Gedanken zum Jahresende 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür – jedenfalls zu dem Zeitpunkt, als ich diesen Beitrag schreibe.

Ich nutze das mal um ein wenig innezuhalten und zu betrachten, was die letzten Monate so „gelaufen“ ist.

Zuerst einmal die positive Nachricht:

Ich bekomme immer wieder Zuschriften von Patienten, die sich mit Hilfe der Naturheilkunde (=Ernährung, Bewegung, Heilpflanzen, Vitalstoffe, Wasser usw.) selbst heilen.

Es sind Patienten dabei, die bewußt auf eine Chemotherapie verzichtet und die Lebenserwartung deutlich überschritten haben.

Eltern die ihre schwer kranken Kinder auf einen Weg der Besserung brachten, weil sie den Stempel „unheilbar“ nicht akzeptieren wollten.

Ich sehe aber auch die Patienten, die zunehmend mehr Medikamente nehmen und sich keinen Zentimeter von ihrem bisherigen „Lebensstil“ wegbewegen wollen.

Wenn ich mal wieder meine Großmutter zitieren darf: „Wer nicht will, der hat schon.“

Sie sehen also: Jeder befindet sich auf einem Weg.

Diesen „Weg“ hatte ich bereits einmal hier im Blog und in den Newslettern vorgestellt und zwar in diesem Beitrag:

In fünf Schritten zur Gesundheit

Obwohl der Beitrag auch schon wieder 4 Jahre alt ist, hat dieser nichts an Aktualität verloren.

Was gab es noch in den letzten Monaten?

Nun, in den letzten Wochen habe ich u.a. das Buch „Die Biologische Lebertherapie“ aktualisiert:

http://www.gesund-heilfasten.de/leber/biologische-lebertherapie.html

Das Buch hatte ich in den Newslettern (meine ich) auch noch nie vorgestellt — es ist auch etwas spezifisch. Aber in Anbetracht von sicher 6 Millionen Fettleber-Erkrankten in Deutschland? Und ich weiß, dass einige Kolleginnen und Kollegen nach dem „Schema“ meines Buches ihre Patienten therapieren.

Apropos Kollegen:

Heute sagte mir eine Patientin, dass sie sich in ihrer Stadt nach Kollegen umgesehen habe, die in etwa so behandeln, wie ich das manchmal vorschlage. Ein Kollege (an den sich die Patientin wandte und meinen Namen erwähnte), hatte wohl etwas die Augen verdreht, nach dem Motto „Ach der schon wieder…“ (gemeint war ich).

Liebe Kolleginnen und Kollegen: ich mache das hier nicht alles für mich, ich mache das für euch alle da draußen!

Solange Patienten mit nebenwirkungsträchtigen Medikamenten behandelt werden, die überflüssig, schädlich und aus Profitgier auf den Markt gebracht wurden, solange werde ich hier nicht müde, mich in (fast) jeder freien Minute an den PC zu setzen.

Solange Patienten nicht über risikoärmere und natürlichere Behandlungen aufgeklärt werden, schreibe ich weiter.

Solange Patienten nicht den Unterschied zwischen dem Abstellen von Symptomen und Heilung kennen, solange werde ich weiter darüber berichten.

Und dann noch etwas, was ich (nicht erst seit diesem Jahr) beobachte:

Wenn „man“ bestimmte Themen aufgreift, dann wird man ziemlich zügig in eine bestimmte Ecke gestellt und alleine aufgrund der Nennung des Themas verurteilt, weil man es (vermeintlich) wagt, die „offizielle Lehre“ infrage zu stellen.

Nein, ich meine nicht das Flüchlingsthema – auch hierzu hätte ich ein paar deutliche Worte… (na gut, unten in den Kommentaren, weil ich eh wieder dazu gefragt werde…)

Ich meine Themen wie zum Beispiel das Impfen oder die Sache mit den sogenannten „Chemtrails“. Man muss nur das Wort „Chemtrails“ erwähnen und man ist sofort ein „Verschwörungstheoretiker“.

Ich versuchte der Sache mit den Chemtrails mal halbwegs auf den Grund zu gehen und komme zu dem Ergebnis:

a) dass das aus der Luft (absichtlich) versprüht wird, kann ich nicht belegen. Ich halte es auch für weniger wahrscheinlich.
b) die „Luftverschmutzung“ wird von den einzelnen Landesämtern öffentlich bestätigt, wie z.B. für Aluminium und Barium. Und ich spreche hier nicht von Feinstaub, der dieses Jahr bezüglich Luftverschmutzung im Vordergrund stand.

Hier mein Beitrag dazu:

http://www.yamedo.de/umweltgifte/chemtrails.html

Da bleibt doch die Frage: WO kommt diese Belastung her? Und WER ist dafür verantwortlich? Aber jeder der fragt, bekommt sofort von bestimmten Personen einen „Aluhut“ aufgesetzt… Und wenn so etwas „pauschal“ passiert – dann stimmt hier irgendetwas überhaupt nicht.

Und so betrachte ich zunehmend, dass den Menschen einiges abhanden gekommen ist:

1. Die Kenntnis der Naturgesetze. Die meisten Menschen wissen heute gar nicht mehr was „natürlich“ ist.

2. Toleranz und Unvoreingenommenheit. Wir haben eine zunehmende Intoleranz und Gleichgültigkeit, die mit einer Verhärtung der Gedanken und des Herzens einhergeht.

3. Ruhe und Ausgeglichenheit. Der zunehmende „Stress“, der durch unsere Arbeitswelt (künstlich) erzeugt wird, hält die Menschen in einem ständigen Tätigkeitstaumel. Der großartige Arzt Albert Schweitzer beschrieb es vor über 60 Jahren: „Der moderne Mensch wird in einem Tätigkeitstaumel gehalten, damit er nicht zum Nachdenken über den Sinn seines Lebens und der Welt kommt.“ Was würde er heute wohl sagen?

Insofern: Nutzen Sie die Zeit zwischen den Jahren um einmal innezuhalten und nachzudenken.

Weihnachten gilt als das Fest der Liebe – sehen wir es doch (mal wieder) als solches…

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen gesegnete und ruhige Weihnachtstage und ein erfolgreiches Neues Jahr!

Ihr

René Gräber

Datum: Samstag, 23. Dezember 2017 0:23
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

128 Kommentare

  1. 1

    Oben im Beitrag hatte ich es ja kurz erwähnt: Flüchtlinge.
    Wer will es denn den Menschen in Afrika verdenken, dass die zu uns kommen wollen? Die haben mittlerweile auch (fast) alle Internet und sehen wie wir hier leben. Das ist aber nur eine Seite. Eine wesentliche Seite ist, dass unsere „Industrie“ seit Jahrzehnten dafür sorgt, dass sich in Afrika keine nennenswerte Industrie etabliert. Was machen wir denn?
    – unsere Altautos werden aufgekauft und in Afrika verkauft.
    – ebenso unsere Altkleider. Diese werden in Afrika „umgenäht“
    – Hühnerklein, Billigfleisch – ab nach Afrika und dort die Märkte zerstören
    -Fischfangflotten vor die Küsten Westafrikas schicken (Beutezug wird das schon genannt) und mit Kommando-Einheiten die Boote der Fischer vor Ort zerstören…
    Liebe Leute: da wundert ihr Euch, dass die Menschen hierher wollen? Die wollen auch ein Stück vom Kuchen abhaben! Wir werden uns in Zukunft sehr deutlich darüber unterhalten müssen, wie wir damit umgehen wollen.
    Und wenn die Wasserknappheit weiter steigt, dann wird sich die Situation noch weiter verschärfen.
    Und Syrien? Die große Flüchtlingswelle ging doch erst los (2015), als die Vereinten Nationen die Lebensmittelhilfe 2014 um 40% senkte – wegen „Geldmangel“. Ich lach mich tot! Ja, was haben unsere Politiker denn geglaubt? Dass die Menschen freiwillig verhungern?
    „Etwas besseres als den Tod finden wir überall“ – sie kennen diesen Ausspruch aus einem berühmten Märchen.
    Mehr will ich dazu erst einmal nicht mehr sagen.

  2. 2

    Lieber Herr Gräber,
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und gesundes neues Jahr. Machen Sie weiter so mit Ihren Aufklärungen und rütteln Sie die Leser wach. Ich werde jedenfalls weiterhin und mit höchstem Interesse Ihre Berichte verfolgen. Gott segne Sie!

  3. 3

    Hallo Herr Gräber,

    auch von mir schöne Weihnachtstage und die besten Wünsche für’s neue Jahr.
    Herzlichen Dank für ihren unermüdlichen Aufklärungseifer.

    Andrea

  4. 4

    Lieber Herr Gräber,
    Schöne Weihnachten für Sie und Ihre Familie! Danke für Ihre tolle Arbeit! Die ‚unbequemen‘ Menschen werden oft belächelt, dass heißt nur, Sie sind auf dem richtigen Weg 😉 DANKE

    Elena

  5. 5

    Hallo Herr Gräber,

    Ihr Wissen,welches Sie hier mit uns allen teilen, ist für mich sehr wertvoll und ich danke Ihnen dafür. Die Zahl der Menschen, die nicht mehr von der Pharmaindustrie abhängig sein möchten, steigt stetig und deshalb sind Menschen wie Sie so wichtig!
    Ich wünsche Ihnen besinnliche Feiertage und ein wunderbares 2018!

    Sandra

  6. 6

    Lieber Herr Gräber,
    ich wünsche ihnen und ihren Liebsten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Danke für die vielen Informationen.
    Tanja

  7. 7

    Ein frohes Weihnachtsfest, trotz der Bürde des vielen Wissens um den Wahnsinn unseres Daseins und Handelns. Obendrein viel Gesundheit, die uns dabei meist abhanden kommt, Ruhe für Geist und Seele. Ich danke Ihnen sehr für die viele Arbeit, die das Herausarbeiten und Wiedergeben, dieser Informationen bedeutet. Ich halte es kurz: Tausend Dank und: Sie sind toll!

