Tiefgreifende Atemtherapien

Atemtherapien sind mehr als reines atmen. Sie stellen eine Verbindung von Körper und Geist her.
Beim Rebirthing wird Rundatmung angewandt und so die negativen Erfahrungen aus der Vergangenheit verarbeitet.

Bei integrativen Atemtherapien atmet man rhythmisch ein und aus und dadurch versucht man sein eigenes Wesen zu erkunden und Erfahrungen zu verarbeiten. Weiterlesen »

Anthroposophische Medizin

Die Anthroposophische Medizin ist eine von Rudolf Steiner konzipierte komplementärmedizinische Richtung. Sie komplementiert und konterkariert die sogenannte evidenzbasierte Heilkunde und findet damit den Weg zur Alternativmedizin.

Die Anthroposophische Medizin unterscheidet vier Ebenen oder Schichten der konstruktiv bestimmten Realitäts-Wahrnehmung. Neben die Wirklichkeit treten drei Ebenen nur übersinnlich nachvollziehbare Wirklichkeits-Konstruktionen. Weiterlesen »

Allergostop-Therapie

Die Allergostop – Therapie der Firma vitOrgan bietet die Möglichkeit eine Allergie kausal zu bekämpfen. Diese Eigenbluttherapie erreicht spezifische Immunreize, die den Heilungsprozess ermöglichen.

Die Behandlung mit Eigenblut ist eine traditionelle Therapie, schon bekannt aus der Zeit vor Christi und im 19. Jahrhundert wiederentdeckt. Das nach Karl E. Theurer auch als Gegensensibilisierung benannte Verfahren benötigt keine Tests oder Klassifikationen vorhandener Allergene. In den körpereigenen Impfstoffen sind alle Informationen enthalten, die der Organismus für die Eigenregulation seiner Funktionen benötigt. Weiterlesen »

Über die Sinnlosigkeit von üblichen Diäten

Ursprünglich stammt das Wort Diät von dem griechischen Begriff „diaita“ ab und bedeutet soviel wie „Lebensweise“.

Im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet es allerdings eine Gewichtsabnahme bzw. eine Umstellung der Ernährung um Genesungsprozesse zu unterstützen.

Diäten zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten unterscheiden sich wesentlich von populären Diäten zum Abnehmen. Weiterlesen »

Aberglaube in der Medizin

Es ist für mich nichts Neues, dass bestimmte Verfahren der Naturheilkunde und der Alternativmedizin (zum Teil sehr wortgewandt) „niedergemacht“ werden.

Nun. Natürlich gibt es eine gewisse Erklärungsnot und nicht alles ist hundertpronzentig geklärt;

Die Kritiker reiten einseitig darauf herum, dass Studien zur Homöopathie widersprüchlich seien und die Therapie damit nicht belegt sei.

Dabei wird häufig von einem „Denkmodell“ ausgegangen,  dass die „etablierte“ Medizin selbstverständlich der „Standard“ sei – frei nach dem Motto: machen wir schon immer so, also ist es richtig.

Diesen Ansatz kann man verfolgen, aber ist er auch „stimmig“? Weiterlesen »