Die Walt-Disney-Strategie

Die Walt-Disney-Strategie ist eine von Walt Disney erfundene Strategie. Sie wurde von ihm selber sehr erfolgreich eingesetzt. Deshalb wird sie auch heute vielfach benutzt, um Ideen zu identifizieren und umzusetzen.

Um diese Strategie anzuwenden, schlüpft man nacheinander in die verschiedenen Rollen des Träumers, des Realisten und des Kritikers.

Aus jeder einzelnen Rolle heraus wird die Idee oder Vision von einem anderen Blickwinkel aus beleuchtet, untersucht und verbessert. So kann aus einer Vision nach und nach ein realisierbarer und detailliert ausgearbeiteter Plan entstehen.

Zuerst wird die Rolle des Träumers eingenommen. Der Träumer lässt seine Gedanken und Fantasien schweifen. Alle Gedanken, außer Kritik, sind hierbei zugelassen. Die Realität ist ebenfalls noch völlig unwichtig. Die Gedanken sollten festgehalten werden, indem sie aufgeschrieben oder auf irgendeine andere Art aufgezeichnet werden.

Danach nimmt man die Rolle des Realisten ein. Der Realist hat die Aufgabe, sehr genau zu prüfen, ob die Ideen des Träumers plausibel und realisierbar sind.

Zum Schluss versetzt man sich in die Rolle des Kritikers. Dessen Aufgabe ist es nun, nach Fehlern, Schwachstellen und Verbesserungsmöglichkeiten zu fahnden.

Dieser Wechsel von einer Rolle in eine andere kann nach und nach immer wieder durchgeführt werden, bis man überzeugt ist, einen perfekten Plan zu haben.

Zur Vereinfachung des Rollenwechsels sollte für jede Rolle ein eigener Platz im Raum ausgewählt werden. Der Platz sollte zur Art der jeweiligen Rolle passen und immer der Gleiche bleiben.

Wichtig ist besonders, Kritik als etwas Positives aufzufassen, sich nicht einschüchtern zu lassen und nicht aufzugeben, wenn es auch mal etwas länger dauert. Es wird sich auf jeden Fall lohnen.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.