Gefahren durch FRACKING?

Montag, 20. Juni 2016 9:18

Fracking ist nicht, wenn man sich einen Frack überwirft, um damit in die Oper zu gehen. Unter dem neudeutschen Wort versteht man im Deutschen wie im Englischen das Aufbrechen (fracturing) von Gesteinsschichten mittels einer Flüssigkeit, die unter hohem Druck in ein Bohrloch gepresst wird, welches zuvor in das Gestein eingetrieben worden ist. Durch diese Technik wird die Durchlässigkeit für Gase und Flüssigkeiten in der Gesteinsschicht verbessert, was den Zufluss von zum Beispiel Erdgas oder Erdöl zum Bohrloch erleichtert. Dies erhöht die Wirtschaftlichkeit, da die Fördermengen pro Zeiteinheit deutlich erhöht sind. Die Technik wird auch in der Geothermie eingesetzt, da hier die wärmeren Gesteinsschichten besser mit dem eingesetzten Wasser in Kontakt kommen und somit mehr Wärme aufnehmen können.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (27)

Eine emmissionsfreie Welt bis 2030

Freitag, 4. Dezember 2009 0:51

… schön wärs!

Aber das wollen wir ja nicht mit Atomkraft – oder?

In Spektrum der Wissenschaft lese ich von einer Studie:

Wind, Wasser und Sonne könnten schon in 20 Jahren den gesamten Energiebedarf der Erde decken und fossile Brennstoffe komplett überflüssig machen.

Tja, da frage ich mich, wieso Biblis A wieder angefahren wird?
Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (0)