Corona-Lage in den Kalenderwoche vom 24.10. bis 30.10.2022

SARS-Cov-2 kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem Labor

Ein Team aus Forschern sorgt nun mit einer neuen Analyse für Aufsehen: Sie wollen im Erbgut des Virus den “Fingerabdruck” einer genetischen Manipulation entdeckt haben. Stammt Corona also doch aus einem Labor in China?

Quelle: NTV, n-tv.de/wissen/Deutscher-Forscher-Sars-CoV-2-kommt-zu-99-9-Prozent-aus-Labor-article23669036.html

Luc Montagnier (Entdecker des HI-Virus) hatte bereits vor über einem Jahr gesagt, dass Sars Cov-2 aus einem Labor stamme, siehe Bericht hier: https://t.me/renegraeber/432

Wenn man dann noch Berichte liest, dass zum Beispiel die Universität Boston einen neuen Covid-Stamm “kreiert”, der eine Tötungsrate von 80 % aufweisen soll [Quelle LINK], dann kann man nicht nur Fragen was das eigentlich soll, sondern könnte noch auf ganz andere Ideen kommen…

Impfung, Impfpflicht und mehr

So schaut es aus:

“Der Regionalverband hatte kürzlich 17 Tätigkeitsverbote ausgesprochen und 130 weitere für November angekündigt. Ein Teil dieser Beschäftigten (sechs beziehungsweise 34) darf aber weiterarbeiten, weil sie für ihre Arbeitgeber unabkömmlich sind – unter der Bedingungen, dass sie sich täglich testen lassen und eine FFP2-Maske tragen.”

  • Quelle: Saarbrücker Zeitung, saarbruecker-zeitung.de/saarland/landespolitik/saarbruecken-taetigkeitsverbote-wegen-impfpflicht-pflegebeduerftige-in-gefahr_aid-79004827

Man macht also freundlicherweise “Ausnahmen” bei den “Nicht-Gentechnisch-Modifizierten”. Man käme dann angeblich in Notstände. Klar. Dafür aber nur mit FFP2 und täglichem Testen.

Dass die “Modifizierten” (“Geimpften”) dass Virus ebenso weitergeben können (siehe HIER KLICKEN), hat sich auch beim Gesundheitsamt nicht herumgesprochen.

Dazu noch die Giftstoffe in den Schnelltests:
https://www.yamedo.de/blog/giftstoffe-in-schnelltests/

Starke Periode als Impfnebenwirkung

“Starke Periode als mögliche Impf-Nebenwirkung”
berichtet das ZDF hier:

  • zdf.de/nachrichten/panorama/corona-impfung-menstruation-nebenwirkung-100.html

Ach was? Und das am 28.10.2022?
Das berichten Frauen bereits seit Einführung der Gentechnik-Spritzen. Im Januar 2021 hörte ich von Patientinnen, die genau das berichteten. Im Februar 2022 berichtete ich: COVID-Impfung – Daten zu Nebenwirkungen des US-Militärs

Die Zahlen des amerikanischen Militärs belegen die hohe Zahl an Erkrankungen, die nach Erhalt der „Impfung“ bei den amerikanischen Soldaten aufgetreten sind (nicht nur Menstruationsbeschwerden / Dysmenorrhö!). Diese Daten scheinen zuverlässig zu sein, da sie einem aktiven Monitoring entspringen, welches durch das amerikanische Militär selbst durchgeführt wird.

Derzeit kommt alles nur kleckerweise ans Tageslicht bei den Altmedien.

Corona-Maßnahmen

Es wird ja seitens der “Politik” und der “Maskenliebhaber” bereits wieder “Maßnahmen” gefordert.

ABER: Zum Beispiel in München fiel die Inzidenz bis jetzt um knapp 83% – ohne das man neue Maßnahmen ergriffen hat.

 

Grippe und Corona “gleich gefährlich”?

Die neuen Zahlen bedeuten eine deutliche Korrektur zu deutlich geringeren Werten, die bei den Kindern und Jugendlichen sogar um den Faktor 9,0 geringer ausfallen. Mit Ausnahme der über 60-Jährigen zeigte sich in allen Altersklassen eine deutlich reduzierte IFR (Infektionssterblichkeit).

Ein Vergleich mit der Grippe, der lange Zeit bei den „Zeugen Coronas“ als „Verharmlosung von Covid-19“ galt und wohl auch immer noch gilt, zeigt, dass auch hier keine großen Unterschiede in Bezug auf die „Gefährlichkeit“ zu sehen sind. Denn laut WHO Lagereport[1] vom März 2020 liegt die IFR für die saisonale Grippe angeblich „deutlich unter 0,1 %“.

Ausführlich dazu: https://naturheilt.com/blog/wie-toedlich-ist-corona/

Die neuen Zahlen / Studie ist unten im Beitrag unter dem Abschnitt:
Eine neue Studie von Professor Ioannidis veröffentlicht.

2022: Unerklärlich viele Todesfälle

Die Sterblichkeit 2022 ist unglaublich. Die WELT schreibt dazu:
Europa meldet aktuell ungewöhnlich hohe Todeszahlen. Corona kann nicht unmittelbar der Grund für die Sterbewelle sein.

Dazu muss man nur in Berichte des Bundesamts sehen. www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

Zitat:

Die Sterbefall­zahlen lagen in diesem Monat 10 % über dem Vergleichs­wert der Vorjahre. Anfang Oktober hat sich die Differenz der aktuellen Sterbefall­zahlen zum Vergleichs­wert weiter erhöht. In Kalender­woche 41 (vom 10. bis 16. Oktober) lagen sie nach aktuellem Ergebnis der Hoch­rechnung 20 % darüber.

20% über den Vorjahren! Und bei den Vorjahren reden wir von 2018 – 2021. Die beiden “Horrorjahre” 2020 und 2021 sind da also dabei!

Prof. Bakhdi sagte genau das bereits im vergangenen Jahr voraus. Dazu wurde erst vor Kurzem hier berichtet.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Dieser Beitrag wurde am 30.10.2022 erstellt.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert