Newsletter von Rene Gräber – 27.3.2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zuerst einmal die „normale“ Nachricht, die ich Ihnen senden wollte:

Endlich Kritik an der Dauer-Medikation mit ASS (Handelsname u.a. Aspirin)

Endlich wird die Kritik an der Dauer-Medikation von ASS (bekannt unter dem Handelsnamen Aspirin) lauter.

In meinem Grundsatzbeitrag zu dieser Substanz hatte ich ebenfalls hinreichend Stellung genommen:

https://www.naturheilt.com/medikamente/acetylsaliclsaeure.html

Bei der Frage nach den „Alternativen“ kommt es natürlich darauf an, weshalb man meint ASS nehmen zu müssen. Und da haben viele von Ihnen sicher Fragen.

Das bringt mich zum nächsten Thema: Wenn Sie Fragen haben, dann ist es am besten, wenn Sie diese bei mir im Yamedo-Forum stellen:

https://www.yamedo.de/forum/

Ich schaffe es einfach nicht alle Fragen per E-Mail zu beantworten. Ich bedaure das selbst sehr – aber es sind einfach zu viele Fragen, zu viele E-Mails. Alles in allem lesen hier weit mehr als 100.000 Menschen meine Newsletter. Das ist ein großer Vertrauensbeweis, für den ich ihnen an dieser Stelle einmal ein ganz großes DANKE sagen möchte.

Zweitens: Viele ihrer Fragen interessieren auch andere Menschen. Und viele Fragen habe ich auch schon beantwortet. Das Yamedo Forum habe ich extra gegründet, damit sich Menschen auch jenseits der „Schulmedizin-Foren“ austauschen können. Ich beobachte nämlich zunehmend die Tendenz, dass bestimmte Firmen ganz gezielt auch in Foren versteckte Werbung „unterbringen“. Da erscheinen bestimmte Schreiber als ganz normale „Menschen“. Es gibt Agenturen, die verkaufen sogar so einen „Service“. In einem meiner nächsten Beiträge gehe ich darauf mal genauer ein, was und wie sich das abspielt…

Das bringt mich zum Thema des letzten Newsletters: Die Sache mit der falschen Zeit, die viele Menschen „Sommer-Zeit“ nennen.

Falls Sie den Beitrag nicht gesehen hatten:

Wir müssen den Unsinn mit der Uhren-Umstellung (=MESZ, „Sommerzeit“) endlich beenden!

Über 135 Kommentare bisher zeigen, dass das Thema Brisanz hat.
Aber es hat vor allem auch Relevanz.

Und ich will hier noch einmal kurz formulieren warum:

Wir haben nach der Zeitumstellung nicht nur vermehrte Unfallzahlen im Straßenverkehr, sondern auch mehr Herzinfarkte inklusive Todesfolge. Es ist das falsche Zeitsignal während des sog. Sommerzeit, welches pathogen wirkt. Ich beschäftige mich jetzt bereits seit über sechs Jahren mit dieser Sache und stehe mit führenden Forschern zu diesem Thema (Chronobiologen und Chronomediziner) in Kontakt.

Wenn ich in diesem Zusammenhang höre, es sei „schön wenn es länger hell ist“, dann kann ich nur sagen, dass da einige Menschen nichts von den Faktoren wissen, die ich eben nannte – oder diese bewusst ignorieren. Manche Menschen meinen auch, dass es ihnen nichts „ausmache“. Das kann schon sein. Da frage ich mich, wer die ganzen Medikamente nimmt, von denen auch immer mehr verordnet werden? Und was ist mit den stetig steigenden Zahlen bei chronischen Erkrankungen? Falls Sie meinen, das läge daran, dass wir immer älter werden: Irrtum… das stimmt schon längst nicht mehr, siehe: https://www.wiane.de/lebenserwartung.html

Natürlich liegt das alles nicht nur an dem falschen Zeitsignal.
Aber schauen Sie sich mal die Zahl der Schlafstörungen an. Durchschnittlich gehen die Menschen während der falschen Zeit (also jetzt) im Durchschnitt eine halbe Stunde später zu Bett, stehen dafür aber eine Stunde früher auf. Wir haben mittlerweile 78,9% der Berufstätigen, die über Schlafstörungen klagen!

Aber die „Abends-länger-hell-Vertreter“ wissen das ja alles besser. Das hat angeblich mit der falschen Zeit im Sommer (genannt „Sommer-Zeit“) nichts zu tun. Das sind ja angeblich nur Hirngespinnste. Und die Professoren und Doktoren die dazu forschen, haben selbstverständlich die Statistiken gefälscht und sind Aluhut-Träger. „Und überhaupt will der Gräber sich nur wichtigmachen!“,  oder: „Der will nur ein Buch verkaufen!“

Ja, solche Sachen muss ich mir zu diesem Thema anhören. Diese Damen und Herren haben noch nie ein Buch gekauft? Es ist also verwerflich Bücher zu verkaufen – auch klar. Oder vielleicht nur bestimmte Bücher? Oha! Das hatten wir ja auch schon mal in Deutschland.

Und dann gibt es da noch die Fraktion der Nihilisten, Egoisten und Zyniker: „Mehr Herzinfarkte? Sollen die doch einfach im Bett liegen bleiben, dann kriegen die keinen Herzinfarkt. Ich möchte meinen Feierabend im Hellen genießen!“

Es ist unglaublich, wie weit sich die Menschen von den Naturgesetzen entfernt haben – und dafür irgendwann auch einen hohen Preis bezahlen.

Apropos „Preis bezahlen“… das bringt mich zum letzten Thema:

Ich kenne zahlreiche Patienten, die sich selbst bei schwersten Erkrankungen mit Hilfe der Naturheilkunde wieder heilten.

Beispiel gefällig?

Ein Patient mit metastasiertem Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium. Prognose: 3 Monate Lebenserwartung. Acht Jahre später ist der Patient immer noch sehr munter mit 74 Jahren und erfreut sich des Lebens.

Ein Patient mit schweren Leberabszessen, starker Leberzirrhose und kurz vor dem Leberversagen, von der klassischen Medizin aufgegeben – immer noch das blühende Leben.

Klar, das sind Einzelfälle. Und die Umstellungen, die diese Patienten in ihrem Leben und der Therapie vornahmen waren gravierend! Aber deswegen sitze ich auch hier und schreibe – und mache mich für die „Sache“ dabei auch gerne unbeliebt…

Apropos „unbeliebt“: Erst letzte Woche gab es einen ziemlich starken Hacker-Angriff auf meine Server. Die Webseite www.NaturHeilt.com war unter anderem ca. 7 Stunden nicht erreichbar. Mein Server-Admin hat das aber rasch unter Kontrolle bekommen. Danke auch an alle Leserinnen und Leser, die mich per E-Mail darauf aufmerksam machten! Ich hatte erst im Januar / Februar diesen Jahres in schnellere und sicherere Server investiert, was sich jetzt wohl schon bezahlt gemacht hat. Meine Webseiten sind jetzt auch alle nach dem https-Standard verschlüsselt, sodass die Verbindung zu meinen Webseiten noch sicherer geworden ist.

Zum Schluss noch ein Wort zum Datenschutz und diesem Newsletter:

Eine Leserin schrieb mir, dass sie nach der Anmeldung für meinen Newsletter von „irgendeiner“ Firma lauter Werbemails erhalten habe. Dazu kann ich nur sagen: Von mir erhalten Sie nur „meine Newsletter“. Ich gebe keinerlei Adressen weiter, vermiete diese auch nicht oder sonst irgendwas. Ich habe die Leserin gebeten mir diese Mails (die sie erhalten hat) weiterzuleiten, damit ich mir das mal ansehen kann…

Dies war für heute erst einmal (wieder) alles.

Liebe Grüße und vor allem: Bleiben Sie gesund!

 

Datum: Dienstag, 27. März 2018 16:24
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

17 Kommentare

  1. 1

    …naja,sowas fieses habe ich zum Glück nicht zum Rene Gräber gesagt.Das würde ich auch nicht tun wollen.Aber können Sie bitte mal Ihren email-Verteiler überprüfen?
    Ich hab den Newsletter mE nicht gekriegt…Danke! Susann

  2. 2

    Hallo Herr Gräber
    Danke für IHRE ausführliche Informationen , bei Ihnen erfährt man Dinge , die sonst nicht veröffentlicht werden.
    Ich wünsche Ihrer Familie und Ihnen ein frohes Osterfest.
    Mit freundlichen Grüßen
    Enrico Múhlmann

  3. 3

    Hallo und vielen Dank für immer wieder interessante und aufklärende Worte.
    Ich kann Ihnen nur beipflichten, viele Menschen sind sich nicht im Klaren, daß auch diese unsinnige Zeitumstellung der Grund für krankhafte Veränderungen im physischen und psychischen Bereich sind und es keine Beweise für die ganzen angeführten angeblich guten und tollen Auswirkungen der Zeitumstellung gibt.
    Ich habe in meinem Geschäft viele Aufklärungsschriften ausgelegt und versuche auch zu diesem Thema einen Beitrag zu leisten, indem ich Unterschriften sammle.
    Leider geht es mir genauso wie Ihnen, viele der von mir daraufhin angesprochenen Kunden finden es doch sooo schön, daß es Abends so lang hell ist und und und und und was sie noch alles erfinden, um ihr Gewissen zu beruhigen, damit sie sich mit diesem Thema nicht AUCH noch beschäftigen „müssen“.
    Genau darum ist es immer wieder toll zu erleben, daß es Menschen gibt, die sich bemühen und schon festgestellt haben, daß unter anderem nicht nur die Impferei und die Mobilfunkstrahlung krank machen, sondern auch diese Zeitumstellung.
    Die erste ausgefüllte Unterschriften-Sammel-Liste habe ich letzte Woche in die Post gegeben, ich sammle weiter und jede voll ausgefüllte Liste schicke ich ab.
    Wünschen wir uns immer mehr munter werdende Mitmenschen, um die „Krankheitsherde“ in Luft aufzulösen 😉

  4. 4

    Lieber Herr Gräber!

    Ich bin ein Gegner der Schulmedizin, bzw. wünschte ich mir, daß Schulmediziner mit Naturheilpraktikern zusammenarbeiten würden!

    Zur „Sommerzeit“, der falschen Zeit also, möchte ich nur meine persönlichen Erfahrungen mit meiner Katze MUGGI erzählen: Ich habe Muggi vor 8 J. aus dem Tierheim geholt. Sie ist jetzt 11 J. alt und eine sehr brave und gesunde Glücks-Kätzin.

    Katzen haben ihre Angewohnheiten. Muggi möchte um Punkt 6 Uhr ihr Frühstück. Da ich Frühaufsteherin bin (und immer war), kein Problem für mich. ABER: sie meint 6 Uhr Sommerzeit. Und das auch im Winter. Das ist dann 5 Uhr „Echtzeit“, und das ist mir schon manchmal etwas zu früh! Im Winter gehe ich um 20 Uhr schlafen (weil ich todmüde bin), im Sommer schaffe ich es bis 21 Uhr auf zu bleiben, was ich natürlich als angenehm empfinde. Mein Körper „tickt“ leider so, was mir unangenehm (vor allem bei der Winterzeit) ist. Die „Sommerzeit“ verschafft mir ein „normaleres“ Leben…

    LG Silvia St.

  5. 5

    Hallo Herr Gräber, zu der Aktion Werbemails sollten Sie Ihren Administrator bitten ein Captcha einzubauen, denn leider scheinen die Kontaktformulare Ihres Newsletters von Spammern missbraucht zu werden.
    Nit freundlichen Grüßen
    Liebrecht

    Antwort René Gräber:
    In diesem Fall muss ja jeder trotzdem in der ersten Mail seine Adresse bestätigen (Double-Optin-Verfahren). Insofern kann das Problem nicht das Formular sein… Aber ich verfolge das Thema weiter!

