Unser täglich Gift – Dokumentation zur Lebensmitteltechnologie

Antibiotika in Fleisch und Fisch, Pestizidrückstände in Obst und Gemüse, überall Farbstoffe, Weichmacher und Geschmacksverstärker. Unsere Lebensmittel sind vollgepumpt mit chemischen Zusatzstoffen – oftmals mehr, als dem Einzelnen vielleicht bewusst ist.

Heute Abend wird um 20:15 Uhr beim deutschfranzösischen Kultursender ARTE die Dokumentation „Unser Täglich Gift“ gezeigt, die ich meinen Lesern ausdrücklich ans Herz legen möchte.

Die Dokumentarfilmerin Marie Monique Robin hat sich bereits mit dem Film «Monsanto – mit Gift und Genen» einen Namen gemacht, sie recherchiert engagiert und gründlich, wenn sie sich ersteinmal in ein Thema „verbissen“ hat. Monsanto ist ein Konzern, über den ich ebenfalls schon einiges zusammengetragen habe: „Monsanto – ein Gentechnik-Konzern außer Kontrolle?

Nun hat sich Robin das tägliche Geschäft der Lebensmittelindustrie genauer angesehen und versucht für sich und den Zuschauer, einige Fragen rund um unsere täglich verwendeten Lebensmittel und ihren chemischen Inhaltsstoffen zu klären.

Welche Zulassungsvoraussetzungen müssen sie erfüllen?
Werden sie sorgfältig getestet?
Gibt es eine Verbindung zwischen den zugelassenen chemischen Stoffen in unseren Lebensmitteln und Krankheiten wie Krebs, Schädigungen des Nervensystems oder Unfruchtbarkeit?

In ihrem neuen Film sucht Marie Monique Robin in der ganzen Welt nach Antworten auf diese Fragen. Sie kämpft sich durch undurchsichtige Laborberichte, befragt Wissenschaftler und Verantwortliche in Ministerien und Zulassungsbehörden und bringt ans Licht, was uns die Lebensmittelindustrie tagtäglich unsichtbar serviert.

ARTE hat um den Film herum eine sehenswerte Internetseite mit Hintergrundinformationen sowie Interview-Videos mit Marie Monique Robin aufgebaut, die sich wirklich anzuschauen lohnt: ARTE – Unser täglich Gift

Alle Ausstrahlungsdaten:
Dienstag 15. März 2011 um 20.15 Uhr
Freitag 18. März um 10.10 Uhr (Wiederholung)
Samstag 26. März um 14.30 Uhr (Wiederholung)

Seit dem 11. März ist „Unser täglich Gift“ auch auf DVD erschienen.

Auch ich habe in diesem Sektor bereits recherchiert:

Datum: Dienstag, 15. März 2011 14:56
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben