Corona-Lage in der Kalenderwoche vom 27.6. bis 3.7.2022

Der Corona-Evaluierungsbericht

Der Corona-Evaluierungsbericht ist da. Die WELT schreibt: “Die Datenlage ist unzureichend, die politischen Beschlüsse intransparent. Und die Maßnahmen? Für deren Wirken fand die Gruppe kaum Evidenz.

Wer den Bericht lesen will:

160 Seiten. Ich habe den bisher nur überflogen, werden mir den aber noch zu Gemüte führen. Vor allem die Quellen die der Report angibt, sind dabei von Interesse.

Hier ein paar Auszüge:
“Sehr früh in der Pandemie zeigte sich, dass erwerbstätige Frauen in der Pandemie starke Erschöpfungs-, Stress- und Burnout-Symptome zeigen.”

“Es lässt sich zwar klar feststellen, dass eine Übersterblichkeit durch primäre und sekundäre COVID-19-Sterbefälle in Deutschland 3 und anderen Ländern vorliegt, woraus aber nicht ablesbar ist, dass Deutschland besonders gut oder schlecht durch die Pandemie gekommen ist. Das genaue Ausmaß bleibt aufgrund einer fehlenden Referenzgröße weiterhin unklar. Die Übersterblichkeit kann deswegen nicht genuin auf Maßnahmenbündel oder gar Einzelmaßnahmen bezogen werden.”

“Die Wirksamkeit der Impfung als Maßnahme zur Bekämpfung des SARS-CoV-2 kann aus Gründen der Komplexität nicht behandelt werde, dies schließt auch die einrichtungsbezogene Impfpflicht (§ 20a IfSG) mit ein. Es müssten nicht nur die Anzahl der Impfungen, die Altersgruppen und mögliche Gegenanzeigen bzw. Vorerkrankungen betrachtet werden, sondern auch die verschiedenen Impfstoffe sowie die möglichen Kombinationen der verschiedenen Impfstoffe in jeglicher möglichen Variation miteinander verglichen werden.”

Bezüglich der Lockdowns bleibt der Bericht sehr vage und “schwurbelt” auf sehr hohem Niveau. Ich werde dazu noch Stellung nehmen, wenn ich die Quellen des Berichts analysiert habe. Bei der Frage 2G / 3G schwurbelt der Bericht weiter, wird aber konkreter. Auch hier will ich noch ausführlich analysieren.

Für mich steht jedenfalls fest:
Die meisten Menschen werden diesen Bericht nicht lesen. Herr Lauterbach und Co. werden diesen in ihrem Sinn zu “interpretieren” wissen — da gibt es einige Passagen, die einen hohen Interpretationsspielraum zulassen – vor allem bei der Frage nach Lockdowns, Kontaktbeschränkungen und 2G / 3G.

Arzt wird gesperrt, weil er Alternativen nennt

“Arzt Tristan Thoring ist in Berlin vom Einsatz in Corona-Impfzentren gesperrt, weil er Patienten eine Alternative zur Drittimpfung nannte. Die Kassenärztliche Vereinigung gesteht, dass die Beratung „medizinisch vertretbar“ sei. Dennoch darf er nicht wieder dort tätig sein. Warum?”

Der Beitrag liegt bei der WELT leider hinter der Bezahlschranke.
Aber eines ist klar: so werden weitere Mediziner mundtot gemacht.

Und man versucht es immer noch zu rechtfertigen. Keine weiteren Fragen.

Corona-Maßnahmen: Maskenpflicht grundlos verlängert

Kein Kommentar. Einfach Maske der Maske wegen. Das hat mit Wissenschaft nichts mehr zu tun.

War die Durchsetzung der Maskenpflicht strafbar?

Interessanter Beitrag: Zu Fragen von Remonstration und Strafbarkeit bei der Durchsetzung von Maskenpflichten

Aus der Zusammenfassung:

“Wer Menschen dazu anhält, sich eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Schutz vor Coronaviren (Maske) aufzusetzen, kann den Straftatbestand der Nötigung und – jedenfalls soweit es um häufig wiederholtes oder langanhaltendes Tragen geht – den der Körperverletzung in mittelbarer Täterschaft, in bestimmten Konstellationen (z. B. Lehrer gegenüber minderjährigen Schülern) auch den der Misshandlung von Schutzbefohlenen und als Amtsträger den der Körperverletzung im Amt erfüllen.

Viele Menschen entwickeln beim Tragen von Masken Symptome, die das körperliche Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen. Zu den häufigsten Symptomen zählen Kurzatmigkeit bzw. Luftnot, Erschöpfung, Hitzegefühl, Kopfschmerz, Schwindel und Konzentrationsstörungen.

Die Verursachung dieser Symptome stellt eine üble unangemessene Behandlung im Sinne des Körperverletzungstatbestandes dar. Unangemessen deshalb, weil ein Nutzen in Bezug auf Schutz vor der Weitergabe von Viren weder plausibel noch erwiesen ist.