  6. 6

    Vielen Dank, dass es Menschen wie Sie gibt, die den Tatsachen auf den Grund gehen.
    Bitte machen Sie weiter.
    Lg

  7. 7

    Lieber Herr Gräber,
    ich muss mal was zu der Sommerzeitgeschichte sagen. Es ist sehr nervig und absolut gesundheitsschädlich, wie Sie ja auch ausführlich darlegen. Ich leide seit Jahren in der Umstellungszeit (die kann bei mir mittlerweile mehrere Wochen dauern!) unter Schlaf- und Konzentrationsstörungen, was sich nicht gerade förderlich auf den Allgemeinzustand und auf die täglich zu bewältigende Fahrt zur Arbeit (hin und zurück 50 km täglich) auswirkt. Wenn dann noch, wie bei mir, die Wechseljahre dazu kommen (denen ich allerdings sehr positiv gegenüberstehe!), die ja auch ihre Problemchen mitbringen, dann wird das schon belastend. Ich plädiere seit Jahren für die Abschaffung der Zeitumstellung, vor allem, weil mittlerweile hinlänglich bewiesen ist, dass sie NICHTS bringt, außer körperliches, geistiges und seelisches Ungemach. Man sieht, wie aggressiv die Leute in der Zeit z.B. im Straßenverkehr unterwegs sind. Kein Wunder! Am liebsten würde ich meine Uhren einfach in der normalen Zeit weiter laufen lassen… Geht bloß leider nicht, weil man mit allem an die Zeit angebunden ist. Ich kenne selber viele Leute, die die gleichen Probleme mit der Zeitumstellung haben und das zeigt mir die Gefährlichkeit. Manchmal drängt sich schon der Verdacht auf, dass man die Leute vorsätzlich krank machen will – dient ja wieder der Pharmalobby und die ist, wie jeder weiß, eng mit der Politik verbunden. Ich tue sehr vieles, um mich gesund zu erhalten. Mit 54 Jahren brauche ich nur Augentropfen, das sagt schon vieles… Da ich mich selbst mit alternativen Methoden beschäftige, habe ich jede Menge „Instrumente“ an der Hand, um mich fit zu halten. Leider wird dann durch derartige „Luftblasen“ wie die Zeitumstellung vieles wieder zunichte gemacht. Ich hoffe immer darauf, dass die Politik endlich mal zur Vernunft kommt und die Umstellerei sein lässt. Wenigstens die Diskussionen darum sind mittlerweile angeschoben, vielleicht (hoffentlich) der richtige Schritt in die richtige Richtung.
    Vielen Dank für Ihre Recherchen, die Aufklärung zu vielen allgemeinen Themen und die Arbeit für die Allgemeinheit. Endlich jemand, der Klartext redet. Wenn es mehr werden, darf man wieder Hoffnung haben, dass sich so manches ändert!
    Herzliche Grüße und ein frohes Osterfest für Sie und alle, die hier lesen…
    Heike Peitzsch

  8. 8

    Vor ein paar Jahren stand mal in der AZ oder TZ, dass auch die Abgeordneten verschlafen haben wegen der Umstellung zur Sommerzeit.
    Doch einfach nicht mehr umstellen, das kann unsere Regierung nicht umsetzen, dafür haben sie keine Befugnis, das läuft alles über Brüssel.
    Da frag ich mich, ob unsere ReGierung noch irgendetwas eigenständig entscheiden können, oder ob sie für alles das Okey aus Brüssel brauchen?
    Man sollte die Unterschriften-Sammelliste nicht nach Berlin schicken, sondern nach Brüssel senden.
    Nur die haben anscheinend das Sagen diesbezüglich.
    Liebe Grüße

  9. 9

    Lieber Rene Graeber,
    über die zweimalige Umstellung der Uhren pro Jahr wird schon viel zu lange geredet,
    man braucht auch 2018 keine neuen Argumente mehr, die abzuwägen sind, ganz im Gegenteil; die EU könnte umgehend eine endgültige Entscheidung treffen!

    Der vermeintliche Vorteil, der bei der Energieeinsparung evtl. eintreten könnte,
    ist schon seit vielen (!) Jahren vom Tisch. Was bleibt eigentlich noch übrig ?

    Sehen wir uns die Entscheidungsträger bei der EU mal an: Es gibt mit Sicherheit
    eine Reihe von Funktionären, die sehr gute Vorsätze mitbringen und auch einbringen, leider hört man in den uns zugänglichen Publikationenviel zu wenig davon.-

    Oftmals ist es aber so, daß man für ganz bestimmte Parteifunktionäre in den Ländern
    keine rechte Verwendung mehr hat. Auf Grund ihrer vorgelagerten Verdienste
    will / kann / darf man diese Menschen doch nicht einfach in den Ruhestand etc.
    schicken !!! Innerhalb der EU findet sich immmer ein guter Posten und dort kann fast
    JEDER mitreden, ob er dafür ausreichend qualifiziert ist, oder nicht !

    Leider habe ich für die obere, immer noch offene Entscheidung, keine andere
    Erklärung; wer einen besseren Grund nennen kann, möge es tun, ich möchte
    gern davon etwas lesen oder hören!

    Mit freundlichen Grüßen
    Claus v. Assebach

  10. 10

    Es läuft leider alles über Brüssel um dieser unsinnigen Zeitverstellerei endlich ein Ende zu bereiten. Daher ist es für mich unverständlich das zwar über 500 der Abgeordneten in Brüssel bei der Abstimmung im Februar zu diesem Thema FÜR die Abschaffung waren aber sich trotzdem nichts getan hat. Am besten wäre sie hätten es noch in diesem Jahr gelassen, aber war ja leider nicht der Fall und man muss es wieder 7 Monate ertragen. Auch ich habe Bekannte die die langen hellen Abende so toll finden und am liebsten die Sommerzeit dauerhaft hätten, aber das es im Winter dann morgens noch länger dunkel bleibt soweit denkt immer keiner. Dieser Unsinn gehört endlich zeitnah abgeschafft und die dauerhafte Normalzeit wieder her. Das würden sicher außer mir sehr viele Menschen begrüßen.
    Liebe Grüße

  11. 11

    Die Sommerzeit ist etwas sehr Natürliches und wird in Zürich seit dem Mittelalter praktiziert: In früheren Zeiten ist man eben aufgestanden, wenn es hell geworden ist, im Sommer halt früher, und hat länger gearbeitet, wie die Bauern heute noch! Daher kommt auch das Zürcher Sechseläuten:
    Der Name rührt daher, weil gemäss Ratsbeschluss vom 11. März 1525 nach der Tagundnachtgleiche Ende März die zweitgrösste Glocke des Grossmünsters abends um 6 Uhr den für das Sommerhalbjahr gültigen Feierabend verkündete; im Winterhalbjahr war Arbeitsschluss abends um 5 Uhr.
    Ich persönlich (resp. mein Organismus) stelle automatisch um etwa eine Woche vor der Sommerzeit – ich erwache von selbst eine Stunde früher. Also: was soll das Theater mit dieser Umstellung?

  12. 12

    Ich finde die Zeitumstellung unangenehm. Über die gesundheitlichen Folgen habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht und ich leide nun auch nicht bewusst unter der Umstellung; schlafen kann ich meistens gut. Doch stört mich an der Sommerzeit, dass es ewig hell ist und so kommt der Körper lange nicht zur Ruhe. Für mich ist Dämmerung / Dunkelheit so eine Indiz für Entspannung, Nichtstun und zu ruhn. Ich plädiere ebenfalls dafür, dass die Sommerzeit abgeschafft wird und wir unsere ursprüngliche Zeit wieder zurück bekommen das ganze Jahr über.

