke für Ihre Arbeit. Wir können körperliche Gesundheit nicht mehr trennen von seelischer Gesundheit, alles ist eins.

  86. Avatar

    Vielen Dank für Ihre hervorragende Aufklärungsarbeit.
    Wünsche mir, dass immer mehr Menschen unvoreingenommen nach der Wahrheit suchen und sie auch finden mögen.
    Wir haben nur eine Chance, wenn wir uns nicht spalten und in „Glaubenskriege“ verwickeln lassen.
    Für diejenigen, die nach einer Erklärung suchen, wie es denn sein kann, dass Regierungen nicht die Interessen der Wählenden vertreten und um eine Idee davon zu bekommen, wie viele „Schleier“ (Lügen) vor die Wahrheit gezogen wurden hier eine Empfehlung:
    http://www.youtube.com/c/eurasiacouple
    Warnung: Das ist nichts für schwache Nerven

  87. Avatar

    Lieber Herr Gräber, sie sprechen mir aus der Seele. Ich bin dankbar, dass ich nicht alleine mit meinem Gefühl über die Geschenisse bin. Wünsche uns allen alles Liebe

  88. Avatar
    Dieter Schaller

    2. Januar 2021 um 12:06

    Guten Tag, ich lese seit geraumer Zeit mit grosser Anteilnahme Ihren Newsletter. Ich hatte dem nichts hinzuzufügen und daher auch keine Veranlassung zu einem Kommentar.
    Aber nur passiv zu lesen ist nicht angemessen. Ich bedanke mich daher an dieser Stelle für ihre Arbeit, Unerschütterlichkeit und Ihren Mut. Schaller

  89. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber
    Vielen Dank für Ihren heutigen Beitrag. Das ist etwas vom Besten, was ich in letzter Zeit lesen konnte. Sie haben zwar immer sehr interessante Beiträge und ich fand schon sehr gute Tipps dabei! Doch manchmal waren Sie mir zu emotional. Aber ich verstehe Sie gut. Es geht mir ja auch so bei diesen Vorfällen….
    Doch heute: Vielen Dank für Ihren Mut, unser christliches Gedankengut auf diesem Weg unter die Leute zu bringen. Möge das Ihnen nun Segen bringen!
    Bleiben Sie gesund und nochmals vielen Dank für all Ihre Bemühungen und Ihren Einsatz!
    Mit freundlichen Grüssen
    Isabella

  90. Avatar

    In jedem Punkt 100% den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich danke Ihnen vielmals für Ihr Engagement und Ihren Mut, die Wahrheit exoterisch und esoterisch unter’s Volk zu bringen.
    Mein Frau und ich stehen voll hinter Ihnen. Machen Sie weiter so!

  91. Avatar

    Sehr guter Beitrag, vielen Dank für diese wertvolle Arbeit, bitte nicht aufhören! Es ist so traurig zu sehen, wie weit ein großer Teil der Menschheit sich von der Natur entfernt hat und dann aber auch wieder schön zu sehen wie sich das Wohlbefinden verbessert, sobald man diese Menschen zurück zu einem Leben mit der Natur begleitet. Vielen Dank für Ihre wertvolle Arbeit.

  92. Avatar

    Lieber René,
    vielen herzlichen Dank für diesen Beitrag und für alle deine sonstigen Beiträge, die immer fundiert und außerordentlich gut recherchiert sind! Ich bewundere dein Engagement und dein Fleiß: Wie findest du die Zeit dafür? Mir ein Rätsel! ?. Du bist gesegnet mit Augen, die sehen können und Ohren, die hören können. Das ist pure Gnade, denn von uns aus können wir das nicht erlangen. Wenn das schon der Nazarener sagte „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selber tun, sondern was er sieht den Vater tun; denn was dieser tut, das tut gleicherweise auch der Sohn“ umso mehr gilt das für uns. Die Zeit ist reif, die Zeichen eindeutig: Fürchte dich nicht!!! Ja, dazu muss man glauben und vertrauen können. Selbst für die, die in der Welt der Exoterik gefangenen sind gibt es heute dank der Quantenphysik eine Chance, hinter die Kulissen zu schauen. Ich wünsche es allen von Herzen und bete dafür.
    Danke für deine unermüdliche Arbeit!
    Sei herzlich gegrüßt
    Giovanna

  93. Avatar
    Sam Hochreiter

    2. Januar 2021 um 12:52

    Ein von Wahrheit strotzender Artikel. Leider können die meisten Menschen nicht mehr logisch denken, oder selber die öffentlichen Statistiken deuten. Vielen Dank Hr. Gräber

  94. Avatar

    Ein ganz wunderbarer Beitrag! Vielen herzlichen Dank für Ihren Mut und Ihre Offenheit, und für Ihre ganze Arbeit! Und auch Ihnen ein sehr sehr gutes neues Jahr 2021!

  95. Avatar

    Danke für Ihren Beitrag!

    Als Behandlungsmittel bzgl. Cor-on-a ist ivermectin wohl äußerst effizient (auch vorbeugend).
    Dazu folgendes Statement von Dr. Pierre Kory:

    https://youtu.be/YgOAaLmoa68

    Ihnen alles Gute!

  96. Avatar
    Petra Oldenburger

    2. Januar 2021 um 13:14

    Lieber Herr Gräber,
    ich möchte einfach nur DANKE sagen für ihren Mut, die Tatsachen auszusprechen. Es kostet schon ein bißchen Mut zu seiner Meinung zu stehen in der jetzigen Zeit. Die Angriffe sind nicht ohne.
    Ich lasse mich auch nicht länger in eine Schublade stecken, bin weder Querdenker noch Verschwörungstheoretiker, lediglich ein Ichdenker. Ich gebrauche einfach nur meinen gesunden Menschenverstand und lasse ihn mir weder von einer Regierung noch von Menschen nehmen, die sich noch so sehr einschüchtern lassen oder sich noch nicht trauen.
    Ich denke, es ist eine Zeit des Erwachens gekommen und die Menschen lassen sich nicht länger ängstigen und gehen in die Eigenverantwortung; dies gilt auch für mich. Dieser Beitrag ist der Anfang vom Ende meines Stillseins.
    Danke

  97. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vornweg erstmal ein gesundes Neues Jahr für Sie. Und vielen Dank für Ihre aufklärenden Berichte.
    Was diesen Bericht hier angeht, möchte ich ein wenig hin zu fügen. Exoterik bedeutet nach außen gerichtet, von außen kommend, dies halt auf Wissenschaft, Philosophie oder auf eine Religion bezogen. Esoterik bedeutet nach innen gerichtet, von innen kommend, könnte aber auch bedeuten, das Wissen/Weisheit nur einem bestimmten Personenkreis zugänglich ist, z.B. in Logen und Orden oder ähnlichen Gruppierungen.

    Ergänzend möchte ich auch noch hin zu fügen, das die Feste der christlichen Religion ihren Ursprung in Heidentum/Paganismus haben. Und dieses Heidentum, existiert bereits viel länger als das Christentum, wird nur heute aufgrund unserer deutschen Geschichte (siehe 2. Weltkrieg) nicht mehr gern gesehen hier in unserem Land, und das ist noch höflich ausgedrückt, denn jede/-r, der/die diese heidnische Religion lebt muss heutzutage aufpassen, nicht in die rechtsradikale Ecke gestellt zu werden.
    Und Feste wie z.B. Weihnachten (die Geburt Christi), Ostern, sind ursprünglich heidnische Feste…ersteres ist die Wintersonnenwende, aus der die Christen die Geburt Jesu gemacht haben, zweiteres ist ist das Frühlingserwachen, das mit einem Fest der Frühling begrüßt wird, aus dem die Christen dann die „Wiedergeburt“ Jesu gemacht haben, um nur mal wenige Beispiele zu nennen aus der Geschichte der Religionen.

    Ich finde es richtig und auch weiterführend, das Sie auch diese Themen wie Esoterik, Exoterik, Religion etc. ansprechen. Denn diese Bereiche gehören für mich zu einem Heil-Genesundgsprozess ebenso dazu wie Mittel aus der Naturheilkunde z.B. Denn man kann ja schlecht den Körper von der Seele, vom Geist trennen und nur einseitig behandeln, egal was es ist. Und ja manches was hier heute so los ist gesellschaftspolitisch, ja das hat teils Züge aus dem alten Rom angenommen, da gab es auch „Brot und Spiele“…und Dogma. Und wenn man sich den Aufbau einer Regierung ansieht, wie Executive, Legislative etc. und mal forscht, wo die Ursprünge, wie unsere heutige Regierung aufgebaut ist, na ja dann landet man auch wieder im alten Rom, von wo so manches Übel, seit dem Jahre 0 herkam…

    Und ganz ehrlich, das was uns hier seit mehr als 10 Monaten bereits angeboten wird in Fragen Covid-19 ist meines Empfindens weder esoterisch (das schon mal gar nicht), noch exoterisch. Das ist eine Diktatur, die hier seit dem Covid-19 scheinbar aus dem Nichts heraus aufgetaucht ist, Schritt für Schritt installiert wurde und wird, wenn wir nichts dagegen unternehmen. Und ich gehe mit meinen Gedanken noch weiter, ich denke das dies, was uns allen hier seit Monaten Schritt für Schritt, unsere Freiheit, unsere Menschenrechte nimmt, von langer langer Hand geplant worden ist, um die Menschen zu kontrollieren und zu funktionierenden Marionetten zu machen – und leider machen dies zu viele mit, wie ich hier in meinem Umfeld und auch anderswo (wenn man sich mit anderen aus anderen Bundesländern, aus anderen Ländern austauscht) mit bekomme.
    Und das macht mir ehrlich gesagt große Sorge und Angstzustände bis hin zu Panikattacken…nach dem ich viele Jahre gebraucht habe Ängste und Panikattacken los zu werden…ist jetzt all die Arbeit an mir selbst in weniger als 10 Monaten zu nichte gemacht worden, wo hier der „Fehler“ oder die Ursache mit Sicherheit NICHT bei mir liegt und da bin ich mit Sicherheit kein Einzelfall. Es gibt viele Menschen, die aufgrund der diktatorischen Umstände die wir im Moment haben, mehr psychische Probleme haben als vorher und wenn sie „Glück“ haben, werden diese Menschen mit ner Pille abgespeist..doch meistens werden sie alleine gelassen…und es interessiert niemanden was aus diesen sogenannten „Kollateralschäden“, die aufgrund dieser Plandemie entstanden sind, wird…

    Mehr möchte ich da nicht hin zu fügen. Ich weiß es echt zu schätzen, was Sie alles tun Herr Gräber und das Sie uns ehrlich und aufrichtig aufklären. Vielen Dank.

    Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

    Viele Grüße von mir
    Alexandra

  98. Avatar

    Lieber René Gräber

    Danke für Ihre Beiträge. Der Begriff Esoterik wird oft belächelnd missbraucht um Ansichten lächerlich zu machen, die nicht der eigenen Vorstellungen entsprechen. Ich bin mit Ihnen einverstanden, dass wir unterschiedliche Ansichten, Erfahrungen und Bewusstseinsebenen haben. Deshalb ist Einheit auch schwierig. Aus Yogasicht ist eben jedes Bewusstsein legitim, sonst verurteilen wir auch da wieder und unterteilen mit bewusst und unbewusst, Klarheit und Illusion. Jedoch hat alles was lebt, jede Form, jedes Bewusstsein seine Daseinsberechtigung. Auch Illusion ist gut, damit wir Dinge wieder schätzen. Wir können das Licht im Raum nicht erkennen, wenn die Sonne scheint. Schatten gehört zur Sonne wie der Tag zur Nacht. Im Moment sind wir da wo wir sind, das Wissen über den Virus nimmt zu, wir lernen, immer mehr Menschen können (je länger es dauert) die Angst ablegen, wieder selbst denken, Vertrauen finden. Gerade durch Menschen wie Sie, die aufklären. Menschen, die einen anderen Weg gehen und nicht sterben, nicht mal Symptome haben, können Anderen zeigen, dass man nicht so schnell stirbt und dass wir schlussendlich alle sterben. Nur müssen wir uns nicht so einschränken deswegen. Alle polarisierenden, emotional aufgeheizten Aussagen spalten die Menschen. Sachliche Aufklärung ist meiner Meinung nach der richtige Weg. Der Mensch kann dann selbst entscheiden, was er denken, glauben und wissen will.
    Ich meditiere regelmässig und in der Stille kommen ganz klare Antworten, dass wir Vertrauen haben können in unsere Kräfte und ins Leben. Vielen Dank für Ihre Arbeit.

  99. Avatar

    Vielen Dank für alle Infos, offenen Kommentare, Recherchen und einfach ALLES! All die Jahre und auch jetzt wieder. Habe gerade auch etliche Kommentare gelesen und stimme dem so zu… Mögen all die dankbaren Worte Sie erfreuen und stärken. Möge unsere Sehnsucht nach dem Licht, nach Wahrheit und Rechtem Handeln erfüllt werden und jeder einzelne von uns seinen Beitrag im Alltag an seinem Platz leisten. Vielen herzlichen Dank und alles Gute für Sie und Ihre Leser! ?

  100. Avatar

    Gegenwärtig findet ein ideologischer Krieg statt. Ich stehe auf der gleichen Seite wie Sie und freue mich über Ihre mutige Offenheit!
    Die sprießende Keimkraft der Wahrheit wird sowieso früher oder später die verschleiernde Asphaltdecke der MSM-Desinformation durchstoßen. Dann werden viele unglaublichen Dinge offenbar werden und manche Weltbilder bis in ihre Grundmauern zerrütten…
    Wir lieben die mit Fakten beweisbare Wahrheit und lassen uns nicht einschüchtern.
    Herr Gräber, machen Sie so weiter.