Folgen: Masken verzögern Sprachentwicklung der Kinder

“Nach zwei Jahren Corona haben viele Kinder ein begrenztes Vokabular und können nicht auf einfachste Gesichtsregungen ihres Gegenübers reagieren. Schuld sind nach Untersuchungen der britischen Schulaufsichtsbehörde die Masken.”

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an:

Corona-Sterblichkeit nach Alter

“Die COVID19-Fallsterblichkeit ist bekanntlich mit Omicron zum Jahreswechsel drastisch gefallen. Interessant ist, dass sie danach im Frühjahr konstant blieb bzw. in einigen Altersgruppen sogar weiter zurückging, obwohl inzwischen deutlich weniger getestet wird.”

  • https://twitter.com/christoph_rothe/status/1541720457090580480
    (Prof. für Statistik Uni Mannheim)

In Großbritannien werden nur noch rund 30% der Corona positiven Intensiv-Patienten wegen COVID-19 behandelt, die meisten wegen anderer Erkrankungen. Auch die Gesamtzahl ist auf niedrigen Niveau.
In Deutschland will man es immer noch nicht so genau wissen – es gibt nur sehr vereinzelt Daten.

Übersicht zur Hospitalisierungsinzidenz

Mit oder wegen Covid – eine Frage die es seit 2020 gibt. In Großbritannien wird dies bereits seit längerem erfasst (LINK), in Deutschland muss man solche Zahlen mit der Lupe suchen. Hier das Beispiel Bremen.

Die Grafik oben (Quelle: Helios Kliniken), zeigt Patienten mit Covid 19 ohne und mit symptomatischen Lungen-/ Bronchialerkrankungen.

Die helios Kliniken unterscheiden medizinisch, zwischen mit und ohne Atemwegssymptomen, dargestellt durch die hellblaue Kurve. Alles unterhalb der hellblauen Kurve wäre als mit und nicht wegen Covid einzuordnen. Die roten Pfeile dienen der Hervorhebung und stammen nicht von Helios.

Politik

“Corona Leugner” jetzt abmahnbar

Man musste sich in den vergangenen beiden Jahren ja einiges anhören.
Und jetzt ist es auch amtlich:
BEZEICHUNG “CORONA LEUGNER” JETZT ABMAHNBAR

Razzia und U-Haft für Corona-Kritiker

Prof. Hockertz, Prof. Bakhdi, Paul Brandenburg, Richter die Corona-Regelungen kippten und zahlreiche weitere “Corona-Kritiker” hat es bereits hart getroffen: Prozesse, Hausdurchsuchungen. Die “Finanzbehörden” sind vorne mit dabei um etwas zu finden. Jetzt auch bei dem Querdenken-Initiator Michael Ballweg (Querdenken 711):

Michael Ballweg sitzt jetzt sogar in Untersuchungshaft.
Wochenblick schreibt: “Das Entsetzen über diese Maßnahme beunruhigt: Eine solche Schikane könnte jeden Systemkritiker treffen.”
Es ist eine neue Eskalationsstufe um Regierungskritiker mundtot zu machen.
Herr Reitschuster hat ebenfalls deutlich Stellung genommen:

Journalistin Lydia Rosenfelder erstreitet vor Gericht Auskünfte durch das Bundesverfassungericht.
“Ein spannender Artikel, der auch Fragen der Aktenmanipulation in Harbarths Schattenreich aufwirft” (Prof. Homburg):
https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/vg-karlsruhe-bverfg-presseanfrage-auskuenfte-bild-auskunftsanspruch-kosten-klage-rosenfelder/

  • Befangenheitsanträge nach Abendessen zwischen Richtern und Regierung
  • Journalistin geht Verdacht der Geheimhaltung nach und will Auskünfte vom BVerfG
  • Bundesverfassungsgericht verweigert Auskunft und schickt immer die gleiche Antwort
  • Erst als sie den Rechtsweg bestreitet antwortet das BVerfG auf die die meisten Fragen

Lauterbach hatte Kontakt zu Prof. Huster

Es geht (immer noch) um den Bericht zur Evaluierung der “Maßnahmen” der vergangenen beiden Jahre.

Der Journalist Tim Röhn von der WELT entwickelt sich zum wichtigsten kritischen Journalisten der Altmedien, die während der beiden letzten Jahre fast komplett versagt haben.

Tim Röhn schreibt auf Twitter:
“Wir wollten wissen, was Corona-Evaluationschef
@stefanhuster vor dem diskreditierenden SZ-Text zur Arbeit der Gruppe (8.6.) mit
@Karl_Lauterbach besprach und wann. BMG verweigert Auskunft, wir klagen. In Erwiderung der BMG-Anwälte taucht diese Info (siehe Grafik oben) auf. ?”

Das Ministerium mauert nach wie vor bei “unliebsamen” Fragen und bleibt intransparent. Das Ganze stinkt gewaltig und am 30.6. werden wir wohl einen Bericht sehen, an dem Herr Lauterbach “mitgewirkt” hat.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an:

Dieser Beitrag wurde am 3.7.2022 erstellt.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.