    Ich hatte mich früher immer geärgert als die Kinder noch klein waren, die kriegt man mit der Sommerzeit noch schwerer ins Bette.
    Viele Grüße

  13. 13

    Lieber Herr Gräber!
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest. Herzlichen Dank für die ausführliche Informationen.
    Liebe Grüße
    Kathi

  14. 14

    Manche nennen es Theater wegen der Umstellung, diese Leute sollten mal in einem Pflegeheim, oder wie ich einem Heim für psychisch erkrankte Menschen arbeiten.
    Das lief dieses Jahr so: ich stehe um 5 Uhr auf, also
    Eigentlich 4Uhr, das steckt man, oder ich nicht einfach weg.
    Die Bewohner konnten fast nicht geweckt werden, weil ihre innere Uhr nunmal anders läuft und auf Befehl geht da schon mal gar nichts. Die sind so was von durcheinander und das hält immer noch an. Wenn sie sich dann endlich umgestellt haben wird die Uhr wieder verstellt. Ich frag mich da schon wer ist da eigentlich krank?
    Dann frage ich mich noch was sind das für Menschen, die keinen Respekt davor haben, das es erwiesener weise doch den Großteil der Menschen krank macht und sie nur von sich selbst ausgehen? Ich wünsche frohe Ostertage und den Menschen die Arbeiten und sozialen Dienst tun an diesen Tagen viel Kraft.

  15. 15

    Lieber Herr Gräber,
    danke für die Infos und Ihr hohes Engagement für eine sinnvolle Sache, die so was von längst überfällig ist. Seit meiner Jugend, als dieser widernatürliche Wahnsinn seinen Lauf begonnen hatte, spürte ich instinktiv, dass das nicht der richtige Weg ist. Aber wie wir ja seit langem sehen können/müssen, gibt es „Verantwortliche“, die nicht auf ihre naturgegebenen Instinkte hören, sondern nur die vermeintlichen Ausbeuten und Profite im Auge haben. Die alte indianische Weisheit „erst wenn ihr die letzten Bäume gefällt…“ muss ich gar nicht erst anführen, aber in diese Richtung geht es. Ich kann nur hoffen, dass es bei denjenigen, die das zu verhandeln haben, einen raschen Sinneswandel gibt und ihre Vernunft die Oberhand gewinnt, so dass in relativ kurzer Zeit die Änderung realisiert werden kann, zurück zur ursprünglichen Zeit.
    Ich habe erkannt, dass viele notwendigen Änderungen von unten, vom Volk aus, angestoßen und durchgeboxt werden müssen. Je mehr Schlafschafe sich besinnen und aufwachen, desto besser. Die Zeichen sind überdeutlich. Danke für Ihren Einsatz. Ich habe Hochachtung und Dankbarkeit für Sie.
    Bleiben Sie gesund und munter.

  16. 16

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    dieser Blödsinn mit der Zeitumstellung muss aufhören. An dieser Stelle herzlichen Dank für ihre guten Recherchen und informativen, an die man sonst als normaler Schulmedzinpatient bzw. Kassenpatient nicht kommt.
    Herzlichen Dank

  17. 17

    Jedes Jahr muss ich mich mit dieser Zeitumstellung quälen. Ich bin müde und neige zu Kopfschmerzen und das, obwohl ich nicht mehr im Arbeitsleben stehe. Dennoch muss ich jetzt plötzlich eine Stunde eher aufstehen, um meine Dinge erledigen zu können. Ich brauche Wochen, bis ich mich an dieses frühere Aufstehen gewöhnt habe. Wenn andere sich freuen, dass es abends angeblich länger hell ist, finde ich es völlig unnatürlich, wenn es um 22.00 Uhr noch hell ist. Da hat es dunkel zu sein, um den Tag ausklingen lassen zu können. Jeder der sagt, dass es abends länger hell sei, hat wohl seinen Verstand verloren. Nein, es ist nicht länger hell, sondern er steht eine Stunde früher auf, so dass es um 20.00 Uhr die Helligkeit von 19.00 Uhr hat. Und so warte ich jedes Jahr auf die Zeit, dass ich wieder in der Normalzeit leben darf.

Kommentar abgeben

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!