Über die Sinnlosigkeit von üblichen Diäten

Ursprünglich stammt das Wort Diät von dem griechischen Begriff „diaita“ ab und bedeutet soviel wie „Lebensweise“.

Im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet es allerdings eine Gewichtsabnahme bzw. eine Umstellung der Ernährung um Genesungsprozesse zu unterstützen.

Diäten zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten unterscheiden sich wesentlich von populären Diäten zum Abnehmen.

Diäten zur Therapie einer Erkrankung finden generell unter ärztliche Aufsicht oder eines Diät-Assistenten statt und beherzigen eine möglichst dauerhafte Ernährungsumstellung und berücksichtigen die speziellen Bedürfnisse des Patienten, sein Krankheitsbild, sowie bestimmte medizinische Richtlinien.

Bei herkömmlichen Diäten wird vor allem auf eine schnelle Gewichtsabnahme gesetzt. Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht und haben großes Interesse daran dauerhaft schlank zu werden und bleiben.

Der Markt reagierte darauf mit zahlreichen Diäten für jedermann. Da diese Diäten für alle Personen gleich sind und nicht auf den einzelnen abgestimmt werden, ist der Erfolg oft fraglich.

Zudem sind diese Diäten oft recht einseitig und es liegt kein ganzheitliches Konzept zugrunde. Sie zielen lediglich auf einen schnellen Erfolg ab. Der Frust ist dementsprechend groß, denn es tritt der bekannte Jojo-Effekt ein, so dass eine Diät nach der anderen ausprobiert wird, ohne dauerhaften Erfolg.

Eine schnelle Gewichtsabnahme ist weder erstrebenswert noch geeignet um das Wunschgewicht zu erreichen. Vielmehr sollte die gesamte Lebensweise einbezogen werden, sowie die persönlichen Voraussetzungen. Eine langfristige Ernährungsumstellung und eine Änderung des Bewegungsverhaltens sind die Grundpfeiler für eine Gewichtsabnahme.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.