Neue Naturkraft entdeckt?

Noch klingen die Aussagen der Physiker vom renommierten Fermilab bei Chicago sehr zurückhaltend. Messungen im dortigen Teilchenbeschleuniger deuten möglicherweise auf die Existenz eines bislang unbekannten Elementarteichens hin, vielleicht sogar einer bisher unbekannten Grundkraft der Natur.

Die Masse des vermutlich entdeckten Teilchens beträgt ungefähr 160 Protonenmassen. Damit ist es zu schwer, als dass es sich um eines der bereits theoretisch vorhergesagten Teilchen handeln könnte, die bislang noch nicht experimentell nachgewiesen wurden.

Die Crux mit der Statistik

Der Zufall spielt in der Quanten- und Teilchenphysik eine gewichtige Rolle, Messergebnisse sind also nicht genau vorhersagbar. Genau hier liegt ein Grund für die Zurückhaltung der Forscher bei der Interpretation ihrer Daten: Der gemessene Effekt war ist nicht grundsätzlich unerwartet, er trat lediglich viel häufiger auf als vorhergesagt. Eine plausible Erklärung für diese Diskrepanz bestünde darin, dass eine bislang unbekannte Grundkraft der Physik am Werk sein könnte. Bekannt sind bislang die Gravitationskraft, die elektromagnetische Kraft sowie die schwache und die starke Kernkraft. Die Ergebnisse aus Chicago legen nahe, dass daneben noch eine bislang unbekannte fünfte Kraft existieren könnte.

Unabhängige Bestätigung steht noch aus

Noch sind die Ergebnisse mit großen Vorbehalten versehen. Die Interpretation von Messdaten aus Teilchenbeschleunigern ist äußerst komplex, weswegen die Forscher vom Fermilab selbst darauf hinweisen, dass eine Überprüfung durch andere Forschergruppen abzuwarten ist. Hinzu kommt, dass es sich theoretisch auch um ein rein statistisches Phänomen handeln könnte, eine zufällige Häufung eines seltenen Effekts. Die gute Nachricht: Am weltgrößten Teilchenbeschleuniger im CERN bei Genf besteht die Möglichkeit, diese Fragen endgültig zu klären.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.
Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.
Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!