  8. 8

    Alles Gute für 2018. Es ist schon richtig, wenige Leute kennen heute Achtsamkeit und dergleichen, obwohl es in unterschiedlichen Bereichen sogar gelehrt wird. Oft muss erst was passieren, das umgedacht wird. Wenigstens denkt man dann um.
    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen weiterhin Freude und den Lesern Gelassenheit und ein stückweit weniger Neid, der sehr schädlich ist.
    Ein entspanntes Fest.
    Herzliche Grüße
    Tom

  9. 9

    Lieber Herr Gräber

    Herzlichen Dank für Ihren unermesslichen Einsatz und Ihre Ehrlichkeit.
    Ein schönes Weihnachtsfest und auch Ihnen viel Gesundheit im Neuen Jahr

    Christiane

  10. 10

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank fürihre unermüdliche Arbeit.Ich wünsche ihnen und ihrer Familie ein ruhiges und entspanntes Weihnachtsfest und viel
    GLÜCK für das Neue Jahr.
    Sonja

  11. 11

    Werter Herr Gräber
    Vielen Dank für Ihre stets sehr kostbaren Ausführungen und Erklärungen-überhaupt für Ihre gane geschätzte Arbeit.
    Im Moment lese ich den „Gesundheitskonz.“Alles ist heilbar mit der Urmedizin. Ich würde mich über diese Lektüre gerne mit andern austauschen.
    Schon Paracelsus sagte:“Aendere dein Leben, sonst kann Dir nicht geholfen werden.“
    Beste Grüsse und ein frohes Fest.
    Esther

  12. 12

    Hallo Herr Gräber,
    vielen, vielen Dank für Ihre wertvolle Aufklärungsarbeit, die Sie unermüdlich leisten. Sie gehen Ihren Weg ohne Angst, offen und ehrlich Ihre Meinung zu sagen und ich bin mir ganz sicher, daß Sie damit schon jetzt vielen Menschen helfen könnten, die bereit sind, sich nicht immer nur der allgemeinen Meinung anzuschließen.
    Ihre Veröffentlichungen lese ich immer mit großem Interesse und wünsche mir, daß Sie sich nie beirren lassen, die Menschen mit Ihren Erfahrungen und umfangreichen Fachwissen aufzuklären.
    Ich wünsche Ihnen ein frohes und glückliches Weihnachtsfest und für das Neue Jahr alles, alles Gute. Bitte machen Sie weiter so !!!
    Vielen, vielen Dank für Ihre tolle Arbeit

  13. 13

    Lieber Herr Gräber,
    jeden Ihrer Newsletter lese ich aufmerksam und mit großem Interesse. Dabei freue ich mich am meisten über die präzisen Recherchen.
    Gerald Hüther sagt, Gesundheit setzt drei Dinge voraus:
    1) Verstehen
    2) Gestalten
    3) Sinn geben.

    All dies tun Sie.
    Herzlichen Dank

  14. 14

    Lieber Herr Gräber,

    Sie glauben gar nicht, wie ich mich immer freue, wenn Ihr Newsletter kommt. Ihre wertvolle Arbeit ist nicht einmal mit Gold aufzuwiegen. Bitte unbedingt weitermachen. Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in’s Neue Jahr. Gott behüte Sie und Ihre Familie auf all Ihren Wegen.

    Ingrid

  15. 15

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    vom Himmel hoch da komm ich her…

    nachfolgender Hinweis ist als PDF abrufbar

    Deutscher Bundestag Drucksache 18/2121
    18. Wahlperiode 15.07.2014
    Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und
    Technikfolgenabschätzung (18. Ausschuss)
    gemäß § 56a der Geschäftsordnung
    Technikfolgenabschätzung (TA)
    Climate Engineering

    ebenso unter dem Titel

    Future Topic: Geo-Engineering – Planungsamt der Bundeswehr
    planungsamt.bundeswehr.de/resource/…/Future%20Topic%20Geoengineering.p…

    schauen Sie auf Seite 3 das Bild an
    Abbildung 1: Die zwei Arten von Geoengineering und deren Methoden

    Markus 8:18 Ihr habt Augen, und sehet nicht, und habt Ohren, und ..höret nicht

    was Ihr nicht sehen und glauben wollt, weil es so unvorstellbar ist.

    Nichts desto trotz wünsche Ich Ihnen von ganzem Herzen ein frohes Fest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

  16. 16

    Bravo! Bravo!
    „Möge der Herr Ganesha alle Hindernisse beseitigen und Frieden und Wohlstand schenken,Dir,Deiner Familie und allen Menschen!“
    (aus Südindien)
    Danke für all die Hilfe und die unermüdliche Aufklärung und vorallem die absolute Konfliktfestigkeit.Bleiben Sie stark,Herr Gräber,danke!
    Frohe Weihnachten!
    Susann

  17. 17

    Ich spüre leider auch, dass Intoleranz, Gleichgültigkeit und eine Verhärtung der Gedanken und des Herzens immer mehr wird. Und das im kleinen wie im großen Bereich.
    Auch dass der Stress im Arbeitsleben schon lange! und immer intensiver künstlich! erzeugt wird, ist mir schon jahrelang bewusst und es ärgert mich sehr, dass dieses Denken und Handeln uns von „oben“ als wichtig, richtig und notwendig vorgegeben wird. Das ist vollkommener Blödsinn. Es bewirkt nur, dass sich die Menschen immer mehr von ihrem inneren Urgefühl entfernen…Dieses falsche Halten in einem endlosen Tätigkeitstaumel hat schon sehr viel ruiniert und „abgetötet“. Es wäre gut, wenn wieder mehr Menschen das Bewusstsein bekämen, dass das, was uns von den „Wichtigen“ vorgegeben wird, nicht wirklich das Richtige und Notwendige ist.

    Frohe Weihnachten und ein mehr richtiges neues Jahr 2018

  18. 18

    Lieber Herr Gräber,

    ich bin froh, dass es Menschen wie Sie gibt und bewundere Ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle aller. Machen Sie weiter so!
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes entspanntes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018!

    Herzliche Grüße
    Karin

  19. 19

    Lieber Herr Gräber,

    herzlichen Dank für Ihre unermüdliche und wirklich sinnvolle Aufklärungsarbeit.
    Es kann nicht genug „wachrütteln“ geben.

    Frohe Weihnachten!
    Claudia

  20. 20

    Hallo Herr Gräber,

    auch ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, ein paar besinnliche Stunden im Kreis Ihrer Lieben und alles erdenklich Gute für ein schönes neues 2018. Vielen, vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit im Zeichen der Gesundheit.
    Alles Gute für Sie.
    Eva.

  21. 21

    LieberRene,

    ich lese ihre Newsletter regelmäßig und habe schon viel hilfreiches dabei herausgezogen.
    Ihr Fastenprogramm ist sehr gut.
    Danke, dass Sie sich so viel Mühe machen, aufzuklären und zu recherchieren.
    Ich wünsche Ihnen liebevolle Feiertage….machen Sie so weiter.
    Vielen Dank.
    Martina

  22. 22

    Lieber Rene Gräber!
    Auch von mir herzlichen Dank für die unermüdliche und konsequent offene und ehrliche Berichterstattung und die viele Mühe, die sie sich mit all den Recherchen und Untersuchungen der Sachlage machen. Ich möchte mich den zuvor gemachten Wünschen anschliessen und wünsche ihnen weiterhin viel Kraft und Energie, uns die ihren Worten gegenüber offen und interessiert sind, weiterhin so schonungslos über alles zu informieren. Fröhliche und besinnliche Feiertage wünsche ich Ihnen!

  23. brigitte gradel-zell
    Samstag, 23. Dezember 2017 10:32
    23

    Lieber Rene Gräber, wir wünschen Ihnen und ihrer Familie ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest.Zum Neuen Jahr viel Gesundheit und Weisheit,daß Sie uns Kranken weiterhin eine große Hilfe sein können.Danke daß es Sie gibt.Ihre treue Leserin Brigitte

  24. 24

    Guten Tag Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit und die Weitergabe Ihres Wissens an Ihre Leser und Patienten. Es gehört schon viel Mut dazu, gegen den Strom zu schwimmen und den Gegenwind und die Anfeindungen auch auszuhalten.Ich wünsche Ihnen dafür weiter viel Kraft und natürlich auch schöne und besinnliche Feiertage.
    Alles Gute für Sie, Silke

  25. 25

    Lieber René

    Ich wünsche Ihnen ganz schöne, besinnliche Weihnachtstage mit Ihrer Familie!
    Ein großes DANKE für Ihre wertvolle, aufklärende Arbeit.
    Bitte machen Sie weiter so.
    Nur das Beste für’s 2018 wünscht Ihnen mit herzlichen Grüssen aus der Schweiz
    Elisabeth

  26. 26

    Lieber Herr Gräber,
    die „Dank- und Wünsche-E-Mails“ werden vermutlich aufgrund Ihrer heutigen Weihnachtsmail nicht abreißen.
    Auch ich danke Ihnen für Ihre Haltung und lese mit Interesse Ihre Nachrichten. Wenn auch nicht immer alles, aber dennoch sehr interessiert und auch besonders froh, daß es solche Menschen mit dem großen Einsatz, wie Sie ihn betreiben, gibt.

    Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches, schönes Weihnachtsfestund den besten Wünschen für Gesundheit, Zufriedenheit und inneren Frieden.

    Jutta

  27. 27

    Lieber Herr Gräber,

    ich bin so froh, rechtzeitig aufgewacht zu sein !!!
    Ich danke Ihnen von Herzen…auch im Namen meiner Schwester, die auch regelmäßig Ihre
    wertvollen Newsletter bekommt.

    Frohe, besinnliche und gesegnete Weihnachten im Kreise Ihrer Lieben !

    Herzlichst Doris & Birgit

  28. 28

    Lieber Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihr Engagement und Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit. Dies erfordert viel Mut und Energie. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie friedvolle Weihnachtsfeiertage und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr.

    Bleiben Sie weiterhin am Thema dran. Lassen Sie sich nicht entmutigen.

    Viele Grüße Ludwig

  29. 29

    Lieber Herr Rene Gräber,

    ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein geruhsames Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gesundes 2018.
    UND DANKE.
    Herzliche Weihnachtsdrückungsgrüße
    Ihre Heide Knobloch

  30. 30

    Lieber Rene Gräber,

    vielen Dank für Ihre eindringlichen Worte und die Gedanken zur Weihnachtszeit. Sie sprechen mir aus der Seele und ich hoffe, dass doch immer mehr Menschen erwachen und merken, dass dieses System das unnatürlichste ist was wir je hatten. Die Predigt der Konkurrenz statt Kooperation mit all Ihren Folgen in allen Lebensgebieten ist einfach nur katastrophal. Ihren Blog empfinde ich als ein wichtiges Bausteinchen in einem doch schon sichtbaren (aber noch zu kleinem) Erweckungsprozess.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles alles Gute für 2018 und viel Kraft und mentale Stärke gegen alle Anfeindungen.

