Supererreger aus der Pharmaindustrie – Toll!

Mittwoch, 24. Mai 2017 9:41

Unglaublich, aber dennoch wahr, was der Bayerische Rundfunk und die ARD im Wonnemonat Mai dieses Jahres zu berichten haben.

Es geht wieder einmal um das leidige Thema antibiotikaresistente Keime, deren Entstehung und den eingeschränkten Therapiemöglichkeiten der von ihnen hervorgerufenen Infektionen.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (0)

SPD gegen Homöopathie – Toll!

Donnerstag, 11. Mai 2017 20:09

Es ist wieder einmal soweit. Das Lieblingsthema von SPD und „Spiegel“ ist neben dem Impfen die Homöopathie. Während beide das Impfen zu 100 Prozent für jede nur erdenkliche Infektion durchgesetzt sehen möchten, wollen beide die Homöopathie abgeschafft haben.

Grund dafür ist (wieder einmal) die angeblich nicht hinreichende Wirkung der Homöopathie, die sich aus (angeblich) fehlenden oder zu geringfügig ausfallenden Menge an Wirkstoffen ableitet.

Ich frage mich hier fast reflexartig, ob diese Einschätzung nicht ebenfalls für die Impfungen mit ihren geringen Mengen an abgetöteten Viren oder Viruspartikeln gilt?

Warum werden „Wirkverstärker“ in Form von Aluminium und Squalen beigefügt, wenn das Immunisierungsprinzip der Schulmedizin Geltung hat (Schweinegrippeimpfung und Wirkverstärker – Gefährliche Folgen oder unbegründete Panikmache?), beziehungsweise die Menge an Antigenen ausreichend hoch ist?

Warum werden Impfungen nicht auf die „schwarze Liste“ gesetzt, ganz wie die Homöopathie auch, weil hier kaum oder keine Wirksamkeit wegen unzureichender Wirkstoffmenge zu erwarten ist (Paradebeispiel: Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs mehr als umstritten)?

Die Antwort ist so einfach, dass man sie fast übersieht: Impfungen bringen Geld für „Schul“-Medizin und Pharmaindustrie; die Homöopathie dagegen kaum. Anders kann ich es nicht mehr beschreiben.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (1)

Tödliche Medikamente

Donnerstag, 16. März 2017 18:04

Wir kennen den gebetsmühlenartigen Anspruch der Schulmedizin und der mit ihr verbandelten Pharmaindustrie, dass nur „ordnungsgemäß“ zugelassene Medikamente in der Lage sind, zu heilen.

Natürliche Heilmittel gibt es demnach nicht, beziehungsweise kann es nicht geben, da diese keine Zulassung haben und damit unwirksam sein sollen – entgegen aller Studien und Erfahrungswerte.

Schon hier kristallisiert sich die Lächerlichkeit des Anspruchs auf eine Monopolstellung in Sachen Heilung heraus. Denn die Kritik, dass die Schulmedizin nicht heilt, sondern Symptome verarztet, wird mit solchen formalisierten Argumenten bestätigt.

Wenn man diese krude Logik für sich vereinnahmt hat, dann hat man auch die idealen Scheuklappen auf, die die Sicht auf die negativen Folgen zahlreicher „Mediziner“-Verordnungen ausblenden. Und damit wäre das rosarote Bild der klassischen Medizin Wirklichkeit geworden.

Und bevor mir wieder was unterstellt wird: Es geht hier nicht darum, dass ich gerne einen guten Chirurgen hätte, der mich operiert, wenn mein Bein nicht mehr da ist, wo es eigentlich hingehört. Es geht hier um die Millionen chronisch Kranken (und auch um akut Kranke), die täglich irgendwelche Tabletten, Arzneimittel und Medikamente einnehmen sollen.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (4)

Starker Ausgabenanstieg bei Arzneimitteln

Dienstag, 14. März 2017 7:30

Wirtschaftkrise? Finanzkrise? Aber nicht in der Pharmaindustrie!

Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) haben im Monat November des Jahres 2009 gegenüber des Monats November des Jahres 2008 durchschnittlich 10,9 Prozent mehr für Arzneimittel und Impfstoffe bezahlt.

