Die Grippe-Lüge

Bakterien und Viren. Wie kann es sein, dass solch kleine Mikroben uns in Angst und Schrecken versetzen?

Und wie kann es sein, dass viele Menschen meinen, dass nur unsere „moderne“ Medizin diesen Mikroben paroli bieten könne?

Seit Wochen geht das nun schon so: kein Tag vergeht mehr ohne eine Warnung in den Medien.

Warnung vor weiteren Todesfällen.

Warnung vor möglichen mutierten „Superviren“.

Warnung vor steigenden Kosten im Gesundheitswesen durch die geplante Impfung.

Warnung vor der Grippeimpfung selbst.

Was soll man eigentlich noch glauben?

Wem soll man glauben?

Welche Infomationen sind unabhängig und welche von Interessengruppen beeinflusst?

Aktuell zum Thema Schweinegrippe werde auch ich natürlich in der Praxis täglich gefragt, was ich denn davon hielte… Nun: ich dachte, dass meine „Meinung“ vielleicht noch mehr Menschen interessieren könne, weswegen ich versucht habe Fakten in diesem Grippe-Report zusammenzutragen:

1. Der Mythos der „Ansteckung“

2. Der Unterschied zwischen einer Erkältung und einer Grippe

3. Woher der Schweinegrippenvirus kommt… (und ich meine NICHT Mexiko)

4. Ein kurzer Blick auf Grippeepidemien

5. Die Waffen der modernen Medizin: Antibiotika, Grippeimpfung, Tamiflu & Co.

Mein Appell: Beginnen Sie endlich wieder mehr Ihrem eigenen Körper zu vertrauen als irgendwelchen „Experten“.

Und damit meine ich auch mich – ausdrücklich.

Ja, Sie haben richtig gelesen. Glauben Sie auch mir nicht. Lesen Sie aber dennoch ruhig den Grippe-Report und entscheiden Sie selbst.

Meine Aufforderung: Stärken Sie Ihr eigenes Immunsystem und hören Sie sofort damit auf es zu schwächen. Aber das wird ein anderer Report.

Der Grippe-Report steht Ihnen hier kostenlos zum Download bereit  -für die kommenden 10 Tage. Da ich viele Stunden Recherche und Arbeit investiert habe, müsste ich den Grippe-Report eigentlich gegen eine Gebühr abgeben.

Aber: was zur Zeit alles publiziert wird und wie mit der Angst der Menschen umgegangen wird, lassen mir keine andere Wahl: den Report gibt es bis auf weiteres kostenlos! Kostenlos, damit möglichst viele Menschen davon profitieren und sich eine weitere Meinung einholen können.

Auch mein Grafiker, der diesen Report bearbeitet hat meinte: „Hoffentlich lesen das möglichst viele Menschen!“.

In diesem Sinne erlaube ich und fordere Sie dazu auf: Setzen Sie einen Link auf diesen Beitrag und verteilen Sie den Grippe-Report an Ihre Bekannten und Verwandten. Sie dürfen auf Ihrer Webseite (oder Blog) gerne auch daraus zitieren. Setzen Sie dann aber auch bitte einen Link zu diesem Blogbeitrag…

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Gesundheit!

Ihr René Gräber

P.S.: Natürlich freue ich mich auf Kommentare, die Sie hier unten hinterlassen können…

P.P.S.: Ein Kommentar von mir:
http://renegraeber.de/blog/die-grippe-luge/#comment-101

Laden Sie sich hier Ihre Ausgabe des Grippe-Reports herunter. Zum lesen benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, weil es sich um ein .pdf Format handelt. Bei den allermeisten Computern ist der Adobe Reader bereits installiert.

Weitere Beiträge zum Thema Grippe / Schweinegrippe und Grippeschutzimpfung:

Schweinegrippenimpfung und Wirkverstärker – Gefährliche Folgen oder Panikmache?

Nanopartikel im Schweinegrippen-Impfstoff

Datum: Donnerstag, 27. August 2009 12:55
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

139 Kommentare

  1. 1

    Da ist wenigstens jemand, der einmal die Wahrheit sagt.
    Toller Beitrag, hoffentlich lesen dies auch die Pharmaindustrien

  2. 2

    vielen dank für den grippe-report.

  3. 3

    Habe momentan leider keine Zeit zu lesen, aber gedruckt wird von alleine, bin schon sehr gespannt.
    Dank

  4. 4

    Ich bin dankbar für diesen Report.

    Und jeder Mensch ist für sich und sein Immunsystem selbst verantwortlich.
    Jeder kann zurück zur Natur, zu sich selbst finden.Unsere Zellen können wir selbst lenken, d.h. ärgere ich mich, oder Trauer, etc., weiterleitung ans Gehirn und Zellen:= an unseren Körper; wird mein Immunsystem geschwächt, oder gar blockiert!
    Der Selbstheilungsprozess kann nur beginnen, wenn ich auf meinen Körper achte, und entsprechend positiv steure. Es liegt an uns!!!

  5. 5

    Sehr geehrter Herr Graeber,

    ich bin sehr froh mit dieser Email, denn ich habe überhaupt kein vertrauen in dieser neue Grippe-Impfung.

    Habe vor einige Jahren auf Rat meines Hausarzt eine Grippe-Impfung bekommen, war danach Totkrank. NIE MEHR EINE GRIPPE-IMPFUNG!!!!

    Mit freundlichen Gruß
    Maria

  6. 6

    Endlich jemand der mir aus der Seele spricht.
    Diese Panikmache halte ich für ein „hauseigenes“ Produkt zur Gewinn-Maximierung der Pharmaindustrie in erster Linie sowie der Krankenkassen, die das als willkommene Rechtfertigung nehmen, die ohnehin schon überzogenen Beiträge nochmals zu erhöhen.

  7. 7

    Vielen Dank für den informativen Artikel. Die sachliche Darstellung vor allem auch der Pharmainteressen verdienen weiter vie höhere Beachtung…
    Man wünschte, die Medizin wäre mehr auf Selbstheilung ausgerichtet, also wirklich unterstützende Maßnahmen.

    Kleine Beanstandung: störend ist die häufige Verwechslung von ‚dass‘ und ‚das‘, vielleicht hilft aufmerksames Lesen mehr als ein Korrekturprogramm.

    Mit freundlichem Gruß
    Krista Bumke

  8. 8

    Vielen Dank für den grippe-report!

    Den sollte unsere Gesundheitsministerin auch mal lesen und dann endlich etwas gegen unsere korrupte Pharmaindustrie unternehmen.

    Mit freundlichem Gruß
    Petra

  9. 9

    Vielen Dank. Gesund Heilfasten war so wirkungsvoll und tol,l
    dass ich glaube, was Sie schreiben und dankbar fuer Ihre aufwendige Recherche bin. Wir sind alle so verunsichert.
    Jetzt weiss ich was ich zu tun habe. KEINE IMPFUNG !!!!!!!!
    CHRISTA B.

  10. 10

    Es ist klar.
    Es geht nur um eines: G E L D !! UND MACHT.

    Hoffentlich verweigern sich viele der Impfung ……………

  11. 11

    Vielen Dank für diesen Artikel. Sehr informativ. Und toll, dass Sie immer die Quellenangaben machen!

    Jaja, die Pharmaindustrie. Das sind nur einige Aspekte, die da ans Licht kommen.
    Meine Freundin studiert Maschinenbau und möchte sich dabei in der Medizintechnik spezialisieren. Da hat sie auch schon so einiges in den Vorlesungen über die Medizin- & Pharmaindustrie gehört. Unter anderem z.B. dass es eigentlich bereits einen Ersatz für die Dialyse gäbe, eine sehr kleine implementierte Maschine, die das Blut im Körper reinigen kann. Somit wären wöchentliche oder gar tägliche Arztbesuche und stundenlanges „Blutwaschen“ nicht mehr nötig.
    Aber nein, diese Erfindung wird nicht auf dem Markt zugelassen, weil alle an der Dialyse Beteiligten dann weniger Geld verdienen würden……..

  12. 12

    Mann Rene’…Sie sind klasse….obwohl Sie ja eigentlich auch von Ihrer Arbeit leben….geben Sie trotzdem in menschlicher Weise Ihre Kenntnisse weiter! Das finde ich äußerst human und lobenswert…wenn Ärzte nur öfter so wären wie Sie…ein lobendes Dankeschön für Ihre nützlichen Hinweise…
    ein Mensch, der Impfungen und der Pharma-Lobby stets sehr skeptisch gegenüber steht!!! Das gleiche gilt übrigens auch für die empfohlene Impfung junger Mädchen gegen Papillomavirus!! Reine Panikmache…dabei habe ich erfahren, dass nur ein geringer Bestandteil dieser Viren tatsächlich einen evtl. Gebärmutterhalskrebs verursachen kann….doch ich werde in der Zwischenzeit als Rabenmutter angesehen, weil ich meine 13 jährige Tochter nicht impfen will!!!

  13. 13

    Lesen Sie bitte auch das Buch „Ein medizinischer Insider packt aus“ und es geht Ihnen ein Licht auf, wie ein Kronleuchter.

    Wird werden doch ständig bewusst verängstigt, weil bekannt ist, dass Angst das Immunsystem schwächt und genau das will man erreichen.

    Jedes Jahr eine neue Angstmache mit BSE, Vogelgrippe, Schweinegrippe. Was kommt als nächstes? Die Gelddruckgrippe!! Man wird sie aber bestimmt anders nennen, denn die Masse muss ja verdummt werden.

  14. 14

    Lieber Herr Gräber,

    Ich bin ganz Ihrer Meinung! Diese Panikmache dient doch nur der Pharmaindustrie, um noch mehr Ängste im Menschen zu produzieren und den Kapitalismus der Konzerne zu fördern. Jede Panikmache erzeugt Angst und schwächt das Immunsystem und ein intaktes Immunsystem ist natürlich ein Anziehungspunkt für Krankheiten!

  15. 15

    die wollen nur mit unsere gesundheit spielen….wer sind die…….? natürlich die politiker.
    einmal vogel gippe……….dann schwein grippe……und dann politiker grippe….
    lüge….lüge…..

  16. 16

    Danke, für die Zeit, die Sie in die Ausarbeitung für diesen Report gesteckt haben!
    Die Schweine-Grippe-Nachricht hat doch wunderbar das Sommerloch gestopft ;-)) was aber nur vorhanden ist, wenn man irgendwelche Nachrichten-Medien mit Inhalt füllen muss.

    Bitte weitermachen! Es ist immer wieder schön zu lesen, dass Sie all das, was mir nur mein Gespür sagt, *wissenschaftlich* belegen können. Es ist also beweisbar!

    Stärken Sie bitte weiter das gesellschaftliche Immunsystem!

  17. 17

    Vielen Dank lieber Rene Gräber für das Mail.
    Ich habe mich immer Gippe-Impfen lassen, aber mir ist es 8 Monate immer sehr schlecht gegangen und dieses Mal lass ich mich nicht mehr Impfen,habe was sehr gutes zur Stärkung des Immumsytems.:“ Das ist die Goyebeere.“
    Auch der Heidelbeerensaft und Heidelbeerenlikör ist was sehr Gesundes.
    Auch Preiselbeeren haben wir in unser Sortiment, man soll Preiselbeeren jeden Tag vor den Frühstück zirka eine 1/2 Stunde zu sich nehmen und diese Helfen gegen Prostabeschwerden, das Cholesterin hat wieder Normalwerte,auch die Schlagadern werden mit den Preiselbeeren und Saft gereinigt, natürlich auf längerer Zeit.Wenn ich Ihre Adresse hätte könnte ich mal eine Kostprope senden mit dem Preiselpeeren.
    Nochmal vielen lieben Dank für das Mail.
    L.g.Kurt Zangenfeind
    P.S.: Vielleicht haben sie Zeit um mir ein paar Zeilen über mein Schreiben zu senden.

  18. 18

    Guten Tag Herr Gräber,
    Sogar einige Personen aus der Wissenschaft sowie einige Ärzte sind darüber empört, für wie dumm man uns verkauft. Aber da es sich wieder einmal um ein Milliardenbusiness handelt, genauso wie andere Impfungen oder Medikamente ( Ritalin, Tamiflu….!!), wird heftig Angst geschürt. Und last but not least, all diese Krankheiten werden vom Menschen selbst erzeugt und die armen Tiere müssen es wie immer auf die unmenschlichste, grausamste Art und Weise (Schweine lebendig verbrannt in Ägypten…) ausbaden. Es ist eine Schande, dass in unserem 21 sten Jahrhundert noch so babarisch gehandelt wird und Tiere missbraucht oder zu Tode gepeinigt werden.
    Wann nimmt das endlich ein Ende. Wo sind Ethik und Moral geblieben? Wann wacht die grosse Masse, die sich so leicht manipulieren lässt endlich auf?

  19. 19

    Hallo Herr Gräber,sie schreiben mir aus dem Herzen,dient alles nur zur Ankurbelung des Pharmageschäfts,ich habe ständig etliche homoepathische Mittel in meiner Hausapotheke,und wenn ich merke,dass irgend ein Infekt im Anmarsch ist,spritze ich mir etwas,was das Immunsystem auf Trab bringt,ausserdem lege ich mich jeden Tag auf meine Magnetfeldmatte,welche das Immunsystem auch stärkt und gut ist es,man kann sich auch zu Tode impfen lassen..
    Bin gespannt ,gegen was als nächstes geimpft wird..
    Vielleicht gegen Dummheit…

  20. 20

    Mein Cousin hatte die Schweinegrippe. 3 Tage Fieber und Krankheitsgefühl…..das wars. Er war mit Freunden unterwegs, zu viert auf einem Hotelzimmer. Keiner hat sich angesteckt….Als er das Ergebnis vom Abstrich bekam, war er bereits wieder gesund.