  101. Avatar

    Lieber Kollege,
    schön, dass Sie sich trauen Tacheles zu reden, gerade in diesen Zeiten. Weiter so!

    Die völlig unerforschte, geplante Massen- Impfung wird unsere Gesellschaft noch mehr spalten. Ich frage mich zunehmend warum so wenige Menschen hinter die Kulissen blicken wollen …. aber vielleicht kommt das ja noch, das Jahr ist noch jung!..und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
    Fürs neue Jahr wünsche ich Ihnen weiterhin viel Mut und Durchhaltevermögen, beste Gesundheit und unzählige Unterstützer!
    Beste Grüße!

  102. Avatar

    Lieber Herr Gräber, ich danke Ihnen auch für den letzten Beitrag sehr!
    Es ist mutig auch diese Themen anzusprechen, die die meisten Menschen – falls sie überhaupt über das Materielle hinausschauen – für sich behalten, um nicht in die Eso – Ecke geschoben zu werden. Es gibt Wahrheiten, die man nicht statistisch untermauern kann und auch nicht will. Und trotzdem Erfahrungen damit haben kann.
    Ja, ein Anstoß für ein wenig mehr Spiritualität für den der dafür aufnahmefähig ist.

  103. Avatar

    Guten Tag.
    Mit großem Interesse habe ich den Newsletter vom 02.01.2021 gelesen.
    Ich bin in der glücklichen Lage, mich durch das Maskentragen nicht be-
    sonders eingeschränkt zu fühlen. Masken trage ich nämlich auch bei
    Erledigung der Hausordnung, wenn es um die Kellerräume geht. Einer-
    seits des Staubes wegen, andererseits, weil dort viele Schimmelpilze
    vorhanden sind. Meine Lunge ist vorgeschädigt.

    Was mir überhaupt nicht gefallen hat ist, dass die „schulmedizinischen“ Begriffe und der Name der Firma, die den Impfstoff herstellt, durch Leerräume zerstückelt werden. Für mich wirkt das nicht verstärkend, sondern schlicht etwas kindisch.

    Übrigens: Die „Akte Corona“ befindet sich schon wohlbehalten auf meiner Festplatte.

    Freundliche Grüße
    Karin

  104. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre Bemühungen und Ihre umfassenden Informationsangebote. Wenn Sie die Themen erweitern, kann jeder selbst entscheiden wie weit er seinen Horizont öffnen möchte und für sich stimmige Informationen aufnehmen. Es ist gut, dass Sie uns mitteilen. Wenn es jemandem nicht gefällt einfach überlesen. Liebe Grüße und alles Gute.

  105. Avatar

    Herr Gräber, danke für diesen Beitrag. Sie haben Recht, man muss sich in letzter Zeit ständig „verteidigen“, wenn man zu gewissen Themen eine Meinung vertritt, die nicht dem Mainstream entspricht. Das nehme ich seit diesem Jahr auch extrem wahr. Die Frage ist, ob man sich ständig in die Verteidigungshaltung begeben sollte oder ob man gewisse Themen einfach so stehen lässt, wie sie sind. Es kommt einem vor, als wäre man im Kampf: Verteidigen gegenüber Viren, gegenüber anderen Menschen, Krankheiten abwehren, dem Virus den Kampf ansagen etc. Dass andere Menschen eine andere Meinung zu Themen haben, die Sie ansprechen, ist klar. Ich denke, es kostet aber viel Zeit und Energie sich ständig gegenüber Kritikern zu rechtfertigen. Bleiben Sie in der Liebe und Sie werden mehr Menschen gewinnen, die so denken wie Sie selbst auch. Andere werden sich abwenden. Das war schon immer so. Was ich gelernt habe in dieser Krise, ist dass wir als Menschheit es schaffen müssen die Spaltung, die alle Lebensbereiche betrifft, zu überwinden und wieder zusammen zu finden. Die Meinungsverschiedenheiten führen ja mittlerweile schon dazu, dass es in der Familie kriselt und sich Menschen, die sich eigentlich lieben, weit voneinander entfernen. Wir sollten in dieser Zeit zusammen halten und uns nicht davon abbringen lassen, was wir als richtig und wahr erachten. Und uns erst recht nicht spalten lassen. Ein sehr interessantes Video gibt es von der Autorin und Speakerin Anita Moorjani…..Schauen Sie es sich unbedingt mal an (ist allerdings in Englisch, aber gut verständlich):
    https://www.youtube.com/watch?v=SgkQ7F_YU-Y

  106. Avatar

    Lieber Herr Gräber, vielen Dank, dass Sie die augenblicklichen Probleme rund um Corona in einen größeren Zusammenhang stellen und dabei gewisse „Schleier lüften“. In Krisenzeiten kommen Dinge ans Tageslicht, die normalerweise unbemerkt bleiben. Wenn man so will, kann man das als einen positiven Aspekt dieser Coronazeit ansehen.

  107. Avatar

    Lieber René,

    ein großer Fan von deiner Fastenanleitung und deinen Gesundheitsnachrichten bedankt sich für den offenen Post. Bei dir find ich so viele Info´s die meine Gesundheit erhalten.
    Dankeschön, bin so froh, dass es dich gibt!
    LG Theo

  108. Avatar

    Guten Tag Herr Gräber,
    wir lesen Ihre Rundbriefe mit großem Interesse und möchten Ihnen zum Jahresbeginn mal „danke“ sagen und Sie ermutigen, am Ball zu bleiben und Ihre Leserschaft weiterhin mit den so wichtigen – und in den Mainstreammedien verschwiegenen – Infos zu versorgen.
    Sie haben schon recht: Wer die offiziellen Veröffentlichungen anzweifelt und durch selbständiges Denken zu einer anderen Meinung gelangt wird schnell als esoterischer Spinner, Rechtsradikaler oder auch Antisemit beschimpft, je nachdem…wie´s gerade paßt.
    Tja, d a s ist Demokratie, d a s ist Meinungsfreiheit, d a s ist Toleranz ( Ironie off)!
    In unserem Ort wird in der Presse ganz groß die Massenimpfung im Altersheim gefeiert. Da werden die wehrlosen alten Menschen mit Impfstoffen traktiert, deren Wirksamkeit zweifelhaft ist. Und wer 95 oder 100 Jahre alt ist erlebt den 2. Impftermin vielleicht gar nicht mehr, ist aber dank Impfung viruspositiv und geht entsprechend in die Statistik ein:
    gestorben an C19! Wer sich allerdings der Zwangsimpfung widersetzt wird vielleicht auch 96 oder 101 Jahre alt, die Chancen stehen vermutlich nicht schlecht…
    Ein anderer Aspekt stößt mir auch immer wieder sauer auf:
    Während meiner Zeit im Kindergarten gab es immer wieder Fälle von Scharlach, Diphterie und Kinderlähmung. Seltsamerweise wurden da nur die kranken betroffenen Kinder von den Gesunden separiert und das Leben aller Anderen ging wie gewohnt weiter. Heute muß jeder Gesunde eine Maske tragen damit er seine Mitmenschen nicht ansteckt….Hm, ist Gesundheit ansteckend???

    „Prüftet aber alles, und das Gute behaltet“, das gilt in allen Dingen. Leider gibt es nur wenige Menschen, die bereit sind, sich dafür Zeit zu nehmen.
    Lieber Herr Gräber, bitte lassen Sie sich nicht irritieren oder entmutigen, und lassen Sie uns weiterhin an Ihren Erkenntnissen teilhaben.
    In diesem Sinn wünsche ich Ihnen ein gesegnetes, gesundes und erfolgreiches 2021.
    Mit freundlichen Grüßen
    Regine A.

  109. Avatar

    Hallo Herr Dräger,
    Danke für Ihren Beitrag. Was soll man mit den „Kollegen“ tun, die hier so agieren?
    Dazu fallen mir mehrere „Methoden“ ein.
    Kampfsport: Aikido. Keine Konfrontation, sondern Energie Wandlung.
    Diskussionen? Zwecklos, da Sie hier keinen Zugang bekommen werden.
    Was Bleibt für Sie? Energetische Arbeit und kümmern um die Personen welche Neugierig bez. auf dem Weg sind. Davon gibt es glücklicherweise immer mehr. Und der Rest geht den Weg der Evolution. Somit nicht Auf Regen.
    Keep on Rocking 🙂
    Viele Grüße.
    Ein Neugieriger…

  110. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihren Beitrag. Das passt auch zu meinem Thema.
    Als Coach für neues Bewusstsein (spiritueller Hintergrund) brauche ich Mut und Geduld, Klienten zu finden, die bereit sind, aus der Gefangenschaft ihres Leides auszubrechen und für ihr Wohlbefinden, z. B. was CORONA betrifft, an der Aufrechterhaltung ihres funktionierenden Immunsystems, z. B. durch eine gesunde Ernährung als Grundlage, arbeiten zu wollen, anstatt auf die Heilung durch die Schulmedizin zu vertrauen, indem sie auf Symptombekämpfung setzen – oder ihre seelischen Probleme durch moderne Methoden und Werkzeuge in neue angenehme Erfahrungen zu transformieren, anstatt jahrelang beim Psychiater mit mäßigem Erfolg auf der Coach zu liegen. Ich kann es ihnen gar nicht verdenken, sie kennen es nicht anders.
    Es ist auch irgendwo schmerzlich, wenn nahestehende Menschen sich vor neuen Erfahrungen verschließen wollen, die einem selbst geholfen haben und die Beziehung dann daran zu zerbrechen droht. Oft fehlt einfach der Wille nach Veränderung oder man sucht nach Schuldigen, um sich zu erheben – wie Sie so schön sagen – bzw., indem man die Verantwortung für sich selbst und sein Wohlbefinden an andere und die Schulmediziner abgibt. Mit dem Schicksal hadern scheint eher angesagt. Diskussionen wird vehement ausgewichen. Ich hoffe nur, dass diese Leute woanders ihr Glück finden.
    Meiner Meinung haben die Schulmediziner, die ja neben den Politikern auch nur gut bezahlte Marionetten der Pharmakonzerne mit ihrer Zucker- und Fastfoodindustrie sind, kein wirkliches Interesse an der Gesundheit ihrer Patienten. Das ist auch okay. Sie haben diesen Weg ja mehr oder weniger selbst gewählt und es bleibt ihr Karma, haben aber gegenüber uns, dem Volk, doch eine aufklärende Verpflichtung!
    In der Zuversicht auf weitere spirituelle Weggefährten mit echten Interessen an der Verbesserung ihres Wohlbefindens abseits von Dogmen welcher Art auch immer, verbleibe ich herzlichst, Gaby Mudrow aus Hamburg

  111. Avatar
    Torsten Weigelt

    2. Januar 2021 um 15:25

    Hallo René Gräber
    Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich weiß dahinter steckt sehr viel Arbeit. Für mich sind die Texte etwas lang. Aber, irgendetwas ist immer.

    Angst… Ich bin naturgemäß KEIN ängstlicher Mensch. Früher wußte ich dass es nur Eines gibt vor dem ich Angst haben muß und das ist Krieg. Heute, ja… heute habe ich Angst. Ich habe Angst vor der Dummheit, vor der Ignoranz und vor dem Missbrauch der Macht. Davor dass das Wohl und die Unversehrtheit meiner Tochter durch Willkür gefährdet ist. Meine Familie der innerste Kreis wird stetig bedroht. So ist es auch im Krieg. Ich bin machtlos meine Liebsten zu schützen.

  112. Avatar

    Lieber Herr Gräber!
    Ich habe schon viele Ihrer wertvollen Beiträge gelesen und jeder hat mich sehr bereichert! Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen, nicht nur für die Fachbeiträge, sondern auch für Ihre Gradlinigkeit und für Ihren Mut, gerade in diesen „interessanten“ Zeiten, in denen manche Menschen traurige Dinge widerfahren, weil sie ihre Meinung gesagt haben.
    Ich wünsche Ihnen alles, alles Gute und Liebe dieser Welt! Bleiben Sie genauso wie Sie sind. Danke noch Mal für Ihr Wirken!