Je nach Region liegen die Steigerungsraten dabei zwischen 6,3 und 13,3 Prozent. Da die gesetzliche Krankenversicherungen mehr Geld in Arzneimittel investieren muss als in Impfstoffe, ist es für sie schwerwiegend, dass die Preise für Arzneimittel um 11,1 Prozent stiegen.
Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (3)

Die Arzneimittelreform im Jahr 2017 – Man glaubt es kaum!

Donnerstag, 9. März 2017 10:37

Hurra, Hurra! Die neue Arzneimittelreform ist da!

Eine Pressemitteilung (bundestag.de/presse/hib/2017_03/-/496516) des Deutschen Bundestages hat uns über die Neuerungen informiert. Und wenn man sich die Fragestunde des Bundestags an die Regierung am 8.3.2017 angesehen hat, dann scheinen selbst zahlreiche Abgeordnete nicht mehr zu wissen, als in dieser Erklärung des Gesundheitsausschusses steht.

Und dabei soll diese Reform noch dieses Jahr, ganz ohne die Zustimmung des Bundesrates, in Kraft treten. Was also wurde da in der Vorlage beschlossen?

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (4)

Selbstheilungskongress 2017

Mittwoch, 1. März 2017 21:17

Letztes Jahr gab es den Selbstheilungskongress zu dem ich auch eingeladen wurde.

Dieses Jahr haben Sandra und Christian wieder einen Online-Kongress auf die Beine gestellt – mit sehr interessanten Themen und Referenten!

Auch ich bin wieder dabei und spreche im Interview über das Thema Entgiften und Heilfasten. Mein Interview ist am Freitag, 3. März ab 19 Uhr für 24 Stunden online.

Hier gibt es schon eine kleine Vorschau:

Um das ganze Video zu sehen, müsstet ihr euch hier anmelden:

>>> Gesundheitskongress 2017

Alle Videos können Sie sich kostenfrei und bequem von zu Hause oder unterwegs ansehen.

Hier geht’s zur kostenfreien Anmeldung >>> Gesundheitskongress 2017

Sandra und Christian beschrieben den Kongress mit folgenden Worten:

Dieser Kongress ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie:

  • sich von dem Ballast befreien wollen, der Sie in Ihrer Selbstheilung behindert

  • wissen möchten, wie Sie ungeahnte Energien in sich freisetzen können

  • sich wünschen, Ihre Gesundheit auf natürlichem Weg selbst wiederherstellen zu können

  • sich wieder richtig lebendig fühlen wollen & die Leichtigkeit des Seins spüren möchten

  • erfahren möchten, wie eine ganzheitliche Reinigung von Körper, Geist und Seele der Schlüssel für Ihre Gesundheit sein kann

  • sich endlich befreien wollen – statt immer nur von Gesundheit, Glück und Freiheit zu träumen

Dieses Event ist sehr gut und kostenfrei!

Sie können das Interview mit mir ab Freitag dem 3. März, ab 19.00 Uhr für 24 Stunden kostenlos sehen.

Klar: Christian und Sandra bieten auch eine Option sich alle Interviews unbegrenzt ansehen zu können. Das wäre dann die Kaufoption. Aber irgendwie müssen die das ja auch finazieren.

Seien Sie dabei und sicheren Sie sich noch schnell Ihren Platz auf der Gästeliste, damit Sie kein Interview verpassen:

>>> Gesundheitskongress 2017

Herzliche Grüße und bis bald!

Ihr René Gräber

Thema: Gesundheit | Kommentare (3)

Selbstheilungskongress 2016

Mittwoch, 22. Februar 2017 22:25

Ich bekomme ja immer wieder mal Interview-Anfragen und vielleicht haben Sie mich auch schon einmal in einer der „Publikums-Zeitschriften“ (wie z.B. Bild der Frau, usw.) gesehen, bzw. gelesen.

Im Frühjahr 2016 erhielt ich aber eine etwas ungewöhnlichere Anfrage, und zwar von Christian Müller und Sandra Stengg aus Österreich.

Dabei geht es um dem „Selbstheilungskongress“.

Die beiden haben mich dazu über eine Stunde lang per Online-Interview mit Fragen „gegrillt“ zu Themen wie: Naturheilkunde und klassische Medizin, Heilfasten oder zum Vitamin D.

Das Interview haben die beiden aufgenommen und online gebracht…

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (15)

Die Zahlentrickser: Wie Schulmedizin, Pharmaindustrie und Politik uns an der Nase herumführen

Donnerstag, 2. Februar 2017 18:33

Zahlen lügen nicht. So sagt man. Denn der Unterschied zwischen einer „1“ und einer „2“ ist unanfechtbar. Aber dennoch werden gerade Zahlen die Basis von Täuschungen und Lügengebilden. Dieses System nennen manche Statistik, obwohl Statistik eigentlich eine sehr „sauebere“ Wissenschaft ist.

Besondere „Freunde“ der (anderen) Statistik scheinen aber Schulmedizin, Pharmaindustrie und Politik zu sein. Wenn hier etwas bewiesen werden soll, dann fast immer und oft ausschließlich mit Hilfe der Statistik. Dabei hat Statistik noch nie eine Beweiskraft gehabt, noch hat sie sie für sich in Anspruch genommen. Aber wenn man etwas „bewiesen“ haben will, was man „bewiesen“ haben will, dann leistet eine verbogene und missbrauchte Statistik außerordentlich gute Dienste. Nicht umsonst gibt es den Spruch: „Traue nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast.“

Die ARD brachte eine sehr sehenswerte Reportage heraus, wo es um Statistik ging, und wie man sie für Täuschung und legalen Betrug benutzen kann und auch evidenzbasiert nutzt. Unter „ Im Land der Lügen – Warum Zahlen uns täuschen können | Reportage“ gibt es den Beitrag noch in Youtube zu sehen.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (19)

Gekaufte „Gesundheitsstudien“ bei Coca Cola

Mittwoch, 18. Januar 2017 18:28

Zu viel Zucker führt zu Übergewicht und damit zu Krankheiten wie Diabetes, Fettleber und Herz-Kreislauf-Leiden. Das ist ja nichts Neues, aber anscheinend interessiert es einfach kaum jemanden. Und wenn das Zeug auch noch in enormen Mengen in Limonaden, Säften (Nektar!) oder gar Cola aufgelöst ist, nimmt der Mensch das kaum als Sättigung wahr und trinkt es oft bedenkenlos.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (4)

Gestorben wird im Krankenhaus – oder: Wie man möglichst viel an Sterbenden verdient

Dienstag, 10. Januar 2017 17:23

Es gab ein Interview mit einem Arzt, der mich gleich dazu veranlasste, hierzu einen Beitrag zu verfassen:

Dr. med. Matthias Thöns bei Markus Lanz – Patient ohne Verfügung

Um es gleich vorweg zu schicken: Diesen Beitrag auf YouTube habe ich mir sofort zweimal angesehen. UND: ich könnte ähnliche Dinge von Angehörigen berichten, die eine Tortur mit sterbenden Angehörigen in Krankenhäusern durchgemacht haben.

Eigentlich geht es hier um einen Zweig der Medizin, wo man ein wenig Pietät und Mitgefühl erwarten dürfte. Gemeint ist die Palliativmedizin, wo Patienten, die im Sterben liegen, soweit medizinisch versorgt werden, dass ihnen das Leiden erspart bleibt und sie in Frieden und Würde das irdische Leben hinter sich lassen können.

Der in o.a. Beitrag befragte Palliativmediziner, Dr. Thöns, weiß aber zu berichten, dass sogar in diesem Segment der Schulmedizin das ökonomische Interesse Vorrang vor den Bedürfnissen der Sterbenden und deren Angehörigen zu haben scheint – denn anderes kann er sich viele Dinge wohl auch nicht mehr erklären.

Wenn Sie diesen Beitrag sehen, werden Sie sich fragen, ob man es hier noch mit Menschen zu tun hat?

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (79)