    Ich werde mich nicht impfen lassen. Auch wenn ich Asthma habe und als Arzthelferin tätig bin.

  21. 21

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    hier kommt ein riesengrosses DANKE für diese wichtigen Informationen!!!! Ich mache natürlich mit und versende den Link an über 100 Personen.

    Weiterhiun viel Erfolg wünscht Ihnen herzlich
    Biomaus

  22. 22

    …das sind die heldentaten heutzutage: dass da einer sich freiwillig hinsetzt, eigene gedanken denkt – um sodann aufzustehen und ohne entgeld laut zu sagen, was sache ist !!! kompliment! Solche Menschen brauchen wir!

    PS:1)“Meines wissens lassen sich nur diejenigen gewissen schärfen, die ohnehin schon scharf sind“ (j.w.goethe)

    PS:2)Im verwirr- und lügenzeitalter hilft nur die erkenntnis, zu sehen, welche (ahrimanischen)mächte dahinter stehen (rudolf steiner)

    PS:3)wachet(!!!) und betet (bibel)

    PS:4)wo scheisse ist, versammeln sich fliegen (volksmund) (deshalb ist mir die richtung, wohin die masse läuft, von vornherein verdächtig!)

    PS:5)es ist die angst, die krank macht -lacht die angst einfach aus!

    PS:6)Keine viren im „zentralen datenspeicher“(gehirn)! „firewall“ installieren und sonst immer locker bleiben!

  23. 23

    Hallo Herr Dr.Gräber!
    Vielend Dank für den interessanten Bericht.
    Wer davon profitiert ist die Pharmaindustrie und die Menschenmasse wird weiterhin für dumm verkauft!
    Vielen Dank auch für Ihre immer sehr interessanten Berichte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Petra W.

  24. 24

    Toller Report.
    Dickes Danke-Schön 🙂

    Wir werden auf coutoo.de umfänglich darüber und daraus berichten.

    Falls etwas dagegen spricht: bitte melden unter: 02334 – 41365

    Anmerkung René Gräber:
    Dagegen spricht natürlich nichts! Je mehr Menschen sich informieren desto besser.

  25. 25

    Vielen Dank für die sehr interessanten und informativen Recherchen. LG aus der Schweiz

  26. 26

    Hallo Herr Gräber,
    vielen vielen Dank für diese PDF … ich habe sie sofort gelesen und dann gespeichert, damit ich immer wieder darauf zurückgreifen kann, sollte mich einmal jemand fragen.
    So gut wie Sie es erklärt haben, hat es noch keiner auf den Punkt gebracht. Ich habe diesen Link sofort an zwei meiner Freundinnen geschickt, beide haben an eine Imfpung gedacht, ich hoffe, dass Ihre Seiten diese Damen aufrütteln.
    Schön, das es noch Menschen wie Sie gibt

  27. 27

    Leider kann ich diesen Artikel nicht öffnen – bitte kann ihn mir jemand senden? unterberger(at)vielu.com
    Ich wäre wirklich dankbar dafür!!!

    Lg U.U.

  28. 28

    Lieber Renè,
    vielen Dank fûr die Info.
    Hier in Argentinien wurden wir 1 Monat praktisch stillgelegt. Schulen, Kino, Theater, Konzerte. Im Supermarkt durften nur begrenzt Kâufer rein.
    Vor der Bank Schlange stehen, ein Meter Abstand halten. Wahnsinn!!! Mundschutz tragen (kaufen).
    Ja, es sind Menschen daran gestorben, aber Alle mit vorherbestehender Krankheit, ZB. Herz- oder Rûckenmarkverpflanzte, Lungen- oder Asthmakranke, schwer Unterernâhrte (Anorexia) usw.
    Gesunde Menschen haben es nicht bekommen oder binnen 3 Tagen ûberstanden Uebrigens: hier wurde sie aus den USA von Wohlhabenden eingeschleppt. Einfache Leute haben die Grippe nicht bekommen.
    Liebe Grûsse
    Marie Luise

  29. 29

    Hier hat die Pharmaindustrie wieder den Vogel abgeschossen.Nach BSE,Vogelgrippe,HPV-Impfung usw.wieder eine gewinnbringende Massenhysterie.Wie lange will man uns noch wie Schafe zur Schlachtbank führen.Wann beginnt der Mensch endlich selbst zu denken und läßt sich von Medien,Politik und damit Pharma nicht mehr hinters Licht führen. Diese Massenver-dummung bezahlen wir alle. Auch wir die unseren Heilpraktiker eh selbst bezahlen.

  30. 30

    Hallo, lb. Herr Graeber!
    Dem Kommentar Nr. 29 von Käber kann ich nur beipflichten! Wann wird der Menschheit endlich die permanente geistige Binde von den Augen abgenommen? Es ist höchste Zeit dafür, und wenn möglich,allen gleichzeitig – das wäre d e r Schock für die ach so selbstherrliche und selbstgerechte Pharma-Industrie!!!
    Besten Dank und Ihnen alles Gute weiterhin, vor allem viel Mut und Zivil-Courage!

    A. Knabe

  31. 31

    Endlich spricht es sich herum: Wir werden von allen Seiten abgezockt; und die Pharmaleute sind mit die Schlimmsten. Wie schäbig, sich an den Krankheiten und Ängsten der Menschen zu bereichern. Gewissen? Fehlanzeige!! ‚Hauptsache Kohle‘, egal, wie! Vielen Dank für die Informationen. Ich werde sie massenhaft weitergeben.

  32. 32

    Vielen Dank für den richtigen Ton in diesem Report, aber eben auch nur ein einsamer Rufer in der Wüste. Es gibt ja nicht nur die Grippe-Lüge, sondern noch einige andere, die von der Pharma-Industrie in die Welt gesetzt werden.Dagegen hilft eben nur das eigene Bewusstsein zu schärfen, denn wenn die Masse auf solche Schreckgespinste nicht mehr reagiert, bzw. richtig reagiert, dann haben diese „Macher“ nicht mehr den Einfluss.
    Das einzige in Ihrem Artikel, das mich stört, ist der Ausdruck „Esoterik-Spinner“.Der klang in diesem Zusammenhang echt negativ.Sie mögen es sicherlich auch nicht, wenn die Heilpraktiker-Gilde unosono als Spinner dargestellt wird. Und es ist ja nun so, dass es in beiden Bereichen es Spinner (auch Scharlatane) gibt. Ausserdem haben sogenannte „Spinner“ oft schon auch Grossartiges in der Welt zustande gebracht. Also nichts für ungut

  33. 33

    Hallo Herr Gräber,
    vielen Dank für Ihre Informationen.
    Endlich mal jemand der keine Angst hat.
    Wer auf diesen Schwachsinn der Schweinegrippe
    hereinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen.
    Mein Körper ist kein Mülleimer der Grossindustrie. Ich bin überrascht wie einfach es noch heute ist die Leute zu manipulieren.
    Liebe Grüsse aus Luxemburg
    Hubert uind Betty
    Übrigens meine Frau und ich haben seit 13 Jahren keinen Artzt mehr aufgesucht. Jeder ist sein eigener Arzt. Der „Arzt“ ist die Begleitperson bzw. der Naturarzt.

  34. 34

    Hallo! Sie schreiben hier von den Viren? Welcher dieser Vieren ist denn nun wirklich empirisch wissenschaftlich nachgewiesen ,isoliert und mit dem Elektronenmikroskop nachgewiesen?
    Ich finde nicht einen einzigen!
    Also reden wir hier von Bakterien und Mikroben ,ja?
    Aber sie und Dr. Stefan Lanka und Dr. Ryke Hamer ,Dr Weerth und noch ein paar mehr wären eine Macht, die Menschen wach zu rütteln bevor es zu spät ist!
    Alles Gute

  35. 35

    Erst einmal einen herzlichen Dank an alle Kommentator(innen). Ich tat mich in der Tat etwas schwer aus dem Konglomerat der Meldungen einen (für mich) vernünftigen Report zusammenzustellen. Da gibt es nämlich noch Klagen gegen die WHO, das Gerücht dass das Virus in der Schweiz mutwillig freigesetzt worden sei und eben auch die These, dass Viren (auch das Grippevirus) niemals DIREKT nachgewiesen worden sei (wie Lachi in Kommenentar 33 bemerkt).
    All das sind Thesen, denen ich auch nachgegangen bin, wobei ich aber keine wirklich stichhaltigen Quellen gefunden habe – deswegen habe ich das auch nicht im Report erwähnt. Der direkte Virennachweis des Schweinegrippenvirus durch ein Elektronenmikroskop scheint aber tatsächlich noch auszustehen. Diesbezüglich hatte ich einen Bericht in einer Tageszeitung gelesen, aber keinen zweiten Beleg gefunden. Eine Anfrage beim Robert-Koch-Institut durch mich steht noch aus.

    Zu den „esoterischen Spinnern“… Herr Fischer: Sie haben vollkommen Recht. Ich habe mich dazu hinreisen lassen diesen Terminus in abwertender Weise zu verwenden. Dazu sei mir noch eine Definition erlaubt: ich verwende den Begriff Esoterik in der „ursprünglichen“ Definition, als Lehre (auch: Geheimlehre), die nur einem bestimmten Personenkreis zugänglich ist. Ich meine mit dem Begriff Esoterik NICHT die Definition, die viele darunter verstehen, nämlich den Weg der Erkenntnis (den man gehen kann). Ich wünsche uns allen aber, das wir Erkenntnis erlangen. Insofern bin ich gerne ein Esoteriker – aber niemand der irgendwelche „Geheimlehren“ an „Eingeweihte“ verteilt. So etwas war und ist mir schon immer suspekt gewesen.

    Ich glaube auch nicht, dass dieser Report viel Courage erfordert hat. Viele Menschen sind bereits sehr nachdenklich und glauben nicht mehr alles was Ihnen erzählt wird. Insofern sehe ich schon, dass sich das Bewußtsein unserer Gesellschaft verändert hat und auch weiter verändert. Problematisch in diesem Zusammenhang ist möglicherweise, dass einige Menschen mit diesem damit zwangsläufig einhergehenden Vertrauensverlust in „Institutionen“ oder „Experten“ nicht klar kommen. Vertrauen ist eine ganz wichtige Qualität geworden.

    Bevor das ganz aber zu philosophisch wird…

    Beginnen wir bei uns selbst.

    Eine gute Handlungsrichtlinie ist und war immer der kategorische Imperativ nach Kant. Frei nach einem deutschen Sprichwort:

    „Was Du nicht willst was man Dir tu´- das füg auch keinem anderen zu.“

    Damit fährt man immer gut.

    Zweitens: vergessen wir nicht die Schweinegrippe. Sorgen Sie für sich und Ihr Immunsystem! Bis zum Herbst habe ich mir vorgenommen einen weiteren Report dazu zu verfassen…

  36. 36

    Wenn Sie ein Medikament kennen, dass
    wirklich „gesund“ macht, schreiben Sie mir
    bitte! Alle anderen Medikamente behandeln
    nur Symptome.

  37. 37

    Hallo Herr Gräber,vielen Dank für Ihre E-Mail. Ich habe Ihren Beitrag ausgedruckt und werde ihn alsbald lesen. Bin schon sehr gespannt darauf. Vorweg Ihrer Zeilen kann ich aber schon sagen: Ich habe keine Angst vor der Schweinegrieppe und bin absolut der Meinung, dass dies mal wieder Panikmache der mächtigen Pharmazie ist. Dass es mal wieder nur um Geld geht und dass Krankenkassen und Politiker den Lobbiesten in die Portemonnaies spielen. Aber ich bin froh, dass es doch so viele Menschen gibt, die sich nicht blenden lassen. Herzliche Grüße an Sie und alle anderen Gleichgesinnten.

  38. 38

    Sehr geehrter Gräber,
    ich danke Ihnen sehr für Ihre Mail und Ihre
    Recherche. Viele unserer Mitmenschen brauchen diese Krankheiten, weil ihr Leben langweilig und „Sie“ selbst nicht im Mittelpunkt stehen.
    Und dieses hat auch die Pharmaindustrie erkannt. Das Spiel mit den Krankheiten von Menschen und Tieren ist eine lohnende Einnahmequelle für alle die diese Spielanleitung auf der gesamten Welten verbreitet haben, dank unseres techn. Fortschritts. Jeder noch nicht mit diesem „Wahn“ Infizierte, sollte für sich und sein freies Leben/Entscheidung weiterkämpfen.
    Nochmals vielen Dank Herr Gräber.

  39. 39

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    ich danke Ihnen für die Mail und Ihre ausgiebige Recherche.
    Genauso denke ich seit „Ausbruch“ der „Schweine“-grippe auch. Zumal wohl nicht 1 Schwein daran erkrankt ist.
    Die Hysterie ist ziemlich krass. Am schlimmsten war es Ende April/Anfang Mai im türkischen Fernsehen. Ich habe nur noch gelacht, weil ich die Worte „Domus Gribi“ fast dauernd hörte /-en musste. Es wurde zu einer Angstkampagne.
    In unserer Stadt muss die Feuerwehr (!) Mundschutz tragen und darf keine öffentlichen Events mehr besuchen. Entweder haben sie alle ein schlechtes Abwehrsystem und unsere Polizei ist extrem fit. Ansonsten frage ich mich, was das soll. Sie müssen sich sogar dauernd desinfizieren.
    Es ist unglaublich. Aber unserer Feuerwehr habe ich Ihren Artikel geschickt.

    Unverantwortlich finde ich es auch, dass zu den gefährdeten Personen auch Schwangere gehören, die als erstes geimpft werden sollen. In Hamburg haben sich zu ersten Test wer weiß wie viele Menschen freiwillig gemeldet.
    Es weiß doch keiner, was gerade beim Ungeborenen dabei herauskommt. Hoffentlich bekommen wir nicht einen weiteren „Contergan“-Fall… Da waren ja auch zunächst die Mütter Schuld…

    Ich lass‘ mich überraschen.

    Viele Grüße

  40. 40

    Hallo Susanne,

    gestern las ich, dass das Konservierungsmittel Thiomersal (enthält Quecksilber!) im Schweinegrippen-Impfstoff eingesetzt wird. In den USA werden angeblich für Schwangere Ampullen ohne Thiomersal produziert, in Deutschland nicht.

    Wie dem auch sei: die Impfstoffhersteller haben sich in den USA von Haftungen für mögliche Nebenwirkungen befreien lassen. In Deutschland sowieso.

  41. 41

    Da kann ich nur teilweise mitgehen. Und kommt noch um Einiges dicker als hier festgestellt wird. Wenn man die 5 Biologischen Naturgesetze von Dr. Hamer kennt, weiß man, daß die Mikroben die Heilungsphase organisieren und unterstützen. Es gibt also gar keine Ansteckung, auch nicht bei einem schwachen Imunsystem!!! Wer also an (Schweine)grippe Symptomen leidet, ist bereits in der Heilungsphase (siehe 2. Gesetz der Zweiphasigkeit). Aber hier ein paar Details aus dem 4. Gesetz, wo es um die Rolle der Mikroben geht:

    Das 4. Naturgesetz steht im krassen Kontrast zu allem, was normalerweise als gegeben angenommen wird. Nämlich der Idee der Infektionen, Ansteckungen u.ä.

    Im Zuge der Kenntnis der Keimblätter, und der damit einhergehenden detaillierteren Erforschung einzelner Organteile stellte sich heraus, dass die Mikroben, die man bisher als krankheitsverursachend ansah, hier einem System unterliegen:

    1. Der Zustand, den man schulmedizinisch bei Krankheiten als Infektion deutete, also eine Anwesenheit und Tätigkeit von Mikroben beobachten kann, liegt in jedem Fall in der Heilungsphase. Somit können die Mikroben gar nicht verursacher dieser Zustände sein, sondern bestenfalls Reparaturhelfer. Kurz gesagt, es gibt keine Infektionen,Ansteckung u.ä.

    2. Das Vorkommen der Mikroben ist abhängig vom betroffenen Keimblatt:

    Althirn Pilze, Pilzbakterien (Tuberkulose) Neuhirn Bakterien und evtl. Viren

    Sicher wissen wir, dass für einen optimalen Heilungsverlauf von Prozesse, Althirn-Gewebe (Entoderm, Alt-Mesoderm), die spezifischen Mikroben notwendig sind. Sind sie nicht vorhanden, kann ein in der aktiven Phase
    aufgebautes Gewebe nicht wieder abgeräumt werden und bleibt dann verkapselt an Ort und Stelle. Findet man diese Tumore dann später, sprach man früher von benignen (gutartigen) Tumoren oder von Polypen.
    Tötete der Arzt früher, oder auch heute noch, die Tuberkulose ab, konnte
    also keine Krebsheilung stattfinden.

  42. 42

    Danke!
    Ich verweise auf einen diesbzgl. Artikel
    gandhi-auftrag.de/Schweinegrippe.htm

  43. 43

    Hallo Herr Gräbner!

    Vielen Dank für diesen überaus guten Beitrag. Es ist absolut super, das Sie sich die Zeit genommen haben und der Öffentlichkeit Ihre Mühe kostenlos zur Verfügung stellen. Ich war zwar vor diesem Beitrag schon der Meinung das ich keine Impfung brauche, aber jetzt bin ich GANZ sicher. Ich stärke schon länger mein Immunsystem auf natürliche Weise mit Cellagon. Seit dem ich das trinke weiß ich gar nicht mehr wie Grippe geschrieben wird. Da kann mir auch die Schweinegrippe nichts anhaben.

    Viele Grüße,
    Doris Kriegbaum

  44. 44

    Sehr geehrter Herr Graeber,

    danke für Ihren sehr, sehr interessanten und informativen Report.

    Ich bin schwer Lungenkrank und werde mich nun nicht gegen diese „Schweinegrippe“ impfen lassen.

    Und nochmals ein Dank fürs Umsonst lesen!

    Herzliche Grüße

    Liese.

  45. 45

    Hallo Herr Graeber,
    vielen Dank für Ihre Offenheit. Ich lebe in Neuseeland und hier wurde sofort der Aufstand geprobt. Es ist doch wirklich laecherlich, wenn Menschen auch nur im Ansatz daran glauben. Hier stehen immer noch in den meisten Geschaeften Desinfektionsmittel in Form von Gels, um nach dem einkaufen die Hände zu desinfizieren und Dienstag war ich beim Artzt, der auch Naturheilverfahren anwendet und musste mit Entsetzen feststellen, dass er ein dickes Paket mit Mundschutz und Desinfektionsmittel da stehen hatte.
    Aber wie schon viele vor mir schrieben, der Pharamaindustrie gehen die Ideen offensichtlich nicht aus.
    Viele Gruesse und noch ein dickes Dankeschön
    Cnhristine

  46. 46

    Hallo Herr Gräber,
    man gebe dem Kinde einen Namen am besten *** .Grippe und schon hat die Pharmaindustrie wieder etwas zu verkaufen dann leistet man noch Lobbyarbeit und bearbeitet die Ärzte. Schon rollt der Euro. Danke für ihren Bericht ich werde ihn allen die ich kenne weiter empfehlen. Ich hoffe ihr Beitrag wird einige Menschen wachrütteln und Sie hinterfragen mal die Entscheidungen ihres Arztes.
    Nicht nur bei der Grippe wird gelogen z.B. beim Cholesterin wenn hier die Werte nicht stimmen hat das eine andere Ursache als ein Ei zuviel. Ich könnte noch endlos weiter schreiben…
    Noch vielen dank für ihren Bericht
    MfG Rüdiger Büker

  47. 47

    Hallo Herr Graeber !
    Vielen Dank fuer ihren Bericht und fuer’s umsonst lesen. Es wird allmaehlich wirklich Zeit ,dass endlich auch wieder „freie Geister“ zu Wort kommen und die Menschen dass eigenstaendige Denken wieder erlernen .
    In diesem Sinne ist das Internet die groesste Revolution aller Zeiten ,denn nun koennen sich endlich auch „normale Menschen “ austauschen und haben Zugang zum Wissen . Also Leute …lasst Euch nichts mehr von den „Goettern in Weiss“ einreden bevor ihr Euch nicht eingehend selbst informiert habt !

    Noch ganz nebenbei … ich hatte Jahre grosse Probleme mit dem Helicobacter im Magen und habe
    sie erfolgreich mit Probiotischen Bakterien und Ernaehrungsumstellung bekaempft .
    Viele Gruesse ,Alles Gute und machen sie weiter so ! Stefania

  48. 48

    ja, ja Manipulation wo man geht und steht.
    Die Medien (Radio, Ferseher, Internet, Zeitungen, Bücher…) sind eine Quelle der Manipulation. Ach, mir fallen so viele Beispiele ein, Aktienkurse manipuliert durch Berichterstatter, Gesundheitswesen manipuliert durch Ärtztschaft, Pharamaindustrie, Apotheken, Apothekenzeitschriften, Nahrungsmittelkonzerne, Bub trägt blau, Mädchen trägt rosa – bereits im Kindesalter werden wir manipuliert. Liebe Leser, haben Sie schon einmal wirklich gefragt ob Sie wirklich der sind, der Sie zu Glauben scheinen? Wurden Sie nicht auch durch Erziehung und Moral geformt? Tun Sie wirklich immer das, was Sie tun wollen?
    Andererseits – sind wir doch mal ehrlich – lassen wir das ja Alles mit uns machen! Jeder ist seines eigen glückes Schmied! Warum wehrt sich Keiner? Warum gehen die Massen nicht auf die Straße? Ich sage Euch was – wir – und damit meine ich im speziellen die Deutschen sind verwöhnte, Weicheier ohne Rückrat! Wir wissen bescheid über so viele Ungerechtigkeiten, schimpfen wie die Großen aber keiner will ERNSTHAFT den Kurs korrigieren. Ich nehme mich übrigens bei all diesen Beleidigungen nicht aus.Bei meiner Suche nach Antworten bin ich zu folgender Überzeugung gelangt – ich lebe in einer vollkommen falschen Welt. Alles was wir Menschen nachhaltig anfassen, entwickeln, produzieren führt zur Degeneration der Menschheit und sicherlich auch zur Zerstörung dieses Planeten. Ich weiß das und Sie geehrte Leser wissen das ebenfalls. Doch wie gesagt – was tun wir? So gut wie gar nix – zumindestens nix was nachhaltig wäre (z.B. unsere Politiker austauschen)Nehmen Sie es mir nicht krumm aber wir sind Lämmer, Lämmer, die sich in aller Ruhe zur Schlachtbank führen lassen.
    Bin ich jetzt vom Thema abgekommen? Entschuldigen Sie Herr Gräber – das(s?) wollte ich jetzt einfach mal raus lassen…
    Ich finde toll was Sie machen und Ihre Zeit und Energie opfern, um für viele Dinge die Falsch laufen, die Augen zu öffnen. Großes Lob – Weiter so – vielleicht verändern wir doch noch die Welt…

  49. 49

    Danke für den Bericht, den ich gleich meinen
    Söhnen als link gesandt habe.
    Mein Mann und ich werden uns auf keinen Fall
    impfen lassen. Wir achten lieber auf eine
    sehr gute Ernährung……
    Ihnen und Ihrer Frau liebe Grüße
    margit

  50. 50

    Vielen Dank für Ihre hervorragend abgefasste Recherche!-Es ist unabdingbar, dass die Menschen wieder die eigene Verantwortung über Ihren Körper übernehmen und den angstmachenden Schalmeien aus der Pharmaindustrie, mit den Aerzten, die ihre Gehirnwäsche leider schon an der Universität erhalten haben, eine Absage erteilen! Die Bewusstseins-Aenderung muss „von unten“ kommen, Politiker und Regierung verkünden das, was ihnen die Hochfinanz vorgibt.

  51. 51

    Meine Meinung dazu ist, daß ich lieber heute mein Geld in gesunde, natürliche Ernährung investiere als es später der Apotheke und den Ärzten zu schenken.
    Meinen Vorrednern kann ich 100%ig beipflichten. Ihnen Herr Gräber recht herzlichen Dank für die vielen Informationen.
    Machen Sie weiter so und helfen der Welt vielleicht wieder etwas „normaler“ zu werden.
    Je mehr Menschen Ihr Wissen teilen, desto weniger Macht hat die Pharmaindustrie.

  52. 52

    Meine Meinung dazu:
    Wir haben es in den letzten Jahren durch die vermehrte Einnahmen von Antibiotika geschafft unser Immunsystem zu schwächen, da stimme ich Ihnen uneingeschränkt zu.
    Allerdings halte ich den jetzigen Zeitpunkt nicht als den Richtigen um alle Menschen zurück zur Natur zu bringen. Wir tragen eine Verantwortung für Menschen, die Immunabwehrgeschwächt, alt und krank, oder schwanger sind.
    Sicher werden tausende die Schweinegripe im Vorbeigehen durchgemacht haben, da sind die Symptome nicht mal bemerkt worden. Für diese Menschen ist der Einsatz von Medikamenten Blödsinn.
    Aber wenn Sie Menschen kennen gelernt haben, die Aufgrund ihrer Schwangerschaft bei bestehenden Symptomen kein Tamiflu erhalten haben und jetzt mit einem Lungenversagen beatmet im Krankenhaus liegen, dann denkt man nicht mehr so schwarz weiß, wie Sie es in Ihrem Artikel beschreiben. Der Einsatz solcher Medikamente muß gut überdacht sein und der jeweiligen Situation angepasst werden.
    Sowie der Einsatz für alle Menschen Blödsinn ist, so ist das Verfluchen der Pharmaindustrie genauso irrsinnig.
    Wir Menschen haben einfach verlernt, uns auf Situationen ein zu lassen und eine individuelle Lösung zu finden.
    Wir kennen nur noch schwarz und weiß.
    Ihr Artikel hat mich genauso wenig überzeugt wie die Lobeshymnen auf die Industrie.

  53. 53

    Liebe Barbara,

    >>wenn Sie Menschen kennen gelernt haben, die Aufgrund ihrer Schwangerschaft bei bestehenden >>Symptomen kein Tamiflu erhalten haben und jetzt mit einem Lungenversagen beatmet im Krankenhaus >>liegen […]

    … dann Bedarf das einer intensivmedizinischen Behandlung. Ohne jetzt auf Einzelfälle einzugehen, kann ich aus der Praixs sagen, dass schwangere Patientinnen mit solchen Komplikationen bereits in der Vorgeschichte „Probleme“ hatten.

    Ob diese dann mit Tamiflu behandelt werden sollten ist eine Einzellfallentscheidung (wie Sie auch schreiben).

    Im Beipackzettel von Tamiflu steht zu Schwangerschaft und Stillzeit:
    „Es liegen keine ausreichenden Daten für die Anwendung von Oseltamivir bei Schwangeren vor. Studien an Tieren erbrachten keine direkten oder indirekten schädigenden Wirkungen in Bezug auf Schwangerschaft, embryonale/fetale oder postnatale Entwicklung (…). Oseltamivir darf nicht während der Schwangerschaft angewendet werden, es sei denn, der mögliche Nutzen für die Mutter rechtfertigt das potentielle Risiko für den Foetus.
    Bei laktierenden Ratten treten Oseltamivir und sein aktiver Metabolit in die Milch über. Es ist nicht bekannt, ob Oseltamivir oder sein aktiver Metabolit beim Menschen in die Muttermilch übertreten. Oseltamivir darf nur
    dann während der Stillzeit angewendet werden, wenn der potentielle Nutzen für die Mutter das potentielle Risiko für den gestillten Säugling überwiegt.“

    In Anbetracht der Studienlage zu Tamiflu, dem geringen Nutzen und den entgegenstehenden möglichen Nebenwirkungen halte ich dieses Medikament für mehr als überflüssig.

    Das generelle „Verfluchen der Pharmaindustrie“ halte ich auch nicht für sinnvoll – denn die stellen auch sinnvolle Sachen her. Dennoch ist das „Treiben“ der Pharmaindustrie sehr kritisch zu beachten. Hierzu empfehle ich die Reportage „Das Pharmakartell“:

    http://naturheilt.com/blog/die-pharmaindustrie-wie-wir-patienten-belogen-werden/

    Die bisherigen Kommentare (und auch das was ich von Patienten und Menschen höre mit denen ich spreche) gehen dennoch in eine Richtung die zeigt, dass viele Menschen das „Spiel“ der Interessengruppen (Lobbyisten) durchschauen und dabei nicht mehr mitmachen wollen.

  54. 54

    Artikelnoch nicht gelesen, habe aber schon die Meinung von Rüdiger Dahlke gelesen, als diese Grippe aufkam, und erstmal aufgeatmet

  55. Beat "Chokhmah" Nyffenegger
    Freitag, 28. August 2009 16:34
    55

    Pandemie
    Warum wird auf Angst und Panik gemacht, auf unserer Welt
    Genau, es geht wieder um viel Macht und noch mehr Geld
    „Hühner vegetieren in unserem Breitengrad schon bald mehr keine
    Nun als Angst und Furchträger bedienen wir uns der Schweine
    Die Milliarden, die geflossen sind, sie sind längst verbraucht
    Jedes marode Unternehmen nun seinen letzten Atemzug haucht
    Eine Pandemie muss her, eine weltweite und zwar sofort
    Wir fokussieren die Menschheit so auf einen anderen Ort
    Schweinegrippe heisst der neue Feind, und Ihr vergesst den Krieg und
    Mord
    Wir begründen darauf schlechte Zahlen und Pleiten, wie von Chrysler
    und Ford
    Ihr Menschen habt uns die Krise nicht wirklich geglaubt
    Ihr wart schon zu frei und dachtet, was soll das überhaupt
    Nun mit der Gesundheit, da hört ein Jeder darauf
    Da nehmen wir den Tod Einiger gerne in Kauf
    Nun erhalten wir für die Forschung neues Kapital
    Wir reiben uns die Hände, glatt wie ein Aal
    Es hat was gebraucht, Euch wieder richtig zu manipulieren
    Doch wir können es uns nicht leisten, die Macht zu verlieren
    Täglich haben wir Chemtrails über Euch verbreitet
    Die Haarp pulsierten Radiostrahlen auf Euch geleitet
    Mit der richtigen Frequenz Euch durchgehend betört
    Damit Ihr die Wahrheit weder seht, noch hört“
    Freunde, lasst Euch von dieser Macht nicht einnehmen
    Bleibt bei Eurem Geist und Ihr werdet sofort sehen
    Die Zeit ist nah, unsere Erde wird sich höher erheben
    Steht auf und Ihr könnt das Wunder selbst mit erleben.
    Chokhmah, Mai 2009
    Der Geist wird sich über den Verstand erheben
    und uns in eine neue, bessere Zukunft führen
    Wie im Kleinen, so im Grossen

  56. 56

    danke für diese umfangreiche dokumentation mit diesen vielen links in alle richtungen.um alles zu sichten wird einige zeit vergehen.die vielen quellen sind unglaublich.nochmals vielen,vielen dank.

  57. 57

    Hallo H.Gräber, was tun sie als Fachmann dafür, dass der hoffentlich gut recherchierte Artikel (Ich habe die Quellenangaben nicht überprüft) in die Hände der politischen Entscheidungsträger kommt?
    Dass sich im Blog alle freuen, dass endlich jemand „die Wahrheit“ gesagt hat, bringt NICHTS!
    MfG, W.Frommelt.

  58. 58

    vielen Dank, Ihre Info ist die Erste, in der endlich mal jemand den klaren Hinweis gibt: stärkt Euer Immunsystem !!! Unsere hochintelligente alles besserwissende Presse: Fehlanzeige auf der ganzen Linie.

  59. 59

    Dankeschön, lieber Herr Gräber für diesen informativen Artikel. Ich arbeite im Gesundheitsamt und dieses beteiligt sich an der „Impfaktion“ ab Oktober. Dank Ihrer umfassenden Informationen habe ich gute Argumente, die meine Ablehnung dieser Impfung unterstützen. Auch meine Familie und ich sehen dies als „Panikmache“ an und ich selbst bin auch der Überzeugung, das wirklicher Schutz nur „von Oben“ kommen kann. Sicher hat auch jeder Mensch eine Verantwortung sich selbst gegenüber, aber bei einem nicht ausreichend getesteten Impfstoff, sollte man wohl lieber von einer Impfung Abstand nehmen. Herzlichen Dank noch mal.

  60. Brigitte Thoellden
    Sonntag, 30. August 2009 1:07
    60

    Hallo Leute,

    erst Vogelgrippe, jetzt Schweinegrippe……
    Wer da wieder das grosse Geld Macht??

    Gruss Brigitte

  61. 61

    Hallo Herr Graeber,

    Sie haben vollkommen Recht es wird dem Patienten (uns Bürgern) seitens der Pharmaindustrie , Ärzte, Regierungsstellen
    soviel vorgegaukelt und gelogen das diese sich in Grund und Boden schämen müssten.
    Wir werden für dumm verkauft, ist ja nicht nur bei der Gesundheit so!!
    Ich selber beschäftige mich seit Jahren mit den Alternativen zur Schulmedizin und bin dabei
    auf sehr sehr spannende und tolle Dinge aus der Natur gestoßen die uns helfen können Gesund und Fit zu bleiben.
    Vom kolloidalem Silber als natürliches Antibiotikum über OPC als Antioxidans hin zur Entschlackung von innen
    und außen. Es ist für mich immer wieder faszinierend was wir mit natürlichen Vitalstoffen bewirken können.

  62. 62

    Hallo Herr Graeber,
    ich finde es toll, wie sie mit diesem Thema an die Öffentlichkeit gehen.
    Das sollt jeder wissen: Was Impfungen mit uns machen können.
    Bitte den Link kopieren und einfügen
    video.google.com/videoplay?docid=2472456726520598454

    Schaut Euch den Film möglichst an, auch wenn er ziemlich lang ist.

  63. 63

    Hallo Herr Gräber und Danke schön für die super Recherche.
    Ich bin auch der Meinung, daß die GRIPPEN nicht vom Himmel fallen oder wir es den Schweinen verdanken.

    Über die Blasenentzündung hätte ich gerne mehr gewusst, denn in den letzen Monaten leide ich immer mal wieder mehr oder weniger unangenehm an ihr. Ich nehme immer pflanzliche bzw. homöopathische Mittel, kann die Blasenentzündung aber nicht so ganz in den Griff bekommen. Vielleicht können Sie mir ja kurz dazu etwas schreiben.
    Danke noch einmal.

    Und viele Grüße

    Karla

  64. 64

    […] die “Grippe-Lüge” hatte ich ja schon diverse Fakten geliefert. Hier jetzt etwas aus der […]

  65. 65

    Hallo,

    vielen Dank für die informativen Seiten!

    Sie haben Recht, sich NICHT impfen zu lassen, sondern das Immunsystem zu stärken.

    Ich selber stärke mein Immunsystem durch die Einnahme des wundervollen Nahrungsergänzungsmittels „Juice Plus“, das sogar mein Hausarzt nimmt.

    Wir sind alle begeistert davon, und ich habe seit längerer Zeit keine Erkältungen oder Grippe gehabt. Lohnt sich, sich mal reinzulesen.

    Herzliche Grüße

    Daniela Schüppel

  66. 66

    Gruezi
    Die Infos sind sehr wertvoll. Habe in 24 Stunden folgendes Buch gelesen, welches unglaublich interessant ist.

    Ein medizinscher Insider packt aus
    Peter Yoda. ISBN 978-3-932576-72-0 Prof. Dr. Peter Yoda war über viele Jahre Mitglied des berühmten Frankfurter Clubs, einer Vereinigung exzellenter Wissenschaftler, die Ableger auf der ganzen Welt haben. Nachdem er aus dem Club ausgestiegen ist, erzählt der Insider, übrigens zum ersten Mal in der Geschichte des Clubs, wie Patienten und Ärzte täglich belogen und betrogen werden. Mit schockierenden Einsichten erklärt er, welche unglaublichen Systeme hinter diesen Betrügereien stehen, und wie Regierungen und Pharmafirmen über Leichen gehen. Der Autor zeigt hemmungslos auf, wie falsch und gefährlich die heutige Medizin ist, ohne dass dies von der breiten Öffentlichkeit wirklich wahr genommen wird. Erfahren Sie, auf welche perfide Art erfolgreiche Therapien unterdrückt und stattdessen absolut nutzlose und krankmachende Behandlungen in unser tägliches Leben implantiert werden. Der Autor klärt auf über geheime Kontrollsysteme, deren einzige Aufgabe es ist, weltweit Angst in der Bevölkerung zu verbreiten, damit Sie machen, was andere wollen.
    Es ist wertvoll, dass sich Menschen für diese Informationen öffnen.
    Herzliche Grüsse, Gabriela Rub

  67. 67

    Super, vielen Dank für den Tip!

  68. 68

    Habe den Report gelesen. Panikmache hin oder her. Bisher konnte man vieles in der Medizin nicht belegen und genauso wenig können Sie Ihre Thesen belegen lieber Herr Gräber.

    Was mich überdies etwas stutzig macht, bzw. mich an der Ernsthaftigkeit Ihrer ansichten zweifeln lässt, sind die Daten und Uhrzeiten all dieser Kommentarte hier….

    Bisher habe ich viel von Ihnen und Ihrem ansich guten Fachwissen gehalten, aber nun??

  69. 69

    ein guter report…!
    die informationen sind gut und verständlich zusammengetragen!

    lg

  70. 70

    Sehr geehrte Frau Knecht,

    Wie ich oben im Blogbeitrag schrieb: Glauben Sie auch mir nicht: bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

    Zum Grippe-Report: die Thesen und Aussagen sind ja im Report belegt. Ich habe nur solche Thesen verfolgt, zu denen auch mehrere Quellen verfügbar waren. Thesen und Berichte die im Internet kursieren, dass das Virus einmal aus israelischen Labors entsprungen sein soll und dann wieder aus einem geplatzten Faß eines Zuges in der Schweiz, habe ich nicht weiter verfolgt, da die Quellen nicht stichhaltig schienen.

    Zu den Kommentaren hier: Der Link zu diesem Blogbeitrag ging am 27. August gegen 13.00 Uhr an meine Newsletter-Leser. Das waren etwas mehr als 20.000. Bis zum Sonntag wurde der Grippe-Report bereits mehr als 4.500 mal heruntergeladen. Deswegen auch die hohe Zahl der Kommentare, vor allem am Donnerstag und am Freitag.

    An dieser Stelle danke ich allen Lesern ganz herzlich für die Rückmeldungen! Viele emails die ich in der Zwischenzeit erhalten habe sind leider noch unbeantwortet…

    P.S. http://renegraeber.de/blog/zwangsimpfung-gegen-schweinegrippe-in-griechenland/

  71. doris schmidt-merz aus holland
    Mittwoch, 2. September 2009 8:48
    71

    bester Herr Gräber,
    mein Drucker arbeitet heftig um mir Ihre sehr interessante Info auf Papier zu bringen. Meinen mir lieben Freunden, bei denen ich Interesse für diese gute Nachricht voraussetze werde ich diese zugänglich machen. Sie klingen mir sehr vertrauenswürdig und ich frage mich gleichzeitig, ob Sie sich nicht gefährden (nicht durch Grippeviren sondern den Virus der Dummheit Ihrer „Mitstreiter“ die Sie unweigerlich als einen renitenten Nestbeschmutzer ((es geht doch ums Geld)) ansehen könnten) Ich bin dankbar für die Mühe, die sich ein „Fachmann“ macht, um mich Laien über etwas fragwürdiges aufzuklären. Es bleiben so viele Fragen unbeantwortet und die Verunsicherung (ebenfalls eine Art Virus) macht sicherlich noch mehr krank. Es gibt dagegen keine Schutzimpfung, nur einen Beherzten, der sein Wissen und seine Zeit in Aufklärung steckt. Ich möchte mich bei Ihnen herzlich für diese Mühe bedanken.
    Ihre D. Schmidt-Merz aus NL

  72. 72

    Liebe Frau Schmidt-Merz,

    herzlichen Dank für Ihre lieben Worte! Nun, als „Experten“ würde ich mich nicht bezeichnen… Davon haben wir schon zu viele. Und ich meine auch, dass wir zu viel an „Experten“ glauben. Ich trage aber gerne Informationen zusammen wozu vielen vielleicht die Zeit fehlt. Es geht primär auch nicht ums „Nest“ – es geht um eine Meinungsbildung. Wenn die Sachlage so ist, wie sich diese bei der Schweinegrippe darstellt, dann opfere ich gerne Zeit um die relevanten Informationen bereit zu stellen. Ihnen und allen anderen Lesern nochmals ein herzliches Danke und alles Gute!

  73. 73

    […] über einen angeblich äußerst aggressiven neuen Grippeerreger die Runde machten. Die sogenannte Schweinegrippe sei möglicherweise gefährlicher, als alle bislang bekannten Grippe-Viruserkrankungen, hieß es […]

  74. 74

    Hallo und herzlichen Dank für diesen Bericht. Sie sprechen mir von der Seele. Ich muss mich bereits seit acht Jahren mit den Medikamenten-Lügen, Hilfsmittel-Lügen auseinandersetzen, nicht nur in der „Grippezeit“. Ich habe mittlerweile einen grossen Groll auf die Pharmaindustrie, Ärzt in Krankenhäuser etc. entwickelt. Ihr Bericht hat mir wieder Mut gemacht, weiterhin auf meinem Körper zu hören.
    Einen schönen Tag wünsche ich allen.

    Reinhild Jahns

  75. 75

    Hallo Herr Gräber,

    es ist gut, daß es noch Menschen wie Sie gibt, die sich ehrlich um die Gesundheit von uns Patienten sorgen und die den Mut haben,die Mißstände in unserem „Gesundheitswesen“ anzuprangern.
    Wie z.B. auch der Dr. Schnitzer
    http://www.dr-schnitzer.de/efwi001.htm

    Es ist Therapeuten wie Ihnen zu verdanken, daß inzwischen 87% der Deutschen sich nicht gegen die „Schweinegrippe“ impfen lassen wollen, obwohl eine große deutsche Tageszeitung tagtäglich in infamster Panikmache für diese Impfung wirbt.
    Wahrscheinlich ist es reiner Zufall, daß der Vorstandsvorsitzende dieser Zeitung gleichzeitig
    im Vorstand eines großen Pharmaunternehmens sitzt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Achim Pelckmann
    Patienten-Initiative für natürliche Heilweisen

  76. 76

    Habe den Bericht gelesen, stehe vielen ihrer Argumente aber äußerst kritisch gegenüber und bin vor allem verwundert, dass in den Kommentaren keine negative Kritik zu finden ist. Wird die entfernt?? Oder sind die Leute nur so froh, endlich mal was gegen die „böse“ Schulmedizin zu hören mit markanten Schlagwörtern wie „Kein Medikament macht Gesund, es behandelt nur Symptome“ oder „Ansteckung ist eine Lüge, es liegt nur an ihrem Imunsysthem“. Da gibt es genug agressive Viren die das Gegenteil beweisen, natürlich kriegt nicht jeder nen Schnupfen, nur entgegen ihrer Meinung behauptet dies auch kein Arzt… .
    Ich werde mich nochmal sorgfältiger mit dem Artikel beschäftigen, soviel ist mir bis jetzt nur aufgefallen.

    Und zum Arzneimitteltelegram: Ich habe noch kein neues Medikament gesehen, was dort nicht zerissen wird und dann oft 2 Jahre später als Goldstandard gilt…. .

  77. 77

    Vielen Dank für diesen informativen und sehr gut zusammengefassten Bericht zum Thema Schweinegrippe.

    Weshalb hier so wenig negative Kritk steht, fragt Daniel …

    … nun ich würde sagen, es sieht so aus als wenn sich immer mehr Menschen bewußt darüber sind bzw. werden, wie wir alle manipuliert werden. Und, dass das, was in den Medien steht, nicht unbedingt der Wahrheit entspricht. Die Panikmache fkt. bei vielen Menschen nicht. Ich finde, das ist eine sehr positive Entwicklung.

    Es geht nicht um die „böse“ Schulmedizin. Sie ist in Notfällen Gold wert, aber mit heilen hat das nichts zu tun. Heilung findet immer auf mehreren Ebenen statt und nicht, indem einige Mikroben vernichtet werden. Die Ursache liegt eben beim Terrain, nicht beim Erreger.

    Daher ist das wichtigste, das jeder 3x täglich für sich tun kann, eine naturbelassene Ernährung mit frischen Lebensmittel. Dafür muss man nicht in den Supermarkt, 80% aller Produkte dort sind für die Tonne und nicht Gesundheitsfördernd.

    Regional Gemüse und Obst beim (Bio)Bauern einkaufen, Biofleischvermarkter suchen, gute Öle direkt von der Mühle. Und mit Freude frisch kochen,

    viele gesunde Grüße

    Isabel

  78. 78

    Hallo Herr Gräber,

    ich möchte Ihnen zu dem Artikel über die Grippe -Lüge herzlichst gratulieren. Er kommt meinen eigenen Schlussfolgerungen sehr nahe.
    Auch ich habe recherchiert, ich habe außerdem 16 Jahre in Mexiko gelebt, wobei das Land eigentlich eher eine untergeordnete Rolle spielt, nur das ausländische Firmen hier ein Paradies finden, da es kaum hygienische Auflagen gibt.

  79. 79

    Sehr geehrter Herr Gräber.

    für Ihren mir aus der mir aus der Seele sprechenden Report bedanke ich mich herzlich.

    Ich druckte mir alle 18 Seiten aus, um mich in aller Ruhe mit dem Bericht zu beschäftigen. Bisher nur soviel: Die Hysterie verbreitenden Medien gehen mir schon lange auf den Geist. Als inzwischen betagte 82jährige habe ich mich noch nie gegen Grippe impfen lassen, was zwar nicht ausschließt, daß die sich zur Zeit ausbreitende mich nicht erwischen kann. Zumindest mutet sie meinem Körper aber keine Impfseren zu, die u.U. gesundheitsschädlichere Folgen nach sich ziehen könnte, als althergebrachte und bewährte Therapien.

    Zu meinem Glück litt ich nur ein einziges Mal als 39jährige an einer Grippe und als Endsechzigerin an einer fieberhaften Angina. Mein inzwischen verstorbener Hausarzt therapierte noch ohne Antibiotika, und bei der Angina brach ich die Einnahme der verschriebenen Antibiotika nach Schlucken von 6 ‚Buckern’ ohne Wissen des behandelnden Arztes ab. (Davor wird ja in den Beipackzetteln eindringlich gewarnt!) Sie bekamen mir überhaupt nicht, und im übrigen bin ich der Meinung, daß man nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen sollte.

    Ich grüße Sie herzlich.
    Inge

  80. 80

    DANKE SCHÖN!!!!

    Sehr geehrter Herr Graeber,

    für Ihren Grippe-Lüge-Bericht danke ich Ihnen sehr, sehr herzlich! Es ist auf den Punkt gebracht, was ich in meinem Umfeld tagtäglich versuche zu erklären – künftig werde ich nur noch Ihren/DIESEN Bericht verteilen – besser hätte man es nicht schreiben/sagen können!

    Nein, ich habe keine menschlichen Patienten, doch auch bei meinem tierischen Patienten (ich bin THP) ‚kämpfe‘ ich gegen die geballte Dummheit (oder müßte ich fairerweise Uninformiertheit sagen?) der Halter! Impfen um jeden Preis gegen ALLES, und nur deshalb, weil der Tierarzt es sagt – frag-und widerstandslos Antibiotika gegen Virusinfektionen! Wäre ich böse, müßte ich sagen: wie gut, daß ich die Schäden (manchmal) wieder reparieren kann…. ich verkneife es mir!

    Nein, ich hatte eigentlich gar keine Zeit, mir diesen Bericht durchzulesen – jetzt freue ich mich, mir die Zeit dafür genommen zu haben!

    Herzlichen Dank noch einmal!

  81. 81

    […] Weitere Fakten zum Antibiotika-Einsatz lesen Sie in meinem Report: Die Grippe Lüge […]

  82. 82

    Danke für diese ausführliche Information. Dieses Thema hat mich auch schon lange beschäftigt und ich bin auch der Meinung das alles sehr hochgebauscht wird. Mir war von Anfang an klar das ich mich nicht impfen lassen werde denn ich habe mich auch noch nie gegen die anderen Grippeviren impfen lassen.Jetzt sehe ich mich in meinem entschluß gestärkt. Vielen Dank nochmals. Liebe Grüße

    Diese Nachricht habe ich auch an einige Personen weitergeleitet.

  83. 83

    […] Als nur Übertreibung oder ist da was dran? Meine Empfehlung: Laden Sie sich hierzu meinen Grippe Report […]

  84. 84

    Super Report – super recherchiert – war ne Menge Arbeit! – herzliche Gratulation!
    Es wäre wünschenswert, dass noch viel mehr Menschen „aufwachen“ und sich nicht abends nur den Krimi „reinziehen“
    – Mal wieder ein Beweis, dass alles nur noch um Macht und Geldgier geht. Bloss: wie kann man da Abhilfe schaffen????
    (Man lese den Beitrag Nr.49!)

  85. 85

    lieber rene graeber,
    ich danke ihnen von ganzem herzen fuer diese wunderbare aufklaerungsarbeit.
    ich lebe und arbeite in griechenland, bin ihnen deshalb fuer den griechenlandartikel besonders dankbar.
    helfen wir
    mit viel liebe,mut, geduld und ausdauer ein wenig mehr licht ins unbewusste zu bringen!!

  86. 86

    lieber rene graeber,
    vielen dank für die super recherche.endlich mal jemand der mir aus der seele spricht.es ist eine riesige sauerei wie viel schindluder mit unseren gefühlen betrieben wird.die panikmache strotzt zum himmel und viele glauben es auch noch.dabei hat doch jeder einen kopf zum denken bekommen -sollte man meinen.sieht denn keiner wer das schiff steuert? alles nur damit die pharmazie sich eine goldene nase verdient.man sollte sie von seiten der politik in die schranken weisen.
    ihnen nochmals vielen dank und weiterhin gute recherchen .liebe grüsse renate
    weiterhin gute recherchen
    weisen.

  87. 87

    Lieber Rene Graeber,
    herzlichen Dank für die Info!Habe schon darauf gewartet, von Ihnen zu hören!Ich schließe mich den Kommentaren meiner Mitleser an und würde mir wirklich eine Aufklärung zur richtigen Ernährung von den Medien wünschen.Man könnte hier meiner Meinung viel mehr erreichen und sparen. Oder?

  88. 88

    Die sog. spanische Grippe ging in 2 Wellen über die ganze Welt hinweg, hat angeblich sogar Inuit-Dörfer ausgelöscht. Als das Robert-Koch-Institut Ende der 1990er Jahre (glaube ich) die Erkenntnis veröffentlichte, dass es die Kombination aus tierpathogenem Virus und menschenpathogenem Virus war, die zur Katastrophe führte, kam das Thema in´s öffentliche Bewusstsein und auch in meines.

    Mich würde am meisten interessieren, was eigentlich an dem „Virusbastard“ das die span. Grippe ausgelöst hat, so besonders war im Vergleich zu den genannten schwereren Grippen, die deutlich milder verlaufen. Weiß das jemand?

  89. 89

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    auch ich danke Ihnen für diesen Bericht. Seit 2008 bin ich Tierheilpraktikerin und laufe oft gegen Wände bei diesem Thema und auch dem Thema Impfen. So groß ist die „geistige Impfung“ der Menschen und ich weiß, viele glauben an die Wirksamkeit von Antibiotika und Impfstoff. Auch ich selbst habe daran geglaubt. Ein Umdenken ist oft schwer, das Schwimmen gegen den Strom auch. Und gerade als Anfänger in diesem Beruf auch nicht gerade leicht. Mit diesem Artikel sprechen Sie mir aus dem Herzen und ich habe werde noch einen Link auf meiner Seite anbringen.
    Hochachtung vor Ihrem Mut.
    Mit ganz herzlichen Grüßen
    und Gottes Segen
    Beate Eiserlo

  90. 90

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    Ihre Recherche und Arbeit ist nur zu bewundern. Ich habe das PDF mehrfach gelesen und bin begeistert, dass jemand wie Sie der allgemeinen Schulmedizin die scharfe Seite der Klinge präsentiert. Man wird jenseits solcher Dissertationen regelrecht eingelullt vom ewigen Einerlei der Krankheiten. Zudem ist mir, wenn ich an den Antibiotikaabschnitt anknüpfen darf, aufgefallen, dass in fast der Hälfte der Zahnpasten, hergestellt von namhaften großen Konzernen, TRICLOSAN enthalten ist, was zweifellos zu den Antibiotika gehört. Toll, dass unserem Immunsystem schon morgens und dann noch abends eine reingewürgt wird.
    Ich danke Ihnen, dass Sie zu den wenigen Aufgeschlossenen der Götter-in-weiß gehören, die sich nicht pharmalobbyistisch den Kapseln verschrieben haben.

