Die richtige Lebensversicherung

Ich halte von Kapital-Lebensversicherungen ja nicht allzu viel. Wenn man aber daran denkt so eine Lebensversicherung als Altersvorsorge abzuschließen, dann sollte man sich auch die richtige Gesellschaft aussuchen, denn die goldene Ära der Kapitallebensversicherungen ist scheinbar vorbei.

Wie der unabhängige Branchendienst Map-Report berichtet, erhielten Anleger im Jahr 2000 bei einer Laufzeit von 30 Jahren noch eine durchschnittliche Rendite von 6,18 Prozent. Heute liegt diese nur noch bei 5,16 Prozent. Grund ist die lang anhaltende Niedrigzinspolitik der Zentralbanken. Um die Jahrtausendwende konnte ein Nichtraucher, der 30 Jahre lang einen jährlichen Beitrag von 1200 Euro (insgesamt 36 000 Euro) einzahlte, einen Auszahlbetrag von rund 88 000 Euro erwarten. Inzwischen sind es bei gleichen Voraussetzungen etwa 2000 Euro weniger.

Entscheidend für die Höhe der angesparten privaten Rente ist die Wahl des richtigen Versicherers. Denn dadurch ergeben sich oft erhebliche Abweichungen in der Rendite.

Versicherungsexperte Manfred Poweleit, der Autor der Studie, definiert drei entscheidende Erfolgskriterien für einen Lebensversicherer:

1. Er muss angemessene Erträge erwirtschaften
2. Risiken müssen durch gutes Management bewältigt und minimiert werden
3. Der Versicherer muss seine Kunden an den erzielten Erträgen beteiligen

Am meisten überzeugte im Map-Report die Kapitallebensversicherung der Debeka. Kunden dieser Versicherung erhalten für die gleiche entrichtete Prämie zum Jahresende über 22.000 Euro mehr als im Marktdurchschnitt.

Dies entspricht einer Rendite von 6,42 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei des Rankings folgen die Neue Leben mit 6,21 Prozent und die Europa mit 5,92 Prozent.

Ebenfalls auf 5,92 Prozent, jedoch eine etwas niedrigere Aufbauleistung kamen die DEVK und die HUK-Coburg. Auf den Plätzen sechs bis zehn folgten die Karlsruher (5,76 Prozent), die Süddeutsche (5,64 Prozent), die R+V (5,57 Prozent). Die öffentliche Braunschweig (5,49 Prozent) und die LVM (5,48 Prozent).

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.