  31. 31

    Lieber Herr Gräber, vielen Dank für die vielfältigen Informationen und Beiträge, die ich mit großem Interesse lese. Mein Leitspruch lautet: Bild dir deine eigene Meinung! Viele Menschen, auch in meiner Umgebung, nehmen sogenannte Wahrheiten einfach kritiklos hin, ohne zu hinterfragen. Wenn die sogenannte Wissenschaft eine These aufstellt, muss das ja richtig sein, bis sie dann nach gewisser Zeit wieder verworfen wird und durch eine neue Version ersetzt wird…Ich setze in meiner Familie schon seit langer Zeit auf Naturheilmittel und Homöopathie und das mit großem Erfolg, so dass wir nur selten die Schulmedizin in Anspruch nehmen müssen. Ich wünsche Ihnen Herr Gräber und Ihrer Familie ein frohes und entspanntes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018!

  32. 32

    Guten Tag Herr Gräber,
    auch ich sage Ihnen Danke für die vielen Aufklärungen.
    Ein friedvolles Weihnachtsfest und alle guten Wünsche für das Jahr 2 0 1 8.

    Gruß Ilse

  33. 33

    Lieber Herr Gräber,

    auch ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Fest und ein wunderbares 2018. Bitte hören Sie nicht auf, die Menschen wachzurütteln und an ihre Wurzeln zu erinnern. Niemals war es wichtiger denn je als HEUTE! Sie sind laut geworden im Netz, und vielen Menschen ist es ein „Dorn im Auge“. Aber auch immer mehr Menschen hören Ihnen zu 😉

    Herzliche Grüße
    Ihre B. Fuhrmann

  34. 34

    Lieber Herr Gräber,
    auch ich möchte Ihnen danken für Ihr unglaubliches Engagement und Ihren Mut.
    Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und zufriedenes neues Jahr 2018.
    Mit herzlichen Grüßen
    Claudia Endrich

  35. 35

    Lieber Herr Gräber,

    auch ich möchte mich den zahlreichen Vorrednern anschließen und Ihnen ein schönes Weihnachtsfest wünschen.
    Ich schätze Ihre Beiträge sehr und danke Ihnen dafür, dass Sie sich immer wieder Zeit dafür nehmen, die Menschheit „aufzuklären“. Ich weiß, dass Sie Recht haben. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn wieder einmal eine Sendung im Fernsehen läuft, die den unwissenden Menschen erklärt, dass Sie mit einem Schnitzel mit Pommes schon 25 mg Vitamin C zu sich nehmen und Sie damit schon ein Drittel des Tagesbedarfes gedeckt haben…..?!? Um noch einen draufzusetzten wird dann noch erwähnt, dass zu viel Vitamine sogar schädlich sind. Sicherlich darf man auch in diesem Bereich nicht übertreiben, aber angesichts dessen, dass ich von Ihnen (und auch anderen guten Beiträgen im Netz) gelesen habe, dass man durchaus 3 g !!! Vitamin C täglich zu sich nehmen kann (das kommt auch immer auf den Stress an den man so hat) um den Tagesbedarf zu decken frage ich mich schon wer hinter diesen aufklärenden Sendungen steckt…..???
    Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber ich muss heute noch einiges erledigen.
    In diesem Sinne – kommen Sie gut in das neue Jahr und ich freue mich auf Ihren nächsten Bericht.

    Vielen Dank

    Gabriele

  36. 36

    Helga

    Lieber Herr Gräber,
    ich lese immer mit großem Interesse Ihre Beiträge und wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr

  37. 37

    Vielen Dank für Ihre Arbeit und ehrliche Aufklärung.Erlebe gerade die Endphase von ALS eines lieben Bekannten und das macht stumm. Deshalb wünsche ich Ihnen und allen Lesern fürs NEUE JAHR hauptsächlich GESUND BLEIBEN UND SEIN!!!!!
    wally

  38. 38

    HIERMIT MÖCHTE ICH ALLEN EINE BESINNLICHE WEIHNACHT WÜNSCHEN!

    AN DEN ABSENDER VON NR. 16 LEIDER KONNTE ICH DIE SEITE NICHT ÖFFNEN!

    IHNEN UND IHRER FAMILIE HERR GRÄBER WÜNSCHE ICH VIEL KRAFT UND MUT FÜR DIE NÄCHSTEN JAHRE.

    ANGELIKA

  39. 39

    Danke, danke, danke…für Ihre Worte und Ihren Einsatz! Sie sind einfach wunderbar MENSCHLICH!
    Liebe Weihnachtsgruesse aus dem Westerwald,
    Ihre Fam. Marcy

  40. 40

    Lieber Rene Gräber,
    ich freue mich noch immer, auf Ihre Seite gestoßen zu sein, denn inzwischen geht mein Interesse ins Unermessliche! Aber, selbst wenn ich zwischendurch „übernatürlich“ werde, komme ich im Vergleich mit ihren Seiten wieder ins Normale zurück!
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest und ein Utes neues Jahr mit möglichst keinen Anfeindungen!
    Vielen Dank für Ihre Arbeit,G. Prangl

  41. 41

    Lieber Herr Gräber, vielen Dank für die vielfältigen Informationen und Beiträge, die ich mit großem Interesse lese.Bitte machen Sie weiter so !!!
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie friedvolle Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr 2018.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

  42. 42

    Lieber Herr Gräber,

    danke Ihnen für Ihre wirklich tolle Arbeit und die dahinterstehende Gesinnung. Auf das Sie auch weiterhin die Kraft und die Mittel haben, das in Ihrem Sinne fortzuführen.

  43. 43

    Hallo Rene,

    erst mal recht liebe und viele Grüße aus dem sonnigen Paraguay verbunden mit den Wünschen für ein ruhiges gesegnetes Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018, das uns alle viele Änderungen weltweit bringen wird.
    Die Illuminaten kommen Ihrem Ziel immer näher.

    Chemtrails sind das eine mit dem wir vergiftet werden. Das andere ist das Wetter im letzten Jahr in Europa, speziell in Deutschland. Ich höre von den Bekannten, das in vielen Ländern ein grausliches Wetter herrscht, das ja von der US-Besatzungsmacht in der BRiD produziert wird.
    Die installierten HAARP- Anlagen in Alaska, Südschweden und in Rostock manipulieren das Wetter, so wie es die US-Militärs es gerne hätten. Fast das ganze Jahr herrscht ein Einheitswetter aus Wolken, Regen, Kälte, Nebel! Blauer Himmel,Fehlanzeige.
    Die Bauern können nicht mehr mit ihren schweren Traktoren aufs Feld, weil sie mehr festsitzen als erwirtschaftet wird. Zusätzlich verdichtet sich der Grund immer mehr.
    Ich denke, im nächsten Jahr wird es haarig mit der Ernährung. Aber das ist ja so gewollt.
    Unsere Beherrscherreptiloiden wollen ja die Bevölkerung von 7,3 Milliarden auf 500 Millionen reduzieren. So haben dann die 5000 „Eliten“ genug Sklaven zur Verfügung, die Kinder für Satanistische Zwecke, die älteren zum Arbeiten und die Rentner werden beizeiten abgemurkst.
    Das sind weder Verschwörungstheorien noch Phantasien. Das sind ganz harte Fakten.
    Das Problem ist, die meisten kümmern sich nur um ihr Smartphon. Das ist das Wichtigste. Und somit verdummen sie immer mehr, und sind genau das Futter für diese Eliten.

    Aber nun ist genug gesagt. Ich hoffe nur eines, daß die Deutschen genug Eier in der Hose haben und sich endlich gegen dieses System auflehnen, auf die Straße gehen, revolutionieren und das gleiche tun wie die Brasilianer. einreißen, demolieren der wetterschädigenden HAARP-Anlagen (nicht nur, hiermit werden aus Erdbeben erzeugt, um störrische „Kinder“ maßzuregeln) und den Herrschaften mal zeigen wie der Hase läuft.

    In dem Sinne wünsche ich aus der Ferne ein besseres neues Jahr, vor allen Dingen ohne Gesellschaft zerstörende Hottentotten.

    Hoffen wir auf ein besseres 2018. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Dir persönlich: Bleib so wie Du bist, du bist richtig!

  44. 44

    Lieber Herr Gräber,

    viele Leute denken so wie Sie, trauen es sich aber nicht zu sagen.
    Diese ganzen Standpunkte, die sie aufgezählt haben treffen absolut zu. Wir, die Industrienationen zerstören systematisch (Afrika). Wo wird denn der ganze Sperrmüll an Tiefkühplschränken, Handys und Fernseher hingeschippert?
    Nach Afrika! Hatte vor gut 2 Jahren einen Bericht im TV gesehen. Mir wurde kotzübel.
    Der Mensch ist im großen und ganzen profitgierig. 🙁

    Gestern Nacht ist eine ehemalige Schulfreundin an Krebs verstorben. Gerade mal 50 Jahre hat sie werden dürfen.
    Ruhe in Frieden

    Ihnen wünsche ich ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2018.

    Uns allen wünsche ich Frieden auf Erden.

    Liebe Grüße

    Roll E.

  45. 45

    Vielen Dank , Herr Graeber!

    Wenn ich auch mal MEINE Großmutter zitieren darf:“Bös‘ muß bös‘ vertreiben!“ ? und heilte uns mit natürlichen Mitteln…
    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018.

  46. 46

    Hans-Hermann
    alles Gute für die nächsten Jahre. Ihnen und Ihrer Familie nur die besten Wünsche für die Zukunft.
    Berichten Sie doch bitte einmal über Polyneuropathie. Was kann man tun ?
    Hans-Hermann

  47. 47

    lieber Herr Gräber
    von Herzen wünsche ich ihnen und ihrer Familie frohe
    und stille Weihnachten, alles lLebe und Gute. Für das
    neue Jahr viel Gesundheit, Glück und Wohlergehen.Auch
    möchte ich mich bei ihnen herzlich bedanken für ihre
    Bemühungen, uns Laien immer auf dem neusten Stand zu halten. Ich freue mich jedesmal, wenn wieder ein neuer Letter am Compi ankommt.
    mit TAUSEND lieben Weihnachtsgrüssen
    marlies

  48. 48

    Lieber Herr Gräber,

    ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie frohe und gesegnete Weihnachten und ein gutes gesundes Jahr 2018. Vielen Dank für die guten Tipps, Informationen und Aufklärungen.

    Liebe Grüße,
    Oma Bine

  49. 49

    Auch ich möchte Ihnen danken: für Ihre Worte zu unseren Flüchtlingen. Wer als Syrer oder aus Afghanistan zu uns kommt, um mit seiner Familie ein menschenwürdiges Leben führen zu können, dem sind wir unsere Hilfe schuldig, aus globaler mitmenschlicher Solidarität.