  113. Avatar

    Guten Tag Herr Gräber
    Auch Ihnen ein gutes Neues Jahr!
    Ich beobachte in diesen Tagen, dass immer mehr Menschen „das Kinde mit dem Bade ausschütten“ da sie „Kirche“ nicht von den Menschen, welche in der Kirche wirken unterscheiden können.
    Zusätzlich verwehren sich immer mehr Menschen dem Gedanken, dass der liebe Gott unsere Welt inklusive dem Menschen erschaffen hat, seinen Sohn auf diese Welt gesandt hat und dieser aufgrund seiner (unbequemen) Aussagen gekreuzigt wurde. Wer es nicht selber erlebt hat kann es nicht glauben: in welchem Frieden sterben gerade in diesen Tagen alte Leute (in Altersheimen), welche noch einen letzten Besuch eines Priesters mit den Sakramenten erleben dürfen?!
    Wir sollten nicht vergessen, dass insbesondere die Nächstenliebe, die Fürsorge füreinander auch für Mittellose, Bildung etc. durch die Kirche in unsere Gesellschaft eingedrungen ist. Wie viele Ordensleute haben in schweren Zeiten von Seuchen ihre Mitmenschen umsorgt? Dass dabei Menschen Fehler gemacht haben, Irrtümer aufgesessen sind etc. ist menschlich! Wir sind nicht Gott!
    Das „Ziel“ ist fast erreicht: der christliche Glauben ist verdunstet, das Wissen und Handeln dazu auch. Sicher ist, eine entchristianisierte Gesellschaft wird völlig anders sein als eine vom Christentum geprägte Gesellschaft. Politiker werden völlig andere Instrumente haben und einsetzen. Dagegen ist ein Christ immer ein „Querdenker“, wurde schon immer verfolgt und war nicht gerne gesehen bei Menschen, welche ihre Mitmenschen auf deren Kosten manipulieren etc. möchten. Und was erleben wir im Moment: Manipulation im gröbsten Ausmass! Für eine christliche(re) Welt? Sicher nicht!
    Gerade heute können Christen nicht mehr dem Mainstream folgen. Noch vor einem Jahr wurde eine derartige Aussage von den meisten Menschen überhaupt nicht verstanden. Heute sehen mehr Menschen, dass sie (im Geheimen) nicht mehr dem Mainstream folgen können, aber sie sind damit vor allem haltlos. Menschen mögen Vorbilder und diese fehlen.
    Ich wünsche allen, dass sie wieder den Blick hinter die Geschenke und Weihnachtsbäume (ich liebe auch beides!) in den Stall von Betlehem frei kriegen. Wenn sie es noch nicht getan haben, geben sie dem Jesuskind eine Chance und lassen sie sich von ihm an der Hand nehmen. Lernen sie die enormen Schätze der Kirche kennen.
    Mit lieben Grüssen und segenreichen Wünschen fürs 2021
    Peter T.

  114. Avatar

    Oha… wie interessant doch die Verbindungen!? Kriege im Aussen (nur für den Frieden!) sind dem Skript des „Alten weissen Mannes“ nach offenbar (noch) nicht genug. Jetzt wird der (totale?) Krieg erklärt – in uns. Hatten wir das nicht schon mal? Alle gegen alle? Lieber Herr Gräber, danke für Ihren Beitrag! Sie erklären sich, oder lassen andere an Ihren Erklärungen teilhaben. Dabei geht es ja weniger darum, ob Sie recht haben – sondern vielmehr etwas wichtiges zur Diskussion stellen. Für diejenigen, welche noch an Aus-einander-setzungen interessiert sind. Weniger für jene, die gerne an einfache Patentrezepte glauben wollen….

  115. Avatar

    Guten Tag Herr Gräber,
    erst einmal herzlichen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit. Ich habe mir schon so oft auf Ihrer Webseite Rat gesucht und gefunden. Menschen wie Sie tun uns gut. Lassen Sie sich nicht unterkriegen. Ich sage nur: JEDER hat die Möglichkeit sich eine Meinung zu bilden. Dazu muss man aber wirklich einmal richtig recherchieren und nicht nur den TV-Knopf drücken und sich im Sessel faul zurücklehnen. Das ist richtige Arbeit, um zu den richtigen Erkenntnissen zu kommen. Statistiken richtig zu interpretieren ist Hochleistung, aber, es gibt sehr intelligente Mitmenschen die es drauf haben alles verständlich zu erklären. Das was jetzt gerade läuft, ist keine Glaubensfrage, da geht es auch nicht darum die gleiche Meinung zu haben, sondern darum sich richtig zu informieren. Die Menschen, die es bis jetzt noch nicht rausgefunden haben, was läuft, die müssen sich ganz schön beeilen, um es noch heraus zu finden. Sonst werden sie (was ich mir auf keinen Fall wünsche) eine bitter böse Überraschung erleben. Dann werden sie mit Sicherheit wirklich Angst bekommen, bloß dann ist es zu spät.
    Herr Gräber, bleiben sie weiter so, denn sie sind ein wichtiger Mensch für uns alle.

  116. Avatar

    Lieber Herr Gräber
    Es ist eine grosse Freude von Ihnen zu lesen. In wenigen Worten haben Sie klargestellt, was hier abläuft und worum es wirklich geht.
    Esoterik wird schon lange als Kampfbegriff verwendet von sogenannt wissenschftlich denkenden Menschen. Das erlebe ich in meinem Alltag als Naturheilpraktiker und als Meditierender. Meistens verstehen die Kritiker nichts davon, weil sie selbst solche Erfahrungen scheuen oder aber sie erfahren die Spannung zwischen innerlicher Klarheit und äusseren Widersprüchen so stark, dass sie die eigentliche Lösung für ihr Leiden verteufeln.

    Zugegebenermassen ist das auch ein Feld, in dem sich Scharlatane tummeln – wie in der Wissenschaft auch.

    Wie Sie sehe ich den Vorteil an der gegenwärtigen Situation darin, dass viel Ungereimtes so klar aufscheint, wie schon lange nicht mehr und dadurch viele Leute geweckt hat. Die Frage ist nun, ob das Trommelfeuer der medialen Fernsteuerung einer grossen Mehrheit unserer Gesellschaften ausreicht ,den Status Quo beizubehalten, oder ob es genügend Erwachende gibt, die das noch viel Üblere, was vor der Tür steht, abzuwenden und eine lebenswerte Zukunft zu gestalten.
    Die grosse Kunst, scheint mir, besteht für alle darin, innerlich ausgerichtet zu bleiben, um äusserlich nicht der Ungerechtigkeit zu verfallen, die grad sehr en vogue ist. All diejenigen, die das schaffen, sind unbesiegbar. Dafür gibt es unzählige Beispiele von Buddha über Jesus und… bis zu Neo.
    Das wünsche ich allen nicht nur zum neuen Jahr sondern bis in alle Zukunft.

    Herzlich
    Alexander

  117. Avatar
    Dario Plozner

    2. Januar 2021 um 17:01

    Lieber René Gräber, kenne Deine Beiträge noch nicht so lange, aber finde sie wirklich aufschlussreich und sind eine weitere Sicht zum Thema Gesundheit/Leben, logisch und mit Humor, die dazu beitragen sich eine eigene Meinung bilden zu können. Ich kann nur sagen: Wir sind alle eins. . .
    Liebe Grüsse, Dario Plozner

  118. Avatar
    Sabine Weigmann-Bates

    2. Januar 2021 um 17:02

    Großartige Beiträge von Ihnen beiden, Herr Gräber und Herr Reuss. Sie reden mir aus der Seele. Ich bin dankbar, dass es Menschen gibt, die mit so klaren Worten meine eigenen Erfahrungen ausdrücken/beschreiben können. Hut ab vor Ihrem Mut, Herr Gräber, und bitte weiter so.
    Herzliche Grüße
    Sabine Weigmann-Bates

  119. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    wunderbarer Newsletter, ich freue mich immer auf‘s Lesen. Bitte weiter so!

  120. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    schon lange lese ich ihre „Beiträge“, wobei ich mich immer „wundern“ muss, warum in den „Texten“ so viele Wörter in Anführungszeichen geschrieben sind! 😉
    Aber jetzt mal im Ernst: ich halte mich für einen gläubigen Christen und bin doch etwas erstaunt darüber, wie sich ein „Naturheilkundler“ dermaßen gut mit den Fakten des Christentums und der Kirchen auskennt und dieses „Wissen“ (siehe auch in der Bibel: 1.Korinther 13,9: Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser Weissagen ist Stückwerk) in Form eines Newsletters meint verbreiten zu müssen.
    Ich glaube an Jesus.
    Ich glaube, dass Ihre Ausführungen in Ihren Newslettern im Allgemeinen gut sind – aber in diesem Newsletter haben Sie meines Erachtens Ihre Kompetenzen überschritten! Auch hier nochmal ein Zitat aus der Bibel: Prüft aber alles und das Gute behaltet (1.Thessalonicher 5,21)
    In diesem Sinne: einen guten Start in Neue Jahr mit herzlichen und gesegneten Grüßen, Ihr Bernd

  121. Avatar

    Hallo Herr Gräber,

    vielen Dank für diesen und ihre anderen Beiträge.
    Das Phänomen mit der Wissenschaft als neue Religion ist sicherlich kein neues, tritt aber natürlich in solch angstbesetzten Zeiten viel mehr in den Vordergrund. Das ist ja wahrscheinlich auch die durchaus sinnvolle Funktion von Religion, den Menschen einen Halt zu geben in einer immer komplexeren und sich schneller drehenden Welt.
    Ich persönlich glaube nicht mehr an die eine Wahrheit, das wird im Zeitalter des Internets mit seinen sich rasend verbreitenden (Fake) News immer deutlicher und für jeden Menschen greifbar, auch für die, die damit eigentlich nichts zu tun haben wollen.
    Es gibt mindestens so viele Wahrheiten, wie es Menschen auf dieser Welt gibt. Die Wissenschaft nun gibt (vermeintlich) klare Antworten auf komplizierte Fragen, das macht sie so ansprechend für viele. Das Sachverhalte heute immer komplexer werden, so dass die Frage nach richtig und falsch eigentlich nur für einen bestimmten Menschen in einer bestimmten Situation beantwortet werden kann, macht die Situation natürlich sehr unbequem. Wer hat schon Zeit und Lust, sich die ganze Zeit mit solchen Fragen und damit auch mit sich selbst zu beschäftigen?

    Ich finde daran nichts verwerfliches, den leichten Weg zu wählen, das sollte und muss jeder für sich entscheiden, immer wieder aufs neue.
    Schwierig wird es jetzt, wenn diejenigen, die diesen beschwerlichen Weg gehen über viele Jahre und z.B. sich nicht auf eine schulmedizinische Versorgung verlassen, sondern sich selbstverantwortlich um ihre Gesundheit und die Vorsorge kümmern, gezwungen werden könnten, mit den „anderen“ ins selbe Boot zu springen, was dann z.B Impfung bedeutet.
    Das macht mir manchmal selber Angst, wobei ich dann versuche, mir klar zu machen, dass es nicht hilft, die gegenwärtige Angst-Maschinerie mit Gegen-Angstmache zu bekämpfen. Das schafft nur noch mehr Angst und verhärtet die schon harten Fronten.
    Es kann sein, dass ich aufgrund meines Berufes gezwungen werde, mich impfen zu lassen. Ich werde alles dagegen tun, wenn es aber dann passiert, denke und hoffe ich, dass ich aufgrund meines (auch durch Ihre Mithilfe, Herr Gräber) guten Immunsystems daran nicht zugrunde gehen werde.
    Ich habe noch eine Frage, Herr Gräber:
    Ich konnte auf der RKI-Seite keinen Beitrag finden, in dem die von Ihnen erwähnte Zahl (Durchschnittsalter der Corona-Toten von 84 Jahren) steht. Ich finde nur eine Aufstellung nach Altersgruppen, aber keinen Durchschnittswert. Könnten Sie mir da einen Link nennen? Ich hätten diesen gerne für etwaige Diskussionen.
    Vielen Dank und ein gutes Jahr 2021
    Carsten W.

  122. Avatar

    Lieber René Gräber
    Da Sie im Bereich der Medizin für uns immer wieder die vielfach verflochtenen Schleier des Unwissens lüften, scheint es mir nur natürlich, dass die Frage nach den Grundlagen der Gesundheit auch die spirituelle Ebene umfasst. Im Sinne eines erhellenden und hoffnungsvollen Blicks hinter die Schleier, teile ich mit Ihnen gerne die Neujahrsbotschaft von Maharishikaa Preeti (4:34 Min.): https://www.youtube.com/watch?v=COKyqML4JDc

  123. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    seit langer Zeit schon lese ich Ihren Newsletter und bin froh und dankbar, dass Sie so viel tun um die Menschen aufzuklären und ein neues Bewußtsein über Gesundheit (und anderes) zu schaffen. Lassen Sie sich bitte nicht von denjenigen beirren, die meinen sie hätten irgendein Recht, Sie in eine ihnen genehme Schublade zu stecken und Sie auf irgendeine Weise zu kritisieren. Ich finde, Sie haben Ihre (weite) Sicht der Dinge sehr gut und klar dargelegt und wer noch meint, Sie sollten irgendetwas anders machen, soll sich einfach einen anderen Ort suchen, denn er/sie hat noch nichts verstanden!!

  124. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    Rechtfertigen Sie sich nicht! (Zeit, – und Energieverschwendung)
    Ich folge Ihnen und dem Zentrum fur Gesundheit.
    Dr. med Petra Bracht, meine frühere Hausärztin hat Mitte der Neunziger ihre Kassenzulassung zurück gegeben mit der Begründung daß die Kassen nicht
    zahlen, was sie für richtig halte…
    Allen, die sich wundern, was hier gerade läuft, empfehle ich, sich auf YouTube folgende Beiträge anzusehen, bevor sie gelöscht werden.
    Dr. Daniele Ganser: Propaganda-wie unsere Gedanken und Gefühle gelenkt werden
    Prof.Dr. Rainer Mausfeld : Angst und Macht ( ardmediathek)
    Dr. med. Gerd Reuther : “Viren Angst “
    Prof. Stefan Hockertz warnt vor millionenfach vorsätzlicher Körperverletzung

    Beste Grüße aus Frankfurt am Main

  125. Avatar

    Ein wunderbarer Beitrag.
    Die Spaltung der Menschen in unterschiedliche Lager nach dem Motto will ich mein Leben selbst bestimmen oder lasse ich mich bestimmen ist in vollem Gang. Wenn wir uns besinnen, dass wir alle aus derselben Materie gemacht sind, unter dem selben Himmel und auf der selben Erde leben, sehe ich eine Chance für die Menschheit.

  126. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    Vielen Dank für diese Meinungsmitteilung die ich genauso teilen kann.
    Auch freue ich mich immer sehr darüber wenn sie übe ihren christlichen Glauben schreiben. Das ist genauso schwierig in der heutigen Zeit wie ein s.g. Covidiot“ zu sein.

    Auch kann ich überhaupt nicht verstehen wie man als Christ nicht die ganzen Dämonen bzw. Das satanische dahinter erkennen kann.

    Als in den öffentlich rechtlichen das erste mal der Begriff „P a n de m i e“ genannt wurde haben bei mir hunderttausend Alarmglocken geläutet. Ohne Fachkenntnisse zu haben. Mehr möchte ich nicht schreiben. Es regt doch zu sehr auf.

    Vielen Dank für ihre wertvolle Arbeit.

  127. Avatar
    Ginette Ineichen

    2. Januar 2021 um 19:15

    Suuupertoll was Sie da geschrieben haben, Herr Gräber! Ein Mann mit Übersicht. Ihnen auch alles Gute und viel Kraft für Ihre so wichtige Arbeit
    Ginette Ineichen

  128. Avatar

    Hannah

    vielen Dank für diesen Artikel! Was mir besonders gefallen hat war Ihr Hinweis
    darauf, dass früher das Symbol für den christlichen Glauben der Fisch war.
    Ich finde das Kreuz, ein grauenhaftes Marterinstrument, einfach bedrückend und es löst eigentlich in mir keine Zuversicht aus. Mir würde – bei einem vielleicht denkbaren Wechsel – auch der Wimpel mit dem Pax-Zeichen gut gefallen! Viele haben sicher schon einmal die vermutlich sehr alte Abbildung gesehen. Der Träger scheint zu laufen, er hat es eilig und muss noch sehr viel tun, und er spricht für „Pax“ – lateinisch für
    Frieden. Das ist was die Welt braucht. Und ein ganz kleines Bisschen mehr Vernunft.
    Vielleicht schaffen wir es noch……

  129. Avatar

    Lieber Renè,

    ich will mich kurzfassen….bleib so wie du bist!!! Du hast mein Vertrauen und ja ich überprüfe, aber mit dir an der Seite 🙂 kommt viel Licht ins Dunkle.
    Gesundheit und viel Magie für dich und deine Familie…
    Herzliche Grüße Tina

  130. Avatar

    Super Artikel. Herzlichen Dank! Schön, dass es noch Menschen wie Sie gibt, die den Mut haben die Dinge beim Namen zu nennen.

  131. Avatar
    Bärbel Müller

    2. Januar 2021 um 20:47

    Toller, klarer Beitrag!
    Danke für die zusammenfassende Ausführung!
    Möchte ich in allen Punkten bestätigen!

  132. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    danke für alle Ihre Beiträge! Sie sind geradezu überlebenswichtig in dieser Zeit.
    Ich wünsche Ihnen für das neue Jahr und darüber hinaus alles Gute, sehe aber auch, dass Ihre Veröffentlichungen in Gefahr sind. Die Zensur schlägt überall zu.

    Sprache wurde zu allen Zeiten als Kampfmittel eingesetzt. Zurzeit wird nicht nur der Begriff Esoteriker zur Diffamierung von Abweichlern der offiziell verordneten Meinung eingesetzt, sondern auch andere Wörter missbraucht – zum Beispiel das Wort Solidarität. Solidarisch ist jetzt, wer einen Bogen um seine Mitmenschen macht.

    Lassen Sie sich nicht beirren. Aus meiner Sicht machen Sie alles richtig.
    Liebe Grüße
    Karin Linke

  133. Avatar

    Die Schleier werden sich lüften. Die große Konjunktion von Jupiter und Saturn, die zur Zeit von Christi Geburt in den Fischen stattfand und als „Stern von Bethlehem“ in die Annalen einging, war gerade am 21 Dezember exakt, zur Wintersonnenwende. So etwas ist extrem selten. Es passierte in Wasserman, einem Luftzeichen, das für Innovation, gesellschaftliche Erneuerung und Bruch mit dem Altbekannten steht. Es bahnt sich ein Paradigmawechsel an, nach ein paar turbulenten Übergangsjahren. Um 2024, 2025 werden die ersten Ergebnisse sichtbar werden! Der Muff der letzten überwiegend materialistischen Jahrzehnte wird sich nicht mehr halten können

  134. Avatar

    Einfach nur ein ganz herzliches Dankeschön für Ihre wertvolle Arbeit. Ich kann nur staunen, woher Sie diese unglaubliche Energie nehmen und sich für unsere empfundene Wahrheit beständig einsetzen. Bleiben Sie von guten Mächten wunderbar getragen!!

  135. Avatar

    Vielen Dank für ihre so wertvolle Arbeit und Verbreitung über ihren Newsletter….
    Das gibt immer wieder Mut….

  136. Avatar

    Moin Harre Gaeber,
    ich bin Ihnen so dankbar für die Emails mit den intensiven Recherchen und den liebevollen Erklärungen.
    Ich wünsche mir, dass Sie nicht nachlassen, je nach Zeitbudget.
    Ich kaufe ab und zu mal ein Buch von Ihnen, um Sie auf diese Weise zu unterstützen. Ich weiß, wie die „Zeit rennt“ in diesen Zeiten, wo so viel Menschen aufgeklärt werden möchten ……..
    Liebe Grüße, Ingeborg

  137. Avatar

    Lieber Herr Gräber

    Ich bin regelmässiger Leser Ihres Newsletters und empfinde diesen als interessant und erfrischend. Auch finde ich grundsätzlich den Inhalt dieses Beitrages stimmig. Trotzdem möche ich an dieser Stelle nicht einfach eine Lobpreisung von mir geben, sondern eine simple Frage stellen, welche mir noch kein einziger (!) Kritiker oder „Ablehner“ der momentanen Corona-Massnahmen vernünftig hat beantworten können:
    Wie wollen Sie die Situation verhindern, welche in einigen Ländern/Gebieten bereits vorherrscht (z.B. London: dort stauen sich die Krankenwagen vor dem Notfall) und in meinen Augen unbedingt zu vermeiden ist (und in Deutschland nur aufgrund der Massnahmen noch nicht eingetreten ist): Ärzte/Pflegepersonal müssen aufgrund von Kapazitätsengpässen in den IPS entscheiden, welche Menschen behandelt werden und überleben können, resp. welche dem Tod geweiht sind??
    Klar kann man schreiben: „Statt das eigene Immunsystem zu stützen und zu fördern (Prinzip der Naturheilkunde) werden von den „Offiziellen“ nur „fehlende“ Medikamente gegen das Virus postuliert….“. Das ist ja schon richtig. Aber sollen denn nun die „alternativen“ Massnahmen gegen das Virus einfach eine Stärkung des Immunsystems sein“? Das wird leider nicht reichen, um die oben beschriebene Situation zu verhindern! Die exponentielle Verbreitung des Virus ohne Massnahmen dagegen führt zwangsläufig dazu, dass sich 10’000de, 100’000de, Millionen von Menschen anstecken werden, trotz Stärkung des Immunsystems! Und dies führt zwangsläufig zu X% von Todesfällen dieser Angesteckten (momentan ist X wohl ca. 1-2?)
    Also nochmals die ganz einfache, konkrete Frage: wie wollen Sie dies verhindern?
    Beste Grüsse, Michael

  138. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    Sie müssen sich nicht mit persönlichen Stellungnahmen rechtfertigen. Wer sich rechtfertigt …
    Wenn jemand verblendet ist, wird sich sein Schleier auch durch eine Stellungnahme nicht lichten. Viele Menschen wollen den Schleier auch gar nicht lichten, weil sie sich dann aus der Komfortzone bewegen müssten.
    Ich wünsche Ihnen ein glückliches Neues Jahr und freue mich auf Ihre Newsletter und Ratgeber.

    Herzliche Grüße
    Markus

  139. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz! Und die wahren Worte.
    Als Ergänzung: jemand, der auch die Welt hinter dem Schleier kennt und sehr gut zu erklären weiß, ist Christina von Dreien. Sie beschreibt auch sehr gut, worum es geht in der heutigen Zeit. Es gibt Vorträge, Bücher, Webseite…
    Alles Gute auch für 2021!
    Herzliche Grüße
    Barbara Kreuter

  140. Avatar

    Vielen herzlichen Dank!

  141. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    ich bin auch der Meinung, dass Sie sich nicht erklären müssen, kann aber dennoch sehr gut verstehen warum Sie es tun.
    Zu dem finde ich es sehr gut, dass Sie in dieser außergewöhnlichen Zeit Ihre „Kernkompetenzen“ zu gegebener Zeit verlassen, denn die Informationen von Ihnen zu dem aktuellen Thema „Corona“ sind so wertvoll und an vielen Stellen beruhigend in dem ganzen Jungle von Informationen in den Medien und aus der Politik etc. Mit dem Wissen und dem Gefühl, dass auch diese Informationen wie alle Informationen von Ihnen gut recherchiert sind. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.
    Ich würde mich freuen auch weiterhin zu der aktuellen Lage Informationen von Ihnen zu erhalten.
    Vielen lieben Dank für Ihre Mühen und Arbeit die Sie für uns Ihre Leser leisten-
    Liebe Grüße und ein gesegnetes neues Jahr.
    Simona

  142. Avatar

    Hallo Herr Graeber, das haben Sie schön gesagt. Ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr. Von der Artemisia annua, über die Sie kürzlich schrieben, hab ich inzwischen aus einer Kräuterapotheke eine Urtinktur. So etwas gibt es hier in der Schweiz, in der EU vermutlich nicht, wo ja das Kraut weder als Heil-, noch als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen ist. Aber man kann sich mit dem Kraut ein Schnäpsle ansetzen. Artemisia annua sei aus der TCM bekannt, liest man meist. Eine chinesische Wissenschaftlerin hat die Wirksamkeit eines isolierten Wirkstoffes dieser Pflanze (Artemisinin) bei Malaria nachgewiesen und dafür einen Nobelpreis für erhalten. In Wahrheit ist das Kraut seit Jahrhunderten bes. auch in Tibet bekannt und wird/wurde vielfältig angewendet. Ein Beispiel für esoterisches Wissen. Die Tinktur nehme ich prophylaktisch wegen der „aktuellen Situation“, 3mal tgl. 20 Tr., da man ja kaum vors Haus kann, ohne dass Viren irgendwo lauern. Im Ernstfall nimmt man mehr. Sogar für Tiere ist Artemisia geeignet, dann aber bitte nicht als Tinktur, wegen dem Allohol. Online kann man aus dem Havelland einige Produkte bestellen, die Pflanzen werden in der Gascogne kultiviert. Mir scheint das alles sehr positv. Ich bin 65 und normalerweise durchaus für Impfungen, habe sogar vor einer Weile erlebt, wie Cortison mir half, von einem halben Jahr Schulterbeschwerden nach einem Kapselriss wegzukommen. Zack, nach zwei Tagen war es endlich besser. Aber diesmal mit Covid-19 ging alles doch sehr hoppladihopp. Und dann dieses Vakzin bei minus 70°C! Was für eine Zumutung. Ich warte erst einmal ab. Wenn man älter ist und alleinstehend, kann man sich vieles erlauben, was mit Wohnpartner, Angehörigen, Arbeitsalltag usw. nicht geht. Herzlich – –

  143. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    ich möchte Ihnen einfach mal Danke sagen für die informativen Beiträge, die Sie zusammen stellen!
    Lassen Sie sich nicht von irgendwelchen negativen Emails runter ziehen, aber ich weiss, dass werden Sie nicht!
    Ich bin Physiotherapeutin und habe immer wieder Patienten, die dem ganzen Impfen kritisch entgegen sehen und die allgemeine Situation hinterfragen: zum Glück!
    Die Mehrheit fügt sich aber wie Marionetten dem System und wird sich impfen lassen, meine Familie eingeschlossen.
    Ich versuche meinen Patienten auch immer wieder zu vermitteln, dass Sie Ihr Immunsystem stärken müssen und kann es nicht verstehen, dass dies von der Regierung außer Ach gelassen wird: die Sportvereine, Fitnessstudios, Saunen zu schließen und persönliche Kontakte derart zu reduzieren ist ein Fehler für Körper und Geist!
    Es ist wie beim Impfen:
    Corona ist eine Angstkampagne!!!
    Machen Sie so weiter wie bisher!!! Vielen lieben Dank für Ihre Recherche!!!

  144. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    danke für den Newsletter, Sie haben vieles auf den Punkt gebracht. Es scheint derzeit nur noch 2 Meinungen und 2 Kategorien zu geben. Entweder jemand ist FÜR impfung und sämtliche Beschränkungen (gut) oder eben nicht (schlecht, Verschwörungsphantast, rechtsradikal…). Die vielen feinen Zwischentöne sind verstummt. Wie konnte es zu dieser Spaltung kommen?

    2020 war in vielerlei Hinsicht für mich ein hartes Jahr. Aber am Ende des Jahres fand ich etwas, das so heilsam ist wie sonst nichts anderes:
    Vergebung.

    Meiner Meinung nach ist Vergebung der oft übersehene eigentliche Grundpfeiler des Christentums. Denn Nächstenliebe und auch eine nicht egoistische Eigenliebe, die wir für unser seelisches Immunsystem benötigen, kommt aus der Vergebung. Die Menschen sammeln im Laufe ihres Lebens so viel Groll und Wut an, sie identifizieren sich mit dem Gefühl ungerecht behandelt zu werden. Um es abzukürzen: nicht-vergeben-können ist der Nährboden für die tiefe Spaltung unserer Gesellschaft.

    Groll, Wut, Opfergefühle, Ohnmachtsgefühle – all das führt zu Krankheiten, zu Depressionen, zu einem Rachebedürfnis, zu sinnlosen Kämpfen, zu Kriminalität. Vergebung finden wir in keiner materiellen Form (Globuli, Spritzen, Tees, Ölen… und seien sie noch so gut).
    Heilung kann nur stattfinden, wenn wir auch geistig begreifen und Verantwortung übernehmen für die Schieflagen in unserem eigenen Leben.

    Den Anstoß gab übrigens ein Buß- und Bettagsgottesdienst in meiner Dorfkirche (alles clean mit Maske, ohne Gesang, waren eh nur 10 Leute da). Da hab ich zum 1. Mal begriffen, wie wichtig Vergebung ist und dass ich zuerst bei mir selbst schauen muss, was ich hier eigentlich tue auf dieser Erde. Wir sind ja alle keine Unschuldslämmer…

    Aber ich wusste nicht WIE ich vergeben soll. Da stieß ich auf die Hawaiianer mit ihrem Ho `oponopono. Vergebung ist nichts, was man einmal im Jahr tut, sondern ein möglichst anhaltender Zustand. Die hawaiianischen Heiler, die Kahunas, arbeiten übrigens alle mit kraftvoller Pflanzenmedizin in Kombination mit Verbebungsritualen.
    Nur so kann ein kranker Mensch geheilt werden: wenn die Seele mitgenommen wird.

    In diesem Sinne, Herr Gräber, danke ich Ihnen dafür, dass Sie über den Tellerrand schauen und größere Zusammenhänge aufdecken.

  145. Avatar
    Irene Maria Klöppel

    3. Januar 2021 um 18:49

    Jedes zusätzliche Wort ist überflüssig!

  146. Avatar

    Vielen lieben Dank (auch) für diesen Beitrag, der hilft die Unsicherheiten zu überwinden, die es in der aktuellen Zeit so massiv gibt…. Das sind Themen, die einen beschäftigen, aber keiner offen darüber spricht (Kirche, Esoterik). Ich bin dankbar den Beitrag zu lesen. Der ermutigt, gibt Kraft und schafft Klarheit…. danke für die offenen Worte, ich hoffe und wünsche, es bleibt noch lange-lange so!!t

  147. Avatar

    Hr. Gräber,
    riesen Dank für ihre Arbeit!!!

    Ein schönes neues Jahr Ihnen!
    Wo wir hoffentlich noch mehr Neuheiten erfahren werden dürfen! Sie sind auf dem richtigen Weg und lassen sie sich nicht entmutigen in den unglaublichen Zeiten von Heute.

    Die Wahrheit kommt früher oder später immer ans Licht, und wenn sich die Lügen zu Bergen aufhäufen, dann hoffentlich um so schneller.

    Der Mensch ist von Grund auf gut!
    Wir sind so unschuldig bei der Geburt und kleine Kinder sagen immer die Wahrheit… der Mensch ist GUT! Was passiert dann?

    Unsere Menschheitsgeschichte, welche meiner Meinung nach in der Bibel niedergeschrieben ist, fängt doch schon bei der zweiten Seite damit an wie der Bruder getötet wird…Ängste und nochmal Ängste, die Kreuzigung Jesu… ich weiß nicht ob der Gott das alles so gewollt hat, oder der Mensch es einfach falsch interpretiert und irrtümlicherweise falsch niedergeschrieben vor lauter Angst und Ungewissheit?

    Was ist, wenn wir nach einer falsch niedergeschriebenen Geschichte leben?

    Und wir gar nicht uns erst ins Reine waschen müssen, sondern wir gut sind wie wir sind. Wir könnten so viel mehr Gutes vollbringen, wenn es nicht in unserer Menschheitsgeschichte so viel Leid hängen würde, welches wir einfach nicht abschaffen, weil es schon immer so war.

    Es ist gut, dass es Menschen gibt die vieles hinterfragen und nach der Wahrheit streben und Mut zeigen! Hr. Gräber Sie leisten eine großartige Arbeit und sind ein Vorbild! Danke dafür!

    (An den Mensch: Hör auf in der Angst zu leben, der Gott hat es sicherlich so nicht gewollt ; ) Angst verlernt uns an das Gute zu glauben! Wenn man die Angst überwindet, ist man frei und kann Gutes vollbringen…)

  148. Avatar
    Elsbeth Benning

    4. Januar 2021 um 06:06

    Lieber Herr Gräber, ich musste erst einmal schmunzeln, als ich den Anfang dieses Newsletters las. Wir kann man nur auf die Idee kommen, gerade Sie für einen Esoteriker zu halten? Obwohl Esoterik ansich ja eigentlich nichts schlechtes ist. Es würde vielen Menschen sicher ganz gut tun einmal „in sich zu gehen“ und sich selbst die Gretchenfrage zu stellen, statt immer andere zu fragen und die Antworten, Meinungen dann für das einzig Richtige zu halten. Gut, die eigene Meinung ist auch nicht immer richtig und man kann immer noch immer noch dazu lernen. Ich jedenfalls habe mir meine Gretchenfragen in wichtigen Dingen selbst gestellt, was, wie bei Faust, die Religion betrifft, schon vor Jahrzehnten und in der „Coronageschichte“ schon ganz am Anfang. Was die Antworten betrifft, die ich mir gegeben habe, so bekomme ich von Ihnen stets die allerbeste Bestätigung dafür, dass sie richtig sein müssen, vor allem aus Ihrer „Akte Corona“.
    Kaiser Konstantin und seine Berater waren wahre Füchse, als sie beschlossen haben, welche 4 Evangelien Einzug in die christliche Bibel bekommen sollten. Durch diese war die „Herrschaft“ über die Menschheit besiegelt!!! Die Wahrheit und die wirkliche Botschaft des weisen „Menschen“ Jesus bleiben wohl für alle Zeiten verborgen. Dieser Mann, den ich sehr ehre und der sehr wohl eine anerkannte historische Person ist, hat immer wieder betont, dass er ein Sohn Gottes ist, so wie wir alle Gottes Kinder sind. Seine Mission bestand doch darin, die Menschen von ihrem IRRGLAUBEN und damit aus der Knechtschaft zu „erlösen“. Mit dem Konzil von Nicäa wurde genau das Gegenteil erreicht. Und das Unverständlichste ist, dass ein Großteil der Menschen heute, wie wir ja feststellen können, noch genau so beeinflussbar ist, wie im Jahre 325 n.Chr. Das „Allerschlimmste“ ist, dass ich meine Hand dafür nicht mehr ins Feuer legen würde, dass Ähnliches, wie in der dunkelsten Geschichte des deutschen Volkes, heute nicht wieder möglich wäre. Eine Horrorvorstellung!!!
    Zur Naturwissenschaft möchte ich noch sagen, dass viele Wissenschaftler, spätestens seit der Quantenphysik, davon überzeugt sind, dass es eine höhere Intelligenz oder Intelligenzen geben m u s s. Dabei fällt mir besonders ein Ausspruch des Physikers Heisenberg ein „Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund wartet Gott“.
    Ganz herzlichen Dank, Herr Gräber, für ihren wunderbaren Beitrag. Er ist schon fast gleichnisähnlich und ich hoffe, dass sie sehr viele Menschen damit genau so erreichen, wie mich.

  149. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    ihr Beitrag ist wie immer absolute Spitze.
    Kennen Sie den Spruch von Artur Schoppenhauer über die Deutschen, wenn nicht ich schicke ihnen gerne zu.
    Wussten Sie den nicht vor Corona ist in Deutschland und Welt niemand gestorben, laut
    Nachrichten und Zeitung sterben jeden Tag in Deutschland so und so viele Menschen am Virus das ist reine Panik mache, den sie müssen ja ihren Müll(Impfstoff) loswerden.
    Es gibt und gab in Deutschland gar keine Übersterblichkeit das ist alles nur Angstmache.
    Ein Artikel in der Zeitung(Rheinpfalz)2019 100.000 Tote durch vermurkste Operationen
    davon spricht kein Politiker.
    Ihnen alles gute im Neuen Jahr.
    Klaus Karl 67141 Neuhofen

  150. Avatar
    Elsbeth Benning

    4. Januar 2021 um 22:24

    Hallo, Herr Gräber, ich bin es noch einmal 🙂
    Als ich heute Morgen schrieb, war ich noch so von Ihrem Newsletter ergriffen, dass ich etwas ganz wichtiges vergessen habe.
    Ich wünsche Ihnen, Ihrem Team und Familien ein glückliches Jahr 2021, an erster Stelle natürlich Gesundheit, aber auch Erfolg und Frieden. Denken Sie bei all Ihrem Mitgefühl, Ihre Unterstützung und Hilfe unbedingt aber auch an sich selbst!!!
    Ich kann nur immer wieder sagen, herzlichen Dank!

  151. Avatar

    Hallo Herr Gräber, danke für Ihre Persönliche Stellungnahme.
    Zuvor, – mir gefällt Ihre offene Kommunikation mit der Sie die Dinge auf den Punkt bringen und sich auch nicht einschüchtern lassen. Weiter so!
    Wie Sie, so stelle auch ich zunehmend fest, dass Begriffe vornehmlich „auf der Straße“, aber nicht nur dort „verwendet“ werden, die nicht von allen Menschen gleich oder überhaupt nicht verstanden werden, was ich als sehr traurig, aber inzwischen besorgniserregend empfinde.
    Als Christ (nicht konfessionell eingeengt) möchte ich folgendes sagen:
    Zunächst würde ich gern auf den Begriff Esoterik eingehen. Als gläubiger Christ muß ich allerdings widersprechen, als Esoteriker bezeichnet zu werden. Christlicher Glaube und Esoterik sind in vielen Punkten gegensätzlich, geradezu unvereinbar. Sei es beim Gottes-und Menschenbegriff, bei den Begriffen Kosmos, Sünde, Erlösung, Jesus Christus oder Wiedergeburt/Reeinkarnation. Als Christ ist für meinen Glauben die Bibel die Grundlage. In allen diesen Punkten ist sie anderer oder gegenteiliger Ansicht, daher kann ich mich nicht als Esoteriker bezeichnen. Auf Erklärungen zu den einzelnen Begriffen möchte ich hier jetzt verzichten, damit meine Ausführungen nicht zu umfangreich werden.
    Beim Begriff der Exoterik stimme ich mit Ihnen überein, dass es sich um oberflächlich betrachtete Vorgänge auf der Welt handelt, die von vielen als wahr angenommen werden und demzufolge in ihr Weltbild passen und so eben „wissenschaftlich“ sind. Da das Christentum keine Geheimlehre ist, sondern immer nach außen getragen und laut Bibel weiter verbreitet werden soll, hätte ich mir gerade in diesen Corona-Zeiten öfter Worte der Beruhigung gegen die verbreitete Angst und Hysterie in den Medien von den führenden Repräsentanten der großen Kirchen gewünscht. Leider kam und kommt da wieder zuwenig oder fast gar nichts. Hier werden m.E. Glaubenschancen vertan. Etwa mal eine Zeitungsanzeige in den großen Zeitungen schalten entgegen denen der Politik o.ä. Das wäre mal mutig! Denn wer Impfungen u.a. Maßnahmen anordnet ist natürlich nicht unfehlbar, sondern es sind auch nur Menschen mit all ihren Schwächen. Man vergißt leider, nur Gott ist unfehlbar und hat für jeden Menschen bereits bei der Geburt seine Lebensdauer festgelegt.
    Zu dem Hyp um Neale Donald Walsch möchte ich nur soviel sagen: Seine Veröffentlichungen sind ein buntes Gemenge zeitgenössischer Überzeugungen. Christliche Begriffe und Gedanken werden darin aufgenommen, esoterisch weiterentwickelt und dem Zeitgeist entsprechend beantwortet. Was aber alles nicht der Bibel entspricht. Z.B. stellt er auch „bescheiden“ fest, er sei Gott und Jesus sei keinesfalls einzigartiger Sohn Gottes. Was in der Bibel „zu seinen Büchern steht“, findet man z.B. in Tim.4.3, 2.Joh.1.7, 1.Joh.5.9 oder 2.Petr.2.1 Das sagt alles.
    Leider hat der europäische Rationalismus die Menschen im Hinblick auf eine unsichtbare Welt ahnungslos und blind gemacht. Dazu kommt, dass die Großkirchen in Westeuropa ein spürbares Defizit an der reinen christlichen Lehre entwickelt haben, nur um sich dem Zeitgeist anzupassen.
    Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag, Mut und immer neue Erkenntnisse und Erfolge auf dem Gebiet der Naturheilkunde und Alternativmedizin.
    Freundliche Grüße
    Didi

    P.S.: Ich verkenne nicht die besonders schwierige Situation, in der sich manche in Corona-Zeiten befinden, aber was heißt eigentlich „ein normales Leben zurück bekommen“? Bei manchen war das Leben vor Corona so unnormal, dass das normale
    Leben dort jetzt schon als Erfolg anzusehen ist!

  152. Avatar

    BRAVO! Großartige Worte mit soviel Klarheit und danke für die Erinnerung an das wahre Christentum.