    Beste Grüße und erfolgreiche weitere Veröffentlichungen, auf die wir schon begierig warten.
    Elsa Wünner

  91. 91

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    mich hat in diesem Zusammenhang folgender Film sehr sehr sehr zum Nachdenken gebracht. Vielleicht ist er für Sie und Ihre Leser auch interessant.

    video.google.de/videoplay?docid=2472456726520598454&hl=de

    Viele Grüße aus München

    Frit

  92. 92

    […] Mehr zu diesem ganzen Wirr-Warr um die Schweinegrippe lesen Sie in meinem kompletten Bericht: Die Grippe-Lüge […]

  93. 93

    Hoffentlich lesen es auch solche, die nicht schon Ihrer Meinung sind. Macht mich ganz Krank diese angstmacherei, die ja nur eines im Sinn hat…. Geld machen.
    Wünsche
    Ihnen weiterhin viel Erfolg und weiter so. Wir brauchen mehr solche Menschen. Tausend Dank.
    Gruss Sylvia Reichen

  94. 94

    Hallo Herr Gräber,
    Ihren Schweinegrippen-Report habe ich an verschiedene Stellen weiter geleitet. Unsere (arme) Feuerwehr und die Rettungskräfte durften ja nur noch mit Mundschutz herum fahren und zu keiner Veranstaltung mehr.
    Nachdem ich den Verantwortlichen (und auch einer Ärztin aus dem Kreisgesundheitsamt)dort Ihren Bericht zugeschickt habe, sind unsere Feuerwehrleute befreit. Sie können endlich wieder durchatmen. ;-))

    Hat nur ein paar Tage gedauert. Natürlich wurde nichts veröffentlicht, außer, dass die Feuerwehrauflage gelockert wurde ;-)) (stand in der Zeitung).

    Also, weiter so und nochmals vielen Dank auch im Namen der Feuerwehr (ohne dass sie das wissen).

    Viele Grüße

    Susanne

  95. 95

    S.g. Herr Gräber,
    Ich kann ihren Bericht leider nich herunterladen… Können sie es mir bitte per E-mail zukommen lassen?
    Vielen Dank.
    LG
    Manuela

  96. 96

    Liebe Manuela,

    ich fürchte: wenn Du den Report durch anklicken nicht geöffnet bekommst, bringt das schicken auch nichts.

    Prüfe mal bitte, ob bei Dir der Adobe Reader installiert ist:
    get.adobe.com/de/reader/

  97. christine westphal
    Freitag, 23. Oktober 2009 20:38
    97

    Sehr geehrter Herr Gräber,

    ich kann den Report ebenfalls nicht herunterladen. Der Reader ist installiert und Pdfs kann ich sonst ohne Probleme öffnen. Ob ich ihn auch per Mail bekommen könnte?

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Christine

  98. 98

    Dieser Bericht kam zu mir und so vieles entspricht meiner Ansicht und meinem Glauben, was die Hintergründe betrifft. Ich denke, es lässt sich auf einige andere Bereiche umlegen und zwar dahingehend, dass ich der Ansicht bin (wie viele andere auch) dass diese Art Angst- und Panikmache gezielt plaziert wird.

    Das Gedankengut der Menschen wird so sehr durch äußere Einflüsse manipuliert, dass es erschreckend ist. Ich bin der Überzeugung, dass gewisse Viren gezielt in die Welt gebracht werden. Alles auf die sich verändernde Umwelt zu schieben, ist mir doch etwas zu weit hergeholt. Ob nun Gentechnik, Schweinegrippe, zuvor die Vogelgrippe, Rinderwahnsinn etc. etc. – die Dinge ähneln sich zu sehr.

    Es bleibt in jedermanns eigener freier Entscheidung und jedermanns eigener freier Wille, sich impfen zu lassen. Ich spreche hier nur für meine Person und pflichte Ihnen bei.

    Ihren Bericht habe ich an sehr viele meiner Bekannten geschickt. Ursprünglich erhielt ich ihn aus Paraguay. Sie sehen also, das Thema ist tatsächlich von internationalem Interesse.

    Habe schon einige Ihrer Berichte gelesen und gratuliere zu Ihrer Offenheit!

    Vielen Dank.

  99. 99

    ich hau mir auch nicht die chemie rein. bin doch kein versuchskaninchen – klasse bericht – danke

  100. 100

    Danke für diesen aufschlussreichen, unschätzbar wertvollen Report.

    Mit zunehmendem Alter wächst in mir die Überzeugung, dass nicht nur ein ein gesunder Körper einen gesunden Geist »produziert«. Sondern dass das ebenso umgekehrt gilt.

    Ich habe mir vor einigen Jahren schlichtweg vorgenommen, nicht mehr krank zu werden, und bleibe dieser geistigen Einstellung seither treu, so gut es geht. Ich lasse Erkältungen, Schnupfen, aber auch drastischeren »Erkrankungen«, ja sogar Unfällen einfach keinen Raum mehr in meiner Vorstellungswelt – wobei ich ansonsten (wie ich schamhaft eingestehe) leider recht »ungesund« lebe (Industrienahrung, Zucker-Snacks, leider zu wenig Bewegung …).

    Seit meiner »mentalen Impfung« hatte ich noch nicht mal einen Schnupfen – und das nach Jahrzehnten, die mit den üblichen Winter-Erkältungen nur so angefüllt waren.

    Die Angst, die überall geschürt wird, ist mit Sicherheit der gefährlichste »Krankheitserreger« seit Menschengedenken.

  101. 101

    Komme gerade wieder nach Hause, war bei meinem Doc. Die normale Grippeimpfung, die es jedes Jahr gibt, hat dieses Jahr DEN GLEICHEN HN1-Gedöns-Erreger im Impfstoff wie die „Schweinegrippeimpfung“.

    Habe es auf dem Beipackzettel selbst gelesen. Lässt sich nun also eine Krankenschwester
    „zur Sicherheit“ gegen die „normale“ und die
    „Schweinegrippe“ impfen, hat sie eine doppelte Impdosis bekommen.

    Ist doch echt nicht zu fassen! Selbst mein Doc, der sonst recht liberal PRO Impfung ist, war völlig entsetzt.

  102. 102

    Nachtrag:

    Ich habe gerade die URL eines Videos bekommen, das mir das (leider seit Kindesbeinen geimpfte) Blut gefrieren lässt). Ich kann nur jedem empfehlen, die Zeit zum Anschauen zu investieren:

    http://vituswilmsen.blogspot.com/2009/09/impfungen-sinn-oder-unsinn.html

  103. 103

    Als unabhängiges Medium im Internet schliessen wir uns nicht der gängigen Berichterstattung über dieses Thema an sondern versuchen unsere Hörer neutral und sachlich zu informieren.
    Wir haben auf unserer Unterseite zum Thema Grippe und Impfung Ihren Beitrag verlinkt.

  104. 104

    Danke für diesen Bericht, sehr interessant und aufschlussreich. Unsere Familie wird sich sicher nicht impfen lassen, wir schauen auf viel Obst und Gemüse und hatten seit über 10 Jahren keine Grippe etc.
    Weitere Daten zur Schweinegrippe gibt es von Jane Bürgermeister auf anti-zensur.info

  105. 105

    zu Daniel:
    Der einzige der sich kritisch äußert. Während ich die Kommentare gelesen habe dachte ich genau das gleiche. Entweder werden die negativen Kommentare gelöscht oder die Kritiker sind es leid sich bei jedem Verschwörungstheoretiker zu äußern. Und ich verstehe nicht das das die Leute nicht merken. Es wird ja nicht nur das Thema Impfungen, sonder auch alle möglichen anderen Themen betrachtet. Überall Verschwörung, wo man nur hinsieht, fast wie in einem der Filme die ich zuletzt gesehen habe. Desweiteren ist der Bericht viel zu unsachlich geschrieben. Schon in der Schule lernt man, dass es in einem solchen Bericht sachlich zugehen sollte. Sie drängen durch geschickte Schreibweise den Lesern ihre Wahrheit auf. (Das machen die „bösen“ Politiker übrigens ähnlich) An den Kommentaren im Blog merkt man, dass viele der Leser sich nicht richtig mit dem Thema beschäftigt haben und so eigentlich keine andere Wahl haben als ihre Äußerungen zu glauben. z.B. Thomas: Die beiden Viren der „normalen“ Grippe und der „Schweinegrippe“ sind nicht die gleichen Erreger. Deshalb muss man beide Impfstoffe nehmen, wenn man sich gegen beide Erreger impfen lassen will.
    Und wenn Sie es schon auf die Influenza abgesehen haben, dann belassen Sie es auch bei dieser. In dem Bericht werden alerdings alle Impfungen kritisiert. Ich wette, das sich die Meinung bei viele ändern würde, wenn es z.B. eine Impfung gegen HIV gäbe oder ähnliches. Mehr schreiben will ich nicht mehr schreiben, schließlich habe ich in dem oben erwähnten Film auch gelernt, dass ich nichts erreichen werde. Guten Tag auch

    P.S. Sie sollten sich mal überlegen, wer hier derjenige ist, der solche „Horrormeldungen“verbreitet.

  106. 106

    Sehr geehrter Herr Graeber,

    Sie waren mit Ihrem Expose über die Schweinegrippe um Monate voraus!

    Freundliche Grüße
    Hansjuergen

    Etwas zum Nachdenken!

    Aus der mexikanischen Tageszeitung „La Jornada“ – Montag, 14. September 2009:
    Mexikanische Gedanken zur Schweinegrippe
    Pandemie der Profitg(e)ier

    Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.

    Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

    Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert von ca. 25 Cent behandelt werden könnten.
    Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

    Die Masern, Lungenentzündungen und andere mit relativ preiswerten Impfstoffen heilbare Krankheiten haben jedes Jahr bei fast 10 Mio.
    Menschen den Tod zur Folge.
    Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

    Aber als vor einigen Jahren die famose „Vogelgrippe“ ausbrach, überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten.

    Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale ausgegeben. Eine Epidemie, die gefährlichste von allen! Eine Pandemie!

    Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den Globus. Und trotz alledem, durch die Vogelgrippe kamen weltweit „nur“
    250 Menschen zu Tode. 250 Menschen in zehn Jahren, das sind im Durchschnitt 25 Menschen pro Jahr. Die normale Grippe tötet jährlich weltweit ca. 500.000 Menschen. Eine halbe Million gegen 25 !

    Einen Moment mal. Warum wird ein solcher Rummel um die Vogelgrippe veranstaltet? Etwa, weil es hinter diesen Hühnern einen „Hahn“ gibt, einen Hahn mit gefährlichen Spornen?

    Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu zig Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft.

    Obgleich Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische Regierung 14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft.

    Die Vogelgrippe hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der antiviralen Produkte, milliardenschwere Gewinne eingespielt. Zuerst
    mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.

    Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe. Und alle Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet niemand
    mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie Geschwüre ausbreitenden Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo. Nur die Schweinegrippe, die Grippe der Schweine? Und ich frage mich .., wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn gab, gibt es hinter den Schweinen ein „großes Schwein“?

    Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu? „Wir sind sehr besorgt um diese Epidemie, soviel Leid …! Darum werden wir das wundervolle Tamiflu zum Verkauf anbieten.“ „Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu?“ „OK, wir haben es gesehen. 50 US $das Päckchen.“ „50 US $ für dieses Schächtelchen Tabletten?“ „Verstehen Sie doch, meine Dame,die Wunder werden teuer bezahlt.“

    Das, was ich verstehe, ist, dass diese multinationalen Konzerne einen guten Gewinn mit dem Leid der Menschen machen. Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für Tamiflu. Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die
    verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der Urheber des Irak-Krieges. Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben sich die Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne mit dem zweifelhaften Tamiflu.

    Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser „Gesundheitssöldner“. Wir sind nicht gegen die zutreffenden Vorbeugemaßnahmen der einzelnen Staaten. Aber wenn die Schweinegrippe eine so schreckliche Pandemie ist, wie sie von den Medien gekündigt
    wurde, wenn die Weltgesundheitsorganisation um diese Krankheit so besorgt ist, warum wird sie dann nicht zum Weltgesundheitsproblem erklärt und die Herstellung von Generika erlaubt, um sie zu bekämpfen?

    Das Aufheben der Patente von Roche und Relenza und die kostenlose Verteilung von Generika in allen Ländern, die sie benötigen, besonders in den ärmeren, wäre die beste Lösung.

    Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser „Pandemie“ erkennen.

  107. 107

    Ich sehe dies hier genau wie Daniel und Andre!
    Dies ist hier, meiner Meinung nach, absolutes Bildzeitungs- oder Galaniveau. Ein paar Verschwöhrungen hier, ein paar nicht ganz einwandfreie Fakten da und schon denkt der „aufmerksame“, „gebildete“ Bildzeitungsleser (die ja nun mal in Deutschland die auflagenstärkste Zeitung ist…), daß dies genau seine Meinung vom ohnehin schlechten Bild der bösen Großkonzerne und der unfahigen Regierung widerspiegelt.
    Ich benutze auch viele natürliche Heilhilfsmittel bei einer normalen Erkältung usw. aber allein die Tatsache, dass wenn ich mich nicht anstecken kann, ich auch andere Leute die eine ordentliche Körperhygiene haben, nicht anstecke, ist es mir wert einmal im Jahr eine Grippeschutzimpfung – und jetzt im speziellen Celvapan (heute Nachmittag) geimpft zu bekommen.
    Das, was ein Thomas oben geschrieben hat, ist dann nur der krönende Abschluss ihrer subjektiven Selbstdarstellungsseite…

    Jeder hat irgendwie und irgendwo auf dieser Welt seine Daseinsberechtigung, aber wo Menschenleben auf dem Spiel stehen, sollten „68er-Weltverbessereransichten“ einfach außen vor bleiben.