  50. 50

    Hallo Kollege, vielen herzlichen Dank für Deine Superarbeit. Es ist großartig, dass Du so unermüdlich über den leider normalen Medizin-Wahnsinn schreibst. Bitte mach weiter so. Dir und Deiner Familie schöne Feiertage, ein erfolgreiches und gesundes 2018 und weiterhin viel Biss für Deine kritische und kompetente Aufklärungs-Arbeit.

  51. 51

    Moin Moin,
    Auch ich möchte jetzt mal die Gelegenheit nutzen und
    DANKE! sagen.
    Danke Herr Gräber für Ihre Aufklärungen, kritischen Kommentare und Ihre unermüdlichen umfangreichen stets interessanten und wissenswerten Informationen!
    Sie haben uns bereits das ganze Jahr über „beschenkt“.
    Daher wünsche ich auch Ihrer Familie und Ihnen schöne und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Ich freue mich auf das neue Jahr mit Ihnen, machen Sie bitte weiter so, Sie sind eine Breicherung für ganz viele Menschen, wir würden Sie sonst sehr vermissen! ?
    Liebe Grüße aus dem südwestlichen Schleswig-Holstein.

  52. Erwin Schifferdecker/Köln
    Samstag, 23. Dezember 2017 12:47
    52

    Lieber Herr Rene Gräber,
    vielen Dank für Ihre tolle Arbeit und das man über Sie in der Öffentlichkeit seine Meinung äußern darf, es ist keine selbstverständlichkeit!
    Ihnen und Familie EIN SCHÖNES WEIHNACHTSFEST
    und EIN GLÜCKLICHES NEUES JAHR 2018

  53. 53

    Lieber Herr Graeber,

    Mit vielen „Dingen“ die Sie beschreiben gehe ich konform, leider ist es heute so, wenn man die Wahrheit über zum Beispiel „Chemtrails“ oder Pharmaindustrie, bzw. über die – sogenannten „Volksvertreter“ erzählt, verbreitet oder publik macht, wird man belächelt oder sogar angefeindet. Wie kann es sein, dass in unserer heutigen aus den Ufern geratenen Welt
    die Menschen immer noch so – dumm – sind und glauben, was uns von – „Oben“ – aufoktroiert WIRD. – Armes Deutschland –
    Danke für Ihren Mut, Ihre Aufklärungsarbeit, machen Sie weiter so. Es ist ein langer Prozess, aber immer mehr Menschen wollen sich nicht mehr als „Versuchskanienchen“ für die sogenannte Pharmaindustrie, den Konzernen und den sogenannten Volksvertretern vor den Karren spannen lassen.
    Trotzallem gehen wir optimischtisch in neue Jahr – 2018.
    Ich wünsche Ihnen Zuversicht, Glück und Erfolg.
    DANKE !
    Herzlichst
    Hans Brinkmann
    („Gesund durch Wissen“) 23. 12. 2017

  54. 54

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    Es ist nun schon eine ganze Weile her, aber Sie begleiten so viele Menschen mit Scharfsinn und Verstand!!!
    Dafür gebührt Ihnen der größte Dank!

    Buddha hat klar benannt, wie Leiden entsteht, nämlich durch Gier, Hass und Wahn. Dieses Leiden werden wir vielleicht Nie heilen können. Wir können versuchen damit zu leben oder es vorbildlich anders zu zeigen. Jeder an seinem Platz!

    „Die Liebe, die verschenkt wird, verändert die Welt!“ Buddha
    Sie müssen sehr viel Liebe in sich haben. Danke für Alles!!!

    Frohes Fest und viel Erfolg im neuen Jahr!

  55. 55

    Leider sind die Chemtrails Wirklichkeit!

    aktuell wird das mit Drohnen gemacht, die in Ramstein oder Hahn starten. Ich wohne in der naeheren Umgebung und kann das Geschehen verfolgen. Gesprueht wird mittlerweile im Nanobereich, d.h. die herkoemmliche Atemschutzmaske ist unwirksam.
    Aber das ist nur ein Teil vom Puzzle….
    Mittlerweile wird das Ganze auch offiziell nicht mehr geleugnet, sondern dient angeblich der Verhinderung der Erderwaermung!!!
    Dabei sollte man eigentlich wissen, dass durch diese dicke Decke genau das Gegenteil erreicht wird….Und die lebenswichtige Sonneneinstrahlung wird verhindert.
    Da steckt System dahinter…!!!!

  56. 56

    möchte nur mal DANKE sagen

  57. 57

    Hallo Herr Rene Gräber,
    hier in Köln steht in der APOTHEKEN Umschau v.15.Dezember 2017 das den Heilpraktikern das behandeln von Krebskranken Menschen stark eingeschränkt wird.
    Dürfen keine Spritzen und Infusionen mehr legen, da müssen sich doch die Schulmediziner gegen gewährt haben?

    Frohe Feiertage!

    Erwin

  58. 58

    Vielen Dank, Herr Gräber, für die Zeit, die Sie aufbringen, an gesundem Leben interessierte Menschen abseits des Mainstreams zu informieren. Danke, dass es Sie gibt und hoffentlich haben Sie noch ganze lange die Kraft und die Zeit, diese Arbeit zu tun!

  59. 59

    „Wenn „man“ bestimmte Themen aufgreift, dann wird man ziemlich zügig in eine bestimmte Ecke gestellt und alleine aufgrund der Nennung des Themas verurteilt, weil man es (vermeintlich) wagt, die „offizielle Lehre“ infrage zu stellen.“

    Und das ist nicht etwa nur im Hinblick auf die Medizin so. Der Sumpf ist allumfassend! Sobald man etwa die obszöne Ungerechtigkeit von Vermögen (den Umgang mit Griechenland, TISA, TTIP, die vehement (aber ohne Argumente!) abgelehnte Reichensteuer, Genmanipulierte Nahrung, die „Agenda 2010“ usw. hinterfragt oder auf das Thema Neoliberalismus zu sprechen kommt, ist man sofort ein „Verschwörungstheoretiker“. Ein pauschaler „Stempel“, denn an echten Argumenten mangelt es der „Gegenseite“.

    Lieber Herr Gräber, liebe Gesinnungsgenossinnen und -genossen, wer sich abseits der Massenmedien ein Bild von unserer Gesellschaft machen möchte, dem möchte ich wärmstens die „NachDenkSeiten“ (www.nachdenkseiten.de) als Informationsquelle empfehlen. Adäquat zu René Gräbers Gesundheitsinfos. Selbstverständlich ebenfalls mit dem Rat, alles Gelesene zu hinterfragen und zu überprüfen.

    Ich selbst lese sie seit ein paar Jahren (fast) täglich und das hat mein Weltbild nachdrücklich verändert. Vieles, was ich schon lange vermutet oder „gefühlt“ hatte, wurde mir hier anhand von Fakten erklärt. Leider musste ich auch zur Kenntnis nehmen, dass es um diese Gesellschaft noch weitaus schlimmer steht, als ich es mir hätte träumen lassen. Den Kopf in den Sand zu stecken ist aber auch keine Alternative. Es wird Zeit, dass diese Gesellschaft aufwacht – sonst geht sie unter.

    Frohe Festtage an alle!

  60. 60

    Lieber Her Graber, auch ich wünsche ihnen frohe Festtage und für das neue Jahr Gesundheit Kraft und Mut damit sie genau so weitermachen können wie bis anhin. Danke für all die wunderbaren Newsletter und vielen Tipps. Ich habe schon vieles mit Erfolg umsetzen können.
    Alles Liebe.

  61. 61

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    auch Jesus war ein Rebell und erlebte Anfeindungen der eigenen Glaubensleute.
    Wer Macht hat hat Recht,
    deshalb brauchts unbeirrbare ,welche sich nicht ducken.
    Ehemalige Krankenschwester einer Uniklinik sagt
    danke für ihre wertvolles Engagement.

  62. 62

    Teresa,
    Lieber Herr Graeber,

    vielen herzlichen Dank fuer Ihre Beitraege. Ich stimme Ihnen voll und ganz zu mit Ihrer Methode der Gesunderhaltung.Koennten Sie bitte mal was erklaeren ueber Haemochromatosis. Ich waere Ihnen sehr dankbar.
    Nun wuensche ich Ihnen und Ihrer Familie ein recht frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute fuer das Neue Jahr 2018. Gottes Segen begleite Sie.
    Teresa

  63. 63

    Lieber Herr Gräber,
    ich danke Ihnen für die immer aktuellen Informationen.
    Wenn wir erkannt haben, wer wir wirklich sind, dann könnte Ihre Arbeit beendet sein. Wenn wir Weihnachten nicht nur feieren, weil Weihnachten ist, sondern weil es aus dem Herzen kommt.
    Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Liebe im neuen Jahr
    Herbert

  64. 64

    Lieber Rene,

    wünsche Dir und Deiner Familie ein gesundes, zufriedenes Weihnachtsfest.
    Für das neue Jahr 2018 alles Liebe und
    Gute !
    Vielen Dank auch für die interessanten, für mich sehr wichtigen Berichte, Informationen und Tips. Bin dabei, einiges zu anzuwenden. Super!

    “ SCHÖN DAS ES DICH GIBT “

    Herzlichst Siegrid

  65. 65

    Hallo Hr. Gräber
    Ich nehme bis heute keine Pharma Tabletten
    ihre Beiträge gefallen mir sehr gut wenn auf natürlichen Weg Krankheiten heilen kann
    Ich wünsche ihnen ein frohes Weihnachtsfest
    und ein erfolgreiches Jahr 2018
    mfg Fritz

  66. 66

    Hallo lieber Herr Gräber ,
    Vielen lieben Dank für ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit. ich verfolge auch sehr interessiert ihre Beiträge.
    Ich wünsche ihnen und ihrer Familie auch ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr alles Gute Gesundheit und Zufriedenheit.

  67. 67

    Werter Rene,
    Alles Gute gewünscht für Sie und ihre Familie,
    Sie sind ein sehr wertvoller Mensch und ich freue mich immer auf ihre Artikel..
    frank

  68. 68

    Lieber Herr Gräber
    Liege schon lange auf ihrer Wellenlänge und forsche an der Oberfläche in ähnlichen Gewässern. Sie „gräbern“ aber tiefer und differenzierter,dafür und für die Veröffentlichung ihrer Bemühungen meinen herzlichsten Dank.
    Frohe und hellere Tage und ein Gutes Neues Jahr!
    Rainer

  69. 69

    Lieber Herr Gräber,
    auch von mir Vielen , Vielen, Dank !
    Das Allerbeste für Sie und Ihre Familie.

    Aniela

  70. 70

    Ich wünsche Ihnen ebenfalls schöne und erholsame Feiertage und recht viel von den besten Heilmitteln überhaupt: Liebe und Zuversicht. Mögen diese Sie vor den schlimmsten Krankmachern schützen: Hass, Gier und Neid, denen wir gemeinsam entgegen wirken sollten, da sie die Welt vergiften.

  71. 71

    Hallo Hr. Gräber
    Ich wünsche ihnen u. ihrer Familie
    Frohe Weihnachten u. ein Gutes Neues Jahr 2018
    Danke für ihre unermüdlichen Aufklärungsberichte
    Lg. Silvia B.

  72. 72

    Hallo,

    Ich habe (hatte) Brustkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs in 2016. Ich sollte 15 Chemos und 30 Bestrahlungen bekommen und habe das schon allein wegen der schrecklichen Nebenwirkungen abgelehnt. Und mehr und mehr bin ich der Überzeugung, dass Chemo und Bestrahlung nicht nur den Krebs sondern den ganzen Menschen umbringen. Ich habe meine Ernährung nach den Operationen umgestellt, nehme Nahrungsergänzungsmittel, mache täglich 3 Spaziergänge und Gymnastik. Ich hatte zwar noch einmal 2 befallene Lymphknoten , aber nach der Operation bin ich tumorfrei. Meine Lebensqualität ist besser denn je.

  73. 73

    Hallo,

    Ich habe den Kommentar eines Mannes im Internet gelesen. “ Ich verstehe nichts von Krebstherapien, aber alle meine Freunde, die Chemo und Bestrahlung akzeptiert haben, leben nicht mehr, aber die anderen, die natürliche Wege gesucht haben, leben noch ,“

  74. 74

    Lieber Herr Gräber,
    Chemtrails sind nur ein Faktor eines ganzen Konglomerats und müssen im ganzen Zusammenhang gesehen werden. Natürlich werden Infos dazu unterdrückt und geleugnet und meiner Erfahrung nach sogar von den Aufgeklärten zumeist abgelehnt, weil es einfach zu hart ist, das zu glauben. Die wichtigste Veröffentlichung dazu ist das Buch von Dr. Rosalie Bertell: Kriegswaffe Planet Erde. Keine Theorien, nur Fakten. Bitte unbedingt lesen! JEDER sollte das gelesen haben (allerdings braucht man starke Nerven dafür).
    Ein zweiter sehr augenöffnender Beitrag (über Chemtrails) ist ein öffentlicher Auftritt von Piloten und Ärzten in Mount Shasta, Kalifornien. Auf YouTube:
    youtube.com/watch?v=DPnWaBsMYnY
    Und mit Deutschland hat das nichts zu tun. Es betrifft leider die ganze Welt.
    Nicht so einfach mit der frohen Weihnacht angesichts dieses Themas. Trotzdem müssen wir hinschauen, sehen und begreifen, WIE fortgeschritten der Wahnsinn um uns bereits ist – und dann noch heiter und gelassen bleiben – tolle Aufgabe, oder?
    In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten!

  75. 75

    Lieber Kollege Gräber, ich schicke Ihnen ebenfalls alle guten Wünsche zum Fest und vor allem für das neue Jahr. Bleiben Sie vor allem selbst gesund,das ist doch die Gundlage für alles und bei allen Bemühungen eben auch Glückssache. Es ist auch ein Glück für alle, die Ihre Beiträge lesen und davon profitieren können. Und Sie haben ja so recht und Gleichgesinnung tut so gut. Schlimm und deprimierend ist nur, daß der Einzelne an den systemimmanenten Mißständen in der Welt so gut wie nichts ändern kann.
    Trotzdem, machen Sie weiter,auch wenn es eine Stimme aus der Wüste sein sollte, für den Einzelnen ist es sehr hilfreich.

  76. 76

    Ich wünsche Ihnen auch erholsame und besinnliche Weihnachten und alles Gute für 2018.Danke für ihre sehr interessanten Beiträge, einfach sehr gut. Brigitte

  77. 77

    Mögen wir alle in die Wahrheit erwachen,
    danke René, dass Sie dazu beitragen, die Wahrheit zu erkennen-

    eine Wundervolle Heilige Zeit
    und besinnliche tiefe Raunächte

    maria

  78. 78

    Lieber Herr Gräber

    Auch meinerseits wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein frohes, gesegnetes Fest und alles erdenklich Gute für 2018.
    Ich lese ihre Artikel regelmässig und bin froh, dass es noch andere Leute auf diesem Planeten gibt, die genauso denken wie ich d.h. Ich fühle mich nicht mehr als „Exotin“.
    Ich Habenichts schon einiges lernen können und in meinen Alltag einfliessen lassen.
    Viele Grüsse aus der Schweiz.
    M. Grüter

  79. 79

    Lieber René Gräber,
    ich möchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen meinen tiefsten Dank auszusprechen für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit und Ihre wertvollen Tipps. Ich konnte mir hiermit schon selbst helfen ohne mich mit Medikamenten zuzumüllen. Auch meiner Mutter (77 Jahre) konnte ich mit Ihrer Hilfe schon manche Beschwerden nehmen. Immens wichtig ist natürlich nicht nur die Hilfe der richtigen Naturheilmittel, sondern auch die Ernährung mit lebendigen Nahrungsmitteln.
    Sie sind meinen Augen ein Engel (nicht nur der Weihnacht), weil Sie kein Blatt vor den Mund nehmen, keine Angst vor der mächtigen Pharmalobby haben und den Menschen wirklich helfen wollen gesund zu werden oder die Gesundheit zu erhalten.
    Bitte bleiben Sie so wie Sie sind!
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Und vor allem: bleiben Sie gesund.

  80. 80

    Lieber Rene Graeber,

    ganz herzlichen Dank für Ihre Beiträge und Ihre Aufklärung, die unendlich notwendig ist/sind.

    Ihnen und Ihrer Familie wundervolle heilige Rauchnächte – und ein erfolgreiches Jahr 2018.

    Viele Grüße aus dem Westerwald

  81. 81

    Wir Wünschen Ihnen und Familie eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr 2018
    Naturheilkunde und alternative Heilmethoden sind in unserer Gesellschaft
    sehr wichtig Menschen die AUGEN zu öffnen, die es immer noch nicht Wissen die richtige Wahrheit zu erkennen helfen,
    aufklären und nicht unwissend zu halten
    machen Sie bitte weiter alle müssen es erfahren.
    Danke; Manfred

  82. 82

    Lieber Rene Graeber,

    auch ich möchte mich anschliessen an die vielen Feedbacks Ihrer Leser. Vielen herzlich Dank für Ihre wunderbare Aufklärungsarbeit, damit die Menschen endlich aufwachen und bewusst werden in dem goldenen Zeitalter in das wir hineinkommen jetzt. Deshalb ist es soooooooooooo wichtig, dass man bewusst wird und deshalb kommt jetzt alles alles hoch individuell und global.
    Machen Sie einfach weiter und gehen einfach Ihren Weg. Die die sich wehren, haben Angst vor der Veränderung.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Wunderbare.
    Mit kollegialen Grüssen
    Annelie Annabell

  83. 83

    Lieber Herr Gräber,
    das ganze Jahr über lese ich mit großem Interesse Ihre Beiträge.
    Zum Jahreswechsel möchte ich endlich mal DANKE sagen und Ihnen und Ihrer Familie schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins 2018 wünschen.

  84. 84

    Es ist sinnvoll die Menschen zu warnen, vor einer unnötiger Einnahme von Medikamenten. Selber bin ich Opfer von dem Schilddrüsenhormonpräparat L-Thyroxin. Ich weiss keinen Rat mehr, wieder „gesund“ zu werden. Kein Arzt kann mir helfen, denn Keiner versteht mich: Wasser in den Füssen, asthmatische Anfälle… hoher Puls. Krankmachende Gegenmittel, in so jungen Jahren wie bei mir 🙁 Bleiben Sie weiterhin Rebell, damit lässt sich viel Leid verhindern!
    Sinnliche Zeit, Grüsse Manuela

  85. 85

    Lieber Herr Gräber,

    auch ich wünsche Ihnen und ihrer Familie von Herzen frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes und ein weiteres erfolgreiches neues Jahr.

    Die Wahrheit und die tatsächliche Realität sollen weiter verbreitet werden.
    Ihr medizinisches Fachwissen und die tief hintergründige Beurteilung sind immer aufs Neue einfach klasse!
    Machen Sie weiter so…..die Welt braucht solche Menschen wie sie es sind!

    Grüße
    Hilde

  86. 86

    Sehr geehrter Herr Gräber!

    Ich bin immer wieder froh zu hören, dass es Alternativen zur Schulmedizin gibt und dass diese auch wirklich helfen!
    Es gibt mir das Gefühl bestimmten Krankheiten wie Krebs nicht ausgeliefert zu sein!
    Die Schulmedizin macht mir zurzeit mehr Angst als sonst was, ich habe das Vertrauen in ihr völlig verloren!
    Machen Sie weiter so!
    L.G. Karin

  87. 87

    Lieber Herr Gräber,
    auch ich habe das Bedürfnis, Ihnen meinen Dank auszusprechen. Ihre website hat mir ein guter „alter“ Jugendfeund aus meinem Heimatort vor ca. drei Jahren empfohlen. Seitdem lese ich immer Ihre äusserst interessanten,gut begründete und ausführliche Beiträge, die mich praktisch immer überzeugen. Ich lebe seit mehr als 50 Jahren in Spanien und auch da gilt nur die Schulmedizin. Natürliche Heilmittel, Vitamine, etc., werden verpönt und Hämeopathie ist nicht anerkannt. Daher sind für mich Ihre Ratschläge so äusserst wichtig.
    Auch Ihnen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und für das Neue Jahr weiterhin viel Kraft und Enthusiasmus für Ihre Arbeit, aber auch Freude, Harmonie, Frieden und Gesundheit,
    nochmals dankend, Elke Wittig

  88. 88

    Ich moechte mich den Wuenschen zu einem gesegneten Fest und dem Dank fuer Ihre Arbeit anschliessen!
    Ist fuer mich immer wieder erschreckend zu lesen, dass Deutschland fast so schlimm ist wie die USA. Aber die Nacht ist immer am dunkelsten eh der Tag anbricht. Es gibt ueberall Lichter wie Sie,Herr Graeber, das gibt Hoffnung! So mancher Kommentar hier zeigt, dass nicht alle vor dem Fernseher schlafen, gut zu lesen!

  89. 89

    Lieber René Gräber

    Vielen Dank für Ihre Zeit, sich all das Wissen anzueignen.
    Vielen Dank für die Bereitschaft dieses mit allen zu teilen.
    Vielen Dank für Ihre Kraft, dies immer und unermüdlich wieder zu tun!

    Unsere Erde braucht Menschen wie sie einer sind!

    Danke.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Fest.
    Liebe Grüsse

    Gabriela

  90. 90

    Ihnen allen, die das lesen, ein friedliches und gesundes neues Jahr!

  91. 91

    Lieber Herr Gräber, auch ich lese Ihre Seite seit vielen Jahren. Ich schätze und bewundere Ihre direkte Art , die Missstände klar und deutlich an- und auszusprechen. Das ist unbequem…..ganz klar und damit treten Sie der Pharmamaffia, der Zuckermaffia gehörig auf die Füße. Es ist wichtig, die Dinge beim Namen zu nennen. Von Ihren deutlichen Worten habe ich schon sehr profitiert in den letzten Jahren, aber Sie geben eben „nur“ Hilfestellung zur Heilung, aber wir , die Patienten können uns nur selber heilen , indem wir unser Leben und die notwendigen Veränderungen in die Hand nehmen.
    Auch ich wünsche Ihnen eine friedvolle Weihnachtszeit und freue mich auf das nächste Jahr mit Ihnen und Ihren Beiträgen.
    Liebe Grüße, Karin

  92. 92

    Ganz herzlichen Dank für Ihre interessanten Beiträge zur Aufklärung und Gesundheit.
    Ich möchte nicht missen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute zu wünschen und natürlich beste Gesundheit.
    Mit freundlichen Grüssen

    Esther Tschumi

  93. 93

    Lieber Herr Gräber,

    auch ich möchte mich auf diesem Wege für Ihre Aufklärungsarbeit und immer sehr interessanten Beiträge bedanken. Es wird immer Menschen geben, die nicht eines Besseren belehrt werden wollen. Aber ich bin mir sicher, dass durch Ihre Arbeit und Mühe viele Horizonte erweitert wurden und Sie vielen ein gesünderes und somit schöneres Leben ermöglicht haben.
    Natürlich wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und für das Jahr 2018 nur das Beste.

    Schöne Grüße,
    Alma

  94. 94

    Lieber Herr Gräber,
    zum Jahreswechsel möchte ich mich bei Ihnen bedanken für all die vielen wertvollen Informationen, die Sie an mich und die vielen Menschen weitergeben – mit Ihrem unermüdlichen Engagement. Sie haben Ihre besondere Berufung in der jetzigen Zeit gefunden und eröffnen andere Sichtweisen, klären auf – in einer allgemein verständlichen Sprache. Mit so viel Kraft und Energie verschenken Sie Ihr LICHT in unser dunkles Gesundheitssystem und die vielen Themen unserer Welt. Ist doch alles miteinander verwoben und verbunden, wie wir inzwischen wissen sollten. DANKE!
    Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und entspannte Tage. Einen guten Start ins neue Jahr 2018. Bleiben auch Sie gesund 😉
    Herzliche Grüße
    Jutta Seilheimer

  95. 95

    Lieber Herr Gräber,
    herzlichen Dank für Ihre vorzüglichen Beiträge, frohes Fest und alles Gute im neuen Jahr.

  96. 96

    Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre unermüdliche Arbeit und Ihre klaren Worte!!! Auch wenn nicht jeder alles hören möchte, es gibt viele die unendlich dankbar dafür sind, so wie ich. Ihnen alles, alles Liebe zu Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr! Bleiben Sie genau so!!! Herzlich Petra

  97. 97

    Zur Bestätigung Ihrer Botschaften. Mein 2017 war gesundheitlich sehr erfolgreich, da ich (57 Jahre, Büromensch, früher sportlich)mich selbst geheilt habe: 15 kg abgenommen, esse relativ viel Obst und Gemüse und treibe fast täglich Sport.
    Meine täglichen starken Schulter – und Knieschmerzen sind innerhalb von 9 Monaten fast völlig verschwunden, Lebenskraft und -freude sind wieder hergestellt. Ich arbeite an vollständiger Behebung der Schulterschmerzen durch gezieltes Training(in drei Monaten?). Diese Methode ist schweißtreibend und erfordert Disziplin, Ausdauer und Zeit.
    Geholfen haben mir mit Sicherheit der tägliche Gebrauch des Frischknecht – Zappers und möglicherweise eine Schwermetallausleitung, die ich hauptsächlich mit orelem DMSA durchgeführt habe.
    Beste Grüße

  98. 98

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    seit Jahren verfolge ich Ihre gesundheitlichen Ratschläge, Ihre zur Schulmedizin diametralen Meinungen, Ihre
    Anprangerungen der Geldmacher, der unfähigen Politiker – vor allem in der Medizin usw.
    Ich bin ein pc-affiner Mensch und weiß, welche „Un“zeiten Sie vor dem PC sitzen um den Menschen zu helfen. Dafür ganz herzlichen Dank, auch von mir.
    Ich bin nun nach 47 Jahren Arbeit diese Woche in Rente gegangen (Kreuzzeichen, obwohl ich ansonsten gerne arbeite). Auch in meinem Arbeitssektor habe ich nahezu jedes Jahr gemerkt wie die Arbeitsverdichtung, die Nummerisierung der Menschen stieg, der Menschlichkeitsfaktor immer steiler absackte. Profiteure sind die Dividendenempfänger,die Monopolisten Heuschrecken, die Politiker (wenn mir jemand sagt, woher die Politiker ihr Vermögen haben, dann bestimmt nicht aus dem monatlichen „Gehalt“) und ähnliche gedankenverwandte Unseelen, die nicht genug bekommen können. Die ungerechten Vermögensverteilungen, die laufend aufgezeigt wurden, sagen alles. Arrondiert wird dies alles mit der unter gehörigen Druck (befristete Verträge, Mini-Gehaltserhöhungen in wirtschaftlich ungeheuer erfolgreichen Jahren, unaufhörlichen Zentralisierungen der Arbeit – dadurch irrsinnige Verlängerung der Arbeitswegzeiten – ich selbst bin nun 19 Jahre täglich ca. 100 KM einfach zum Arbeitsort angereist)gesetzten fleissigen Arbeitnehmer.
    Ja, richtig, der Mensch soll gar nicht mehr dazu kommen über sich, die Umwelt, die Realitätgen nachzudenken, sondern möglichst den Kopf voller Unrat haben, sich 1-2 Tagen am Wochenende etwas erholen um am Montag wieder zu funktionieren.
    Ich könnte jetzt weiter aufzählen.
    Besten Dank Herr Gräber, für Ihre Arbeit.
    Ich hoffe nur, dass es Ihnen nicht zu viel wird und Sie Ihre dankbaren Wissensempfänger weiter mit wichtigen Nachrichten versorgen.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie schöne Festtage, Ruhe, friedvolle Stunden, einen schönen gleitenden Übergang ins neue Jahr 2018, verbunden mit Glück, Gesundheit, und beruflichem Erfolg.

  99. 99

    Lieber Rene!

    Heute biete ich dir das DU.Wort an,wir kennen uns durch deine Arbeit schon sooo lange und es ist mir ein Bedürfnis,dich in meine Arme zu schließen
    um dir für all die Jahre und deiner Entschlossenheit ,uns allen zu helfen ,zu danken.

    Ich schätze dich mit deinem innerlichen Auftrag,
    deiner Frau -die dir treu zur Seite steht!

    Habt ein gutes Zusammensein heute am Hl.Abend,in der Hoffnung,daß immer wieder Wünsche ,die in die Welt gesandt werden,auch empfangen werden und gehört sind!!!!
    Gottresdienst aus Bethel war im TV herzerwärmend

    Es geht nichts verloren!!!!!!
    Frohe Weihe- Raunächte
    gesegnete Zeit und ein gutes Ankommen im neuen Jahr!

    Danke für die ganze Fangemeinschaft um dich
    Fröhliche Weihnacht
    Heide aus Wien

  100. 100

    Lieber Herr. Gräber,

    Die besten Wünsche für eine besinnliche und erbauliche Weihnachtszeit für Sie und Ihre Lieben. Für das bald beginnende neue Jahr 2018 viel Kraft, Mut und Geduld sowie Gesundheit und innere Zufriedenheit.

    Mir gefällt insbesondere Ihre zwar kritische, aber dennoch einigermassen ausgewogene Haltung und ihre Beiträge zeugen davon, dass Sie uns die Augen öffnen wollen, wir aber selbst „sehen“ und entscheiden müssen.

    Überzogene Verschwörungstheorien, wie sie in manchen der Beiträge und Kommentare gestern und heute dargebracht werden, sind eher kontraproduktiv für die Ausbreitung Ihrer Arbeit Herr Gräber, da sie bedauerlicherweise an Ihrer Glaubwürdigkeit nagen. Ich kann daher auch nur an Ihre Fangemeinde appelieren, dass dieser Blog oder diese Grussfunktion nicht missbraucht werden sollte, um tiefgreifendere Themen allzu plakativ zu propagieren. Das ist m.E. nicht die richtige Plattform dafür und wirkt eher abschreckend, als nützlich für die Aufgaben, welche Herr Gräber versucht, uns näherzubringen.

    In dem Sinne weiterhin viel Erfolg. Meine Unterstützung und auch Verbreitung Ihrer Anliegen (welche ja auch unsere Anliegen sind) ist Ihnen sicher.

    Freundliche Grüsse

    Michael Obst

  101. 101

    Lieber Herr Gräber,

    ich schließe mich gerne den Danksagern an. Sie haben einfach eine gesunde Einstellung und Sie denken nach.

    Das unterscheidet Sie von der Mehrheit in unserem Lande. Und in anderen Ländern. Ich nenne diese Mehrheit schlicht „dumm“. Nur durch diese Dummen kommen Rechtspopulisten an die Macht, erhalten sie so ihre demokratische Legitimation.

    Unser Gesundheitssystem ist auch deshalb so krank, weil es von denen (aus)genutzt wird, die sich nicht informieren, die nicht nachdenken, die sich von der Gesundheitsindustrie vereinnahmen lassen.

    Danke, dass Sie die Minderheit der bewussten Menschen durch Ihre Arbeit unterstützen im Bemühen, mehr Eigenverantwortung für ihr Leben und ihre Gesundheit zu übernehmen.

    Frohe Weihnachten aus Wien

  102. 102

    Danke für die wahren Worte, bezüglich der Menschen, die in unsere reichen Länder flüchten. Ja, wir sind es, die ihre Existenz kaputt machen. Wenigstens sind wir noch so human, Spenden in Form von Lebensmitteln und Medikamenten in die allerärmsten Gegenden zu schicken. Aber besser wäre es, endlich mit Waffenexporten aufzuhören, und dieses Geld in die Wirtschaft der ärmsten Länder zu stecken. Es muss Frieden sein auf der Welt!

  103. 103

    Hallo Herr Graeber,
    in der Hoffnung dass Sie die Zeilen lesen greife ich mal ein anderes Thema auf:

    Haben Sie eine Idee welche Naturheilmittel für einen Zwangserkrankten nützlich sein können? Hilft hier vielleicht das L-Carnosin oder NADH und 5-HTP? Mir fällt hier absolut nichts mehr ein außer, das eigene soziale Umfeld verändern durch einen Umzug und dieses dann so gestalten dass man den Zwängen keinen Freiraum mehr gibt. Wer allerdings dazu die Geldmittel nicht hat, so wie ich auch, ist dann sehr arm gestellt und braucht einen langen Atem.

    Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gutes Neues Jahr und weiterhin viel Gesundheit.

    Freundliche Grüße
    Bert G.

    Antwort René Gräber:
    Das ist eine Frage, die ich hier nicht auf die schnelle beantworten kann. Ich habe auch keinen Beitrag dazu online. Würden Sie die Frage mal bitte bei mir im Yamedo Forum stellen? http://www.yamedo.de/forum/
    Da würde das Thema besser passen.

  104. 104

    Hallo Herr Gräber, danke für Ihre wachrüttelnden Informationen.
    Ihnen schöne Festtage

  105. 105

    Danke an alle die hier ihre Meinung kund tun. Danke an Herrn Gräber für sein Engagement, welches heute nicht mehr selbsverständlich ist.
    Mein bescheidener Beitrag dazu ist: Man soll sich Gedanken über die eigenen Gedanken machen. Dazu hilft evtl. googeln zu „Macht der Gedanken“ oder „Geheimnis der Gedanken“ oder „Gedanken heilen“.
    Viel Erfolg bei der persönlichen Weiterentwicklung in Liebe an alle.
    Frank

  106. 106

    Guten Abend Herr Gräber,
    ich wollte mich heute bei Ihnen bedanken für ihre hilfreichen Infos wovon ich auch schon viele auch in meinem Pflegeberuf beherzigt habe.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr mit viel Glück und Gesundheit.
    Vielen Dank und freundliche Grüße.

    Michael Andrae

  107. 107

    Lieber Herr Gräber,
    Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest. Rutschen Sie zu Silvester gut in ein friedliches und gesundes neues Jahr. Von Herzen Dank für all ihre Ratschläge und Infos zu so vielen Lebensbereichen, es hat mich viel gesünder gemacht und mir die Augen geöffnet. Danke!!!

  108. 108

    Sehr geehrter Herr Gräber, ich bedanke mich von Herzen für die Beiträge, die mir helfen, die Übersicht nicht zu verlieren und immer wieder die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche zu lenken. Wünsche Ihnen und Ihrer Familie gesegnetes Weihnachtsfest und die besten Wünsche für’s neue Jahr. Vielen Dank & freundliche Grüße.

  109. 109

    Herr Gräber! Vielen vielen Dank für Ihre Aufklärungsberichte, die sehr interessant für mich sind. Bleiben Sie weiter so ehrlich, offen. Sie helfen uns mehr als Sie denken. Ich vertraue Ihnen.Die besten Wünsche für Sie und Ihre Familie.
    25.Dezember 2017
    Elvira

  110. 110

    Lieber Herr Gräber,

    auch ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest. Dank solcher Therapeuten wie Sie werden die Menschen hoffentlich aufwachen, und nicht glauben die Pharmafirmen und die nach deren Prinzipien handelnden Ärzte wollen das Beste. Ja, das Beste für Ihren Geldbeutel und das auf Kosten der Patienten. Es ist traurig zu wissen, auch wir haben geglaubt, das es vielen Ärzten egal ist wie dem Patienten zu helfen sei, man hat ja keine Zeit!
    Danke, dass Menschen wie Sie gibt, ich kenne Sie ja persönlich, war Ihre Patientin und habe viel Durchblick bei Ihnen erfahren.

    Alles Liebe für das neue Jahr

  111. 111

    Lieber Herr Gräber,
    mit dem Thema „Chemtrails“ gehen Sie ebnefalls recht charmant um.
    In der Diskussion wird gerne übersehen, dass Aluminium das dritthäufigste chemische Element in der Erdkruste darstellt. Über 8% der Erdkruste besteht aus Aluminium. Beispielsweise enthalten kommerziell erhältliche Zeolith-Heilerden mehr als 10% Aluminium. Zu jedem Jahreswechsel wird über Feuerwerk einiges an Alu in die Luft geblasen. Kein Wunder also, dass Bodenproben mitunter erhebliche Aluminium-Konzentrationen aufweisen, ganz ohne Geo-Engineering.
    Andererseits gibt es nicht wenige Ökonerds, die zu Maßnahmen wie Ausbringen von Alu-Wolken greifen würden, selbstverständlich nur zum Wohle der Menschheit….
    Wachsamkeit ist also grundsätzlich angebracht.

  112. 112

    Sehr geehrter Herr Gräber!

    Ich möchte mich mal ganz herzlich bedanken
    für Ihre wertvollen Anregungen und Tipps.

    Da ich selber mit Naturheilmitteln arbeite und helfe zu heilen, sind wir wohl gedanklich und seelische Verwandte.

    Aber, was mir wichtig wäre in Bezug auf die CHEMTRAILS :
    hier gibt es die besten Informationen:

    Franz Miller, ein Fachmann auf diesem
    Gebiet, auf
    YouTube : Franz Miller Chemtrails
    HP : franzmiller.at

    Er hält seit vielen Jahren Vorträge und
    hat sämtliche Beweise per Video!

    Ich wünsche Ihnen ein zufriedenes Neues
    Jahr und vor allem GESUNDHEIT !

    P.S.
    HEUTE um 7h Früh war der Himmel über Innsbruck voller Chemtrails, ja leider
    fliegen sie jetzt schon nachts !!

    Herzliche Grüße aus Tirol
    Marianne

  113. 113

    Lieber Rene Gräber
    Es ist wichtig was Sie tun , und machen Sie weiter so.. Ich sehe das auch bei meinen Klienten, die nicht selbst entscheiden können, ob sie all die widerlichen marketingorientierten, Behandlungen, Ernährungen, Zusätze, etc. über sich ergehen lassen wollen und dass meist ohne Kleider 🙂 so dass die äusseren Einflüsse auch hemmungslos auf sie einwirken können.
    Leider werden die sogen. Zivilisationsauswüchse bei diesen Geschöpfen genau so konsequent angewendet, wie beim Menschen, Ihren Klienten. Schulmedizinische, absolut unsinnige aber sogen. randomisierte Studien etablieren so ziemliche alle meist sehr teuren, Diagnose- und behandlungsarten. Dabei reicht meist eine Wirbelsäulentherapie, ein Kaffeeeinlauf oder eben nur die richtige Ernährung und der richtige Umgang aus, um diese Unpässlichkeiten zu beenden. Die Sprache ist hier von domestizierten Tieren, mit denen sehr viel Geld gemacht wird und die Futterindustrie, die Tierärzteschaft, die Petindustrie und leider auch die Züchter, Tierheime (Hundeimport) und Tierschutzvereine arbeiten Hand in Hand. Trotz allem ich wünsche Ihnen und Ihrem Umfeld frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr….

  114. 114

    Hallo Herr Graeber,

    vielen Dank für ihre tolle und Aufschlussreiche Arbeit.

    Ich wünsche allen frohe Feiertage und eine gutes und gesundes Jahr 2018.

    Was Ihre Beobachtung anbelangt (Ignoranz, 0 Toleranz und einige andere gebe ich Ihnen absolut recht! Denn Vielfalt ist eigentlich eine Stärke – wird jedoch in zunehmenden Teilgebieten vollkommen ignoriert.

    Was Meinungen zu den „Chemtrails“ angeht – gibt es viele. Die möglicherweise wahrscheinlichste deutet auf ein verkapptes Geoengineering hin (z.b. naturenergie-leben.de/seiten/projekt-board/items/die-katze-ist-aus-dem-sack-chemtrails-als-segen-verkauft–schutz-moeglich.html).

    Haken ist immer: Sich selbst Gedanken machen und versuchen Grundsätzliches zu verstehen.

    Hier muss ich Ihren Artikeln großes Lob aussprechen – sie zeigen auch dem interessierten Laien die jeweiligen Wirkweisen un Zusammenhänge verständlich auf. Je mehr man versteht – desto besser. Je weniger man vergisst – desto gut.

  115. 115

    Lieber Herr Gräber, gegen Ende der Feiertage von mir auch für Sie und Ihre Lieben die besten Wünsche. Mir fällt zu Ihrem Text gerade ein, wie sehr Gegner der Homöopathie diese gerade wieder angreifen und verunglimpfen. Leider gibt es auch nur wenige Kollegen meiner Zunft, die dem etwas entgegenhalten können und auch eingeladen werden, das öffentlich zu tun. Dabei haben die Kritiker nicht mal die Basis verstanden und suchen nach dem Wirkstoff in Globuli, alles ist Information, nicht wahr? Hoffen wir, dass niemand auf die Idee kommt und weiter den Plan verfolgt, Homöopathie zu verbieten.

    Zur Flüchtlingsfrage sage ich in jeder öffentlichen Diskussion meist nur noch einen Satz: Wir in der westlichen Welt haben die Probleme in Afrika verursacht und müssen jetzt eben die Zeche zahlen. Bei uns im Dorf kommen wir mit den jungen Männern gut klar, alle sind höflich und freundlich, und wir sind ein kleines Dorf

    Alles Liebe
    Karola

  116. 116

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    ich besuche Ihre Website sehr oft und bedanke mich für das letzte interessante Jahr. Ihr Newsletter werden sauber archiviert und immer wieder einmal gelesen. Die vielen Kommentare geben Hoffnung – man ist nicht allein! Es ist schlimm anzusehen, wie man auf dem Weg durch die Straßen Menschen mit leeren Blicken sieht, Kinder, die bereits im Kinderwagen von einem Smartphone anstatt von der Mutter beruhigt werden – keine Neugierde, kein lautes Lachen. Vor kurzem hielt ich im Büro inne, eine handgeschriebene Weihnachtskarte von einer älteren Dame in der Hand: wundervoll geschrieben, aber voller Sorgen über die Entwicklung der Erde. Was sie wohl alles gesehen hat… Wir müssen unseren Kindern wieder das Alte, Natürliche und das Wundervolle an dieser Erde beibringen, Neugierde, Wissbegierde, ein Miteinander mit der Natur lehren – sie schenkt uns alles, was wir brauchen – es kann so einfach sein! Ich freue mich mit Ihnen auf das neue Jahr 2018 und bin sehr neugierig auf das, was Sie schreiben.