  153. Avatar

    Super Artikel – wie übrigens ale Artikel von Dir
    Sehr gut erklärt und vor allem mit guten Beispielen bestätigt.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und freue mich auf weitere Beiträge

  154. Avatar

    Herzlichen Dank für Ihre Beiträge/ Ihre Mühe/ Ihr Engagement!
    Man könnte meinen, nach all der Zeit, sei die Zeit der Aufklärung vorbei, aber es gibt leider immer noch genügend Menschen, die ernsthaft glauben, es gehe bei dem ganzen C.-Spuk um unsere Gesundheit… Nun ja, bleiben wir optimistisch, verlieren wir nicht unseren Humor, klären wir (wenn gewünscht) weiter auf und hoffen wir auf die baldige Aufklärung der ganzen Geschehnisse…
    Alles Gute für Sie Herr Gräber!

  155. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre klaren, jedoch auch stärkende Worte. Sie werden nicht jeden erreichen können, aber diejenigen, welche Sie erreichen, denen geben Die Halt und Mut.
    Herzlichen Dank

  156. Avatar

    Von Herzen Dank für dieses Statement!

  157. Avatar

    Ich habe mein Pulver leider schon bei einem früheren Newsletter verschossen, aus Versehen (ich meinte vor allem diesen Beitrag hier), und mich dort bedankt für die schönste Botschaft zu diesem Jahreswechsel. Auch bei manchen der Kommentatoren. Dann also hier nur noch einmal:

    Danke! Sehr stärkend.

    Ich wünsche allen ein Frohes Neues Jahr! Bleiben Sie so lebendig!

  158. Avatar

    Lieber Herr Gräber,

    für Ihren Mut, Ihre Kompetenz und Ihre Liebe zum Leben danke ich Ihnen von ganzem Herzen.

  159. Avatar

    Hallo Herr Rene Gräber,
    vielen Dank für Ihre klaren Worte und Ihren Mut.
    Ich wünschen Ihnen und allen auf der Welt alles Gute.

  160. Avatar

    Lieber René,.
    Ich lese gern die Newsletter und möchte mich heute mal ganz besonders für
    Deine – wie immer- anregenden und ermutigenden Worte bedanken.
    Ich bin gläubige Christin und gleichzeitig immer auch am hinterfragen und suchen. Darum habe ich mich natürlich besonders gefreut, heute mal aus mal aus meinem Lieblingsbuch zu lesen.
    Ich wünsche Dir von Herzen weiterhin Bewahrung, die Kraft, die Du brauchst, und Gottes Segen für Deine Arbeit! …und noch irgendwas Nettes, was Dich erfreut. 😉
    Lg, Dörte

  161. Avatar
    Michael Groß

    8. Januar 2021 um 15:51

    Lieber René Gräber,
    herzlichen Dank für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit! Sie sind stark genug diese Anfeindungen zu überstehen, wenngleich solch unqualifiziertes „in die Ecke stellen“ schmerzlich ist. Diese haßgetragenen Auseinandersetzungen, die früher vorwiegend bei weniger gebildeten Menschen zu finden waren, sind heute in allen Bevölkerungsschichten zu finden, bis selbst aktuell in die höchsten Regierungskreise, wenn man über den großen Teich blickt.
    Warum ist das so? Unter anderem, weil es heute möglich ist mit einem Klick auf vermeindliche In
    formationsquellen im Internet, in den Medien, bei Wikipedia und mehr, angebliche Wahrheiten auf die vielen Fragen zu bekommen, die die Menschen heute umtreiben und oft steht dahinter die Angst vor der eigenen Zukunft. Es findet kein Meinungsaustausch mehr statt, da jeder die Wahrheit für sich beansprucht und in ihrer Angst und Ohnmacht gehen die Menschen nicht nur verbal aufeinander los. Ein stark religiös engagierter Schulkamerad in der Oberschule (1966) hatte schon damals mit seinen 17 Jahren einen lockeren Spruch auf den Lippen an den ich in diesem Zusammenhang immer wieder erinnert werde: „Gott schuf Menschen, das Dutzend für´n Groschen, sie waren auch danach…..!“ Damals habe ich darüber gelacht. Trotzdem glaube ich nach jeder Nacht wird es wieder Tag.
    Mit freundlichen Grüssen in Dankbarkeit
    Wolfgang Michael

  162. Avatar

    Lieber Rene Gräber!

    Ich stimme Ihnen vollkommen zu.
    Ich finde es eine Beurteilung, wenn man sagt, das ist ein Vegetarier, Veganer, Esoteriker,…
    traurig. Jeder Mensch soll bitte auf sich schauen, und vor seiner eigenen Türe kehren
    und alle anderen Menschen in seinem Umfeld, einfach leben lassen.
    Ich finde es persönlich scheußlich, andere Menschen zu be-verurteilen.
    Ich möchte nicht wissen, welchen Dreck diese Menschen in ihrem Haus haben!
    Ich persönlich wende mich von diesen Menschen ab, da sie mir mit ihrer Energie nicht
    guttun und schlage mich auf die Sonnenseite des Lebens

  163. Avatar

    Da dachte ich, ich wäre schon weit fortgeschritten in meinem Entwicklungsprozess – da zeigen Sie mir wieder neue Aspekte auf. DANKE.

  164. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber,
    lassen Sie sich bloß nicht beirren. Bleiben Sie auf Ihrem Werg.
    Dank oder durch Corona müssen wir leider erkennen, dass in unserer Gesellschaft sehr viele schweigende, schlafende Lämmer unterwegs sind. Nur ist es vorher nicht aufgefallen. Das hat mit dem Verständnis auch von Demokratie, Meinungsfreiheit zu tun. Ein Großteil unserer Gesellschaft ist Obrigkeitshörig und nicht in der Lage selbstständig zu denken, zu reflektieren.

  165. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    sehr lange lese ich schon ihre Kommentare. Ich bin kein Mensch der darauf antwortet, ich lese und denke mir mein Teil. Ihre heutigen Ausführungen haben mir aber aus der Seele gesprochen und ich möchte mich hierfür bedanken. Unsere heutige Zeit macht so einiges mit uns und mir geht es zunehmend so, daß ich von dem ganzen Zirkus nichts mehr hören kann. Jeder könnte soviel tun für sich und seine Kinder um z.B. sein Immunsystem zu stärken und damit dem Virus keine Chance zu geben. Die Betonung liegt aber hierbei beim „Tun“ und das ist bekanntlich für die Mehrzahl der Menschen viel zu anstrengend. Jetzt gibt´s ja aber eine Impfung und alle sind glücklich. Wir sind gerettet und bald können wir so weitermachen wie bisher, „Hurra“.
    Ich bin über 70 und habe noch kein so weltweites Theater erlebt. Jetzt stellt sich heraus, was schon seit vielen Jahren falsch läuft. Ob die Menschen irgendwann daraus Lehren ziehen werden, ich bezweifle es.
    Jeder ist seines Glückes Schmied und daran hat sich nichts geändert.
    Viele Grüße, alles erdenklich Gute und „bleiben Sie dran am Puls der Zeit“.

  166. Avatar

    ECHT KUHL!
    VIELEN DANK FÜR DIE AUFKLÄRUNGEN, ICH KANN SIE ALLE UNTERSCHREIBEN. SOLCHE LEUTE WIE DICH BRAUCHT ES – BITTE WEITERMACHEN.
    HÄRZlich AUS DER SCHWEIZ ELLA

  167. Avatar

    Hallo Herr Graeber,

    ich lese Ihre newsletter immer mit großem Interesse und kann aus Ihren vielen guten Tipps einiges lernen.
    Bei Ihren Coronahinweisen bin ich allerdings etwas hin- und hergerissen. Natürlich finde ich auch, dass es wichtig ist, das Immunsystem zu stärken. Aber ob das reicht? Ich lese gerade das Buch von Laura Spinney „1918 – Die Welt im Fieber“. Während dieser Zeit sind weltweit 50 – 100 Millionen Menschen an dieser Pandemie gestorben! Hätte man sie alle durch Stärkung des Immunsystems retten können?
    Freundliche Grüße
    Sonja

    Antwort René Gräber:
    Die Zeit unmittelbar nach dem ersten Weltkrieg war vor allem in Europa eine völlig andere. Die Seeblockade durch die Briten im 1. WK erzeugte eine Unterversorgung mit Lebensmitteln und in der Folge Hunger, besonders auch in Deutschland. Europa war erschöpft von Krieg und Hunger. Eine ausführlichere Stellungnahme finden Sie in meinem Beitrag:
    https://www.yamedo.de/krankheiten/infektionen/spanische-grippe.html

  168. Avatar
    Ralph Kordysiak

    10. Januar 2021 um 15:43

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    ich verfolge Ihre Artikel schon seit meheren Jahren auf sehr vielen Foren! Ich bin immer wieder erstaunt wie viele blinde Menschen sich erlauben ihre Meinung gegen Sie zu erhaben. Es macht mich sehr traurig was aus diesem Land gemacht wurde und wie blind und mit welchen Hass viele Menschen gegen „Andersdenkende“ vorgehen. Aber einen kleinen Lichtblick habe ich, dass immer mehr Menschen merken, hier stimmt etwas nicht. Aber auch Global müssen die Menschen erwachen und wieder zu sehenden Menschen werden.
    Bleiben Sie wie Sie sind und bereichern die Menschen weiter mit Ihren aufklärenden Themen.

    Hochachtungsvoll

    Ralph Kordysiak

  169. Avatar

    Sehr guter Beitrag. Danke, bitte bleibeben Sie dran.
    Hier noch ein toller kontra Bericht bzw. Stellungnahme zur mRNA Impfung von Dr Fischer, den ich auch sehr schätze !
    https://medizinzumselbermachen.de/rundbrief-januar-2021/covid-19-eine-weitere-anekdote-der-medizingeschichte/
    bleiben Sie Gesund
    Andreas

  170. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    vielen Dank fuer den ausgezeichneten Beitrag! Sie sprechen mir 100% aus der Seele! Lassen Sie sich nicht beirren von dummen, obrigkeitshoerigen Menschen, die Sie kritisieren!

  171. Avatar

    Ich freue mich von Herzen, zu sehen, wie das Bewusstsein der Verbundenheit an immer mehr Stellen thematisiert wird. Und nun auch hier, jenseits eines obsoleten Gezänkes um die Richtigkeit/Falschheit von aktuellen Massnahmen. Dieses Bewusstsein ist der einzige sinnvolle Schritt – aus ihm heraus wird sich Neues entwickeln (können)… egal in welcher „Disziplin“… Danke und einen wundervollen Tag!

  172. Avatar

    Wie immer ein Super-Beitrag. Und warum sollten Sie sich nicht auch mit „Esoterik“ befassen? Ganzheitliche Medizin umschließt sehr wohl auch das. Fängt schon damit an, das es eigentlich die wichtigste Rolle des Arztes ist, die natürlichen Heilkräfte seines Patienten zu erwecken und das passiert vor allem auf der Basis der Psyche – des Vertrauens. Schon das wird ja von einigen Leuten als „Esoterik“ bezeichnet, dabei ist es ganz einfach ein Spiel der Energien aus denen das Leben besteht. Machen Sie bitte weiter so und danke für Ihre Newsletter. Silvia

  173. Avatar

    Endlich mal jemand, der es bestens auf den Punkt bringt! Danke, lieber Rene, ich verbreite es gern weiter.

  174. Avatar

    Hallo Herr Gräber,
    ich danke Ihnen für Ihre Aufklärungsarbeit, denn die ist nötiger denn je. Die Menschen vergessen unseren Ursprung, nämlich das Christentum auf dem unsere ganze Kultur beruht, und ich danke, dass sie daran erinnern. Wäre das noch unsere Basis – die gegenseitige Liebe – dann sähe unsere Welt anders aus und wir würden uns nicht spalten lassen. Denn wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Und wir wissen alle, wer der Dritte ist und dass er es mit niemandem gut meint. Die Frage ist also, wieso lassen wir diese Spaltung zu?
    Die Wissenschaft trägt Positives bei, und auch wir Naturheilkundler (ich bin Heilpraktikerin) berufen uns zu recht auf sie. Aber sie ist nicht der Weisheit letzter Schluss, wird heutzutage leider oft für eigene Zwecke mißbraucht, und letztendlich wissen wir je mehr wir studieren, dass wir sehr viel mehr nicht wissen, verglichen mit dem, was wir wissen, denn der Körper und der Mensch ist ein Wunderwerk. Deshalb sind wir HeilPRAKTIKER vor allem Anwender einer Erfahrungsmedizin, d.h. wir tun was gute Wirkung zeigt und hilft, und entsprechen damit dem obersten medizinischen Gesetz des „Nicht Schadens“. Die Wissenschaft ist demgegenüber häufig auf der theoretischen Seite, und alle die ihr hörig sind vergessen, dass man auch der Wissenschaft letztendlich GLAUBEN muss. Denn wer versteht schon alles und hat es am eigenen Leib geprüft, was Experten und Spezialisten einer bestimmten Fachrichtung in monate- und jahrelanger Arbeit ‚beweisen‘? Damit befinden sich alle auf dem gleichen Level – dass man sich entscheiden muss, woran man glaubt, und wie man auf dieser Basis handelt. Es täte insgesamt gut, weniger zu urteilen übereinander und stattdessen mehr Nächstenliebe zu praktizieren, und wieder zu lernen gnädig miteinander zu sein.

