Milzbrand – Wurde der Bio-Kampfstoff „Anthrax“ durch die US-Armee in Deutschland eingesetzt?

Montag, 13. Juli 2015 8:05

Anthrax oder Milzbrand wird durch ein Bakterium verursacht, den Bacillus anthracis. Der Bacillus produziert ein hoch potentes Gift, das auch für Menschen gefährlich werden kann. Anthrax-Sporen zeigen eine außerordentliche Resistenz. Denn sie können über Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte überdauern und dann wieder aktiv werden.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Allgemein | Kommentare (53)

Politiker in der Pharmaindustrie – Das falsche Spiel mit den Patienten

Dienstag, 1. Februar 2011 17:48

Oder: Zwischen gewissenhafter Forschung und geschickter Manipulation

Gut erforschte Medikamente, die gegen Krankheiten wirklich helfen und dabei so wenige Nebenwirkungen wie möglich haben – das wünschen wir Verbraucher uns von den Pharmakonzernen. Die Chancen scheinen gut zu stehen, denn auf dem Markt erscheinen immer neue Arzneimittel und Patente für innovative Biotechnologien. Von allen Erwerbstätigen waren im Jahr 2007 sechs Prozent im Wirtschaftszweig „Herstellung von chemischen Erzeugnissen“ beschäftigt. Hochqualifizierte Wissenschaftler bescheren der deutschen Pharmaindustrie Umsätze in Milliardenhöhe.

Doch noch weit mehr Geld als für die Entwicklung neuer Medikamente gibt die Pharmaindustrie für die Vermarktung ihrer Produkte aus. So betragen, laut den kanadischen Forschern Marc-André Gagnon und Joel Lexchin, die Kosten für die Herstellung von Arzneimitteln in den USA nur der Hälfte von dem Geld, das die Konzerne in Werbung, PR und Lobbyarbeit stecken. Dabei sind es nicht nur Werbespots in TV und Zeitschriften, sondern auch die kostenlosen Proben die uns Apotheker und Ärzte mitgeben, um uns Patienten von der Güte eines Produkts zu überzeugen. Pharmakonzerne richten Websites für Selbsthilfegruppen ein, sponsern deren Treffen und manipulieren die Organisationen, um ihre Medikamente gewinnbringend auf den Markt zu bringen.

Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Thema: Gesundheit | Kommentare (6)