  117. 117

    Guten Abend Herr Graeber,

    Sie führten in Ihrem Artikel die Bibel an. Der Text steht in 1. Thessalonicher Kapitel 5 : 21 „Vergewissert euch aller Dinge, haltet an dem fest, was vortrefflich ist.“
    Viel wichtiger ist der Text, in dem steht, was Sie immer zur Ernährung empfehlen.
    Daniel Kapitel 1 : 16 „Daher fuhr der Hüter fort, ihre Delikatessen und den Wein, den sie trinken sollten, wegzunehmen und ihnen GEMÜSE zu geben. 17 Und was diese Kinder betrifft, alle vier, ihnen gab der wahre Gott Erkenntnis und Einsicht in aller Schrift und Weisheit; und Daniel verstand sich auf alle Arten von Visionen.“ Daniel schrieb das schon um 536 v.u.Z. in Babylon in der Gefangenschaft der Juden auf. Es ist immer gut, wenn man Zitate aus dem Ursprung anführt z. B. wie in Diplom- oder Doktorarbeiten.
    Freundliche Grüße
    Reiner Lohbeck

  118. 118

    Hallo Herr Gräber, vollkommen richtig ihre Gedanken zum Jahresende. Die Menschen werden jeden Tag einer völligen
    Gehirnwäsche unterzogen, deshalb begreifen Sie die einfachsten Dinge nicht mehr. Die Verdummung der Menschheit schreitet dramatisch voran. Dies ist von der obersten Finanzelite dieser Welt so gewollt. Sie bekommen immer mehr Macht über die Menschheit und beeinflussen bald
    alles auf diesem Erdball. Sie haben alles in der Hand, Energie ,Agrarwirtschaft, Gesundheit, Rüstung und Krieg. Und die Menschen sitzen vor der Glotze und schauen Fußball und andere verblödende
    Sendungen. Brot und Spiele, das hatte schon im alten Rom funktioniert. Ich sehe
    da schwarz für die Zukunft. Der drohende
    Weltweite Finanzcrash mit seinen vielfältigen Blasen könnte da noch helfen
    damit die Menschheit aufwacht und einen
    Bürgerkrieg gegen die Verursacher dieses
    selbst inszenierten Megacrash führen. Die FED und alle anderen angeschlossenen Zentralbanken sind in der Hauptsache dafür verantwortlich zu machen, was die
    Weltweite Megaverschuldung betrifft.
    Viele Grüße und machen Sie bitte weiter
    Peter Blau

  119. 119

    Danke für Ihre Veröffentlichungen. Meine Einstellung ist wie die Ihrige, stehe in meinem Umfeld allein damit und finde keine Gesprächspartner. Daher immer wieder Danke für die Bestätigung meiner Gedanken.
    Bitte führen Sie Ihr Wirken fort.
    Ein gutes und erfolgreiches Jahr bei bester Gesundheit wünsche ich Ihnen
    Viele Grüße Wilhelmine

  120. 120

    Karin
    Ich kann mich auch nur den Kommentaren anschliessen .Es ist schön ,dass es so viele Menschen gibt,die Ihre Seite lesen.
    Ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr .
    Viele Grüße

  121. 121

    Lieber Herr Gräber,

    wie meine Hausärztin sagte, sieht man keinen anderen Ausweg mehr als mich in den Selbstmord zu treiben; zu viele Behandlungsfehler wurden gemacht. Meine posttraumatische Belastungsstörung wollte man nachweisbar damit behandeln, meine Gehirnfunktionen auf 0 zu bringen. Es gibt Medikamente, von denen man einfach keinen Ausweg mehr sieht als sich zu töten. Wie das gegen meine Ängste helfen soll ist mir schleierhaft, bestenfalls darwinistisch.

    Mein ganzes Leben habe ich extrem gesund gelebt und meine 7 Leben habe ich offensichtlich immer noch nicht aufgebraucht, meine Aufgabe ist nicht erfüllt und so vertraue ich auf mein Karma und warte, bis Gott mich gnädig aufnimmt. Die Aufgabe von Ärzten kann es nicht sein, mich zu töten und ich stehe immer mit einem Bein im Grab. Hilfe bekomme ich nicht mal mehr von den Stellen/Behörden, die dafür zuständig sind. Das machen meine Künstler/Freunde, bei denen ich hoch angesehen bin.

    Sie geben mir Hoffnung und Bestätigung auf meinem Weg. Meine Instinkte und familienbedingte Spiritualität helfen, auch wenn ich mangels Kenntnissen als Aluhut eingestuft werde.

    Gerade eben habe ich Sie als zuverlässigen Menschen an einen sozial engagierten Künstler weitergegeben, mit dem ich spirituell eng verbunden bin. Einer von vielen. Zufälle gibt es kaum mehr in meinem Leben…

    Bleiben Sie uns als Hoffnungsschimmer in dieser ver-rückten Welt erhalten! Danke für ihr Engagement, ihre

    Gila A.

    Die ihr restliches Leben in berechtigter Todesangst ohne Aussicht auf Hilfe verbringen muss. Ich wurde ausgemustert. Nur die Rentenanstalt und das Finanzamt gingen fair und gerecht mit mir um. Meine Sozialberaterin sah, bis sie mich hinauswarf, auch ihre Aufgabe darin, mich in den Suizid zu treiben. In welchem Land lebe ich? Gibt es hier eine Verfassung? Ich merke nichts davon.

  122. 122

    Zwei Daumen hoch!
    Mehr muß man nicht dazu sagen.
    Gottes Segen

  123. 123

    Ich danke Ihnen Herr Gräber für alle guten Hilfestellungen die ich von Ihnen immer bekomme, ich bin sehr für Heilpraktik. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018 Gesundheit und Glück.

  124. 124

    Lieber Herr Gräber,

    mein größter Wunsch für das kommende Jahr und die darauffolgenden ist :bleiben Sie gesund und machen Sie weiter mit Ihrer Aufklärungsarbeit – ich werde auch schon mitleidig oder genervt angesehen wenn ich diese Thematik anschneide oder gemeiner Weise vertiefe 😉
    mir ist entfallen, wo ich das gelesen habe: „Bruce Lee, einer der größten Meister der Kampfkunst hat gesagt: „Wenn Du kritisiert wirst, dann musst Du irgendetwas richtig machen. Denn man greift nur den an der den Ball hat.““ – also voran!
    Grüßen Sie auch Ihre Frau herzlichst von mir – wir haben uns in Siegburg auf Ihrem Vortrag flüchtig kennengelernt…
    Vielleicht begegnen wir uns ja im Neuen Jahr wieder – das wär schön!

    Info: Buchtipp: Prof.Dr.Andreas Michaelsen – Heilen mit der Kraft der Natur!!! Dieser Arzt kämpft dafür die Naturheilkunde ebenbürtig zur Schulmedizin zu etablieren!

    Michael Pollan – Das Omnivoren Dilemma
    Dieser Journalist deckt so einiges auf im Bereich Lebensmittel…

    herzliche Grüße Gabi aus Erftstadt

  125. 125

    Zuerst mal ein grosses DANKE für Ihre Mühe und Arbeit!!!!
    Schon als Kind sagte mir mein Onkel, der Internist war, jede Tablette hat ihre Nebenwirkung und je weniger, umso besser. Das war vor 65 Jahren! Und so habe ich in meinem Leben so gut wie keine Tabletten eingenommen. Und gerade deswegen bin ich noch immer gesund. Ihre Beiträge bestätigen meine Entscheidung immer wieder. Nochmals, danke und ein gesundes,
    gutes Jahr.

  126. 126

    Lieber Herr Gräber

    Ihre Erfahrungen zu den Pauschalisierungen in Sachen „Aluhut“ und Verschwörungstheorie kann ich nur bestätigen. Gerade gestern und heute hat sich ähnliches in einer Facebookgruppe abgespielt. Es wurde das Thema Impfen gestreift und dann gings los und zwar so weit, dass die Admins in einer Trotzreaktion (da sie leider auch kräftig mit kommentiert haben) die Kommentarfunktion gesperrt haben.
    Ich finde es betrüblich, dass so viele Menschen den Bezug zur Natur, den Geschehnissen und zu ihrem eigenen Körper verloren haben.
    Machen Sie weiter so!

    Liebe Grüsse

    Natalie

  127. 127

    Vor etlichen Jahren habe ich öfter zu René Gräbers Artikeln Kommentare geschrieben, weil für mich das Thema Natürliche Gesundheit bzw. NATÜRLICH GESUND seit Jahrzehnten zu den wichtigsten gehört. Doch so gern ich hier lese und geschrieben habe, haben sich meine Schwerpunkte doch verschoben, sodass ich inzwischen „nur“ noch die Newsletter von René lese, ohne Kommentare zu schreiben. Dieses hier ist also eine echte Ausnahme. Alles Gute an alle, die sich hier beteiligen, tausend Dank an dich, René! Maria aus Rosenheim

  128. Elke Kleinhans-Heitfeld
    Montag, 12. März 2018 9:51
    128

    Lieber Herr Gräber,

    ich bin in einer ziemlich schwierigen Lage.
    Liege nunmehr seid 9 Wochen im Krankenhaus, kotzig.
    Meine natürlichen alltags Rituale sind gleich null.
    Gestern hat man mir mitgeteilt, dass ich den Krankenhauskeim habe. Was raten sie mir? Liebe Grüße Elke

    Antwort René Gräber:
    Leider sehe ich ihren Kommentar viel zu spät. Besser wäre es, dass bei mir im Yamedo-Forum zu bringen: http://www.yamedo.de/forum/
    Da gibt es auch schon einen Beitrag zu diesem Thema:
    https://www.yamedo.de/forum/701-mrsa-im-krankenhaus-eingefangen-was-tun.html
    Ich würde hier auch noch auf meine Beiträge verweisen wollen:
    https://www.naturheilt.com/Inhalt/Natuerliche-pflanzliche-Antibiotika.htm
    https://naturheilt.com/blog/alte-antibiotika-neu-entdeckt/

Kommentar abgeben

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie kostenlose Tipps aus der Naturheilpraxis - so wie meine Patienten?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter an

Dies sind Informationen die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diesen Praxis-Newsletter völlig kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie einmal keine Informationen mehr möchten: Am Ende jeder E-Mail finden Sie einen Link zum Abmelden.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!