  175. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber!
    Nun möchte ich mich endlich einmal bei Ihnen bedanken für die vielen hochinteressanten Newsletter (für die ich leider selten Zeit habe sie zu lesen). Aber auf Ihren Beitrag vom 10.1.21 muss ich antworten, er spricht mir aus dem Herzen! Leider muss ich feststellen, dass ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis kaum noch offen reden kann, da die meisten anscheinend vollkommen auf die offizielle Denkweise eingeschworen sind – körperlich sowieso völlig isoliert in der Corona-Krise (als Alleinstehende) erlebe ich mich auch zunehmend als geistig isoliert. Ich kann gut verstehen, dass die meisten Menschen sehr verängstigt sind und der (vermeintlich?) sichere Halt in der offiziellen Coronapolitik und -Medizin für sie sehr wichtig ist, so dass sie ihn quasi mit Zähnen und Klauen verteidigen. Ich ertappe mich selber manchmal dabei mit dem Wunsch, die Verantwortung für mich in die Hände der „Oberen“ abzugeben, zu gehorchen, mich sonst um nichts zu kümmern, und dann quasi als Belohnung auf das gute Ende hoffen zu dürfen (autoritärer Charakter?) – aber viele Fakten sprechen eine andere Sprache!
    Ich möchte Ihnen also auch ein gutes und gesundes neues Jahr wünschen, und (und das ist auch ein Wunsch für mich), dass Sie stark bleiben und weiterhin die Kraft behalten, Ihre Stimme zu erheben!
    Mit herzlichen Grüßen
    Susanne

  176. Avatar

    Hallo hier Günter
    Danke für den guten Beitrag.
    Sie empfinde ich Wie einen Leuchtturm in dieser dunklen Zeit.
    Schön dass es sie jetzt hier gibt.
    Günter

  177. Avatar
    Franz Kreuzwegerer

    12. Januar 2021 um 07:00

    Grüß Gott Hr. Gräber
    Zuerst möchte ich mich für Ihren herkulischen Einsatz bedanken. Grundsätzlich kaufe ich mir jedes neue Buch von Ihnen. Auch wenn ich es nicht sofort benötige, so ist der kleine materielle Wert kein Verhältnis zum inmateriellen Wert.
    Ich weiß nicht ob in den vielen Antworten jemand Sie auf den Menschen hinwies, auf den ich Sie aufmerksam machen möchte. Dieser heißt Emanuel Swedenborg und lebte 1688-1772 in Schweden. In Wikipedia können Sie sich genauer informieren. 1743 ist ihm der Herr (Jesus Christus) erschienen. Swedenborg wörtlich: Und weil der Herr mich von meiner Kindheit an darzu vorbereitet hat, so hat er sich vor mir, seinem Knecht, in Person geoffenbart und hat mich zu diesem Werk bestellt. Dies ist im Jahr 1743 geschehen, und nach diesem hat er mir das Gesicht meines Geistes geöffnet und hat mich als in die Geisterwelt eingeführt und hat mir gestattet, die Himmel und daselbst die Wunder zu sehen, zu gleicher Zeit auch die Hölle, und auch mit den Engeln und Geistern zu reden und dies nun beständig 27 Jahre hindurch. Daß es also geschehen sei, bezeuge ich in der Wahrheit.
    Ich kenne alle seine Werke, die ich natürlich jedem ehrlichen Sucher nach der Wahrheit empfehlen kann. Alle seine Werke kann man runterladen (PDF) bei folgendem Link: https://swedenborg.swiss/swedenborg-bibliothek/werke-und-urkunden/
    Seine Werke nicht zu kennen, wäre so, als würde ein Kenner der deutschen Literatur Goethe nicht kennen.
    Mit freundlichem Gruß Franz Kreuzwegerer

  178. Avatar

    Lieber René, wunderbar ausgedrückt und erkannt! Sie machen Mut und verursachen Kraft. Danke sehr für Ihren Einsatz für die Menschheitsfamilie. Nun würden
    wir auch gerne etwas für Sie tun. Wie können wir Sie unterstützen? Beste und liebe Grüße von Gesche u Thomas

  179. Avatar

    René, ich finde ihre Beiträge super, natürlich als ein Selbständiger Exoteriker, hinterfrage ich auch diese und finde nicht immer 100 % Zuspruch, doch bringen sie es auf den Punkt!!! Danke ihnen herzlich für die Aufklärung, raus aus dem Nebel – hin zu mehr Selbstermächtigung und auch dies erlangen wir nicht mit Schutz sondern mit purer Öffnung. Ich hoffe sehr, dass sie sich nicht entmutigen lassen von den Kritikern, sondern eher als Ansporn sehen, dass sie sich mitteilen und vielleicht den einen oder anderen aus der Vernebelung holen.
    DANKE, DANKE, DANKE

  180. Avatar
    Stefan Wieczorek

    12. Januar 2021 um 11:38

    Hallo,

    ich finde derartige Gedankenstränge „abseits“ des eigentlich in der Mail Erwarteten bereichernd – nur Mut, zu weiteren Beiträgen dieser Art.
    Wenn es jemanden nicht interessieren sollte, der kann ja weg- oder weiterklicken – ich persönlich finde es aber gut, und hab´s mit großem Interesse gelesen.

    Freundliche Grüße & vielen Dank!
    Stefan Wieczorek

  181. Avatar

    vielen lieben dank fuer ihre hilfe. wirklich, seit langem lese ich ihre beitraege und sie halfen mir in vielen situationen. z.b. sollte ich schon vor 10 jahren tabletten gegen cholesterin einnehmen, das ich dank ihrer aufklaerung darueber keine einzige bis heute genommen habe. da die mediziner laufend den choesterinspiegel dauernd senken, kommt man da ja gar nicht mehr nach. das ist einfach unglaublich.
    wegen corona glaube ich , das wir weniger oder mehr alle schon das virus hatten,
    und sowieso, wie kann man eine impfung akzeptieren die nur ein halbes jahr
    ausprobiert wurde, das ist ja irre……..mit ihren beitraegen staerken sie immer meine eigenen erkenntnisse, und das hilft mir ungemein.
    tausend dank dafuer….

  182. Avatar

    Bitte machen Sie weiter so. Die letzte Email ist toll geschrieben.

  183. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber,
    ohne Impfungen gäbe es noch Kinderlähmung, Pocken, Diphterie, Masern und viele andere tödliche Krankheiten. Mein Banknachbar in der Grundschule ist an Diphterie gestorben. Seine Eltern waren Impfgegner Ich saß neben ihm und wurde nicht krank. Ich verwende Mittel aus der Natur wie Nattokinase, Oregano, Artemisinin etc. mit Erfolg. Leider habe ich noch nie Erfolg mit den Kügelchen. Vielleicht fehlt mir der Glaube. Ich halte es für verantwortungslos und gefährlich vom Impfen abzuraten.

  184. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    wie immer ein hervorragender und klärender Kommentar!
    Danke dafür!
    Machen Sie bitte weiter so, Sie werden gebraucht.
    Herzlichst,
    Hans W. Steisslinger

  185. Avatar

    Ganz vielen Dank für die Klarheit, die Unerschrockenheit und den Mut, die in dieser (End)Zeit so besonders wichtig sind. Sie schreiben mir aus dem Herzen – und bitte schreiben Sie weiter!
    Seien Sie gesegnet und behütet!

  186. Avatar

    Danke für Ihre klaren Worte René Gräber.
    Sie bringen es auf den Punkt, sachlich, bewertungsfrei. Ich denke, es sind mehr Menschen mit diesem Gedankengut und auch Wissen unterwegs. Sie haben den Mut, die Öffentlichkeit daran teilhaben zu lassen. Dies stärkt jene, die ebenso fühlen und denken – und gibt Suchenden oder Findenden Unterstützung auf ihrem Weg. Danke.

  187. Avatar

    Hallo Herr Dr. Graeber,
    allerbesten Dank für Ihre Weitsicht – ich lese und verbreite immer wieder gerne Ihre Erkenntnisse in meinem Bekanntenkreis – mit dem Ergebnis, dass sich nur sehr wenige von der Medienlandschaft verabschieden und in sich hineinsehen, um Antworten auf sein Verhalten zu finden.
    Ich stelle nur fest, dass ich die deutschen Medien und ihren hinterhältigen, aufdringlichen und unglaubwürdigen Inhalt nicht abbestellen kann. Ich muss eine Zwangsabgabe von 17 Euro pro Monat zahlen, ob ich ein überhaupt einen Sender einschalte oder nicht. ICH WILL DIESES ZEUG NICHT HÖREN ODER SEHEN !!!
    Inzwischen höre ich nur noch Schweizer Sender bzw. französische Sender, so weit ich inhaltlich folgen kann, und sehe mir Dr. Daniele Ganser auf Youtube an bzw. Dr. Wolfgang Wodarg und auch Dr. Rüdiger Dahlke, der inzwischen nicht mehr als Esoteriker gilt, sondern als Rchtschadikaler bzw Vershworungsteoretiker (ich schreib das mal absichtlich falsch). Ganser hat ebenso vollkommen recht, wenn er sagt: Man muss nur 100.000 mal wiederholen, dass Köln in Baden-Württemberg liegt. Irgendwann liegt Köln in Baden-Württemberg. Genauso hämmert man uns die coronare „Notlage“ in die Gehirnzellen – um Massnahmen zu rechtfertigen, die NICHTS als Unheil bringen.
    Ich vertraue auf mein Immunsystem, das ich täglich pflege, so dass es mich erhält.
    Liebe Grüße: Eva Schneider

  188. Avatar

    Gaaanz herzlichen Dank!
    Ich lege allen Axel Burkarkt Videos, insbesondere seine Neujahrsansprache wärmstens ans Herz: https://www.youtube.com/watch?v=iX7wMB6fKnI&list=PLPsKQnVnJetPeF2lJZ9Op3DFXGJC1V7rT
    Er zeigt Möglichkeiten auf, wie wir diesem weltweiten Irrsinn begegnen können. Jeder einzelne von uns ist gefragt. Es geht jetzt regelrecht um die Wurst. Soziale Dreigliederung: Gleichheit in Politik/Rechtswesen, Brüderlichkeit in der Wirtschaft und Freiheit im Geistesleben, insbesondere in Schule und Gesundheitswesen! Damit unsere Kinder und Enkelkinder noch in Freiheit leben können, müssen wir jetzt was tun.
    Liebe Grüße, Heidrun

  189. Avatar

    Vielen Dank für diesen und bereits vorhergehende Beiträge! So wertvoll! Vor allem in der jetzigen Zeit der Verwirrung! Bitte weiter so! ??

  190. Avatar

    Sie sprechen mir aus dem Herzen. Ich hätte andere Worte gewählt, aber umso mehr freu ich mich, durch Ihren Blickwinkel inspiriert worden zu sein. Mögen Sie und Ihre Familie die Kraft haben, Wege durch dieses Dunkel zu finden.

    Ohne den Artikel zu Angst gelesen zu haben: Angst ist rein psychisch gesehen ein Signal, dass es eine ängstliche Seite ins uns gibt, die einfach nur gesehen werden möchte und gehalten werden möchte („Inneres Kind“). Mit ein bisschen Achtsamkeit im Alltag findet man die Stimme in sich. Wenn man diese Seite von sich sein lässt wie sie ist, sie nicht versteckt, kann die Angst zur Ruhe kommen. Das kann man naturheilkundlich unterstützen oder therapeutisch begleiten (was schwer ist, weil die Psychotherapie verbietet diese Denke auch so dass es nur wenige gibt, die diesen Prozess begleiten können). Oder man ist mit sich selbst in Achtsamkeit und aufrichtiger Liebe für sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse – auch wenn Glaubenssätze aus der Kindheit uns zunächst verbieten, solche bedüftigen Seiten von uns anzunehmen. Auch das ist Esoterik, die ich sehr gut finde. 🙂

  191. Avatar

    Kurt Tucholski Machte folgende Aussage:
    „ Ich glaube jedem
    , der die Wahrheit sucht , ich glaube keinem der die Wahrheit findet…“
    Ich übe mich in Demut und denke, der Mensch allein ist nicht die Krönung der Schöpfung.
    Ich wünsche uns allen Demut und Liebe.

  192. Avatar

    Sehr guter und vor allem ehrlicher Beitrag!
    Bitte weiter so machen! Against all odds!
    Die Wahrheit, es dauert zwar ein bißchen, wird zum Schluß offenbart!!!

  193. Avatar
    Beate Angelika

    13. Januar 2021 um 12:31

    Lieber Herr Gräber,

    von ganzem Herzen DANKESCHÖN für diesen wundervollen Beitrag!
    Sie sprechen mir tief aus der Seele!!!

    Danke auch für Ihre verschiedenen Äußerungen zu Jesus Christus!
    Danke , dass sie diesbezüglich verschiedene Aspekte offen gelegt haben!

    Ich wünsche Ihnen auch weiterhin von ganzem Herzen viel Kraft, Ausdauer , Licht und Gottes reichen Segen! Möge er Sie auch weiterhin führen und beschützen!

    Viele lichtvolle Grüße an Sie,

    Beate Angelika

  194. Avatar

    Ein wahrlich großartiger Beitrag. Vielen Dank für deinen Mut zu offenen Worten.