  108. 108

    Ich schalte mich selten in die Disskussion ein, muss aber zu Kommentar 112 Stellung nehmen.

    Der Kommentar von R.S. kam mir insofern seltsam vor, da er speziell das Präparat „Celvapan“ der Firma Baxter erwähnt. So etwas kennen eigenlich nur Apotheker, Ärzte etc. Stutzig wurde ich bei der hinterlegten email-Adresse: diese enthält als Bestandteil „baxxter“ und eine Nummer.

    Ein seltsamer Zufall?

    Der Schweinegrippen-Impfstoff (H1N1) Celvapan wird von der Firma Baxter hergestellt.

    Oder ein „dummer“ Zufall?

    Von anderen Blogbeiträgen in denen es um bestimmte Produkte geht, kenne ich bereits eine solche versuchte „mögliche“ Einflußnahme.

    Mir wäre in so einem Fall lieber die Herstellerfirmen würden „offen“ die Fakten liefern.

    Übrigens: Gala- und Bildzeitung erwähnen selten die entsprechenden Studien, so wie ich das im Grippe Report tue 🙂

    Ich empfehle auch sich diesen Beitrag zum Pharmakartell anzusehen: http://naturheilt.com/blog/die-pharmaindustrie-wie-wir-patienten-belogen-werden/

  109. 109

    An ihrer Antwort auf meinen Kommentar erkenne ich, daß die von mir unterschwellig unterstellte Verschwörungstheorie durch Menschen wie Sie und die Glaubenwollenden wirklich nicht von weit daher geholt ist.
    Meine Frau arbeitet im Robert-Koch-Institut, ich selbst bei der Bundespolizei. Bis ich gestern über die Impfrisiken aufgeklärt wurde, wusste ich nicht welche Firma den Impfstoff Celvapan herstellt. Nur, daß wir ihn geimpft bekommen.
    Man muss schon sehr viel Verfolgungswahn entwickeln um sich einzubilden, daß ein Pharmakonzern mit einer offensichtlich annähernd gleichlautenden E-Mailadresse Einflussnahme auf Impfunwillige ausüben will…

    Im übrigen dachte ich als erstes, als ich den Beipackzettel der Firma Baxter gesehen hatte: Gut, ich nehme es als gutes Zeichen, wenn meine langjährige E-Mail- und Forenadresse den Namen einer Firma ähnelt vor deren Impfung ich ein wenig Bedenken hatte auf Grund falscher oder unrichtiger Behauptungen aus den Untiefen des World Wide Web.
    Ich verweise meinerseits auf die Einlassungen des Paul-Ehrlich-Institutes in Bezug auf jegliche Meldungen zum Thema H1N1.

    Weiterhin alles Gute mit ihrer Sicht auf die böse Welt um uns herum.

  110. 110

    Dann scheint es ja doch nur ein „dummer Zufall“ zu sein.

    Wie bereits erwähnt: es gibt hinreichend Belege in meinen Blogs mit offensichtlich versuchten Einflußnahmen. Der Begriff „Verfolgungswahn“ ist da wohl eher unangemessen.

    Da die Kommentare anonym sind, muss sich jeder Leser dessen bewußt sein – wie in jedem Forum und in jedem Blog-Kommentar.

    Übrigens: die Verschwörungstheorien im Bereich der Schweinegrippe finden Sie im Grippe-Report nicht. Für alle Theorien (u.a. dass das Virus in österreichischen Labors freigesetzt wurde etc.) konnte ich keine weitere Bestätigung finden.

    Natürlich werden im Internet auch sehr fragwürdige Dinge verbreitet.

    Um beim Thema der Grippeschutzimpfungen zu bleiben: Da gibt es schon sehr fragwürdige Verflechtungen – auch in der Impfkommission.

    Mehr dazu unter:

    http://naturheilt.com/blog/verflechtungen-im-fall-der-grippeimpfstoffe/

    http://www.naturheilt.com/medikamentenskandal/verflechtungen-bei-der-staendigen-impfkommission.html

  111. 111

    Und noch mehr „offizielle“ Verschwörungstheorien, direkt aus dem Robert-Koch-Institut:

    http://renegraeber.de/blog/schweinegrippe-der-wahnsinn-geht-weiter/

    Auszug gefällig?

    Da ist doch tatsächlich zu lesen: “Am Robert-Koch-Institut rechnet man nicht damit, dass die Impfungen die Ausbreitung der Schweinegrippe in nennenswertem Umfang verhindern können.”

    Lesen Sie mehr unter:
    http://renegraeber.de/blog/schweinegrippe-der-wahnsinn-geht-weiter/

  112. 112

    Sehr geehrter Herr Gräber

    Bin durch Zufall auf diese Seite gestossen (suchte Regividerm). Leider kann ich Ihnen nur zustimmen, bin zwar kein Arzt nur eine ehem. Krankenpflegerin. Aber wenn man die Augen und Ohren offen hat bekommt man einiges mit. So war ca. 3 W. vor dem Erreger bei uns in der Zeitung (Schweiz) die Nachricht, dass die Firma Roche nicht ganz soviel verdient hat durch Tamiflu verkaufsrückgang. UND schon haben wir eine „grausame“ Grippe im Anmarsch. Ich selbst war nach diversen Nachrichten und WHO aussagen überzeugt, dass dies Hausgemachte Viren sind. Es werden nicht nur diese sein man denke z.B. an AIDS – war nur nie nachweisbar. Sie schreiben in Ihrem Bericht, das Novartis nun mit Krebszellen versuche macht, – ganz neue Nachricht von gestern Versuche mit Hundezellen anstelle mit H-Eiern -offziell von N. bekannt gegeben. Das Tragische an allem finde ich das wir meinen unbeingt 120 Jahre alt zuwerden (kann jedem nur epfehlen mal auf eine Geriatriestation arbeiten zu gehen). Das ANDERE, dass man im Impfstoff wieder Quecksilber hat welches hoch giftig ist und für uns aber auch für die Natur da wir ja alles wieder ausscheiden. Der Kreislauf schliesst sich insofern wieder, dass wir es über Nahrungsmittel wieder aufnehmen.
    Mit freundlichen Grüssen
    Madeleine Haering

  113. 113

    Sehr geehrter Herr Graeber,
    ganz zufaellig habe ich ihre website gefunden, worueber ich heilfroh bin.
    Ganz herzlichen Dank fuer Ihre hilfreichen Infos und die damit verbundene Arbeit.

  114. 114

    […] Wo finde ich denn das ”Fachwissen Schweinegrippe“? […]

  115. 115

    Vielen Dank für deinen ehrlichen Bericht.
    Unter http://www.anti-zensur.info könnt ihr alle noch weitere interessante Infos zum Thema „Schweinegrippe“ u.a. erfahren. Es wird über Themen berichtet über die Menschen mehr wissen und erfahren sollten. Fast unglaublich wie man absichtlich falsch informiert und in Panik versetzt wird … !

  116. 116

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    Da ich mit Interesse Ihre E-mails lese, möchte ich Ihnen gerne meine neue Adresse bekanntgeben, damit ich sie auch weiterhin bekommen kann. Mit freundl. Grüssen E.Carminati

  117. 117

    Auf PolskaWeb ist u.a. zu lesen:

    „Bundeskanzler unter Gaunern“

    Warum haben polnische Politiker frühzeitig den Betrug mit den neuen Grippen erkannt und angeklagt, während Frau Merkel selbst heute noch, also nach der Entwarnung und Festellung von Unregelmäßigkeiten und unübersehbaren Betrügereien, dasitzt und die Schweinegrippe verteidigt, als ginge es um ihren eigenen Ruf ? Warum verteidigt sie nicht ihre Landsleute und ihre Steuergelder ? Warum marschiert sie nicht zu Betrügern des Robert-Koch-Institutes, der Rheinischen Post, GSK in Dresden oder zu La Roche in die Schweiz, also Einrichtungen die das Volk durch Unwahrheiten oder mit Fake- Produkten wie z.B. Tamiflu bzw. Relenza, schon während der Vogelgrippe Hysterie, um Milliarden geschädigt haben ? Auch bei Frau Ursula Schmidt klopft sie nicht an, geschweige denn bei ihrem holländischen Amtskollegen, der eigentlich den Mann unter Kontrolle haben sollte, der als Anführers der internationalen Grippe-Mafia gilt, sich Ab Osterhaus nennt und Deutschland und der Welt die letzte milliardenschwere Pandemie bescherte, sich Ab Osterhaus nennt und in Rotterdam residiert. Er alleine Pandemie- Haupttäter und auch Erfinder der Übertragungen von neuen Viren des Types A-H zwischen Tier und Mensch. In dieser Minute wird er unter seinem, von der Pharma Industrie mit Gold behangenem, Weihnachtsbaum sitzen und sich ebenso wie die Polen, Gedanken darüber macht ob die Deutschen nicht mehr ganz bei Sinnen sind.

  118. 118

    Ich habe mich ständig im Internet über diese Grippe informiert. Mir war schnell klar, dass hier was faul ist. Eine Impfung, für mich absolut indiskutabel. Man kann bei dieser ganzen Sache doch den Eindruck bekommen, die Welt soll absichtlich krank gemacht werden. Warum auch immer. Entweder um die Menschheit zu dezimieren, oder um mit kranken Menschen noch mehr Umsatz für die Pharmaindustrie zu sichern. Auf jeden Fall, hat niemand der Verantwortlichen bei der WHO, den Pharmaindustrien und der Politik, unser Wohlergehen im Sinn. Denn wie wäre es sonst zu erklären, dass die Politiker einen anderen Impfstoff bekommen. Zu dem wurde eine unglaubliche Hysterie geschürt, ganz vorne mit dabei, die Blöd-Zeitung. Es ist schon auffällig, wie diese Blatt die Panik schürte.
    Wenn man heutzutage bessere Infos sucht, kann man diese Presse getrost vergessen und muss im Netz danach suchen. Auf jeden Fall bin ich froh, dass man sich auch anderweitig informieren kann, um dann mit dem gesunden Verstand zu verstehen und zu entscheiden, was man tut. Danke.

  119. 119

    Die Pharmaindustrie ist so mächtig und steuert
    planamäßig solche Kampagnen,damit Ihr Zeug verkauft werden kann.
    Das beste Beispiel für die gleichgültige Haltung der Pharmaindustrie ,gab es bei Hart aber Fair zu sehen. Eine billige Salbe gegen Neurodermitis und Psoriasis würde aus „Sich nicht lohnende Gründen“ einfach nicht hergestellt. Nach der Sendung kommt dieser Billigsalbe die bereits getestet ist und als wirksam bewiesen ist ,auf dem Markt.Sie heilt zwar nicht alles,aber lindert sehr und die Sympthome verschwinden zu 90%.
    Die Pharmaindustrie ist ein Krankmachende Industrie.
    Nur ein Kranker ist eine gute Kunde.
    Ein gesunder Mensch ist ein verlorene Kunde.
    Das Motto der Pharmaindustrie.
    Die Grippeimpfungsaktion,war die größte kostenlose und billigste Probantenstudie für die Pharmaindustrie.

  120. 120

    Ich frage mich schon seit längerem, warum ich ständig jede Erkältung mitnehme. Letztes Jahr war ich 8x krank. 5x davon wurde mit Antibiotika behandelt. Ich frage mich schon seit längerem, wo meine ganzen Allergien und Unverträglichkeiten herkommen. Nach diesem Bericht ist mir einiges klar geworden. Ich werde ab sofort Antibiotika ablehnen und auch jegliche Impfungen.
    Ich probiere gerade das Fastenprogramm und bin bei Tag 8, als nächstes kommt die komplette Darmsanierung mit Aufbau der Darmflora.
    Ich frage mich, warum diese Methoden so verteufelt werden und nichts (z.B. Darmspülung) von den Krankenkassen übernommen wird. Offensichtliches Ziel ist wohl der Profit auf Kosten der Menschen und letztendlich unseres Gesundheitssystemes. Aber wenn führende Politiker in Aufsichtsräten von Pharmakonzernen sitzen, wird sich da so schnell nichts ändern.

  121. 121

    Die Frage von Ihnen Herr Graeber: „Warum interessiere ich mich für „Ihre“ Gesundheit“ hat mich dazu geleitet, mich selbst zu fragen, warum interessiere ich mich für „meine“ Gesundheit“?
    Nach einiger Überlegung, hat es mich dazu gereizt, ein Gedicht dazu zu schreiben.

    Gesundheit
    ist doch unser höchstes Gut
    darum der Mensch sich dafür interessieren tut
    die WHO tuts ganz einfach erklären
    wenn es doch nur so einfach wäre
    müsste es auch andere Gesetze geben
    die das Geschäft mit der Gesundheit regeln
    gäbe es nur ein einziges hilfreiches Rezept
    hätte das Gesundheitssystem schon lange abgespeckt
    auch ist die Forschung bereit
    aus der Welt zu schaffen, das Leid
    fragt man sich, wer hat ein Interesse daran
    dass man da nicht weiter kommt voran
    so mancher möchte gerne etwas für sich selber tun
    wenn er genau wüsste, was für ihn nun täte gut
    viel wurde schon ausprobiert
    und auch generiert.

  122. 122

    Kritisch zu sein geht in beide Richtungen, bin gespannt ob das hier stehen bleibt.
    Achso…habe nix mit Ärzten, Apothekern oder Pharmaindustrie zu tun. Ich bin kein Freund der Pharmaindustrie, stimme hier einigen Meinungen auch voll zu, weil sie Tatsachen entsprechen. Aber Ärzte und vor allem Apotheker sind die waren Soldaten und Handlanger der Pharmawelt, also sind diese genauso korrupt wie die Pharmalobby etc. Ich bin kein Pillenfresser, nehme aber die einen oder anderen Sachen, meisst natürlicher Herkunft. Ich bin auch der Meinung, das zu viele Medikamente geschluckt werden…ABER…Wer daran glaubt man könne sich ein Super-Immunsystem „antrainieren“ und wird dann nie mehr krank und braucht nie Medikamente hat keine Ahnung von biologischen Vorgängen, die, soviel ich weiss, doch zur allgemeinen Natur gehören, oder?
    Wer das von Geburt an (incl. der Mutter) durchgezogen hätte, würden einge von denen garnicht mehr am Leben sein. Noch vor weniger als 100 Jahren sind 9! von 10 Kindern bis zum 10 Lebensjahr gestorben!
    Wer glaubt kein HIV bekommen zu können, weil er ein gesundes Leben führt, ist nur ein Idiot der russisch Roulette spielt und denkt es würde nur mit Platzpatronen geschossen…

    Antwort René Gräber:

    Selbstverständlich bleibt dieser Kommentar hier stehen. Es geht im Beitrag aber um Grippe, nicht um HIV und nicht um die Säuglingssterblichkeit und Kinderkrankheiten.

  123. 123

    […] Situation des Kindes abhängig zu machen. Über diese Vorsorgeimpfungen habe ich bereits in “Die-Grippe-Lüge” einiges geschrieben. Die Kehrtwende kam dann fast ein Jahr später. Trotz der angeblich […]

  124. 124

    […] in aller Munde: Nicht nur die Angst vor der Schweinegrippe (siehe mein Bericht Die Grippe Lüge) sorgt für eine nach wie vor ungebrochene Nachfrage nach diesem Medikament. Doch exakt hier liegt […]

  125. 125

    […] Die Grippe-Lüge – René-Gräber-Blog Montag, 13. September 2010 21:59 7 […]

  126. 126

    […] Neuesten Forschungen von Prof. Musette von der Uniklinik Rouen zufolge handelt es sich dabei jedoch nicht immer um eine Überempfindlichkeitsreaktion auf das Medikament. Durch das Medikament können auch im Körper “schlafende” Viren aktiviert werden. […]

  127. 127

    […] Die landesweite Notzulassung des Schweingrippen-Impfstoffs Peramivir hat in dieser Woche in den USA einen Run auf Kliniken ausgelöst, welche Arznei ausgeben. […]

  128. 128

    Endlich spricht mir jemand aus der Seele. Schon lange habe ich aufgehört bedingungslos zu glauben, was uns erzählt wird. Toller Bericht!

  129. 129

    Ich bin schon langee sehr vorsichtig, wenn es um die verschiedenen Impfungen geht, die in den Medien durch Panikmache verbreitet werden (Schweinegrippe, Vogelgrippe, „normale“ Grippe, Gebärmutterhalskrebs…). Ich habe keine dieser Impfungen gemacht, leider konnte ich den Rest meiner Familie nicht davon abbringen. Ich selber werde nie krank, nur hin und wieder etwas Schnupfen.

  130. 130

    Hallo zusammen,
    zu diesen und anderen Themen sage ich seit einigen Jahren immer wieder nur einen einzigen Satz:
    „Ich bin nicht auf dieser Erde (übrigens wie alle nur zeitlich begrenzt), um so zu sein, wie mich andere Menschen haben wollen und staatliche, sowie auch kirchliche Herrscher, können nur mit Angst und Unwissenheit der Bürger ihre vermeintliche Macht behalten!
    Vor ziemlich genau 10 Jahren sagte der damalige Bayer. Ministerpräsident E.S. einen vollkommen richtigen Satz bei einem Wahlkampf in der damaligen DDR:“Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber! Aber auch der E.S. mußte seinen Hut in Bayern nehmen und hat ihn dann in Brüssel, jedoch teurer bezahlt als je zuvor, wieder hingehängt!!! Politik ist ein mieses Geschäft und kann deshalb auch nur von „Nieten in Nadelstreifen“ ausgeführt werden!!! Viel Reden, aber nichts sagen, das ist ihre Kunst und deshalb sind und bleiben sie auch die gutbezahlten Sprachrohre des Großkapitals!!
    Wers glaubt, wird aber nicht unbedingt seelig!!! Immer schön wach- und achtsam bleiben!
    Mit erkenntnisreichen Grüßen aus Lauf a.d. Pegnitz,
    Wolfgang Zimmermann am 22.11.2012

  131. 131

    Ich habe mir genau das selbe gedacht während der ganze Medienrummel lief…
    Lasse mich ungern impfen und habe dieses auch schon Ewigkeiten nicht mehr gemacht!!!

    Ich meine wenn man nach Afrika in den Urlaub fährt oder ähnliches sollte man sich vll schon vorher informieren und dann auch gegen gewissen Krankheiten udn Viren impfen lassen doch noch lebe ich in Deutschland und konnte dies auch bisher ganz gut ohne Impfungen!

    Die Welt geht vor die Hunde…ganz klar!

  132. 132

    Hallo an Alle,
    soeben habe ich diesen Artikel enddeckt, der ja schon viele Jahre alt ist aber so aktuell wie nie. Wir haben den Schwindel der Pharamindustrie nie geglaubt und wissen und glauben es geht nur darum den Menschen Angst zu machen (Übrigens ein probates Mittel aller Verkäufer) un noch mehr Geld zu verdienen. Man hat ja gesehen wie schnell die Regierung Millionen in Mittel investiert hat und dann war alles Umsonst. Unser geld war futsch, denn wir Bürger haben es bezahlt. Ich kann jedem nur raten sich gesund zu ernähren, wenig Fleisch zu essen, viel Wasser zu trinken, besonders stilles Wasser, sich zu bewegen und sich zu entgiften um dem Körper das zu geben was er braucht und dann mit Liebe und Leidenschaft sein Leben zu leben.
    Denn nur wir selbst haben es in der Hand uns zu informieren und vor allem nicht der Pharamindustrie, der Lebensmittelindustrie und der Getränkeindustrie mit ihrer Markt- und Werbemacht zu glauben. Essen Sie nichts wofür Reklame gemacht wird. Seit jahrzehnten jagt ein Lebensmittelskandal den anderen und wir bezahlen das alles auch noch!
    LEUTE wacht endlich auf!!!!

  133. 133

    Müller A.
    Hallo liebe Mitbürger, kein Mensch muß sich vorbeugend impfen lassen und auch nicht wenn der Virus im Körper Ärger macht. Die Natur hat uns Chlordioxit geschaffen und diese Substanz ist der wirksamste Killer gegen Vieren, Bakterien, Pilze und andere Unannehmlichkeiten. Das Wirk – Prinzip ist sehr einfach. Dem Chlormolekül fehlen auf der Außenschale 5 Elektronen. Beim Zusammentreffen mit Viren, Bakterien und Pilzen im Körper entreißt das Chlormolekül diesen Winzlingen 5 Elektronen und mit diesen Vorgang stirbt das Virus usw. ab. Dieser Vorgang ist völlig ohne Nebenwirkungen, kostet sehr wenig Geld und kann problemlos wiederholt werden. Ich selber wende MMS seit Jahren erfolgreich an und viele andere Menschen machen das mittlerweile bei über 100 verschiedenen Gesundheitsproblemen. Der Erfinder von MMS heißt Jim Humble. Weitere Infos zu MMS findet ihr beim Alpenparlament.tv und bei YouTube. Die Pharmaindustrie unternimmt alles um solche Informationen zu untergraben. Mein Lebensversicherung heißt MMS zu jeder Zeit und Lebenslage.

  134. 134

    Warum haben Sie nicht sowas wie eine Suchmaschine und was wissen Sie über Knoblauch und Ginseng ect?
    Gibt es ein Buch ect von Ihnen?

    Antwort René Gräber:
    Wenn man in den gängigen Suchmaschinen den Begriff eingibt und dazu meinen Namen, findet man in der Regel, was und ob ich etwas dazu geschrieben habe.
    Bücher finden Sie hier von mir:
    http://renegraeber.de/Buecher.html
    Und zu Gingko und Knoblauch hier ein paar Ausfürhungen:
    http://www.naturheilt.com/heilpflanzen/ginkgo.html
    http://www.naturheilt.com/heilpflanzen/knoblauch.html

  135. 135

    Sg. Hr. Gräber. Sehe heute zum ersten mal ihre Meinung über Grippe-Impfung. Sie mögen wahrscheinlich recht haben in Bezug auf die Schweine- und auch zur Vogelgrippe (haben sie nicht erwähnt) aber nicht über die INFLUENZA. Jährlich sterben Millionen Menschen direkt oder indirekt an Influenza oder deren Folgen. Zwei gute Freunde verstarben 1969 an den Folgen einer Grippe (Herzmuskelentzündung). Nach dem 1. Weltkrieg starben weltweit 19 Mio Menschen an der „Spanischen Grippe“. Seit einer der erwähnten Freuden einfach 3 Wochen nach einer Grippe(Influenza) vom Rad fiel und tot war, werde ich und meine Familie jedes Jahr gegen Influenza nach WHO geimpft. Und seit 1969 hatte ich keine Grippe mehr, auch nicht meine Familienangehörigen. Vorher hatte ich jedes Jahr 2 -3 „grippale Infekte“ und so jedes 2. Jahr eine saftige Grippe (Influenza) mit Fieber bis 39°C über mindestens 5-6 Tage. Das wird bei uns nicht mehr gespielt. Bin heute 76 Jahre alt mit alle möglichen und unmöglichen Alterskrankheiten, aber keine Erkrankung als Folge einer Grippeschutzimpfung. Was mir bei ihren Berichten auffällt, keine einzige Meldung »pro Grippeimpfung«. Ist das nicht ein bisschen viel an Selektion?? Ja, ich weiß, der Mensch war auch noch nie am Mond, alles nur ein Werbegag und Einbildung! Seufz!

  136. 136

    […] Die Grippe-Lüge und noch ein paar weitere Beiträge… […]

  137. Marianne Kuntze-Wagner
    Montag, 8. Dezember 2014 9:59
    137

    Sehr geehrter Herr Gräber,
    ich habe schon seit längerer Zeit Ihren Newsletter abboniert und bin sehr beeindruckt von Ihrem Wissen und Ihrem Engagement. Den hervorragenden Beitrag über „Die Grippe-Lüge“ habe ich auf unserem Blog verlinkt:
    blog.prosper-life.de/2014/12/07/die-grippe-luege/ wie Sie es angeboten hatten, damit möglichst viele Menschen diese Informationen lesen.
    Danke und Grüße
    Marianne Kuntze-Wagner

    Antwort René Gräber:

    Ganz herzlichen Dank! Ich freue mich, wenn mehr Menschen sich Gedanken zu diesen Themen machen. Es müssen und sollen auch gar nicht alle meiner Meinung sein (wäre schlimm) – aber ich meine, dass jeder einmal bewusst eine Entscheidung treffen sollte, sodass man später nicht sagen muss: „Ich habe das gar nicht gewusst!“.

  138. 138

    Schweinegrippe, Vogelgrippe, Ebola und nun das Auftreten multiresistenter Keime in deutschen Krankenhäusern. Was sagt mir das; naheliegend ist doch, daß die Taktik der Verunsicherung funktioniert! Einerseits das Erzeugen von Lethargie, um Ängste und Verunsicherung zu fördern und andererseits läßt sich „weich geklopftes Fleisch“ besser verarbeiten! Was mir täglich auffällt; viele Menschen, auch hoch Gebildete, „zerreden“ Alles, wollen Alles von jeder Seite beleuchten und kommen bei dieser ganzen Rederei immer weiter vom eigentlichen Kern/ Grundproblem ab. Auch heute fällt mir wieder auf, daß Ihr „intelektueller Aufschrei“ für mich befremdend ist! Besteht doch die existentielle Daseinsberechtigung des Kapitalismus in der „Erzeugung von MAXIMALEN Profiten! Auf der Grundlage dessen ist es ja auch nicht verwunderlich, daß die größten amerikanischen Konzerne Pharmazie- und gleichzeitig Nahrungsmittelkonzerne sind. Und so habe ich die Überzeugung, in einer Gesellschaft, die vor Innovation nur so strotzt einen Leitspruch; „… die Geister, die ich rief, werd´ich nicht wieder los…!“ Immer unter dem Aspekt, maximalen Profit erzielen zu wollen!

  139. 139

    Vielen Dank für Ihr Bericht herr Graeber, jeder Mensch hat das Recht auf Profit, Es geht darum, dass einige wenige meinen nur sie hätten das Recht auf Profit, ich bewundere Herrn Graeber, weil er sicher auch Geld verdient, das aber auf faire Art und er teilt sein Wissen mit Anderen sodaß jeder davon profitieren kann, genau das tuen die „Raubtier Kapitalisten“ nicht.

Kommentar abgeben