  195. Avatar
    Margitta Herbst

    13. Januar 2021 um 16:23

    Hallo Herr Gräber seit Jahren lese ich dankbar und begeistert ihren Newsletter. Besitze einige ihrer sehr guten Bücher und sende immer mal wieder ihre Beiträge an Freundinnen weiter. Innerhalb meiner Familie informieren wir uns seit Beginn der Corona-Krise immer zweigleisig. Ich mag kaum noch Nachrichten sehen oder intensiv Zeitung lesen. Mögen all die Menschen, die sich jetzt begeistert impfen lassen behütet sein vor evtl. folgenden Nebenwirkungen. Seit Jahren wehren sich die Menschen gegen Gentechnisch veränderte Lebensmittel. Nun wird eine Impfung durchgewinkt ohne großen Protest. Auch ich erfahre oft Ablehnung wenn ich mich negativ gegen vieles von der Regierung angeordnetes und nicht nachvollziehbares äußere. Selbst in meinem Freundeskreis finden viele Frau Merkel und Co. machen einen guten Job. Bitte informieren sie weiter so kompetent wie bisher. Herzlichen Dank und alles Gute für die und ihre Arbeit:

  196. Avatar

    Lieber Herr Gräber !
    Lassen Sie sich nicht beirren ! Ihre Beiträge spenden uns Kraft in dieser verrückten Zeit !
    Ich wünschte mir, dass man den Menschen und seine Gesundheit wieder in den Mittelpunkt unserer Medizin rückt und nicht das Geld, das man mit den Kranken verdienen kann. Solange dies so ist, muss man leider alles hinterfragen.
    Vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit !
    Annette

  197. Avatar

    Herzlichen Dank für Ihren Newsletter. Ich habe ihn von Anfang bis Ende durchgearbeitet und das ist bei mir bei Weitem nicht immer so. Auch wenn ich in vielen Dingen ganz anderer Meinung bin, dass Sie die Mail mit sehr viel Herzblut geschrieben haben, macht sie sehr interessant und gut zu lesen. Danke. Gott segne Sie

  198. Avatar

    Nur mal so der Vollständikeit halber … und um den Blick fürs Wesentliche nicht zu verlieren:
    Zahlen zur Spanische Grippe im Jahr 1918/1919:
    Gesamtbevölkerung Deutschland damals: ca. 60 Mio.
    geschätzte Tote dadurch in Deutschland: ca. 600.000
    D.h. eine Sterblichkeitsrate von ca. 1% –> d.h jeder 100te in Deutschland verstarb daran!!!
    Gesamtweltbevölkerung damals: ca. 2 Mrd.
    geschätzte Tote durch Spanische Grippe weltweit: 50 Mio. (die Schätzunghen variieren allerdings von 30-100 Mio. !!)
    D.h. eine Sterblichkeit von 2,5% … mit anderen Worten, jeder 40te. der Gesamtbevölkerung ist daran verstorben !!!
    DAS ist eine PANDEMIE …
    und nicht das, was wir im Moment bei Corona sehen:
    Sterblichkeitsrate weltweit (7,7Mrd): 0,025% –> jeder 3949te
    Sterblichkeitsrate Deutschland (82 Mio.): 0,051% –> jeder 1948te

    Krebstote letztes Jahr in Deutschland: 231.000 –> 0,282% –> jeder 355te. verstirbt daran … kein Kommentar dazu !!
    Um das selbst auszurechnen genügt ein einfacher Dreisatz … lernt man/frau – normalerweise – in Deutschland in der Hauptschule.

    Daß jeder Tote einer zu viel ist steht ohnehin außer Frage, aber die Verhältnismäßikeit sollte jedoch NIEMALS aus den Augen verloren werden!
    Altes Sprichwort: „Operative Hektik ersetz geistige Windstille“
    In diesem Sinne …

  199. Avatar

    Sehr geehrter Herr Graeber,

    Ich habe Ihren Newsletter erst verspätet erhalten; deshalb auch mein Kommentar erst heute. Was für ein wundervoller, wertvoller Beitrag! Das ist die Wahrheit; alles andere ist Verschwörungstheorie. Wir, die wir so denken wie Sie, werden zwar als Verschwörungstheoretiker bezeichnet (ich trage diesen Titel mittlerweile mit Stolz), aber wenn die Wahrheit ans Licht kommt (und daran glaube ich fest), werden die wahren Verschwörer ihr Gesicht zeigen müssen. Und die Menschheit, verdummt, wie sie ist, ohne gesunden Menschenverstand und in der Sklavenposition verharrend, wird vor Schreck erstarren.
    Ich kann mir nur wünschen, dass Menschen wie Sie sich weiter im Netz äußern können und dürfen. Lassen Sie sich nicht beirren. Sie sind sooo wichtig. Ich danke Ihnen sehr für Ihren Mut, solche Beiträge in die Öffentlichkeit zu bringen.
    Ich vermute, wache Menschen gibt es mehr, als man glaubt. Und ich bin sicher, dass immer mehr aufwachen und erkennen, was schon seit längerer Zeit eigentlich hier auf dieser Welt – erst im Verborgenen und jetzt sehr offen – geschieht.

  200. Avatar

    Hallo René Graeber und Community,

    ich habe sie erst kürzlich, genau gesagt heute 15.01.2021 nachgelesen, am Tablet meiner Frau über ihren Newsletter.

    Spannend sind ihre Beiträge allemal und die Reaktionen!

    Von Exoterik zur Esoterik, so einen weiten Bogen zu spannen.

    Der himmlische Erlöser (über 300 Prophezeiungen wurden über ihn bereits vor seinem Erscheinen vor u. Z. geäußert).

    Er spielt in meinem Weltbild wohl die bedeutendste Rolle und hat den letzten Akt menschlicher Willkür wohl in seiner sog. Apokalypse, die ein Johannes auf der Insel Patmos Ende des 1. Jhdts. erhielt, eingeleitet, indem er dort sagt:
    „Und das wilde Tier wurde gefasst und mit ihm der falsche Prophet, der vor ihm die Zeichen tat, durch die er die täuschte, die das Kennzeichen des wilden Tieres erhielten und die, die sein Abbild anbeten…“ – Zitat aus der revid. NWT 2013

    Darauf die letzten Worte der Heiligen Schrift: „Es spricht, der dies bezeugt: Ja ich komme bald. – Amen, komm, Herr Jesus!“ -Zitat aus Lutherbibel 2017

    Vieles, lieber Mitmensch, lässt sich nur auf eine Tatsache reduzieren. Es wird das geschehen, was beschlossen wurde. Wir werden daran nichts ändern und haben weiter die Wahl zwischen geblendet, verblendet oder beleuchtet und erleuchtet. Doch zuletzt ein Satz zu meinem Empfinden: Manche Schleier dienen mir zum Schutz!

    Haben Sie weiterhin Freude an René Graeber

  201. Avatar

    Hallo und guten Tag,

    einfach weiter so! Gegen alle Widrigkeiten, gegen den Mainstream, denn nur so können wir, meiner Meinung nach, unsere Lebensqualität noch einmal zurückholen. Es wird nie wieder so, wie es war, doch ist das so falsch? Umdenken in Sachen Natur, Tiere, Entschleunigung, der Umgang miteinander und nicht zuletzt auch, Umdenken in Sachen Geiz ist geil. Ich hoffe, dass diese Corona-Geschichte bald Geschichte ist und dass die positiven Aspekte, die trotz allem erkennbar sind, erhalten bleiben

  202. Avatar

    Hallo, seit 22 Jahren beschäftige ich mich mit der Esoterik aus Sicht der Theosophie und bin auch mit den Lehren des Patañjali vertraut. Immer mehr spüre ich und sehe auch, dass die Menschen eigentlich ein anderes Leben möchten als das, welches uns aufgezwungen wird von der Großindustrie und den Regierungen mit ihren Lobbyverbänden.
    Sie hinterfragen mehr und mehr deren Taten, bzw deren Nichttaten.
    Heilpraktiker, Physiotherapeuten und Ärzte die nach dem Ganzheitsprinzip ihren Patienten helfen, können gar nicht anders als den Menschen zu sehen, als Person, Körper, Seele und Geist.
    Diese Ärzte haben einen viel größeren Erfolg bei der Gesundheitsschaffung ihrer Patienten als jeder anderer Arzt, der nach allopathischer Art versucht zu helfen, das ist nämlich nur Syptombehandlung.
    Deswegen liegt es auch an uns Patienten zu welchem der Gesundheitshelfer wir gehen. Es gibt derer nun schon etliche in Deutschland, aber es würden mehr werden, wenn sich viele mehr entschließen zu solchen Helfern zu gehen.
    Bitte richten Sie doch auch einmal solch ein Appell an die Menschen.
    Jeder ist doch selbst verantwortlich für seine Gesundheit, auch wenn er sich in die Hände eines Arztes begeben muß….,
    da ist noch viel zu tun, auch bei den Menschen.
    Danke für Ihre Ganzheitlichkeit!!!

  203. Avatar

    Hallo..
    ich möchte gar nicht soviel dazu schreiben…Nur dies…Danke!!!
    Sie sprechen mir aus der Seele.
    Ich liebe Gott, ich liebe Jesus und ich liebe diese Welt.
    Seit einem Jahr habe ich Krebs…vielleicht erkennt man dadurch vieles deutlicher, vielleicht erlebt man diese Welt intensiver.
    Es widerstrebt mir innerlich, mir Vorschriften machen zu lassen von anderen Menschen.
    Gott hat mich als freien Menschen in diese Welt gebracht und das möchte ich auch leben…Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Wir sollten alle nicht soviel Angst vor dem Tod haben und noch weniger Angst vor dem Leben.
    Atme, Lache,Lebe….

  204. Avatar

    Lieber Herr Gräber,
    es gibt wenig Menschen, die so authentisch, klar und mutig ihre Meinung äußern und Licht ins Dunkel bringen.
    Wir erleben nun schon fast ein Jahr die Auswirkungen der Corona Pandemie und all
    die m.E. teilweise übertriebenen Beschränkungen. Es ist schwierig dieses alles zu verstehen, denn es fehlt der Abstand. Viele Menschen hat es auch existenziell getroffen und man kann nur hoffen, daß sie eine Unterstützung erhalten in unserem wohlhaben-den Land. Danke auch für die Klärung der Begriffe „Exoterik“ und „Esoterik“ !
    Mit herzlichen Grüßen
    Wilma

  205. Avatar

    Lieber Herr Gräber und LeserInnen,
    vieles wurde angesprochen, was auch für mich wichtig ist.
    Ich habe die Vision, das und dieser C-Zustand doch in die Lage versetzt, Schleier zu durchschauen und und zu erkennen wer wir wirklich sind?!!
    Wir haben uns geduldig zu Objekten machen lassen und es ist nun an uns dieses zu erkennen und uns für´s Subjekt zu entscheiden. Ein guter Film um das zu verstehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=9LtvUZrWuYc Shift — Das Geheimnis der Inspiration-Dr. Wayne Dyer
    Um die Spaltung zu überwinden, versuche ich auch mit Andersdenkenden nicht auf Konfrontation zu gehen und trotzdem mir treu zu bleiben. Es geht nicht mehr um recht haben sondern die Gemeinsamkeiten zu finden, dann hat jedeR die Möglichkeit sich das bisher fremde noch mal durch den Kopf gehen zu lassen und über seine alte Meinung hinaus zu wachsen…Ich habe schon mehrmals erlebt, das ich erst etwas kategorisch abgelehnt hatte und ES dann doch in mir gearbeitet hat…und etwas verändert hat(weil kein Druck). Das heißt das die Liebe die stärkste Kraft ist…
    Danke für alle Beiträge

  206. Avatar

    Hallo Herr Gräber. Jetzt sind Sie mit diesem Artikel endgültig in meinem Herzen UND Verstand verankert. Bravo dazu, speziell zu Esoterik und Exoterik. Ich habe diese Begriffe vor vielen Jahren schon auf meinen Webseiten verwendet und erklärt! Auch die Aussagen über den Glauben sind wichtig, niemals vorher war es so wichtig, seinen Glauben und sein Ziel zu finden. Als Mentaltrainer kann ich ein Lied davon singen!
    Und die Menge der begeisterten Kommentatoren hier spricht Bände.
    Bitte machen Sie weiter so, Sie sind ein echter „Schatz“ für die Menschheit.
    Lederer.Coaching

  207. Avatar
    Herbert Göller

    27. Januar 2021 um 18:24

    Hallo Herr Gräber,
    auch ich verfolge schon seit geraumer Zeit kommentarlos Ihre wertvollen Beiträge.
    Jetzt ist der Moment gekommen, dass ich dieses selbstnutzende Schweigen breche und Ihnen meinen herzlichen Dank aussprechen möchte.Bleiben Sie standhaft und lassen Sie Ihre aufrichtigen Beiträge weiterhin diesen Menschen zukommen, die ohne diese einen Mangel erleben müssten.
    Mit lieben Grüßen
    Herbert-Willy

  208. Avatar

    Wie sieht die Wahrheit wirklich aus? Auch die Wissenschaftler können nur ihrem entsprechendem Wissen nach berichten. Sie, Herr Gräber, haben so schön über die Schleier geschrieben, und ich glaube, erst wenn wir den letzten Schleier durchdrungen haben, werden wir die wahre Wirklichkeit sehen.
    Vielen Dank für Ihre aufklärenden und gewinnbringenden Newsletter. Ich freue mich auch sehr, dass Sie die esoterische Sicht mit aufzeigen.

  209. Avatar

    Großartiger Beitrag, das sehe ich ganz genauso.
    Habe die Kreuze mit Christus aus meinem Haus verbannt und schöne Bilder von Jesus aufgestellt.

  210. Avatar

    Danke für Ihre klaren Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie mir auf facebook

Ich freue mich, Sie auf facebook begrüßen zu dürfen!


This will close in 30 seconds